Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
18.11.2014 21:00
SchottlandSchottland1:3EnglandEngland
  • 0:1
    Alex Oxlade-Chamberlain
    32.
  • 0:2
    Wayne Rooney
    47.
  • 1:2
    Andrew Robertson
    83.
  • 1:3
    Wayne Rooney
    85.
StadionCeltic Park
Zuschauer49.526
Schiedsrichter
Jonas Eriksson
83.
46.
46.
46.
46.
61.
66.
81.
32.
47.
85.
90.
46.
46.
66.
66.
80.
87.
  • 90
    Fazit:
    Das britische Nationalderby konnte leider nicht die Erwartungen erfüllen, sondern blieb über weite Strecken blass und wenig unterhaltsam. Vor allem im ersten Durchgang dominierten Fehlpässe das Geschehen, dennoch konnte England durch einen gelungenen Angriff in Führung gehen. Nach der Pause erhöhten die Gäste umgehend, anschließend litt die Begegnung unter den vielen Wechseln auf beiden Seiten. Doch nachdem sich die neu in die Partie gebrachten Akteure etwas eingespielt hatten, nahm das Geschehen in der Schlussphase noch einmal Fahrt auf. Schottland verkürzte zunächst durch einen schönen und schnellen Treffer von Robertson. Die Three Lions lieferten allerdings eine sofortige Reaktion und konnten die nun offensiver stehenden Hausherren mit dem 1:3 bestrafen. Zwar war das Team von Roy Hodgson nicht unbedingt dominanter, stellte sich am Ende aber geschickter an und gewinnt daher nicht unverdient.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Gelbe Karte für Nathaniel Clyne (England)
    Clyne kommt gegen Russell viel zu spät und legt den Stürmer von Derby County. Folgerichtig sieht der englische Außenverteidiger die Gelbe Karte.
  • 88
    Die Schotten probieren es jetzt mit wütenden Angriffen und wollen sich offenbar nicht mit dem einen Tor begnügen. Die Gäste verteidigen aber gut und lassen nichts durch.
  • 87
    Auswechslung bei England: Jack Wilshere
  • 87
    Einwechslung bei England: Ross Barkley
  • 87
    Hodgson vollzieht den nächsten Wechsel und bringt Barkley für Wilshere hinein. Mehr als eine Randnotiz ist das aber nicht.
  • 85
    Tooor für England, 1:3 durch Wayne Rooney
    England findet die direkte Antwort! Milner wird auf dem rechten Flügel angespielt und leitet weiter zu Lallana. Der gerade eingewechselte Mittelfeldspieler legt perfekt zurück auf Rooney, der aus ca. sechs Metern Entfernung locker einschiebt.
  • 83
    Tooor für Schottland, 1:2 durch Andrew Robertson
    Wie aus dem Nichts gelingt den Schotten hier der Anschlusstreffer! Robertson führt den Ball auf der linken Seite, zündet plötzlich den Turbo und dringt per Doppelpass mt Russell in den Strafraum ein. Direkt nach Rückerhalt der Kugel zieht der linke Verteidiger ab und trifft flach ins linke Eck!
  • 81
    Auswechslung bei Schottland: Shaun Maloney
  • 81
    Einwechslung bei Schottland: Johnny Russell
  • 80
    Wer dachte, dass die Trainer bereits genug gewechselt hätten, sieht sich eines Besseren belehrt. Hodgson bringt Lambert anstelle von Oxlade-Chamberlain hinein.
  • 80
    Einwechslung bei England: Rickie Lambert
  • 80
    Auswechslung bei England: Alex Oxlade-Chamberlain
  • 78
    Da brechen die Gäste noch einmal durch! Oxlade-Chamberlain wird von Rooney am rechten Strafraumrand eingesetzt und spielt das Leder flach in die Mitte. Zunächst wird der Ball noch abgefälscht, Wilshere probiert es dann volley aus ca. zehn Metern. Doch sein Schuss geht am rechten Pfosten vorbei.
  • 76
    Hier wird sich wohl nicht mehr viel tun, dafür fehlt den Hausherren offenbar der Wille. England wird kaum noch bei Ballbesitz angegriffen und kann sich hinten die Kugel zuspielen.
  • 73
    Nach eine misslungenen Klärungsaktion von May bekommen die Gäste einen Eckstoß von links, Milners Hereingabe kann Naismith jedoch über die Latte köpfen. Der nächste Versuch wird schließlich von den Schotten geklärt.
  • 71
    England steigert sich ein wenig und will sich die Führung offenbar nachträglich verdienen. Über Wilshere und Oxlade-Chamberlain sorgen die Three Lions immer wieder für Gefahr im Sechzehner, kommen letztlich aber nicht zum Abschluss.
  • 69
    Die Partie verflacht immer mehr, allerdings ist das bei den vielen Wechseln auch kein Wunder. So fehlen der Begegnung derzeit sowohl der Spielfluss als auch die Eingespieltheit der Akteure.
  • 66
    Die Angelegenheit verkommt hier so langsam immer mehr zu einem regelrechten Wechseltheater. Während bei den Schotten May für Hanley hereinkommt und sein Debüt gibt, wechseln die Gäste gleich doppelt. Shaw und Welbeck, der offenbar an Oberschenkelproblemen leidet, werden durch Gibbs und Sterling ersetzt.
  • 66
    Einwechslung bei Schottland: Stevie May
  • 66
    Auswechslung bei Schottland: Grant Hanley
  • 66
    Einwechslung bei England: Raheem Sterling
  • 66
    Auswechslung bei England: Danny Welbeck
  • 66
    Einwechslung bei England: Kieran Gibbs
  • 66
    Auswechslung bei England: Luke Shaw
  • 64
    Können die Hausherren dem Spiel noch einen frischen Impuls geben? Momentan wirkt es ein wenig, als würden es sich die Gäste mit dem zunehmenden Ballbesitz und dem 2:0 im Rücken gemütlich machen.
  • 61
    Schottland vollzieht den vierten Wechsel, Bannan soll jetzt anstelle von Anya auf dem Flügel für Furore sorgen.
  • 61
    Einwechslung bei Schottland: Barry Bannan
  • 61
    Auswechslung bei Schottland: Ikechi Anya
  • 60
    Immerhin muss man auch mal hervorheben, dass die Three Lions ihr Passspiel verbessert haben, England lässt den Ball jetzt gut durch die eigenen Reihen laufen.
  • 57
    Es gibt den nächsten Eckball, diesmal für die Gäste. Rooneys Hereingabe von links segelt durch den Strafraum und landet schließlich im Seitenaus.
  • 55
    Nach wie vor fehlt es an Durchschlagskraft in der Offensive! Milney zieht einfach mal vom rechten Strafraumeck ab, Mulgrey kann sich allerdings in den Schuss hineinschmeißen und abblocken.
  • 53
    Die Engländer führen zwar bereits mit 2:0, dennoch sind sie offensiv viel zu harmlos. Rooney schlägt eine Flanke von links in den Sechzehner, doch dort steht kein Abnehmer bereit.
  • 50
    Naismith wird von Clyne gefoult und bekommt einen Freistoß von der linken Seite zugesprochen. Mulgreys Hereingabe bringt Russell Martin aufs Tor, doch Forster kann die Kugel über die Latte lenken. Der anschließend Eckstoß verpufft wirklungslos.
  • 47
    Tooor für England, 0:2 durch Wayne Rooney
    Die Gäste können erhöhen! Allerdings kommt der Treffer recht glücklich zustande, im Abschluss präsentiert sich der Kapitän aber geistesgegenwärtig. Ein Milner-Freistoß von der rechten Seite wird zunächst ans linke Strafraumeck geklärt, wo Wilshere direkt mit links abzieht. Sein Schuss prallt gleich mehrmals von Mit- und Gegenspielern ab und landet schließlich am Fünfer vor Rooney. Der muss nur noch die Birne hinhalten und vollendet ins linke untere Eck.
  • 46
    Auswechslung bei Schottland: David Marshall
  • 46
    Einwechslung bei Schottland: Craig Gordon
  • 46
    Auswechslung bei Schottland: Scott Brown
  • 46
    Einwechslung bei Schottland: Darren Fletcher
  • 46
    Auswechslung bei Schottland: Chris Martin
  • 46
    Einwechslung bei Schottland: James Morrison
  • 46
    Auswechslung bei England: Gary Cahill
  • 46
    Einwechslung bei England: Phil Jagielka
  • 46
    Auswechslung bei England: Stewart Downing
  • 46
    Einwechslung bei England: Adam Lallana
  • 46
    Gelbe Karte für Charlie Mulgrew (Schottland)
    Die Verwarnung ist mehr als verdient! Mulgrey rennt mit ausgestrecktem Ellbogen in Oxlade-Chamberlain hinein und trifft den Arsenal-Profi am Kopf. Das ist im Grunde schon Dunkelgelb.
  • 46
    Der zweite Durchgang beginnt gleich mit zahlreichen Wechseln: Die Gastgeber ersetzen Marshall im Tor durch Gordon, zudem ersetzen Morrison und Darren Fletcher Scott Brown und Chris Martin. Auf Seiten der Gäste kommen Jagielka und Lallana für Cahill und Downing hinein.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Der erste Durchgang des britischen Duells verlief nicht gerade spektakulär, dafür gelang beiden Teams zu wenig nach vorne. Gerade den als technisch etwas stärker eingeschätzten Engländern versprangen immer wieder Bälle, vor allem dem Passspiel der Three Lions mangelte es aber an Präzision. Dennoch konnten die Gäste einen Angriff erfolgreich abschließen und in der 32. das 0:1 erzielen. Schottland wirkte anschließend stärker bemüht, zum Ausgleich zu kommen, agierte im Angriff aber ebenfalls wenig überzeugend.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 42
    Immerhin, Schottland kann mal einen Abschluss verbuchen! Maloney fasst sich ein Herz und zieht einfach mal aus ca. 25 Metern halblinker Position ab, befördert die Kugel jedoch deutlich übers Gehäuse.
  • 40
    Es bleibt dabei, immer wieder geht es hin und her, weil beide Mannschaften es momentan nicht schaffen, das Spielgerät in den eigenen Reihen zu halten.
  • 38
    Englands Führung ist ein wenig schmeichelhaft, betrachtet man die technischen Defizite auf dem Platz. Immer wieder landen einfache Pässe beim Gegner, so kann man natürlich auch keine dauerhafte Spielkontrolle erlangen.
  • 35
    Wie werden die Gastgeber nun reagieren? Schottland übernimmt erst einmal wieder den Ballbesitz, findet vorne aber noch kein Durchkommen.
  • 32
    Tooor für England, 0:1 durch Oxlade-Chamberlain
    Da ist der erste Treffer! Wilshere kommt von der linken Seite zum Flanken und findet in der Mitte Oxlade-Chamberlain. Der kleine Flügelmann ist eigentlich nicht für seine Kopfballstärke bekannt, wird aber - vielleicht gerade deswegen - sträflich freigelassen und nickt den Ball aus ca. elf Metern zentraler Position ins rechte untere Ecke ein.
  • 29
    Man muss so langsam feststellen, dass der Partie noch ein wenig die Klasse fehlt. Bisher versanden die meisten Offensivaktionen auf beiden Seiten, so auch diesmal: Oxlade-Chamberlain sucht Milner auf dem rechten Flügel, doch sein Zuspiel geht viel zu weit und landet im Toraus.
  • 27
    Das hätte sich rächen können! Maloney befördert die Kugel unbedrängt aus der Luft zum Gegner, anschließend spurtet Rooney nach vorne, um den Gegenangriff nicht zu verschenken. Der Stürmer spielt von halbrechts zu Oxlade-Chamberlain, der wiederum auf Welbeck weiterleitet. Doch der kann sich halblinks im Sechzehner nicht durchsetzen und es gibt Abstoß.
  • 24
    Naismith kommt zu spät gegen Shaw und trifft den Youngster am Sandbein. Der Abwehrmann von Manchester United wird zunächst draußen behandelt, kehrt schließlich aber wieder auf den Platz zurück.
  • 22
    Das könnte das Duell des Abends werden: Anya forderte Clyne mal wieder auf dem Flügel heraus, der Rechtsverteidiger kann die Hereingabe aber zum Eckball blocken. Auch diesmal bleibt die Standardsituation folgenlos.
  • 20
    Momentan sind die Gastgeber das aktivere Team, England scheint ein wenig auf Kontermöglichkeiten zu lauern.
  • 18
    Nach einem Foul von Cahill bekommen die Schotten einen Freistoß aus dem Halbfeld, erneut wird Whittaker mit dem kurzen Pass gesucht. Am Ende springt zwar eine Ecke heraus, diese bringt aber nichts ein.
  • 16
    So langsam erarbeiten sich die Briten wieder etwas mehr Spielkontrolle, können aber nicht für wirkliche Torchancen sorgen. Clynes Flanke von der rechten Seite landet direkt in den Armen von Marshall.
  • 13
    Da gelingt den Gästen beinahe ein gefährlicher Konter! Welbeck sucht Rooney mit einem Steilpass, doch der Kapitän verpasst das Zuspiel.
  • 12
    Maloney führt die Ecke kurz aus und legt zurück zu Wittaker. Der will von der Strafraumgrenze abziehen, doch sein Schuss wird geblockt.
  • 11
    Die Schotten probieren es verstärkt über die linke Seite, immer wieder wird Anya in Szene gesetzt. Diesmal kann er immerhin eine Ecke gegen Clyne herausholen.
  • 8
    Anya läuft auf und davon! Der Schotte mit nigerianischen Wurzeln sprintet über die linke Seite an Clyne vorbei und dringt in den Sechzehner ein. Allerdings legt der Flügelspieler sich den Ball zu weit vor und rennt so ins Toraus.
  • 6
    Die ersten Minuten gehören den Three Lions, so langsam spielen sich die Schotten aber auch immer öfter nach vorne.
  • 4
    Das ist die erste Möglichkeit für die Gäste! Downing flankt scharf von der linken Seite hinein und findet in der Mitte die Birne von Cahill. Dessen Kopfball geht jedoch am linken Pfosten vorbei.
  • 1
    Es geht los, England stößt an.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Hausherren hatten auf einen Einsatz des in den letzten Tagen angeschlagenen Darren Fletcher (Manchester United) gehofft, der Mittelfeldmann wird aber erst einmal nur auf der Bank sitzen. Das Gleiche gilt auf der Gegenseite für Phil Jagielka. Zudem fällt Daniel Sturridge mit Oberschenkelbeschwerden aus.
  • Roy Hodgson sprach auch die Bedeutung für seinen jungen Kader an: "Einige unserer jüngeren Spieler hatten noch keine derartige Erfahrung in ihrer Karriere. Es wird ein harter Kampf, doch ich gehe nicht davon aus, dass es ein unnötig körperbetontes Spiel sein wird. Ich hoffe es wird ein guter Wettkampf zwischen zwei starken Teams."
  • Auch Strachans Pendant freut sich offenbar auf das heutige Match: "Es ist ein sehr aufregendes Spiel. Wir wissen, dass wir uns einem richtig harten Test stellen, dass Schottland unheimlich auf den Sieg scharf sein wird und wir haben die gleichen Hoffnungen und Erwartungen."
  • Auch auf Seiten der Three Lions ist die Vorfreude auf das Match groß, für Torhüter Fraser Forster dürfte es eine besondere Ehre sein, den bereits nach Manchester abgereisten Joe Hart zu vertreten. Schließlich spielte der Keeper vier Jahre lang im heutigen Stadion für Celtic Glasgow.
  • Der Trainer fuhr fort: Wir wollen uns [gegen die Engländer] behaupten und es so schwierig für den Gegner machen wie nur möglich. England hat hervorragende Spieler. Sie fuhren einen komfortablen Sieg gegen Slowenien an und hätten jederzeit das Tempo erhöhen können."
  • Bei den Schotten würde natürlich jeder einzelne Spieler gerne gegen den großen Rivalen auf dem Platz stehen, das ist bei dem großen Kader (Schottland hat vier Spieler mehr auf der Bank, siehe Spielschema) - aber natürlich nicht möglich. Nationalcoach Gordon Strachan sagte dementsprechend: "Ich würde auf die eine oder andere Weise liebend gerne jedem die Chance geben, zu spielen, doch ich muss das mit unserem Siegeswillen vereinbaren können."
  • Seitdem gab es ein Unentschieden und vier Siege für England, zuletzt im vergangenen August. Das Aufeinandertreffen im Wembley National Stadium gewannen die Engländer nach frühem Rückstand noch mit 3:2. Schiedsrichter der damaligen Partie war übrigens Phantomtor-Referee Dr. Felix Brych.
  • Die Gastgeber warten bereits seit 29 Jahren auf einen Heimsieg gegen England, zuletzt gelang dies 1985, als man sich im kurzlebigen Rous Cup (wurde 1985-1989 ausgetragen zwischen England, Schottland und einem südamerikanischen Gastland) gegenüberstand. Die Schotten gewannen damals mit 1:0 im Glasgower Hampden Park.
  • Obwohl es sich "nur" um ein Freundschaftsspiel handelt, kommt dem Duell der beiden britischen Brüderstaaten eine besondere Bedeutung zu. Schließlich besteht im Fußball eine langjährige Rivalität zwischen den Engländern und den Schotten.
  • Herzlich willkommen zum heutigen Freundschaftsspiel zwischen Schottland und England!
Anzeige