Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
10.12.2019 21:00
Olympique LyonLyon2:2RB LeipzigRB Leipzig
  • 0:1
    Emil Forsberg
    9.
  • 0:2
    Timo Werner
    33.
  • 1:2
    Houssem Aouar
    50.
  • 2:2
    Memphis Depay
    82.
StadionGroupama Stadium
Zuschauer53.288
Schiedsrichter
Anthony Taylor
50.
82.
33.
64.
73.
87.
9.
33.
3.
52.
63.
55.
55.
75.
  • 90
    Fazit:
    Am Ende dürfen im Groupama Stadium alle feiern! Olympique Lyon und RasenBallsport Leipzig trennen sich mit einem 2:2-Unentschieden und ziehen gemeinsam ins Achtelfinale ein. Da Zenit im Parallelspiel Benfica nicht bezwingen konnte, reicht den Franzosen dieser Punkt zu Rang zwei, Leipzig wird Guppensieger. Nach der 2:0-Halbzeitführung der Gäste aus Sachsen kam OL verbessert aus der Kabine und kam schnell zum Anschluss. Dann passierte lange wenig bis Memphis Depay eine Unachtsamkeit in der Bullen-Abwehr zum Ausgleich nutzte. Da dieses Resultat beiden Mannschaften zum Weiterkommen genug war, geschah anschließend überhaupt nichts mehr auf dem Platz. Am Wochenende geht es für beide Teams in der Liga weiter. Olympique tritt am Sonntag gegen Stade Rennes an, Leipzig muss schon einen Tag früher zu Fortuna Düsseldorf. Tschüss aus Lyon und bis zum nächsten Mal!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Gleich ist es geschafft. Wir gehen in die letzte Minte der Nachspielzeit und es passiert weiterhin einfach gar nichts.
  • 90
    240 Sekunden werden nachgelegt, aber ob hier noch was passiert, darf doch stark bezweifelt werden. Lyon und Leipzig können mit diesem 2:2 offenbar beide bestens leben und schieben die Pille nur noch gemütlich hin und her.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89
    Wird das jetzt hier in den letzten Minuten ein Nichtangriffspakt? Bei diesem Spielstand wären beide sicher weiter, während ein weiterer Leipziger Treffer Lyon rauskicken würde. RB hingegen will keinen mehr kassieren und Gruppenerster bleiben.
  • 87
    Einwechslung bei Olympique Lyon: Marcelo
  • 87
    Auswechslung bei Olympique Lyon: Martin Terrier
  • 86
    Unglaublich! Leipzig kriegt den Sack einfach nicht zu. Forsberg bleibt aus kurzer Distanz an einem gegenspieler hängen, Laimer jagt das Ding aus fünf Metern über den kasten. Der war allerdings auch noch abgefälscht.
  • 84
    Jetzt wackelt Leipzig gewaltig! Marcelo Saracchi sieht links hinten wieder nicht gut aus und lässt seinen Gegenspieler zu leicht flanken. Am zweiten Pfosten steigt Depay und nickt aufs kurze Eck, Péter Gulácsi ist aber zur Stelle.
  • 82
    Tooor für Olympique Lyon, 2:2 durch Memphis Depay
    Von wegen Lethargie! Memphis Depay lässt das Groupama Stadium beben und schießt Lyon auf Platz zwei! Zunächst hatte der Holländer noch eine gute Chance ausgelassen, sich dann aber nach einem hohen Ball am Fünfer robust gegen Marcelo Saracchi behauptet. Seinen strammen Rechtsschuss aus der Drehung kann Gulácsi nicht parieren, die Kugel schlägt links unten ein.
  • 80
    Zehn Minuten bleiben Olympique Lyon noch, um auch im neuen Jahr weiter international zu spielen. Die Hausherren sind allerdings wieder ein wenig in Lethargie verfallen.
  • 77
    RB lässt den nächsten Konter liegen. Yussuf Poulsen will innerhalb der Box mit einem Querpass Emil Forsberg bedienen, schiebt die Kugel aber auf direktem Wege ins Toraus.
  • 75
    Einwechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
  • 75
    Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
  • 75
    ..und sorgt fast für den Ausgleich! Der Niederländer zieht die Pille von links mit rechts frech aufs kurze Eck und darf nur deshalb nicht jubeln, weil Péter Gulácsi den Einschlag mit einer unorthodoxen Fußabwehr verhindert.
  • 74
    Jeff Reine-Adélaïde nimmt an der Außenlinie einen Kontakt von Nordi Mukiele gerne an und holt die nächste gute Freistoßsituation heraus. Wieder steht Memphis Depay bereit...
  • 73
    Einwechslung bei Olympique Lyon: Marçal
  • 73
    Auswechslung bei Olympique Lyon: Rafael
  • 70
    OL erarbeitet sich in dieser Phase einen Eckball nach dem anderen. Leipzig klärt den jüngsten zunächst nur unzureichend und Depay darf sich aus spitzem Winkel von rechts an einer Volleyabnahme versuchen. Drüber!
  • 67
    Die Abstände stimmen einfach nicht mehr bei RasenBallsport. Lyon hat immer wieder viel Raum für seine Angriffe. Memphis Depay darf sich den Ball 30 Meter vor der Kiste in Ruhe auf seinen Rechten legen, sein abgefälschter Abschluss landet bei Gulácsi
  • 65
    Das muss der dritte Treffer für RB sein! Leipzig spielt es endlich mal wieder mit Tempo und Emil Forsberg legt links im Strafraum von der Grundlinie zurück an den Fünfer. Diego Demme darf dort ziemlich unbedrängt abschließen, trifft aber statt ins Tor nur das Schienbein eines heranfliegenden Lyoners.
  • 64
    Rudi García erhöht ein wenig das Risiko und bringt den etwas offensiveren Jeff Reine-Adélaïde für Lucas Tousart.
  • 64
    Einwechslung bei Olympique Lyon: Jeff Reine-Adélaïde
  • 64
    Auswechslung bei Olympique Lyon: Lucas Tousart
  • 62
    Gelbe Karte für Marcelo Saracchi (RB Leipzig)
    Auch Saracchi kommt zu spät und mäht einen Lyoner von hinten um.
  • 61
    Leipzig ist nach wie vor nicht richtig drin in dieser zweiten halbzeit, leistet sich viele Ungenauigkeiten und kommt immer wieder einen Schritt zu spät.
  • 59
    Memphis Depay ist bisher nicht der Faktor, der er in der holländischen Nationalmannschaft schon öfter war. Der Spielgestalter der Gastgeber fällt vor allem durch Fehlpässe auf.
  • 56
    Da mittlerweile Benfica im Parallelspiel gegen Zenit führt, ist Lyon in der aktuellen Tabelle gar nur noch Vierter! Die Franzosen stemmen sich nun aber zumindest dagegen.
  • 55
    Julian Nagelsmann wechselt wie so oft früh und bringt nach schwachem Start in die zweite Hälfte gleich zwei Neue. Ampadu und Matheus Cunha kommen für Werner und Upamecano.
  • 55
    Einwechslung bei RB Leipzig: Ethan Ampadu
  • 55
    Auswechslung bei RB Leipzig: Dayot Upamecano
  • 55
    Einwechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
  • 55
    Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
  • 52
    Gelbe Karte für Nordi Mukiele (RB Leipzig)
    Amadou Haïdara streckt einen Lyoner nieder, die Gelbe Karte bekommt aber Mukiele, weil er anschließend den ball weg schlägt. Leipzig dürfte es recht sein, denn für Haidara wäre es auch die dritte gewesen.
  • 50
    Tooor für Olympique Lyon, 1:2 durch Houssem Aouar
    Und schon ist hier wieder feuer drin! Diego Demme verliert den Ball im Aufbau leichtfertig und Lyon spielt die Kugel schnell auf den linken Flügel raus. Houssem Aouar wird von Nordi Mukiele nicht wirklich attackiert und schlenzt das Spielgerät vom linken Strafraumeck mit rechts sehenswert in den rechten Giebel. Gulacsi guckt nur bewundernd hinterher.
  • 48
    Lyon erwischt diesmal einen deutlich besseren Start und legt gleich den Vorwärtsgang ein. Leipzig wird weit in die eigene Hälfte gedrückt und reagiert bisher nur. Thiago Mendes verfehlt das RB-Gehäuse aus 20 Metern mit links um einen guten Meter.
  • 46
    Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Halbzeit.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Mit einem gellenden Pfeifkonzert geht es im Groupama Stadium in die Kabinen! RB Leipzig führt nach zwei verwandelten Elfmetern bei Olympique Lyon mit 2:0 und ist damit voll auf Kurs Gruppensieg. Leipzig hatte in der ersten Viertelstunde alles im Griff und hätte durchaus höher führen können als durch den ersten Elfer von Forsberg, wenn man einige vielversprechende Kontersituationen besser ausgespielt hätte. So wurde Lyon mit zunehmender Spieldauer stärker, wurde aber vom zweiten eindeutigen Strafstoß jäh ausgebremst. Diesmal durfte Werner sich in die Torschützenliste eintragen. OL kam danach kaum noch zum Zuge und liefert unter dem Strich eine absolut enttäuschende Vorstellung ab. Nach aktuellem Stand ginge es für die Franzosen nur in der Europa League weiter. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Und in dieser Nachspielzeit kommt Lyon fast zum Anschlusstreffer! Timo Werner lädt die Hausherren mit einem Fehlpass zum Konter ein und Moussa Dembélé jagt die Kugel in Bedrängnis aus neun Metern an die Querlatte!
  • 45
    Dank des erstaunlich ausgedehnten Einsatz des Videobeweises beim ersten klaren Elfmeter gibt es ganze vier Minuten Nachschlag.
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 45
    Es geht in die letzte Minute der regulären Spielzeit und OL kommt nochmal, produziert letztlich aber nur einen Abstoß. Im Gegenzug verpasst Nkunku eine Poulsen-Hereingabe nur haarscharf.
  • 43
    Von Lyon kommt offensiv nach einer kurzen guten Phase seit dem zweiten Gegentreffer überhaupt nichts mehr. Rudi García wird sicher schon an einer deftigen Halbzeitansprache arbeiten.
  • 40
    Nach einer Standard werden die Hausherren erstmals richtig gefährlich! Rafael bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit rechts scharf nach innen und am ersten Pfosten lässt Houssem Aouar die Kugel über den Scheitel rutschen. Péter Gulácsi regaiert gut, taucht blitzschnell ab und macht den ball fest.
  • 38
    Bei der Ausführung einer Ecke fliegen immer wieder Becher und ähnliche Gegenstände auf Christopher Nkunku zu. Schiri Taylor unterbricht daraufhin kurz die Partie und legt den OL-Offiziellen nah, die eigenen Fans von diesem Unsinn abzuhalten.
  • 35
    Leipzig ist voll auf Kurs und die Stimmung im Groupama Stadium ist auf dem Tiefpunkt angekommen. Nach jetzigem Stand würde es für OL nur in der Europa League weitergehen.
  • 33
    Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Timo Werner
    Diesmal darf Timo Werner sich versuchen und wieder ist das Ding drin! Diesmal aber mit jeder menge Glück. Werner schießt halbhoch und ziemlich zentral genau auf die Faust von Lopes, der den wuchtigen Schuss aber dennoch nicht parieren kann.
  • 33
    Gelbe Karte für Thiago Mendes (Olympique Lyon)
    Thiago Mendes beschwert sich heftig und holt sich eine Verwarnung ab.
  • 32
    Nächster Strafstoß für RB! Christopher Nkunku stellt clever den Fuß raus und Lucas Tousart hackt voll rein. Der Videoschiedsrichter schaut nochmal drauf, aber die Entscheidung steht!
  • 30
    Die erste Viertelstunde gehörte Leipzig, dann wurde Olympique stärker und kam zu ersten Gelegenheiten. Nach einer halben Stunde ist das Spiel mittlerweile etwas verflacht und beide Teams pusten einmal durch.
  • 28
    RB spielt die sich bietenden Möglichkeiten weiterhin nicht gut aus. Forsberg erobert den Ball und die Gäste haben vorne Überzahl. Poulsen fällt aber nichts besseres ein, als den meterweit im Abseits stehenden Werner loszuschicken.
  • 25
    Rafael zieht den Ball von der linken Strafraumkante mit rechts scharf Richtung Tor. Moussa Dembélé spritzt heran und verfehlt nur um Zentimeter, sodass Péter Gulácsi den ball letztlich sicher abfangen kann.
  • 23
    Das Spiel der Hausherren wird immer gefälliger. Über drei Stationen wandert das Leder blitzschnell von ganz rechts nach ganz links und Upamecano muss die flache Hereingabe zur nächsten Ecke klären. Die bringt erneut keine Gefahr.
  • 21
    Leipzig macht es auf der Gegenseite beim nächsten Eckball etwas besser. Demme kommt in der Mitte zum Kopfball und holt holt mit seinem Versuch immerhin die nächste Ecke heraus. Die gerät Forsberg dann aber zu lang.
  • 19
    OL wird langsam stärker und erarbeitet sich den ersten Eckball. Memphis Depay führt kurz aus, hätte das im Nachhinein aber wohl lieber nicht gemacht. Über einige Umwege vertändelt Lyon den ball ohne dabei irgendwie in Richtung einer Chance gekommen zu sein.
  • 16
    Jetzt verbuchen die Franzosen zumindest ihren ersten Abschluss. Der Kopfball aus 13 Metern findet aber nicht aufs Tor. Wenig später wird Dembélé im Strafraum in letzter Sekunde von Klostermann abgelaufen.
  • 14
    Was Olympique Lyon hier heute vorhat, ist noch nicht so richtig zu erkennen. Die Gastgeber stehen hinten völlig offen, haben aber auch vorne bisher keine Durchschlagskraft.
  • 11
    Leipzig hat in dieser Anfangsphase in der Offensive unheimlich viel Platz, macht daraus aber nicht wirklich viel. Werner hatte einen anderen Laufweg von Haidara erwartet und passt die Kugel ins Nichts.
  • 9
    Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Emil Forsberg
    Emil Forsberg übernimmt die Verantwortung und bringt die Gäste mit einem blitzsauberen Elfer in Führung! Die Kugel schlägt links unten direkt neben dem Pfosten ein, Lopes war in die andere Ecke unterwegs.
  • 8
    Elfmeter für Leipzig! Kurios! Keeper Anthony Lopes holt Yussuf Poulsen mit Anlauf eindeutig von den Beinen und verursacht einen klaren Strafstoß. Das sieht aber zunächst weder der Schiedsrichter, noch der VAR so. Schiri Taylor geht daraufhin selbst auf den Bildschirm gucken und zeigt auf den Punkt.
  • 7
    RasenBallsport Leipzig spielt in diesen ersten Minuten mutig mit und hat mehr von der Partie. Amadou Haïdara vernascht direkt vor dem Sechzehner zwei Gegenspieler, zögert dann aber zu lange mit dem Abschluss.
  • 5
    Nordi Mukiele geht über rechts in den Strafraum und findet dann in der Mitte Timo Werner. Der Stürmer kann den Ball nicht richtig kontrollieren, holt aber zumindest eine Ecke raus. Die landet allerdings auf einem Lyoner Kopf.
  • 3
    Der folgende Freistoß der Hausherren ist harmlos und segelt aus 40 Metern genau in die Arme von Péter Gulácsi.
  • 2
    Gelbe Karte für Dayot Upamecano (RB Leipzig)
    Das geht ja gut los. Nach einem katastrophalen Bock von Mukiele muss Upamecano ausbügeln und verbucht nach nicht einmal zwei Minuten die erste Gelbe Karte. Es ist seine dritte im laufenden Wettbewerb, damit fehlt der Franzose im Achtelfinalhinspiel.
  • 1
    Auf gehts! Olympique Lyon kickt heute ganz in weiß, RB Leipzig tritt in schwarz und rot an.
  • 1
    Spielbeginn
  • Geleitet wird die Partie vom englischen Gespann um Schiedsrichter Anthony Taylor, der an den Seitenlinien von Gary Beswick und Adam Nunn unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Craig Pawson und über den Videobeweis herrschen Stuart Attwell und sein Assistent Paul Tierney.
  • Rudi Garcia verändert seine Startformation derweil nach dem 4:0 in Nimes nur auf zwei Positionen. Terrier und Tousart starten anstelle von Caqueret und Traoré.
  • "Meine Jungs und ich nehmen das nicht auf die leichte Schulter. Das steckt in uns drin, dass wir immer gewinnen wollen", stellte Nagelsmann vor der Reise nach Lyon klar. Der 32-Jährige sieht sein Team weiterhin in einem Prozess. "Im Vergleich zum ersten Spiel sind wir weiter in der Entwicklung. Wir wollen gegen jeden Gruppengegner möglichst einmal gewinnen und deshalb ist ein Sieg das Ziel", so Nagelsmann, der im Vergleich zum 3:1 gegen seinen Ex-Klub Hoffenheim am Wochenende drei Wechsel vornimmt. Haidara, Mukiele, Nkunku, Poulsen und Saracchi beginnen für Halstenberg, Ilsanker, Laimer, Sabitzer und Schick.
  • Die Gäste aus Leipzig können die Partie entspannt angehen. Der erste Achtelfinaleinzug in der Königsklasse ist nach dem per Doppelschlag in der Nachspielzeit besiegelten 2:2 in Lissabon unter Dach und Fach. Dennoch wollen die Männer von Julian Nagelsmann heute nicht mit halber Kraft spielen. Einerseits lockt bei einem Punktgewinn der Gruppensieg, andererseits hat man mit Olympique Lyon nach dem 0:2 im Hinspiel noch eine Rechnung offen.
  • Die Hausherren haben in den letzten Wochen einen Aufschwung erlebt. Seitdem Coach Rudi Garcia das Zepter an der Seitenlinie übernommen hat, hat Lyon sich in der Liga von rang 14 auf Platz sieben verbessert. Am Wochenende siegte OL bei Olympique Nimes souverän mit 4:0. Der Plan für das heutige Match steht bereits. "Wir müssen zeigen, dass wir unbedingt ins Achtelfinale kommen wollen. Wir müssen mental stark sein, Mut und Willen zeigen, auch mal etwas Verrücktheit in unser Spiel reinbringen", so Garcia im Vorfeld der Partie.
  • Die Ausgangslage vor diesem Spiel ist klar. RB Leipzig hat sich durch das 2:2 bei Benfica Lissabon bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Holen die Bullen heute mindestens einen Punkt in Lyon, ist ihnen auch der Gruppensieg sicher. Olympique hingegen ist nur beim einem Sieg sicher weiter, dann sogar als Gruppenerster. Je nach Ausgang der anderen Partie könnte den Franzosen auch ein Remis reichen.
  • Halo und herzlich willkommen zur UEFA Champions League! Am sechsten und letzten Spieltag der Gruppe G tritt RB Leipzig heute beim französischen Vertreter Olympique Lyon an. Um 21 Uhr rollt der Ball im Groupama Stadium!
Anzeige