Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
08.05.2016 17:00
Real MadridReal Madrid3:2ValenciaValencia CF
  • 1:0
    Cristiano Ronaldo
    26.
  • 2:0
    Karim Benzema
    42.
  • 2:1
    Rodrigo
    55.
  • 3:1
    Cristiano Ronaldo
    58.
  • 3:2
    André Gomes
    82.
StadionSantiago Bernabéu
Zuschauer68.903
Schiedsrichter
David Fernández Borbalán
26.
42.
58.
51.
65.
76.
79.
55.
82.
13.
39.
43.
69.
84.
46.
46.
86.
  • 90
    Fazit
    Ein Spiel, das sehr lahm begann, entwickelte sich zu einem echten Highlight. Die erste Halbzeit hatte Real Madrid im Griff und ging verdient in Führung. Doch der zweite Durchgang gehörte dem FC Valencia, der nie aufsteckte und teilweise Powerplay spielte. Der Sieg für Real ist nicht unverdient, aber auch etwas glücklich, denn Valencia hatte die ein oder andere Riesengelegenheit, scheiterte aber immer wieder am hervorragenden Kiko Casilla, der die Punkte fast im Alleingang sicherte. Nun kommt es am nächsten Wochenende zum Showdown um die Meisterschaft mit dem FC Barcelona. Atlético Madrid hat dagegen keine Möglichkeit mehr, den Titel zu gewinnen.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Atlético Madrid scheint sich aus dem Titelrennen zu verabschieden. Das Team liegt nun zurück. Real dagegen ist noch dabei, aber sie müssen noch etwas zittern.
  • 90
    Drei Minuten werden noch oben drauf gepackt.
  • 89
    Der Sieg von Real Madrid wackelt bedenklich. Zur Pause sah es noch gar nicht danach aus.
  • 87
    Der Ball ist im Netz von Valencia. Aber die Situation war längst abgepfiffen, weil Mateo Kovačić sich im Strafraum absolut gegen die Regel durchgesetzt hat.
  • 86
    Einwechslung bei Valencia CF: Pablo Piatti
  • 86
    Auswechslung bei Valencia CF: Enzo Pérez
  • 85
    Beim FC Barcelona steht der Sieger fest. Im Stadtderby gegen Espanyol gibt es einen Kantersieg, Atletico dagegen müht sich immer noch in Levante.
  • 85
    Warum Rodrigo hier die Rote Karte erhalten hat, weiß niemand so genau. Auch der Bestrafte schaut nur ungläubig und geht dann ratlos vom Platz.
  • 84
    Rote Karte für Rodrigo (Valencia CF)
  • 82
    Tooor für Valencia CF, 3:2 durch André Gomes
    Jetzt wird es wieder spannend. Valencia schafft den inzwischen mehr als verdienten Anschluss. Und was für ein tolles Tor war das. André Gomes nimmt von halblinks Maß und schießt den Ball über Torwart Kiko Casilla hinweg in den Winkel.
  • 80
    Aber wie gut die Madrilenen sind, beweisen sie gerade in dieser Szene. Ein Angriff von Valencia wird abgefangen und Karim Benzema wird geschickt. Er will es allein versuchen, stoppt dann im Strafraum und legt zurück James Rodriguez. Doch anstatt direkt zu schießen, legt der sich den Ball zu weit vor und die nachgerückte Defensive von Valencia kann klären.
  • 80
    Direkt im Gegenzug gibt es die nächste Großchance von Valencia. Santi Mina ist diesmal auf rechts und spielt in die Mitte. Dort hält Rodrigo nur den Schlappen hin, scheitert aber an Kiko Casilla, der echt eine Wahnsinnspartie macht.
  • 79
    Einwechslung bei Real Madrid: Arbeloa
  • 79
    Auswechslung bei Real Madrid: Cristiano Ronaldo
  • 78
    Es ist jetzt ein Spiel auf ein Tor. Kurioserweise auf von Real Madrid.
  • 76
    Einwechslung bei Real Madrid: Jesé Rodríguez
  • 76
    Auswechslung bei Real Madrid: Lucas Vázquez
  • 75
    Santi Mina spielt Danilo links an der Grundlinie schwindelig und passt flach in die Mitte. Paco Alcácer versaut die Ballannahme und das Leder springt direkt zurück zu Santi Mina. Der sieht dann Rodrigo in der Nähe des Strafraums und spielt ihn mustergültig. André Gomes müsste nur ins Tor schießen, aber knallt das Leder über die Latte.
  • 72
    Shkodran Mustafi will per Fernschuss treffen, aber damit kann er Kiko Casilla nicht erschrecken.
  • 71
    Hier ist noch nichts entschiedenm denn Valencia drängt auf den Anschluss. Rodrigo flankt von links scharf und halbhoch in die Mitte. Paco Alcácer kommt mit der Seite des Schuhs an den Ball und bringt ihn gefährlich Richtung Tor. Aber Torwart Kiko Casilla wehrt den Schuss mit beiden Händen um den Pfosten.
  • 69
    Gelbe Karte für Javi Fuego (Valencia CF)
  • 68
    Krasse Fehlentscheidung. Nach einem wundervoll geschippten Pass wird Cristiano Ronaldo wegen angeblicher Abseitsstellung zurückgewunken. Er macht den Torschuss noch, trifft aber nur das Außennetz. Im Nachhinein war es noch nicht mal gleiche Höhe, aber es ist ja eh kein Tor draus geworden.
  • 65
    Einwechslung bei Real Madrid: Mateo Kovačić
  • 65
    Auswechslung bei Real Madrid: Karim Benzema
  • 64
    Die Partie ist nun hochinteressant, weil der FC Valencia hier noch nicht die Segel streichen will.
  • 61
    Pfosten! Meine Herren, hier ist jetzt was los. Rodrigo hat den Ball mittig vor dem Strafraum und spielt nach links auf Parejo. Der schießt direkt innerhalb des Strafraums mit links aufs lange Ecke. Kiko Casilla macht sich lang und lenkt das Leder so ab, dass es nicht ins Netz, sondern gegen den Pfosten klatscht.
  • 58
    Tooor für Real Madrid, 3:1 durch Cristiano Ronaldo
    Das war eine prompte Antwort. Valencia ist etwas weit aufgerückt und James Rodriguez sieht an der Mittellinie, dass Cristiano Ronaldo startet. James spielt einen perfekten Pass in den Lauf und Ronaldo geht noch ein paar Meter, bevor der dann den Ball von halblinks unter die Latte haut. Eine verzweifelte Grätsche von Barragán kommt zu spät.
  • 57
    Lucas Vázquez wird über die rechte Seite geschickt und er geht durch bis kurz vor die Grundlinie, um dann flach in die Mitte zu passen. Torwart Diego Alves kann das Leder aber gerade noch vor Cristiano Ronaldo abfangen.
  • 55
    Tooor für Valencia CF, 2:1 durch Rodrigo
    Das deutete sich irgendwie an, Valencia hatte eine kurze, starke Phase. André Gomes haut den Ball von links flach vor den Kasten. Dort klärt Raphaël Varane etwas halbherzig und spielt das Leder direkt auf Rodrigo. Der fackelt nicht lang und schießt wuchtig ins Netz.
  • 53
    André Gomes versucht es mal mit einem Fernschuss von halblinks. Torwart Kiko Casilla kann den Ball mit einer Parade um den langen Pfosten lenken.
  • 53
    Latte! Der FC Valencia bekommt eine Freistoßchance. Parejo zielt auf den linken Torwinkel, trifft aber nur die Oberseite der Latte.
  • 51
    Der FC Barcelona erhöht ebenfalls und kommt der Meisterschaft damit näher. Es sieht also nicht nach einem Patzer der Katalanen aus.
  • 51
    Gelbe Karte für Casemiro (Real Madrid)
  • 49
    Nur an Torwart Diego Alves liegt es, dass der FC Valencia noch im Spiel ist. Nach einer Flanke von rechts von Lucas Vázquez köpft Karim Benzema aus kurzer Distanz Richtung rechte Torseite. Aber Diego Alves legt sich quer und boxt das Leder weg.
  • 48
    Sergio Ramos tritt jetzt mal den Weg nach vorne an, wählt die linke Seite und flankt weit rüber zu Karim Benzema. Der will auf Cristiano Ronaldo, der in der Mitte einschussbereit steht, aber der Pass wird im letzten Moment von einem Bein eines Valencia-Spielers abgelenkt, so dass Cristiano Ronaldo ihn nicht erreichen kann.
  • 46
    Auswechslung bei Valencia CF: João Cancelo
  • 46
    Einwechslung bei Valencia CF: André Gomes
  • 46
    Auswechslung bei Valencia CF: Aymen Abdennour
  • 46
    Einwechslung bei Valencia CF: Santi Mina
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit
    Nach einem mittelmäßigen Start, kam Real Madrid nach 20 Minuten besser ins Spiel. Der erste Treffer fiel dann genau zur richtigen Zeit. Doch danach drehte Valencia etwas auf und hätte den Ausgleich machen müssen. Die bis dahin sehr defensiven Gäste boten dann mehr Raum, den die Madrilenen kurz vor der Halbzeit nutzten. Inzwischen ist es eine interessante Partie und die Gastgeber sind weiterhin auf Kurs, um den Druck in der Tabelle hochzuhalten.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt.
  • 42
    Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Karim Benzema
    Wie gesagt, Torwart Diego Alves haut den Ball mit einer Hand weg und Toni Kroos nimmt den Abpraller an. João Cancelo fährt ihm in die Parade und spielt den Ball unfreiwillig zurück auf Karim Benzema, der eigentlich im Abseits steht. Der Stürmer nimmt das Geschenk an, dreht sich und spielt den Ball flach ins Tor. Der Treffer zählt natürlich, weil der Ball vom Gegner kam.
  • 41
    Weltklasseparade! James Rodriguez spielt nach einem Fehlpass von Shkodran Mustafi den Ball direkt mit einem langen Pass auf Cristiano Ronaldo. Der hat auf links nur einen Gegenspieler gegen sich, macht ein paar Finten und flankt dann in die Mitte. Dort springt Karim Benzema in die Flanke und lenkt ihn per Hacke Richtung Tor. Aber mit einem Wahnsinnsreflex hält Torwart Diego Alves das Leder aus dem Netz.
  • 40
    Das Spiel beginnt langsam, Spaß zu machen. Der FC Valencia scheint sich hier doch nicht mit einer Niederlage abfinden zu wollen und Real drängt jetzt schon auf eine Vorentscheidung.
  • 37
    Was für eine 100-prozentige! Parejo hat eine sensationelle Idee und steckt mittig vor dem Strafraum auf Paco Alcácer durch. Der ist zwar frei vor Torwart Kiko Casilla, schiebt aber geschickt zurück in die Mitte. Parejo ist mit durchgerannt, erwischt den Querpass aber nur so gerade eben, so dass er den Ball nicht ins leere Tor schiebt, sondern nur weiter nach links. Dort steht João Cancelo und will stattdessen das Leder ins Netz befördern. Inzwischen stehen aber Real-Spieler auf der Linie, um das Tor zu schützen und Cancelo visiert deswegen den Winkel an. Doch das misslingt total und der Ball geht weit über das Tor.
  • 35
    Real Madrid ist nun Tabellenzweiter, weil Absteiger Levante gegen Atético Madrid ausgeglichen hat.
  • 33
    James Rodriguez hat den Ball an der Grundlinie und sieht keine Chance, in die Mitte zu spielen. Also legt er zurück an den Strafraum auf Marcelo. Der flankt direkt butterweich in die Mitte und am Elfmeterpunkt setzt Lucas Vázquez zum Kopfballaufsetzer an. Der war gar nicht so schlecht. Torwart Diego Alves muss sich mächtig strecken, sonst wäre der Ball unten rechts ins Netz gegangen.
  • 32
    So langsam läuft der Motor von Real besser. Danilo wird über die rechte Seite geschickt und flankt scharf in die Mitte. Dort springt Karim Benzema hoch und will den Ball mit der Seite Richtung Tor schlagen, aber bei seinem artistischen Sprung geht die Präzision etwas flöten und er haut das Leder Richtung Oberrang.
  • 30
    Lucas Vázquez und James Rodríguez flanken sich den Ball von links nach rechts und wieder zurück. Die Flanken waren jeweils viel zu weit, es sah aber ganz lustig aus, so, als ob es gewollt war, den Ball über die eigenen Stürmer zu schlagen.
  • 29
    Das Spitzentrio marschiert also weiter im Gleichschritt vorne weg. Die Meisterschaftsaspiranten führen alle.
  • 26
    Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Cristiano Ronaldo
    Jetzt hat es aber geklappt. Marcelo spielt von der linken Seite flach an die Strafraumgrenze auf Cristiano Ronaldo. Der bewegt sich einige Meter nach rechts und schießt dann in die linke untere Ecke. Torwart Diego Alves ist mit dieser Richtungsänderung überfordert, denn auf der Linie bewegte er sich auch nach rechts. Seine Rettungstat bringt nichts, er kommt mit den Armen nicht mehr an den Ball.
  • 25
    Riesenchance! Toni Kroos spielt Cristiano Ronaldo mit einem Traumpass frei. Aber der scheitert völlig freistehend an Torwart Diego Alves.
  • 22
    Es ist ein komisches Spiel. Real kommt nicht durch die dicht gestaffelte Abwehr und Valencia macht aus seinen Konterchancen gar nichts.
  • 19
    Karim Benzema ist wieder da und er meldet sich jetzt zum ersten Mal mit einem Kopfball nach einer Ecke. Er setzt das Leder aber knapp neben den kurzen Pfosten.
  • 16
    Kleine Sensation. Der FC Valencia holt einen Eckstoß heraus, kann daraus aber nichts zählbares machen.
  • 13
    Gelbe Karte für Enzo Pérez (Valencia CF)
  • 12
    Der FC Valencia hat es noch nicht geschafft, eine einzige Offensivaktion zustande zu bringen. Sie setzen wohl eher auf Abwehrbollwerk und Schadensbegrenzung, dabei ist noch gar nichts passiert.
  • 11
    Casemiro wird von Toni Kroos an der Mittellinie angespielt und dann geht er schnurstracks mit dem Ball Richtung Strafraum. Kein Spieler von Valencia hindert ihn daran und kurz vor dem Sechzehner zieht er ab. Da er den Ball nicht voll trifft, kann er damit keinerlei Gefahr auslösen.
  • 8
    Die Madrienen sind schon früh unter Zugzwang, denn Atlético und Barcelona führen bereits.
  • 5
    Au weia, gleich vier Spieler von Real Madrid rennen bei einem Freistoß von Toni Kroos ins Abseits, aber die Fahne bleibt unten. Da überhaupt nichts aus der Situation entstand, können wir das aber schnell ad acta legen und protestiert hat auch niemand, sehr merkwürdig.
  • 2
    Es geht nun los, aber Gareth Bale kann heute nicht mitspielen. Er pausiert wegen Knieproblemen, was eine Schwächung ist, denn Bale war in den letzten Spiel der Sieggarant.
  • 1
    Spielbeginn
  • Der Schiedsrichter heißt David Fernández Borbalán. Unterstützt wird er von den Linienrichtern Raúl Cabañero Martínez und Jorgen Canelo Prieto.
  • Doch mit einem kleinen Zwischenspurt von drei Siegen in Folge keimte wieder etwas Hoffnung auf. Doch dieses Pflänzchen war schon zart genug, denn dafür hätte Valencia alles gewinnen und gleichzeitig der FC Sevilla alles verlieren müssen. Das ist nun nicht mehr möglich, denn der Punktabstand zwischen beiden Teams ist zu groß. Man kann heute also befreit aufspielen und Real Madrid die Meisterschaft versauen. Oder man präsentiert sich als guter Gastgeber, kickt ein wenig mit und hält die Liga spannend.
  • Der FC Valencia hat dagegen am letzten Spieltag die letzte Minimalchance auf einen erfolgreichen Saisonabschluss verspielt. Mit der Niederlage gegen den FC Villareal hat das Team keine Möglichkeit mehr, sich für die Europa League zu qualifizieren. Und das wäre wohl das Mindeste gewesen, wenn man von den Ansprüchen des Clubs ausgeht. In dieser Saison spielte man in der Champions League, schied dort aus und musste dann in der Europa League im Viertelfinale die Segel streichen. Und in der Liga lief es ebenso wenig gut.
  • Und so muss es auch weiter gehen, wenn es noch mit der Meisterschaft klappen soll. Nur Siege zählen noch, ein Unentschieden wäre zu wenig, selbst wenn die Konkurrenz verlieren sollte. Denn in Spanien zählt der direkte Vergleich und nicht das Torverhältnis. Und da liegt Real im Hintertreffen. Das Halbfinale in der CL unter der Woche sollte nicht allzu sehr geschlaucht haben. Die Madrilenen haben nicht mehr getan, als nötig, als ein eher schwaches und mit wenig Selbstbewusstsein ausgestattetes Manchester City zu besiegen. Wir werden sehen, ob es heute auch einfach wird. In der Rolle des Jägers fühlt sich Real jedenfalls wohl, aber langsam reicht das nicht mehr, weil die Spieltage aus gehen.
  • Während in anderen Topligen Europas schon lange feststeht, wer die Trophäe erhält, so ist in Spanien immer noch hochinteressant. Und alle drei Spitzenclubs haben noch einiges vor. Real Madrid hat sich unter der Woche für das Finale der Champions League qualifiziert und trifft dort wie 2014 ausgerechnet auf den Stadtrivalen Atletico Madrid. Alle beiden Teams verfolgen aber auch noch den FC Barcelona, der dazu im Finale der Copa del Rey steht und dort auf den Europa League-Finalisten FC Sevilla trifft. Doch jetzt geht es erst einmal um den nationalen Titel in La Liga. Und dort haben die Königlichen die letzten zehn Partien für sich entscheiden können.
  • Es spitzt sich immer weiter zu in Spaniens Eliteliga. Seit Wochen liegen drei Teams vorne gleich auf. Wir haben die Schwächephase vom FC Barcelona, als der Verein drei Spiele hintereinander verlor und damit einen großen Vorsprung in der Tabelle einfach aus der Hand gab, schon mehrmals erwähnt. Aber die Tabellenführung haben sich die Katalanen bisher noch nicht nehmen lassen. Und die Verfolger können auch machen, was sie wollen, sollte sich der Spitzenreiter keine Blöße mehr geben, ist er Meister. Für Real Madrid gilt es heute, die Hausaufgaben zu erledigen. Und das sollte gegen den FC Valencia möglich sein, denn für das Team ist die Saison seit dem letzten Spieltag eigentlich vorbei.
  • Hallo und herzlich willkommen zum 37. Spieltag in der Primera Division. Real Madrid empfängt heute den FC Valencia.
Anzeige