Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
30.10.2012 20:30
FC Schalke 04Schalke3:0SandhausenSV Sandhausen
  • 1:0
    Ibrahim Afellay
    11.
  • 2:0
    Ciprian Marica
    63.
  • 3:0
    Klaas-Jan Huntelaar
    79.
StadionVeltins-Arena
Zuschauer52.970
Schiedsrichter
Michael Weiner
11.
63.
79.
58.
60.
46.
46.
68.
63.
71.
74.
  • 90.
    Fazit:
    Der Favorit aus Gelsenkirchen zieht ungefährdet und ohne unnötigen Kraftverlust in die nächste Runde ein. Zu keinem Zeitpunkt verfügt Sandhausen über den Biss und die Courage, den Knappen einen Pokalfight anbieten zu können. Nur ab der 20. Minute der ersten Halbzeit kommen die Gäste etwas besser ins Spiel, weil Schalke nach der frühen Führung sich zu weit zurücklehnt. In der zweiten Halbzeit kommt Sandhausen zweimal halbwegs gefährlich vor Hildebrand, doch das ist es dann auch. Die Knappen machen mit zwei weiteren Treffern relaxt den Deckel auf die Partie und Stevens hat mit seiner Rotation alles richtig gemacht. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Es passiert nichts mehr und Weiner macht pünktlich Schluss! Das wars!
  • 88.
    Der Kick trudelt gemächlich seinem Ende entgegen, ein paar Fans wollen auch dem Gedränge am Ende entgehen und erheben sich von den Sitzen.
  • 85.
    Pukki geht über rechts bis zur Grundlinie, es folgt der nächste Eckball der Hausherren, den der Finne am kurzen Pfosten per Kopf deutlich daneben setzt.
  • 85.
    Jones lässt sich noch einmal in den rechten Sechzehner schicken, seine Hereingabe wird dann aber von der Verteidigung geblockt.
  • 83.
    Wenn Schalke ernst macht, ist hier noch ein Treffer drin, doch aktuell lehnen sich die Blauen wieder zurück. Und wer will es ihnen verdenken?
  • 81.
    Doppelparade Ischdonat! Sandhausen bricht jetzt auseinander, Draxler kommt über links völlig frei zum Schuss, scheitert im Sechzehner am Keeper und auch Pukki kann zentral den Rebound nicht am Torwart vorbei ins Netz bringen. Der Finne ärgert sich zurecht, sowas muss auch bei 3:0 gegen einen Zweitligisten drin sein.
  • 80.
    Vorausgegangen ist ein katastrophaler Ballverlust von Onuegbu, der Draxler den Ball im Mittelfeld auflegt. Sei es drum, spätestens jetzt ist hier der Deckel drauf!
  • 79.
    Tooor für FC Schalke 04, 3:0 durch Klaas-Jan Huntelaar
    Draxler bereitet den Treffer wunderbar vor, steckt auf den Hunter durch, der die Pille vor Ischdonat in die rechte Ecke schiebt.
  • 76.
    Und sowas muss dann eben rein! Timo Achenbach darf von links seelenruhig flanken und Onuegbu kommt sieben Meter vor dem Kasten völlig frei zum Kopfball, doch den zu zentralen Ball nimmt Hildebrand auf.
  • 75.
    Direkt nach dem Wechsel folgt eine Standard der Gäste, aus der nichts entsteht. Gerade diese Situationen musst du als Underdog natürlich besser nutzen.
  • 75.
    Das wars! Mit diesen Akteuren geht das Spiel zu Ende. Mit Blacha kommt ein junger Akteur, der ebenfalls in der Schlussphase noch einmal etwas nach vorne probieren soll.
  • 74.
    Einwechslung bei SV Sandhausen: David Blacha
  • 74.
    Auswechslung bei SV Sandhausen: David Ulm
  • 72.
    Und auch hier kommt noch ein frischer Außenspieler. Allerdings will Gerd Dais seine Defensive nicht ganz entblößen, wechselt strikt positionsbezogen.
  • 71.
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Andrew Wooten
  • 71.
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Alexander Riemann
  • 70.
    Fabio Morena fast mit dem Eigentor! Marica spielt den Ball über rechts an den kurzen Pfosten, wo Pukki den Ball an den Fünfer spielt. Vom Fuß des Kapitäns springt der Ball dann knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 69.
    Ein Niederländer kommt für einen Niederländer und damit kommt das Talent Max Meyer heute nicht zum Einsatz.
  • 68.
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar
  • 68.
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Ibrahim Afellay
  • 67.
    Bei Sandhausen kam übrigens derweil ein frischer Spieler fürs Mittelfeld. Mal sehen, wie viel die Gäste jetzt noch riskieren.
  • 65.
    Na das entschädigt doch für viele verhaltene Phasen in diesem Spiel. Der Rumäne trifft bereits zum dritten Mal im Pokal und dieses Tor ist wirklich sehenswert!
  • 63.
    Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Ciprian Marica
    Barnetta bringt einen Freistoß von der rechten Seite in den Sechzehner, wo der Torschütze zwar von Kandziora bedrängt wird, dieser ihn aber nicht am wunderbaren Seitfallzieher hindern kann! Ischdonat hat keine Chance!
  • 63.
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Nico Klotz
  • 63.
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Julian Schauerte
  • 61.
    So kanns gehen! Alexander Riemann verpasst am Fünfer nur knapp eine Hereingabe und der Ball trudelt rechts am Kasten vorbei ins Toraus. So mehr Glück in so einer Szene kann dem Underdog hier schon reichen.
  • 60.
    Gelbe Karte für Ciprian Marica (FC Schalke 04)
    Er geht im Zweikampf mit dem Ellenbogen zur Sache.
  • 59.
    Ciprian Marica flankt auf den langen Pfosten, wo Julian Draxler das Leder nochmal per Kopf an den Fünfer zurückbringen will. Dort steht zwar Pukki, doch der steht als Kleinster auf verlorenem Posten gegen die Innenverteidigung.
  • 58.
    Gelbe Karte für Kyriakos Papadopoulos (FC Schalke 04)
    Beim folgenden Konter stellt der Grieche mal kurz seinen wuchtigen Körper rein, rammt den Gegenspieler um und kassiert den ersten Karton der Partie.
  • 56.
    Schöne Kombination der Schalker vor dem Sechzehner, der Abschluss von Jones ist dann aber zu zentral und zu schwach.
  • 55.
    Julian Draxler schlenzt eine Ecke auf den Fünfer. Ischdonat zögert erst, hat das Leder dann aber sicher. Da wartet der Keeper lange, weil er nicht weiß, ob nicht noch jemand an den Ball kommt. Nicht einfach.
  • 54.
    Schalke kontrolliert zu Beginn dieser Halbzeit wieder etwas besser den Ball und den Gegner, doch es fehlt weiterhin die letzte Entschlossenheit, mit aller Macht das zweite Tor und damit die Entscheidung zu suchen.
  • 53.
    Auf der Gegenseite muss Hildebrand gegen Riemann zur Tat schreiten, den Flachschuss auf die linke Ecke ist aber eine dankbare Aufgabe für den Keeper.
  • 52.
    Marica nimmt den Ball an der rechten Sechzehnergrenze gut mit, dreht sich ein und schließt auf den langen Pfosten ab. Da fehlen allerdings zwei Meter.
  • 52.
    Jones ist wieder auf dem Feld.
  • 50.
    Oha! Unglücklicher Einstand des Griechen: Er stößt mit Jones zusammen und streckt den eigenen Mitspieler beim Abwehrversuch nieder. Der Amerikaner bleibt liegen, die zwei sind mit den Köpfen zusammengerauscht.
  • 47.
    Zwei Wechsel gibt es in der Pause bei den Knappen: Außenverteidiger Höger geht, Barnetta übernimmt seine Position und vorne gesellt sich der Finne zu Marica. Also Stevens sendet hier ein Signal in Richtung mehr Offensive. Außerdem feiert "Papa" sein Comeback.
  • 46.
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Christoph Metzelder
  • 46.
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Kyriakos Papadopoulos
  • 46.
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Teemu Pukki
  • 46.
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marco Höger
  • 46.
    Die zweite Hälfte läuft und wir dürfen gespannt sein, ob uns die Gäste jetzt mehr Kampf anbieten.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Fazit:
    Schalke beginnt engagiert, bindet die Gäste von Beginn an in der eigenen Hälfte und mit der dritten Großchance innerhalb weniger Minuten gehen die Knappen dann auch in Führung. Den Sandhausenern geht der rechte Biss in dieser ersten Halbzeit ab, sie halten kaum dagegen und so tut Schalke im Verlauf dann auch nicht mehr als nötig, lässt die Gäste sogar immer weiter in die eigene Hälfte vordringen. Das missfällt Stevens zwar sichtlich, führt aber nicht zu gefährlichen Situationen vor Hildebrand. Sandhausen ist ein wenig mehr Courage zu wünschen, um aus dem Abend noch einen richtigen Pokalfight zu machen. Bis gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    ... die Standards sind jedoch auf beiden Seiten höchst harmlos und so geht es ohne Aufregung in die Pause.
  • 45.
    Es gibt noch einmal Freistoß aus dem Halbfeld für die Gäste...
  • 43.
    Nach langer Zeit kann wieder ein Torschuss auf Seiten der Hausherren vermeldet werden: An Afellays Versuch wird sich aber nach dem Spiel niemand mehr erinnern.
  • 41.
    Höger fällt Riemann von hinten, so dass sich Weiner zu einer ersten, ernsteren Ermahnung veranlasst sieht.
  • 40.
    Aber man nähert sich an: Ulm zimmert im linken Sechzehner deutlich daneben, aber Schalke agiert jetzt zu nachlässig.
  • 39.
    Man merkt deutlich, dass Sandhausen mutiger wird, noch fehlt aber einiges zu Torgefahr.
  • 37.
    Stevens gibt dem Assistenten vor seiner Bank laustark Nachhilfe. Auch sonst ist der Niederländer sehr aktiv, zufrieden ist er nicht.
  • 36.
    ... die dann nichts einbringt.
  • 35.
    Aber die Knappen deuten immer wieder mal etwas an: Die Hausherren schalten über Jones schnell um, in der Mitte verpasst Höger knapp, es gibt Ecke...
  • 32.
    Schalke nimmt aktuell seine Feldüberlegenheit wieder etwas ernster, mehr als zwei ungefährliche Flanken springt dabei aber nicht heraus. Es bleibt überschaubar: Sandhausen kann nicht, Schalke will nicht so recht.
  • 30.
    Solange es allerdings bei Versuchen aus über 30 Metern wie jetzt von Simon Tüting bleibt, haben die Königsblauen kaum etwas zu befürchten.
  • 29.
    Schalke gönnt sich in den letzten Minuten schon ein wenig eine Ruhepause. Von Sandhausen kam ja auch herzlich wenig, aber nun laden die Hausherren den Zweitligisten ein und der nimmt das an.
  • 27.
    Simon Tüting geht über links ab, seine Flanke gehört dann aber in die Kategorie unbrauchbar.
  • 26.
    ... auch nichts. Trotzdem konnte sich der Underdog in dieser Sequenz das erste Mal ein wenig am Strafraum der Knappen halten.
  • 25.
    ... der bringt dann aber nichts ein. Im Verlauf gibt es dann die erste Ecke...
  • 24.
    Alexander Riemann holt über links einen Freistoß für die Gäste heraus...
  • 22.
    Das Spiel versprüht zur Mitte der ersten Halbzeit kaum Pokalcharme, weil Sandhausen sich hier mehr oder minder in sein Schicksal begibt. Es ist wenig Gegenwehr zu spüren, kann aber ja noch kommen.
  • 20.
    Marica wird im Sechzehner bedient, bedrängt und mit dem Rücken zum Tor entsteht daraus aber diesmal kein Abschluss.
  • 19.
    Sandhausen traut sich zart nach vorne, immerhin kommt Hildebrand mal zu einem Ballkontakt. Das ist es dann aber auch schon.
  • 17.
    Wieder Marica! Nächster Fehlpass im Mittelfeld, Afellay zieht erneut an, bedient den einlaufenden Stürmer im linken Sechzehner, der aber aus spitzem Winkel an Ischdonat scheitert.
  • 15.
    Was macht denn Pischorn?! Ein katastrophaler Fehlpass bringt Keeper Ischdonat in Bedrängnis, dessen Klärungsversuch Braxler aufs Tornetz blockt. Glück für die Gäste!
  • 13.
    Und auch nach dem Treffer geht es nur in eine Richtung weiter, Sandhausen bekommt kein Bein auf den Boden.
  • 11.
    Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Ibrahim Afellay
    Die dritte Chance ist es dann! Marica löst sich auf rechts, wird gut bedient und in seine Flanke muss am Fünfer der Niederländer nur noch den Schlappen reinstellen, der damit sein viertes Tor in den letzten fünf spielen erzielt.
  • 10.
    Die Knappen geben also direkt mal ein paar Duftmarken ab. Der Zweitligist ist nach der Doppelchance bereits jetzt mit dem 0:0 gut bedient.
  • 9.
    Ecke! Latte! Christoph Metzelder ist es, der den zweiten Ball nach der Ecke ans Aluminium setzt. Warum er da am Fünfer komplett blank steht, weiß nur die Sandhausener Defensive.
  • 8.
    Marica mit der ersten Chance für die Knappen! Vor dem Sechzehner hat Afellay zu viel Platz, bedient den Rumänen im linken Sechzehner, doch Ischdonat verhindert eine frühe Führung!
  • 6.
    Marcel Kandziora tritt mal über links an, wird aber abgelaufen. Da ist er auch allein auf weiter Flur.
  • 5.
    Die Abtastphase ist in vollem Gange, Höger humpelt etwas, Sandhausen kommt zum ersten Mal über die Mittellinie. Soweit die Neuigkeiten zum Spielgeschehen.
  • 4.
    Und natürlich ist es auf Seiten der Hausherren für den ein oder anderen, zum Beispiel Keeper Hildebrand, heute auch die Chance, sich nachhaltig für die Startelf in Erinnerung zu rufen.
  • 2.
    Schalke, die in königsblau antreten, übernehmen sofort die Initiative gegen die "Weißen", bauen Ballsicherheit auf.
  • 1.
    Auf geht es also in der fast ausverkauften Arena! Für Sandhausen ist es natürlich auch aufgrund der Kulisse ein ganz besonderes Spiel.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Wir dürfen also gespannt sein, ob der Pokal heute seine nächste Sensation feiert, sich Schalke und Stevens mit so vielen Veränderungen vielleicht verzocken, oder ob die Knappen ihre Siegesserie und die Wochen des Erfolges fortsetzen. Die Leitung der Partie übernimmt Michael Weiner, an den Seitenlinien assistieren Frank Willenborg und Frederick Assmuth.
  • Auf der Gegenseite wartet Gerd Dais mit drei Änderungen im Gegensatz zur 0:2-Niederlage am Wochenende gegen Duisburg auf: Für den verletzten Falkenberg rückt Kandziora auf die Außenverteidigerpostition, auf Rechtsaußen soll Alexander Riemann für Andrew Wooten die Bahn im 4-1-4-1 beackern und für Morena, der für Kittner in die Innenverteidigung rückt, spielt im defensiven Mittelfeld David Ulm. Vorne stürmt bei den Gästen, die auf dem Papier dann auch die von Stevens befürchtete, defensive Ausrichtung bestätigen, der Nigerianer Onuegbu.
  • Die große Rochade sieht bei den Hausherren so aus: Mit Jones, Afellay und Kapitän Höwedes verbleiben nur noch drei Spieler aus der Aufstellung vom Samstag. Unter anderem darf Metzelder mal wieder ran und der junge Sead Kolasinac feuert als Außenverteidiger sein Startelfdebüt. Das andere Talent, Max Meyer, war ebenfalls für die erste Elf im Gespräch, nimmt aber genauso wie der wiedergenesene Papadopoulos zunächst auf der Bank Platz. Mit Draxler, der nach Armbruch also auch wieder von Beginn an darf, den Außen Barnetta und Affelay und Sturmspitze Marica hat Schalke natürlich immer noch ausreichend Qualität im Kader.
  • Immerhin hat der SV Sandhausen das längste Elfmeterschießen der Historie zu bieten: 15:14 hieß es 1995 in der zweiten Runde am Ende gegen den VfB Stuttgart und gegen ein ähnliches Ergebnis heute hätte der Underdog sicher nichts einzuwenden. Wie am Samstag erwartet Huub Stevens einen defensiv eingestellten Gegner und unterschätzen wollen die Hausherren den Zweitligisten nicht: Manager Heldt jedenfalls wies eindringlich darauf hin, dass man Probleme bekommt, wenn man die Aufgabe nicht für voll nimmt.
  • Auf der Gegenseite sagte Coach Gerd Dais im Vorfeld, dass man keine Chance habe, diese aber nutzen wolle. Während Schalke seine müden Knochen hochlegt, plagen die Gäste allerdings ganz reele Personalsorgen. Mit Regis Dorn, Sören Halfar, Daniel Schulz, Marcel Busch, Frank Löning und Kim Falkenberg ist Liste der Verletzten lang, und der Trainer macht sich auch keine Illusionen, dass man es gegen eine B-Elf der Schalker einfacher haben werde, denn die Knappen könnten ohnehin auf vielen Positionen eins zu eins tauschen. Man freue sich daher einfach auf das Spiel und habe in jedem Fall nichts zu verlieren.
  • Denn es waren stressige Wochen für die Knappen: Der Derbysieg in Dortmund, das historische Spiel in London, als man Arsenal unter Wenger zum ersten Mal eine Niederlage in der Champions-League-Gruppenphase beibrachte und dann das anstrengende Angerenne gegen Nürnberg. Glücklich aber müde präsentierte sich Schalke nach dem 1:0-Sieg am Samstag, bei dem man zum Ende hin den Kräfteverschleiß deutlich sehen konnte. Trotzdem will man heute die Erfolgsserie ausbauen: Vier Pflichtspielsiege in folge stehen derzeit zu Buche und in der Pflichtspielsaison ist man bis auf ein 0:" gegen die Bayern noch ungeschlagen.
  • Von den Ligen her ist es heute Abend nur "ein" Klassenunterschied, aber wenn man mit einbezieht, dass der derzeitige Tabellenzweite der Bundesliga und absoluter Champions-League-Kandidat gegen ein Team aus Sandhausen trifft, für das der Klassenverbleib als Aufsteiger ein Riesenerfolg wäre, dann wird einem Gewahr, dass wir es natürlich heute mit einem waschechten David gegen Goliath zu tun haben. Aber der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze und außerdem will der Favorit heute im vierten Spiel innerhalb von nur elf Tagen viele Stammspieler schonen.
  • Herzlich Willkommen zur zweiten DFB-Pokalhauptrunde in Gelsenkirchen! In der Veltins-Arena kommt es zum Duell erste gegen zweite Liga zwischen dem FC Schalke 04 und Sandhausen. Um 20:30 ist Anstoß!

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.