Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
04.03.2015 19:00
Arminia BielefeldBielefeld3:1WerderWerder Bremen
  • 1:0
    Manuel Junglas
    32.
  • 2:0
    Sebastian Schuppan
    57.
  • 2:1
    Clemens Fritz
    76.
  • 3:1
    Manuel Junglas
    84.
StadionSchücoArena
Zuschauer26.137
Schiedsrichter
Bastian Dankert
32.
57.
84.
63.
70.
88.
90.
76.
17.
89.
90.
52.
64.
73.
  • 90
    Fazit
    Arminia Bielefeld setzt sich im Rahmen eines echte Pokalfights mit 3:1 gegen Werder Bremen durch und steht im Viertelfinale! Wenn ein Drittligist eine Mannschaft bezwingt, welche zwei Klassen höher beheimatet ist, gehört sicherlich immer etwas Glück dazu. Dieses blieb den stets wacker kämpfenden Ostwestfalen heute nicht verwehrt. Die Hanseaten agierten mindestens auf Augenhöhe, waren dem Underdog in Puncto Chancenverwertung jedoch unterlegen. Deshalb geht das blau-schwarze Pokalmärchen weiter, während Werder sich ab jetzt voll und ganz auf die Liga konzentrieren kann. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Nur noch eine Minute. Arminia dürfte weiter sein!
  • 90
    Gelbe Karte für Fin Bartels (Werder Bremen)
    Bartels rutscht etwas übermotiviert in DSC-Keeper Schwolow, sieht Gelb und verursacht nebenbei noch eine deftige Rudelbildung.
  • 90
    Vier Minuten kommen obendrauf!
  • 90
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Marc Lorenz
  • 90
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Dennis Mast
  • 89
    Welch eine Atmosphäre! Bielefeld im Viertelfinale - finanziell ein echter Segen.
  • 89
    Gelb-Rote Karte für Clemens Fritz (Werder Bremen)
    Der Kapitän darf vorzeitig Duschen gehen. Bei strenger Regelauslegung hätte Fritz die zweite Gelbe bereits vor ein paar Minuten sehen können. Doch nach einem erneuten Rempler bleibt dem Schiedsrichter keine Wahl: Ampelkarte!
  • 88
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Christoph Hemlein
  • 88
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Felix Burmeister
  • 88
    Werder macht jetzt natürlich auf und stürmt mit zehn Mann. Was geht hier noch?
  • 86
    Nur noch vier Minuten! Hier brennt doch nichts mehr an, oder?
  • 84
    Tooor für Arminia Bielefeld, 3:1 durch Manuel Junglas
    Wahnsinn! Die Arminia kontert sich zum 3:1! Mast setzt sich links im Mittelfeld geschickt durch und setzt Ulm in Szene. Der Ostwestfale tankt sich bis in den Strafraum und probiert, Keeper Casteels zu umkurven. Der Schlussmann muss raus und kann nicht verhindern, dass das zu weit vorgelegte Leder rechts direkt vor den Füßen von Junglas landet. Es folgt ein strammer Schuss und das Spielgerät zappelt im Netz!
  • 83
    Ist das spannend hier! Die Anspannung ist auf dem Rasen, den Rängen und Trainerbänken ganz oben. Sieben Minute noch!
  • 81
    Salger klärt als letzter Mann im eigenen Sechzehner gegen Hajrović - ganz wichtige Aktion aus Sicht der Ostwestfalen!
  • 81
    Fritz bewegt sich auf ganz dünnem Eis! Der bereits verwarnte Kapitän der Grün-Weißen begeht eigentlich ein taktisches Foul und hat ganz viel Glück, dass Schiedsrichter Dankert beide Augen zudrückt und die Karte nicht zückt!
  • 80
    Die Emotionen kochen jetzt selbstverständlich im Minutentakt hoch. Wer sich ein Pokalfight gewünscht hat, kommt voll und ganz auf seine Kosten!
  • 79
    Elf Minuten noch - natürlich plus Nachspielzeit. Bremen macht nun auf und drängt auf den Ausgleich. Die Spannung ist hier praktisch greifbar!
  • 76
    Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Clemens Fritz
    Anschlusstreffer für Werder! Öztunali probiert, die Kugel am rechten Strafraumeck flach in den Sechzehner zu leiten. Schütz stellt ein Bein in den Passweg und hat Pech, dass der Ball direkt vor den Füßen von Fritz landet. Der Hanseate drischt zentral vor der Strafraumgrenze drauf und der Flachschuss landet links in den Maschen. Jetzt wird es spannend!
  • 74
    Bremen mit einer Chance! Kroos zirkelt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an den ersten Pfosten, wo ein Norddeutscher per Kopf verlängert. Glück für Arminia, dass Gebre Selassie links vor dem Kasten knapp verpasst!
  • 73
    Einwechslung bei Werder Bremen: Izet Hajrović
  • 73
    Auswechslung bei Werder Bremen: Davie Selke
  • 71
    Tolle Reaktion von Schwolow! Sternberg flankt an der linken Strafraumgrenze zentral an die Torraum-Grenze, wo sich Selke stark im Luftduell durchsetzt und das Leder per Kopf aufs Tor feuert. Doch der Keeper des Underdogs boxt die Kugel mit einem unglaublichen Reflex aus der Gefahrenzone!
  • 70
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: David Ulm
  • 70
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Müller
  • 70
    Zwanzig Minuten noch! Die Überraschung rückt unaufhaltsam näher. Oder erzielten die Norddeutschen noch zwei Tore und retten sich in die Verlängerung?
  • 68
    Sternberg bringt das Leder vom linken Flügel halbhoch in den Fünfer, doch ein Blauer bolzt das Spielgerät postwendend wieder heraus. Werder erspielt sich aktuell keine Torchancen.
  • 67
    Gelbe Karte für Clemens Fritz (Werder Bremen)
    Der Kapitän der Gäste sieht Gelb wegen Meckerns.
  • 66
    Bielefeld versteckt sich übrigens nicht in der eigenen Hälfte. Die Gastgeber pressen, fighten um jeden Zentimeter und wollen sogar noch ein drittes Tor erzielen. Auch Bremen möchte - und muss - natürlich treffen. Beste Unterhaltung auf der Alm!
  • 65
    Den Hanseaten verbleiben noch etwas mehr als 25 Minuten, um zwei Tore zu erzielen. Gegen Wolfsburg reichte dieser Zeitraum, heute auch?
  • 64
    Auswechslung bei Werder Bremen: Zlatko Junuzović
  • 64
    Einwechslung bei Werder Bremen: Levin Öztunali
  • 63
    Gelbe Karte für Julian Börner (Arminia Bielefeld)
    Börner zerrt im Mittelfeld am Trikot von Selke und sieht Gelb wegen taktischen Fouls.
  • 61
    Gar kein schlechter Freistoß von Werder! Vestergaard knallt aus vielleicht 30 Metern Entfernung direkt drauf. Das Leder setzt einmal auf und geht nur knapp links am Kasten vorbei.
  • 59
    Die Stimmung auf der Alm ist jetzt natürlich überragend! Alles steht, man singt von Berlin und glaubt nun felsenfest an die Überraschung!
  • 57
    Tooor für Arminia Bielefeld, 2:0 durch Sebastian Schuppan
    Ist denn das zu fassen? Der folgende Eckball beschert den Hausherren den zweiten Treffer! Die Kugel kommt flach an den ersten Pfosten, wo Müller diese Hereingabe - zur Überraschung aller Bremer - durch die Beine gleiten lässt. Schuppan steht im Fünfer blank vor dem Gehäuse und schiebt gemütlich rechts unten ein!
  • 56
    Gute Aktion von Mast! Der Ostwestfale lässt im Mittelfeld gleich zwei Kontrahenten stehen und zieht 20 Meter vor dem Tor ab. Prödl fälscht zur Ecke ab.
  • 54
    Junuzović knapp drüber! Gebre Selassie hebt das Leder vom rechten Flügel zentral an die Strafraumgrenze, wo der Österreicher volley abzieht. Die Kugel saust einen halben Meter über die Latte!
  • 52
    Einwechslung bei Werder Bremen: Janek Sternberg
  • 52
    Auswechslung bei Werder Bremen: Santiago García
  • 51
    Dicke Möglichkeit für Arminia! Wieder zirkelt Dick die Kugel aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner der Gäste. Weil niemand die Hereingabe erwischt, steht Börner plötzlich links frei im Fünfer! Doch der Ostwestfale drischt das Leder aus kurzer Entfernung volley über den Querbalken!
  • 50
    Die ersten Diskussionen prägen das Bild. Die Atmosphäre wird insgesamt etwas hitziger. In KO-Spielen natürlich eher Regel als Ausnahme.
  • 49
    Die Hanseaten gehen immerhin wieder sehr engagiert zu Werke. Von grün-weißem Selbstbewusstsein war kurt vor dem Seitenwechsel nicht mehr viel zu sehen. Dies hat sich nun geändert.
  • 47
    Doch zunächst die Arminia! Dick schlenzt einen Freistoß von rechts außen zentral in den Strafraum. Burmeister hat wenige Meter vor dem Kasten überraschend viel Platz, köpft jedoch klar drüber!
  • 47
    Bremen rennt einem 0:1-Rückstand hinterher. Werder traf in den letzten elf Partien immer mindestens einmal. Reißt diese Serie heute?
  • 46
    Der Pokalfight geht in die zweite Runde! Beide Mannschaften stehen personell unverändert auf dem Rasen.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit
    Die Alm steht Kopf, denn es bahnt sich eine Überraschung an: Bielefeld führt zur Pause mit 1:0 gegen Bremen! Die Gäste begannen stark und erspielten sich drei gute Torchancen. Zweimal rettete DSC-Keeper Schwolow, einmal schob Bartels das Leder knapp vorbei. Nach einer halben Stunde wurden die Ostwestfalen dann allerdings stärker und nutzen die erste gute Torchance zum Erzielen der Führung. Im Anschluss rannte der Underdog immer wieder an, während die Hanseaten ängstlich mauerten. Dreht Werder nach der Pause auf? Oder bringt die Arminia den Vorsprung über die Zeit? Es bleibt ganz bestimmt spannend, bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Die letzte Minute vor dem Pausenpfiff läuft. Grund für eine ausufernde Nachspielzeit gibt es eigentlich keinen.
  • 44
    Die Ostwestfalen wollen nachlegen! Während die Hausherren hier nun munter anrennen, sehnen die Hanseaten den Pausenpfiff herbei. Der Führungstreffer hat den Norddeutschen scheinbar den Zahn gezogen.
  • 42
    Bielefeld vergibt eine dicke Torchance, doch die Fahne ist ohnehin oben! Müller knallt das Leder links aus spitzem Winkel in den Fünfer, wo die Kugel nach munterem Scheibenschießen immer noch nicht drin ist. Doch der Initiator der Szene stand ohnehin im Abseits.
  • 41
    Den Grün-Weißen bleibt natürlich noch genug Zeit, um diese Partie zu drehen. Die Zuschauer dürfen sich jetzt bereits auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen! Außerdem sind hier ja auch noch fünf Minuten vor der Pause zu absolvieren.
  • 38
    Bremen muss sich zunächst sortieren. Bielefeld hingegen möchte nachlegen und spielt schwungvoll nach vorne.
  • 37
    Bahnt sich hier und heute etwa die erste Pokalsensation des Achtelfinales an? Ausgeschlossen scheint dies nicht, denn die Arminia ist äußerst heimstark und liegt in Führung!
  • 36
    Die Hausherren wurden stärker und stärker, hatte jedoch keine wirklich nennenswerten Torchancen. Nun liegt der Drittligist also vorne, obgleich Werder drei gute Möglichkeiten hatte. Wie reagieren die Norddeutschen?
  • 32
    Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Manuel Junglas
    Der Underdog liegt vorne! In Folge eines Fehlers von Prödl kann Klos die Kugel aus dem Halbfeld flach links in den Sechzehner leiten. Schütz ist zur Stelle, marschiert fast bis zur Grundlinie und legt das Spielgerät flach in den Fünfer. Dort kommt Vestergaard einen Schritt zu spät, weshalb Junglas das Leder gemütlich ins lange Eck schieben kann.
  • 32
    Der Drittligist hat die erste halbe Stunde ohne Gegentor überstanden und präsentiert sich den Zuschauern nun stärker als in den Anfangsminuten. Langsam entwickelt sich dieses Duell zu einer Begegnung auf Augenhöhe.
  • 30
    Bremen hat den Sturmlauf der ersten Minuten weitestgehend eingestellt und ist nun darauf bedacht, hinten stabil zu stehen. Vieles spielt sich im Mittelfeld ab.
  • 28
    Casteels tanzt am linken Strafraumeck einfach mal Angreifer Klos aus und leitet mit dem folgenden Pass auch noch den nächsten Angriff der Grün-Weißen ein. Gute - und recht mutige - Aktion des Keepers.
  • 28
    Zur guten Stimmung auf der Alm tragen übrigens natürlich auch die vielen mitgereisten Anhänger aus dem Norden bei. Die Atmosphäre ist nach wie vor top!
  • 27
    Beide Teams sind bemüht, agieren im Zuge zahlreicher Angriffe jedoch häufig unglücklich. Trotzdem sieht das Publikum hier ein umkämpftes und durchaus unterhaltsames Pokalspiel.
  • 24
    Fabian Klos probiert es links im Sechzehner der Gäste mit einem Heber, doch SVW-Schlussmann Casteels kann den unplatzierten Versuch des Torjägers problemlos fangen.
  • 23
    Die Arminen deutet nach ihren Balleroberungen immer wieder an, wie schnell es nach vorne gehen kann. Zwar landen viele länge Bälle bei den Hanseaten, doch jedesmal geht ein Raunen durchs Stadion.
  • 21
    Schwolow passt auf! García setzt am linken Strafraumeck zu einer Flanke an, die jedoch abgefälscht wird. Dies hat zur Folge, dass der Ball brandgefährlich unten links aufs Tor fliegt. Der Keeper aus Ostwestfalen ist gerade noch rechtzeitig mit einer Hand zu Stelle!
  • 20
    Gleich sind die ersten zwanzig Minuten rum. Bremen mag viel Ballbesitz haben, doch solange es hier noch 0:0 steht, ist äußerste Vorsicht angesagt. Denn Bielefeld untermauerte die eigenen Torgefahr in den letzten Wochen in beeindruckender Manier!
  • 17
    Dick zirkelt den folgenden Freistoß hochkant in den Sechzehner der Norddeutschen. Burmeister schiebt die Kugel per Kopf jedoch klar links am Tor vorbei.
  • 17
    Gelbe Karte für Santiago García (Werder Bremen)
    García geht mit offener Sohle in einen Zweikampf mit Dick und trifft seinen Kontrahenten am Fuß. Dies zieht die erste Karte der Partie nach sich.
  • 16
    Doch auch Bielefeld hält klasse mit! Die zwei Ligen Differenz sind bislang noch nicht zu erkennen. Dass man hier den Bundesligisten nicht an die Wand spielen kann, war von Beginn an klar.
  • 14
    Zwei zu null Torchancen, viel Ballbesitz und ein selbstbewusster Auftritt - bisher kann SVW-Coach Viktor Skripnik zufrieden sein.
  • 12
    Es bleibt dabei: Die Hanseaten halten das Zepter in der Hand! Diesmal legt Selke den Ball aus dem rechten Halbfeld mit viel Übersicht flach vors Tor. Bartels, zuvor durch gestartet, taucht vor dem Kasten auf, schiebt das Spielgerät jedoch knapp links vorbei!
  • 12
    Die Fans der Hausherren sorgen nach wie vor für eine tolle Atmosphäre! Nach der Sommerpause wird man hier voraussichtlich immerhin endlich wieder Zweitliga-Fußball bestaunen dürfen.
  • 10
    Insgesamt ist viel Bewegung im Spiel. Bremen hat die Sache größtenteils im Griff und konnte sich bereits eine gute Möglichkeit erspielen.
  • 7
    Grün-Weiß feuert erstmals verheißungsvoll auf den Kasten! Selke hält das Leder zentral an der Strafraumgrenze, bis García links nachrückt. Der flache Pass folgt, weshalb der Argentinier unbedrängt aus zehn Metern das kurze Eck ins Visier nehmen darf. Doch DSC-Keeper Schwolow pariert den Knaller!
  • 7
    Die Ostwestfalen stehen tief und lauern auf Konter. Werder hat viel Ballbesitz, kann allerdings offensiv noch keine Akzente setzen.
  • 5
    Doch die Kugel landet geradewegs in der Mauer. Sebastian Schuppan hatte diesen Standard ausgeführt.
  • 5
    Erste gute Freistoßposition für Bielefeld! García rammt Klos rechts vor dem Sechzehner mit dem Oberarm zu Boden, der Pfiff folgt sogleich.
  • 4
    Nach gut drei absolvierten Minuten gelingt es Bremen erstmals, sich in der Hälfte der Gastgeber festzusetzen. Eine Torchance gab es jedoch noch nicht zu bestaunen.
  • 3
    Beide Mannschaften beginnen engagiert und geben früh zu verstehen, dass man bereit ist, hier alles in dieses KO-Spiel zu werfen. Gute Vorzeichen für ein tollen Fight also!
  • 2
    Die Stimmung auf der Alm erinnert an beste Zeiten. Hier in Ostwestfalen glaubt man an die Sensation!
  • 1
    Anpfiff! Die Hausherren stehen in blau und schwarz auf dem Spielfeld, Werder präsentiert sich im komplett weißen Dress.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die SchücoArena ist voll, von den Rängen schallen Lobgesänge auf die Arminia und beide Teams betreten soeben den Rasen. Gleich kann der Pokalfight losgehen!
  • Außerdem nehmen Levin Öztunali und Janek Sternberg zunächst auf der Ersatzbank Platz, Santiago García und Fin Bartels dürfen von Beginn an ran.
  • Werders Trainer Viktor Skripnik wechselt den Mann zwischen den Pfosten: Koen Casteels darf anstelle von Raphael Wolf beginnen. "Konkurrenzkampf kann uns nur gut tun", stellte der Übungsleiter vor wenigen Minuten klar.
  • Arminia-Coach Norbert Meier, seines Zeichens langjähriger Bremer Spieler, nimmt im Vergleich zum letzten Liga-Spiel (4:0 gegen Unterhaching) zwei personelle Änderungen vor: Julian Börner und Christian Müller beginnen, im Gegenzug sitzen David Ulm und Christoph Hemlein zunächst auf der Bank.
  • Bielefeld verfügt momentan über einen Stürmer, der genau weiß, wo das Tor steht: Fabian Klos, führender der Torschützenliste der 3. Liga, traf im Rahmen des Liga-Alltags bereits 18 Mal in den Kasten des Gegners. Im Pokal brachte der Angreifer bislang einen Treffer zu Stande: Gegen Sandhausen besorgte der 1,94 Meter-große Mittelstürmer das zwischenzeitliche 2:0.
  • Bielefeld gegen Bremen – diese Paarung hat, trotz aktuell zwei Ligen Differenz, bereits häufig stattgefunden: Insgesamt 32 Mal stand man sich im Rahmen eines Bundesliga-Spiels gegenüber. Die Ostwestfalen fuhren neun Siege ein, 19 Partien gingen an Werder. Die letzte Begegnung fand vor ungefähr sechs Jahren statt: Arminia triumphierte mit 2:1 an der Weser!
  • Im DFB-Pokal bekamen es die Norddeutschen bisher mit keinen allzu großen Namen zu tun: Zum Auftakt setzte Bremen sich mit 3:2 gegen Illertissen durch, musste hierfür allerdings die Verlängerung in Anspruch nehmen. In der zweiten Runde reiste Grün-Weiß dann nach Chemnitz, um den Drittligisten letztlich ungefährdet mit 2:0 zu bezwingen.
  • Doch auch Werder Bremen befand sich zuletzt im Aufwind. Die Hanseaten, am 16. Spieltag noch Tabellen-18. der Bundesliga, erkämpften sich eine zwischenzeitliche Sieges-Serie von fünf Dreiern in Folge. Die letzten beiden Partien gestalteten sich dann allerdings erwartungsgemäß schwierig: Zunächst erspielte Werder sich ein 1:1-Remis auf Schalke, anschließend folgte eine spektakuläre 3:5-Heimniederlage gegen den formstarken VfL Wolfsburg.
  • Bielefeld marschiert in der 3. Liga von Sieg zu Sieg, hat als Tabellenführer bereits neun Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz und erzielte 14 Treffer in den letzten vier Spielen. Auch im Pokal vollbrachten die Ostwestfalen bislang großes: Zunächst musste Zweitligist Sandhausen dran glauben (4:1), eine Runde später wurde Hertha BSC Berlin im Elfmeterschießen bezwungen (4:2; 0:0).
  • Hallo und herzlich willkommen zum Pokal-Achtelfinale zwischen Arminia Bielefeld und Werder Bremen! Gestern blieben Überraschungen aus, doch vielleicht gelingt es den Hausherren heute ab 19 Uhr, Fußball-Deutschland ins Staunen zu versetzen?
Anzeige