Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90yesyesyesnoyesyesyes90990
  • 1:0
    Xavi
    10.
  • 2:0
    Lionel Messi
    12.
  • 2:1
    Rubén Castro
    32.
  • 2:2
    Roque Santa Cruz
    52.
  • 3:2
    Alexis Sánchez
    75.
  • 4:2
    Lionel Messi
    86.
StadionCamp Nou
Zuschauer69.889
Schiedsrichter
Ignacio Iglesias Villanueva
10.
12.
75.
86.
44.
49.
69.
46.
83.
88.
32.
52.
43.
46.
71.
81.
85.
46.
57.
73.
  • 90
    Fazit:
    Mit viel Mühe sichert sich Barça die drei Punkte gegen Aufsteiger Real Betis Sevilla. Es war ein tolles Spiel mit zwei über lange Strecken ebenbürtigen Mannschaften. Schon in den ersten Minuten deuteten die Gäste an, dass sie ein richtig gutes Spiel machen könnten. Dann aber sorgten Xavi und Messi relativ schnell für vermeintlich klare Verhältnisse. Wer nun mit einem Schaulaufen des Weltpokal-Siegers rechnete, sah sich getäuscht. Nach 32 Minuten gelang den Grün-Weißen der Anschlusstreffer, nach der Halbzeit gar der Ausgleich - und das zu diesem Zeitpunkt auch völlig verdient. Barcelona agierte behäbig und fand einfach nicht zu seinem Kombinationsspiel. Der Ausgleich sorgte aber für die Wende. Zunächst der Platzverweis für Gästeverteidiger Mario, dann das 3:2 für die seitdem wütend anrennenden Katalanen. Lionel Messi machte schließlich nach einem berechtigten Elfmeter alles klar und so darf man sich nun auf den Clásico im Pokal freuen. Am Mittwoch geht es im Santiago Bernabeu gegen Real Madrid, das gestern ebenfalls seine Schwierigkeiten gegen einen vermeintlich Kleinen hatte. Es war ein toller Fußballabend. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und eine gute Nacht!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Zwei Minuten Nachspielzeit. Im Gegenzug zieht Dani Alves aus linker Position ab, verfehlt Castos Kasten aber deutlich.
  • 90
    Die letzte Minute läuft und fast macht Real Betis noch das 4:3! Rubén Castro kommt am linken Pfosten zum Abschluss, aber Valdés kann gut parieren und hat Glück, dass ihm der Ball nicht durch die Hosenträger rutscht.
  • 88
    Iniesta darf sich seinen Sonderapplaus abholen. Über seine linke Seite ging heute sehr viel. In den letzten Minuten darf Adriano seine Künste beweisen.
  • 88
    Einwechslung bei FC Barcelona: Adriano
  • 88
    Auswechslung bei FC Barcelona: Iniesta
  • 86
    Tooor für FC Barcelona, 4:2 durch Lionel Messi
    Deckel drauf! Messi drischt die Kugel halbhoch in die Mitte. Casto war nach rechts unterwegs. Damit ist die Messe endgültig gelesen.
  • 85
    Gelbe Karte für Dorado (Real Betis)
  • 85
    Elfmeter für Barça! Zunächst vergeigen Messi und Abidal zwei Riesenchancen. Danach ist Dorado mit dem Ellenbogen dran. Kann man geben.
  • 83
    Cesc Fábregas hätte um ein Haar das 1:0 erzielt, ansonsten blieb der Neuzugang aus London aber blass. Für ihn ist nun Thiago auf dem Platz.
  • 83
    Einwechslung bei FC Barcelona: Thiago
  • 83
    Auswechslung bei FC Barcelona: Cesc Fábregas
  • 81
    Gelbe Karte für Javier Matilla (Real Betis)
    Matilla läuft Busquets von hinten in die Hacken. Die nächste gelbe Karte.
  • 80
    Real Betis gibt sich nicht geschlagen und sucht selbst in Unterzahl noch den Ausgleich. Tolle Moral der Gäste. Mit solch einer Leistung wird man mit dem Abstieg nur noch sehr wenig zu tun haben.
  • 78
    Wieder lupft Xavi den Ball in den Lauf von Sánchez, doch diesmal kann der Chilene die Kugel nicht kontrollieren. Casto fängt sie sicher ab.
  • 75
    Tooor für FC Barcelona, 3:2 durch Alexis Sánchez
    Und dann ist es doch passiert! Xavi lupft die Kugel am Mittelkreis überragend in den Lauf des gestarteten Sánchez, der aus 18 Metern flach aufs kurze Eck zielt und den unglücklich agierenden Casto damit überwindet. Der Keeper hat seine Hände noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Riesenjubel jetzt im Camp Nou.
  • 75
    Wieder Sánchez! Schöne Flanke von Dani Alves von rechts an den linken Pfosten, wo Sánchez freistehend zum Kopfball kommt und vorbeiköpft!
  • 74
    Casto ist da! Sánchez wird links in den Strafraum geschickt, doch sein Schuss aus spitzem Winkel scheitert am herausgeeilten Torwart der Gäste.
  • 73
    Jetzt wird Beton angerührt. Verteidiger Ustaritz kommt für Stürmer Jorge Molina.
  • 73
    Einwechslung bei Real Betis: Ustaritz
  • 73
    Auswechslung bei Real Betis: Jorge Molina
  • 72
    ...Messi tritt an und haut die Kugel in die Mauer. Das kann er besser.
  • 71
    Gelb-Rote Karte für Mario (Real Betis)
    Real Betis nur noch zu zehnt! Mario lässt vor dem Strafraum das Bein gegen Messi stehen und sieht zurecht Gelb-Rot. Gefährliche Freistoßposition für Barça...
  • 69
    Gelbe Karte für Iniesta (FC Barcelona)
    Gelb wegen Schwalbe für Iniesta. Im Strafraum setzt er gegen Montero zum Haken an und fällt. Eine Berührung war da, aber das war weder Elfmeter noch Schwalbe. Diese gelbe Karte muss man also nicht geben. Auf den Rängen werden schon die weißen Taschentücher geschwenkt.
  • 67
    Da hat Casto Glück! Dani Alves wird im Strafraum hoch von Xavi bedient, doch Casto springt dazwischen, will herausfausten, doch die Kugel springt an den Kopf von Alves, der danach nicht weiß, wo sie ist und schließlich mit ansehen muss, wie sie im Toraus landet. Abstoß.
  • 65
    Natürlich benutzen die Gäste weiterhin ihr Erfolgsrezept. Hinten gut stehen und dann blitzartig kontern. Immer wieder wirkt Barcelona dabei anfällig.
  • 63
    Die Stimmung im Camp Nou ist jetzt richtig gut. "Barça, Barça" schallt es von den Rängen. Auch die Mannschaft auf dem Rasen scheint mit dem 2:2 endgültig aufgewacht zu sein.
  • 60
    Den folgenden Freistoß führen die Hausherren blitzschnell aus, sodass Messi fast alleine vor Casto auftaucht. Dorado ist aber im letzten Moment dazwischen und klärt zur Ecke. Diese bringt aber wieder nichts ein.
  • 60
    Gelbe Karte für Mario (Real Betis)
    Mario legt Messi resolut von hinten. Glasklare, gelbe Karte.
  • 58
    Barcelona erhöht die Schlagzahl. Fábregas wird links im Strafraum hoch bedient, dann aber bei seinem Schuss noch entscheidend von Mario gestört. Der folgende Eckball bringt nichts ein.
  • 57
    Pepe Mel, Trainer von Real Betis, bringt mit Matilla einen defensiven Mittelfeldspieler für den offensiven Sevilla. Der Punkt ist nun das Objekt der Begierde.
  • 57
    Einwechslung bei Real Betis: Javier Matilla
  • 57
    Auswechslung bei Real Betis: Salva Sevilla
  • 56
    Messi!! Man muss sie nur herausfordern, dann läuft die Kugel schon wieder. Sánchez führt den Ball auf dem linken Flügel, gibt flach in den Strafraum, wo Messi aus 15 Metern abzieht und Casto prüft. Der Keeper ist aber unten und pariert sicher.
  • 55
    Die Hausherren reagieren wütend, bauen Druck auf und werden dabei lautstark von ihren Fans unterstützt. Die Zuschauer merken, dass sie ihre Mannschaft heute anfeuern müssen.
  • 52
    Tooor für Real Betis, 2:2 durch Roque Santa Cruz
    Da ist der Ausgleich!! Iniesta verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte an Santa Cruz und dann geht es ganz schnell. Der neue Mann legt auf den linken Flügel zu Rubén Castro, welcher die Übersicht behält und den mitgeeilten Santa Cruz flach am Strafraum bedient. Aus 17 Metern hat der Paraguayer freie Bahn und zirkelt die Kugel sehenswert in die Maschen. Das hat sich angedeutet. Barcelona ist gar nicht mehr bissig. Und damit kassieren die Katalanen schon ihren zweiten Gegentreffer vor heimischem Publikum.
  • 50
    ...Salva Sevilla tritt an, schlägt den Ball aber in die Mauer.
  • 49
    Gelbe Karte für Puyol (FC Barcelona)
    Die dritte Handspiel-Karte in diesem Spiel, diesmal für Puyol. Gefährliche Freistoßposition aus 20 Metern halbrechter Position für die Gäste...
  • 49
    Noch ist keine Veränderung zum ersten Durchgang zu sehen. Nach dem ersten Heim-Gegentor in dieser Saison wirkt Barcelona nicht mehr ganz so sattelfest.
  • 46
    Gelbe Karte für Salva Sevilla (Real Betis)
    Auch Salva Sevilla sieht für ein Handspiel die gelbe Karte. Von Absicht konnte man da aber eher nicht sprechen.
  • 46
    Weiter geht's! Jeweils einen Wechsel auf beiden Seiten gibt es zu vermelden: Roque Santa Cruz kommt bei den Gästen für Iriney. Barcelona bringt Dani Alves für Youngster Isaac Cuenca.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Einwechslung bei FC Barcelona: Dani Alves
  • 46
    Auswechslung bei FC Barcelona: Isaac Cuenca
  • 46
    Einwechslung bei Real Betis: Roque Santa Cruz
  • 46
    Auswechslung bei Real Betis: Iriney
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach richtig unterhaltsamen 45 Minuten steht es 2:1 für den FC Barcelona. Dabei profitieren die Katalanen von ihrer Effizienz. Nach Großchancen steht es nämlich Unentschieden. Real Betis zeigt eine bärenstarke Leistung und kontert sich mit präzisen Pässen immer wieder gefährlich nach vorne. Weiter so! Hier ist noch lange nichts entschieden und Barça muss sich gehörig anstrengen, will man nicht zum zweiten Mal in dieser Saison vor eigenem Publikum Punkte abgeben. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Gelbe Karte für Lionel Messi (FC Barcelona)
    Absichtliches Handspiel von Messi im gegnerischen Strafraum. Dafür gibt es Gelb vom Unparteiischen und ein gellendes Pfeifkonzert von den Rängen.
  • 44
    Zum ersten Mal seit langer Zeit werden die Hausherren in der Offensive wieder aktiv. Iniesta tankt sich über den linken Flügel in den Strafraum und versucht es aus spitzem Winkel. Casto ist aber auf dem Posten und fängt sicher ab.
  • 43
    Gelbe Karte für Iriney (Real Betis)
    Iriney hat im Mittelfeld die Hand im Gesicht von Fábregas. Klare gelbe Karte.
  • 42
    Es ist wohl eines der ausgeglichensten Spiele diese Saison im Camp Nou, die Spiele gegen Real Madrid mal ausgenommen. Real Betis zeigt eine bärenstarke Leistung, überzeugt mit überfallartigen Kontern und präzisem Passspiel. So scheint das große Barcelona schlagbar zu sein.
  • 40
    ...Mensch, sind die heute anfällig bei hohen Bällen. Jorge Molina setzt sich spielend leicht gegen Abidal durch, bekommt aber keinen Druck dahinter und köpft weit drüber.
  • 39
    Eckball Real Betis...
  • 38
    Real Betis hat Morgenluft gewittert und das ist den Andalusiern nun deutlich anzumerken. Die Zuschauer werden ungeduldig und fangen an zu pfeifen. Man kann vor der Leistung der Gäste bisher nur den Hut ziehen.
  • 35
    Jetzt sind die Grün-Weißen wieder mit Feuer bei der Sache. Jeder ballführende Spieler der Katalanen wird mit drei Mann attackiert. Das ist unglaublich kraftraubend, bringt den Meister aber gehörig ins Schwitzen.
  • 32
    Tooor für Real Betis, 2:1 durch Rubén Castro
    Real Betis ist wieder dran, und das hochverdient! Jorge Molina wird von Rubén Castro schön in den Strafraum geschickt und spitzelt die Kugel noch vor dem heranrauschenden Valdés weg. Der Winkel ist allerdings zu spitz und so legt er zurück zu Salva Sevilla. Der Angreifer will wohl selbst schießen, legt damit aber eher unfreiwillig für Rubén Castro auf, der in der Schussbahn steht und nur noch seinen Schlappen hinhalten muss. Kein Abseits und damit der verdiente Anschlusstreffer. Das erste Gegentor für Barcelona im Camp Nou in dieser Primera División-Spielzeit!
  • 31
    Eines kann man sicher sagen. Der Clásico am Mittwoch wird es wieder in sich haben!
  • 28
    Derzeit tut sich nicht viel auf dem Feld. Barça lässt den Ball gekonnt durch die eigenen Reihen laufen und drängt nicht mit aller Macht auf das 3:0. Kräfte schonen ist angesagt.
  • 25
    Nach Großchancen steht es zwar 3:3, auf der Anzeigetafel prangt aber ein großes 2:0. Noch deutlicher kann man nicht ausdrücken, welche die effizientere Mannschaft ist.
  • 22
    Rubén Castro macht es fast wieder spannend! Toll setzt sich Montero da rechts im Strafraum gegen Abidal durch. Sein flacher Pass von der Grundlinie findet Rubén Castro zwölf Meter zentral vor dem Tor, doch der Angreifer semmelt freistehend drüber! Solche Chancen darf man im Camp Nou einfach nicht vergeben.
  • 19
    Die Katalanen ziehen jetzt ihr Kurzpassspiel auf und sind kaum noch zu halten. Jetzt gilt es, zusätzliches Selbstvertrauen für den Clásico gegen Real Madrid am Mittwoch zu tanken.
  • 16
    Iniesta mit dem Kunstschuss! 40 Meter vor dem Tor sieht der Mittelfeldspieler, dass Casto zu weit vor seinem Kasten steht. Es folgt der gaaanz lange Heber, aber der Torhüter ist rechtzeitig zurückgeeilt und kann die Kugel abfangen.
  • 14
    Und weiter geht's! Iniesta wird von Xavi glänzend in den Strafraum geschickt, wartet dann aber zu lange mit dem Abschluss und wird schließlich noch von Dorado abgefangen. Das wäre beinahe der dritte Treffer innerhalb von sechs Minuten gewesen.
  • 12
    Tooor für FC Barcelona, 2:0 durch Lionel Messi
    Und so läuft es dann. Da war Real Betis zehn Minuten lang die bessere Mannschaft, aber wenn Barça erst einmal in Fahrt kommt, gibt es keine Gegenwehr mehr. Iniesta schickt Sánchez auf den linken Flügel. Der Chilene gibt scharf und flach an den langen Pfosten, wo sich Messi bedankt und die Kugel aus drei Metern einschiebt. Somit kann man jetzt schon fast von einer Entscheidung sprechen.
  • 10
    Tooor für FC Barcelona, 1:0 durch Xavi
    Zack, zack bumm und der Ball liegt im Netz. Sánchez steckt links am Strafraum wunderschön durch zu Fábregas. Der Angreifer zielt aus linker Position an den rechten Pfosten, von wo die Kugel zu Xavi springt. Der Regisseur muss sich zentral vor dem leeren Kasten nicht groß anstrengen und drückt den Ball über die Linie. Beim Pass auf Fábregas sahen die Gästeverteidiger eine Abseitsposition aber da war alles astrein.
  • 8
    ...wieder Valdés! Dorado setzt sich am kurzen Pfosten gegen Puyol durch und visiert das kurze Eck an. Der Keeper der Hausherren passt aber gut auf und kann erneut parieren. Ein ganz frecher Auftritt der Gäste bisher.
  • 7
    Molina hat das 0:1 auf dem Fuß!! Salva Sevilla führt den Ball auf dem rechten Flügel, steckt fein durch zu Jorge Molina, der alleine vor Valdés auftaucht und an diesem scheitert! Ecke...
  • 7
    Die ganz große Dominanz strahlen die Hausherren aber noch nicht aus. Die Gäste gehen mutig in die Zweikämpfe und stehen defensiv noch sicher. Wobei die Betonung auf "noch" liegt.
  • 4
    Diese eine Viertelchance soll das Bild aber nicht verfälschen. Barcelona spielt wie gewohnt erst einmal auf Ballbesitz, lässt den Gegner nicht einmal in die Nähe des Balls kommen.
  • 2
    Mit einer gewissen Vorahnung, dass man nicht viele dieser Szenen zu sehen bekommen wird: Die Gäste im Vorwärtsgang. Montero kommt links vor dem Strafraum an den Ball, will zu Jorge Molina durchstecken, doch Valdés hat den Braten gerochen und fängt sicher ab.
  • 1
    Der Ball rollt! Die Hausherren spielen wie gewohnt in ihren rot-blauen Heimtrikots. Real Betis spielt in Grün-Weiß.
  • 1
    Spielbeginn
  • Bevor es losgeht darf Kapitän Puyol aber noch den Weltpokal und Lionel Messi seinen "Ballon d'Or" in die Luft strecken. Dafür gibt es natürlich stehende Ovationen.
  • Die Mannschaften kommen aufs Feld und laute "Barça, Barça, Baaaarça!!"-Rufe hallen von den Rängen. Tolle Stimmung.
  • Schiedsrichter des Spiels ist Ignacio Iglesias Villanueva. Seine Assistenten heißen Alfonso Costoya Rodríguez und Víctor Hugo Fernández Suárez.
  • Barcelona wird heute in einem 3-4-3 antreten. Dabei bilden Puyol, Mascherano und Abidal eine Linie in der Abwehr. Im Mittelfeld laufen das Talent Cuenca, Xavi, Busquets und Iniesta auf. Vorne stürmen Sánchez, Messi und Fábregas. Real Betis agiert in einem 4-3-3.
  • Deutschen Fußballfans werden die meisten Namen der Akteure von Real Betis nicht wirklich etwas sagen. Lediglich der Ex-Münchener Roque Santa Cruz sticht da hervor. Der Paraguayer sitzt allerdings nur auf der Bank. Dabei ließen die Gäste zuletzt aufhorchen: Drei Siege in Folge, gegen Valencia, Atlético Madrid und Gijón. Das bedeutete einen ordentlichen Sprung von Platz 17 auf Platz 11 und die zwischenzeitige Entledigung von den Abstiegssorgen.
  • Am 10. Januar kam Lionel Messi wieder einmal eine große Ehre zuteil. Zum dritten Mal in Folge setzte sich der Argentinier in der Wahl zum Weltfußballer durch. Dauerkonkurrent Cristiano Ronaldo sowie Mannschaftskollege Xavi blieben da nur die Rolle der Gratulanten. Vor allem Ronaldo, der bisher in allen drei Wahlen Zweiter wurde, dürfte dies wurmen. Auch bei den Trainern gab es einen Clásico-Sieger: Pep Guardiola setzte sich gegen José Mourinho und Sir Alex Ferguson von Manchester United durch.
  • Heute gilt die volle Konzentration aber erst einmal den Grün-Weißen aus dem Süden Spaniens. Real ist schließlich mit dem Sieg gestern auf Mallorca auf acht Punkte davongezogen. Die Meisterschaft ist also ernsthaft in Gefahr. Mit einem Dreier heute würde zumindest der alte Abstand von fünf Punkten wiederhergestellt werden.
  • Nach dem Clásico ist in Spanien wie so oft auch vor dem Clásico. Am Mittwoch steht zur Hälfte der Saison bereits der vierte Vergleich zwischen dem FC Barcelona und dem Erzrivalen Real Madrid an. Diesmal im Hinspiel des Pokals. Kein Wunder also, dass Pep Guardiola zur Generalprobe gegen Real Betis fast seine beste Elf aufbietet. Nach diesem Mittwoch werden übrigens auch noch Clásico Nummer fünf in 10 Tagen im Rückspiel sowie Nummer sechs am 35. Spieltag im April ausgetragen. Dann dürfte es aber genug sein - es sei denn, man trifft sich auch noch zweimal in der Champions League.
  • Einen schönen guten Abend! Im Camp Nou empfängt der FC Barcelona Aufsteiger Real Betis Sevilla. Viel Spaß!
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.