freenet-search
menu menu
Mega Angebote von freenet
Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
12.03.2016 20:30
Atlético MadridAtlético3:0DeportivoDeportivo La Coruña
  • 1:0
    Saúl
    18.
  • 2:0
    Antoine Griezmann
    60.
  • 3:0
    Ángel Correa
    82.
StadionVicente Calderón
Zuschauer38.943
Schiedsrichter
Mario Melero López
18.
60.
82.
41.
58.
65.
79.
90.
59.
59.
74.
  • 90.
    Fazit:
    Atlético Madrid entscheidet die Partie gegen Deportivo La Coruna verdient mit 3:0 für sich. Die Hausherren setzen ihre souveräne Vorstellung im zweiten Durchgang fort und lassen den Gästen keine Chance. In der 60. Minute erhöht Griezmann zum 2:0. Anschließend hätte Deportivo den Anschlusstreffer erzielen müssen, doch Cartabia lässt die Gelegenheit liegen. Den Schlusspunkt setzt der eingewechselte Correa in der 82. Minute mit dem Treffer zum 3:0-Endstand. Madrid hält den Abstand zu Barcelona damit bei acht Punkten und bleibt im Kampf um den Titel dabei.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Gelbe Karte für Laure (Deportivo La Coruña)
    Nach einem Frustfoul gegen Saúl holt sich Laure kurz vor dem Schlusspfiff noch die Gelbe Karte ab.
  • 90.
    Es gibt drei Minuten obendrauf.
  • 90.
    Correa hat das 4:0 auf dem Fuß! Erneut wird er in den gegnerischen Strafraum geschickt und versucht von der linken Seite die Kugel an Lux vorbeizuschieben, doch diesmal ist der Keeper zur Stelle und wehrt den Schuss ab.
  • 87.
    Ohne Problemespielt Atlético die letzen Minuten runter und lässt vor allem in der Defensive nichts anbrennen. Lediglich Correa und Óliver Torres machen im Sturm noch ein wenig Betrieb.
  • 84.
    Lux hat sich bei dem Versuch den Treffer zu verhindern weh getan und muss kurz behandelt werden, er kann aber weitermachen.
  • 82.
    Tooor für Atlético Madrid, 3:0 durch Ángel Correa
    Das ist die Entscheidung! Aus dem Mittelfeld schlägt Gabi einen langen Ball bis an den Strafraum der Gäste, wo Correa das Leder gut mitnimmt und am herauslaufenden Lux vorbei zum 3:0 einnetzt.
  • 81.
    Fajr beschäftigt in der Schlussphase nochmal den Madrid-Schlussmann Oblak. Einen halbhohen Ball nimmt er direkt ab und hämmert die Kugel direkt in die Arme des Torwarts.
  • 80.
    Der herausragende Ferreira-Carrasco weicht kurz vor Schluss für Óliver Torres und darf sich von den heimischen Fans feiern lassen.
  • 79.
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Óliver Torres
  • 79.
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Yannick Ferreira-Carrasco
  • 78.
    Oriol Riera macht zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Über die linke Seite macht er ein paar Schritte und will das Leder dann vor den Kasten von Oblak flanken. Seine Hereingabe missglückt allerdings völlig und landet im Toraus.
  • 75.
    Die Gäste wechseln zum letzten Mal. Für Fede Cartabia betritt Oriol Riera den Rasen.
  • 74.
    Einwechslung bei Deportivo La Coruña: Oriol Riera
  • 74.
    Auswechslung bei Deportivo La Coruña: Fede Cartabia
  • 70.
    Rodríguez zieht von der linken Seite in den Strafraum der Madrilenen und kommt zum Abschluss. Das Leder zischt aus 15 Metern nur knapp am linken Pfosten vorbei - Glück für die Hausherren.
  • 66.
    Simeone wechselt erneut. Der Torschütze zum 2:0 verlässt den Rasen - für ihn kommt Kranevitter.
  • 65.
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Koke
  • 65.
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Antoine Griezmann
  • 63.
    Den muss Cartabia machen! Irgendwie rutscht das Leder von der rechten Seite einmal durch den Sechzehner der Madrilenen bis zu dem Depor-Stürmer, der volley auf das eigentlich leere Tor abzieht. Im letzten Moment schmeißt sich Saúl mit seinem Körper in die Schussbahn und lenkt die Kugel mit dem Bauch ab.
  • 60.
    Tooor für Atlético Madrid, 2:0 durch Antoine Griezmann
    Atlético baut die Führung aus! Koke steckt aus dem Rückraum in den gegnerischen Strafraum zu Griezmann durch. Der steht völlig frei, dreht sich einmal um die eigene Achse und versenkt das Spielgerät aus sechs Metern unten rechts im Tor der Gäste. Dieser Treffer wäre vermeidbar gewesen.
  • 59.
    Einwechslung bei Deportivo La Coruña: Luis Alberto
  • 59.
    Auswechslung bei Deportivo La Coruña: Álex
  • 59.
    Einwechslung bei Deportivo La Coruña: Rober
  • 59.
    Auswechslung bei Deportivo La Coruña: Manuel Pablo
  • 59.
    Beide Trainer bringen nun frische Spieler: Auf Seiten der Hausherren kommt Correa, bei Deportivo sind Rober und Luis Alberto neu auf dem Platz.
  • 58.
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
  • 58.
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Luciano Vietto
  • 57.
    Griezmann flankt den Ball scharf vor das Tor der Gäste. Da ist viel Betrieb, doch die Hereingabe findet keinen Abnehmer - trotzdem folgt ein Eckball für die Heimmannschaft.
  • 57.
    Der folgende Eckball bringt nichts ein.
  • 53.
    Wieder macht Ferreira-Carrasco auf sich aufmerksam! Erneut schießt er aus der zweiten Reihe, doch diesmal ist der Depor-Keeper zur Stelle und fischt das Leder aus der unteren linken Ecke.
  • 51.
    Ferreira-Carrasco an die Latte! Die Gastgeber setzen sich auf der linken Seite gut durch und der Belgier macht dann mit dem Ball ein paar Schritte in die Mitte und zieht aus 20 Metern in halblinker Position trocken ab. Das Leder senkt sich noch stark ab, aber prallt nur an den Querbalken.
  • 49.
    Atlético macht da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Die Mannschaft von Diego Simeone bestimmt das Spielgeschehen und hält die Kugel in den eigenen Reihen, ohne große Risiken einzugehen. Nicht ohne Grund haben die Madrilenen mit Abstand die beste Verteidigung der Liga.
  • 46.
    Der Ball rollt wieder. Beide Teams sind unverändert auf den Platz zurückgekehrt.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Atlético Madrid führt zur Halbzeit verdient gegen Deportivo La Coruna mit 1:0. Von Beginn an sind die Madrilenen voll da und lassen den Gegnern kaum eine Chance. Die beinahe logische Konsequenz folgt in der 18. Minute als Saúl per Kopf zur Führung trifft. Im Anschluss konzentriert sich Madrid mehr auf das Verteidigen und Verwalten des Spielstands, ist aber trotzdem näher am zweiten Tor als La Coruna. Spätestens Griezmann hätte die souveräne Leistung seiner Mannschaft kurz vor dem Halbzeitpfiff mit dem 2:0 belohnen müssen, doch er lässt die Chance liegen und so bleibt Deportivo noch im Spiel.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 44.
    ...den folgenden Eckball holt sich Lux aus der Luft.
  • 44.
    Das muss das 2:0 sein! Griezmann wird in die Spitze geschickt und läuft alleine auf den Keeper der Gäste zu. Aus dem vollen Lauf versucht er die Kugel aus sieben Metern am Depor-Schlussmann vorbeizuschieben, doch der verkürzt den Winkel und der Franzose spielt das Leder rechts am Kasten vorbei.
  • 43.
    Aus dem Rückraum sucht Griezmann den Abschluss. Sein Schuss aus circa 20 Metern wird aber noch von dem Bein eines Deportivo-Verteidigers geblockt und landet im Toraus zur Ecke...
  • 41.
    Gelbe Karte für Yannick Ferreira-Carrasco (Atlético Madrid)
    Ferreira-Carrasco fährt im Zweikampf mit Cartabia den Arm aus und trifft seinen Gegenspieler im Gesicht. Der Madrilene sieht seine fünfte Gelbe und fehlt seinem Team damit im nächsten Spiel.
  • 37.
    Griezmann überlupft die gesamte Hintermannschaft von Deportivo und versucht damit Filipe Luís in Szene zu setzen, der in den gegnerischen Strafraum startet. Lux kommt aber aus seinem Tor heraus und fischt das Leder aus der Luft, bevor der Madrilene an den Ball kommen kann.
  • 34.
    Das Spiel hält sich in diesen Minuten hauptsächlich im Mittelfeld auf. Das liegt vor allem daran, dass beide Teams schnell im Rückwärtsgang sind und kompakt verteidigen.
  • 30.
    Borges versucht es aus der Distanz! Von links zieht er in die Mitte und zieht dann aus 25 Metern mit rechts ab. Ein wuchtiger Schuss, der dann aber doch deutlich am Tor von Oblak vorbeigeht.
  • 27.
    La Coruna darf sich nun frei auf dem Spielfeld bewegen - nur im letzten Drittel machen die Hausherren zu und lassen keinen Gegner passieren.
  • 23.
    Fast das 2:0! Atlético läuft einen Konter im eigenen Stadion über Saúl. Im gegnerischen Sechzehner legt er von rechts quer vor den Kasten von Deportivo. Filipe Luís lässt für Ferreira-Carrasco durch, der aus sechs Metern direkt abzieht, aber er schießt genau auf den Keeper, der das Leder festhält. Da wäre mehr drin gewesen!
  • 22.
    Madrid zieht sich nach dem 1:0 mehr in die eigene Hälfte zurück und konzentriert sich auf das Verwalten der Führung. Für die Gäste sollte es jetzt noch schwieriger werden den Zugriff zu bekommen.
  • 18.
    Tooor für Atlético Madrid, 1:0 durch Saúl
    Atlético führt! Über die linke Außenbahn kann Filipe Luís ungestört einige Meter machen und dann eine scheinbar missglückete Flanke quer durch den gegnerischen Strafraum schlagen, doch aus dem Rückraum sprintet Saúl heran und hämmert den Ball per Kopf links ins Tor von Lux.
  • 17.
    Erste dicke Gelegenheit für die Heimmannschaft! Nach einem Freistoß von Koke von der linken Seite steigt Giménez am Fünfmeterraum am höchsten und kommt zum Kopfball. Die Kugel fliegt nur wenige Zentimeter über den Querbalken hinweg.
  • 16.
    Depor ist heute übrigens ohne die eigenen Fans angereist. Bei einem Disput zwischen ihren Anhängern und denen von Atlético kam vor einiger Zeit ein Gäste-Fan ums Leben. Die La Coruna-Fans verzichten daher heute auf den Support, um an seinen Tod zu gedenken.
  • 13.
    Nun wagen sich auch die Gäste erstmals in die gegnerische Hälfte. Ihr Angriff scheitert allerdings früh an der kompakten Defensive des Tabellenzweiten und es geht wieder in die andere Richtung.
  • 9.
    La Coruna kann sich in der Anfangsphase nicht aus der eigenen Hälfte befreien. Nach Lust und Laune dominiert Madrid die Gäste und stößt immer wieder über die Außenbahnen vor. Mit Glück kann Deportivo dem Druck bislang noch standhalten.
  • 6.
    Eine Flanke von der linken Seite fliegt in den Strafraum der Gäste hinein. Ein Depor-Verteidiger versucht das Leder aus dem Gefahrenbereich zu klären, schießt dabei aber Koke an, der fast zum Abschluss kommt, doch Lux ist wachsam und schnappt ihm die Kugel weg.
  • 5.
    Wie zu erwarten war, startet Atlético mit viel Selbstbewusstsein und Sicherheit. Die Madrilenen spielen von Anfang an munter nach vorne und drücken Deportivo in die Defensive.
  • 1.
    Die Hausherren stoßen in den rot-weißen Trikots an. Deportivo spielt ganz in weiß.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Ob Atlético der Favoritenrolle gerecht werden kann, wird sich in wenigen Minuten zeigen, wenn der Schiedsrichter Mario López die Begegnung im Vicente Calderón freigibt.
  • Auch La Coruña erhält eine Serie aufrecht. Allerdings eher im negativen Sinne: Seit 12 Spielen haben die Gäste nicht mehr gewonnen. Madrid geht damit als klarer Favorit in die heutige Partie.
  • Die Hausherren legen eine beachtliche Serie hin. Aus den letzten zwölf Partien verloren die Madrilenen nur das gegen Barcelona – seit sechs Begegnungen ist die Mannschaft von Diego Simeone ungeschlagen.
  • Die Gäste haben mit dem Kampf um die Meisterschaft oder auch im die europäischen Plätze in dieser Saison nichts mehr zu tun. Im Gegenteil: Deportivo muss aufpassen, dass sie nicht in die Abstiegszone geraten. Aktuell liegen sie mit 33 Punkten nur knapp über dem Strich auf Rang 13.
  • Atlético ist der Top-Verfolger des FC Barcelona, der nach dem 6:0-Erfolg über Getafe am Nachmittag bereits elf Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz hat. Für die Madrilenen gilt es am Abend den Abstand erneut auf acht Zähler zu verkürzen.
  • Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag der Primera División. Um 20:30 Uhr empfängt Atlético Madrid Deprotivo La Coruña.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.