Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
24.05.2015 16:00
Hull CityHull City0:0ManUtdManchester United
    StadionKingston Communications Stadium
    Zuschauer24.745
    Schiedsrichter
    Lee Probert
    90.
    90.
    70.
    71.
    86.
    57.
    77.
    90.
    23.
    59.
    73.
    • 90.
      Fazit:
      Hull City steigt in die Championship ab! Nach sieben Jahren im Oberhaus erleben die Tigers ihren ersten Abstieg aus der Premier League, während Manchester United eine gute Saison mit einem unbefriedigenden Spiel abschließt. Über die gesamte Spielzeit betrachet hatten die Gastgeber deutlich mehr Torchancen (16:7 Schüsse, 6:1 aufs Tor), dafür hatten die Red Devils aber deutlich mehr Ballbesitz (41:59%). Nach einem schwungvollen Beginn nahm die Partie leider immer mehr ab, vor allem United tat zu wenig nach vorne. Hull wiederum strahlte trotz vieler Versuche zu wenig Torgefahr aus, das reicht eben nicht für die erste Liga. Insgesamt ist das 0:0 leistungsgerecht.
    • 90.
      Spielende
    • 90.
      Gelbe Karte für Stephen Quinn (Hull City)
      Offenbar gewinnt man Fußballspiele durch Gelbe Karten, nicht durch Tore. Jedenfalls könnte man meinen, den Spielern sei dies vor wenigen Minuten durchgegeben worden. Quinn geht sehr robust gegen Januzaj zu Werke und wird verwarnt.
    • 90.
      Aufgrund der Behandlungspause von McShane werden sieben Minuten nachgespielt.
    • 90.
      Gelbe Karte für Chris Smalling (Manchester United)
      Das ist erstaunlich! Smalling holt sich seine erste Verwarnung in dieser Saison ab, nachdem er Aluko am Mittelkreis umrempelt.
    • 90.
      Rooney schnibbelt das Leder aus ca. 18 Metern halblinker Position aufs kurze Eck, Harper lenkt die Kugel jedoch über die Latte.
    • 90.
      Gelbe Karte für Michael Dawson (Hull City)
      Dawson bringt Januzaj an der Strafraumgrenze zu Fall und wird für das Beinstellen bestraft. Manchester bekommt noch einmal eine gute Freistoßgelegenheit.
    • 88.
      Hier wird teilweise nur noch Standfußball gespielt, beide Mannschaften haben natürlich keine Motivation mehr, sich noch groß anzustrengen.
    • 86.
      Hull vollzieht den dritten Wechsel, Robertson übernimmt für Meyler.
    • 86.
      Einwechslung bei Hull City: Andrew Robertson
    • 86.
      Auswechslung bei Hull City: David Meyler
    • 85.
      Newcastle erzielt gerade im Parallelspiel das 2:0, damit ist der Abstieg der Tigers wohl besiegelt.
    • 84.
      Hull versucht natürlich noch einmal alles, kommt aber nicht an der Verteidigung der Red Devils vorbei. Die Gäste sind mittlerweile nur noch auf Defensivarbeit beschränkt.
    • 82.
      Nachdem er zunächst vom Platz laufen musste, darf McShane nun wieder auf den Rasen und am Spiel teilnehmen.
    • 81.
      Der Verletzte bekommt nun einen Turban und steht wieder, offenbar ist die Oberschenkelverletzung doch nicht so dramatisch. Jedenfalls wird er dort nicht verarztet.
    • 80.
      McShane wird immer noch behandelt und hat offensichtlich starke Schmerzen, von dieser Seite schon einmal gute Besserung!
    • 77.
      Rote Karte für Marouane Fellaini (Manchester United)
      Oh, das ist aber eine sehr harte Entscheidung! McShane und Fellaini gehen beide zum Ball und während der Hull-Spieler grätscht, bleibt der Belgier auf den Beinen und trifft seinen Gegenspieler unabsichtlich mit den Stollen am Oberschenkel und streift auch noch seinen Kopf mit dem Knie. Zwar blutet der Verletzte und muss behandelt werden, dennoch ist Fellaini hier keine Absicht zu unterstellen. Der Hüne kann lediglich nicht mehr abbremsen und trifft McShane anschließend sehr unglücklich. Eine Gelbe Karte hätte gereicht.
    • 75.
      Hernández müsste hier eigentlich vom Platz fliegen! Bevor die fällige Ecke ausgeführt wird, boxt der Uruguayer Jones in den Bauch, doch das Schiedsrichtergespann ist nicht aufmerksam genug.
    • 74.
      Da kann Víctor Valdés sich mal auszeichnen! Aluko findet Jelavić mit seiner flachen Hereingabe von rechts, der Keeper kann den Schuss des Kroaten aber aus dem kurzen Eck schlagen.
    • 73.
      Auch Louis van Gaal beteiligt sich an den Wechselspielen und bringt Wilson für Juan Mata hinein.
    • 73.
      Einwechslung bei Manchester United: James Wilson
    • 73.
      Auswechslung bei Manchester United: Mata
    • 71.
      Steve Bruce vollzieht einen Doppelwechsel, ob's hilft? Hernández und Aluko kommen für Chester und N'Doye hinein.
    • 71.
      Einwechslung bei Hull City: Sone Aluko
    • 71.
      Auswechslung bei Hull City: Dame N'Doye
    • 70.
      Auswechslung bei Hull City: James Chester
    • 70.
      Einwechslung bei Hull City: Abel Hernández
    • 69.
      Die Gastgeber klären den Ball immer wieder auf die Flügel, agieren sonst aber zu einfallslos. Manchester scheint sich besser darauf einzustellen.
    • 67.
      Es kommt zu einem kleinen Bruch im Spielverlauf, United erobert den Ball und hält ihn mal etwas länger in den eigenen Reihen. Möglicherweise lässt bei Hull auch schon die Hoffnung nach, schließlich müsste Newcastle erst einmal ein Tor kassieren.
    • 64.
      Hull wird etwas druckvoller und kann sich auf die Mithilfe des gegnerischen Torwarts verlassen. Bei einer scharfen El Mohamadi-Flanke von rechts bleibt Víctor Valdés wie angewurzelt auf der Linie stehen und das überrascht N'Doye offenbar so sehr, dass er nicht zum Kopfball hin geht. Möglicherweise rechnet der Stürmer mit dem Herauslaufen des Keepers, ansonsten hätte er frei einnicken können.
    • 62.
      Seit dem Eckstoß liegt Rooney am Boden und wird behandelt, offenbar trifft ihn sein eigener Keeper bei seinem Ausflug in die Lüfte.
    • 61.
      Die Tigers bekommen einen Eckball, damit steht es 5:0 in dieser Kategorie. Bei der Hereingabe von Quinn segelt Víctor Valdés - wie man es von ihm kennt - am Ball vorbei und hat jede Menge Glück, dass N'Doye aus dem Gewühl heraus nicht einfach einköpft. Allerdings klärt Smalling mit der Hand auf der Linie, wobei wohl keine Absicht vorliegt.
    • 59.
      United wechselt zum zweiten Mal, Fellaini kommt für Young hinein. Damit dürfte Mata oder Ander Herrera nach außen gehen, Fellaini kann schließlich "nur" alle Positionen in der Zentrale bekleiden.
    • 59.
      Einwechslung bei Manchester United: Marouane Fellaini
    • 59.
      Auswechslung bei Manchester United: Ashley Young
    • 57.
      Gelbe Karte für Daley Blind (Manchester United)
      Blind steigt etwas zu rustikal in den Zweikampf mit Jelavić ein und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
    • 55.
      Von den Gästen kommt im zweiten Durchgang noch überhaupt nichts, scheinbar sind die Red Devils doch nicht so motiviert wie gedacht. Jedenfalls finden sie kaum den Weg nach vorne.
    • 53.
      Im Parallelspiel trifft Newcastle zur 1:0-Führung, das würde den Abstieg der Tigers besiegeln!
    • 51.
      Diesmal fängt Hull recht ungefährlich an, auch dieser Versuch ist nutzlos. Huddlestone will einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit rechts hineinflanken, scheitert aber bereits an der Ein-Mann-Mauer.
    • 48.
      Da wäre mehr drin gewesen! Die Kugel prallt eher zufällig zu Meyler, der aus ca. acht Metern zentraler Position abzieht. Sein Versuch geht aber deutlich rechts daneben.
    • 46.
      Es geht weiter, beide Teams bleiben unverändert.
    • 46.
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45.
      Halbzeitfazit:
      Das war bisher noch nicht das Gelbe vom Ei! Während United recht früh den Ballbesitz an sich riss, waren es die Gastgeber, die sich die ersten Chancen herausspielten. Insgesamt war Hull das torgefährlichere Team und kam auch bereits zweimal zum Jubeln, allerdings lag beide Male eine Abseitsstellung vor, weshalb es beim 0:0 blieb. Nach ca. einer halben Stunde ließ das Spielniveau deutlich nach, noch ist aber alles drin.
    • 45.
      Ende 1. Halbzeit
    • 45.
      Das ist sehr fair vom Spanier! Young hebt die Kugel von halblinks in den Lauf von Ander Herrera, der halbrechts aus ca. acht Metern aber das Bein zurückzieht, um den herausstürmenden Harper nicht zu treffen. Ansonsten hätte der 25-Jährige hier durchaus das 0:1 erzielen können.
    • 43.
      Bei jeder Flanke aufs Gehäuse der Gäste könnte ein Treffer passieren, schließlich ist Víctor Valdés alles andere als zuverlässig bei solchen Bällen. Diesmal pflückt der Keeper die weite Hereingabe von Quinn aber sicher aus der Luft.
    • 41.
      Erneut fällt El Mohamadi mit einer Flanke zum Vergessen auf, Jones kann sofort nach vorne köpfen. United nutzt die Gelegenheit aber nicht für einen schnellen Konter.
    • 40.
      Rojo wagt sich mal etwas weiter nach vorne und zieht halblinks von der Strafraumgrenze ab. Allerdings wird die Kugel noch stark abgefälscht und fliegt in hohem Bogen aufs linke obere Eck. Harper ist allerdings zur Stelle.
    • 38.
      Rooney hat offenbar auch die Schnauze voll und begeht ein Frustfoul gegen Brady. Der landet nach dem Laufduell unsanft auf dem Boden, kann aber weitermachen.
    • 37.
      Es ist schon merkwürdig, der Rekordmeister hat die klaren Feldvorteile, kommt aber überhaupt nicht in Schussposition. Was bringt all der Ballbesitz (34:66%), wenn man daraus keine Chancen generiert?
    • 34.
      Das ist keine gute Aktion von El Mohamadi! Der Ägypter probiert es mit einer halbhohen Halbfeldflanke von rechts, diese wird aber direkt abgewehrt und resultiert in einem Gegenangriff. Die Red Devils kommen letztlich aber nicht zum Abschluss.
    • 32.
      United ist bisher noch viel zu harmlos in der Offensive, Rooney hängt nur in der Luft und beschwert sich bei seinen Teamkameraden. Hull verteidigt bisher ganz gut!
    • 29.
      Im Gegensatz zu den ersten Minuten ist hier ein wenig das Tempo raus, was vor allem an den Gästen liegt. United versucht, sich durch einen ruhigen Spielaufbau Sicherheit zu holen.
    • 27.
      Mittlerweile spricht die Statistik klar für die Hausherren, Hull kommt bei nur 40:60% Ballbesitz immerhin schon auf 4:1 Schüsse (2:0 aufs Gehäuse)!
    • 24.
      Autsch! Valencia tritt Jelavić bei der Ballannahme aus Versehen auf den Fuß und der Kroate muss erst einmal behandelt werden.
    • 23.
      Der verletzungsanfällige Di María muss mal wieder aussetzen und wird durch Januzaj ersetzt.
    • 23.
      Einwechslung bei Manchester United: Adnan Januzaj
    • 23.
      Auswechslung bei Manchester United: Ángel Di María
    • 20.
      Auch dieses Tor zählt nicht! Nach einer abgewehrten Ecke Quinn Dawson den Ball aus ca. zwölf Metern halblinker Position aufs Tor und El Mohamadi verlängert die Kugel flach ins lange Eck, allerdings steht auch er bei dieser Szene im Abseits.
    • 19.
      Víctor Valdés kann sich mal auszeichnen! Brady bringt eine starke Flanke von links hinein und findet die Birne von El Mohamadi, der allerdings am katalanischen Keeper scheitert.
    • 17.
      Der Ball liegt im Tor! Doch der Treffer zählt zurecht nicht. Víctor Valés kann einen Freistoß von der rechten Seite nur abprallen lassen und Meyler passt im Fünfmeterraum zu McShane, der kurz vor der Torlinie im Abseits steht.
    • 15.
      Immerhin, hier ist definitiv Bewegung drin! Positiv ist auf jeden Fall, dass Hull sich nicht gegen den Favoriten hinten hineinstellt, sondern sich seinem Schicksal direkt stellt.
    • 12.
      Bisher ist der Ballbesitz recht gleichmäßig verteilt, Hull sucht hier durchaus den Weg nach vorne. Allzu torgefährlich sind aber beide Seiten noch nicht.
    • 9.
      Nach kurzer Unterbrechung kehren beide Spieler wieder aufs Feld zurück.
    • 7.
      Autsch! Beim Konterversuch rennen El Mohamadi und Di María ineinander und bleiben beide liegen. Den Ägypter schmerzt es im Unterleib, während der Argentinier sich den Bauch hält.
    • 7.
      Die Tigers bekommen eine Ecke von links, Bradys Flanke wird aber zunächst ins Toraus geklärt. Den zweiten Versuch kann Smalling schließlich nach vorne schlagen.
    • 5.
      United übernimmt wie erwartet das Kommando und lässt erst einmal Ball und Gegner laufen. Bei einem Trainer wie Louis van Gaal dürfte die Motivation der Spieler fürs letzte Saisonspiel selbstverständlich sein.
    • 3.
      Hier geht es gleich zur Sache! Mata passt von links vor den Strafraum, wo Rooney direkt abzieht. Sein Schuss streicht allerdings knapp über die Latte.
    • 2.
      Die Gastgeber haben die erste Chance! Huddlestone schlägt eine scharfe Flanke aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner, wo N'Doye zum Kopfball kommt. Allerdings kann er die Kugel nicht richtig drücken, Víctor Valdés packt sicher zu.
    • 1.
      Es geht los, der Ball rollt!
    • 1.
      Spielbeginn
    • Die Red Devils wiederum hatten zwischenzeitlich sechs Siege in Folge gefeiert, ehe man bei Chelsea (0:1) und Everton (0:3) sowie gegen West Bromwich Albion (0:1) leer ausging. Anschließend folgte aber immerhin ein 2:1 bei Crystal Palace, ehe man sich mit 1:1 von Arsenal London trennte.
    • Hull kassierte zuletzt drei Niederlagen in Folge bei Arsenal (1:3), Burnley (0:1) und Tottenham (0:2). Insgesamt verlor man sechs der letzten acht Ligaspiele, lediglich bei Crystal Palace (2:0) und gegen Liverpool (1:0) konnten die Tigers punkten.
    • Dass der Ex-Trainer des FC Bayern noch große Ziele hat, machte er auch klar, als er von einer Anekdote nach dem FA-Cup-Aus gegen Arsenal berichtete. Damals hatte Kapitän Wayne Rooney von seinem Team gefordert, Platz Zwei anzugreifen, und das kommentierte der exzentrische Coach mit "Yeeeees! Das machen wir!" und stieß dabei die Faust in die Luft.
    • Ansonsten war es aber van Gaal selbst, der zuletzt allen die Show stehlte. Bei der vereinseigenen Spielerauszeichnung - David de Gea wurde zum Spieler der Saison gekürt - durch den Verein hielt der Niederländer eine unterhaltsame Rede, in der er unter anderem auf Uniteds Titelchancen zu sprechen kam. Nach Ansicht des Niederländers hätte die Saison auch ganz anders laufen können, als man am 33. Spieltag mit 0:1 beio Chelsea verlor. Durch einen Sieg sei sogar noch die Meisterschaft drin gewesen, daher konstatierte der 63-Jährige: "Wir sind sehr nah dran."
    • Offensichtlich ist der Ex-Bondscoach sehr zufrieden in Manchester und tatsächlich war seine erste Saison auch eine deutliche Steigerung gegenüber der Amtszeit von David Moyes. Van Gaal legte aber noch Wert auf etwas anderes: "Manchester United ist der berühmteste Klub der Welt und wir haben die besten Fans der Welt."
    • Während die englischen und spanischen Medien schon seit einer ganzen Weile darüber spekulieren, ob de Gea nächste Saison zu Real Madrid wechseln wird, steht eine Personalie bereits fest: United wird den vom AS Monaco ausgeliehenen Radamel Falcao nicht weiter verpflichten. Dazu hat van Gaal aber auch keinen Grund, schließlich fiel der Kolumbianer in dieser Saison immer wieder verletzt aus und konnte bei seinen Einsätzen nicht überzeugen.
    • Bei den Gästen wiederum gibt es einen Wechsel im Tor, da David de Gea aufgrund von Oberschenkelproblemen ausfällt. Für ihn rückt Víctor Valdés zwischen die Pfosten und bestreitet sein erstes Pflichtspiel für Manchester. Jonny Evans (Rückenprellung) und Luke Shaw (Nasenbeinbruch) fehlen ebenfalls verletzt, dafür kehrt Wayne Rooney (Pferdekuss) wieder in die Startelf zurück.
    • Die Tigers waren zuletzt eher mit unrühmlichen Schlagzeilen aufgefallen, der im vergangenen Sommer von Tottenham gekommene Jake Livermore wurde nämlich bei einer Dopingkontrolle der FA positiv auf Kokain getestet. Daraufhin verkündete Hull City die sofortige Suspendierung des Spielers: "Der Verein hat Jake Livermore bis auf weiteres suspendiert, so lange die Ermittlungen der FA und unser eigenes, internes Disziplinarverfahren noch laufen."
    • Für United ist hingegen kaum noch etwas drin. Um Arsenal noch vom dritten Rang zu verdrängen und sich direkt für die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren, müsste das Team von Louis van Gaal nicht nur auf eine Niederlage der Konkurrenz hoffen. Vor allem müsste der Rekordmeister auch sein Torverhältnis (+25) aufbessern, um die Londoner (+32) noch zu überholen.
    • Der 18. empfängt den Tabellenvierten und es ist durchaus möglich, dass es bei dieser Konstellation bleibt. Hull liegt zwei Punkte hinter Newcastle und müsste heute nicht nur gewinnen, sondern auch darauf hoffen, dass die Magpies gegen West Ham United maximal einen Punkt holen. Andernfalls wäre der Abstieg der Tigers, die seit 2008 in der Premier League vertreten sind, bedeuten würde.
    • Herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Premier League und der Partie zwischen Hull City und Manchester United!

    Video

    Meistgelesen

    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.