Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
09.04.2019 21:00
Liverpool FCLiverpool2:0FC PortoFC Porto
  • 1:0
    Naby Keïta
    5.
  • 2:0
    Roberto Firmino
    26.
StadionAnfield
Zuschauer52.465
Schiedsrichter
Antonio Mateu Lahoz
5.
26.
73.
82.
17.
61.
62.
73.
77.
  • 90
    Fazit:
    Schluss und vorbei! Der FC Liverpool schlägt den FC Porto im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League vor heimischer Kulisse dank einer äußerst abgeklärten Vorstellung mit 2:0 und verschafft sich damit eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Estádio do Dragão kommende Woche Mittwoch. Die Reds zeigten sich in der ersten Hälfte sehr effizient, knipsten zweimal in Person der Ex-Bundesliga-Spieler Naby Keita (5.) und Roberto Firmino (26.) und ließen sonst nur wenig anbrennen. Der FC Porto wusste seine wenigen Chancen in Durchgang Eins durch Moussa Marega nicht zu nutzen und wurde in Halbzeit zwei früh in die eigene Hälfte gedrängt. Der LFC verpasste es im Zuge dessen einen weiteren Treffer nachzulegen und bot stattdessen eine weitgehend "kontrollierte Offensive" an. Portos zaghafte Versuche in der Schlussviertelstunde nochmal das Tempo anzuziehen, blieben ohne Erfolg. Die beste Möglichkeit schoss Marega in der 79. Minute klar am Tor vorbei. Damit bleiben die Drachen in Liverpool ohne Auswärtstreffer und brauchen für ein direktes Weiterkommen im Rückspiel mindestens einen 3:0-Sieg. Der LFC dagegen dürfte mit einem Tor kommende Woche Mittwoch bereits so gut wie durch sein.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Die letzten 60 Sekunden der Nachspielzeit laufen. An der Seitenlinie steht Xherdan Shaqiri zur Einwechslung bereit, wird allerdings auf eine Unterbrechung hoffen müssen.
  • 90
    Drei Minuten gibt's obendrauf. In diesem Moment versucht Fernando im Liverpool-Strafraum auf links an Lovren vorbeizuziehen, checkt den Innenverteidiger allerdings nur um und bekommt das Offensivfoul gegen sich gepfiffen.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88
    Die letzten Minuten der regulären Spielzeit laufen. An der Seitenlinie tigert Portos Cheftrainer Sérgio Conceição auf und ab und muss mitansehen, wie Liverpool wieder stärker in den Verwaltungsmodus schaltet und seine Mannschaft hinterherläuft.
  • 85
    Üble Szene von Salah! Der Ägypter geht mit offener Sohle gegen Danilo im gegnerischen Sechzehner zu Werke und hat Glück, dass Portos Mittelfeldmotor kein Theater macht.
  • 84
    Alexander-Arnold sorgt zum zweiten Mal für Diskussionen im Sechzehner. Der Rechtsverteidiger geht in den Zweikampf mit Felipe, der sich allerdings deutlich zu leicht fallen lässt.
  • 83
    Jürgen Klopp bringt seine nächste Stürmer-Alternative. Daniel Sturridge betritt den Rasen. Der 29-Jährige ersetzt den Torschützen in Person von Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino.
  • 82
    Einwechslung bei Liverpool FC: Daniel Sturridge
  • 82
    Auswechslung bei Liverpool FC: Roberto Firmino
  • 81
    Trotzdem drücken die Drachen jetzt nochmal aufs Gas. Wieder ist es Marega, der gefährlich in den Sechzehner eindringt. Alisson muss nicht eingreifen.
  • 79
    Der Tausch zeigt umgehend Wirkung! Eine lange Flanke landet bei Marega auf links im Sturm und der Franzose versuchts mit dem Spann aufs kurze Eck. Der Ball rutscht dem Torjäger über den Fuß und fliegt nur in Richtung Tribüne.
  • 78
    Sérgio Conceição schickt nach Bruno Costa gleich den nächsten frischen Mann ins Rennen und gibt damit ein deutliches Zeichen. Für Abwehrmann Maxi Pereira betritt Stürmer Fernando Andrade den Rasen.
  • 77
    Einwechslung bei FC Porto: Fernando Andrade
  • 77
    Auswechslung bei FC Porto: Maxi Pereira
  • 75
    Origi findet perfekt in das Match rein und holt sofort einen Freistoß am linken Sechzehnereck heraus. Die Ausführung ist anschließend ausbaufähig. Der auf Van Dijk quergelegte Standard landet nur in dem Bein eines Porto-Verteidigers.
  • 73
    Einwechslung bei FC Porto: Bruno Costa
  • 73
    Auswechslung bei FC Porto: Óliver Torres
  • 73
    Einwechslung bei Liverpool FC: Divock Origi
  • 73
    Auswechslung bei Liverpool FC: Sadio Mané
  • 72
    Porto ist offensiv inzwischen wieder komplett abgemeldet. Der LFC spielt die berühmt berüchtigte "kontrollierte Offensive" und bleibt hartnäckig in der gegnerischen Hälfte.
  • 70
    Mané! Der Schuss hätte den Titel "Traumtor" verdient gehabt! Keita legt vor dem Sechzehner zentral für Liverpools Flügelflitzer ab und der Senegalese setzt den Schlenzer knapp neben den rechten Knick.
  • 68
    Auch bei den Hausherren schnürt sich der erste Joker auf der Bank die Schuhe. Divock Origi wird gleich kommen. Der ehemalige Wolfsburger hat sich in den letzten Wochen wieder zu einer Alternative im Sturm entwickelt.
  • 67
    Der Mexikaner bringt Augenblicke später einen Eckball von derselben Seite nach innen, findet aber nur den Oberarm von Dejan Lovren. Die Szene wird vom Videoschiedsrichter überprüft, zieht aber zu Recht keinen Strafstoß nach sich.
  • 65
    Corona steht der Frust ins Gesicht geschrieben. Der Flügelspieler der Gäste vertendelt die Kugel auf rechts im Zweikampf mit Keita und Milner und leitet den Ball am Ende selbst über die Seitenauslinie.
  • 63
    Die Ecke Liverpools bleibt ohne Folgen. Stattdessen gibt's an der Seitenlinie Bewegung, wo Yacine Brahimi für Tiquinho Soares in die Partie kommt.
  • 62
    Einwechslung bei FC Porto: Yacine Brahimi
  • 62
    Auswechslung bei FC Porto: Tiquinho Soares
  • 61
    Gelbe Karte für Felipe Monteiro (FC Porto)
  • 61
    Alexander-Arnold und Salah kombinieren auf engstem Raum auf rechts im Sechzehner. Am Ende gibts nur eine Ecke für die Reds.
  • 59
    Die Reds übernehmen wieder stärker das Kommando und setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Ein Doppelpass-Versuch von Salah scheitert, allerdings ist die Kugel sofort wieder bei den Hausherren.
  • 55
    Insgesamt sind es trotzdem die Gäste, die in dieser Anfangsphase der zweiten Hälfte stärker nach vorne anschieben. Die Klopp-Truppe hat sich etwas weiter zurückgezogen und versucht auch das Umschaltspiel stärker in ihr Spiel einzubinden.
  • 52
    Eine von Porto schlampig zu Ende gespielte Ecke lädt die Reds zum Konter ein und bringt Salah im Sechzehner in Szene. Der Ägypter kommt zum Abschluss, erwischt den Ball aus der Drehung allerdings nicht voll.
  • 50
    Das hätte ein folgenschweres Missverständnis werden können! Nach einem Schlag in den eigenen Sechzehner wartet Alisson auf der Linie und Van Dijk muss für seinen Keeper gegen den anlaufenden Marega eingreifen. Am Ende klärt der Niederländer sicher.
  • 48
    Abseits! Die Pille ist zum dritten Mal im Kasten der Gäste, doch die Fahne ist oben. Henderson chippt den Ball kurz vor dem Sechzehner an den langen Pfosten, wo Mané einläuft und per Volley rechts unten vollendet. Glück für Porto!
  • 46
    Weiter geht's an der Anfield Road. Schiri Lahoz gibt die Kugel wieder frei und eröffnet den zweiten Durchgang, den beide Teams vorerst personell unverändert angehen werden.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Mit einer verdienten 2:0-Führung geht der FC Liverpool gegen den FC Porto in die Pause. Die Reds spielen bislang ganz groß auf, zeigten sich bei den Toren von Naby Keita (5.) und Roberto Firmino (26.) höchst effektiv und kontrollieren das Spiel gegen einen starken Gegner in sehr souveräner Art und Weise. Der FC Porto hatte seine Momente, konnte aber auch dank der über weite Strecken hervorragenden Defensivleistung der Hausherren noch keinen Ball hinter die Linie bringen. Moussa Marega scheiterte sowohl in der 30. als auch in der 32. Minute an Reds-Schlussmann Alisson. Ein zwischenzeitliches Handspiel von Alexander-Arnold im Strafraum der Hausherren blieb unbestraft. Für die zweite Hälfte hält der LFC bei diesem Ergebnis alle Karten in der Hand. Die Drachen sind dagegen gezwungen auf den wichtigen Auswärtstreffer zu gehen.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45
    Die Reds kontrollieren das Spiel in dieser Schlussphase der ersten Hälfte und scheinen die 2:0-Führung mit in die Pause tragen zu können.
  • 42
    Der Gastgeber beruhigt die Partie wieder etwas und lässt das Leder durch die eigenen Reihen zirkulieren. Porto hat kaum die Möglichkeit mal in Ballbesitz zu kommen.
  • 39
    Der Linksverteidiger der Gäste spielt das Leder flach in den Sechzehner und findet Corona, der von Mané allerdings sofort abgekocht wird.
  • 38
    Standard für die Gäste! Telles legt sich die Pille zum Freistoß auf der rechten Seite zurecht...
  • 34
    Wieder auf die Gegenseite. Die Partie nimmt in dieser Phase Fahrt auf und Firmino bekommt die Gelegenheit zum Doppelschlag. Eine Flanke von der rechten Seite jagt der Brasilianer als Volley über den Kasten.
  • 32
    Nächste kribblige Szenen in Liverpools Strafraum! Erst springt Alexander-Arnold nach einer abgefälschten Flanke der Ball an den Arm, Lahoz lässt die Pfeife stecken, dann hat Marega nach einer Ecke zum zweiten Mal den Anschluss auf dem Fuß.
  • 30
    Marega! Kaum gelobt, schon brennts im Hoheitsgebiet der Hausherren. Portos Torjäger nimmt aus dem Mittelfeld Fahrt auf und kommt auf links im Sechzehner zum Abschluss. Alisson fährt das lange Bein aus und klärt.
  • 28
    Das ist ein absoluter Traum-Start für den englischen Liga-Primus. Die Reds sind bisher Klassen besser als der Gegner und beweisen einmal mehr, warum sie nicht nur in der Premier League einer der Topfavoriten auf den Titel sind.
  • 26
    Tooor für Liverpool FC, 2:0 durch Roberto Firmino
    Der LFC marschiert und macht die nächste Bude! Henderson spielt einen hervorragenden Pass in die Schnittstelle auf den rechts in den Sechzehner startetenden Alexander-Arnold. Der junge Engländer hat den Kopf oben und legt am Fünfer quer für Firmino, der locker und leicht zum 2:0 einschiebt.
  • 24
    Vor allem in den Zweikämpfen ist der LFC aktuell das tonangebende Team. Die Truppe von Jürgen Klopp weiß mit den pyhsisch starken Portugiesen umzugehen und lässt kaum etwas zu.
  • 22
    Riesenchance zum 2:0! Corona leistet sich einen haarsträubenden Fehlpass in der eigenen Hälfte und schiebt die Pille durch seine Innenverteidiger hindurch direkt auf Salah. Der Ägypter ist frei durch, legt den Ball an Casillas, aber auch knapp am rechten Pfosten vorbei.
  • 20
    Die Hausherren kaufen den Portugiesen bis hierhin den Schneid ab und wissen das schnelle Umschaltspiel des Gegners souverän zu verteidigen. Offensiv fehlt abgesehen von dem Tor in Minute fünf noch die nötige Durchschlagskraft.
  • 19
    "The Egyptian King" bleibt Protagonist in dieser Phase. Sekunden nach der Klärungsaktion in der Abwehr, jagt Liverpools Nummer Elf eine Direktabnahme von der Strafraumkante in Casillas Arme.
  • 17
    Gelbe Karte für Tiquinho Soares (FC Porto)
  • 17
    Liverpools Stürmerstar arbeitet auch mit nach hinten. Der Ecke entspringt eine Konterchance für den FC Porto, die Salah dank eines behezten Sprints noch vor dem eigenen Sechzehner zunichte macht.
  • 15
    Die Reds dominieren die Partie und suchen weiter den Weg nach vorne. Auf rechts dringt Salah in den Strafraum ein, bleibt aber mit seinem Schuss aufs kurze Eck höngen. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
  • 12
    Für den Schlussmann der Gäste ist es heute das sage und schreibe 176. Spiel in der Königsklasse. Die einstige Real-Ikone steht damit auf Platz Eins in der ewigen Liste.
  • 10
    Die Drachen sind nervös. Nur wenige Minuten nach der Führung spielt Felipe das Leder kurz vor dem Sechzehner in die Füße von Liverpools Torschützen, der mit seinem Heber auf Salah aber nur die Fänge von Porto-Keeper Iker Casillas findet.
  • 7
    Erst vergangenen Freitag gegen die Saints erzielte Keita sein erstes Tor für den LFC. Dieser Treffer scheint Kräfte freigesetzt zu haben. Damit läuft der FC Porto früh einem Rückstand hinterher.
  • 5
    Tooor für Liverpool FC, 1:0 durch Naby Keïta
    Aus dem Nichts der frühe Nackenschlag für die Gäste! Die Reds kommen zum ersten Mal gefährlich vor den gegnerischen Kasten und sofort ist die Kugel drin. Ein langer Schlag von Milner landet bei Mané auf links am Sechzehner. Der Senegalese fackelt nicht lange und chippt die Pille nach innen. Dort dreht sich Firmino einmal um die eigene Achse, leitet weiter auf Keita, der abgefälscht von Oliver Torres rechts halbhoch in die Maschen trifft.
  • 2
    Erste Torannäherung von Portos Torgarantie! Nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite kommt Moussa Marega kurz hinter dem Sechzehner zum Abschluss, verzieht aber klar. Der Franzose hat in den letzten sechs CL-Spielen immer getroffen. Auch heute?
  • 1
    Los geht die Party! Schiri Lahoz gibt die Kugel frei und eröffnet das CL-Viertelfinale zwischen dem FC Liverpool und dem FC Porto.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Haut fängt an zu kribbeln! Die Kulisse an der Anfield Road gibt "You'll never walk alone" zum Besten und die Spannung steigt. In wenigen Sekunden traben die beiden Teams hier aus dem Tunnel.
  • Geleitet wird die Partie von dem spanischen Schiedsrichtergespann um Antonio Mateu Lahoz. Der 42-jährige Referee kommt in der Primera División auf über 200 Spiele und war auch bei der vergangenen WM in Russland im Einsatz. Als Unterstützung stehen ihm heute seine beiden Assistenten Pau Cebrián Devís und Pau Cebrián Devís zur Seite.
  • Auf Seiten der Reds gibt es drei Wechsel zu vermelden. Dort ersetzt Klopp im Vergleich zum Spiel gegen die Saints den gelb gesperrten Andrew Robertson, Joel Matip und Georginio Wijnaldum durch James Milner, Dejan Lovren und Jordan Henderson. Letzterer hatte nach Einwechslung im Spiel gegen die Saints noch Tor und Vorlage zum Sieg beigesteuert.
  • Personell nimmt Conceição vier Veränderungen im Vergleich zum 2:0-Erfolg vom Freitag im Derby gegen Boavista Porto vor. Für Wilson Manafá, Pepe, Héctor Herrera und Yacine Brahimi rücken der nach seiner kuriosen Elfer-Verletzung wieder genesene Alex Telles, Felipe Monteiro, Maxi Pereira und Óliver Torres neu in die Startaufstellung. Vor allem die gelb gesperrt fehlenden Arbeiter im Mittelfeld und Abwehr in Person von Herrera und Pepe dürften die Gäste heute schmerzhaft vermissen.
  • In der Königsklasse meisterten die Dragões die Gruppenphase ohne Niederlage. Im Achtelfinale schlug man die Roma, die im letzten Jahr noch das Halbfinale erreichte, dank eines 3:1-Rückspiel-Sieges nach Verlängerung. Damit steht der FC Porto erstmals seit vier Jahren wieder unter den besten acht Teams Europas. Um die Reise fortzusetzen ist für Portos Chefcoach speziell die Intensität, die seine Spieler auf den Rasen bringen, von Bedeutung: "Liverpool hat jede Woche Spiele auf allerhöchstem Niveau. Bei uns ist das anders, aber wir können diese Intensität annehmen. Wir müssen smart und kreativ agieren. Alles hängt von der Dynamik der Spieler ab, sowohl im Angriff als auch im Spiel ohne Ball."
  • Ähnlich wie der LFC muss der auch der FC Porto den Spagat zwischen Liga und Königsklasse meistern. In der heimischen Liga Nos liefern sich die Drachen ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Benfica Lissabon. Aktuell liegen beide portugiesischen Schwergewichte mit je 69 Punkten gleichauf. Zuletzt gab es auch für das Team von Trainer Sérgio Conceição vier Siege in Folge zu feiern. Zusätzlich zog man vergangene Woche in das Finale des Taca de Portugal (Gegenstück zum deutschen DFB-Pokal). Für den FC Porto lebt damit der Traum vom Triple fort.
  • Der Druck, der auf den Schultern der LFC-Spieler lastet wird damit kaum kleiner. Mannschaft und Trainer stehen in diesen entscheidenden Wochen vor der großen Herausforderung weiter die nötige Balance zwischen Liga und Königsklasse zu finden. Eine große Stärke der Reds schien zuletzt vor allem die eiserne Moral auch in der Spiel-Schlussphase zu sein. Sowohl gegen die Spurs als auch im Duell mit den Saints sorgten späte Tore für die nötigen Punkte. Für Trainer Jürgen Klopp ist diese moralische Stärke ein entscheidender Baustein: "Wir sind hochkonzentriert! Dieses Team gibt niemals auf. Du musst einfach alles versuchen, immer wieder aufs Neue und das ist das, was wir aktuell tun. Natürlich wissen wir wie schwer die Situation gleichzeitig ist, aber wir scheuen die kommenden Herausforderungen nicht. Das Spiel gegen Porto wird erneut ein extrem schwierige Aufgabe und wir hoffen, wir können die gute Form, in der wir aktuell sind, auf den Platz bringen."
  • Für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp liefen die letzten Wochen seit dem CL-Sieg über die Bayern, die man nach einem 0:0 im Hinspiel auswärts mit 3:1 aus dem Turnier kickte, sehr erfolgreich. In der Liga sammelten die Reds seitdem vier Siege am Stück, unter anderem einen wichtigen 2:1-Erfolg über Verfolger Tottenham Hotspur. Damit ist der LFC nun seit 12 Ligaspielen ungeschlagen. Dank des 3:1-Erfolgs über den FC Southampton vergangenen Freitag konnte man sich wieder mit zwei Punkten Vorsprung an Titelkonkurrent Manchester City vorbeischieben. Allerdings haben die Skyblues noch das Nachholspiel des vergangenen Spieltags in der Hinterhand.
  • Ohne Zweifel zählen die Reds von Trainer Jürgen Klopp neben Manchester City und dem FC Barcelona zu den absoluten Topfavoriten auf den Titel. Die Mannschaft von der Anfield Road, die seit vergangenem Wochenende auch in der Liga wieder auf Rang Eins thront, setzte sich im Achtelfinale gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München durch und will heute vor heimischer Kulisse gegen den FC Porto die Weichen für den Einzug in die Runde der letzten vier stellen. Mit den Portugiesen erwartet die Engländer der Sieger der Gruppe D, der sich im Achtelfinale trotz 1:2-Hinspielniederlage gegen die AS Roma durchsetzte.
  • Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum ersten Viertelfinal-Match der diesjährigen Champions League-Saison. Ab 21:00 Uhr trifft Vorjahresfinalist FC Liverpool auf den amtierenden portugiesischen Meister FC Porto.
Anzeige