Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

120
30.07.2011 19:30
Hansa RostockRostock3:5 i.E.BochumVfL Bochum
  • 1:0
    Tobias Jänicke
    36.
  • 1:1
    Mirkan Aydin
    52.
  • 2:1
    Pavel Košťál
    55.
  • 2:2
    Daniel Ginczek
    72.
StadionOstseestadion
Zuschauer12.000
Schiedsrichter
Markus Schmidt
36.
55.
10.
80.
85.
52.
72.
86.
88.
46.
103.
120.
  • 120
    Fazit:
    Der VfL Bochum setzt sich nach Elfmeterschießen beim Ligakonkurrenten Hansa Rostock durch und sichert damit den Einzug in die zweite Runde. Nach zwei Rückständen kam die Funkel-Truppe zurück und war dann in der Schlussphase die aktivere Mannschaft. Im Elfmeterschießen verwandelt sie dann jeden Schuss sehr sicher. Einen schönen Abend noch!
  • 120
    Spielende
  • 120
    Das war's! Bochum setzt sich im Elfmeterschießen durch!
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Marcel Maltritz
  • 120
    Bochum kann jetzt durch Maltritz zum Sieg kommen...
  • 120
    Elfmeter verwandelt Hansa Rostock: Björn Ziegenbein
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Giovanni Federico
  • 120
    Elfmeter verwandelt Hansa Rostock: Mohammed Lartey
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Paul Freier
  • 120
    Elfmeter verwandelt Hansa Rostock: Dexter Langen
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Mirkan Aydin Aydin verwandelt sicher.
  • 120
    Elfmeter verschossen Hansa Rostock:
  • 120
    Elfmeter verwandelt VfL Bochum: Oguzhan Kefkir
    Er verwandelt sicher unten rechts.
  • 120
    Kefkir wird für den VfL beginnen.
  • 120
    Die Torhüter der beiden Mannschaften klatschen sich noch einmal ab, wir haben ein faires Spiel gesehen!
  • 120
    Jetzt wird noch ausgelost, wer beginnen darf und auf welcher Seite geschossen wird.
  • 120
    Zwischenfazit:
    Die Partie geht ins Elfmeterschießen! In der Verlängerung ging nicht mehr viel, beide Mannschaften konnten nicht mehr zwingend nach vorne spielen. Jetzt sind vor allem die Torhüter gefragt, die in strömendem Regen zu echten Helden werden können!
  • 120
    Ende 2. Halbzeit Verlängerung
  • 120
    Noch mal Freistoß für Hansa in zentraler Position 27 Meter vor dem Tor, doch der Ball landet in der Mauer. Dann ist Schluss!
  • 120
    Einwechslung bei VfL Bochum: Oguzhan Kefkir
  • 120
    Auswechslung bei VfL Bochum: Björn Kopplin
  • 118
    Pelzer als letzter Mann mit einem schlimmen Ballverlust, den Freier aber nicht nutzen kann.
  • 117
    Aber so richtig ist das alles nichts mehr im Bochumer Angriff.
  • 114
    Bochum übernimmt wieder das Kommando! Kann eine Mannchaft das Elfmeterschießen vermeiden?
  • 112
    Müller rettet seinen Vordermännern das Remis! Er kann einen Kopfstoß von Sinkiewicz wenige Zentimeter vor der Torlinie stoppen und unter sich begraben.
  • 110
    In dieser zweiten Halbzeit der Verlängerung haben die Gastgeber noch einmal alle Kräfte mobilisiert und greifen an.
  • 109
    Jetzt zählt nur noch die Willensstärke und ein bisschen Glück, um den lucky punch zu landen.
  • 107
    Diesmal keine Gefahr!
  • 107
    Johansson verlängert einen Eckball der Hausherren gefährlich mit dem Hinterkopf, der Ball schlägt auf dem Tornetz auf. Nächste Ecke!
  • 106
    Mit Anstoß Bochum geht es in die definitiv letzten 15 Spielminuten.
  • 106
    Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
  • 105
    Schneller Seitenwechsel, eben einen Schluck trinken, dann geht's sofort weiter im Ostseestadion.
  • 105
    Ende 1. Halbzeit Verlängerung
  • 105
    Wegen der Verletzungsunterbrechung gerade werden 60 Sekunden im ersten Durchgang der Verlängerung nachgespielt.
  • 104
    Mit einer frischen Kraft geht Bochum in die letzten Minuten.
  • 103
    Einwechslung bei VfL Bochum: Christoph Kramer
  • 103
    Auswechslung bei VfL Bochum: Christoph Dabrowski
  • 100
    Die beiden werden kurz behandelt, da sie mit den Köpfen zusammenstießen. Dann geht es weiter, Luthe fängt das Spielgerät sicher aus der Luft.
  • 99
    ...und der folgt prompt die nächste. Kopfballduell zwischen Langen und Sinkiewicz und der Ex-Augsburger klärt zur nächsten Ecke.
  • 98
    Der unermüdlich kämpfende Lartey holt eine Ecke für Hansa heraus...
  • 97
    Rostock ist stehend k.o. und kann normalerweise nur noch über einen Konter oder eben das Elfmeterschießen die nächste Runde erreichen.
  • 94
    Bochum dominiert das Geschehen, hat aber noch keinen Schlüssel für Rostocks Abwehr gefunden. Hohe Bälle in den Sechzehner sollten eigentlich vielversprechend sein.
  • 92
    Nächste Flanke von Kopplin, fast "baugleich" zur Vorbereitung des 2:2. Diesmal ist es aber Frerier, der hochsteigt und nur neben den Kasten köpft.
  • 91
    Jetzt heißt es 2 mal 15 Minuten! Friedhelm Funkel kann übrigens noch auf zwei Positionen Personal austauschen, während Vollmann sein Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hat.
  • 91
    Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
  • 90
    Nach erneuter Seitenwahl kann es in wenigen Augenblicken weitergehen.
  • 90
    Zwischenfazit:
    Eine zeitweise spektakuläre zweite Hälfte ist zu Ende. Nach Bochums Ausgleich schlug Rostock umgehend zurück, musste dann aber schon bald den erneuten Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Danach drückte der VfL auf die Entscheidung, schaffte diese aber nicht mehr in der regulären Spielzeit. So geht es nun in die Verlängerung.
  • 90
    Ende 2. Halbzeit
  • 90
    Die Nachspielzeit läuft bereits. Der Einzug in Runde zwei wird wohl in der Verlängerung entschieden.
  • 88
    Gelbe Karte für Mirkan Aydin (VfL Bochum)
    Auf der Gegenseite beschwert sich Aydin lautstark über eine Entscheidung des Referees. Der hat das natürlich mitbekommen und zückt die Gelbe Karte.
  • 86
    Der folgende Freistoß wird von den Gästen problemlos geklärt.
  • 86
    Gelbe Karte für Daniel Ginczek (VfL Bochum)
    Ginczeks Bestrafung ist die erste Gelbe Karte am heutigen Abend im Ostseestadion.
  • 86
    Lartey geht an Ginczek vorbei wie an einer Slalomstange, wird dann aber an der rechten Strafraumlinie noch zu Fall gebracht.
  • 85
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Michael Blum
  • 85
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Timo Perthel
  • 84
    Das ist fahrlässig hoch 10! Ziegenbein treibt den Ball bei einem Konter bis an den Sechzehner und kann dann eigentlich den freistehden Langen bedienen. Sein Pass ist aber viel zu ungenau, sodass Langen in Richtung Eckfahne abgedrängt wird.
  • 83
    Hansa stabilsiert sich minimal, sieht sich aber immer noch den Angriffen der Gäste ausgesetzt.
  • 80
    Die Mannen von Peter Vollmann kommen kaum noch aus der eigenen Hälfte. Momentan scheint es nur noch die Frage zu geben, ob Bochum das Spiel noch in der regulären Spielzeit oder erst in der Verlängerung für sich entscheidet.
  • 80
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Dexter Langen
  • 80
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Tobias Jänicke
  • 79
    Den Blau-Weißen schwinden die Kräfte, während der VfL von seiner zweiten Luft profitiert.
  • 78
    Dabrowski mit dem Schuss aus der zweiten Reihe, der aber lediglich an die Werbebande hinter Müllers Kasten klatscht.
  • 77
    Gerade bei hohen Ballen präsentieren sich die Rostocker nun als anfällig. Bochum ist drauf und dran, das Spiel zu drehen, woran vor wenigen Minuten noch nicht zu denken war.
  • 74
    Kann Hansa ein zweites Mal umgehend zurückschlagen oder kippt das Geschehen nun?
  • 72
    Tooor für VfL Bochum, 2:2 durch Daniel Ginczek
    Erneut sorgt Bochum für den Ausgleich! Kopplin kann auf seiner rechten Außenbahn auf Höhe der Strafraumlinie ungehindert auf den Elfmeterpunkt flanken. Dort steigt Ginczek ohne Gegenspieler in seiner Nähe am höchsten und kann sich die Ecke quasi aussuchen. Er wählt die rechte aus und befördert das Leder mit einem wuchtigen Kopfstoß dorthin.
  • 71
    Zwanzig Minuten vor dem Ende gelingt es dem Ruhrpottklub noch nicht so recht, die Hausherren unter Druck zu setzen.
  • 67
    Was macht denn der Jänicke da? Lartey ist Initiator eines schnellen Rostocker Konters, läuft mit dem Leder bis zum Strafraum und hat dann einmal mehr das Auge für den Mitspieler. Jänicke ist völlig frei vor Luthe, will in die rechte Torecke zirkeln. Mit starker Rückenlage ballert er die Kugel aber in die Ostsee!
  • 65
    Dabrowskiiii knpp über den Querbalken! Kopplin gibt von rechts halbhoch in die Mitte hinein. Das Teil rutscht zu Dabrowski durch, der per Flugkopfball nur knapp über den Querbalken trifft.
  • 64
    Johansson viel zu pomadig! Da schnappen sich die Bochumer mal einen Ball in der Rostocker Hälfte, doch dann dauert es viel zu lange. Johanssons Pass in den Sechzehner wird problemlos abgefangen.
  • 62
    Bochum hat derzeit gar nichts zu melden, sieht sich den euphorisierten Angriffen der Heimmannschaft ausgesetzt. Ein 3:1 scheint in dieser Phase näher als der Ausgleich.
  • 60
    Da ist dem Sinkiewicz das Herz in die Hose gerutscht. Einen hohen Ball will der Verteidiger aus der Gefahrenzone köpfen, befördert das Leder dann aber auf das eigene Tor. Luthe ist hellwach und schnappt sich den Ball sicher.
  • 59
    Lartey darf einen Freistoß 19 Meter vor dem gegnerischen Tor ausführen, scheitert aber kläglich. Sein halbhoher Schuss landet in der orangefarbenen Mauer.
  • 58
    Der VfL probiert es schon mit der Brechstange, was den Hausherren viele Räume bringt. Ein Konter zum dritten Tor und eine kleine Vorentscheidung ist gefallen.
  • 57
    Zum dritten Mal in dieser Spielzeit musste die Vollmann-Truppe einen Ausgleich hinnehmen, zum ersten Mal konnte sie heute zurückschlagen.
  • 55
    Tooor für Hansa Rostock, 2:1 durch Pavel Košťál
    Hansa schlägt umgehend zurück! Einen Eckball bringt Lartey an den Fünfmeterraum. Dort kann sich Košťál im Luftkampf mit Dabrowski durchsetzen und das Spielgerät unten links im Kasten von Luthe unterbringen. Nach dem Ausgleich geht Rostock also wieder in Führung!
  • 52
    Tooor für VfL Bochum, 1:1 durch Mirkan Aydin
    Trotz fehlender Kreativität kommt der VfL zum Ausgleich! Dabrwoski leitet mit dem Kopf in die Mitte und Hansas Verteidiger sind nicht konsequent genug, können nicht klären. Der Ball kommt zu Aydin, der aus acht Metern in die rechte Torecke einschießt.
  • 50
    Es bleibt dabei: Bochum zeigt sich zu einfallslos. Entweder schieben sie sich den Ball in den eigenen Reihen zu oder sie probieren es mal nch vorn, verlieren das Leder dann aber umgehend. So wird das heute sehr schwierig!
  • 48
    Kopplin holt einen Eckstoß heraus, den Freier an den Fünfmeterraum schlägt. Dort kann Hansa klären.
  • 48
    Auch die ersten Minuten des zweiten Durchgangs überzeugen nicht gerade durch ihr Tempo.
  • 46
    Weiter geht's in Rostock! Friedhelm Funkel hat eine Änderung vorgenommen: Aydin steht nun für Berger auf dem Rasen.
  • 46
    Einwechslung bei VfL Bochum: Mirkan Aydin
  • 46
    Auswechslung bei VfL Bochum: Denis Berger
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Hansa Rostock führt im Erstrundenspiel des DFB-Pokals mit 1:0 gegen den VfL Bochum. Es ist bisher eine zähe Angelegenheit zwischen den Zweitligisten, die sich im Mittelfeld viele individuelle Fehler leisten. Rostock hatte in den letzten 15 Minuten des ersten Durchganges gute Chancen und ging durch Jänicke verdient in Führung. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Lartey will zu viel! Allein lässt er drei Bochumer stehen, bleibt dann aber im Strafraum am vierten hängen. Kurze Zeit später ist Pause.
  • 43
    Die Partie insgesamt wurde durch den Treffer nicht auf ein besseres Niveau gehoben. Nur das Rostocker Offensivspiel hat sich gesteigert.
  • 41
    Der besagte Eckball führt zu einer guten Möglichkeit für den VfL! Sinkiewicz steigt am ersten Pfosten am höchsten und setzt die Kugel unbedrängt knapp einen Meter links neben das Tor.
  • 40
    Federico leitet einen schwierigen hohen Ball an der Kante des Sechzehners gekonnt zu Berger weiter, der aber zu lange mit dem Abschluss wartet und nur einen Eckstoß herausholt.
  • 38
    Nach den letzten Minuten geht dieser Spielstand trotz der hohen Ballbesitzquote der Gäste durchaus in Ordnung. Die Angriffe der Hausherren sind in dieser Phase sehr ansehnlich.
  • 36
    Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Tobias Jänicke
    War das schön gespielt! Lartey und Ziegenbein hebeln die gesamte Bochumer Abwehr mit einem tollen Doppelpass aus, dann dringt der Deutsch-Ghanaer unebdrängt in den Sechzehner ein und hat das Auge für den besser postierten Jänicke. Der schiebt aus vier Metern in die linke Torecke ein. Das Ostseestadion bebt, Hansa führt mit 1:0!
  • 34
    Da sind doch die Strafraumszenen, die den Fußball so interessant machen! Rostock hat sich nun ein deutliches Chancenübergewicht erarbeitet.
  • 32
    Doppelchance für Hansa! Jänicke flankt von links in die Zentrale, wo sich inklusive Keeper Luthe niemand für den Ball zuständig fühlt. So rutscht das Leder an den Pfosten und von da direkt wieder nach vorne. Ziegenbein ist der Gedankenschnellste und hält sofort drauf. Luth kann den abgefälschten Schuss so gerade eben aus der Luft fischen und dann unter sich begraben.
  • 30
    Ziegenbeeeiiin mit der bislang besten Einschussmöglichkeit! Jänicke treibt das Leder einmal mehr auf der linken Seite bis zur Grundlinie und gibt dann in die Mitte hinein. Am zweiten Pfosten stiehlt sich Ziegenbein aus dem Rücken von Bönig und hat somit den entscheidenen Meter Vorsprung auf den Abwehrspieler. Mit vollem Risiko probiert er den Spannschuss aus der Luft und hat damit fast Erfolg. Luthe muss sich ganz lang machen und wehrt zur Seite ab.
  • 29
    Hier ein Ballverlust, da ein Stockfehler. Im Ostseestadion wird man derzeit nicht mit Zauberfußbll verwöhnt.
  • 27
    Zumindest mal ein Abschluss der Gäste! Federico hat in zentraler Position unweit des Strafraumes keine Anspielstation und hält einfach mal drauf. Der Schuss auf die rechte Torecke stellt aber keine echte Prüfung für Müller dar.
  • 24
    Beide Mannschaften zeigen teilweise eklatante Schwächen bei der Ballannahme und dessen Weitergabe. So werden vielversprechende Kombinationen schwierig.
  • 22
    Immer mal wieder probieren die Blau-Weißen hohe Bälle in den Strafraum, doch Luthe lässt sich in der Luft nicht beirren und pflückt jeden Ball sicher herunter.
  • 20
    Kopplin schaltet sich in die Vorwärtsbewegung ein und entwischt Pelzer. Dieser steigt ihm in die Beine, was vom Referee jedoch fälschlicherweise nicht geahndet wird.
  • 18
    Das war doch mal eine technisch feine Aktion! Eine Rostocker Hereingabe von der rechten Grundlinie rutscht durch den gesamten Sechzehner, wo Jänicke am Strafraumeck postiert ist und einen starken Seitfallzieher auf das Tor von Luthe bringt. Der muss sich fast nicht bewegen, nur die Arme hochreißen, um den harten Schuss festzuhalten.
  • 16
    Peter Vollmann steht an der Seitenlinie und gibt lautstark Anweisungen an seine Spieler. Vor allem im Rostocker Spielaufbau liegt noch einiges im Argen.
  • 14
    Die Fans sorgen weiterhin für eine durchweg ansprechende Stimmung, aber die Akteure auf dem Rasen haben sich das eigentlich noch nicht verdient. Es ist eine träge Anfangsphase im Ostseestadion.
  • 12
    Die Funkel-Truppe hat deutlich mehr Ballbesitz, kommt aber nicht weiter als ein paar Meter vor dem Sechzehner.
  • 11
    Berger steigt unweit der Mittellinie in die Beine von Schyrba, kommt aber noch einmal mit einer Ermahnung davon.
  • 10
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Marcel Schied
  • 10
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Marek Mintal
  • 9
    Mintal hat sich im Zweikamof mit Berger wohl eine Verletzung zugezogen. Es geht wohl nicht weiter für den ehemaligen Nürnberger.
  • 8
    Die Zuschauer vermissen noch den letzten Biss, den man aber in einer Anfangsviertelstunde auch nicht unbedingt erwarten kann.
  • 7
    Auf der anderen Seite gerät Luthe in Schwierigkeiten! Jänicke startet auf der linken Außenbahn durch und spielt flach an den ersten Pfosten. Dort enteilt Ziegenbein seinem trägen Gegenspieler Sinkiewicz und kommt fast an den Ball. Luthe ist einen Ticken eher an der Kugel.
  • 6
    Erneut entscheidet Referee Schmidt auf Freistoß für den VfL. Aus guten 35 Metern probiert Freier sein Glück, doch sein harter Flachschuss wird durch ein Rostocker Bein abgeblockt. Müller muss nicht eingreifen.
  • 5
    Jetzt kombinieren sich auch die Hausherren ansehnlich nach vorne, doch Kopplin kann den Pass in den Lauf von Mintal ablaufen.
  • 4
    Die Anfangsminuten gehören den in orangefarbener Kleidung agierenden Bochumern. Einen Torschuss konnten sie noch nicht abfeuern.
  • 3
    Aussichtsreiche Freistoßsituation für den Klub aus dem Ruhrpott, 20 Meter vor dem Rostocker Kasten. Berger setzt das Leder jedoch in die Mauer.
  • 2
    Letztmals trafen diese beiden Teams im Mai 2008 aufeinander, damals noch in der Bundesliga. Es war Rostocks letztes Bundesligaspiel bis heute.
  • 1
    Auf geht's in Rostock! Das Stadion ist zwar nicht komplett gefüllt, aber die anwesenden Fans sorgen für eine gute Atmosphäre.
  • 1
    Spielbeginn
  • Markus Schmidt ist heute der Schiedsrichter. Robert Wessel und Kai Voss heißen seine Assistenten an den Seitenlinien.
  • Die Mannschaften haben den Rasen des Ostseestadions betreten. In wenigen Augenblicken rollt die Kugel!
  • Friedhelm Funkel nimmt im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen den FSV Frankfurt vier Änderungen vor. Bönig, Berger, Federico und Torschütze Ginczek ersetzen Ostrzolek, Vogt, Kefkir und Aydin.
  • Hansa-Coach Peter Vollmann verzichtet auf die fünf Akteure, die wegen eines Alkohol-Eklats unter der Woche suspendiert wurden. Stephan Gusche, Jörg Hahnel, Matthias Holst, Kevin Pannewitz und Tino Semmer dürfen heute nur zusehen.
  • Kurios ist, dass beide Mannschaften am kommenden Montag im Rahmen des Ligabetriebes erneut aufeinandertreffen – wieder im Ostseestadion. Heute geht es also nicht nur um das Weiterkommen, sondern auch um ein paar Erkenntnisse für die Ligabegegnung.
  • Die Form der beiden Teams kann man hingegen schon ganz gut beurteilen, haben die Teams des deutschen Fußball-Unterhauses doch bereits zwei Spiele hinter sich. Aufsteiger Hansa wartet noch auf den ersten Dreier, ergatterte bei Dynamo Dresden nach der Startniederlage gegen Paderborn nur ein 1:1. Bochum konnte nach dem 0:2 in Düsseldorf am ersten Spieltag durch den Siegtreffer kurz vor Toresschluss einen Sieg gegen den FSV Frankfurt feiern.
  • Neben Karlsruhe gegen Aachen ist das Duell zwischen Hansa und dem VfL das einzige, in dem in der ersten Runde zwei Mannschaften aus derselben Spielklasse aufeinandertreffen. Heißt die Devise in den anderen Partien zumeist „David gegen Goliath“, kann man im Ostseestadion Favorit und Außenseiter nur schwer benennen.
  • Einen guten Abend zum DFB-Pokalmatch zwischen Hansa Rostock und dem VfL Bochum!
Anzeige