Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
30.07.2011 15:30
VfB OldenburgOldenburg1:2HamburgHamburger SV
  • 0:1
    Heiko Westermann
    26.
  • 1:1
    Sebastian Ferrulli
    34.
  • 1:2
    Mladen Petrić
    72.
StadionMarschweg-Stadion
Zuschauer15.552
Schiedsrichter
Peter Gagelmann
34.
21.
40.
51.
65.
78.
84.
26.
72.
19.
21.
78.
87.
  • 90
    Fazit

    Der HSV tut sich sehr schwer, besteht aber den ersten echten Härtetest der Saison nach viel Stolperei und gewinnt mit 2:1 gegen den Fünfligisten VfB Oldenburg.

    Der VfB hat gezeigt, dass auch Mannschaften mit Halbtagsjobern gut Fussball spielen können. Letztlich entschied der Treffer von Petric (72.) das Spiel. Es braucht noch einiges für den HSV, wenn man zum Bundesligauftakt gegenn den BVB eine gute Figur abgeben will.

  • 90
    Spielende
  • 90
    Jansen scheitert nochmal an Keeper Meyer. Es gibt nur eine Minute Nachspielzeit.
  • 90
    Es plätschert dem Ende entgegen. Es macht nicht den Eindruck, dass der VfB jetzt noch einmal was bewirken kann.
  • 88
    Jansen kommt nun in die Mannschaft. Der Südkoreaner hatte 18 Treffer in 9 Vorbereitungsspielen erzielt. Aber heute konnte sich Son nicht Szene setzen.
  • 87
    Einwechslung bei Hamburger SV: Marcell Jansen
  • 87
    Auswechslung bei Hamburger SV: Heung-Min Son
  • 85
    Der ganz junge Marco Prießner soll nun vorne noch für den Ausgleich sorgen. Er kommt aus der Jugend von Werder Bremen und man erhofft sich viel von ihm.
  • 84
    Einwechslung bei VfB Oldenburg: Marco Prießner
  • 84
    Auswechslung bei VfB Oldenburg: Mehmet-Ali Fidan
  • 83
    Elia verzieht aus 17 Metern. Der Niederlännder wirkt insgesamt unmotiviert.
  • 81
    Aogo zieht erneut aus der Distanz ab. Wieder ist Meyer zur Stelle. Der Keeper ist heute sehr gut aufgelegt. Man muss auch bedenken, dass er erst in der letzten Woche unterschrieb, weil beide Stammkeeper verletzt sind.
  • 80
    Doppelwechsel im Spiel. Beide Trainer bringen neues Personal. Mal sehen, ob es noch etwas bewirkt.
  • 79
    Einwechslung bei VfB Oldenburg: Nicolas Ludwig
  • 79
    Auswechslung bei VfB Oldenburg: Tim Petersen
  • 78
    Einwechslung bei Hamburger SV: Robert Tesche
  • 78
    Auswechslung bei Hamburger SV: Gojko Kačar
  • 76
    Gute Flanke von rechts und Son setzt einen Seitfallzieher an. Der artistische Schuss geht drei Meter vorbei.
  • 74
    So langsam scheinen die Kräfte bei den Gäste zu schwinden. Der HSV hat jetzt alles im Griff.
  • 72
    Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Mladen Petrić
    Der HSV spielt wie beim Handball um den 16er herum. Jarolim hat einen Geistesblitz und findet mit einem Pass Petric. Der Kroate steht allein vor Meyer und schiebt den sicher zur erneuten Führung falch ein. So kennt man den Goalgetter.
  • 70
    Burdenski mit einer klasse Flanke von rechts. Westermann pennt erneut. Tschalumjans Kopfball geht aus sehcs Metern einen Meter neben den rechten Pfosten. Der VfB hat seine Chancen.
  • 69
    Petric stochert den Ball über die Linie, aber Gagelmann hatte zuvor abgepfiffen. Der Kroate hatte zuvor Littmann in Keeper Meyer gestoßen. Darüber kann man geteilter Meinung sein.
  • 67
    Coach Timo Ehle nimmt den gelb-rot gefährdeten Torschützen runter und bringt mit dem Armenier Tschalumjan eine neue Spitze.
  • 66
    Einwechslung bei VfB Oldenburg: Alexander Tschalumjan
  • 66
    Auswechslung bei VfB Oldenburg: Sebastian Ferrulli
  • 65
    Christian Meyer passt super gegen Petris auf und klärt vor dem 16er. Auch Elia scheitert Sekunden später an der massiven Abwehr.
  • 64
    Bei den Gästen steht mit Alexander Tschalumjan ein neure Stürmer bereit.
  • 62
    Da war die 100%ige Chance für den Aussenseiter. Jan Löhmannsröben flankt von links auf den kurzen Pfosten. Fidan ist zu frei und köpft den Ball aus vier Metern Zentimeter vorbei. Der Bundesligist muss aufpassen.
  • 59
    Son vversucht es mal aus der Distanz. Sein Schuss geht meilenweit drüber. Noch ist nicht viel los mit dem HSV.
  • 56
    Son setzt Robert Littmann unter Druck. Der Rückpass zu Keeper Christian Meyer ist fast zu kurz. Der Südkoreaner setzt nach. Keeper Meyer kann so gerade noch klären.
  • 54
    Der Hamburger Sportverein tut sich nach wie vor sehr schwer gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Oldenburger. Das ist Pokal pur.
  • 51
    Gelbe Karte für Jan Löhmannsröben (VfB Oldenburg)
    Nach der Ecke fährt der HSv einen Konter über Son. Jan Löhmannsröben foult den Südkoreaner und danach noch einen Kopfstoß gegen Son an. Die Karte geht in Ordnung.
  • 51
    ... Der Ball bringt einige Verwirrung, letztlich kann der HSV aber klären.
  • 50
    Westermann foult Köster an der rechten Aussenlinie und deshaöb gibt es Freistoß...
  • 48
    Vor allem von dem hochgelobten Son ist noch gar nichts zu sehen. In der Vorbereitung war er immer vorderste Spitze. Heute spielt er hinter Petric. Vielleicht liegt es daran.
  • 46
    Weiter gehts in Oldenburg. Beide Mannschaften haben nicht gewechselt. Anstoß hatte der VfB.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit
    Der HSV tut sich sehr schwer gegen den Fünftligisten. Zur Pause steht es nur 1:1. Der VfB macht aber auch viel richtig. Die Mannschaft von Coach Timo Ehle hält kämpferisch dagegen und bringt die nötigen Pokalqualitäten mit. Der HSV muss mehr zeigen in der Zweiten Hälfte zeigen, wenn man heute nicht noch in eine Verlängerung gehen will.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Peter Gagelmann pfeift überpünktlich zur Pause.
  • 44
    Aogo kommt aus spitzen Winkel zum Schuss. Sein strammer Ball aus 13 Metern geht deutlich drüber.
  • 42
    Da war die ganz dicke Chance für den HSV wieder in Führung zu gehen. Elia flankt von links und Petric legt am langen Pfosten den Ball per Kopf zurück auf Kačar. Der Serbe trifft sechs Meter vor der Bude den Ball nicht voll und so kann Keeper Christian Meyer das Leder unter sich begraben.
  • 40
    Gelbe Karte für Mehmet Ari (VfB Oldenburg)
    Der Aussenseiter versucht es mit Härte. Ari mit einem harten Tritt im Mittelkreis gegen Kačar. Die Karte geht vollauf in Ordnung.
  • 38
    ... Der Kopfball des Serben Gojko Kačar geht einen Meter am Kasten vorbei.
  • 37
    Der HSV reagiert wühtend und hlt eine weitere Ecke raus...
  • 34
    Tooor für VfB Oldenburg, 1:1 durch Sebastiand Ferrulli
    Unfassbar was der Westermann da macht. Einfacher langer Ball in die Spitze. Der galige Sebastiand Ferrulli setzt nach und kann Westermann mühelos abdrängen. Plötzlich ist Ferrulli frei vor Drobny. Er schiebt den Ball durch die Beine des Tschechen und beginnt Geschichte zu schreiben.
  • 32
    Töre zieht von rechts na innen und zieht aus 22 à la Robben ab. Der Ball streicht einen Meter vorbei.
  • 31
    Etwas mehr als eine halbe Stunde nun gespielt. Der Bundesligist hat hier vieles im Griff. Aber der Fünftligist hält ganz gut mit.
  • 28
    Vor dem Treffer hatte übrigens Sebastiand Ferrulli richtig Glück nicht schon unter die Dusche geschickt zu werden. Er foulte Jarolim gelbwürdig. Peter Gagelmann drückte beide Aiugen zu.
  • 26
    Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Heiko Westermann
    Da ist die Führung für den Favoriten. Aogo löffelt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er. Westermann stand wohl ganz leicht im Abseits, kommt aber dennoch aus neun Metern frei zum Kopfball und die Kugel schlägt im linken kurzen Eck ein. Pech für die Gastgeber.
  • 25
    Es plätschert so vor sich hin in Oldenburg. Je länger der das Ergebnis so bleibt desto stärker werden die Gastgeber.
  • 22
    Beste Chance bisher für den HSV. Ecke von rechts durch Töre. Westermann setzt sich zentral acht Meter vor der Kiste in der Luft durch. Sein Kopfball streicht einen Meter links am Kasten vorbei.
  • 21
    Gelbe Karte für Dennis Diekmeier (Hamburger SV)
    Sebastiand Ferrulli mit einer Schwalbe im Mittelfeld. Diekmeier kommt hinzu und stößt den Schauspieler weg. Beide sehen zurecht Gelb.
  • 21
    Gelbe Karte für Sebastiand Ferrulli (VfB Oldenburg)
  • 19
    Gelbe Karte für David Jarolim (Hamburger SV)
    Jarolim mit einem takischen Foul nachdem eine Ecke von Töre misslang. Die Karte muss man wohl zeigen.
  • 17
    Da war die ganz dicke Chance für den VfB. Köster erobert den Ball von Jarolim. Er schaut kurz hoch und spielt einen klasse Pass in den 16er auf Mehmet Ari. Der Deutsch-Türke scheitert am gut reagierenden Drobny, der weit aus seinem Kasten kam.
  • 15
    Der Hamburger Sportverien schnürt Gastgeber jetzt zusehends hinten ein. Aogo zieht aus ab, doch sein Ball streicht einen Meter am Kasten vorbei.
  • 12
    Erste Ecke des Spiels für den HSV. Dennis Aogos Ball ist aber zu harmlos und der VfB klärt.
  • 11
    Wenig Spielfluss bisher in Oldenurg. Der Favorit versicht schnell zu spielen. Noch ist aber viel Sand im Getriebe. Oder besser macht man jetzt schon dem VfB ein Kompliment. Sie stehen hinten gut und lassen bisher nichts zu.
  • 9
    Nick Köster mit einem weiten Freistoß in den 16er der Hamburger. Die neue Nummer Eins Jaroslav Drobný klärt sich mt beiden Fäusten.
  • 7
    Petric mal mit einem freien Ball. Sein Freistoß aus 25 Metern streicht einen Meter rechts flach am Kasten vorbei.
  • 6
    Elia setzt sich mal auf links durch. Tim Petersen passt gut auf und klärt per Kopf vor Petric.
  • 4
    Noch ist nicht viel passiert im Marschweg-Stadion. Der Niedersachsenligist hält noch gut mit und verlagert das Spiel in die Hälfte des HSV.
  • 2
    Besonders beachten muss auf der rechten Seite auch den Neuzugang Gökhan Töre. Der Deutsch-Türke kam im Sommer auf anraten von Manager Arnesen wie Michael Mancienne und Jeffrey Bruma vom FC Chelsea. Er hat bisher eine gute Vorbereitung gespielt und will sich weiter für die Startelf empfehlen.
  • 1
    Anstoß hatte der HSV, der in weiß-rot spielt. Die Gastgeber spielen ganz in blau.
  • 1
    Spielbeginn
  • So die Mannschaften kommen auf den Rasen. Gleich gehts los in Oldenburg...
  • Das Spiel steht unter der Leitung des erfahrenen Schiedsrichters Peter Gagelmann. Seine Assistenten an den Linien sind Malte Dittrich und Sven Jablonski.
  • So die Aufstellungen sind nun auch raus. Es gibt keine großen Überraschungen. Beim HSV setzt man auf man auf Goalgetter Petric und Youngster Son.
  • Trainer Michael Oenning erwartet heute von seinen Mannen einen seriösen und konzentrierten Auftritt. Man will sich nicht blamieren und strebt einen klaren Sieg an. Gleich wird man sehen wie weit die Mannschaft schon ist.
  • Für den HSV lief es in er Vorbereitung bisher sehr gut. Es stimmt in der Mannschaft und man hat schon jetzt einen Shootingstar. Youngster Heung-Min Son ist der Mann der Vorbereitung. Er hat bisher fast 20 Tore gemacht und ist auf dem Sprung ein fester Bestandteil der Startelf zu werden. Trainer Michael Oenning ist zufrieden mit dem Team und erwartet heute einen klaren Sieg.
  • Eigentlich hat der Fünftligisten gegen den Bundesligadino nicht viel zu bestellen. Aber heute ist Pokal und der hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. Immerhin nimmt der VfB durch den Pokal ca. 250.000 € ein. Das Marschweg-Stadion wird mit 15.500 Zuschauern ausverkauft sein. Deshalb hat der Verein eine Prämie von 30.000 für seine Amateurkicker ausgelobt, wenn sie die nächste Runde erreichen. Vielleicht gehen die Kicker auch deshalb heute bis an die Grenzen.
  • Eigentlich würde man sagen, hier steht ein echtes Nordderby an. Aber den ehemalige Zweitligist und das Gründungsmitglied der Bundesliga haben sich in der neuen Zeitrechnung noch nie offiziell gegenübergestanden. Von daher betreten beide Mannschaften heute quasi Neuland.
  • Hallo und herzlich Willkommen zur ersten Runde im DFB-Pokal zwischen dem VfB Oldenburg und dem Hamburger Sportverein aus dem ausverkauften Marschweg-Stadion.
Anzeige