Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

120
11.08.2019 15:30
VfB LübeckLübeck3:4 i.E.St. PauliFC St. Pauli
  • 1:0
    Yannick Deichmann
    9.
  • 2:0
    Marvin Thiel
    55.
  • 2:1
    Waldemar Sobota
    63.
  • 2:2
    Dimitrios Diamantakos
    66.
  • 2:3
    Marvin Knoll
    94.
  • 3:3
    Ahmet Arslan
    115.
StadionStadion Lohmühle
Zuschauer15.292
Schiedsrichter
Frank Willenborg
9.
55.
115.
5.
60.
68.
87.
96.
116.
70.
77.
83.
99.
63.
66.
94.
48.
84.
88.
120.
55.
68.
78.
108.
  • 120
    Fazit:
    Ein furioses Nordderby in Lübeck endet nach einem dramatischen Elfmeterschießen mit einem 4:3-Erfolg für die Gäste aus St. Pauli! Nachdem der Zweitligist in der Verlängerung in Führung gegangen war, sah es schon nach einem Hamburger Sieg aus, doch der bravourös kämpfende Regionalligist kam nochmal zurück und erzwang durch Ahmet Arslan das Elfmeterschießen. Jener Arslan war dann derjenige, der vom Punkt zuerst scheiterte. Lukas Raeder holte sein Team mit einer Parade gegen Niklas Hoffmann aber gleich wieder zurück und es ging hin und her bis zum letzten Schuss. Dem jungen Miguel Fernandes versagten dann die Nerven und Himmelmann wurde zum Helden von St. Pauli. Die Kiezkicker haben das Blatt also nochmal gewendet und können unter dem Strich ein erstes positives Erlebnis in einer bis dato schwierigen Saison feiern. Der VfB hat gezeigt, dass er in dieser Spielzeit einiges vorhat und kann mit Selbstvertrauen an die nächsten Aufgaben gehen. Schon am Mittwoch geht es in der Regionalliga wieder um Punkte, wenn es zum Heider SV geht. St. Pauli darf ein paar Tage länger regenerieren und muss am kommenden Samstag beim VfB Stuttgart ran. Tschüss aus Lübeck und noch einen schönen Sonntag!
  • 120
    Spielende
  • 120
    Elfmeter verschossen VfB Lübeck: Miguel Fernandes
    Die Nerven! Miguel Fernandes schießt ganz schwach flach in die Mitte und Himmelmann pariert.
  • 120
    Elfmeter verwandelt FC St. Pauli: Marvin Knoll
    Eiskalt! Knoll trifft unhaltbar oben rechts.
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfB Lübeck: Kresimir Matovina
    Matovina behält die Nerven und gleicht wieder aus.
  • 120
    Elfmeter verwandelt FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
    Buchtmann hat noch mehr Dusel! Raeder ist eigentlich da, doch der Ball kullert unter seinem Körper durch über die Linie.
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfB Lübeck: Daniel Halke
    Reingezittert! Himmelmann ist dran, kann den Einschlag unten links aber nicht verhindern.
  • 120
    Elfmeter verwandelt FC St. Pauli: Kevin Lankford
    Lankford macht es genau wie Malone. Pauli legt wieder vor.
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfB Lübeck: Ryan Malone
    Malone schiebt den Ball ins rechte Eck, Himmelmann war in die andere Richtung geflogen.
  • 120
    Elfmeter verschossen FC St. Pauli: Niklas Hoffmann
    Alles wieder offen! Hoffmann schießt nach links, Raeder fliegt nach links und pariert.
  • 120
    Elfmeter verschossen VfB Lübeck: Ahmet Arslan
    Für den VfB beginnt Arlan und jagt die Kugel einen Meter über das Tor.
  • 120
    Elfmeter verwandelt FC St. Pauli: Waldemar Sobota
    Sobota eröffnet die Lotterie vom Punkt und trifft sicher oben links.
  • 120
    Elfmeterschießen
  • 120
    Ende 2. Halbzeit Verlängerung
  • 120
    Der letzte Freistoß geht vorbei und die Partie ist abgepfiffen. Es geht ins Elfmeterschießen!
  • 120
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 120
    Es gibt nochmal Freistoß für Lübeck knapp 30 Meter zentral vor dem Tor.
  • 119
    Rote Karte für Dimitrios Diamantakos (FC St. Pauli)
    Diamantakos fliegt! Der Hamburger Stürmer gerät mit VfB-Keeper Raeder aneinander und tritt diesem am Boden liegend leicht in den Rücken. Die Rote Karte ist sicher vertretbar, mit ein wenig Fingerspitzengefühl hätte man es in Minute 120 aber auch bei Gelb belassen können, denn Raeder hat da durchaus auch mitgemacht.
  • 118
    Den Ausgleich haben sich bravourös kämpfende Lübecker auf jeden Fall verdient. Bleibt es dabei und fällt die Entscheidung vom Punkt?
  • 116
    Gelbe Karte für Ahmet Arslan (VfB Lübeck)
    Für den Torjubel auf dem Zaun gibt es noch eine Gelbe Karte.
  • 115
    Tooor für VfB Lübeck, 3:3 durch Ahmet Arslan
    Quasi im Gegenzug fällt der Ausgleich und jetzt drehen sie hier alle durch! St. Pauli verliert den Ball nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte und Ahmet Arslan geht von links in den Sechzehner. Sein Flachschuss auf das lange Eck ist zu platziert für Himmelmann und das 3:3 steht auf der Tafel!
  • 115
    Fast die Entscheidung! Pauli kontert und Dimitrios Diamantakos ist alleine durch. Der Grieche umkurvt Lukas Raeder und trifft dann aus spitzem Winkel nur den linken Pfosten.
  • 114
    Der Regionalligist hat hier nochmal die dritte Luft bekommen und ist gegen völlig kaputte Paulianer nun wieder nah am Ausgleich. Gibts noch die eine dicke Chance für den VfB?
  • 112
    Freistoß für den VfB in 22 Metern zentraler Position. Ahmet Arslan führt aus und visiert das rechte obere Eck an, doch Marvin Knoll fälscht den Ball in der Mauer entscheidend zur Ecke ab. Die bringt wieder nichts ein.
  • 110
    Ja! Florian Riedel tanzt auf rechts einen Hamburger aus und geht in den Strafraum. Seine flache Hereingabe kratzt Ryo Miyaichi in der Mitte von der Linie, bevor ein Lübecker sein Bein dran bekommt.
  • 109
    Lübeck kommt nochmal und holt die nächste Ecke heraus, kann damit aber auch keine Gefahr erzeugen. Mittlerweile läuft auch bei St. Pauli der eine oder andere auf dem Zahnfleisch. Wird das hier doch nochmal heiß?
  • 107
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Niklas Hoffmann
  • 107
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
  • 106
    Marcel Schelle holt vor der Lübecker Fankurve nochmal einen Eckball für den VfB heraus. Geht mal was nach einer Standard? Nein! Der Ball von Ahmet Arslan segelt quer durch den Sechzehner an Freund und Feind vorbei.
  • 106
    Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
  • 105
    Zwischenfazit:
    Jetzt spricht an der Lübecker Lohmühle alles für den Favoriten! Der FC St. Pauli führt nach der ersten Hälfte der Verlängerung mit 3:2 und hatte das Spiel zuletzt gut im Griff. Den Hausherren gehen immer mehr die Kräfte aus. 15 Minuten bleiben dem VfB noch.
  • 105
    Ende 1. Halbzeit Verlängerung
  • 105
    Die Einwechslung von Cenk Şahin hat dem Spiel der Gäste richtig gut getan. Der Türke macht über links immer wieder Tempo und lässt diesmal gleich drei Gegenspieler aussteigen, bevor sein Pass Diamantakos findet, der allerdings im Abseits steht.
  • 103
    Der VfB Lübeck haut nochmal alles rein und arbeitet sich irgendwie vor an den Strafraum. Letztlich kommt dabei aber nur ein Einwurf heraus, der dann auch noch bei St. Pauli landet.
  • 100
    Derzeit haben die Kiezkicker die Partie komplett im Griff. St. Pauli fährt einen Angriff nach dem anderen und ist dem vierten Tor deutlich näher als Lübeck dem dritten. Şahin feuert aus spitzem Winkel ans Außennetz.
  • 99
    Einwechslung bei VfB Lübeck: Marcel Schelle
  • 99
    Auswechslung bei VfB Lübeck: Dennis Hoins
  • 97
    Kann sich der Regionalligist nochmal zurückmelden? Momentan wirkt der VfB ganz schön angeschlagen und muss den Gästen den nächsten Eckball gewähren.
  • 96
    Gelbe Karte für Sven Mende (VfB Lübeck)
    Mende geht im Mittelkreis mit gestrecktem Bein zu Werke und sammelt die nächste Karte ein.
  • 94
    Tooor für FC St. Pauli, 2:3 durch Marvin Knoll
    St. Pauli geht in Führung! Nach etlichen harmlosen Versuchen führt jetzt mal Cenk Şahin eine Ecke aus und schon klingelt es. Am ersten Pfosten spritzt Marvin Knoll herein, ist schneller als sein Gegenspieler und nickt das Leder platziert ins lange Eck.
  • 92
    Kommt der Favorit aus Hamburg mit dem Schrecken davon oder schafft der Underdog aus Lübeck doch noch die Überraschung? Gegen Ende der Spielzeit schienen zeitweilig ziemlich platt wirkende Gastgeber nochmal in Fahrt. Reichen die Kräfte auch für 30 zusätzliche Minuten?
  • 91
    Weiter gehts, zunächst ohne weitere Wechsel.
  • 91
    Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
  • 90
    Zwischenfazit:
    Es geht in die Verlängerung! Der FC St. Pauli dreht dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause ein 0:2 und rettet sich beim Regionalligisten in Lübeck in die zusätzlichen 30 Minuten. Nachdem dem Doppelschlag durch Sobota und Diamantakos waren die Gäste sogar dem dritten Treffer nah, konnten aber einige gute Möglichkeiten nicht nutzen. Gegen Ende der Partie kam dann nochmal der VfB, konnte den Lucky Punch aber auch nicht landen. Somit gibt es für die Fans an der Lohmühle nun noch eine halbe Stunde Nachschlag. Beide Trainer dürfen in der Verlängerung ein weiteres Mal wechseln und in wenigen Minuten gehts weiter!
  • 90
    Ende 2. Halbzeit
  • 90
    Die Nachspielzeit gehört den Gastgebern! Lübeck bekommt scheinbar die zweite Luft und ist jetzt gefährlicher als Pauli.
  • 90
    Plötzlich nochmal die Riesenchance für den Underdog! Lübeck ist im Strafraum in Überzahl und Sven Mende bedient in der Mitte Dennis Hoins. Der kann eigentlich schießen, legt sich den Ball aber nochmal auf links und braucht dabei zu lange. St. Pauli kann klären.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90
    Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft und wir steuern geradewegs auf eine Verlängerung zu! Drei Minuten wird es zunächst obendrauf geben.
  • 88
    Gelbe Karte für Waldemar Sobota (FC St. Pauli)
    Sobota greift zum Trikotzupfer, um einen Lübecker Konter zu verhindern und kassiert die nächste Verwarnung.
  • 86
    Gelbe Karte für Florian Riedel (VfB Lübeck)
    Riedel kassiert für seine astreine Schwalbe noch die Gelbe Karte.
  • 85
    Die Partie ist jetzt unheimlich hitzig. Es wird auf beiden Seiten getreten, was das Zeug hält. Der VfB fordert gleich zweimal einen Elfer, Willenborg fällt auf die Versuche aber nicht herein.
  • 83
    Gelbe Karte für Kevin Lankford (FC St. Pauli)
    Lankford revanchiert sich bei Halke und lässt den Lübecker an der Hüfte unsanft abprallen. Gelb!
  • 83
    Einwechslung bei VfB Lübeck: Kresimir Matovina
  • 83
    Auswechslung bei VfB Lübeck: Marvin Thiel
  • 82
    Der bereits verwarnte Daniel Halke bewirbt sich intensiv um einen Platzverweis und hakt gegen Kevin Lankford gleich zweimal nach. Schiri Willenborg lässt aber laufen.
  • 80
    St. Pauli will den dritten Treffer und Lübeck kontert! Marvin Thiel wird auf den linken Flügel geschickt und findet mit seiner Flanke am zweiten Pfosten Ahmet Arslan, der zurücklegt auf Miguel Fernandes. Der ist kurz nach seiner Einwechslung aber scheinbar noch nicht ganz da und bekommt aus sieben Metern nur einen Kullerball gen Himmelmann zustande.
  • 78
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Jakub Bednarczyk
  • 78
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Marc Hornschuh
  • 77
    Einwechslung bei VfB Lübeck: Miguel Fernandes
  • 77
    Auswechslung bei VfB Lübeck: Yannick Deichmann
  • 75
    Beim VfB schwinden zusehends die Kräfte! Der Regionalligist kommt kaum noch zu Entlastung und wenn, dann werden die Angriffe nur halbherzig gespielt. Die Torgefahr ist gleich null bei den Hausherren.
  • 73
    Nächste Chance für die Gäste! Dimitrios Diamantakos kann einen hohen Ball am Fünfer runternehmen, bekommt das Ding aber nicht wirklich unter Kontrolle. Da war mehr drin!
  • 70
    Einwechslung bei VfB Lübeck: Sven Mende
  • 70
    Auswechslung bei VfB Lübeck: Patrick Hobsch
  • 70
    Fast der dritte Hamburger Streich! Ryo Miyaichi hat rechts viel Platz und geht in den Strafraum. Sein Querpass findet am Fünfer den eben eingewechselten Cenk Şahin, der sich den Ball nochmal vorlegt und dann aus spitzem Winkel das kurze Eck knapp verfehlt.
  • 68
    Gelbe Karte für Daniel Halke (VfB Lübeck)
    Halke geht zum wiederholten Male zu energisch zu Werke und hat sich in der Summe nun einen Gelben Karton verdient.
  • 67
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Cenk Şahin
  • 67
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Christian Conteh
  • 66
    Tooor für FC St. Pauli, 2:2 durch Dimitrios Diamantakos
    Keine 180 Sekunden nach dem Anschluss fällt der Ausgleich! Diesmal bekommt Lübeck den Ball nicht ordentlich geklärt und Mats Møller Dæhli darf vom rechten STrafraumeck nochmal flanken. Am zweiten Pfosten steht Dimitrios Diamantakos völlig frei und nicht im Abseits und nickt problemlos ins linke Eck ein.
  • 65
    Der Treffer hat nochmal weitere Kräfte freigesetzt und St. Pauli rennt schon wieder an. Die nächste Ecke bringt aber auch wieder nichts ein.
  • 63
    Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Waldemar Sobota
    Da ist der Anschluss! St. Pauli greift über rechts an und irgendwie kommt die Kugel zum am Strafraum lauernden Waldemar Sobota. der Pole zieht mit vollem Risiko sofort ab und hämmert das Ding sehenswert in den rechten Giebel! Keine Chance für Lukas Raeder!
  • 63
    Kevin Lankford sorgt vorne auf jeden Fall für Action und bringt gemeinsam mit Sobota Ryo Miyaichi in Schussposition. Der Japaner jagt das Leder aus 18 Metern aber deutlich über die Kiste.
  • 61
    Den fälligen Freistoß chippt Marvin Knoll von rechts mit links in den Strafraum und findet den Kopf von Marc Hornschuh. Der hat aber ein völlig falsches Timing und bringt den Kopfball nicht mal auf das Tor.
  • 60
    Gelbe Karte für Ryan Malone (VfB Lübeck)
    Malone teilt 30 Meter vor dem Tor gegen Sobota aus und holt sich die nächste Gelbe ab.
  • 58
    Jos Luhukay will das Offensivspiel der Gäste beleben und bringt mit Kevin Lankford einen neuen Stürmer. der fügt sich auch gleich gut ein und prüft Lukas Raeder mit einem Flachschuss aus 18 Metern.
  • 56
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Kevin Lankford
  • 56
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Viktor Gyökeres
  • 55
    Tooor für VfB Lübeck, 2:0 durch Marvin Thiel
    Pauli drückt, Lübeck trifft! Marvin Knoll spielt im eigenen Sechzehner einen katastrophalen Fehlpass in die Füße von Patrick Hobsch, der den Ball zu Ahmet Arslan bringt. Der 25-Jährige sammelt seinen zweiten Assist, indem er für Marvin Thiel ablegt, dessen Linksschuss aus 17 Metern von Mats Møller Dæhli abgefälscht und damit für Robin Himmelmann unhaltbar wird.
  • 53
    Der VfB lässt es diesmal deutlich ruhiger angehen und kommt kaum zu offensiven Aktionen. St. Pauli erhöht den Druck immer weiter und drängt jetzt auf den Ausgleich. Lediglich im Abschluss hapert es nach wie vor.
  • 50
    Die Gäste haben sich offenbar einiges vorgenommen. Zumindest vom Einsatz her kann man St. Pauli keinen Vorwurf machen und auch spielerisch kommt der Zweitligist langsam in Fahrt. Miyaichi holt die nächste Ecke raus, Torgefahr gibts aber wieder keine.
  • 48
    Gelbe Karte für Daniel Buballa (FC St. Pauli)
    Übles Ding! Buballa grätscht am Mittelkreis von hinten in die Beine von Deichmann und verdient sich diese Verwarnung redlich.
  • 48
    Doppelchance für den FC St. Pauli! Christopher Buchtmann bereitet über links vor und dann werden sowohl Dimitrios Diamantakos als auch Mats Møller Dæhli bei ihren Abschlüssen aus kurzer Distanz geblockt.
  • 46
    Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Der erste Schritt zu einer Pokalüberraschung ist gemacht an der Lübecker Lohmühle! Der VfB führt zur Pause gegen den zwei Ligen höher angesiedelten FC St. Pauli verdient mit 1:0. Die Hausherren legten fulminant los und waren in der ersten Viertelstunde das klar tonangebende Team. Die Führung durch Yannick Deichmann war folgerichtig, fast hätte der Mittelfeldmann auch noch einen zweiten Treffer nachgelegt. Die Gäste aus Hamburg hatten einmal Pech, dass es nach Foul von Daniel Halke an Christian Conteh keinen Strafstoß gab. Ansonsten war von den Kiezkickern aber erschreckend wenig zu sehen. Nur ein einziger Schuss aufs Tor ist St. Pauli geglückt. Da wird Jos Luhukay sicher einiges zu erzählen haben in der Kabine. Gleich gehts weiter mit Hälfte zwei!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Die Nachspielzeit von einer Minute verstreicht ohne nennenswerte Ereignisse.
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43
    Die Lübecker Fans haben ihren Spaß an dieser Partie. Jeder gewonnene Zweikampf wird hier frenetisch gefeiert. Paulis Ryo Miyaichi kann über rechts mal in den Strafraum sprinten, findet mit seiner Hereingabe von der Grundlinie aber keinen Mitspieler.
  • 40
    Fünf Minuten sind noch zu spielen im ersten Durchgang und so langsam sehnt der Regionalligist sich offensichtlich nach dem Pausenpfiff. Das hat ganz schön Kraft gekostet, was Lübeck hier in den ersten 40 Minuten auf den Platz gebracht hat.
  • 38
    Mit dem schnellen Christian Conteh und dem wendigen Mats Møller Dæhli hat die Lübecker Abwehr zunehmend Probleme. Ein ums andere Mal können die beiden nur mit grenzwertigen bis illegalen Mitteln aufgehalten werden.
  • 36
    Die Partie wird nun etwas ruppiger. Immer wieder gibt es im Mittelfeld kleine Fouls und Meinungsverschiedenheiten. Noch hat Michael Willenborg die Lage aber einigermaßen im Griff und kommt ohne weitere Karten aus.
  • 33
    Starker Angriff der Hausherren! Yannick Deichmann und Marvin Thiel machen auf rechts mit einigen Direktpässen die ganze Pauli-Abwehr nass, bevor der Querpass zum am Elfmeterpunkt völlig freistehenden Dennis Hoins im letzten Moment abgefangen wird.
  • 31
    Riesenglück für den VfB! Wieder ist es Daniel Halke, der die Grätsche auspackt und diesmal Christian Conteh umsenst. Da das Ganze im eigenen Strafraum kurz vor der Grundlinie stattfand, hätte es zwingend Elfmeter für die Gäste geben müssen.
  • 30
    Mittlerweile haben sich die Hausherren ein Stück zurückgezogen und überlassen das Spiel größtenteils dem Zweitligisten. So richtig viel kann St. Pauli mit dem Ballbesitz allerdings bisher nicht anfangen.
  • 27
    Der Norweger machts und zieht das Leder an der Mauer vorbei wuchtig aufs Torwarteck. Da steht aber wenig überraschend Keeper Lukas Raeder und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
  • 26
    Gute Freistoßsituation für Pauli! Daniel Halke grätscht 18 Meter zentral vor dem Tor Christopher Buchtmann um und gewährt den Gästen eine große Chance. Marvin Knoll und Mats Møller Dæhli stehen bereit.
  • 23
    Fast das 2:0! Dennis Hoins setzt sich auf links spielerisch leicht gegen Marvin Knoll durch und flankt auf den zweiten Pfosten, wo sich Yannick Deichmann im Kopfballduell behauptet. Sein Aufsetzer aus neun Metern rauscht nur Zentimeter am linken Eck vorbei, Himmelmann wäre ohne Chance gewesen.
  • 21
    St. Pauli zeigt sich mal wieder im gegnerischen Strafraum, doch der Kunstschussversuch von Dimitrios Diamantakos sorgt nicht ansatzweise für Gefahr.
  • 19
    Marvin Thiel sprintet einer riskanten Conteh-Rückgabe hinterher und geht Pauli-Keeper Himmelmann, der klar zuerst am Ball ist, mit gestrecktem Bein an. Schiri Willenborg hat die Gelbe Karte schon in der Hand, regelt die Situation dann aber doch ohne Verwarnung.
  • 17
    Jos Luhukays Plan mit der Dreierkette geht bisher überhaupt nicht auf. Die Gäste wirken in der Defensive unheimlich anfällig und es gibt immer wieder riesige Räume für die schnellen Lübecker Offensivspieler.
  • 15
    Ryo Miyaichi, der heute die rechte Bahn der Kiezkicker beackert, holt die erste Ecke für sein Team heraus. Marvin Knoll bringt die Kugel von rechts mit links nach innen, bleibt aber gleich am ersten Lübecker hängen und die Situation ist geklärt.
  • 12
    Die Führung haben sich die Gastgeber redlich verdient. Lübeck ist hier das aktivere Team und setzt immer wieder offensive Akzente. Von einem Klassenunterschied ist hier rein gar nichts zu sehen.
  • 9
    Tooor für VfB Lübeck, 1:0 durch Yannick Deichmann
    Der Außenseiter führt! Nach einem Einwurf auf der linken Seite spielen die Hausherren mit drei schnellen Pässen die Pauli-Abwehr aus und Ahmet Arslan geht von außen auf Keeper Himmelmann zu. Arslan legt dann mit viel Übersicht zurück an den Elfer auf Yannick Deichmann, der den Ball mit links gar nicht richtig trifft, doch das Ding hoppelt an zwei Hamburgern vorbei irgendwie hinter die Linie!
  • 7
    Die Hausherren starten extrem engagiert und mutig in die Partie und untermauern nochmal ihre Ambitionen, hier richtig mitzuspielen. Angreifer Patrick Hobsch, der in der Liga bereits dreimal getroffen hat, setzt sich auf halbrechts erstmals durch, kann den Ball dann aber nicht an den Mitspieler bringen.
  • 5
    Gelbe Karte für Marvin Thiel (VfB Lübeck)
    Nach dem ersten Lübecker Eckball kontert St. Pauli und Thiel muss am Mittelkreis die taktische Notbremse gegen Diamantakos ziehen.
  • 4
    Die ersten Chancen haben die Gäste. Viktor Gyökeres kann bei seinem Startelf-Debüt gleich zweimal über links ziemlich leicht in den Strafraum eindringen, bleibt beim Abschluss aber jeweils an einem Lübecker Bein hängen.
  • 2
    Jos Luhukay überrascht heute mit einer Dreierkette und spiegelt damit mehr oder weniger das 3-5-2 des VfB Lübeck. Der Viertligist versteckt sich hier also keineswegs und geht offensiv ausgerichtet in die Partie.
  • 1
    Der Ball rollt! Beide Teams sind in ihren klassischen Farben unterwegs, Lübeck in grün-weiß, Pauli in braun.
  • 1
    Spielbeginn
  • Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg, an den Seitenlinien assistieren Guido Kleve und Daniel Riehl, vierter offizieller ist Dr. Riem Hussein. Die Unparteiischen stehen bereits mit den Teams zum Einmarsch auf die ausverkaufte Lohmühle parat und in wenigen Augenblicken rollt hier endlich der Ball!
  • Luhukay und sein Team gehen mit großem Respekt an die heutige Aufgabe. "Lübeck hat eine gut organisierte Mannschaft mit einer guten Mischung. Sie sind stark im Umschaltspiel mit guten Außenverteidigern. Sie werden eine gute Defensive aufstellen", sagte St. Paulis niederländischer Coach vor dem Kurztrip gen Norden. Dennoch ließ der 56-Jährige keine Zweifel am Ziel seiner Mannschaft aufkommen. "Wir wollen und müssen aber eine Runde weiterkommen", so Luhukay.
  • Von euphorischer Grundstimmung ist man beim FC St. Pauli derweil meilenweit entfernt. Trainer Jos Luhukay hat mit enormen Personalproblemen zu kämpfen und muss in diesem Pokalderby gleich auf zehn Spieler verzichten. Der Start in die Zweitligasaison war mit einem Punkt aus zwei Spielen bescheiden. Bei der jüngsten 1:3-Heimniederlage gegen Greuther Fürth zog sich zu allem Überfluss auch noch Kapitän Christopher Avevor einen Wadenbeinbruch zu und fällt ebenfalls länger aus.
  • Die Form stimmt also bei den Hausherren, die sich in der Vergangenheit schon öfter als Pokalschreck für die Großen gezeigt haben. 2004 marschierte der VfB gar bis ins Halbfinale und scheiterte dort erst in der Verlängerung am späteren Pokalsieger Werder Bremen. Damit es in Lübeck auch diesmal was zu feiern gibt, hat Coach Rolf Landerl einen klaren Plan. "Wir müssen es schaffen, gleich in den ersten Minuten in die Zweikämpfe zu kommen. Wichtig ist, dass wir das Spiel vor dieser tollen Kulisse genießen und uns in einen Rausch spielen", so der 43-Jährige.
  • Diesmal rechnet man sich an der Lohmühle bessere Chancen aus gegen den zwei Ligen höher spielenden Nachbarn, denn in Lübeck herrscht Aufbruchstimmung. Im Vorjahr verpasste Lübeck als Zweiter der Regionalliga Nord nur haarscharf die Rückkehr in den Profifußball, in die aktuelle Saison sind die Grün-Weißen mit drei Siegen aus drei Spielen perfekt gestartet. Am vergangenen Mittwoch siegte der VfB bei Altona 93 dank eines späten Treffers von Dongsu Kim mit 2:1. Danach folgte am Samstag ein 2:0-Heimerfolg gegen den Lüneburger SK Hansa.
  • Nach drei Jahren Abstinenz hat es der VfB Lübeck mal wieder auf die große Pokalbühne geschafft. Durch einen 1:0-Finalerfolg über den Regionalliga-Rivalen SC Weiche Flensburg 08 haben sich die heutigen Gastgeber dieses Duell mit dem FC St. Pauli erarbeitet. Gegen die Kiezkicker ging es übrigens auch beim letzten Pokalauftritt 2016, als der VfB mit 0:3 unterlag.
  • Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Portion der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal! Im hohen Norden ist heute Derbyzeit angesagt. Regionalligist VfB Lübeck hat um 15:30 Uhr den FC St. Pauli aus Liga zwei zu Gast an der Lohmühle.
Anzeige