Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
16.12.2020 20:45
Inter MailandInter1:0SSC NeapelSSC Neapel
  • 1:0
    Romelu Lukaku
    73.
StadionGiuseppe Meazza
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Davide Massa
73.
57.
80.
85.
88.
90.
67.
77.
86.
59.
71.
71.
75.
16.
74.
74.
85.
85.
  • 90.
    Fazit:
    Inter Mailand entscheidet das Verfolgerduell mit 1:0 für sich und keiner weiß, warum. Die ersten 70 Minuten der Partie hätten eigentlich überhaupt keinen Sieger verdient, das Gezeigte grenzte fast an Arbeitsverweigerung. Dann bekam Inter nach einem klaren Foul von David Ospina an Matteo Darmian einen Elfmeter zugesprochen, den Romelu Lukaku sicher verwandelte. Von nun an rannte Napoli, das zuvor zumindest schon ein deutliches Plus an Ballbesitz hatte, trotz Unterzahl - Lorenzo Insigne wurde wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz gestellt - unermüdlich an und hatte plötzlich auch Chancen. Andrea Petagna setzte das Leder gar an den rechten Pfosten und Inter brachte die knappe und glückliche Führung über die Zeit. Die Nerazzurri schließen bis auf einen Punkt zu Milan auf. Napoli muss in den nächsten Wochen sicherlich auf Dries Mertens verzichten, der schon im ersten Durchgang verletzt ausgewechselt wurde.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Die Azzurri laufen unermüdlich an, während Inter nur noch auf den Schlusspfiff wartet. Nun gestaltet sich die Wartephase für die Mailänder allerdings etwas angenehmer, denn Petagna wird für ein Stürmerfoul zurückgepfiffen.
  • 90.
    Es ist wie verhext! Andrea Petagna wird am rechten Pfosten flach angespielt und zieht aus wenigen Metern aus der Drehung ab. Von der Außenseite der Stange prallt die Kugel ins Toraus!
  • 90.
    Gelbe Karte für Samir Handanovič (Inter)
    Der Keeper wird wegen Zeitspiels verwarnt.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90.
    Da ist die nächste Gelegenheit! Matteo Politano kommt nach einem unfreiwilligen Doppelpass mit einem Gegenspieler von rechts zum Abschluss aus spitzem Winkel, allerdings ist Samir Handanovič erneut zur Stelle!
  • 90.
    Es geht nur noch in eine Richtung. Mindestens einen Punkt hätten sich die Gäste wirklich verdient.
  • 88.
    Gelbe Karte für Danilo D'Ambrosio (Inter)
    Kaum auf dem Platz, holt sich auch der Routinier den gelben Karton ab.
  • 86.
    Einwechslung bei Inter: Danilo D'Ambrosio
  • 86.
    Auswechslung bei Inter: Ashley Young
  • 86.
    Napoli setzt sich im letzten Drittel fest. Erst landet ein Politano-Schuss von rechts im Außennetz, bei der anschließenden Ecke wird der eingewechselte Eljif Elmas gerade noch am Kopfball gehindert.
  • 85.
    Gelbe Karte für Milan Škriniar (Inter)
    Die Gangart bleibt hart, Milan Škriniar räumt auf dem Flügel seinen Gegenspieler ab.
  • 85.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Eljif Elmas
  • 85.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Diego Demme
  • 85.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Faouzi Ghoulam
  • 85.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Mário Rui
  • 83.
    Man hat den Eindruck, dass die Messe hier noch nicht gelesen ist. Die Unterzahl ist den Gästen nicht anzumerken, sie verfügen weiterhin über mehr Ballbesitz.
  • 80.
    Napoli hat die Chance zum Ausgleich! Hirving Lozano schnappt sich auf dem rechten Flügel den Ball und legt flach in die Mitte zu Andrea Petagna. Seinen zu unplatzierten Versuch aus zehn Metern lenkt Samir Handanovič gerade noch mit den Fingerspitzen über die Querlatte!
  • 79.
    Gelbe Karte für Romelu Lukaku (Inter)
    Der bislang einzige Torschütze behindert David Ospina beim Abschlag.
  • 78.
    Die Lombarden setzen sich jetzt in der gegnerischen Hälfte fest, sorgen per Freistoß und anschließendem Eckball aber nicht für Torgefahr.
  • 77.
    Im Ernst? Kaum ist mal ein wenig Tempo im Spiel und befindet sich Inter in Überzahl, bringt Antonio Conte tatsächlich Verteidiger für Angreifer.
  • 77.
    Einwechslung bei Inter: Achraf Hakimi
  • 77.
    Auswechslung bei Inter: Lautaro Martínez
  • 75.
    Gelbe Karte für Hirving Lozano (SSC Napoli)
    Bei den Süditalienern ist jetzt ordentlich Frust drin. Hirving Lozano holt sich für ein grobes Foul auf der Außenbahn den gelben Karton ab.
  • 74.
    Insigne musste das Feld wegen Schiedsrichterbeleidigung verlassen. Handelt es sich möglicherweise um ein Missverständnis? "Das hat er nicht gesagt!", beteuert einer seiner Mitspieler.
  • 74.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Matteo Politano
  • 74.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Tiemoué Bakayoko
  • 74.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Fabián Ruiz
  • 74.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Piotr Zieliński
  • 73.
    Tooor für Inter, 1:0 durch Romelu Lukaku
    Der Belgier verwandelt flach in das linke Eck! David Ospina war bereits auf dem Weg in die andere Richtung.
  • 72.
    Rote Karte für Lorenzo Insigne (SSC Napoli)
    Der Kapitän beschwert sich zu lautstark und wird sogar vom Platz gestellt!
  • 71.
    Vorangegangen ist eine Hereingabe von links. Doch stand Darmian da möglicherweise im Abseits?
  • 70.
    Gelbe Karte für David Ospina (SSC Napoli)
    Auf der Gegenseite holt Matteo Darmian einen Elfmeter für Inter heraus! Der Flügelspieler ist im Sechzehner deutlich vor David Ospina am Ball und wird von diesem von den Beinen geholt.
  • 69.
    Das ist die bislang beste Gelegenheit für die Gäste! Eine scharfe Flanke von rechts lenkt Lorenzo Insigne stramm mit der Hacke auf den Kasten. Samir Handanovič reagiert blitzschnell und lenkt den Abschluss aus wenigen Metern zur Seite!
  • 67.
    Erst jetzt vollzieht sich der Wechsel. So rund läuft Brozović allerdings wirklich nicht.
  • 67.
    Einwechslung bei Inter: Stefano Sensi
  • 67.
    Auswechslung bei Inter: Marcelo Brozović
  • 64.
    Unterdessen wartet Marcelo Brozović auf seine Auswechslung. Allerdings wohl eher wegen seiner Gelben Karte als wegen einer Verletzung.
  • 63.
    Das gibt es doch nicht! Ein langer Ball aus dem Nichts findet plötzlich Hirving Lozano im Sechzehner. Im Fallen hebt der Mexikaner das Leder aber nicht nur über Samir Handanovič, sondern aus kurzer Distanz auch deutlich über die Querlatte hinweg! Zudem steht er knapp im Abseits.
  • 61.
    Nun bleibt Marcelo Brozović angeschlagen liegen. Spielfluss kommt weiterhin nur spärlich auf.
  • 59.
    Gelbe Karte für Tiemoué Bakayoko (SSC Napoli)
    Der defensive Mittelfeldmann holt sich für ein hartes Einsteigen gegen Lautaro Martínez die nächste Gelbe Karte ab.
  • 58.
    Der anschließende Freistoß bringt natürlich wieder nichts ein. Doch eine gute Nachricht gibt es für beide Mannschaften: Tabellenführer Milan liegt derzeit überraschend mit 1:2 in Genua zurück.
  • 57.
    Gelbe Karte für Marcelo Brozović (Inter)
    Marcelo Brozović, der schon im ersten Durchgang für ein taktisches Foul verwarnt werden müssen, holt nun für einen Zupfer am auf dem rechten Flügel durchstartenden Hirving Lozano den gelben Karton ab.
  • 55.
    Napoli ist weiterhin das etwas engagiertere zweier heute erschreckend blutleer auftretenden Teams.
  • 54.
    Da ist der erste Abschluss der zweiten Hälfte! Ausgangspunkt ist ein Fehlpass von Marcelo Brozović. Giovanni Di Lorenzo jagt das Leder aus der dritten Reihe weit vorbei.
  • 52.
    Jetzt macht Andrea Petagna immerhin mal einen langen Ball im Strafraum fest. Gegen die dicht gestaffelte Abwehr muss er allerdings auf den linken Flügel ausweichen.
  • 51.
    Das ist sinnbildlich. Kostas Manolas, Innenverteidiger der im ersten Durchgang immerhin noch um Ballbesitz bemühten Neapolitaner, bolzt das Leder von der Mittellinie einfach mal rüber zu Samir Handanovič.
  • 49.
    Auch die zweite Hälfte beginnt nicht besonders schwungvoll. Gennaro Gattuso wird heute nicht allzu sehr unter seiner Augenverletzung leiden, beim Blick auf den Rasen verpasst er sowieso nichts.
  • 46.
    Mit Anstoß für Inter geht es weiter! Personelle Änderungen gibt es nicht zu verzeichnen, allerdings musste Dries Mertens im ersten Durchgang verletzt raus.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Eine der langweiligsten Halbzeiten der bisherigen Serie A-Saison geht folgerichtig torlos zu Ende. Denn Torchancen waren einfach keine vorhanden. Die einzige Ausnahme bildete ein Lautaro Martínez-Abschluss neben den rechten Pfosten, der durch einen krassen Fehlpass von Kalidou Koulibaly eingeleitet wurde. Ansonsten spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab. Im zweiten Durchgang kann es nur besser werden.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45.
    Romelu Lukaku kommt nun mal frei am rechten Pfosten zum Kopfball, setzt das Leder aber deutlich vorbei. Glück für den Belgier, dass die Situation aufgrund eines vorangegangenen Stürmerfouls von Lautaro Martínez bereits abgepfiffen war.
  • 44.
    Es läuft die Schlussphase des ersten Durchgangs. Normalerweise hätte Davide Massa keinen Grund für Nachspielzeit, allerdings wird er aufgrund der Behandlungspause von Dries Mertens wohl noch eine Minute dranhängen.
  • 42.
    Im Anschluss an den kurz ausgeführten Standard flankt Insigne die Kugel jedoch aus dem Halbfeld direkt ins Toraus.
  • 40.
    Endlich ist mal ein wenig Tempo im Spiel! Lorenzo Insigne dringt über den linken Flügel, hat bei seiner Hereingabe aber ebenfalls noch ein Abwehrbein vor sich. Immerhin springt ein Eckball raus.
  • 38.
    Die Gattuso-Elf schafft es mit fünf Mann in den gegnerischen Strafraum. Andrea Petagna versucht es aus halbrechts mit einem Abschluss, der Abpraller landet aber bei einem im Abseits stehenden Mitspieler.
  • 36.
    Den etwas zielstrebigeren Eindruck hinterlassen weiterhin die Gäste. Soeben rauscht eine Di Lorenzo-Flanke von rechts nur knapp am langen Eck vorbei.
  • 35.
    Gestaltet sich die Partie nun etwas offener? Es wäre zumindest wünschenswert, ein Unentschieden hilft ja eigentlich keinem so richtig weiter.
  • 33.
    Napoli kontert umgehend! Andrea Petagna kommt etwas glücklich aus der Zentrale zum Abschluss, die Kugel rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei!
  • 32.
    Jetzt mal wieder die Hausherren mit einer Annäherung. Marcelo Brozović flankt aus dem Halbfeld auf Ashley Young, der mit seiner Kopfballhereingabe aber keinen Mitspieler findet.
  • 30.
    Marcelo Brozović hätte sich nach einem taktischen Foul an Piotr Zieliński nicht über den ersten gelben Karton beschweren dürfen. Zuvor hatte der Unparteiische schon ein recht klares Handspiel eines Neapolitaners übersehen.
  • 28.
    Das ist mal ein etwas zwingenderer Vorstoß! Hirving Lozano findet mit einem langen Seitenwechsel Mário Rui, der wiederum mit einer Hereingabe auf den kurzen Pfosten Andrea Petagna sucht. Stefan de Vrij ist aber vor dem Angreifer am Ball.
  • 27.
    Koulibaly versucht wohl, seinen Fehler wieder gutzumachen und dringt bis in die gegnerische Hälfte vor. Dort agieren seine Mitspieler aber wieder zu einfallslos.
  • 25.
    Aus dem Spiel heraus geht bei beiden Teams weiterhin kaum etwas. Die bislang einzige Gelegenheit verbuchte Lautaro Martínez nach dem schlimmen Fehlpass von Kalidou Koulibaly, ansonsten spielt sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab.
  • 22.
    Inter wird etwas stärker. Eine weite Flanke köpft Kostas Manolas vorsichtshalber vor dem lauernden Lautaro Martínez ins eigene Toraus, den Eckball der Mailänder fängt David Ospina jedoch sicher herunter.
  • 21.
    Für Barella geht es zum Glück schnell weiter. Im Laufe der Partie wird man sicher auf von Mertens Neuigkeiten erfahren, nun agiert allerdings Andrea Petagna in vorderster Front.
  • 19.
    Das gibt es doch nicht! Gerade erst hat Mertens stark humpelnd das Spielfeld verlassen, nun bleibt Nicolò Barella ohne Fremdeinwirkung liegen. Auch er ist wohl schlecht aufgetreten.
  • 17.
    Durch einen krassen Abwehrfehler kommt Inter plötzlich zur ersten Torchance! Kalidou Koulibaly spielt einen Fehlpass genau in die Füße von Nicolò Barella, der umgehend zu Lautaro Martínez weiterleitet. Der Argentinier wirkt etwas überrascht und schiebt das Leder aus zentraler Position nur knapp am rechten Pfosten vorbei!
  • 16.
    Einwechslung bei SSC Napoli: Andrea Petagna
  • 16.
    Auswechslung bei SSC Napoli: Dries Mertens
  • 15.
    Mertens liegt weiterhin weinend am Boden. Er scheint zu ahnen, dass die Ausfallzeit beträchtlich sein wird.
  • 13.
    Zu allem Überfluss scheint sich Mertens bei der Hereingabe ernster wehgetan zu haben. Der Belgier muss außerhalb des Spielfelds behandelt werden.
  • 12.
    Immerhin schlägt Dries Mertens nun mal eine Flanke von rechts in den Sechzehner, Milan Škriniar hat aber alles im Griff und köpft die Kugel raus.
  • 11.
    Mehr als zehn Minuten sind um und die Partie befindet sich weiterhin in der Abtastphase. Beide Teams schaffen es noch fast gar nicht in das letzte Drittel.
  • 9.
    Jetzt mal wieder Inter am Ball. Nicolò Barella wird im Mittelfeld am Trikot gezogen, doch auch dieser kurz ausgeführte Freistoß mündet nicht in einem gefährlichen Angriff.
  • 7.
    Ein überraschender Diagonalpass in die Spitze findet plötzlich Hirving Lozano im Sechzehner, der allerdings in ungünstigem Winkel zum Ball steht und ihn beim Versuch eines Fallrückziehers nicht richtig trifft.
  • 6.
    Mário Rui holt gegen Milan Škriniar einen Freistoß von der Mittellinie heraus. Der Standard wird kurz ausgeführt und leitet die nächste Passstafette der Azzurri ein.
  • 5.
    Nun ist Napoli um Ballbesitz bemüht. Die meisten Kontakte verbucht allerdings Innenverteidiger Kalidou Koulibaly, weit nach vorne geht es noch nicht.
  • 2.
    Inter erwischt den besseren Start. Auf der linken Seite schickt Ashley Young mit einem Steilpass Lautaro Martínez auf die Reise, der Argentinier findet aber kein Durchkommen. Über rechts holt Nicolò Barella schließlich den ersten Eckball der Partie heraus.
  • 1.
    Davide Massa pfeift die Partie an, Napoli hat Anstoß!
  • 1.
    Spielbeginn
  • Da Juventus soeben im Heimspiel gegen Atalanta nicht über ein 1:1 hinaus kam, dürften beide Mannschaften noch motivierter sein. Federico Chiesa brachte die Turiner zwar in Führung, doch der Schweizer Remo Freuler glich im zweiten Durchgang für das Team aus Bergamo aus. Cristiano Ronaldo vergab einen Elfmeter.
  • Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem 2:0-Heimdreier für Inter. Es ist jedoch gut möglich, dass heute mehr Treffer fallen. Die Conte-Elf stellt mit 29 Toren nämlich die beste Offensive der Liga, Napoli belegt mit 26 Buden den zweiten Platz. Über die stabilste Abwehr der Serie A verfügt hingegen überraschend Hellas Verona.
  • Am Wochenende fuhren beide Teams Dreier ein. Inter gewann durch Treffer von Nicolò Barella, Danilo D'Ambrosio und Romelu Lukaku mit 3:1 in Cagliari. Napoli drehte einen Halbzeitrückstand noch in ein 2:1 gegen Sampdoria, Hirving Lozano und Andrea Petagna erzielten die Tore. Für die Azzurri war es das erste Spiel im neu getauften Stadio Diego Armando Maradona.
  • Mit Arturo Vidal und Victor Osimhen fallen zwei ehemalige Bundesliga-Akteure leider verletzt aus. Achraf Hakimi nimmt nach einer leichten Knöchelverletzung nur auf der Bank Platz, genau wie Ivan Perišić. Allerdings kommt der frühere Leipziger Diego Demme bei Napoli mittlerweile auf viele Einsätze und steht heute gar in der Startelf.
  • Inter ist mittlerweile seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen, Napoli gar schon seit sechs Partien. Während die Süditaliener jedoch in der Europa League als Gruppensieger in das Sechzehntelfinale vorgedrungen sind und dort auf Granada treffen werden, musste sich Inter als Schlusslicht seiner Champions League-Gruppe komplett aus dem internationalen Wettbewerb verabschieden.
  • Schönen Abend und herzlich willkommen zum Verfolgerduell in der Serie A! Inter und die SSC Napoli wollen heute zu Spitzenreiter Milan aufschließen. Um 20:45 Uhr geht es im San Siro los!

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.