Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
12.01.2020 20:45
AS RomAS Rom1:2JuventusJuventus Turin
  • 0:1
    Merih Demiral
    3.
  • 0:2
    Cristiano Ronaldo
    10.
  • 1:2
    Diego Perotti
    68.
StadionOlimpico
Zuschauer60.513
Schiedsrichter
Marco Guida
68.
9.
15.
26.
82.
83.
90.
34.
66.
82.
3.
10.
13.
32.
45.
19.
69.
69.
  • 90
    Fazit
    Schluss in Rom, Juventus Turin sichert sich erstmals seit 2014 drei Punkte in einem Auswärtsspiel bei der AS Roma und erobert damit pünktlich zum Abschluss der Hinrunde die Tabellenführung in der Serie A zurück! Dieser Sieg geht insgesamt absolut in Ordnung, denn die Roma schaffte es nicht, Juventus mal über einen längeren Zeitraum unter Druck zu setzen und ins Schwitzen zu bringen. Viele überhastete Abschlüsse landeten im Toraus, die gut 15 Ecken wurden immer wieder geklärt. Die Einfallslosigkeit der Lupi muss somit folgerichtig bestraft werden, obwohl auch Juventus im zweiten Abschnitt nicht mehr viel riskierte. Unter'm Strich wird es den Bianconeri egal sein, die drei Punkte sind eingefahren, während die Roma auf den ungeliebten fünften Tabellenplatz zurückfällt.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Gelbe Karte für Alessandro Florenzi (AS Roma)
  • 90
    Die Roma rennt nochmal an in den Schlusssekunden, aber es sieht so aus als würde die Alte Dame das Ding heute einmal mehr über die Runden geschaukelt bekommen. Cristante schlägt einen Schuss aus der zweiten Reihe weit drüber.
  • 90
    Dickes Ding in der Nachspielzeit! Kolarov findet Džeko mit einem starken Pass in die Schnittstelle, aber der Bosnier wird im Fallen geblockt. Pellegrini bekommt den Abpraller vor die Füße, haut das Ding aber viel zu überhastet über die Latte!
  • 88
    Juventus spielt eine eigene Ecke fast auf direktem Wege wieder zurück zum Keeper. Sie spielen kurzzeitig in Unterzahl durch eine Behandlungspause von Cuadrado.
  • 86
    Weiterhin eine harte Partie mit vielen kleinen und größeren Fouls. Der Roma tut das Chaos nicht gut, es kommen in dieser Phase kaum Chancen zustande.
  • 83
    Roma-Coach Fonseca reagiert und will noch mehr Spieler in der Mitte sehen. So kommt Millionen-Flop Nikola Kalinić nochmal zu seiner Chance im Sturmzentrum.
  • 83
    Einwechslung bei AS Roma: Nikola Kalinić
  • 82
    Auswechslung bei AS Roma: Diego Perotti
  • 82
    Gelbe Karte für Bryan Cristante (AS Roma)
  • 80
    Tor aberkannt! Ronaldo legt bei einem Konter auf links zu Higuaín ab, der die Kugel humorlos flach unten versenkt, doch der Linienrichter hat korrekt gesehen, dass der Argentinier ein paar Zentimeter im Abseits stand.
  • 78
    Ronaldo ist da! Matuidi treibt einen Konter über rechts in die Spitze, findet CR7 am zweiten Pfosten, doch der mehrmalige Weltfußballer schiebt die Pille knapp rechts neben den Pfosten.
  • 76
    Nach der zigsten Ecke der Römer kommt der zweite Ball hoch zurück auf Smalling, der mit dem Kopf an den Elfmeterpunkt weiterleitet, doch der herausstürmende Szczęsny rettet vor dem schussbereiten Džeko.
  • 73
    Die Roma wird in den letzten Minuten nochmal alles nach vorne werfen, aber Juve wird sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen - die Alte Dame kennt solche Situationen zur Genüge.
  • 70
    Einwechslung bei Juventus: Danilo
  • 70
    Auswechslung bei Juventus: Aaron Ramsey
  • 70
    Einwechslung bei Juventus: Gonzalo Higuaín
  • 70
    Auswechslung bei Juventus: Paulo Dybala
  • 68
    Tooor für AS Roma, 1:2 durch Diego Perotti
    Clever verwandelt vom Linksaußen, wartet lange ab und schickt das Ding dann links oben in die Ecke, keine Chance für Szczęsny.
  • 67
    Elfer für die Roma! Nach einer Flanke an den zweiten Pfosten nimmt Alex Sandro die Kugel mit der linken Hand mit. Nach Hinzuziehung des VAR entscheidet der Referee auf Strafstoß.
  • 66
    Einwechslung bei AS Roma: Bryan Cristante
  • 66
    Auswechslung bei AS Roma: Jordan Veretout
  • 66
    Dickes Ding für Džeko! Der Bosnier nimmt die Pille nach einem langen Ball mit der Brust an, dreht sich im Strafraum noch einmal und haut das Ding daraufhin an den linken unteren Pfosten, Riesenglück für Juve!
  • 63
    Ein Querschläger nach dem anderen, die Kerzen überbieten sich in der Höhe. Wie kann darauf noch ein ein Anschlusstreffer entstehen? Auch die Roma-Tifosi scheinen zu verzweifeln.
  • 60
    Das Spielniveau liegt brach, die Roma kann nicht, Juve will nicht und will sich die drei Punkte im Schongang eintüten. Aber wer soll es ihnen vorwerfen angesichts der Harmlosigkeit der Wölfe.
  • 56
    Nach aktuellem Stand würde sich Juve mit diesem Sieg die Tabellenführung rechtzeitig zum Abschluss der Hinrunde zurückholen. Es wäre ein relativ glücklicher Wintermeistertitel - aber wenn es drauf ankam war Juve einfach da.
  • 52
    Es ist das gleiche Spiel: Die Giallorossi versuchen es und schlagen einen Ball nach dem anderen in den Strafraum, darunter auch viele Ecken. Aber vor allem de Ligt klärt heute in schöner Regelmäßigkeit alles weg.
  • 49
    Kein Feuerwerk von der Roma in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs. Die Alte Dame wirkt ballsicherer und selbstbewusster, auch im zweiten Abschnitt bisher.
  • 46
    Weiter geht's ohne Wechsel in Rom.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit
    Juventus Turin erledigt seinen Job in der italienischen Hauptstadt bei der AS Roma bisher äußerst souverän und führt mit 2:0 nach 45 Minuten. Nach dem schnellen Doppelschlag war die Roma bemüht, aber zu ineffektiv, denn das Spiel schlug bereits früh in Härte mit vielen Gelben Karten aus, so mussten Demiral und Zaniolo schon im ersten Durchgang verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Das Ergebnis klingt komfortabel, allerdings wären die Lupi mit einem Treffer wieder zurück im Spiel. Gegessen ist das Ding also noch nicht für den Rekordmeister.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Endlich nochmal die Bianconeri! Ronaldo ist nach einem Konter über rechts durch und schließt flach in die linke Ecke ab, doch Lopez ist schnell unten und kann entschärfen.
  • 45
    ... Spezialist Kolarov bleibt aber einmal mehr an der Mauer hängen, der Serbe ist heute noch nicht glücklich mit seinen Standards.
  • 45
    Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Juventus)
    Der Kolumbianer muss einen schlimmen Ball von Pjanic ausbügeln und nimmt mit einer Grätsche Perotti von den Beinen. Nochmal Freistoß an der Strafraumgrenze also...
  • 44
    Die Uhr tickt herunter, die erste Hälfte hatte viele Unterbrechungen und Verletzungspausen zu bieten. Wirklich Spielfluss kann somit nicht aufkommen, und das kommt den Gästen aus Turin zugute.
  • 40
    Ünder ist gleich bemüht und versucht sich ins Spiel einzubringen, noch sind die Zuspiele aber meist brotlos. Juve steht defensiv nach wie vor sattelfest und lässt nicht viel zu.
  • 37
    Kolarov drischt den folgenden Freistoß eine Meter über die Querlatte - ordentlicher Versucht, mehr aber auch nicht.
  • 36
    Einwechslung bei AS Roma: Cengiz Ünder
  • 36
    Auswechslung bei AS Roma: Nicolò Zaniolo
  • 34
    Ganz bitter, Zaniolo muss gar mit einer Trage vom Platz gefahren werden. Hoffentlich hat er sich nicht wirklich schwer verletzt.
  • 33
    ... sollte Zaniolo nicht weitermachen können, wäre das ein herber Schlag für die Roma. Er ist der Spieler, der den Unterschied machen könnte. Er liegt nach wie vor schmerzverzerrt auf dem Rasen.
  • 32
    Gelbe Karte für Matthijs de Ligt (Juventus)
  • 32
    Zaniolo mit einem Wahnsinnsdribbling im Mittelfeld, er spielt die ganze Juve-Mannschaft aus und wird dann von de Ligt vor dem Sechzehner gestoppt. Er bliebt allerdings auch liegen...
  • 30
    Die Roma ist gewillt, kann die Moral allerdings noch nicht in effektive Offensivaktionen ummünzen. Aktuell haben die Bianconeri keinerlei Probleme, das Ergebnis zu halten und die Gastgeber damit zu verunsichern.
  • 26
    Gelbe Karte für Gianluca Mancini (AS Roma)
  • 24
    Die Gäste spielen das geduldig weiter und versuchen mit Gegenstößen für Überraschungsmomente zu sorgen. Die Roma benötigt einen schnellen Anschlusstreffer, sonst wird Juve immer sicherer.
  • 21
    Eine wilde Partie in diesen Minuten, Juve hat sich früh einen klaren Vorteil erspielt, die Rome reagiert wütend und muss bereits früh aufs Ganze gehen.
  • 19
    Einwechslung bei Juventus: Matthijs de Ligt
  • 19
    Auswechslung bei Juventus: Merih Demiral
  • 18
    Gute Chance für die Gastgeber! Zaniolo bringt von rechts halbhoch hinein, dort klärt Szczęsny zu kurz in die Mitte, aber Pellegrinis Abschluss wird nochmal von Rabiot auf der Linie gerettet, Riesenglück für Juventus!
  • 17
    Merih Demiral kommt nach einem Zweikampf übel auf und scheint sich schwer am linken Bein verletzt zu haben, das sieht nicht gut aus. De Ligt macht sich schon bereit.
  • 15
    Gelbe Karte für Aleksandar Kolarov (AS Roma)
    Eine ruppige Anfangsphase, auch Kolarov sieht für ein Einsteigen im Halbfeld den Karton.
  • 13
    Gelbe Karte für Miralem Pjanić (Juventus)
    Auch Techniker Pjanić kann austeilen und trifft Pellegrini grob in den Hacken, Gelb geht in Ordnung.
  • 10
    Tooor für Juventus, 0:2 durch Cristiano Ronaldo
    CR7 lässt sich in seiner Form nicht zweimal bitten und versenkt den Elfmeter sicher rechts unten, keine Chance für Lopez.
  • 9
    Gelbe Karte für Jordan Veretout (AS Roma)
  • 9
    Elfmeter für Juve! Riesenbock! Veretour vertändelt die Kugel im eigenen Sechzehner, muss das dann wieder aufbügeln und nimmt Dybala am Elfmeterpunkt von den Beinen. Den muss man geben.
  • 6
    Die Roma versucht zu reagieren und Juventus in die eigene Hälfte zu drängen. Ein erster Eckball landet inm Rückraum, wo Kolarov das Sing in die vierte Etage ballert.
  • 3
    Tooor für Juventus, 0:1 durch Merih Demiral
    Der frühe Nackenschlag von der Alten Dame! Dybala steht bei einem harmlosen Freistoß auf dem linken Halbfeld, zieht die Pille per Drehschuss an den langen Pfosten, wo Demiral am schnellsten schaltet und das rechte Bein hinhält - unhaltbar für Lopez schlägt die Kugel ins Netz ein.
  • 1
    Los geht's im Olimpico - die Rome heute in ganz ungewöhnlichen dunkelblauen Trikots, Juve entsprechend komplett in Weiß. Ein ungewohntes Farbbild.
  • 1
    Spielbeginn
  • Maurizio Sarri schickt heute wieder Wojciech Szczęsny im Tor ins Rennen - davor hat der Türke Merih Demiral vorerst den Zweikampf mit de Ligt gewonnen und darf auch heute neben Bonucci starten. Rabiot, Matuidi und Pjanić teilen sich das Mittelfeld auf, während Ramsey den Spielmacher geben und die beiden Spitzen CR7 und Dybala mit präzisen Zuspielen füttern soll. Higuaín sitzt zunächst genauso wie Emre Can auf der Bank.
  • Die Roma startet im 4-3-3 und etwas überraschend mit Diawara und Veretout im defensiven Mittelfeld. Davor wirbeln Perotti und Pellegrini, während Zaniolo von rechts immer wieder mit in die Spitze vorstoßen und den wiedergenesenen Edin Džeko unterstützen soll.
  • Während es für Juve wie immer um den Scudetto geht, wird das primäre Ziel der Römer in dieser Spielzeit sein, die Champions League-Plätze zu sichern. Aktuell sind die Lupi durch den Punktgewinn Atalantas auf Platz fünf zurückgefallen - dies würde sich aber mit einem Remis gegen die Alte Dame wieder ändern. In Richtung Meisterschaft dürfe für die Roma hingegen nichts mehr gehen - zu stark scheint di eKonkurrenz mit Juve, Inter und auch Stadtrivale Lazio dieses Jahr. Dazu kommen immer wieder Aussetzer wie letzte Woche beim 0:2 zu Hause gegen Torino.
  • Die Form spricht zumindest schon mal für die Gäste aus Piemont: Vor Weihnachten gab es in der Serie A einem 2:1-Erfolg bei Sampdoria, im ersten Spiel des neuen Jahres eröffnete Juve mit einem 4:0 gegen das diese Saison so starke Cagliari. Matchwinner in beiden Matches: Cristiano Ronaldo, der gegen Samp ein legendäres "Kopfballtor im Luftstand" erzielte und gegen die Sarden gleich einen Dreierpack hinterher schob. Auch gegen die Roma wird sich CR7 wieder besonders auszeichnen wollen, nachdem es in den letzten Monaten bereits vermehrt Kritik an ihm gegeben hatte.
  • Big Match für die Alte Dame heute Abend: Dank des Ausrutschers von Inter gegen Atalanta gestern Abend (1:1) hat Juventus heute die Möglichkeit, mit einem Sieg bei der Roma die Tabellenführung zurückzuerobern und pünktlich zum Start der Rückrunde kommende Woche als Spitzenreiter in die zweite Saisonhälfte zu starten. Dafür muss allerdings ein Sieg gegen die Giallorossi her - traditionell eine komplizierte Aufgabe für die Bianconeri, schließlich stammt der letzte Ligasieg Juves bei der Roma von 2014(!).
  • Hallo und herzlich willkommen zum Sonntags-Topspiel der italienischen Serie A! Die AS Roma empfängt Rekordmeister Juventus im Olimpico zu Rom.
Anzeige