Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
01.03.2020 21:00
Real MadridReal Madrid2:0BarcelonaFC Barcelona
  • 1:0
    Vinicius Júnior
    71.
  • 2:0
    Mariano
    90.
StadionSantiago Bernabéu
Zuschauer78.237
Schiedsrichter
Antonio Mateu Lahoz
71.
90.
11.
19.
79.
86.
90.
19.
85.
69.
81.
81.
  • 90
    Fazit:
    Real gewinnt einen insgesamt eher faden Clásico mit 2:0 (0:0) gegen einen uninspirierten Meister aus Katalonien. In der ersten Halbzeit haben die Gäste ihr durchaus vorhandenes Chancenplus nicht nutzen können. Nach dem Seitenwechsel hat es der FCB verpasst, einen Gang hochzuschalten. Das ist lediglich den Hausherren gelungen, die sukzessive das Zepter in dieser Partie übernommen haben. So ist das 1:0 (71.) nur folgerichtig gewesen, wobei der Treffer an sich unter großer Barça-Hilfe entstanden ist. In der Nachspielzeit hat Joker Mariano gestochen und Reals Tabellenführung in Zement gegossen.
    Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Abend!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Mariano
    Wahnsinn! Der Kessel kocht! Keine Minute nach seiner Einwechslung macht Mariano den Deckel auf diese prestigeprächtige Partie. Ohne große Gegenwehr darf Mariano von der rechten Seite an den Fünfmeterraum ziehen. Umtiti bietet allenfalls sanften Geleitschutz. Etwas glücklich hüpft das Leder aus kürzester Distanz über ter Stegens Arm hinweg in das kurze Eck. Mariano knipst sein erstes Tor in der laufenden Saison.
  • 90
    Einwechslung bei Real Madrid: Mariano
  • 90
    Auswechslung bei Real Madrid: Karim Benzema
  • 90
    Doch nach Messis schwacher Flanke hat Madrid umgehend den Ball und lässt die Uhr runterlaufen.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90
    Bei einem Freistoß für Barcelona im linken Halbfeld geht ter Stegen schon mit in den Sechzehner.
  • 89
    Reals Kapitän Sergio Ramos haut das Bällchen in die Mauer.
  • 88
    Clever! Benzema sucht nicht den Fernschuss, sondern bricht den Vorstoß lieber ab. Er bedient den eingewechselten Lucas Vázquez am Strafraumrand, der in zentraler Position einen Freistoß zieht.
  • 88
    Natürlich geht der FC Barcelona intensiver vorne drauf. Noch kann Real die Belagerung schadlos überstehen.
  • 86
    Einwechslung bei Real Madrid: Lucas Vázquez
  • 86
    Auswechslung bei Real Madrid: Federico Valverde
  • 85
    Gelbe Karte für Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 84
    Wieder muss ter Stegen eingreifen. Benzema klebt der Ball am Fuß und auch Modrić lässt sich nicht beirren. Vinicius Júnior haut sich dazwischen, gelangt an die Kugel und wird vom wachsamen ter Stegen rechtzeitig vom Spielgerät getrennt.
  • 83
    Vielleicht über eine Standardsituation? Nein! Piqué köpft nach Messis Freistoßflanke aus recht kurzer Distanz am Tor vorbei.
  • 81
    Einwechslung bei FC Barcelona: Ivan Rakitić
  • 81
    Auswechslung bei FC Barcelona: Arthur
  • 81
    Einwechslung bei FC Barcelona: Ansu Fati
  • 81
    Auswechslung bei FC Barcelona: Antoine Griezmann
  • 80
    Zinédine Zidane entscheidet sich für einen positionsgetreuen Wechsel und bringt Ex-Weltfußballer Luka Modrić für Isco.
  • 79
    Einwechslung bei Real Madrid: Luka Modrić
  • 79
    Auswechslung bei Real Madrid: Isco
  • 78
    Wieder Abseits! Zuvor haben Benzema und dann Vinicius Júnior mit der Hacke im gegnerischen Strafraum gewirbelt.
  • 78
    Entschieden ist natürlich noch gar nichts. Titelverteidiger Barça intensiviert seine Bemühungen. Beim Gastgeber stehen Konter nun noch höher im Kurs. Ein weiteres Tor wäre sicherlich die Entscheidung.
  • 76
    Beim 1:0 für Madrid hat Barcelonas Martin Braithwaite nicht gut ausgesehen. Nach seiner Halbchance hat er den Raum nicht gut verteidigt und so den Angriff ermöglicht. Außerdem ist der gegen City nicht eingesetzte Toni Kroos Initiator der ganzen Aktion gewesen und könnte für weiteren Gesprächsstoff hinsichtlich Real und dessen Trainer Zidane gesorgt haben.
  • 75
    Ohje! Früher hätte er den locker mitgenommen, hier und heute verarbeitet Messi den Ball zu schwach und lässt Marcelo sowie Varane die Situation im Verbund ausbügeln.
  • 73
    Bliebe es bei diesem Ergebnis, wäre Real wieder Tabellenführer. Und zwar mit einem Pünktchen vor Barcelona.
  • 71
    Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Vinicius Júnior
    Und da ist die Führung für die kriselnden Hauptstädter! Vinicius Júnior spielt von der linken Außenbahn zurück auf Kroos. Der hat Zeit ohne Ende und zeigt an, dass der Flügel frei ist. Er schickt Vinicius Júnior auf die Reise. Der geht auf das Tor zu, zieht vom linken Fünfereck ab und hat Glück, dass das Spielgerät von Piqué unhaltbar für ter Stegen ins kurze Eck abgefälscht wird. Zweites Saisontor für Vinicius Júnior.
  • 70
    Der nachverpflichtete und viel belächelte Martin Braithwaite kommt direkt zu seiner ersten Chance. Marcelo verschätzt sich und öffnet den Raum. Letztlich missglückt Braithwaites Vorstoß.
  • 69
    Einwechslung bei FC Barcelona: Martin Braithwaite
  • 69
    Auswechslung bei FC Barcelona: Arturo Vidal
  • 69
    Abseits! Gleich drei Mann von Real stehen im verbotenen Raum. Trotzdem zeigt ter Stegen in dieser Szene ebenfalls, was er kann und entschärft einen Fünf-Meter-Schuss von Sergio Ramos mit dem Fuß.
  • 66
    So nicht! Lionel Messi wird links in die Gefahrenzone geschickt. In dieser Szene verzettelt sich der Weltfußballer am Fünfer. Schon ist die Murmel wieder weg.
  • 65
    Wenn es so weitergeht, dürfte es bald im Kasten des Tabellenführers klingeln. Zweitweise kommt gar nichts mehr vom Meister. Dagegen spielt Real immer frecher auf.
  • 63
    Benzema! Nach einem schlechten Abschlag von ter Stegen kommen die Hausherren schnell wieder vor den FCB-Kasten. Karim Benzema zieht nach einer Carvajal-Hereingabe weit rechts am Fünfer direkt ab. Sein Volley rauscht haarscharf an der Kiste vorbei.
  • 61
    Fast das 1:0 für Madrid! Die Angriffe der Blancos werden immer länger. Real arbeitet sich schön durch die gegnerische Offensive. Isco kommt halblinks aus rund sieben Metern zu einem Kopfball aus dem Stand. Diesen setzt er geschickt gegen die Laufrichtung von ter Stegen. Piqué klärt kurz vor der Linie.
  • 61
    Für richtige Entlastung kann das Team von Coach Quique Setién nur noch selten sorgen. Real ist stets auf dem Weg nach vorne.
  • 59
    Langsam aber sicher erhöhen Karim Benzema und Co. die Schlagzahl. Größtes Problem der Weißen ist Nélson Semedo, der immer wieder Vinicius Júnior und auch Karim Benzema abkochen kann.
  • 57
    Piqué packt eine gute Grätsche aus und haut die Kugel weg. Vinicius Júnior kommt einfach nicht durch.
  • 56
    Riesenparade von ter Stegen! Marcelo spielt nach einer kurz ausgeführten Ecke vom linken Strafraumrand zu Isco, der sofort erkennt, dass der FCB passiv hinten klebt. Mustergültig zirkelt er das Leder auf das lange Eck. Marc-André ter Stegen greift über und wischt das Ding zur wirkungslos verpuffenden Ecke weg.
  • 54
    Eieiei! Über Casemiro kommt die Pille schnell in die Hälfte des Gegners. Vinicius Júnior macht einige Meter und bedient Karim Benzema. Der gibt zurück und Vinicius Júnior patzt bei der Ballannahme. Abstoß Barcelona!
  • 53
    Karim Benzema tritt im Halbfeld an und schickt Vinicius Júnior über die linke Außenbahn. Da die Abwehr der Katalanen goldrichtig steht, ist der Angriff des Tabellenzweiten schnell beendet.
  • 50
    Nach Wiederbeginn stehen die Hausherren einen Tick höher. Doch sobald Barça ein paar Meter mit dem Ball zurückgelegt hat, fallen die Königlichen wieder zurück. Offensivszenen gibt es leider keine.
  • 48
    Ecke! Messi bricht halblinks durch, bleibt mit seinem Schuss allerdings hängen. Jordi Alba setzt nach und holt einen Eckstoß raus. Messi tritt den ruhenden Ball von links. Barcelona begeht ein Offensivfoul und wird zurückgepfiffen.
  • 47
    Beide Coaches vertrauen weiterhin auf ihre erste Elf. Zehn der letzten zwölf Ligatore haben die Blancos übrigens in der zweiten Spielhälfte erzielt.
  • 46
    Noch ist es kein hochklassiger Schlagabtausch. Real setzt gute Konter, spielt die finalen Aktionen indes zu ungenau. Barcelona kreiert mehr Chancen, jedoch sind Abschlüsse bis dato zu unpräzise.
  • 46
    Weiter geht es in der spanischen Hauptstadt.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Keine Buden im Klassiker! Real und der FCB gehen mit 0:0 in die Pause. In den ersten 20 Minuten haben sich beide Vereine arg zurückgehalten und nicht auf sonderlich hohem Niveau agiert. Nach und nach haben sich bessere Chancen ergeben, wobei die Gäste die größere Gefahr ausstrahlen. Barcelona versteht es, Real früh unter Druck zu setzen, muss aber auch einige Konter über links hinnehmen. Madrid selbst spielt gegen den Ball zu passiv und hat Glück, dass Barça kein Zielwasser getrunken hat.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    ...Kommando zurück! Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es weiter.
  • 45
    Casemiro bleibt auf dem Rasen liegen und scheint sich verletzt zu haben...
  • 43
    Neun Spieler des FCB stehen vor dem Strafraum der Hauptstädter. Ein Durchkommen ist dennoch nicht möglich. Hinten rührt die Zidane-Truppe Beton an.
  • 41
    Mit strammen Schritten geht es Richtung Halbzeit. Phasenweise bieten beide Klubs nur Magerkost ab.
  • 38
    Courtois rettet gegen Messi! Die Einschläge kommen näher! Lionel Messi zieht kurz an und nimmt ein gutes Zuspiel mit der Brust im Strafraum an. Raphaël Varane eilt herbei und stört "La Pulga" entscheidend. Daraufhin scheitert Messi wieder an Courtois.
  • 37
    Weiterhin überlassen die Weißen dem Titelverteidiger das Feld. Griezmann zieht zentral von der Strafraumkante ab. Geblockt! Dann gehen die Madrilenen nach vorne. Vinicius Júnior verzettelt sich erneut.
  • 34
    Riesenchance für Arthur! Aus heiterem Himmel verbuchen die Katalanen eine dicke Chance! Mit einem langen Ball hebelt Griezmann die gesamte gegnerische Abwehr aus. Toni Kroos ist völlig überfordert und bricht die Rückwärtsbewegung sogar ab. Arthur zündet den Turbo und läuft von links in den Strafraum. Seinen Abschluss aus elf Metern fischt Courtois zur Seite weg. Glück für Real!
  • 34
    Erstaunlich, dass niemand so richtig weiß, wohin mit der Kugel. Auf beiden Seiten ist viel Luft nach oben. Bis dato ist der Clásico eher ein müder Kick.
  • 32
    In der Liga könnte die Bilanz zwischen beiden Klubs nicht ausgeglichener sein. In der Statistik werden 72 Siege für Real, 72 Siege für Barcelona und 35 Unentschieden geführt.
  • 30
    Zwischenzeitlich wirkt das Spiel sehr, sehr statisch. Nicht selten sieht man einige Akteure auf dem Rasen stehen. In dieser Szene machen die Gäste mal Dampf. Antoine Griezmann und Lionel Messi übernehmen die Initiative. Letzterer schießt aus halbrechter Position halbherzig mit seinem schwächeren rechten Fuß in die Arme von Thibaut Courtois.
  • 28
    Casemiro rutscht kurz vor dem eigenen Sechzehner aus. Und Barcelona macht sofort Druck, spielt viele Kurzpässe, kommt allerdings gegen die massive Abwehr nicht durch. Im erweiterten Gegenzug schießt Kroos aus ca. 18 Metern klar über das Gehäuse.
  • 27
    Naja! Valverde flankt scharf von der rechten Außenbahn vor die Kiste. Links am Fünfer verpasst der sprintende Karim Benzema klar.
  • 25
    Puh! Als Heimmannschaft unternehmen die Blancos sehr wenig gegen den Ball. Barcelona lässt das Spielgerät problemlos laufen und bugsiert es von A nach B. Madrid vertraut darauf, dass der FCB - wie gegen Neapel - kaum Chancen aus reinem Ballbesitzfußball generiert. Real möchte nicht ausgekontert werden.
  • 23
    In dieser Phase lassen die Weißen den Tabellenführer gewähren. Real zieht sich zurück und lässt die Katalanen lange den Ball halten.
  • 21
    Erste Gelegenheit für die Katalanen! Mit fünf Mann rücken die Gäste weit nach vorne und kombinieren sich fein über den linken Flügel. Griezmann leitet das Ganze mit einem Pass auf Messi ein. Der Argentinier schickt Jordi Alba links in den Strafraum. Dessen Abschluss mit links ist am Ende zu schwach.
  • 21
    Gute Möglichkeit für die Königlichen! Eigentlich! Isco hat im Rücken der gegnerischen Abwehr Platz ohne Ende, doch Marcelos Flanke missglückt völlig. Dabei ist der Konter an sich gut gewesen.
  • 19
    Gelbe Karte für Jordi Alba (FC Barcelona)
    Auch diese Verwarnung hätte man sich definitiv sparen können.
  • 19
    Gelbe Karte für Dani Carvajal (Real Madrid)
    Da gibt es nicht viel zu sagen. Zu Recht wird Carvajal verwarnt.
  • 17
    Sergio Ramos und Raphaël Varane arbeiten am eigenen Sechzehner clever zusammen und luchsen dem gestarteten Antoine Griezmann die Pille ab. Der ist zuvor von de Jong steil auf die Reise geschickt worden.
  • 17
    Bislang zeigen die Madrilenen die besseren Offensivanlagen. Vor allem über die linke Seite geht etwas. Das liegt jedoch auch daran, dass Barça hier ein kalkuliertes Risiko eingeht und den Gegner erst einmal machen lässt.
  • 15
    Nein! Vinicius Júnior marschiert über links in den gegnerischen Sechzehner. Nélson Semedo versperrt den Weg zum Tor. Daraufhin dreht Vinicius Júnior ab und legt ab für Toni Kroos. Dessen Schlenzer mit links landet auf der Tribüne.
  • 14
    Respektvoller Beginn: So lässt sich das bisherige Geschehen wohl zusammenfassen. Dass weder Real noch Barça gerade ganz auf der Höhe sind, ist deutlich zu spüren.
  • 12
    Real lässt die Murmel ganz gut laufen und findet gegen die hochstehenden Gäste die ein oder andere Lücke. Allerdings werden die finalen Pässe noch zu schlampig gespielt. Dem Titelverteidiger gelingt auf dem Weg nach vorne aber noch weniger. Es fehlen ein klares Konzept sowie der Wille, mit Gas in die Gefahrenzone einzuziehen.
  • 11
    Gelbe Karte für Vinicius Júnior (Real Madrid)
    Schiri Antonio Mateu Lahoz ist bekannt für eine strenge Linie. Mit dieser eher lockeren Gelben Karte setzt er indes eine Marke für die künftigen Aktionen.
  • 10
    Insbesondere über links bekommen die Blancos Räume. Marcelo sprintet bis zur Grundlinie runter. Seine Hereingabe pflückt ter Stegen lässig aus der Luft.
  • 9
    Stark! Der FC Barcelona arbeitet konsequent nach hinten. Kurz hinter der Mittellinie verliert Isco den Ball und Reals Konter ist Geschichte. Im Gegenzug lassen es die Katalanen sehr, sehr gemütlich angehen. Messi und Co. haben ganz offensichtlich keine Eile.
  • 7
    Erster Abschluss der Hausherren! Eine weitere Kroos-Ecke macht Marcelo im Nachgang scharf und der Meister klärt unzureichend. Karim Benzema nimmt die Bogenlampe von Nélson Semedo aus halbrechten 14 Metern direkt. Das Spielgerät flattert über den Kasten von ter Stegen.
  • 6
    Gut gespielt! Über schnelle Kontakte gelangt die Kugel letztlich von Marcelo zu Vinicius Júnior, der immerhin eine Ecke herausholt.
  • 5
    Früh deutet sich an, dass Real gegen den Ball kein aggressives Pressing betreiben wird. Die Elf von Zidane steht vergleichsweise tief und lauert auf schnelle Gegenstöße.
  • 4
    Gleich sechs Katalanen stehen tief in der gegnerischen Hälfte und laufen die Königlichen früh an. Dadurch ergeben sich natürlich auch Räume, die Madrid bislang nicht nutzen kann.
  • 3
    Frenkie de Jong hätte mehrfach aus recht zentralen 18, 19 Metern abziehen können. Stattdessen hat er stets einen noch besser platzierten Kollegen gesucht - vergeblich.
  • 2
    ...die zweite Ecke segelt Richtung kurzen Pfosten, aber Arthur klärt kompromisslos. Messi setzt kurzzeitig zum Konter an, doch niemand unterstützt ihn. Somit muss der Argentinier den Vorstoß abbrechen.
  • 2
    Binnen weniger Sekunden holen die Gastgeber gleich zwei Ecken an der linken Seite heraus...
  • 1
    Und damit rein in das Spektakel! Real stößt an und spielt in weißen Trikots zunächst von links nach rechts. Barcelona spielt im blau-roten Dress.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Akteure betreten bei lauwarmen 13 Grad und Regen den Rasen. Natürlich ist die Kulisse standesgemäß und die Zuschauer werden alles geben, um ihr Team nach vorne zu peitschen.
  • In einer guten Viertelstunde geht es rund. Freuen wir uns auf ein intensives und spannendes Match!
  • Geleitet wird das Topspiel von Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz. An den Seitenlinien assistieren ihm Pau Cebrián Devís sowie Iker De Francisco Grijalba.
  • Vorab noch ein paar Leckerbissen für alle Zahlenfans: Real wartet seit dem 31. Spieltag der Saison 2015/2016 auf einen Erfolg im spanischen Klassiker (2:1 in Barcelona). Vergangene Saison gingen die Königlichen sogar mit 1:5 und 0:1 baden. Im eigenen Stadion hat der Rekordmeister zuletzt 2014/2015 gegen den FCB gewonnen (3:1).
  • Mitte Dezember gab es lediglich ein 0:0 im Hinspiel. An diesem Abend versprechen sich Fußballfans auf der ganzen Welt natürlich mehr Action. Die Blancos benötigen diesen Prestigesieg, um aus dem Tief zu kommen, und die Katalanen selbst könnten mit einem Erfolg ihren Vorsprung auf fünf Zähler ausbauen.
  • "Der Clásico ist immer für uns alle etwas sehr Besonderes. Wir fiebern dem Spiel stets entgegen, wissen aber auch, was da auf uns zukommt. Natürlich möchten wir jedes Spiel gewinnen. Beim Clásico kommt es letztlich einfach darauf an, das Spiel zu genießen und die Vorgaben des Trainers umzusetzen", fasste Barça Keeper Marc-André ter Stegen zusammen. Sein Klub hat sich nach dem Copa-Aus (0:1 in Bilbao) gefangen und drei Ligasiege in Folge eingefahren.
  • Damit hätte sich ein großes Thema bei den Hausherren bereits geklärt. Nach der jüngsten CL-Pleite gegen City wurde Kritik an Zidane laut, der Mittelfeldregisseur Toni Kroos nicht bedacht hatte. An diesem Abend steht der Ex-Münchner wieder in der Startelf. "Wenn es ein schlechtes Ergebnis gibt, wird immer etwas gesucht. Wir haben nicht verloren, weil Toni nicht dabei war. Das kann schon passieren", so Zidane nach dem City-Spiel. Kroos spiele zur Zeit sehr gut, "und wird das weiterhin tun".
  • Entsprechend sprach Reals Trainer Zinédine Zidane vor dem Kracher von einem "heiklen Moment", in dem sich seine Mannschaft gerade befinde. "Aber der Clásico gibt uns die Chance, die Dinge zu ändern. Wir haben einen schlechten Lauf, aber wir ziehen uns selbst da raus. Sonntag haben wir die Chance dazu", erklärte der Franzose weiter. Aktuell führt Barcelona die Primera División mit 55 Punkten vor Madrid (53) an. Allerdings sind auch erst 25 von insgesamt 38 Spieltagen absolviert.
  • Nach drei Heimspielen und insgesamt fünf Begegnungen ohne Sieg befinden sich die gastgebenden Madrilenen in einer hausgemachten Krise. Vergangenen Spieltag verlor das Starensemble von Zinédine Zidane die Tabellenführung wieder an den Titelverteidiger. Während Real mit 0:1 bei Levante UD verlor, feierte Barça ein 5:0-Schützenfest gegen SD Eibar. In der Champions League verlor Real vor heimischer Kulisse mit 1:2 gegen Machester City. Barcelona kam im Achtelfinal-Hinspiel nicht über ein 1:1 bei SSC Napoli hinaus.
  • Buenas noches! Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum 244. Clásico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. Die Königlichen laden den Meister aus Katalonien zum Tanz im 81.044 Zuschauer fassenden Estadio Santiago Bernabéu. Anstoß ist um 21:00 Uhr!
Anzeige