Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
05.09.2015 22:00
Costa RicaCosta Rica0:1BrasilienBrasilien
  • 0:1
    Hulk
    10.
StadionRed Bull Arena
Zuschauer19.600
Schiedsrichter
Mathieu Bourdeau
61.
77.
80.
90.
90.
10.
87.
67.
67.
74.
78.
81.
82.
  • 90
    Fazit:
    Mit Toren wurde heute gegeizt. Nur eines von Hulk bekamen die Zuschauer zu sehen. Dieses jedoch genügte Brasilien, um das Freundschaftsländerspiel gegen Costa Rica mit 1:0 zu gewinnen. Das knappe Resultat schmeichelt den Ticos, denn der Rekordweltmeister war über 90 Minuten klar überlegen, bestimmte den Rhythmus des Spiels nach Belieben und konnte das Tempo bis in die Schlussphase hinein hoch halten. Es fehlte einzig eine Spur Konsequenz, um die Angriffe mit mehr Durchschlagskraft und Effizienz abzuschließen. Trotz des knappen Ergebnisses geriet die Seleção kaum in Gefahr. Zu harmlos traten die Mittelamerikaner unter ihrem neuen Trainer Óscar Ramírez auf. Mit Genehmigung des Gegners durften sie in wenigen Abschnitten der Partie mitspielen, waren dabei aber nie zwingend. Mit einer Ausnahme! In der 55. Minute erzielte Bryan Ruiz ein eigentlich reguläres Tor, dem wegen einer vermeintlichen Abseitsposition die Anerkennung verweigert wurde. Mehr jedoch brachte Costa Rica nicht zustande.
  • 90
    Die Ticos ackern sich tatsächlich noch mal in die Nähe des gegnerischen Sechzehners vor. Gefährlich wird man dabei nicht.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Einwechslung bei Costa Rica: Deyver Vega
  • 90
    Auswechslung bei Costa Rica: Cristian Gamboa
  • 90
    Einwechslung bei Costa Rica: Dave Myrie
  • 90
    Auswechslung bei Costa Rica: Johan Venegas
  • 87
    Gelbe Karte für Elías (Brasilien)
    Nach einem Foul an Johan Venegas gibt es für Elías die erste Gelbe Karte der Partie. So schlimm war das aber nicht, die hätte Mathieu Bourdeau ganz gewiss stecken lassen können.
  • 86
    Lucas probiert es mit einem Distanzschuss. Mit dem rechten Fuß zielt er aufs rechte untere Eck. Dem Schuss fehlt es an Tempo, weshalb Patrick Pemberton ohne große Mühe pariert.
  • 85
    Die Seleção hält die Schlagzahl auch in der Schlussphase hoch. Die vielen Wechsel stören den Spielfluss nicht. Die Costa-Ricaner bekommen überhaupt keine Gelegenheit, in irgendeiner Form eine Schlussoffensive zu starten. Der knappe Vorsprung es Rekordweltmeisters scheint ungefährdet.
  • 83
    Damit hat Carlos Dunga sechs Spielerwechsel vorgenommen. Die beiden Bundesligaprofis sind draußen. Luiz Gustavo spielte unauffällig, aber fehlerfrei. Douglas Costa trat sehr agil auf und lieferte eine gute Leistung ab.
  • 82
    Einwechslung bei Brasilien: Neymar
  • 82
    Auswechslung bei Brasilien: Douglas Costa
  • 81
    Einwechslung bei Brasilien: Rafinha
  • 81
    Auswechslung bei Brasilien: Luiz Gustavo
  • 81
    Luiz Gustavo musste eben schon behandelt werden. Der Wolfsburger kehrt gar nicht mehr auf den Platz zurück, wird jetzt gleich ausgewechselt.
  • 80
    Einwechslung bei Costa Rica: Daniel Colindres
  • 80
    Auswechslung bei Costa Rica: Bryan Ruiz
  • 78
    Einwechslung bei Brasilien: Lucas
  • 78
    Auswechslung bei Brasilien: Willian
  • 77
    Einwechslung bei Costa Rica: David Guzmán
  • 77
    Auswechslung bei Costa Rica: Yeltsin Tejeda
  • 76
    Nun zappelt ein Ball von Douglas Costa im Netz. Doch der Jubel bleibt den Brasilianern im Halse stecken. Die Fahne des Assistenten und der Pfiff des Schiedsrichters verderben ihnen die Laune. Abseits!
  • 75
    Von den Ticos ist seit geraumer Zeit gar nichts mehr zu sehen. Es spielt nur noch Brasilien. Und dennoch führt der Rekordweltmeister noch immer nur mit 1:0.
  • 74
    Einwechslung bei Brasilien: Elías
  • 74
    Auswechslung bei Brasilien: Fernandinho
  • 74
    Das muss das 2:0 sein! Kaká hat auf dem rechten Flügel viel Platz. In seinen flachen Pass läuft Douglas Costa. Dieser zieht direkt aus etwa zehn Metern ab. Mit einem unglaublichen Reflex pariert Patrick Pemberton.
  • 71
    Nach Zuspiel von Marcelo versucht es Douglas Costa links in der Box mit einem Linksschuss, den Patrick Pemberton sicher hält.
  • 70
    Die Seleção lässt den Ball gut laufen und kombiniert sich in den Sechzehner. Bei einer Flanke in die Mitte setzt sich Fernandinho mit allem ein, was er hat. Das Kopfballduell gewinnt er zwar, tut das aber auf Kosten eines Fouls an Ronald Matarrita.
  • 67
    Einwechslung bei Brasilien: Coutinho
  • 67
    Auswechslung bei Brasilien: Lucas Lima
  • 67
    Einwechslung bei Brasilien: Kaká
  • 67
    Auswechslung bei Brasilien: Hulk
  • 66
    Der agile Marcelo holt einen Eckstoß für Brasilien heraus. Um den kümmert sich Douglas Costa. Seine Hereingabe wird von den Costa-Ricanern per Kopf geklärt. Dennoch bleibt der Rekordweltmeister in Ballbesitz, kommt im Anschluss aber nicht zum Abschluss.
  • 63
    Nach einem Foul von Miranda an Joel Campbell liegt der Ball auf dem linken Flügel zum Freistoß für Costa Rica bereit. Die Hereingabe von Bryan Ruiz zieht allerdings keine Gefahr nach sich.
  • 61
    Einwechslung bei Costa Rica: Joel Campbell
  • 61
    Auswechslung bei Costa Rica: Marco Ureña
  • 58
    Die Chancen häufen sich. Douglas Costa flankt von der linken Seite. Rechts in der Box ist es Willian, der das Tor per Direktabnahme mit dem rechten Fuß aus wenigen Metern verfehlt.
  • 55
    Auf der anderen Seite wird Bryan Ruiz von Johan Venegas wunderbar in Szene gesetzt. Der Kapitän ist frei durch. Aus halblinker Position und 14 Metern Torentfernung nagelt Ruiz den Ball oben ins kurze Eck. Doch dem Treffer wird die Anerkennung verweigert. Abseits soll es gewesen sein! Eine knappe, aber eben auch falsche Entscheidung! Pech für die Ticos!
  • 54
    Nun ist es Douglas Costa, der links im Sechzehner den Torschuss sucht. Der Mann vom FC Bayern München probiert es mit rechts. Das Kunstleder zischt knapp über die Querlatte.
  • 53
    Patrick Pemberton spielt den Ball mit dem Fuß suboptimal hinten raus. Marcelo geht dazwischen und versucht es allein. Der Außenverteidiger zieht von der linken Seite in die Mitte und in den Strafraum. Aus etwa 13 Metern versucht er, zum Schuss zu kommen. Patrick Pemberton ist auf dem Posten taucht ins rechte Eck und greift sich die Kugel.
  • 51
    Mittlerweile bestimmen die Brasilianer wieder den Rhythmus des Spiels. Der Ball tanzt vorwiegend durch die Reihen des Rekordweltmeisters.
  • 49
    In zentraler Position kommt Hulk aus etwa 14 Metern zum Abschluss. Den unplatzierten und nicht übermäßig harten Schuss entschärft Patrick Pemberton ohne größere Probleme.
  • 48
    Torgefahr allerdings strahlen - wenn überhaupt - die Brasilianer aus. Marcelo taucht links im Strafraum auf und schließt mit dem linken Fuß ab. Die Kugel fliegt durch den Torraum und am langen Eck vorbei.
  • 47
    Óscar Ramírez und seine Mannschaft haben sich etwas vorgenommen. Costa Rica zeigt sich in der Anfangsphase der zweiten Hälfte sehr initiativ.
  • 46
    Ohne personelle Änderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt Brasilien im Freundschaftsspiel gegen Costa Rica verdient mit 1:0. Der Rekordweltmeister zeigte sich von Beginn an auf der Höhe. Konzentriert und engagiert, dominierten die Männer von Carlos Dunga die Anfangsphase. Der Erfolg sollte sich recht bald mit dem Führungstor einstellen. Zwei weitere gute Gelegenheiten konnte Costa Ricas Schlussmann entschärfen. Ab Mitte des ersten Durchgangs ließ es die Seleção etwas bedächtiger angehen. Das bot Costa Rica die Gelegenheit, aktiver am Spiel teilzunehmen. Eine Torchance allerdings konnten sich die Ticos bisher nicht erarbeiten.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Diesen Plänen schließt sich Schiedsrichter Mathieu Bourdeau nicht vollends an. Die eine Minute Nachspielzeit bewegt sich aber im Rahmen.
  • 44
    Die Brasilianer lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen und die Uhr runter ticken. Das sieht ganz nach Vorbereitungen für die Pause aus.
  • 42
    Bryan Ruiz dringt auf halbrechts in den Sechzehner ein. David Luiz und Fernandinho machen in Gemeinschaftsarbeit dicht und lassen den costa-ricanischen Kapitän einfach abtropfen. Für einen Elfmeter ist das natürlich viel zu wenig.
  • 39
    Costa Rica müht sich nach Kräften. Produktiv sind die Männer von Óscar Ramírez nicht. Stattdessen bietet man Räume zum Kontern an, die von Brasilien jetzt genutzt werden. In Strafraumnähe jedoch rennt sich Hulk fest.
  • 37
    Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Dort verzetteln sich die Südamerikaner nun verstärkt in Zweikämpfen. Das tut dem Spielfluss gar nicht gut.
  • 35
    Die Bemühungen der Mittelamerikaner bleiben zahnlos. Zwar muss Marcelo Grohe jetzt mal eingreifen. Die abgefälschte Flanke von der linken Seite ist allerdings nicht wirklich ein ernsthafter Test für den Torhüter der Brasilianer.
  • 32
    Jetzt bekommt Douglas Costa einen Zweikampf mit Cristian Gamboa abgepfiffen. Sein Griff ging tatsächlich ans Trikot des Gegenspielers. Der Costa-Ricaner allerdings hatte sich zuerst regelwidrig eingesetzt. Das hätte Freistoß für Brasilien auf dem linken Flügel geben müssen. So jedoch geraten die Ticos in Ballbesitz.
  • 30
    Auch wenn die richtigen Torraumszenen seit geraumer Zeit ausbleiben, so behalten die Brasilianer die Partie dennoch im Griff.
  • 27
    Luiz Gustavo versucht sich an einem Distanzschuss. Mit dem linken Fuß zielt der Wolfsburger deutlich zu hoch. Die Kugel fliegt weit über den Kasten von Patrick Pemberton.
  • 23
    Jetzt taucht Johan Venegas ganz frei vor Marcelo Grohe auf. Seinen Schuss pariert der brasilianische Keeper. Doch längst ist die Fahne des Assistenten oben. Venegas befand sich beim Zuspiel von Bryan Ruiz knapp im Abseits.
  • 21
    Mittlerweile haben die Brasilianer den Fuß etwas vom Gas genommen. Das bietet dem Gegner Gelegenheit, mehr Spielanteile für sich zu gewinnen. Torgefährlich werden die Ticos aber noch nicht.
  • 18
    Dann schlägt Willian eine Ecke von der rechten Seite hoch in die Mitte und findet den Kopf von Miranda. Bis zum Tor kommt der Ball des Kapitäns nicht durch.
  • 17
    Ein ausnahmslos freundschaftlicher Vergleich ist das nicht. Keiner mag etwas verschenken. Das beweist die kleine Rudelbildung, die es jetzt im Strafraum Costa Ricas gibt. Mathieu Bourdeau muss schlichtend eingreifen. Das gelingt dem Unparteiischen ohne Karten.
  • 16
    Auf der Gegenseite dringt Fernandinho in den Sechzehner ein und zieht mit dem rechten Vollspann ab. Patrick Pemberton muss wieder einiges aufbieten, macht das kurze Eck aber dicht und pariert gut.
  • 15
    Jetzt nehmen die Mittelamerikaner erstmals Tempo auf. Bryan Ruiz sucht und findet links an der Strafraumhgrenze Johan Venegas. Dem gelingt die Ballannahme nicht gut. So bekommt Danilo die Gelegenheit, rettend einzugreifen. Sonst hätte es gefährlich werden können.
  • 12
    Früh macht sich die brasilianische Überlegenheit im Resultat bemerkbar. Und der Rekordweltmeister denkt nicht daran, jetzt schon zurückzustecken. Der Ball läuft bei den Südamerikanern.
  • 10
    Tooor für Brasilien, 0:1 durch Hulk
    Das brasilianische Kraftpaket gibt den Ball nicht verloren und setzt nach. Giancarlo González steht eigentlich viel besser zum Spielgerät, lässt sich aber von Hulk überrumpeln. Halbrechts im Sechzehner gerät dieser noch ins Straucheln, hält sich aber auf den Beinen und schießt mit dem linken Fuß flach ins kurze Eck.
  • 7
    Die Brasilianer bleiben das dominierende Team. Bislang hat die Seleção klar das Sagen. Costa Rica ist bislang ausnahmslos zum Reagieren gezwungen, kann noch keine eigenen Akzente setzen.
  • 5
    Großchance für Brasilien! Douglas Costa flankt von der linken Seite. Johnny Acosta verpasst die Hereingabe und die Chance, für Costa Rica zu klären. Auf Höhe des zweiten Pfostens scheint David Luiz überrascht vom Durchrutschen des Balls. Statt ins kurze Ecke befördert der Brasilianer die Kugel aus kurzer Distanz in die Arme von Patrick Pemberton.
  • 4
    Nach einem Foul von Yeltsin Tejeda an Willian liegt der Ball in aussichtsreicher Position zum Freistoß für Brasilien bereit. Hulk packt aus etwa 18 Metern in halbrechter Position den Hammer aus. Patrick Pemberton reißt die Fäuste gerade noch rechtzeitig hoch und pariert.
  • 2
    Es ist sommerlich warm in Harrison, New Jersey. Vom wolkenlosen Himmel strahlt die Sonne und sorgt für Temperaturen nahe 30 Grad. Der Rasen präsentiert sich in sehr guter Verfassung. Nur auf den Rängen der Red Bull Arena, die ohnehin lediglich rund 25.000 Plätze hat, tun sich einige Lücken auf.
  • 1
    Spielbeginn
  • Natürlich dient die Partie auch als Formtest. Die letzte Auftritt der Brasilianer liegt schließlich mehr als zwei Monate zurück. Und es sind damit keine guten Erinnerungen verbunden, die Seleção unterlag im Viertelfinale der Copa América gegen Paraguay im Elfmeterschießen.
  • Óscar Ramírez ist wie Wanchope einstiger Nationalspieler Costa Ricas. Die aktive Zeit des 50-Jährigen liegt allerdings schon etwas länger zurück. Der ehemalige Mittelfeldakteur war bei der WM 1990 dabei. Als Trainer betreute er bisher ausnahmslos costa-ricanische Klubs. In der Funktion des Co-Trainers immerhin bewegte er sich zwischen 2006 und 2008 bereits im Kreis der Nationalmannschaft.
  • Das Testspiel nutzt Carlos Dunga für Experimente. So sitzt Neymar heute erst einmal draußen, darf sich auf der Bank der Gesellschaft von beispielsweise Kaká und Roberto Firmino sicher sein. Auf dem Rasen treten andere in Erscheinung. Marcelo Grohe im Tor, Miranda als Kapitän. Luiz Gustavo und Douglas Costa gehören ebenfalls zur Startelf.
  • Auf Seiten der Mittelamerikaner ist der Mainzer Júnior Díaz zunächst nur Zuschauer. Auch Joel Campbell sitzt draußen. Darüber hinaus hält die Aufstellung beim Debüt von Óscar Ramírez keine Überraschungen bereit.
  • Die Hymnen sind verklungen, die Mannschaftsfotos geschossen. Alle Protagonisten tummeln sich auf dem satten Grün. Und die beiden Mannschaftskapitäne Bryan Ruiz und Miranda stehen zur Platzwahl bereit. Miranda gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Costa-Ricaner den Ball und dürfen anstoßen.
  • Herzlich willkommen zu einem internationalen Fußballabend! In Harrison, New Jersey treffen Costa Rica und Brasilien in einem freundschaftlichen Vergleich aufeinander. Die Red Bull Arena ist Austragungsort dieser Partie, die um 16:00 Uhr Ortszeit angepfiffen wird. Mitteleuropäische Uhren zeigen dann 22:00 Uhr an.
  • Die Partie steht unter der Leitung von Mathieu Bourdeau. Der 35-jährige Kanadier hat als Assistenten seinen Landsmann Joe Fletcher und den US-Amerikaner Corey Rockwell an der Seite.
  • Seither hat sich einiges getan. Paulo Wanchope ist nicht mehr Trainer Costa Ricas. Einst als Spieler bei der WM 2006 in Deutschland aktiv, gingen dem 39-Jährigen Mitte August am Rande eines U23-Länderspiels in Panama die Gäule durch. Dort lieferte sich Wanchope eine wilde Schlägerei mit dem Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma. Entsprechende Fotos belegten das. Tags darauf musste er als Nationaltrainer zurücktreten. Knapp eine Woche später wurde Óscar Ramírez als Nachfolger vorgestellt.
  • Nicht ganz so lang ist der letzte Einsatz Costa Ricas her. Das Resultat jedoch ist vergleichbar. Vor knapp anderthalb Monaten scheiterten die Ticos im Viertelfinale des Gold Cup an Mexiko mit 0:1 nach Verlängerung.
  • Während die Qualifikation für die WM 2018 in Südamerika erst in einem Monat beginnen wird, läuft das Geschehen in Nord-, Mittelamerika und der Karibik bereits. Das Eingreifen Costa Ricas war bislang nicht nötig. Die Stellung in der Weltrangliste als derzeit dritte Kraft der Konföderation lässt die Ticos bei der aktuell laufenden dritten Runde noch entspannt zuschauen. Die Mannschaft von Óscar Ramírez muss erst in der nächsten Runde eingreifen. Diese Tatsache bot beiden Verbänden den Freiraum für die Ansetzung des Freundschaftsspiel.
Anzeige