Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
13.03.2022 17:30
Arsenal FCArsenal2:0LeicesterLeicester City
  • 1:0
    Thomas Partey
    11.
  • 2:0
    Alexandre Lacazette
    59.
StadionEmirates Stadium
Zuschauer60.111
Schiedsrichter
Anthony Taylor
11.
59.
78.
85.
88.
30.
58.
80.
61.
61.
74.
  • 90.
    Fazit
    Arsenal holt durch ein souveränes 2:0 gegen Leicester den fünften Ligasieg in Folge. In der ersten halben Stunde waren die Gunners die klar bessere Mannschaften und führten hochverdient mit 1:0. Dann gab es einen Bruch im Spiel. Arsenal zog sich zurück und Leicester übernahm die Kontrolle. Die Foxes erzielten bis zur Pause aber kein Tor. Nach der Halbzeit waren die Hausherren wieder wacher. Eine knifflige Szene mit einem Handspiel von Söyüncü führte nach 60 Minuten per Elfmeter zum verdienten 2:0. Danach bäumte sich Leicester noch einmal auf. Aber nach einer kurzen Druckphase ohne Torerfolg war das Spiel eigentlich gelaufen. Arsenal spielte die Uhr souverän runter. Durch den Sieg springen die Nordlondoner in der Tabelle auf Rang vier.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Leicester taucht nochmal im Arsneal-Strafraum auf. Der Abschluss von Dewsbury-Hall wird aber geblockt und landet in den Armen von Ramsdale.
  • 90.
    Anthony Taylor gibt aufgrund des langen Reviews vor dem Elfmeter nochmal fünf Minuten oben drauf.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90.
    Hier passiert nichts mehr. Das Spiel ist gelaufen.
  • 88.
    Einwechslung bei Arsenal FC: Eddie Nketiah
  • 88.
    Auswechslung bei Arsenal FC: Alexandre Lacazette
  • 86.
    Das Spiel läuft jetzt in aller Ruhe dem Ende entgegen. Leicester glaubt nicht mehr an sich selbst. Arsenal hat sichtlich Spaß am Fußballspielen.
  • 85.
    Einwechslung bei Arsenal FC: Nicolas Pépé
  • 85.
    Auswechslung bei Arsenal FC: Bukayo Saka
  • 83.
    Xhaka steckt auf links auf Smith Rowe durch. Die halbe Leicester-Verteidigung bleibt stehen, weil es nach Abseits aussah. Das Spiel läuft aber weiter. Smith Rowe geht auf Schmeichel zu und zieht aus spitzem Winkel mit rechts ab. Der Torwart wehrt den Ball zu Ecke ab, die nichts einbringt.
  • 82.
    Der folgende Freistoß führt nur zu einem Fernschuss von Saka, der von Söyüncü geblockt wird. Dann klärt Leicester.
  • 80.
    Gelbe Karte für Patson Daka (Leicester City)
    Saka geht aus einem Gewusel im Mittelfeld als Sieger hervor und sprintet auf den Leicester-Strafraum zu. Daka verhindert durch sein das Festhalten des Angreifers Schlimmeres und bekommt dafür Gelb.
  • 78.
    Xhaka macht im Konter ordentlich Meter mit dem Ball am Fuß im Spielfeldzentrum. Aus 25 Metern zieht er dann ab. Sein Schuss geht zwei Meter drüber.
  • 77.
    Einwechslung bei Arsenal FC: Emile Smith Rowe
  • 77.
    Auswechslung bei Arsenal FC: Gabriel Martinelli
  • 75.
    Arsenal hat es geschafft, Leicester nach der kurzen Druckphase der Gäste in Folge des 2:0 wieder den Wind aus den Segeln zu nehmen. Jetzt sind die Gunners wieder dominant und die Uhr läuft für sie.
  • 74.
    Einwechslung bei Leicester City: Patson Daka
  • 74.
    Auswechslung bei Leicester City: Kelechi Iheanacho
  • 74.
    Ødegaard und Martinelli präsentieren ein kleines Kabinettstückchen im Leicester Strafraum. Martinelli hält den Ball dabei mehrmals hoch. Das ist aber brotlose Kunst, weil die Foxes klären können.
  • 72.
    Iheanacho nimmt sich mal einen Abschluss aus der zweiten Reihe. Sein Schuss hat aber nicht genug Power. Er landet in den Armen von Ramsdale.
  • 70.
    Iheanacho trifft bei einem Zweikampf im Mittelfeld White mit dem Arm im Gesicht. Für eine ähnliche Aktion hat er im ersten Durchgang Gelb bekommen. Jetzt hat er Glück, dass es nicht die zweite Karte gibt.
  • 68.
    Leicester übernimmt jetzt die Spielkontrolle. Die Gunners müssen aufpassen, dass sich das Spiel nicht wie in der ersten Halbzeit zugunsten der Gäste verschiebt. Dann wären zwei Tore alles anderes als ausgeschlossen.
  • 66.
    Barnes und Iheanacho kombinieren sich auf links in den Strafraum. Kurz bevor Barnes aus acht Metern zentraler Position mit rechts abziehen kann, kommt ein Arsenal-Verteidiger dazwischen und klärt.
  • 64.
    Maddison setzt im Konter Albrighton auf rechts in Szene, der von der Strafraumecke direkt abzieht. Sein Schuss wird abgefälscht. Ramsdale fängt den Ball trotzdem.
  • 61.
    Einwechslung bei Leicester City: Wilfred Ndidi
  • 61.
    Auswechslung bei Leicester City: Kiernan Dewsbury-Hall
  • 61.
    Einwechslung bei Leicester City: James Justin
  • 61.
    Auswechslung bei Leicester City: Ricardo Pereira
  • 60.
    Die Elfmeterentscheidung ist bitter für Leicester. Söyüncü hat den Ball eindeutig mit der Hand berührt. Die Flugbahn hat er damit nicht wirklich beeinflusst. Trotzdem hat seine Hand da einfach nichts zu suchen.
  • 59.
    Tooor für Arsenal FC, 2:0 durch Alexandre Lacazette
    Lacazette stoppt im Anlauf ab. Schmeichel springt nach links. Der Franzose schießt trotzdem in diese Ecke. Der Schuss geht aber oben ins Kreuzeck. Keine Chance für den Torwart.
  • 58.
    Gelbe Karte für Çağlar Söyüncü (Leicester City)
    Söyüncü bekommt für das Handspiel, das zum Elfmeter führte, Gelb.
  • 56.
    Nach der Doppelchance gibt es ein langes Review des VARs, weil Söyüncü den Kopfball von Partey leicht mit der Hand berührt hat. Anthony Taylor guckt es sich auch selbst nochmal an. Es ist eine knifflige Szene, aber der Schiri entscheidet auf Strafstoß.
  • 54.
    Ødegaard bringt eine Freistoßflanke von links in die Mitte. White kommt zum Abschluss. Schmeichel pariert stark. Der Ball landet auf dem Kopf von Partey, der aus vier Metern aufs leer Tor köpft. Thomas klärt auf der Linie.
  • 51.
    Von links bringt Tierney eine Flanke auf den langen Pfosten. Dort nimmt Saka den Ball volley mit links. Er trifft die Kugel zwar nicht voll, aber Schmeichel muss trotzdem fliegen. Der Torwart klärt mit einer Faust.
  • 50.
    Ein Seitenwechsel im Mittelfeld ist zu hoch für Xhaka und fliegt ins Seitenaus. Der Schweizer fängt den Ball mit den Händen. Bei dieser Aktion stand er aber noch im Feld. Deshalb gibt es Freistoß für Leicester. Das war eine kuriose Szene.
  • 49.
    Arsenal kommt gut aus der Kabine. Die Hausherren haben die Lethargie der letzten 15 Minuten vor der Pause abgelegt.
  • 48.
    Tierney bringt aus dem linken Halbfeld eine halbhohe Flanke in die Mitte. Gabriel ist nach einem Standard noch mit vorne. Der Innenverteidiger probiert es aus acht Metern mit der Hacke. Der Ball geht aber ein paar Meter links am Tor vorbei.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit
    Der FC Arsenal geht mit einer knappen 1:0-Führung gegen Leicester in die Kabine. Die Gunners kamen sehr gut in die Partie. Sie übernahmen sofort die Spielkontrolle und gingen schon nach elf Minuten in Führung. Auch danach waren die Rollen klar verteilt. Vor allem Martin Ødegaard bekamen die Foxes nicht in den Griff. Torschütze Thomas Partey traf noch einmal das Lattenkreuz. Doch nach 30 Minuten legte sich bei Arsenal plötzlich ein Schalter um. Die Hausherren kamen überhaupt nicht mehr in die Zweikämpfen und liefen nur noch hinterher. Leicester übernahm die Spielkontrolle und erarbeitete sich einige Chancen. Am Ende war die Pausenführung für die Gunners etwas glücklich.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43.
    Maddison bringt eine Freistoßflanke aus dem Zentrum in den Strafraum. Am langen Pfosten probiert Söyüncü, den Ball in die Mitte zu legen. Die Hereingabe rutscht ihm aber über den Schlappen und fliegt weit über das Tor.
  • 42.
    Arsenal kommt überhaupt nicht mehr in die Zweikämpfe. Die Gunners laufen nur noch hinterher. Sie blicken sehnsüchtig der Pause entgegen.
  • 40.
    Maddison bringt die nächste Hereingabe von rechts in die Mitte. Die Strafraumbesetzung ist aber nicht gut. Ein Arsenal-Verteidiger klärt per Kopf.
  • 39.
    In den letzten fünf Minuten hatte Leicester 88 Prozent Ballbesitz. Arsenal holt die Gäste durch eigene Inaktivität zurück ins Spiel.
  • 36.
    Im Nachgang der Ecke bringt Albrighton eine gute Flanke aus dem rechten Halbfeld mit dem schwachen linken Fuß in die Mitte. Am Fünfmeterraum kommt Barnes zum Kopfball. Der Abschluss geht auf den linken Winkel, aber Ramsdale wischt den Ball mit einer Hand weg. Starke Parade.
  • 35.
    Gabriel und sein Namensvetter Gabriel Martinelli wollen einen Ball am eigenen Strafraum unbedingt ins Aus rollen lassen, anstatt ihn wegzuhauen. Zwei Leicester-Angreifer kommen dazwischen und holen eine Ecke raus.
  • 33.
    Ødegaard ist bisher kaum vom Ball zu trennen. Er setzt sich im Mittelfeldspieler gegen mehrere Leicester-Spieler durch und leitet dann durch einen langen Pass den Konter ein. Diesmal geht der Ball ins Aus, aber Ødegaard ist bisher definitiv der beste Spieler auf dem Platz.
  • 30.
    Gelbe Karte für Kelechi Iheanacho (Leicester City)
    Iheanacho schlägt Gabriel aus Versehen bei einem Gerangel abseits des Balles mit der Hand ins Gesicht. Der Arsenal-Verteidiger geht zu Boden. Er will eine Tätlichkeit gesehen haben. Die Aktion war aber auch von ihm ausgegangen und der "Schlag" war keine Absicht. Gelb ist völlig in Ordnung.
  • 29.
    Ødegaard leitet die nächste Chance für die Gunners ein. Diesmal spielt er Lacazette im Zentrum an, der aus der zweiten Reihe mit rechts abzieht. Sein Flachschuss ist zu unplatziert. Schmeichel hält den Ball fest.
  • 28.
    Ødegaard spielt einen guten Pass aus dem Zentrum nach links auf Saka. Der Außenspieler geht ein paar Schritte und zieht mit links ab. Sein Schuss wird erneut geblockt.
  • 25.
    Maddison hat im Strafraum etwas Platz und müsste abziehen. Er macht aber einen Schlenker zu viel und verliert den Ball. Arsenal geht in den Konter. Ødegaard spielt links in den Strafraum auf Gabriel Martinelli. Der Brasilianer legt sich den Ball auf den rechten Fuß und zieht ab. Sein Schuss wird geblockt. Da war auf beiden Seiten mehr drin.
  • 24.
    Dewsbury-Hall spielt aus dem Mittelfeld einen starken Ball über die Abwehr auf links in den Lauf von Barnes. Dem Außenspieler gelingt die Annahme nicht ganz, dadurch wird er zur Grundlinie getrieben. Er zieht aus spitzem Winkel ab. Ramsdale wehrt den Ball zur Ecke ab. Der Standard bringt nichts ein.
  • 21.
    Saka nimmt es über rechts mit vier Leicester-Verteidigern auf. Er geht in den Strafraum und fällt dann hin. Das war kein Elfmeter. Aber der Ball landet links bei Martinelli, der mit rechts abzieht. Schmeichel taucht ins linke Eck ab und hält die Kugel fest.
  • 18.
    Arsenal kombiniert sich mühelos hinten raus und startet dann den nächsten Angriff. Saka schickt Cédric Soares rechts zur Grundlinie. Der Portugiese legt den Ball zurück auf Lacazette, der aber nicht direkt zum Abschluss kommt. Stattdessen landet das Spielgerät nach ein kleinen Gewusel bei Partey an der Strafraumgrenze, der mit rechts auf den rechten Winkel schlenzt. Der Ball fliegt ans Kreuzeck. Danach klärt Leicester.
  • 15.
    Leicesters Außenverteidiger bekommen die Flügelspieler von Arsenal bisher nicht wirklich in den Griff. Lange Bälle aus der Innenverteidigung auf Saka oder Martinelli sorgen immer wieder für Gefahr.
  • 13.
    Dieses Gegentor war für Leicester bereits das 15. in dieser Saison nach einer Standardsituation. Die Foxes sind in dieser Kategorie die schwächste Mannschaft der Liga.
  • 11.
    Tooor für Arsenal FC, 1:0 durch Thomas Partey
    Martinelli bringt eine Ecke von links auf den ersten Pfosten. Partey steigt im Fünfmeterraum zum Kopfball hoch. Um ihn herum stehen drei Leicester-Verteidiger, aber keiner ist an dem Ghanaer dran. Er köpft aus kurzer Distanz ins Tor.
  • 10.
    White spielt einen guten langen Pass auf Saka. Der Flügelspieler setzt sich an der rechten Strafraumecke durch einen Doppelpass mit Ødegaard durch und zieht dann mit links ab. Sein Schuss wird geblockt.
  • 8.
    Arsenal hat die erste große Chance, am Ende geht aber die Fahne hoch. Xhaka spielt Ødegaard 20 Meter vor dem Tor im Zentrum an. Der Norweger steckt in den Strafraum auf Gabriel Martinelli durch, der den Ball allein vor Schmeichel annimmt und dann mit rechts abzieht. Der Schuss geht aber direkt auf den Torwart. Dann kommt der Abseitspfiff.
  • 7.
    Gabriel Martinelli wird links von Tierney auf die Reise geschickt. Er zieht an Pereira vorbei in den Strafraum. Dann kommt er mit dem Leicester-Verteidiger im Rücken zu Fall. Das ist aber viel zu wenig für einen Elfmeter.
  • 6.
    Bisher spielt sich diese Partie ausschließlich zwischen den Strafräumen ab.
  • 4.
    Gegen den Ball spielen die Gäste ein klares 4-4-2-System. Maddison rückt dafür in die vorderste Reihe neben Iheanacho. Mit dem Ball ist es dann eher ein 4-2-3-1.
  • 2.
    Leicester presst hoch am gegnerischen Strafraum. Arsenal ist trotzdem gewillt, den Ball flach hinten rauszuspielen. Das dürfte noch interessant werden.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Brendan Rodgers sieht nach der englischen Woche Änderungsbedarf in seiner Mannschaft. Im Gegensatz zum 2:0-Sieg über Stade Rennes baut er seine Startformation auf vier Positionen um. Rechts hinten startet Ricardo Pereira anstelle von James Justin. Im zentralen Mittelfeld rotieren Wilfred Ndidi und Youri Tielemans auf die Bank. Dafür starten James Maddison und Nampalys Mendy. Außerdem wird Patson Daka im Sturm durch Kelechi Iheanacho ersetzt.
  • Mikel Arteta vertraut nach dem 3:2-Erfolg am vergangenen Sonntag bei Watford der gleichen Startaufstellung und nimmt keine Änderungen bei den Gunners vor.
  • Bei Leicester sieht es auch endlich mal wieder etwas besser aus. Nach einer bisher sehr durchwachsenen Saison stehen die Foxes zwar nur auf Rang zwölf, aber die letzten beiden Ligapartien wurden gewonnen. Außerdem siegte die Mannschaft von Brendan Rodgers unter der Woche mit 2:0 gegen Stade Rennes und ebnete dadurch den Weg für den Viertelfinaleinzug in der Europa Conference League.
  • Die Gunners haben einen Lauf. Die vergangenen vier Ligaspiele wurden allesamt gewonnen. Die letzte Niederlage in der Premier League ist auf den 1. Januar 2022 datiert und der Gegner damals hieß Manchester City. Im Kampf um die Champions-League-Plätze hat die Mannschaft von Mikel Arteta noch beste Chancen. Aktuell fehlen zwei Punkte auf den Viertplatzierten Manchester United. Arsenal hat aber noch vier Spiele weniger als die Red Devils.
  • Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag der englischen Premier League. Heute um 17:30 Uhr empfängt der FC Arsenal im Emirates Stadium Leicester City.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.