Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
18.04.2022 19:00
SSC NeapelSSC Neapel1:1AS RomAS Rom
  • 1:0
    Lorenzo Insigne
    11.
  • 1:1
    Stephan El Shaarawy
    90.
StadionDiego Maradona
Zuschauer41.822
Schiedsrichter
Marco Di Bello
11.
37.
52.
62.
64.
57.
68.
68.
82.
82.
90.
17.
71.
78.
46.
75.
75.
84.
86.
  • 90.
    Fazit
    Neapel und Rom trennen sich mit einem gerechten 1:1. Zu Beginn der Partie war Neapel für eine knappe halbe Stunde die bessere Mannschaft und ging verdient in Führung. Danach wurde Rom aber immer besser. Gegen Ende der ersten Hälfte wäre der Ausgleich schon verdient gewesen. Die zweite Hälfte bot wenig Fußball und viele Unterbrechungen. Es kam kein Spielfluss zustande, weil beide Mannschaften sehr viel foulten und lamentierten. Erst durch die Einwechslung von El Shaarawy wurden die Gäste gefährlicher. So war es am Ende auch El Shaarawy, der den verdienten Ausgleich erzielte. Neapel muss sich vorwerfen lassen, heute spielerisch auf niedrigem Niveau agiert zu haben. Roms körperliche Präsenz überwog am Ende. Die Gäste waren dem 2:1 näher als das Heimteam.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Pellegrini bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Ein Römer Kopfball landet in den Armen von Meret.
  • 90.
    Die Gäste haben das Momentum auf ihrer Seite. Kann Rom noch einmal in der Nachspielzeit zuschlagen?
  • 90.
    Der Ausgleich für Rom ist mittlerweile hochverdient. Neapel wollte das 1:0 nur noch über die Zeit retten.
  • 90.
    Tooor für AS Roma, 1:1 durch Stephan El Shaarawy
    Von der rechen Seite bringt Pellegrini eine flache Hereingabe an die Strafraumgrenze. Afena-Gyan lässt durch. Abraham berührt die Kugel leicht und leitet so auf El Shaarawy weiter. El Shaarawy hat links im Strafraum viel Platz und haut dem Ball mit der rechten Innenseite ins untere linke Eck.
  • 90.
    Es gibt tatsächlich acht Minuten Nachspielzeit. Das ist auch gut so.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
  • 90.
    Anguissa weißt heute überhaupt nichts mit dem Ball anzufangen. Es ist ein Rätsel, warum Spalletti den Kameruner noch nicht ausgewechselt hat.
  • 88.
    Die Ecke wird ebenfalls von Koulibaly geklärt.
  • 88.
    Afena-Gyan wird rechts in den Strafraum geschickt. Koulibaly setzt ein perfektes Tackling und klärt zur Ecke.
  • 87.
    Das Spiel hatte in der zweiten Halbzeit unzählige Unterbrechungen. Wenn das alles nachgespielt werden würde, müsste es mindestens acht Minuten Nachspielzeit geben.
  • 86.
    Einwechslung bei AS Roma: Felix Afena-Gyan
  • 86.
    Auswechslung bei AS Roma: Nicolò Zaniolo
  • 86.
    Zaniolo hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt. Es sieht nach einer Muskelverletzung aus. Er muss runter.
  • 85.
    El Shaarawy hat sich auf der linken Seite sehr gut ins Spiel eingefügt. Der Italiener bereitet Neapels Abwehr Schwierigkeiten.
  • 84.
    Einwechslung bei AS Roma: Carles Pérez
  • 84.
    Auswechslung bei AS Roma: Gianluca Mancini
  • 83.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Juan Jesus
  • 83.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Lorenzo Insigne
  • 83.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Dries Mertens
  • 83.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Victor Osimhen
  • 81.
    Osimhen wird rechts in den Strafraum geschickt. Niemand kann den Nigerianer halten. Er geht aufs Tor zu und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball fliegt gegen das Außennetz.
  • 79.
    Rote Karte für Daniel Fuzato (AS Roma)
    Der Ersatzspieler sieht wegen zu heftiger Proteste Rot.
  • 79.
    Nach der Elfmeterszene gab es heftige Proteste von der Bank der Römer. Ein Ersatzspieler sah rot. Mourinho tat sie Situation mit einem sarkastischen Lächeln ab.
  • 76.
    El Shaarawy spielt einen schönen Pass in den Lauf von Zaniolo, der links aufs Tor zugeht. Meret kommt raus und holt Zaniolo von den Beinen. Rom will natürlich einen Elfmeter. Der Torwart hat zwar den Ball gespielt, wenn er Zaniolo aber nicht umgehauen hätte, wäre dieser aufs leere Tor zugegangen. Eine knifflige Szene, die der Schiedsrichter weiterlaufen lässt und auch der VAR sieht keinen Handlungsbedarf.
  • 75.
    Einwechslung bei AS Roma: Stephan El Shaarawy
  • 75.
    Auswechslung bei AS Roma: Nicola Zalewski
  • 75.
    Einwechslung bei AS Roma: Jordan Veretout
  • 75.
    Auswechslung bei AS Roma: Sérgio Oliveira
  • 74.
    Elmas bekommt an der rechten Strafraumecke keine Gegenwehr. Er legt auf Zieliński ab, der erneut aus der Distanz abzieht. Der schwache Schuss geht aber wieder genau auf Rui Patrício.
  • 72.
    Gelbe Karte für Nicolò Zaniolo (AS Roma)
    Mário Rui geht zu einem hohen Ball mit dem Kopf. Zaniolo setzt dazu an, diesen Ball mit dem Fuß zu spielen. Deshalb zieht Mário Rui zurück. Zaniolo sieht das und geht ebenfalls nicht voll hin. Der Schiedsrichter bestraft ihn trotzdem für gefährliches Spiel mit einer Gelben Karte. Das ist eine harte Entscheidung.
  • 71.
    Diesmal hat Elmas kurz vor dem Strafraum viel zu viel Platz. Er zieht mit rechts aus 22 Metern ab. Der Schuss ist aber zu unplatziert. Rui Patrício fängt den Ball.
  • 69.
    Zieliński hat im Zentrum etwas Platz und zieht aus 20 Metern mit links ab. Der Ball rutscht ihm aber über den Schlappen und geht gut zwei Meter links daneben.
  • 68.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Eljif Elmas
  • 68.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Hirving Lozano
  • 68.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Diego Demme
  • 68.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Fabián Ruiz
  • 67.
    Abraham legt eine Flanke gut mit dem Kopf in die Mitte. Mário Rui kommt im letzten Moment dazwischen und rettet für Neapel vor dem einschussbereiten Zaniolo.
  • 66.
    Rom ist wieder nah am Ausgleich. Pellegrini bringt aus dem Zentrum eine Freistoßflanke vor das Tor. Mancini kommt aus sechs Metern zum Kopfball. Sein Abschluss geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
  • 65.
    Das Spiel ist gerade sehr zerfahren. Es gibt viele Unterbrechungen aufgrund von Fouls. So entsteht kein Spielfluss.
  • 64.
    Gelbe Karte für Lorenzo Insigne (SSC Napoli)
    Insigne sieht Gelb, weil er sich zu lautstark über eine Schiedsrichterentscheidung beschwert.
  • 63.
    Gelbe Karte für Hirving Lozano (SSC Napoli)
    Nach der Aktion mit dem vermeintlichen Foul an Lozano regt sich der Mexikaner zu sehr auf. Dafür gibt es Gelb.
  • 62.
    Lozano hat auf rechts Platz und geht mit dem Ball in den Strafraum. Im Zweikampf mit Ibañez geht der Mexikaner zu Boden. Er will einen Elfmeter. Der leichte Stoß reicht für einen Pfiff aber nicht aus.
  • 61.
    Karsdorp bringt von rechts eine gute Flanke in die Mitte. Abraham kann sich in der Mitte aber nicht zwischen Kopf und Fuß entscheiden. So kommt am Ende ein ungefährlicher Kopfball raus, der in den Armen von Meret landet.
  • 60.
    Insigne geht links in den Strafraum und bringt den Ball vor das Tor. Osimhen fehlt ein halber Meter. Der Stürmer steht bei Hereingaben heute einfach nicht gut.
  • 58.
    Zaniolo spielt aus dem Mittelfeld einen guten langen Ball in die Tiefe. Koulibaly steht nicht perfekt, sodass Pellegrini rechts vor dem Tor abschließen kann. Sein Schuss aus spitzem Winkel ist aber kein Problem für Meret. Außerdem war es Abseits.
  • 57.
    Lobotka hat eine Muskelverletzung am Oberschenkel und muss deshalb ausgewechselt werden. Zieliński ersetzt ihn.
  • 56.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Piotr Zieliński
  • 56.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Stanislav Lobotka
  • 55.
    Zalewski geht auf links mit einem guten Antritt auf den Strafraum zu. Dann flankt er mit dem rechten Außenrist. Mit dieser technisch anspruchsvollen Hereingabe hat er sich aber etwas übernommen. Der Ball fliegt einige Meter vor dem ersten Pfosten ins Toraus.
  • 54.
    Sérgio Oliveira kann zum Glück weitermachen.
  • 52.
    Gelbe Karte für Alessandro Zanoli (SSC Napoli)
    Zanoli verspringt der Ball, um ihn noch zu erreichen grätscht er mit offener Sohle rein. Er trifft Sérgio Oliveira voll mit den Stollen am Unterschenkel. Oliveira hebt auch sofort den Arm. Er muss behandelt werden. Die Karte für Zanoli ist nach Ansicht dieser Bilder dunkelgelb.
  • 50.
    Mkhitaryan schaltet sich das erste Mal in die Offensive ein. Nach einem guten Antritt über die linke Seite bringt er den Ball in die Mitte. Am zweiten Pfosten verpasst Karsdorp nur knapp.
  • 48.
    Die Ecke für Neapel bringt nichts ein.
  • 48.
    Lozano geht mit einem guten Antritt auf den Strafraum zu. Dann steckt er auf Osimhen durch, der aus zehn Metern abschließt. Sein Schuss wird aber von einem Verteidiger zur Ecke geblockt.
  • 47.
    Fabián Ruiz bringt von links eine Flanke in die Mitte. Die Hereingabe ist aber zu weit und fliegt ins Toraus.
  • 46.
    Einwechslung bei AS Roma: Henrikh Mkhitaryan
  • 46.
    Auswechslung bei AS Roma: Bryan Cristante
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit
    Neapel geht mit einer knappen 1:0-Führung gegen Rom in die Pause. Die Hausherren gingen früh durch einen Elfmeter von Insigne in Führung. Rausgeholt wurde der Strafstoß von Lozano, der eine starke erste Hälfte spielte. Rom hatte immer wieder Probleme mit langen Bällen auf den Mexikaner. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste immer besser in die Partie, ohne aber ernsthafte Torchancen zu haben. In der Defensive ließ das Team von José Mourinho kaum noch etwas zu. Gegen Ende der ersten Halbzeit zeigte Rom dann auch seine offensiven Qualitäten. Am Ende war Neapel froh, dass es in die Kabine ging. Das Heimteam muss sich in der zweiten Halbzeit wieder steigern, sonst hat die Führung nicht mehr lange Bestand.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Zalewski hat sich bei dem Römer Angriff wehgetan, weil Zanoli ihn unglücklich mit einer Grätsche getroffen hatte. Der Außenverteidiger kann aber nach einer Behandlungspause weitermachen.
  • 45.
    Pellegrini spielt auf links einen guten Pass in den Lauf von Zaniolo, der den Ball flach in die Mitte bringt. Die Hereingabe findet Abraham aber nicht.
  • 45.
    Zalewski setzt sich links im Strafraum viel zu einfach gegen Zanoli durch. Dann schießt er aus spitzem Winkel mit rechts aufs Tor. Meret ist zur Stelle und pariert den Ball.
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45.
    Lozano bringt mal wieder eine Flanke von rechts in die Mitte. Die Strafraumbesetzung von Neapel ist aber bisher nicht gut. Osimhen steht noch nicht da, wo er stehen soll.
  • 43.
    Rom findet aus dem Spiel bisher keine Mittel gegen die gut sortierte Defensive der Hausherren. Die einzige Torchance entstand aus einem Standard.
  • 39.
    Rom ist ganz nah dran am Ausgleich. Pellegrini bringt einen Freistoß von der linken Strafraumecke in die Mitte. Osimhen verlängerte den Ball mit dem Kopf gegen die Latte. Von da aus geht die Kugel ins Aus. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
  • 37.
    Gelbe Karte für Kalidou Koulibaly (SSC Napoli)
    Koulibaly legt sich den Ball im Mittelfeld etwas zu weit vor. Dann grätscht die Kugel weg und trifft mit der Grätsche noch Zalewski. Das ist gefährliches Spiel und wird mit Gelb bestraft.
  • 35.
    Anguissa trägt mal wieder nur noch einen Schuh. Christante hatte ihm den anderen Schuh ohne Absicht durch einen Kontakt im Mittelfeld ausgezogen.
  • 34.
    Eine Ecke, die von Lozano rausgeholt wurde, wird von Insigne in die Mitte gebracht. Am Elfmeterpunkt verpasst ein Neapolitaner und Rom geht in den Konter. Neapel verteidigt den Gegenangriff aber souverän.
  • 33.
    Rom hat sich mittlerweile besser sortiert als noch zu Beginn des Spiels. Nach vorne geht aber nach wie vor wenig und auch Lozano haben die Gäste noch nicht im Griff.
  • 31.
    Pellegrini spielt aus dem Zentrum einen scharfen Pass auf Abraham. Die beiden Spieler hatten aber verschiedenen Gedanken im Kopf. Abraham erwartete den Ball in den Lauf, Pellegrini spielt aber in den Fuß. Deshalb kann Abraham den Pass nicht verarbeiten.
  • 28.
    Rom rückt jetzt erstmals geschlossen nach vorne. Neapel klärt aber alle Hereingaben und geht in den Konter, der am Ende durch ein gutes Tackling von Smalling unterbunden wird.
  • 27.
    Abraham dribbelt sich gut durchs Zentrum, dann steckt er links im Strafraum auf Pellegrini durch. Dessen Hereingabe wird aber geblockt.
  • 26.
    Lozano probiert es mal mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Der Ball wird von einem Verteidiger geblockt.
  • 23.
    Rom kommt bisher überhaupt nicht mit den langen Bällen auf Lozano zurecht. Die Aufstellung des Mexikaners hat sich bereits bezahlt gemacht. Spalletti hat ihm den Vorzug vor dem etwas langsameren Politano gegeben.
  • 20.
    Mário Rui erobert den Ball im Aufbauspiel der Römer. Dann spielt er sich durch einen Doppelpass mit Insigne zur Grundlinie und bringt eine Flanke von links in die Mitte. Osimhen nimmt den Ball am Fünfmeterraum an und zieht mit rechts ab. Sein Schuss wird geblockt. Der zweite Ball landet bei Lozano, der aus spitzem Winkel mit rechts abzieht. Rui Patrício pariert den Schuss mit einer Hand.
  • 19.
    Koulibaly spielt einen guten hohen Pass hinter die Kette in den Lauf von Lozano, der den Ball von rechts in die Mitte legt. Osimhen ist aber gerade verhindert, weil er kurz zuvor gefoult wurde. Deshalb fehlt er in der Mitte und Rom kann klären.
  • 17.
    Gelbe Karte für Bryan Cristante (AS Roma)
    Christante tritt Lobotka im Mittelfeld übel aufs Sprunggelenk. Nachdem der Schiedsrichter zunächst den Vorteil abgewartet hat, gibt er dem Römer zu Recht Gelb. Lobotka kann nach kurzer Behandlung weitermachen.
  • 17.
    Insigne spielt einen tollen Steilpass in den Lauf von Osimhen. Der Stürmer geht rechts in den Strafraum und spielt in die Mitte. Er findet aber keinen Mitspieler. Rom klärt.
  • 16.
    Neapel wirkt in dieser Anfangsphase griffiger. Die Hausherren haben bisher die Oberhand im Mittelfeld.
  • 14.
    Pellegrini rauscht im Mittelfeld mit einer Grätsche in Anguissa rein. Der Neapolitaner bleibt kurz liegen. Er hat seinen Schuh verloren. Das Foul war aber nicht gelbwürdig, weil Pellegrini noch zurückgezogen hat.
  • 13.
    Rom antwortet auf den Gegentreffer mit einer Ecke. Die Hereingabe wird aber von Zanoli am ersten Pfosten geklärt.
  • 11.
    Tooor für SSC Napoli, 1:0 durch Lorenzo Insigne
    Insigne schießt nach einem langsamen Anlauf flach mit der Innenseite ins untere linke Eck. Rui Patrício hat die Ecke geahnt, aber der Schuss ist zu platziert. Der Torwart kommt nicht an den Ball, der direkt neben dem linken Pfosten ins Tor geht.
  • 11.
    Die Römer diskutieren noch ein wenig, aber Marco Di Bello wird seine Entscheidung nicht mehr zurücknehmen.
  • 10.
    Elfmeter für Neapel! Es gab einen eindeutigen Stoß von Ibañez. Lozano konnte durch diesen Kontakt nicht weiterlaufen. Deshalb ist es ein Elfmeter. So sieht es auch der Schiedsrichter.
  • 9.
    Der Schiedsrichter steht in Kontakt mit dem VAR. Er schaut sich die Szene nochmal selbst am Bildschirm an.
  • 7.
    Lobotka spielt einen schönen hohen Pass hinter die Abwehrkette in den Lauf von Lozano. Der Mexikaner geht im Duell mit Ibañez im Strafraum zu Boden. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen. Da hätte man auch auf Elfmeter entscheiden können.
  • 4.
    Karsdorp spielt auf rechts einen abseitsverdächtigen Pass in den Lauf von Zaniolo. Am Strafraum müsste Zaniolo in die Mitte legen, geht aber ins Dribbling und verliert den Ball.
  • 3.
    Anguissa tritt Zalewski im Mittelfeld gegen das linke Bein. Es gibt Freistoß. Beide bleiben kurz liegen, können aber weitermachen.
  • 2.
    Der Ball befindet sich in den ersten Minuten viel an der Außenlinie. Es gibt immer wieder Einwurf.
  • 1.
    Spielbeginn
  • José Mourinho nimmt bei Rom nur einen Wechsel im Gegensatz zum Weiterkommen in der Conference League vor. Im zentralen Mittelfeld beginnt Sérgio Oliveira anstelle von Henrikh Mkhitaryan.
  • Im Vergleich zur Niederlage gegen Florenz tauscht Luciano Spalletti auf drei Positionen. Im zentralen Mittelfeld startet Anguissa anstelle von Zieliński. Auf dem rechten Flügel bekommt Lozano den Vorzug vor Politano. Außerdem fehlt Ospina mit einer Erkältung. Er wird im Tor durch Meret vertreten.
  • Die AS Rom hat den Nachteil, dass ihr letztes Spiel erst am Donnerstag in der Conference League anstand. Die Mannschaft von José Mourinho zog durch einen 4:0-Sieg gegen Bodø/Glimt ins Halbfinale ein. Dort treffen die Römer in zehn Tagen auf Leicester City. Die Liga ist aber aktuell nicht minder spannend. Der Kampf um die europäischen Plätze ist extrem eng. Durch einen Sieg heute würde Rom (5.) bis auf drei Punkte an einen Champions-League-Platz heranrücken. Bei einer Niederlage wäre Rang sieben, der nicht zur Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigt, nur einen Punkt entfernt.
  • Milan hat am Freitag im Kampf um die Meisterschaft vorgelegt. Die Rossoneri haben mit 2:0 gegen Genua gewonnen. Dadurch ist der Vorsprung auf Neapel auf fünf Punkte angewachsen. Für die Süditaliener ist ein Sieg heute also Pflicht, um nicht den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Die Mannschaft von Luciano Spalletti ließ schon am vergangenen Sonntag beim 2:3 gegen Florenz wichtige Punkte liegen. Neapel hat nach wie vor die zweitbeste Defensive der Liga. Diese zeigte sich aber in den vergangenen Wochen etwas anfällig. Seit dem 6. Februar spielten die Neapolitaner nicht mehr zu null in der Liga.
  • Hallo und herzlich willkommen zum 33. Spieltag der Serie A. Heute um 19 Uhr empfängt die SSC Neapel die AS Rom.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.