Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:55FC BrüggeBRUFC Brügge0:0GalatasarayGALGalatasaray
18:55Olympiakos PiräusOLPOlympiakos Piräus2:2Tottenham HotspurTOTTottenham Hotspur
21:00Paris Saint-GermainPSGParis Saint-Germain3:0Real MadridRMAReal Madrid
21:00Bayern MünchenFCBBayern München3:0Roter Stern BelgradRSBRoter Stern Belgrad
21:00Schachtar DonezkDONSchachtar Donezk0:3Manchester CityMCIManchester City
21:00Dinamo ZagrebZAGDinamo Zagreb4:0AtalantaATLAtalanta
21:00Atlético MadridATLAtlético Madrid2:2Juventus TurinJUVJuventus Turin
21:00Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen1:2Lokomotiv MoskvaLOKLokomotiv Moskva

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Dinamo Zagreb gewinnt das Auftaktspiel in der Gruppe C durchaus überraschend, aber auch in der Höhe absolut hochverdient mit 4:0 gegen einen italienischen Debütanten, der vollkommen neben sich stand. Zehn Vereine aus der Serie A sind in diesem Wettbewerb bislang angetreten und erst drei Klubs konnten ihr erstes Pflichtspiel in der Königsklasse gewinnen. Die Modri hingegen sind nun sogar Tabellenführer vor Manchester City, nachdem sie vor drei Jahren noch mit sechs Niederlagen und null Punkten krachend ausgeschieden waren. La Dea bezahlt derweil kräftig Lehrgeld und empfängt am Wochenende nun ausgerechnet die Fiorentina, die gegen Juventus Turin zuletzt ein starkes Spiel abgeliefert hat. Sichtlich bedient schleichen die Nerazzurri vom Platz. Die Kroaten feiern ausgelassen ihren ersten Sieg nach elf Niederlagen in Serie in der Champions-League-Gruppenphase.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schlusspfiff im Metropolitano! Mit Juventus und Atlético wanken zwei Giganten des europäischen Fußballs nach einem rassigen, atemberaubenden und bis zum Schlusspfiff umkämpften Spiel auseinander - und zwar ohne Sieger. Die Spanier hatten lange Zeit mehr von der Partie, wurden jedoch nach der Pause von Cuadrados Traumtor (48.) kalt erwischt. Matuidi legte per Kopf für die zwischenzeitlich spielbestimmenden Italiener nach (65.), doch Savić antwortete umgehend (70.) und läutete damit die Aufholjagd der Colchoneros ein. Und tatsächlich: Einwechselspieler Herrera belohnte die Mentalität von Atleti in der 90. Minute durch das zweite Standard-Tor der Gastgeber, die damit den Fehlstart in der Gruppenphase soeben noch abwendeten. Unterm Strich können beide Teams mit der eigenen Leistung zufrieden sein, das war Fußball auf allerhöchstem Niveau!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend im Prinzenpark! Paris Saint-Germain gewinnt ein äußerst einseitiges Topspiel gegen Real Madrid hochverdient mit 3:0 und setzt sich damit an die Spitze der Gruppe A! Schon in der ersten Hälfte hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel und zudem Doppelpacker Ángel Di María in ihren Reihen. Nach der Pause war das dann fast eine Demonstration von PSG. Ohne das magische Trio Neymar, Mbappé und Cavani dominierte die Tuchel-Truppe die Königlichen in jeder Hinsicht und belohnte sich kurz vor Schluss mit dem dritten Treffer. Ein erschreckend schwaches Real startet katastrophal in die Königsklasse und gibt keinen einzigen Schuss auf das Tor von Keylor Navas ab. Paris hingegen zeigt sich extrem gefestigt und scheint bereit, in diesem Jahr mal richtig für Furore zu sorgen in der Champions League. Für beide Teams geht es am Sonntag in der heimischen Liga mit knackigen Auswärtsaufgaben weiter. PSG muss bei Olympique Lyon ran, Real Madrid reist zum Tabellenführer FC Sevilla. Tschüss aus Paris und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Fazit
    Schlusspfiff in Kharkiv, Manchester City gewinnt mühelos mit 3:0 Toren bei Shakhtar Donezk. Die Gäste waren sich von Beginn an ihrer Stärke bewusst und ließen gar keine Zweifel aufkommen, dass sie heute Punkte in der Ukraine lassen könnten. Nach der 2:0-Halbzeitführung lief die Partie 45 Minuten lang aus, denn Donezk ergab sich früh seinem Schicksal und die Skyblues schaukelten die Begegnung auf Sparflamme herunter, nicht ohne noch einen Treffer zu versenken. Der Einstand in die Königsklasse ist für die Engländer somit geglückt, Shakhtar hingegen wird gegen die anderen beiden Gegner der Gruppe seine Punkte für's Ziel Achtelfinale holen müssen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Bayern München feiert einen glanzlosen 3:0-Heimsieg gegen Roter Stern Belgrad und setzt sich nach dem 1. Spieltag an die Spitze der Champions-Leauge-Gruppe B. Nach der 1:0-Pausenführung setzte der Bundesligist seine dominante Spielweise fort, erarbeitete sich viele Szenen in und um den gegnerischen Strafraum, doch mehr als halbgare Flanken sprangen meist nicht heraus. Die besten Chancen ließen Lewandowski (58.) und Perišić (65.) ungenutzt. Mit der Zeit ließ der unbedingte Wille, mit dem zweiten Treffer eine Vorentscheidung zu schaffen, merklich nach, so dass der Außenseiter aus Belgrad lange Zeit auf einen Punktgewinn hoffen durfte und dem Ausgleich in der 78. Minute durch Marin einmal sehr nahe kam. Wenig später sorgte dann Lewandowski für Gewissheit (80.); den Schlusspunkt setzte Joker Müller zu Beginn der Nachspielzeit in Kombination mit Thiagos Freistoßvorarbeit. Der FC Bayern München empfängt am Samstag den 1. FC Köln. Für Roter Stern Belgrad geht es am Sonntag mit dem Stadtderby gegen Partizan weiter. Die Königsklasse kehrt in 13 Tagen zurück. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die Kicker aus der Lombardei bekommen trotzdem noch eine Chance. Zapata legt zentral an der Strafraumgrenze auf den links gestarteten Gómez ab, der allerdings sofort den Abschluss sucht und die Kugel aus ca. 17 Metern halblinker Position auf die Tribüne feuert. Das dürfte es gewesen sein.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Vier Minuten gewährt das spanische Schiedsrichtergespann den Nerazzurri, um vielleicht doch noch zumindest zum Anschlusstreffer zu kommen. Danach sieht es aber derzeit nicht gerade aus. Die Körpersprache der Italiener ist eindeutig. Sie haben längst mit diesem Match abgeschlossen.
  • 90'
    :
    Und schon wieder Ronaldo! Der 34-Jährige setzt sich gegen fünf (!) Verteidiger durch, doch das Leder rauscht flach ganz knapp am langen Pfosten vorbei. Bis zum Schlusspfiff ist hier noch alles möglich!
  • 90'
    :
    Um ein Haar verdirbt Ronaldo den Colchoneros wieder einmal die Feierlaune, doch Savić kann eine Hereingabe von rechts gerade noch mit der Fußspitze verlängern. Von der Brust des lauernden Superstars prallt das Leder letztlich ins Aus.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend! Bayer 04 Leverkusen verliert mit 1:2 gegen Lokomotive Moskau und wird es dadurch in den verbleibenden fünf Gruppenspielen schwer haben. Nachdem die Werkself mit dem 1:2-Rückstand in die Pause ging, verpassten es die Hausherren im zweiten Durchgang starken Druck auf das Tor von Lokomotive zu machen. Zwar hatte der Bundesligist mehr Spielanteile, allerdings schlichen sich viel zu viele Fehler im Spielaufbau ein, die ein besseres Ergebnis verhinderten.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Juan Bernat (Paris Saint-Germain)
    Bernat packt gegen Dani Carvajal noch eine unnötig rüde Grätsche aus und holt sich noch eine Verwarnung ab.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Lokomotiv Moskva: Brian Idowu
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Die letzte Spielminute bricht an. Die Kroaten blicken gespannt an die Seitenlinie, um zu erfahren, wie viele Minuten sie noch von dem sehnsüchtig erwarteten Champions-League-Sieg trennen.
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Lokomotiv Moskva: João Mário
  • 90'
    :
    Noch eine Ecke für Leverkusen von der linken Seite - geklärt.
  • 90'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 3:0 durch Thomas Meunier
    PSG macht den Deckel drauf. Und wie! Die beiden Außenverteidiger nehmen die Madrider Defensive auseinander! Die Hausherren kontern wie aus dem Lehrbuch und im Strafraum spielen Thomas Meunier und Juan Bernat einen Doppelpass, mit dem sie zwei Verteidiger und Keeper Thibaut Courtois aussteigen lassen. Meunier schiebt dann lässig ins verlassene Tor ein.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Die letzten drei Spiele inklusive heute dieser Teams sprechen damit eine deutliche Sprache: 12:0 für Man City. Man kann also feststellen, dass Manchester City wohl vermutlich die bessere der beiden Mannschaften ist.
  • 90'
    :
    Die Nachspielzeit beträgt zwei Minuten - gelingt Leverkusen der Lucky Punch?
  • 90'
    :
    Tooor für Atlético Madrid, 2:2 durch Héctor Herrera
    Es ist nicht zu fassen, Simeones Mentalitätstruppe schlägt wieder einmal zu! Bei einer Ecke dreht der eingewechselte Herrera die Kugel in Rücklage mit dem Kopf wunderschön an den zweiten Pfosten, wo Szczęsny den Einschlag nicht verhindern kann. Das Stadion explodiert - und Simeone erst!
  • 87'
    :
    Kuriose Szene bei den Gästen: Matuidi verlässt für den Wechsel im Platz, doch auf einmal meldet Pjanić muskuläre Probleme an und wird stattdessen ausgewechselt. Klar ist: Das Spiel fordert seinen Tribut!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Atalanta: Musa Barrow
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Atalanta: Josip Iličič
  • 90'
    :
    Tooor für Bayern München, 3:0 durch Thomas Müller
    Eine einstudierte Freistoßvariante führt zum 3:0! Thiago lupft das Leder über die Gästemauer hinweg. Müller ist rechtzeitig gestartet und springt aus gut zwölf Metern rechtzeitig ab, um artistisch an Keeper Borjan vorbei in die halbhohe linke Ecke zu vollenden.
  • 88'
    :
    Der Ball rollt inzwischen wieder und Livaković kann weitermachen. Inzwischen spielt sich das Geschehen vorwiegend in der Hälfte der Hausherren ab. La Dea setzt zu einer kleinen Schlussoffensive an.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Nachschlag soll vier Minuten betragen.
  • 89'
    :
    Der einstige Dortmunder Abdou Diallo darf auch noch ein bisschen mitmachen und kommt für den offensichtlich doch angeschlagenen Pablo Sarabia.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Aaron Ramsey
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Miloš Vulić (Crvena Zvezda)
    Vulić lässt Martinez im zentralen Abwehrbereich über die Klinge springen.
  • 88'
    :
    Charles Aránguiz spielt in die Box auf Nadiem Amiri. Der offensive Mittelfeldspieler schließt mit rechts ab, Guilherme pariert den Flachschuss stark und springt hinterher, da Kai Havertz da gewesen wäre und das Leder einschieben hätte können.
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Miralem Pjanić
  • 90'
    :
    Lewandowski schnuppert am Doppelpack, als er auf der tiefen rechten Strafraumseite auftaucht und das Leder an Keeper Borjan vorbeispitzelt. Milunović klärt kurz vor der Linie.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Abdou Diallo
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Pablo Sarabia
  • 85'
    :
    Atleßtico wirft jetzt alles nach vorne und hat die Schlussoffensive eingeläutet - gelingt der Simeone-Elf noch das Comeback nach 0:2-Rückstand?
  • 86'
    :
    Dominik Livaković muss nach der eben geschilderten Szene behandelt werden. Das Spiel ruht inzwischen schon seit zwei Minuten, die Schiedsrichter Jesús Gil Manzano sicherlich nachspielen lassen wird.
  • 86'
    :
    Das Spiel läuft aus, die vielen Wechsel haben den ohnehin nur spärlich vorhandenen Spielfluss nochmals reduziert. Aber das stört hier im Stadion wohl kaum noch jemanden.
  • 87'
    :
    Es laufen die letzten drei Minuten und Moskau hat noch alle drei Wechsel offen - das wird zäh.
  • 83'
    :
    Gelbe Karte für Diego Costa (Atlético Madrid)
    Für sein Reklamieren sieht der Stürmer im Anschluss an die Szene Gelb.
  • 83'
    :
    Elfmeter für Atlético? Aus einem Meter schießt De Ligt im Strafraum seinen Kollegen Bonucci beim Klärungsversuch klar an die Hand und das gesamte Stadion fordert natürlich Strafstoß! Der Unparteiische entscheidet sich dagegen, und die Entscheidung ist auch nachvollziehbar - nur auf die klare Linie aller Verbände beim Thema "Handspiel im Strafraum" warten wir immer noch.
  • 86'
    :
    Wenn man mal bedenkt, dass mit Neymar, Kylian Mbappé und Edinson Cavani die gesamte Stammoffensive fehlt, ist das schon eine ziemlich beeindruckende Leistung von Paris Saint-Germain! Die Franzosen haben den Königsklassen-Abosieger aus Madrid aber sowas von im Griff.
  • 84'
    :
    Jetzt lässt ausgerechnet der sonst so eiskalte Duván Zapata den Anschlusstreffer liegen. Dominik Livaković kommt beim präzisen Zuspiel zwar rechtzeitig herausgelaufen, ist allerdings eine Sekunde zu spät am Ball. Duván Zapata versucht, den Keeper mit einem Heber aufs lange Eck zu überwinden. Auch dieser Ball geht jedoch am Kasten der Modri vorbei.
  • 83'
    :
    Vitolo hat den Ausgleich auf dem Fuß! Der frische Mann tankt sich klasse durch die Juve-Hälfte und schießt von der Strafraumkante aufs Tor - doch Szczęsny lenkt das Leder über den Kasten!
  • 85'
    :
    Das was Bayer da spielt ist viel zu ideen- und lustlos. Eine Flanke von rechts landet auf der linken Seite im Seitenaus - das geht viel besser.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Mario Gavranović
  • 84'
    :
    Pablo Sarabia wird im Mittelfeld von Toni Kroos übel erwischt und sendet gleich ein Signal Richtung Bank. Dann gehts aber doch erstaunlich schnell plötzlich wieder und PSG darf sich den letzten Wechsel noch aufsparen.
  • 87'
    :
    ... und der führt beinahe zum Eigentor! Über Umwege gelangt das Leder zur Thiago an der rechten Grundlinie. Dessen halbhohe Flanke fälscht Milunović derart ab, dass sie die Unterkante der Latte touchiert und dann mit Mühe aus dem Fünfmeterraum befördert kann.
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Bruno Petković
  • 86'
    :
    Kann der FCB auch noch ein drittes Tor nachlegen? Kimmich wird auf der rechten Sechzehnerseite durch ein hohes Thiago-Anspiel in Szene gesetzt. Gegen Jander kann er aber nur einen Eckball herausholen...
  • 82'
    :
    Ein starker Spielzug der Orobici und schon wieder ist es der eingewechselte Kroate Mario Pašalić, der eine Riesenchance liegen lässt. Aus halblinker Position mit ca. 13 Metern zum Tor sucht er das lange Eck. Die Kugel ist jedoch nicht platziert genug und geht knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
  • 83'
    :
    Fast das 1:3! Die Moskauer kontern über Rechts mit Rifat Zhemaletdinov. Der Flügelspieler hat viel Platz und flankt in die Mitte auf den Elfmeterpunkt zu Grzegorz Krychowiak. Der Torschütze zum 1:0 aus Lokomotive-Sicht köpft rauf, Lukáš Hrádecký hält den Ball fest.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Manchester City: Benjamin Mendy
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Manchester City: Rodri
  • 82'
    :
    Dinamo Zagreb führt mit 4:0 gegen Atalanta und könnte eventuell der stärkste Konkurrent für City in dieser Gruppe werden. Dabei hatte man die Kroaten im Vorfeld wohl als Tabellenletzten vermutet.
  • 81'
    :
    Die letzten zehn Minuten brechen an. Die Intensität in diesem Spiel ist nach wie vor hoch. Dinamo Zagreb vermeidet zwar offensive Vorstöße, sofern die Spielsituation kein Überzahlspiel hergibt, geht aber nach wie vor bissig, ja fast schon gallig, in jeden Zweikampf hinein. Die Nerazzurri sind damit hoffnungslos überfordert.
  • 84'
    :
    Der lange Zeit sehr bemühte Coutinho verabschiedet sich den vorzeitigen Feierabend. Müller ist der letzte Joker der Partie, nachdem auf Seiten der Gäste kurz vorher Vukanović García ersetzt hat.
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Vinicius Júnior (Real Madrid)
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Ángel Di María (Paris Saint-Germain)
    Ángel Di María und Vinicius Júnior bekommen sich nach einem Zweikampf in die Haare und werden von Schiri Taylor mit einer Gelben Karte umgehend beruhigt.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Manchester City: João Cancelo
  • 81'
    :
    Schwach! Benzema ackert sich vorne einen ab und überlässt für Lucas Vázquez und der hat nichts Besseres zu tun, als beim Versuch Vinicius Júnior zu finden, einen Pariser Verteidiger einfach anzuschießen.
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Manchester City: Kyle Walker
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 80'
    :
    Shakhtar spielt den Ball alibimäßig nach vorne, aber Konoplyanka bleibt auch mit seinen Flanken hängen.
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Coutinho
  • 81'
    :
    Mal wieder ein Abschluss! Kevin Volland kommt mit Tempo über den rechten Flügel und zieht auf Höhe des Strafraumrandes nach innen. Dort setzt er sich gegen Maciej Rybus durch und sucht aus 15 Metern den Abschluss - Guilherme hält den Versuch fest.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Crvena Zvezda: Aleksa Vukanović
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Crvena Zvezda: Mateo García
  • 80'
    :
    Dybala dribbelt gleich einmal mit dem Ball am Fuß durch den Strafraum, sein Querpass vor das Tor wird jedoch von Giménez geblockt.
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Robin Gosens (Atalanta)
    Beim Deutschen entlädt sich nun der Frust. Der Ball ist längst weg. Robin Gosens langt bei Petar Stojanović dennoch kräftig zu und kann sich über die Gelbe Karte dementsprechend auch nicht beschweren.
  • 78'
    :
    Atalanta Bergamo macht nun mehr fürs Spiel. Auch, weil Zagreb die Gäste lässt. Etwas Zwingendes entsteht aber nicht. Immerhin kommt Robin Gosens nach Flanke von rechts aus ca. zwölf Metern mal zum Kopfball, der allerdings deutlich am Kasten von Dominik Livaković vorbeigeht.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid: Vinicius Júnior
  • 79'
    :
    Wohl dem, der eine solche Bank hat! Der Argentinier Paulo Dybala ersetzt seinen Nationalmannschafts-Kollegen Gonzalo Higuaín, der heute durch Einsatz, Gefahr und nicht zuletzt die tolle Vorlage zum 0:2 überzeugte.
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid: Gareth Bale
  • 79'
    :
    Gut zehn Minuten vor Schluss gibt es die erst richtige Möglichkeit für die Gäste! Da passt einmal die Abstimmung in der Innenverteidigung der Hausherren nicht und schon ist Karim Benzema zum Kopfball da. Der Franzose setzt seinen Kopfball knapp neben den rechten Pfosten.
  • 78'
    :
    Nadiem Amiri schießt einen Freistoß aus rund 30 Metern direkt auf das Gehäuse. Die Kugel geht zwei Meter über das Tor von Guilherme.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Paulo Dybala
  • 80'
    :
    Tooor für Bayern München, 2:0 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski erzwingt das beruhigende zweite Tor! Infolge eines Ballgewinns auf der offensiven linken Außenbahn rennt der Pole durch die Mitte in Richtung Sechzehner und will Gnabry per Diagonalpass in Szene setzen. Nach unglücklichen Kontakten zweier Verteidiger kommt er kurz vor dem Fünfmeterraum mit der rechten Fußspitze vor Keeper Borjan an die Kugel und drückt sie in die linke Ecke.
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Gonzalo Higuaín
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk: Dentinho
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk: Júnior Moraes
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Manchester City: Bernardo Silva
  • 77'
    :
    26.592 Zuschauer sind heute im Stadion - sehen sie noch ein Bayer-Tor?
  • 78'
    :
    Die Gäste haben das Spiel auch dank der längeren Unterbrechung wieder beruhigt und wollen das Spiel nun über die Ziellinie bringen. Dennoch stehen die Blauen nicht hinten drin: Oblak muss eine Cuadrado-Flanke vor dem einschussbereiten Ronaldo aus der Gefahrenzone boxen!
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Manchester City: Kevin De Bruyne
  • 76'
    :
    Das gesamte Stadion Maksimir steht und applaudiert dem dreifachen Torschützen Mislav Oršić für eine herausragende Leistung. Für ihn darf nun auch Nachwuchsspieler Luka Ivanušec Champions-League-Luft schnuppern.
  • 77'
    :
    Kommt hier doch nochmal Spannung auf? Karim Benzema nagelt die Kugel aus spitzem Winkel in die Pariser Maschen, doch da stand jemand im Abseits. Hätte sich Lucas Vázquez aus seiner deutliche Abseitsposition nicht Richtung Ball bewegt und wäre einfach weggeblieben, hätte der Treffer unter Umständen gezählt.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Luka Ivanušec
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Mislav Oršić
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Vitolo
  • 78'
    :
    Marin fehlen nur Zentimeter zum Ausgleich! Nach einem langen Anspiel auf Cañas legt dieser von der linken Strafraumseite für den Deutschen ab. Der zirkelt aus gut 14 Metern in Richtung oberer rechter Ecke und verfehlt diese hauchdünn.
  • 74'
    :
    Um ein Haar fällt aus dem Nichts der Anschlusstreffer, als der im Sturmzentrum allein auf weiter Flur agierende Duván Zapata endlich mal bedient wird und mustergültig mit rechts aus ca. neun Metern abschließt. Dominik Livaković faustet die Kugel mit einem unfassbaren Reflex weg und zeigt, weshalb er inzwischen die Nummer eins im Tor ist und Mannschaftskapitän Daniel Zagorac verdrängt hat.
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Renan Lodi
  • 77'
    :
    Süle grätscht im Mittelkreis mit gestrecktem Bein in Boakye hinein. Der schottische Unparteiische Madden steht zwar direkt daneben, entscheidet sich aber gegen eine Verwarnung.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Héctor Herrera
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Thomas Partey
  • 75'
    :
    Thomas Partey bleibt nach einer harten, aber sauberen Grätsche auf dem Rasen sitzen und muss ausgewechselt werden. Coach Simeone nutzt die CHance und bringt mit Herrera sowohl einen Antreiber für das Mittelfeld und mit Vitolo einen zusätzlichen Stürmer. Ab jetzt heißt es bei den Colchoneros: volle Attacke für den Ausgleich!
  • 76'
    :
    Tooor für Manchester City, 0:3 durch Gabriel Jesus
    Der dritte Treffer nach einem Konter! De Bruyne treibt die Kugel an der Mittellinie nach vorne, findet wie so oft den perfekten Moment für das Zuspiel in den Lauf von Gabriel Jesus, der vor Pyatov cool bleibt und mit links rechts am Keeper vorbei schiebt.
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Charles Aránguiz (Bayer Leverkusen)
    Der Mittelfeldspieler ist nicht wirklich mit einer Entscheidung des Referees und wird verwarnt.
  • 73'
    :
    Das Spiel ist durch und schon jetzt sollte klar feststehen, dass Zagreb nach elf Niederlagen in Serie in der Champions-League-Gruppenphase erstmals wieder einen Sieg einfährt. Somit kann Coach Nenad Bjelica nun sogar seinen einzigen mit Gelb vorbelasteten Akteur vom Platz nehmen.
  • 74'
    :
    Eric Maxim Choupo-Moting tritt erstmals seit seiner Einwechslung in Erscheinung, verreißt eine Flanke von links aber völlig. So richtig stört das hier aber niemanden, denn Real Madrid ist so harmlos, dass kein Pariser mehr am Sieg zweifelt.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk: Marcos Antônio
  • 74'
    :
    Juventus vergibt zwei Riesenchancen! Erst pariert Oblak stark im Eins gegen eins gegen Higuaín, der rechts im Strafraum eng verteidigt aus etwas spitzem Winkel zum Schuss kommt. Der Nachschuss landet bei Matuidi, der sofort abzieht - doch Trippier rettet für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Linie!
  • 74'
    :
    Leverkusen hat weiterhin 77% Ballbesitz - macht aber wenig draus.
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk: Alan Patrick
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Amer Gojak
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Nikola Moro
  • 72'
    :
    Ein Spiel zum Gähnen! Donezk greift kaum noch an und stellt sich dicht hinten rein. Da ist überhaupt keine Offensivambition zu erkennen, wahrscheinlich geht es für die Gastgeber nur noch darum, kein Debakel einzustecken.
  • 75'
    :
    Nach einer kurz ausgeführten Ecke zieht Pavard aus großer Distanz ab. Das Spielgerät dürfte im Mittelrang gelandet sein.
  • 71'
    :
    Dinamo Zagreb investiert nicht mehr viel in diese Partie. Gegen blasse und passive Italiener reicht das trotzdem, um nach wie vor die bessere Mannschaft zu sein. Bergamo muss nun sogar die defensiven Bemühungen wieder erhöhen, um nicht gar noch höher unter die Räder zu kommen.
  • 72'
    :
    Bayer hat ein wenig mehr Platz als zum Ende des ersten Durchganges, da die Gäste nicht mehr ganz so konzentriert wie zuvor verteidigen - doch daraus machen die Leverkusener nichts.
  • 74'
    :
    Solange die Roten nicht das zweite Tor nachgelegt haben, laufen sie natürlich Gefahr, durch einen Fehler in der Defensive den geplanten Sieg noch aus der Hand zu geben. In den letzten Minuten geht nur noch wenig nach vorne.
  • 71'
    :
    20 Minuten vor Schluss wird munter gewechselt. Bei Real kommen Lucas Vázquez und der ex-Frankfurter Luka Jović für Hazard und James. Nicht gerade ein Zeichen für volle Offensive. Auf Pariser Seite hat der bärenstarke, aber angeschlagene Marquinhos Feierabend und wird von Ander Herrera ersetzt.
  • 71'
    :
    Es wird offensiver: Peter Bosz löst seine Doppelsechs auf.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Juventus)
    Kaum hat Atlético Hoffnung geschöpft, geht es heiß her: Im Getümmel bekommt Cuadrado von Lodi einen Tritt mit und revanchiert sich mit einem Schubser - Gelb ist hier die absolut richtige Entscheidung.
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Baumgartlinger
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Ander Herrera
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Marquinhos
  • 70'
    :
    Tooor für Atlético Madrid, 1:2 durch Stefan Savić
    Aus dem Nichts kommt Atlético zurück! Einen Freistoß 40 Meter vor dem Kasten verlängert Giménez wunderbar mit dem Schädel an den rechten Pfosten, wo Savić dem soeben eingewechselten Bentancur entwischt und durch seinen Kopfball aus drei Metern der Partie wieder neues Leben einhaucht!
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid: Luka Jović
  • 68'
    :
    Tooor für Dinamo Zagreb, 4:0 durch Mislav Oršić
    Mislav Oršić erhöht auf 4:0 und erzielt sein drittes Tor in diesem Spiel. Erneut fällt der Treffer viel zu einfach. Kévin Théophile-Catherine setzt nach Ballverlust sofort zum Gegenpressing an und drischt die Kugel eigentlich recht unbeholfen ins Zentrum. Weil aber die Defensive von Bergamo schläft, landet der hohe Ball im Strafraum beim alleine gelassenen Mislav Oršić. Mit einem sehenswerten Schlenzer aus ca. zwölf Metern halblinker Position zum Tor lässt er die Fans der Modri zum vierten Mal in dieser Partie jubeln.
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid: James Rodríguez
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid: Lucas Vázquez
  • 71'
    :
    Für den großen Angreifer Pavkov wechselt Milojević mit Boakye einen schnellen Offensivmann ein.
  • 68'
    :
    Kevin De Bruyne mit seinem magischen Linken! Der Belgier bekommt die Kugel im Sechzehner, lässt mal eben zwei, drei Leute stehen und will einem Bananenschuss in die linke Ecke hauen, aber der geht knapp an der Stange vorbei.
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid: Eden Hazard
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Rodrigo Bentancur
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Sami Khedira
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Crvena Zvezda: Richmond Boakye
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Crvena Zvezda: Milan Pavkov
  • 67'
    :
    Bezeichnend! Da kommt Real mal wider in den Strafraum und dann lässt Hazard Thiago Silva mit einem feinen Haken aussteigen, bemerkt aber nicht, dass Idrissa Gueye schon zum doppeln da ist. Der Senegalese nimmt die Kugel gemütlich auf und geht davon.
  • 68'
    :
    Juve-Coach Sarri reagiert auf den zweiten Treffer seiner Jungs und frischt das Mittelfeld neu auf: Für den heute fehlerfreien und engagierten Khedira rückt Betancourt in die Partie.
  • 68'
    :
    Die Werkself findet einfach kein Mittel: Die Flanken sind zu ungenau, der letzte Pass nicht präzise genug und allmählich läuft die Zeit weg.
  • 66'
    :
    Die Partie hat kaum noch Zug, es spielt nur noch City, das aber auch schon ein paar Gänge zurückgeschaltet hat. Es wirkt, als hätte sich Shakhtar schon aufgegeben.
  • 66'
    :
    Gelbe Karte für Nikola Moro (Dinamo Zagreb)
    Ein Fehler im Spielaufbau könnte potenziell einen Angriff der Orobici einleiten. Nikola Moro zupft daher vorsichtshalber am Trikot und holt sich die Gelbe Karte für ein klassisches taktisches Foul ab.
  • 67'
    :
    Kovač nimmt vor dem Beginn der Schlussphase einen Doppelwechsel vor. Martínez und Gnabry ersetzen Tolisso und Perišić.
  • 64'
    :
    Die Minuten verstreichen weitestgehend ereignislos. Der Champions-League-Debütant aus der Lombardei scheint das Spiel aufgegeben zu haben. Die Hausherren lassen sich derweil aber nicht aus der Defensive locken und belassen es dabei, auf Fehler der Gäste zu lauern und dann zu Kontern anzusetzen.
  • 65'
    :
    Jetzt taucht mal wieder Lokomotive vor dem Bayer-Tor auf. Eine Freistoßflanke von der linken Seite von João Mário wird allerdings aus der Gefahrenzone geköpft.
  • 65'
    :
    Tooor für Juventus, 0:2 durch Blaise Matuidi
    Direkt nach der Unterbrechung schlägt Juventus Turin zum zweiten Mal eiskalt zu! Die Italiener kontern über links, vor allem aber läuft in der Mitte die volle Kapelle mit. Aus vollem Lauf flankt der Linksverteidiger butterweich an den Fünfmeterraum, wo Matuidi mutterseelenallein zum Kopfball hochsteigt und sich diese Gelegenheit nicht entgehen lässt. Der Franzose packt den etwas verstaubten Flugzeug-Jubel aus und lässt sich zurecht feiern - das könnte schon die Vorentscheidung gewesen sein!
  • 65'
    :
    Passive Madrilenen laden PSG jetzt zum Fußballspielen ein. Ángel Di María und Co. tänzeln mit der Pille um die Box und es scheint nur eine Frage der zeit, bis es hier zum dritten mal klingelt.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Ivan Perišić
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Javi Martínez
  • 64'
    :
    Völlig aus dem Nichts steht der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der bei einem Mittelfeldzweikampf den Ball aus nächster Nähe volles Rohr an die Schläfe gedonnert bekommt. Der Niederländer pustet einmal kräftig durch, kann aber weitermachen.
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
  • 62'
    :
    Der seit Wiederanpfiff recht unsichtbare Cristiano Ronaldo kommt am Fünfmeterraum zum Kopfball, hatte sich jedoch unfair mit dem Arm durchgesetzt. Folglich geht es weiter mit Ballbesitz für die Hausherren.
  • 62'
    :
    Paris ist ganz dicht dran am dritten Treffer! zunächst pariert Courtois stark gegen Pablo Sarabia, dann muss der Belgier Sekunden später auf der Linie nochmal alles zeigen. Real schwimmt und steht kurz vor dem K.O.!
  • 65'
    :
    Perišić scheitert am Querbalken! Der Kroate nimmt ein hohes Kimmich-Anspiel im Strafraumzentrum hervorragend an und lupft es über dem herauslaufenden Keeper Borjan. Das Spielgerät klatscht frontal gegen die Latte. Lewandowski packt daraufhin einen Seitfallzieher aus und setzt den Ball knapp drüber.
  • 62'
    :
    Wieder nicht das 3:0! Bei einer Flanke von De Bruyne von links steht Sterling ein paar Zentimeter im Abseits, sodass der folgende Treffer nicht zählt. Gut gesehen vom Assistenten an der Seitenlinie.
  • 62'
    :
    Leverkusen traut sich in den letzten Minuten wieder öfter in die Offensive und taucht häufiger vor dem Sechszehner der Moskauer auf.
  • 61'
    :
    Atalanta Bergamo findet kein Durchkommen. Der unauffällige Deutsche Robin Gosens kann sich zwar auf der linken Seite mal durchtanken, seine Flanke in höchster Bedrängnis findet allerdings keinen Mitspieler. Auch, weil im Zentrum nicht wirklich jemand mitgelaufen ist. Es sieht so aus, als sei La Dea eher auf Schadensbegrenzung als auf einen Anschlusstreffer aus.
  • 64'
    :
    Die Lebenszeichen der Belgrader Offensive mehren sich in den letzten Minuten wieder: Sowohl Jander als auch Pavkov sind innerhalb des Strafraums zum Abschluss gekommen. Der Brasilianer hat die Kugel in den Oberrang geballert; Pavkovs Versuch wurde durch Thiago geblockt.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Eric Maxim Choupo-Moting
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Mauro Icardi
  • 63'
    :
    Jovančić wird im Mittelfeld positionsgetreu durch Vulić ersetzt.
  • 59'
    :
    İlkay Gündoğan bekommt den Ball perfekt von Sterling mit der Hacke in den Strafraum gespielt, der deutsche Nationalspieler will ihn im Strafraum zurückspielen, aber Pyatov geht klasse mit gestrecktem Bein dazwischen.
  • 58'
    :
    Dinamo Zagreb macht zwar nicht mehr übermäßig viel für das Spiel, ist aber stets zur Stelle, wenn die Gäste Fehler im Spielaufbau machen. Mislav Oršić kommt so beinahe zu seinem dritten Treffer. Endlich kann sich bei dem frei vorm Tor aufgetauchten Unruheherd aber auch Pierluigi Gollini im Tor der Nerazzurri mal auszeichnen.
  • 60'
    :
    Gute Freistoßmöglichkeit für Leverkusen: Kevin Volland tritt aus 25 Metern Entfernung von der halbrechten Seite an - sein Schuss geht knapp neben dem linken Pfosten.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Crvena Zvezda: Miloš Vulić
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Crvena Zvezda: Dušan Jovančić
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
  • 59'
    :
    Giménez muss den Ausgleich machen! Nach der Ecke bleiben die Colchoneros in der Szene und Koke spielt von rechts den perfekten Pass in den Rücken der Abwehr - doch Giménez knallt den Ball in freier Schussposition aus zehn Metern ganz knapp über das Gebälk!
  • 60'
    :
    Auf der Gegenseite macht Ángel Di María fast den Hattrick perfekt! PSG gewinnt im hohen Pressing den Ball und der Argentinier geht von links auf Thibaut Courtois. Sein Heber landet einige Zentimeter zu spät auf dem Kasten der Gäste.
  • 59'
    :
    So langsam erwacht auch das Metropolitano aus seiner Schockstarre und feuert Trippier bei der Ecke von rechts an. Diese findet - wie immer - Giménez in der Mitte, doch wieder kann der Innenverteidiger nicht einköpfen.
  • 61'
    :
    Da Vorjahresfinalist Tottenham Hotspur am Vorabend in Piräus nicht über ein 2:2-Remis hinausgekommen ist, winkt dem Sieger dieser Partie übrigens die erste Tabellenführung in Gruppe B.
  • 57'
    :
    Die Kicker aus der Lombardei ziehen kein Momentum aus ihrer ersten gefährlichen Szene. Das Tempo sinkt erneut.
  • 58'
    :
    Das ist schon ziemlich einfallslos, was Real Madrid hier anbietet. Ein langer Ball Richtung Bale, der alleine gegen zwei Verteidiger steht, soll die Lösung sein. Da können Thiago Silva und Presnel Kimpembe nur drüber schmunzeln.
  • 58'
    :
    Das sieht nicht gut aus: Cristiano Ronaldo bringt Diego Costa beim Konter durch seine Shuhspitze zu Fall, der wuchtige Spanier kracht dann jedoch volle Kanne in Danilos Standbein. Der Rechtsverteidiger muss sich behandeln lassen, kehrt jedoch nach einer kurzen Schrecksekunde auf den Rasen zurück.
  • 57'
    :
    Die Bayer-Defensive agiert weiterhin zu unkonzentriert und erlaubt sich immer mal wieder einen Fehlpass.
  • 57'
    :
    Die Gastgeber sind nun wieder völlig passiv, kein Aufbäumen zu sehen bei den Ukrainern. City wirkt wie im Trainingsmodus und probiert die ein oder andere Variante gegen den harmlosen Gegner aus.
  • 54'
    :
    Riesenmöglichkeit für La Dea nach einem tollen Spielzug. Hans Hateboer läuft auf der rechten Flanke zur Grundlinie vor und kann ungehindert Flanken. Der Ball findet im Strafraum ausgerechnet Mario Pašalić, der zu hektisch zu einer Direktabnahme ansetzt, die flach links am Tor der Hausherren vorbeigeht. Der erste wirklich schöne Spielzug der Nerazzurri - mit Ausnahme des überhasteten und unpräzisen Abschlusses.
  • 58'
    :
    Lewandowski gegen Borjan! Der Gästekeeper kommt nach einem Steilpass auf den Polen zwar etwas zu spät, kann dessen Heber aus halblinken 15 Metern aber mit beiden Händen stoppen.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Dmitry Barinov (Lokomotiv Moskva)
    Der Spieler sieht für die Aktion gegen Sven Bender die Gelbe Karte.
  • 56'
    :
    Was fällt Atleti noch ein? Aktuell stehen die Italiener defensiv bombensicher und lassen jetzt auch noch die Kugel laufen. So sieht abgezocketer Fußball aus!
  • 54'
    :
    Ab jetzt ist die Marschroute der Partie völlig klar: Atlético rennt an, Juventus mauert und kontert. Auf rechts sprintet Cuadrado auf und davon und nimmt Danilo mit, der jedoch den Abschluss sucht anstatt den mitgelaufenen Cristiano Ronaldo am langen Pfosten zu finden. So verständlich der Ärger des Portugiesen ist, seine spektakuläre, bittere Klage mit erhobenen Armen ist ein Bild für die Götter.
  • 55'
    :
    Vielleicht geht mal was nach einer Standardsituation für die Gäste. James bringt die Ecke von links an den Elfer, doch dort steigen nur einige Verteidiger hoch und befördern den Ball aus der Box. Toni Kroos steht für den Abpraller bereit, trifft bei seinem Versuch mit links aber nicht mal den Ball.
  • 55'
    :
    Lars Bender ist zurück auf dem Feld - jetzt liegt Sven Bender auf dem Boden. Er hat einen Schlag gegen das Knie bekommen.
  • 56'
    :
    Perišić ohne Präzision! Der Kroate verpasst nach einer Flanke von rechts am Elfmeterpunkt zunächst einen Kopfball, bekommt dann aber das Leder mit der rechten Pieke auf den Kasten. Borjan schnappt sich den wuchtigen, aber unplatzierten Versuch im Nachfassen.
  • 53'
    :
    Doppelchance für die Engländer! Einmal mehr ein kapitaler Fehler in der Abwehr der Ukrainer, Gündogan geht dazwischen und schließt an der Strafraumgrenze ab. Pyatov kann zur Seite ablenken, aber Sterling kann den Nachschuss nicht sofort auf den Kasten bringen und knallt ihn dann bedrängt an den Außenpfosten!
  • 51'
    :
    Das Spiel plätschert so vor sich hin. Die Kroaten nehmen das Tempo raus und scheinen derzeit nicht daran interessiert, auf das 4:0 zu gehen. Bei den Orobici zeigen die Wechsel derweil noch keinen Effekt. Im Moment ist das Geschehen von Mittelfeldgeplänkel geprägt.
  • 53'
    :
    Leverkusen kommt erneut über rechts und dieses Mal erreicht der Ball in der Mitte Lucas Alario. Der Stürmer streichelt die Kugel aus fünf Metern in Richtung Tor - Guilherme klärt zur Ecke, die ungefährlich bleibt.
  • 52'
    :
    Lemar hat links eine gute Idee und flankt flach in den Strafraum, wo Bonucci das Leder genau in die Füße von Thomas spielt. Dieser zieht aus 25 Metern direkt ab, jagt das Leder aber in den Madrider Nachthimmel!
  • 54'
    :
    Nach dem nächsten hohen Ballgewinn der Roten kommt Tolisso aus halbrechten 14 Metern zum Abschluss. Er scheitert am kurzen Außenpfosten, doch Keeper Borjan wäre wohl ohnehin zur Stelle gewesen.
  • 51'
    :
    Risiko von Ederson! Nach einem langen Ball auf Moraes kommt Ederson zu schwach heraus und bekommt den Ball nicht, aber Moraes kann die Kugel nicht perfekt kontrollieren und bringt auch seinen Abschluss nicht aufs Tor. Das muss er ausnutzen!
  • 52'
    :
    ... der Pole führt selbst aus, hat dem linken Winkel im Blick. Seine Ausführung mit dem rechten Innenrist fliegt gut einen Meter über den Querbalken.
  • 52'
    :
    Allerdings hält die Druckphase der Gäste nur kurz an. Dann hat sich PSG wieder gefangen und spielt nun auch wieder nach vorne. Und da wackelt die Abwehr der Spanier gleich gewaltig.
  • 51'
    :
    Atlético antwortet wütend, doch Saúl bekommt die Kugel nach einem Missverständnis von Szczęsny und De Ligt aus spitzem Winkel nicht aufs Tor.
  • 48'
    :
    Um ein Haar hätte Livaković die Gäste blitzschnell ins Spiel gebracht. Nach einem ungefährlichen Freistoß ins Zentrum ist der Keeper der Modri eigentlich schon am Ball, kann die Kugel dann aber nicht festhalten. Auch diese Unaufmerksamkeit der Hausherren bleibt aber folgenlos. Livaković hat das Spielgerät im Nachfassen, ehe ein Spieler der Nerazzurri schnell genug schalten kann.
  • 49'
    :
    Das Spiel läuft ähnlich wie im ersten Durchgang - City steht trotz der vielen defensiven Ausfälle extrem sicher in der Verteidigung und lässt die Brasilianer kaum zum Zuge kommen.
  • 51'
    :
    Lars Bender blutet am Kopf und muss behandelt werden.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Miloš Degenek (Crvena Zvezda)
    Degenek steigt Lewandowski unweit der zentralen Strafraumkante von hinten in die Beine. Zur ersten Gelben Karte gesellt sich ein Freistoß in guter Lage...
  • 50'
    :
    Direkt die erste gute Möglichkeit für Leverkusen! Karim Bellarabi flankt von der rechten Seite in den Sechszehner, Kai Havertz kommt an den Ball und köpft aus zehn Metern drüber.
  • 50'
    :
    Real ist merklich bemüht, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen und legt sich den Gegner jetzt ein wenig zurecht. PSG lässt diese zweite Hälfte äußerst gemächlich angehen und läuft fast nur hinterher.
  • 46'
    :
    Die Spieler sind wieder auf dem Rasen. Gian Piero Gasperini wechselt in der Pause zwei Mal. Neben Ruslan Malinovskiy kommt auch der Kroate Mario Pašalić aufs Feld, der einst bei Zagrebs Erzrivalen Hajduk Split ausgebildet wurde. Zumindest bei ihm dürfte es an Motivation nicht mangeln, irgendwie noch etwas Zählbares aus dem Maksimir mitzunehmen.
  • 47'
    :
    Peter Bosz wechselt einmal und bringt mit Lucas Alario einen frischen Stürmer.
  • 48'
    :
    Die Königlichen beginnen mutig und lassen die Kugel rund um den Pariser Strafraum zirkulieren. Casemiro, Kroos, Mendy und Hazard machen das auch ganz ansehnlich, kommen aber letztlich nicht in Schussposition.
  • 46'
    :
    Weiter geht es in Leverkusen!
  • 50'
    :
    Weder Niko Kovač noch Vladan Milojević haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 48'
    :
    Tooor für Juventus, 0:1 durch Juan Cuadrado
    Von wegen Heimsieg! Einen Konter über links spielt Juve in Person von Higuaín eigentlich viel zu langsam aus, doch der Argentinier findet mit einem tollen Flachpass den mitgelaufenen Cuadrado. Dieser wackelt am rechten Strafraumeck Savić ganz locker mit der Hüfte ab und knall die Murmel dann wunderschön in den linken Knick. Oblak springt nicht einmal, denn bei diesem Traumtor hat kein Torwart der Welt die geringste Chance!
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Atalanta: Ruslan Malinovskiy
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Madrid. Klar ist: Ein Unentschieden wäre im Hinblick auf den Gruppensieg zu wenig für die Hausherren! Angesichts von Juves Heimstärke müssen die Colchoneros im zweiten Durchgang noch eine Schippe drauflegen!
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Atalanta: Andrea Masiello
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Atalanta: Mario Pašalić
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Kharkiv, bei den Gastgebern kommt der Ex-Schalker Yevhen Konoplyanka in die Partie für das unsichtbare israelische Talent Solomon.
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Atalanta: Remo Freuler
  • 48'
    :
    Coutinho bleibt Fernschütze! Diesmal probiert er es nach drei direkten Pässen aus mittigen 24 Metern. Der Ball fliegt deutlich über den rechten Winkel hinweg.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk: Yevhen Konoplyanka
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk: Manor Solomon
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Hälfte.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter geht's in der Allianz-Arena! Die Bayern haben einen in allen Belangen deutlich unterlegenen Widersacher weitgehend im Griff und scheint die Geduldsprobe bestehen zu können. Sie leben im letzten Felddrittel allerdings in vielen Szenen von Einzelaktionen und bringen sich zu selten durch Kombinationen in Abschlusspositionen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Dinamo Zagreb geht mit einer 3:0-Führung in die Pause und das ist zu 100% verdient. Elf Gruppenspiele in der Champions League in Serie verloren die Kroaten zuletzt. Nun sieht alles danach aus, als endet diese Serie mit einem Paukenschlag. Es wäre der erst fünfte Sieg in der Königsklasse für die Modri, die dem Champions-League-Debütanten nicht den Hauch einer Chance ließen im ersten Durchgang. Der eigentlich offensivstarke italienische Klub kreierte nicht eine einzige Torchance und fandim Angriff praktisch überhaupt nicht statt. Auch die Abwehr war ein Totalausfall und ließ sich von den kämpferisch starken, aber keineswegs spielerisch makellosen Kroaten ein ums andere Mal düpieren. Gian Piero Gasperini muss in der Kabine einige sehr deutliche Worte anschlagen, wenn das Debüt nicht zum Alptraum werden soll.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Der Halbzeitpfiff ertönt im Osten der Ukraine, Manchester City gibt sich überhaupt keine Blöße und führt problemlos bei Shakhtar Donezk mit 2:0. Obwohl die Citizens eher verschlafen ins Spiel starteten und die Gastgeber eine Chance witterten, fiel mit dem FÜhrungstreffer endgültig der Groschen. Donezk wurde immer nervöser und ließ die Skyblues mehr und mehr gewahren, was auch İlkay Gündoğan nutzte und zum 2:0 versenkte. Die Orangenen hatten keine wirkliche Torchance und werden ein Wunder benötigen, um den Gästen die drei Punkte heute Abend noch irgendwie streitig zu machen,
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Paris Saint-Germain führt zur Pause des Topspiels in der Gruppe A gegen Real Madrid völlig verdient mit 2:0! Nachdem sich die beiden Schwergewichte des europäischen Fußballs eine Weile abtasteten, war es der linke Fuß von Ángel Di María, der dieser Partie die entscheidenden Impulse gab. Zunächst überraschte der Argentinier Real-Keeper Courtois mit einem Schuss ins kurze Eck, dann legte Di María noch einen satten, diesmal unhaltbaren, 20-Meter-Kracher nach. Real hätte fast umgehend geantwortet, doch Bale war vor seinem Treffer mit der Hand am Ball. Der Waliser ist in einer schwachen Madrider Mannschaft noch der größte Aktivposten. Da muss aber einiges mehr kommen, wenn das hier noch was werde soll. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Bergamo holt sich immerhin noch den allerersten Torschuss der Partie. Gómez probiert es zentral aus ca. 23 Metern. Der Ball geht allerdings direkt auf den Keeper, der kurz vor der Pause erstmals etwas zu tun bekommt.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Im Metropolitano geht es torlos in die Pause! Atlético ist bisher das bessere Team, hatte jedoch die besten Szenen schon in der ersten Viertelstunde: Weder der auffällige João Félix noch Giménez konnten Juves starken Keeper Szczęsny in der 11. Minute überwinden. Die Alte Dame schwamm hinten mehrfach, lauerte durch Cristiano Ronaldo jedoch immer wieder auf gute Szenen und konnte ab und an für Entlastung sorgen. Wir verschwinden also mit einem 0:0 der besseren Sorte in der Pause und melden uns gleich zum Showdown zurück!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bayer 04 Leverkusen liegt nach 45 Minuten mit 1:2 gegen Lokomotive Moskau zurück. Nachdem die Gastgeber in den ersten 15 Minuten das Spiel machten und deutlich mehr Ballbesitz hatten, nutzte der Gast aus Russland einen Abwehrfehler eiskalt - Grzegorz Krychowiak netzte zum 1:0 ein (16.). Die Freude Lokomotives hielt jedoch nicht lange an: Ein Eigentor von Benedikt Höwedes (25.) sorgte für den Ausgleich. In der Folge neutralisierten sich die beiden Mannschaften – allerdings fiel Bayer mit einigen Fehlpässen in der Defensive auf. So bedankte sich Dmitry Barinov (37.) nach einem dicken Bock von Lukáš Hrádecký und besorgte den 2:1-Halbzeitstand aus Moskauer Sicht.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Bayern München führt zur Pause des CL-Auftaktspiels gegen Roter Stern Belgrad mit 1:0. Von Anfang an ging es in der Allianz-Arena nur in eine Richtung, doch gegen einen sehr passiven Widersacher mussten die Roten bis zur 22. Minute warten, ehe sie durch Coutinho zu einer ersten zwingenden Gelegenheit kamen. Coman war es dann, der eine Perišić-Flanke per Flugkopfball verwertete (34.). Obwohl das Kovač-Team deutlich mehr Torgefahr entwickeln könnte und durchaus anfällig für schnelle Gegenstöße ist, befindet es sich auf einem guten Weg zum Auftaktdreier. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Zwei Minuten gibts obendrauf und Real versucht es zumindest nochmal. James Rodríguez und Dani Carvajal lassen die Pariser Abwehr mal alt aussehen und nehmen dann Gareth Bale mit, der das Lader aus 19 Metern Zentimeter am rechten Alu vorbeijagt.
  • 45'
    :
    Es gibt zwei Minuten oben drauf.
  • 45'
    :
    Drei lange Minuten noch bis zur Pause. Dinamo Zagreb macht massiv Druck. Die Italiener schwimmen und können nach aktuellem Stand froh sein, wenn es bei diesem desaströsen Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff bleibt.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Lewandowski behauptet das Spielgerät im zentralen Sechzehnerbereich gegen drei Verteidiger und spitzelt es an ihnen vorbei auf die halblinke Ecke. Borjan ist schnell unten und wehrt zur Seite ab.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
  • 43'
    :
    Koke versucht rechts im Strafraum einen Elfer zu schinden, merkt aber selber wie lächerlich dieser Hinfaller war. Daher gibt es auch keine Proteste gegenüber dem bislang absolut souveränen niederländischen Schiedsrichter.
  • 43'
    :
    Bayer 04 baut mal wieder langsam aber sicher einen Angriff auf - doch ein Fehlpass von Wendell zerstört die Bemühungen frühzeitig.
  • 43'
    :
    Von den Gästen kommt in dieser Phase gar nichts mehr! Die Zurücknahme des Bale-Treffers hat Real nochmals den Wind aus den eh schon nicht sonderlich straffen Segeln genommen. Da muss Zinédine Zidane in der pause einiges an Aufbauarbeit leisten.
  • 43'
    :
    City kann auch kontern! De Bruyne bekommt das Ding perfekt von Jesus in den Lauf gespielt, aber der Belgier setzt den Flachschuss knapp rechts unten neben das Aluminium.
  • 44'
    :
    Coutinho aus der zweiten Reihe! Diesmal zirkelt der Leihspieler aus mittigen 23 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung rechter Ecke. Zum Aluminium fehlt weniger als ein halber Meter.
  • 40'
    :
    Einen Cristiano Ronaldo darfst du keine Sekunde aus den Augen lassen: Nach einer gut verteidigten Ecke bekommt Juve im Sturm die zweite Chance, und Cuadrado zwirbelt eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort hat der Superstar im blauen Trikot zu viel Platz und drückt das Leder aus spitzem Winkel gut auf den Kasten. Jan Oblak hat mit dem Kopfball letztlich aber keine Probleme.
  • 43'
    :
    Nach Pass von Cañas taucht Marin auf der linken Strafraumseite auf. Er sucht Pavkov mit einer Flanke zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Neuer hat aufgepasst und ist vor dem Serben zur Stelle.
  • 41'
    :
    Das Stadion ist nun murmelig-still, Optimismus hört sich auf den Rängen anders an. Wie schon letzte Saison haben die Ukrainer gar keine Chance gegen das Ergebnismonster aus Manchester.
  • 42'
    :
    Tooor für Dinamo Zagreb, 3:0 durch Mislav Oršić
    Mislav Oršić schnürt den Doppelpack und erhöht auf 3:0! Was für ein Debakel für den italienischen Favoriten, der sich über diesen Rückstand aber in keiner Weise beschweren kann. Eine hohe und weite Flanke aus dem rechten Halbfeld findet Arijan Ademi an der Grundlinie, der den Ball per Direktabnahme ins Zentrum steckt. Aus zwei Metern Torentfernung braucht Mislav Oršić nur noch am hilflosen Pierluigi Gollini vorbei einzunicken.
  • 42'
    :
    Die Nerazzurri erwecken den Eindruck, als sehnen sie den Halbzeitpfiff herbei. Klar ist: Gian Piero Gasperini muss in der Unterbrechung ganz gewaltig an der taktischen Ausrichtung nachjustieren, die sein Gegenüber bestens zu neutralisieren versteht.
  • 40'
    :
    Fünf Minuten sind es noch bis zur Pause und momentan ist PSG näher am dritten Treffer als Real am ersten. Di María und Pablo Sarabia kombinieren sich ohne große Gegenwehr durch den Strafraum und provozieren fast ein Eigentor von Dani Carvajal.
  • 41'
    :
    Die Leverkusener wirken nun total verunsichert und bekommen nichts mehr hin in Richtung Offensive. Es häufen sich zudem die Fehlpässe...
  • 38'
    :
    Über João Félix und Lemar kontern sich die Hausherren nach vorne, doch Lodis halbhohe Hereingabe von links findet keinen der beiden mitgelaufenen Stürmer. Damit bleibt nicht nur Diego Costa bislang völlig wirkungslos, sondern die Szene der Hausherren steht auch sinnbildlich für den fehlenden Punch trotz zahlreicher Spielanteile.von Atlético!
  • 40'
    :
    Coutinho vollendet nach Comans flachem Anspiel von der rechten Sechzehnerseite aus zentralen fünf Metern per Hacke in die lange Ecke. Der Jubel währt aber nur kurz, denn nach dem Einschlag im Netz geht die Fahne des Linienrichters wegen einer Abseitsstellung hoch, die Momente später vom VAR bestätigt wird.
  • 38'
    :
    Mauro Icardi kommt erstmals richtig in die gefährliche Zone und wird am Fünfer von Gueye bedient. Der Argentinier dreht sich um die eigene Achse und zieht sofort ab, doch Raphaël Varane reagiert stark und blockt den Abschluss sofort.
  • 38'
    :
    Leverkusen schenkt den Gästen hier die Tore - und die Fans fangen an zu pfeifen.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Kévin Théophile-Catherine (Dinamo Zagreb)
    Die erste Karte gegen die Gastgeber und auch die ist völlig berechtigt. Kévin Théophile-Catherine tritt seinem Gegenspieler unbeholfen beim Versuch der Balleroberung von hinten in die Hacken.
  • 37'
    :
    La Dea ist regelrecht konsterniert. Nicht einen einzigen Schuss aufs Tor gaben die Orobici bislang ab. Obschon Dinamo Zagreb den Gästen zunehmend das Spielgerät überlässt, sind die Modri dem 3:0 deutlich näher als die Italiener dem Anschlusstreffer.
  • 38'
    :
    Tooor für Manchester City, 0:2 durch İlkay Gündoğan
    City erhöht locker-leicht! Mahrez zieht von der rechten Seite in die Mitte und steckt auf İlkay Gündoğan durch, der noch zwei Meter in den Sechzehner antritt und souverän rechts neben den Pfosten versenkt. Das ging zu schnell für die Ukrainer!
  • 35'
    :
    Der Anschluss für Real? Gareth Bale nimmt das Leder vor dem Strafraum stark runter und überlupft dann Navas mit rechts aus 15 Metern. Der Ball ist im Netz und die Gästefans jubeln, doch Schiri Taylor schreitet zum Videobeweis. Dort sieht der Engländer, dass Bale leicht mit der Hand am Ball war und nimmt den Treffer zurück!
  • 35'
    :
    Die Alte Dame lebt! Eine Sandro-Flanke von links wehrt Savić viel zu zentral ab, sodass Pjanić fast aus dem Stand abschließen kann. Giménez wirft sich in den Schuss und macht das Leder dadurch erst richtig scharf, das Spielgerät fliegt jedoch letztlich einen Meter über den linken Giebel.
  • 37'
    :
    Belgrad macht unbeirrt weiter, zeigt sich vom Rückschlag nicht wirklich beeindruckt. Die Bayern haben weiterhin wenige Räume im letzten Felddrittel und sind daher auf Geschwindigkeit und Genauigkeit angewiesen.
  • 37'
    :
    Tooor für Lokomotiv Moskva, 1:2 durch Dmitry Barinov
    Mega-Bock von Lukáš Hrádecký! Der Schlussmann verschätzt sich bei einem Abschlag komplett und spielt Dmitry Barinov die Kugel 30 Meter vor dem Kasten direkt in die Füße. Der Mittelfeldspieler fackelt nicht lange und haut das Ding direkt mit rechts ins leere Tor.
  • 36'
    :
    Gute Chance für Shakhtar! Die Brasilianer aufseiten der Ukrainer kombinieren sich mal ganz gefällig über links in die Spitze, Taison spielt super in den Zwischenraum auf Moraes, der aber nicht am schnell herauskommenden Ederson vorbeikommt.
  • 33'
    :
    Simeone fuchtelt wütend an der Seitenlinie herum, weil seine Mannschaft die zahlreichen Gelegenheiten nicht konsequent genug zu ENde spielt. Vor allem die zahlreichen Flanken dürften dem argentinischen Coach sauer aufstoßen, die bei De Ligt und Bonucci zumeist sehr gut aufgehoben sind.
  • 34'
    :
    Obwohl Dinamo Zagreb etwas vom Gas geht und durchaus die ein oder andere Unsauberkeit im Spielaufbau hat, können die Italiener keinerlei Profit daraus schlagen und sind weiterhin nur passive Teilnehmer an diesem Champions-League-Spiel.
  • 34'
    :
    Die Stimmung auf den Rängen war in der Champions League auch schon deutlich besser: Kein Wunder, in Leverkusen sind auch tausende rote Sitzschalen frei geblieben - ausverkauft ist die Bay Arena definitiv nicht.
  • 33'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 2:0 durch Ángel Di María
    Ángel Di María erhöht für PSG! Und das geht zu leicht. Marquinhos erobert das Spielgerät und spielt einen Doppelpass mit Idrissa Gueye. Der sieht, dass sich Di María in der zentrale freigemacht hat und bedient den Argentinier. Aus 20 Metern zieht 31-Jährige mit links ab und platziert die Kugel perfekt neben dem rechten Pfosten. Diesmal hat Courtois keine Chance!
  • 34'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:0 durch Kingsley Coman
    Coman lässt die Allianz-Arena beben! Momente nach einem Gästevorstoß, den Neuer außerhalb des Strafraums geklärt hat, taucht Perišić auf dem linken Flügel auf und flankt nach einem doppelten Übersteiger gegen Gobeljić an die mittige Fünferkante. Coman versenkt dort mit einem sehenswerten Flugkopfball in die halbhohe linke Ecke.
  • 32'
    :
    Die Gastgeber haben ihre Probleme mit dem technisch starken und ballsicheren Gegner, das sind sie aus der Liga nicht gewohnt, wo sie ihre Opponenten meist klar dominieren.
  • 32'
    :
    Gelbe Karte für Dani Carvajal (Real Madrid)
    Carvajal unterbindet einen Konter auf die taktische Art und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 30'
    :
    Schon zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit verhält sich Cuadrado ungeschickt. War es gerade noch ein leichtsinniger Ballverlust, so verursacht der Kolumbianer nun ungestüm ein Foul an der linken Strafraumkante. Diesmal lässt Turin jedoch defensiv nichts anbrennen und wehrt auch die zweite Welle ab. Aber: Hat Juventus heute Abend mehr als eine reine Abwehrschlacht im Köcher?
  • 32'
    :
    ....und macht das gar nicht schlecht! Sein Schlenzer über die Mauer senkt sich nur wenige Zentimeter zu spät und landet auf dem satt im Pariser Tor.
  • 31'
    :
    Tooor für Dinamo Zagreb, 2:0 durch Mislav Oršić
    Dinamo Zagreb erhöht auf 2:0. Ein Spielbuch wie aus dem Lehrbuch. Dani Olmo steckt links auf den eifrigen Marin Leovac durch, der bis zur Grundlinie gehen und dort frei flanken kann. Statt ins Zentrum zu spielen, sucht er den Rücken der Abwehr, wo an der Strafraumgrenze Mislav Oršić überlegt ins rechte Eck einschießt.
  • 31'
    :
    Gute Freistoßsituation für die Gäste! Gareth Bale nimmt die Kugel drei Meter vor dem Sechzehner stark an und wird von Idrissa Gueye ziemlich plump umgesenst. Bale steht selbst zur Ausführung bereit....
  • 32'
    :
    Coutinho schnibbelt einen Freistoß von der linken Außenbahn in Richtung Elfmeterpunkt. Milunović steht genau richtig und befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
  • 28'
    :
    Die Colchoneros setzen sich in des Gegners Hälfte fest und bringen die Abwehr der Italiener immer wieder in schwere Nöte. Lodi hat auf links viel Platz und findet João Félix an der Grundlinie, dessen Ablage in die Mitte die Juve-Defensive in höchster Not gerade noch geklärt bekommt.
  • 31'
    :
    Der Bundesligist steht defensiv zwar sicher, lädt den Gegner jedoch des Öfteren durch abenteuerliche Passspiele ein. Noch ging das heute Abend - bis auf den einen Gegentreffer - halbwegs gut. Es hätte allerdings durchaus auch schon 1:2 aus Bayer-Sicht stehen können.
  • 29'
    :
    Thomas Tuchel hat seine Truppe ziemlich gut eingestellt. Paris überlässt Madrid zwar phasenweise den Ball, steht aber sehr sicher und kontrolliert dennoch das Spielgeschehen. Den Königlichen fällt offensiv nicht viel ein.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Rodri (Manchester City)
    Der Spanier mit einem bösen Foul von hinten - zwar trifft er den Gegner nicht, aber das kann ganz schnell ins Auge gehen.
  • 30'
    :
    Ein paar Nadelstiche kann der Außenseiter durch seine Gegenstöße setzen, da die Kovač-Truppe im Rückzugsverhalten nicht immer gut abgestimmt ist. Im Großen und Ganzen erlebt Neuer aber einen ruhigen Abend.
  • 28'
    :
    Rifat Zhemaletdinov macht Druck über rechts und erreicht mit seinen Pass in den Rückraum Dmitry Barinov - der zentrale Mittelfeldspieler schießt aus 20 Metern rechts vorbei.
  • 28'
    :
    Mislav Oršić versucht es aus ca. 28 Metern zentraler Position direkt. Der Ball hat eine gute Flugbahn, senkt sich im entscheidenden Moment allerdings nicht mehr auf den Winkel ab, sondern geht gut einen Meter über die Latte ins Toraus.
  • 27'
    :
    Ernüchterung in Kharkiv. City geht mit seiner ersten echten Chance gleich in Führung. Shakhtar war in der Offensivbewegung bisher aber auch zu passiv, obwohl sie offiziell sogar mehr Ballbesitz verbuchen können.
  • 25'
    :
    Schon zum zweiten Mal verschenkt Rechtsverteidiger Trippier im Rücken der Juve-Abwehr eine tolle Gelegenheit, weil die Ballannahme des englischen Nationalspielers zu viele Mängel aufweist. Schade für die Gastgeber!
  • 26'
    :
    Dennoch bleibt PSG gefährlich. Verratti erobert die Pille im Mittelfeld und Icardi schickt Pablo Sarabia steil in den Strafraum. Dieser verliert allerdings trotz Vorsprung das Laufduell mit Mendy.
  • 27'
    :
    Gelbe Karte für Marten de Roon (Atalanta)
    Marten de Roon fasst seinem Gegenspieler Mislav Oršić im Zweikampf ins Gesicht. Klare Gelbe Karte und gute Freistoßposition für die Modri.
  • 27'
    :
    Jander aus vollem Lauf! Der Brasilianer nimmt gegen aufgerückte Hausherren auf halblinks an Fahrt auf und visiert aus 20 Metern die kurze Ecke an. Sein Linksschuss landet am Außennetz.
  • 25'
    :
    Hernández aus spitzem Winkel! Nach einer flachen Verlagerung von rechts auf die linke Sechzehnerseite durch direkte, flache Pässe peilt der aufgerückte Verteidiger aus spitzem Winkel die rechte Ecke an. Er schiebt deutlich vorbei.
  • 25'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:1 durch Benedikt Höwedes (Eigentor)
    Der Ausgleich! Bayer kommt über die rechte Seite mit Karim Bellarabi und Lars Bender, der das Spielgerät in die Mitte zu Charles Aránguiz spielt. Der Mittelfeldspieler schießt aus zehn Metern mit links drauf und trifft dabei Benedikt Höwedes, der die Kugel unhaltbar in die rechte Ecke zum 1:1 abfälscht.
  • 25'
    :
    Ein Freistoß für die Nerazzurri aus dem linken Halbfeld leitet beinahe den nächsten Angriff der Modri ein. Iličič passt defensiv allerdings auf und verhindert das Entstehen einer Torchance.
  • 22'
    :
    Besser macht es der dreimalige Weltfußballes in der nächsten Szene, als er auf der anderen Seite wuchtig von der Strafraumkante mit rechts abzieht. Der Schuss des Portugiesen gerät jedoch nicht platziert genug, sodass sich auch Jan Oblak im Tor der Hausherren das erste Mal auszeichnen kann.
  • 24'
    :
    Tooor für Manchester City, 0:1 durch Riyad Mahrez
    Abstaubertor des Algeriers! Die Citizens pressen gut am gegnerischen Strafraum und erobern den Ball zurück, bevor die Kugel zu Gündogan vor dem Strafraum kommt. Dieser schlenzt den Ball wunderbar mit Links in die linke Ecke, von wo aus die Pille vom Pfosten in die Mitte zu Mahrez prallt und dieser nur noch versenken muss.
  • 24'
    :
    David Beckham sieht von der Tribüne mit an, wie sich Real Madrid im Duell zweier seiner einstigen Arbeitgeber langsam aber sicher Vorteile verschafft. Die Gäste haben das Spielgeschehen weit in die Pariser Hälfte verlagert.
  • 23'
    :
    Leon Bailey führt eine Ecke von der rechten Seite aus und findet damit nur einen Gegenspieler - bezeichnend für das aktuelle Auftreten der Hausherren.
  • 22'
    :
    Möglichkeit für City! Jesus bekommt den Ball von Gündogan über die Mitte in die Beine gespielt, schlägt noch einen Haken aber sein Abschluss wird letztlich abgefälscht.
  • 21'
    :
    Das Metropolitano spendiert Szenenapplaus für Linksverteidiger Lodi, der Cristiano Ronaldos Flanke mit einer perfekt getimten Grätsche verhindert und den Rot-Weißen die Kugel sichert.
  • 22'
    :
    Atalanta Bergamo steht völlig neben sich. Josip Iličič hat keinerlei Anspielstationen und zieht aus ca. 24 Metern zentral mit links ab. Der missglückte Flachschuss geht weit links am Kasten von Dominik Livaković vorbei.
  • 21'
    :
    Seit des Führungstreffers der Gäste hat sich das Spielgeschehen verändert. Leverkusen findet aktuell kaum bis wenig Bezug zum Spielgeschehen und wirkt geschockt.
  • 22'
    :
    Coutinho mit voller Wucht! Ein halbherziger Klärungsversuch durch Jander landet zwei Meter vor der Strafraumkante vor den Füßen des Brasilianers, der direkt mit dem rechten Spann abzieht. Das Spieglerät rauscht nicht weit über den halbrechten Teil der Latte.
  • 21'
    :
    20 Minuten sind vorbei und Dinamo Zagreb ist in aller Form der Herr im Haus. Coach Nenad Bjelica hat seine Truppe offenkundig perfekt eingestellt.
  • 18'
    :
    Koke und Trippier holen über rechts eine Ecke heraus, die erneut den Kopf von Innenverteidiger Giménez findet. Wieder ist der Pole im Juve-Kasten zur Stelle, aber die Einschläge auf das Tor der Gäste nehmen zu!
  • 19'
    :
    Ballgeschiebe in dieser Phase, beide Mannschaften scheinen hier nicht zwingend ein frühes Tor auf dem Plan zu haben. Sterling flankt halbherzig in die Mitte, aber Shakhtar klärt problemlos.
  • 21'
    :
    Benzema und James schaffen sich mit einem Doppelpass vor der Pariser Box ein wenig Platz und der Ex-Münchner visiert mit seinem linken Fuß den linken Giebel an. Da fehlen letztlich aber doch einige Meter zum Glück.
  • 20'
    :
    Direkt unter dem linken Auge hat Abwehrmann Degenek eine Platzwunde und musste außerhalb des Feldes behandelt werden. Der ehemalige 1860-Profi ist schnell zurück auf dem Rasen.
  • 18'
    :
    Nächste Chance für Lokomotive! Jonathan Tah vertändelt den Ball gegen Fedor Smolov. Der Stürmer schießt daraufhin aus 20 Metern selbst, bleibt allerdings hängen - der Nachschuss von Rifat Zhemaletdinov geht ein Meter neben den rechten Pfosten.
  • 18'
    :
    Gelbe Karte für Berat Djimsiti (Atalanta)
    Der albanische Nationalspieler holzt seinen Gegner um und sieht zu Recht die erste Gelbe Karte des Spiels.
  • 17'
    :
    Die Gastgeber haben das selbstbewusste City-Spiel nun ganz gut im Griff und können ihrerseits den Ball gut in ihren Reihen halten. Es fehlen aber nach wie vor die Torchancen hüben wie drüben.
  • 19'
    :
    Abgezeichnet hatte sich die Führung der Hausherren keinesfalls. Beide Teams waren mit fest angezogener Handbremse unterwegs. Diese muss zumindest Real nun ein bisschen lösen. Dem Spiel kann das sicher nicht schaden.
  • 15'
    :
    Gelbe Karte für Blaise Matuidi (Juventus)
    Der zunehmende Druck der Hausherren zeigt Wirkung! Blaise Matuidi kann sich gegen Thomas Partey nur mit dem ausgestreckten Arm helfen und sieht früh die erste Verwarnung der Partie.
  • 13'
    :
    Atlético macht direkt weiter: Eine Flanke von rechts findet wieder João Félix, der diesmal per Kopf zur Stelle ist - aber Keeper Szczęsny packt beim zentralen Versuch sicher zu. Dennoch: In seinem zweiten Champions-League-Spiel macht der 19-jährige Rekordeinkauf im Sturm der Rot-Weißen von Anfang an eine gute Figur!
  • 17'
    :
    Real ist um eine direkte Antwort bemüht und findet auch fast eine. Hazard behauptet sich an der Strafraumkante gegen zwei Pariser und schlenzt das Leder dann aus zentraler Position nur knapp rechts vorbei.
  • 16'
    :
    Bei Bergamo geht noch gar nichts. Papu Gómez versucht zwar über rechts etwas Leben in die Bude zu bekommen. Bezeichnenderweise segelt seine Flanke allerdings weit über den Strafraum hinweg gen Seitenaus.
  • 16'
    :
    Tooor für Lokomotiv Moskva, 0:1 durch Grzegorz Krychowiak
    Kaum Ballbesitz, kaum eine Aktion - aber die Führung! Ein Einwurf der Gastgeber landet in den Füßen eines Moskauers, der das Ding direkt ins Zentrum auf João Mário spielt. Der Portugiese beweist eine gute Übersicht und steckt die Kugel weiter in den Lauf zu Grzegorz Krychowiak, der freistehend vor Lukas Hradecky aus zehn Metern trifft.
  • 15'
    :
    Karim Bellarabi bringt auf dem rechten Flügel Kevin Volland ins Spiel. Dem Angreifer rutscht allerdings beim Versuch zu flanken die Kugel über den Spann - Abstoß.
  • 17'
    :
    Pavard klärt in höchster Not! Im Rahmen eines Gegenstoßes der Serben spielt Marin von der halblinken Strafraumkante flach in Richtung Elfmeterpunkt. Zunächst verstolpert der Franzose dort vor Pavkovs Füße, kann den Angreifer dann aber noch sauber per Grätsche stoppen.
  • 13'
    :
    La Dea zeigt keine Reaktion. Es spielen weiter die Kroaten, die ein hervorragendes Spiel machen und die Zweikämpfe suchen.
  • 11'
    :
    Jetzt kommen die Colchoneros! João Félix lässt sich auch von der gesamten Juve-Abwehr nicht stoppen und kommt gegen De Ligt im Strafraum zum Abschluss. Szczęsny macht sich im rechten Eck lang und klärt zur Ecke, die der völlig freie Giménez direkt im Anschluss knapp über die Latte köpft!
  • 14'
    :
    Bis auf den Abschluss von Kai Havertz ist noch nicht viel los hier in Leverkusen.
  • 15'
    :
    Nach einem aufsetzenden Rückspiel ist Neuers erster Ballkontakt am Fünfmeterraum nicht optimal. Da Pavkov angesprintet kommt, klärt der Nationalkeeper das Leder im hohen Bogen verlegen ins rechte Toraus. Den fälligen Eckstoß klären die Roten souverän.
  • 13'
    :
    Erster Abschluss, und der kommt von Donezk! Marlos bringt den Ball von rechts in die Mitte stoßend aus der zweiten Reihe in Richtung Tor, aber die Kugel des eingebürgerten Brasilianers fliegt relativ weit daneben.
  • 14'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 1:0 durch Ángel Di María
    Mit dem ersten schnell vorgetragenen Angriff gehen die Gastgeber in Führung. Juan Bernat kombiniert sich mit zwei Kollegen auf der linken Außenbahn bis an den Strafraum durch und legt dann perfekt quer in den Lauf von Ángel Di María. Der Argentinier schießt aus acht Metern einfach mal aufs kurze Eck und überrascht Thibaut Courtois damit so sehr, dass die Kugel zwischen den Fingern des Real-Keepers einschlägt. An dem Treffer hat Courtois definitiv seinen Anteil.
  • 10'
    :
    Mit der ersten gelungenen Kombination des Abend spielt die Alte Dame Khedira links auf dem Flügel frei, der sich auf der ungewohnten Position beweist und eine starke Flanke auf den langen Pfosten zieht. Doch Trippier verhindert im letzten Moment per Kopf Schlimmeres.
  • 11'
    :
    Nach einem kurz ausgeführten Freistoß auf der rechten Seite flankt Mahrez das Ding scharf an den zweiten Pfosten, dort ist der Ball allerdings zu weit für den mit aufgerückten Otamendi.
  • 12'
    :
    Die Gäste haben sich mittlerweile ein bisschen eingespielt und werden frecher. Eden Hazard ist auf links nur per Foul zu bremsen und holt einen Freistoß raus. Der kommt von James an den zweiten Pfosten, wo Benzema sich aber nicht durchsetzen kann.
  • 11'
    :
    Nach elf Minuten fällt auf, dass Lokomotive Moskau noch keine richtige Ballbesitzphase zu verbucht hat. Bayer hat 86% Spielanteile.
  • 12'
    :
    Coutinho leitet ein Anspiel vom linken Flügel wunderbar mit dem rechten Außenbahn auf Lewandowski in den Sechzehner weiter. Der Pole zieht nach innen und will aus 15 Metern abziehen, als er gerade noch rechtzeitig von Degenek gestoppt wird.
  • 10'
    :
    Tooor für Dinamo Zagreb, 1:0 durch Marin Leovac
    Marin Leovac erzielt die hochverdiente 1:0-Führung für die Hausherren. Dani Olmo leitet das Ganze erneut über links ein und kann nach einer Finte im Sechzehner zunächst selbst abschließen. Bergamo scheitert im Anschluss daran, den Ball zu klären, sodass Verteidiger Marin Leovac kurzerhand vorne bleiben und eine flache Hereingabe von rechts durch Petar Stojanović in Mittelstürmermanier im Tor unterbringen kann.
  • 9'
    :
    Shakhtar versucht es mit langen Bällen, aber diese fliegen ungefährlich zum Gegner. Noch können die Gastgeber nicht für Gefahr sorgen.
  • 9'
    :
    Sportlich tut sich noch nicht allzu viel auf dem Geläuf: Beide Viererketten stehen kompakt und lassen wenig Räume zu, sodass die Murmel fröhlich im Mittelfeld umherwandert: mal auf der einen, mal auf der anderen Seite.
  • 9'
    :
    Die erste Möglichkeit gehört Leverkusen: Nach einem Pass von Charles Aránguiz schießt Kai Havertz aus 20 Metern von halblinks einfach mal drauf - Guilherme hält das Leder fest.
  • 6'
    :
    Auf Seiten der Italiener kennt Cristiano Ronaldo das Stadion wohl am besten, denn mit Atlético lieferte sich der Portugiese - damals noch im Trikot von Real Madrid - geradezu epische Schlachten. Bei diesen zog Atlético oft den Kürzeren, entsprechend beliebt ist der dreimalige Weltfußballer hier: Bei jedem Ballkontakt ertönt ein gellendes Pfeifkonzert!
  • 8'
    :
    Jetzt hat Arijan Ademi das 1:0 für den Außenseiter auf dem Fuß. Ungehindert kann er auf der rechten Seite in den Strafraum eindringen. Sein Pass ins Zentrum wird geblockt, landet aber erneut bei ihm. Aus spitzem Winkel kann er die Kugel aber nicht aufs Tor bringen.
  • 9'
    :
    Die erste Chance hat Real! James Rodríguez schickt Gareth Bale auf rechts raus und der Waliser schmeißt den Turbo an. In der Mitte lauert Eden Hazard, doch Bales Hereingabe mit dem schwachen rechten Fuß landet sicher bei Keeper Keylor Navas.
  • 9'
    :
    Nach Tolissos Flanke von der tiefen rechten Seite kommt Perišić zwar vor dem langen Pfosten mit dem Kopf an die Kugel, produziert aber nur eine Bogenlampe, die sich Gästekeeper Borjan problemlos schnappt.
  • 8'
    :
    Dmitry Barinov wagt es allerdings zurück auf den Platz und wirbelt wieder im Spielgeschehen mit.
  • 7'
    :
    Alle 22 Akteure auf dem Platz sind zunächst auf Sicherheit bedacht. Da wird noch kein Risikopass gespielt und alles doppelt abgesichert. Aus der kontrollierten Offensive soll es nach vorne gehen.
  • 8'
    :
    Kimmich scheint die schlimmsten Schmerzen überstanden zu haben und kann wieder mitwirken.
  • 6'
    :
    Die Citizens gehen nun früher an den Mann und versuchen zu pressen, aber noch können sich die Ukrainer spielerisch befreien. Das kann aber gang schnell schiefgehen.
  • 7'
    :
    Der Russe humpelt nach einer Behandlung vom Rasen, es sieht so aus, als könne er nicht weitermachen. Aktuell wärmt sich bereits auch ein Teamkollege des Mittelfeldspielers auf.
  • 4'
    :
    Das schwache Spiel gegen Florenz am Wochenende, als ein glänzend aufgelegter Franck Ribéry Juve das Leben schwermachte und der italienische Rekordmeister nur mit viel Glück ein 0:0 hielt, scheint Spuren hinterzlassen zu haben: Danilo drückt eine Flanke unbedrängt per Brust zur Ecke über die Auslinie und hat Glück, dass die Ecke der Hausherren verpufft.
  • 5'
    :
    Zagreb macht mächtig Alarm. Wieder über Dani Olmo und wieder über die linke Seite. Rafael Tolói muss zur Ecke klären, die allerdings nichts einbringt. Der Champions-League-Neuling zeigt sich bislang jedenfalls vom ersten Pflichtspiel in Europas wichtigstem Wettbewerb für Vereinsmannschaften sowie von der Kulisse im Stadion Maksimir sichtlich beeindruckt.
  • 7'
    :
    Kimmich wälzt sich am Boden, scheint sich ohne gegnerische Einwirkung am linken Sprunggelenk verletzt zu haben. Während ihn die medizinische Abteilung verarztet, macht sich Boateng vorsichtshalber warm.
  • 5'
    :
    Dmitry Barinov liegt im Mittelfeld am Boden, nachdem er mit Jonathan Tah beim Kampf um den Ball kollidiert ist.
  • 4'
    :
    Die Mannschaften tasten sich in der Anfangsphase ab, die Gastgeber versuchen mit Ballbesitz Sicherheit zu gewinnen. City wartet erstmal ab.
  • 2'
    :
    Der Standard wird wuchtig aus dem Sechzehner der Colchoneros geklärt, und die Rojiblancos ziehen zum ersten Ball ihr eigenes Spiel auf. Mit einem Weltklasse-Ball über das halbe Spielfeld findet Saúl Mitspieler Koke, doch dessen Annahme rechts am Sechzehner ist mangelhaft - CHance dahin!
  • 5'
    :
    Beide Trainer hatten im Vorfeld angekündigt, viel Ballbesitz haben zu wollen. Bisher gelingt das vor allem PSG und Zinédine Zidane kratzt sich draußen schon mal bedächtig am Kinn.
  • 5'
    :
    Vladan Milojević hat nach dem 2:1-Heimerfolg gegen den FK Inđija ebenfalls dreimal getauscht. Jander, Marko Marin und Marko Gobeljić bekommen den Vorzug vor Milan Gajić, Milan Rodić und Mirko Ivanić.
  • 4'
    :
    Bereits in der ganz frühen Phase dieses Spiels zeichnet sich das Bild des Spiels ab: Leverkusen agiert viel mit dem Ball und in der gegnerischen Hälfte, Lokomotive steht hinten in einem 5-4-1-System drin und ist am verteidigen.
  • 1'
    :
    Los geht's in der Ukraine, Donezk wie gewohnt in Orange und Schwarz, City in Himmelblau-Weiß.
  • 3'
    :
    Das geht ja gut los! Toni Kroos verliert als letzter Madrilene vor dem eigenen Strafraum die Kugel an Idrissa Gueye, der sofort auf Mauro Icardi weiterleitet. Der Argentinier will gerade einschieben als ein Pfiff ertönt. Schiri Taylor hat den Einsatz von Gueye gegen Kroos als Foul gewertet. Da hat der deutsche Regisseur der Gäste ganz schön Glück gehabt.
  • 4'
    :
    Nach einem Angriff über die linke Außenbahn legt Lewandowski für Tolisso an der zentralen Sechzehnerkante ab. Der Schuss des Franzosen wird durch Innenverteidiger Milunović geblockt.
  • 1'
    :
    Juves Abwehrchef Leonardo Bonucci hat die Seitenwahl für sich gewonnen, und auch die erste gute Aktion des Spiel gehört den Gästen: Higuaín kommt über links und erarbeitet Turin die erste Ecke.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 2'
    :
    Die Modri legen offensiv los. Dani Olmo marschiert bis zur Grundlinie vor und steckt den Ball kurz vor dem Aus ins Zentrum hinein, wo Bergamos Abwehr zur Stelle ist. Das peitscht die lautstarken Fans zusätzlich an.
  • 3'
    :
    Niko Kovač hat im Vergleich zum 1:1-Unentschieden beim RB Leipzig drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Jérôme Boateng, Serge Gnabry und Thomas Müller beginnen Coutinho, Corentin Tolisso und Ivan Perišić.
  • 2'
    :
    Die Gastgeber spielen komplett in rot, Moskau in weiß.
  • 1'
    :
    Der Schiedsrichter gibt das Spiel frei und der italienische Debütant, der die Zagreb-Fans im Rücken hat, stößt an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Auf gehts, der Ball rollt in der französischen Hauptstadt! Die Hausherren sind heute ganz in weißu unterwegs, Real muss in blau ran.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Die Bayern gegen Roter Stern – auf geht‘s in der Allianz-Arena!
  • 1'
    :
    Los geht es in der Bay Arena!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die Fakten liegen auf dem Tisch, jetzt zählt nur noch die Leistung auf dem Platz! Die allseits bekannte CHampions-Leauge-Hymne ist bereits verklungen, nun bittet der niederländische Schiedsrichter Danny Makkelie beide Mannschaften zum Tanz auf dem grünen Rasen!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die Ränge des Stadions, in dem vor den etlichen Renovierungen, die im Laufe der Zeit auch wegen der sich stetig wandelnden Auflagen der UEFA erforderlich waren, ursprünglich mal 55.000 Zuschauer Platz hatten, sind bereits sehr gut gefüllt. Zagrebs berühmt-berüchtigte Fans zeigen eine martialische Choreographie. In wenigen Augenblicken beginnt das Spiel. Es ist das erste Mal, dass Spieler von Atalanta Bergamo die berühmte Champions-League-Hymne live auf dem Rasen mitanhören werden.
  • :
    Geleitet wird die Partie von einem sehr erfahrenen englischen Quintett. Schiedsrichter Anthony Taylor wird an den Seitenlinien von Gary Beswick und Adam Nunn unterstützt. Vierter Offizieller ist Martin Atkinson und über den Videobeweis herrscht Stuart Attwell. Die Unparteiischen führen die beiden Teams in diesem Moment auch bereits auf den Rasen und in wenigen Augenblicken erklingt die Champions-League-Hymne im Parc des Princes!
  • :
    Die Spieler laufen ein, gleich erklingt die Hymne der Champions League.
  • :
    Es ist angerichtet: Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten. Sie lauschen nun der Hymne der Champions League.
  • :
    In der Königsklasse wartet Paris Saint-Germain noch immer auf den ersten Sieg gegen Real Madrid. Von vier Duellen gingen drei an Real, einmal trennte man sich unentschieden. Die beiden Siege, die PSG in insgesamt acht Partien gegen die Königlichen erringen konnte, stammen aus dem UEFA Cup und dem Pokal der Pokalsieger Anfang der 90er.
  • :
    Der Schiedsrichter der Partie kommt übrigens aus Spanien. Jesús Gil Manzano leitet heute sein erst fünftes Spiel in der Champions League und pfeift erstmals in seiner Karriere in Kroatien. In LaLiga kam der 35-Jährige diese Saison schon zwei Mal zum Einsatz, zeigte in gerade einmal 180 Spielminuten bereits elf Gelbe Karten, stellte zwei Spieler vom Platz und vergab zwei Elfmeter. Kurzum: Der Spanier fackelt nicht lange. In dem als Hexenkessel bekannten Stadion Maksimir sollten die Gemüter der Akteure daher besser nicht überkochen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Nach 90 intensiven Minuten trennen sich Brügge und Galatasaray 0:0. Ein Unentschieden, über das sich die Türken am Ende etwas mehr freuen können. Schon im ersten Durchgang waren die Hausherren die bessere Mannschaft, die durchaus zwei Buden hätte erzielen können, aber zu oft an der eigenen Chancenverwertung und Muslera scheiterte. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste etwas besser, sodass sich die zwei Parteien im zweiten Abschnitt auf Augenhöhe begegneten. Erneut stand Muslera Brügge oft im Weg, während die Türken ebenfalls an der Latte scheiterten. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • :
    Trotz der hochkarätigen Namen auf beiden Seiten gibt es leider auch Ausfälle zu verzeichnen: Die Spanier müssen auf Rechtsverteidiger Vrsaljko sowie Sturmspitze Morata verzichten, der damit das Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub verpasst. Auf Seiten der Gäste fehlen Chiellini und De Sciglio in der Abwehr, zudem mussten die Angreifer Douglas Costa und Mandžukić verletzungsbedingt in Italien bleiben.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Letztlich also werden die Punkte geteilt. Olympiakos Piräus und Tottenham Hotspur trennen sich 2:2. In der Summe kann das Ergebnis durchaus als leistungsgerecht bezeichnet werden. Die Hausherren waren vor 31.001 Zuschauern im Georgios-Karaiskakis-Stadion stark gestartet, belohnten sich dafür aber zunächst nicht. Stattdessen schlugen die effizienten Londoner eiskalt zu, versenkten ihre ersten beiden Torschüsse und lagen plötzlich 2:0 vorn. Aus griechischer Sicht war der Anschlusstreffer kurz vor der Pause Gold wert. So starteten die Männer von Pedro Martins zuversichtlich in den zweiten Spielabschnitt und kamen tatsächlich zum Ausgleich. Auch in der Folge suchten die Gastgeber nach Möglichkeiten, um schnell umzuschalten. Darüber hinaus hatten die Spurs jetzt deutlich mehr vom Spiel. Die anfängliche Effizienz jedoch wurde nicht aufrechterhalten. Die Zahl an klaren Torchancen hielt sich beiderseits nun aber auch in Grenzen. So gibt die Punkteteilung den Mannschaften im jetzt gleich anstehenden zweiten Spiel der Gruppe B die Möglichkeit, mit einem Sieg die Tabellenführung zu erobern. Das wird das Ziel des FC Bayern München sein.
  • :
    Der Franzose steht heute natürlich ebenso in der Startelf wie Gareth Bale. Der Waliser bekommt unter Zinedine Zidane in dieser Saison wieder mehr Spielzeit und hat eine Woche zuvor auch bereits einen Doppelpack hingelegt. Außerdem setzt der Real-Coach heute in der Offensive auch auf Eden Hazard und den Ex-Münchner James Rodríguez. Vor PSG hat der französische Real-Coach, der heute auf die aus der Vorsaison gesperrten Sergio Ramos und Nacho verzichten muss, großen Respekt. "Wir werden gegen ein großartiges Team antreten, das immer auf einem sehr hohen Niveau spielt", so Zidane, der allerdings auch klarstellte: "Aber wir sind bereit."
  • 90'
    :
    Spielende
  • :
    Nenad Bjelica hat derweil stolze sechs Veränderungen gegenüber dem 1:0-Heimerfolg über Istra von vergangenem Freitag vorgenommen. Im Tor steht wieder Stammtorwart Dominik Livaković und selbstverständlich sind auch Emir Dilaver und Arijan Ademi zurück in der Startelf. Im Spitzenspiel bei Hajduk Split vor der Länderspielpause sahen beide einen Platzverweis und waren in der 1. HNL dementsprechend gesperrt. Petar Stojanovic, Dani Olmo und Bruno Petković komplettieren den einmal durchgewechselten Kader, in dem von der Startelf der Generalprobe lediglich fünf Akteure übriggeblieben sind.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Ryan Donk (Galatasaray)
    Willkommen in der Partie! Wenige Sekunden nach der Einwechslung flext Donk Openda an der eigenen Eckfahne um. Mit Gelb ist der Akteur noch gut bedient.
  • 90'
    :
    Spielende
  • :
    Coach Diego Simeone lässt die Hausherren im gewohnten 4-4-2 mit zwei offensiven Flügelflitzern auflaufen. In der Zentrale ist neben Saúl auch Thomas Partey gesetzt, der nach einer am Wochenende erlittenen Oberschenkelblessur fraglich war - diese aber offenbar schnell ausgeheilt hat!
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Galatasaray: Ryan Donk
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Galatasaray: Jean Michaël Seri
  • 90'
    :
    Dann flankt Kostas Tsimikas von der linken Seite. Hugo Lloris sieht nicht gut aus, unterschätzt die Hereingabe und bekommt die Kugel nicht zu fassen. Ben Davies muss zur Ecke klären. Wittert der griechische Vizemeister jetzt etwa noch eine Chance? Nein, es kommt in Folge der Standardsituation nicht zu einem Torabschluss.
  • 90'
    :
    Natürlich stürzen auch die Spurs nicht auf Teufel komm raus nach vorn. Zur Not nimmt man eben den einen Zähler mit nach Hause.
  • :
    Die Fans der Hausherren mussten im Sommer den Abgang zweier unersetzlicher Säulen der erfolgreichen letzten Jahre verkraften: Starstürmer Antoine Griezmann (FC Barcelona) verließ Madrid ebenso wie Abwehrchef Diego Godín (Inter Mailand). Mit Keiran Trippier aus Tottenham sowie Sturmjuwel João Félix (Benfica Lissabon) ist Atleti jedoch in der Liga mit zuletzt drei Siegen am Stück gut auf Kurs, und heute sollen die Neuzugänge auch auf dem allerhöchsten Niveau glänzen!
  • 90'
    :
    Olympiakos lauert allenfalls darauf, ob noch eine Gelegenheit zum Kontern abfällt. Darüber hinaus versuchen die Männer von Pedro Martins, ihren Ballbesitz möglichst lange auszuspielen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Eine Ecke von der rechten Seite kommt ans rechte Fünfereck geflogen, wo Falcao zum Ball geht. Der Stürmer wuchtet die Murmel aus der Drehung allerdings nur ans rechte Außennetz.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Galatasaray: Şener Özbayraklı
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Galatasaray: Mariano
  • 90'
    :
    Von den Hausherren kommt in der Schlussphase kaum noch etwas. Olympiakos erweckt den Eindruck, mit dem Punkt leben zu können. So ist es an Tottenham, noch etwas nach vorn zu unternehmen.
  • 88'
    :
    VAR! Nach einer Flanke von der rechten Seite klatscht das Leder an die Hand von Marcão. Das ganze Stadion schreit auf und auch die Spieler wollen Elfmeter haben. Der Videoschiedsrichter schaut sich die Szene nochmal in Ruhe an und entscheidet gegen Strafstoß, da der Arm nah am Körper war.
  • :
    Dafür, dass es heute mit dem ersten Dreier klappt, soll unter anderem Duván Zapata sorgen, der bereits am Wochenende den Last-Minute-Siegtreffer erzielte. Die Leihgabe von Sampdoria Genua steht selbstredend als alleinige Spitze im 3-4-2-1-System von Gian Piero Gasperini in der Startaufstellung. Einzige Veränderung gegenüber dem 2:1-Sieg in Genua vom Wochenende: Für Mario Pašalić beginnt Marten de Roon, der bereits am Sonntag für die Chelsea-Leihgabe eingewechselt wurde. Für Mario Pašalić dürfte die Bank allerdings extrem bitter sein. Der 24-Jährige wurde einst bei Hajduk Split, dem absoluten Erzrivalen von Dinamo Zagreb, ausgebildet und durchlief dort alle Jugendmannschaften. Zweifelsohne ist das heute ein besonderes Spiel für ihn. Für umso frischeren Wind könnte er allerdings im Fall einer Einwechslung gewiss sorgen.
  • :
    Die Gäste aus Madrid sind ebenfalls ganz ordentlich in die Saison gestartet und nach vier Pflichtspielen in der Liga noch ungeschlagen. Allerdings kam Real gegen Valladolid und Villarreal nicht über ein Remis hinaus und liegt deshalb hinter dem Stadtrivalen Atlético und Tabellenführer FC Sevilla auf dem dritten Rang der Primera División. Am Wochenende mühten die Königlichen zu einem 3:2-Heimsieg gegen UD Levante. Karim Benzema hatte mit einem Doppelpack maßgeblichen Anteil am Erfolg.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 89'
    :
    Damit sind wir für heute komplett mit den Spielerwechseln durch.
  • :
    Besser sieht es für seinen Landsmann Sami Khedira aus, denn der Mittelfeldspieler ist im kompakten 4-3-3 der Gäste neben Blaise Matuidi und Strippenzieher Miralem Pjanić gesetzt. Wie eh und je soll der DFB-Star dem prominenten Dreigestirn im Sturm der Bianconeri den Rücken frei halten: Juan Cuadrado, Gonzalo Higuaín - und natürlich Cristiano Ronaldo!
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Éder Balanta
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Mats Rits
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus: Youssef El-Arabi
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus: Guerrero
  • 85'
    :
    Galatasaray drückt nochmal! Ein Klärungsversuch von Mitrović landet bei Mor, der vor dem rechten Fünfereck noch ein paar Schritte nach innen geht, mit seinem Schuss allerdings an Deli hängen.
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Harry Winks (Tottenham Hotspur)
    Harry Winks geht mit beiden, allerdings nicht gestreckten Beinen voran in den Zweikampf mit Yassine Benzia und kassiert dafür die Gelbe Karte.
  • 87'
    :
    Jetzt erarbeiten sich die Gäste doch noch Torchancen. Nach einem Zuspiel von Heung-min Son wuchtet Harry Kane die Kugel halblinks in der Box gegen die Querlatte. Der Treffer jedoch hätte nicht gezählt, denn der Stürmer steht im Abseits.
  • :
    Die UEFA hat ein Schiedsrichtergespann aus Schottland auf den deutsch-serbischen Vergleich angesetzt, das von Bobby Madden angeführt wird. Der 40-Jährige pfeift 2008 in der nationalen Eliteklassse und seit der vergangenen Saison in der Champions League. Die Linienrichter heißen David Roome und Douglas Ross. Vierter Offizieller ist Kevin Clancy.
  • :
    Doch die Mannschaft von Lokomotive Moskau ist kein leichtes Brett. Der Hauptstadtklub gewann in der letzten Saison den russischen Pokal und ist gut in die neue Spielzeit gestartet: Nach neun Spielen steht Lokomotive mit 17 Zählern auf Platz fünf. Mit Benedikt Höwedes und Jefferson Farfan trifft Bayer auf zwei ehemalige Schalker.
  • 86'
    :
    Im Anschluss an die zunächst abgewehrte Ecke taucht Érik Lamela links im Strafraum auf. Einen Blick für die Mitspieler hat dieser nicht. Lamela haut das Ding selbst drauf und scheitert an José Sá.
  • 86'
    :
    Dann kommt doch mal eine Flanke. Unter Bedrängnis bemüht sich Harry Kane um den Kopfball und holt zumindest eine Ecke raus.
  • 85'
    :
    Die letzte Entschlossenheit lassen die Londoner aber vermissen. Zwar nisten sie sich jetzt in der gegnerischen Hälfte ein. Den Weg in den Sechzehner findet man nicht.
  • 82'
    :
    Nicht schlecht! Nach dem Freistoß fällt Yuto Nagatomo die Kugel vor die Füße. Der Japaner zieht aus 30 Metern halblinker Position ab und hat Pech, dass die Murmel nur wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbeirauscht.
  • 82'
    :
    Allerdings wirkt die Partie jetzt ziemlich zerfahren. Viel Spielfluss ist nicht zu sehen. Fouls und Unterbrechungen prägen das Geschehen. Mit Sicherheit aber brauchen die Spurs nicht viele Chancen, um etwas zu bewegen. Das haben die Jungs von Mauricio Pochettino nicht zuletzt heute in der ersten Hälfte beweisen.
  • :
    Auch Donezk wir den Start der Königsklasse begrüßen. Die Orange-Schwarzen liegen in der Heimat nämlich mit satten Vorsprung an der Spitze und gewannen bereits das oft meisterschaftsentscheidende Duell gegen Dynamo Kiev auswärts. Der Kumpel-Club ist also voll auf Kurs und will nun in dieser leichten Gruppe das Überwintern in der Champions League perfekt machen. Das war ihnen zuletzt vor zwei Jahren gelungen, als man hinter City als Zweiter abschloss und die Citizens auch zum bisher einzigen Mal schlagen konnte - 2:1 gewann Shakhtar da zu Hause.
  • :
    Obwohl der italienische Verein, der in der Saison 2018/19 Dritter in der Serie A wurde und damit seine höchste Platzierung in der 112-jährigen Vereinsgeschichte feierte, international noch ein so unbeschriebenes Blatt ist, gab es aber tatsächlich schon zwei Aufeinandertreffen mit Dinamo Zagreb. In der ersten Runde des UEFA Cups 1990/91 setzten sich die Nerazzurri damals nach einem torlosen Remis in Italien im Hinspiel mit einem 1:1-Unentschieden wegen der Auswärtstoreregelung durch.
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Ruud Vormer (Club Brugge KV)
    Mor rennt auf der rechten Seite etwas unglücklich in Rits rein. Der Referee entscheidet auf Freistoß für die Gäste. Damit ist Vormer nicht einverstanden und kassiert für die Meckerei Gelb.
  • :
    Die Mannschaft von Trainer Vladan Milojević, die in der heimischen Super Liga die ersten sechs Partien gewonnen hat, kommt ohne große Stars aus. Der wertvollste Akteur der Crveno-beli ist Kapitän Marko Marin, der im Sommer 2018 nach Belgrad wechselte und damit schon Königsklassenerfahrungen mit seinem aktuellen Klub sammelte. Im Vorjahr war Roter Stern auswärts chancenlos, konnte im heimischen Stadion aber den späteren Sieger Liverpool FC mit 2:0 schlagen.
  • :
    Thomas Tuchel versuchte im Vorfeld der Partie, die Bedeutung dieses Topspiels ein wenig herunterzuspielen. "Dieses Spiel wird nicht alles entscheiden. Ich will, dass wir unser Spiel durchziehen, offensiv agieren und auf Sieg spielen", sagte der Ex-BVB-Trainer, der das frühe Aus im Vorjahr nicht mehr thematisieren will. "Wir haben die letzte Saison hinter uns gelassen und schauen nach vorne", so Tuchel.
  • 80'
    :
    Seit beinahe einer Viertelstunde haben die Gäste nicht mehr aufs Tor geschossen. Zwar hat Tottenham optisch mehr vom Spiel, Olympiakos setzt aber regelmäßig Nadelstiche. Noch ist hier überhaupt nichts entschieden.
  • :
    Nach dem verdienten Viertelfinal-Aus gegen Ajax Amsterdam im letzten Jahr bläst Juventus Turin dieses Jahr umso lauter zum Sturm auf den Titel. Wie immer richten sich alle Augen auf Superstar Cristiano Ronaldo, doch Coach Maurizio Sarri steht der vielleicht breiteste Kader der Champions League zur Verfügung: Der 22-maligen deutsche Nationalspieler ist nicht einmal gemeldet für die Königsklasse!
  • 78'
    :
    Eine Flanke von Féghouli von der rechten Seite landet am angelegten Arm von Deli. Der Istanbul-Kicker schaut zwar verzweifelt zum Schiedsrichter, doch der winkt desinteressiert ab.
  • :
    Die Champions League kommt für die Skyblues vielleicht gerade ganz gelegen - in der Liga nämlich kassierten sie am Wochenende ihre erste Niederlage beim 2:3 bei Aufsteiger Norwich. Nun ist Zeit für Wiedergutmachung gegen den Lieblingsgegner in der CL. Pep Guardiola und andere scherzten bereits, sie könnten sich bald ein Haus in der Gegend kaufen, da sie ohnehin jedes Jahr hier spielen würden. Die Stimmung ist also gut bei den Citizens, man freut sich auf den nächsten Anlauf in der Champions League, der diesmal zum ersten Titelgewinn führen soll.
  • :
    Trainer Peter Bosz will heute mit seiner Mannschaft den ersten Sieg in der CL-Saison 2019/2020 holen. "Gegen Moskau ist es ganz klar unsere Aufgabe zu gewinnen", sagte der Niederländer am Dienstag. "Die Spieler wissen, was sie gegen kompakte Gegner zu tun haben. Entscheidend wird sein, wie gut wir das machen."
  • 76'
    :
    Durch die kleine Rudelbildung und die Auswechslung ist der Spielfluss etwas abhanden gekommen, sodass sich beide Mannschaften aktuell an zu vielen Nickligkeiten aufhalten.
  • :
    Die Mannschaft von Gian Piero Gasperini steht heute vor ihrem 36. europäischen Pflichtspiel überhaupt und bringt eine interessante Auswärtsbilanz mit in die kroatische Landeshauptstadt. Zunächst gingen fünf der ersten Partien in der Ferne verloren, ehe „La Dea“ in den darauffolgenden elf Auswärtsspielen lediglich zwei Mal als Verlierer vom Platz ging (vier Siege, fünf Remis).
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus: Lazar Ranđelović
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus: Georgios Masouras
  • :
    Nach der Champions-League-Premiere im Vorjahr hat es Roter Stern Belgrad erneut auf die große europäische Bühne geschafft, obwohl gleich vier Qualifikationsrunden zu überstehen waren. Die Crveno-beli haben seit Anfang Juli den FK Sūduva, den HJK Helsinki, den FC København und den BSC Young Boys ausgeschaltet – gegen den Schweizer Meister gewann man dank der mehr geschossenen Auswärtstreffer.
  • 76'
    :
    Damit hat Mauricio Pochettino sein Wechselkontingent bereits restlos ausgeschöpft.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Mbaye Diagne
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Emmanuel Bonaventure
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur: Érik Lamela
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur: Lucas
  • 75'
    :
    Auf dem rechten Flügel setzt Daniel Podence einem langen Ball nach. Der flinke Portugiese ist von Ben Davies nicht zu halten und legt klug zurück. Yassine Benzia sucht halbrechts in der Box den Abschluss, wuchtet die Pille aber deutlich übers Tor.
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Steven N'Zonzi (Galatasaray)
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Loïs Openda (Club Brugge KV)
  • 72'
    :
    Im Mittelfeld geraten N'Zonzi sowie Openda nach einem harmlosen Zweikampf aneinander. Nach einer kleinen Rudelbildung kann der Unparteiische das Geschehen beruhigen und zückt beiden Streithähnen die Gelbe Karte.
  • :
    Auf jenen Neymar wird Coach Thomas Tuchel heute allerdings ebenso verzichten müssen, wie auf den Rest seines einstigen magischen Trios. Während Kylian Mbappé und Edinson Cavani verletzungsbedingt ausfallen, verbüßt der Brasilianer eine Sperre, die er sich durch eine überzogene Schiedsrichterkritik nach dem Ausscheiden im letztjährigen Achtelfinale eingefangen hatte. Auch die beiden deutschen Profis Julian Draxler und Thilo Kehrer stehen aufgrund von Verletzungen nicht im Kader. Sein Startelfdebüt gibt derweil der von Inter Mailand ausgeliehene Mittelstürmer Mauro Icardi.
  • 73'
    :
    Mauricio Pochettino hat so unglaublich viel Qualität auf der Bank sitzen, macht jetzt davon gebraucht und legt mal nach. Da könnte noch einiges auf Olympiakos zukommen.
  • :
    Einmal mehr hat Man City eine relativ leichte Gruppe erwischt. Die Ukrainer dürften der härteste Gegner für das Team von Pep Guardiola in dieser Spielzeit sein. Dinamo Zagreb und Debütant Atalanta Bergamo haben weitaus weniger internationale Erfahrung und dürften selbst für Shakhtar machbar sein - das Erreichen des Achtelfinales dürfte für den Bergarbeiterklub also auf jeden Fall drin sein, nachdem man letztes Jahr in der Hoffenheim-Gruppe an Olympique Lyon scheiterte.
  • 69'
    :
    Es ist weiterhin nicht abzusehen, wer sich hier durchsetzen wird. Brügge ist weiterhin die dominantere Mannschaft, die die besseren Chancen vorweisen kann, doch die Gäste bleiben hier ebenfalls gefährlich.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur: Heung-min Son
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur: Dele Alli
  • :
    Allerdings verloren die Mannen von Nenad Bjelica, die sich für den Einzug in die Gruppenphase als amtierender Landesmeister durch drei Qualifikationsrunden hindurch kämpfen mussten, die letzten drei Duelle mit italienischen Vereinen allesamt. Das spielt dem Debütanten durchaus in die Karten, der sich am Wochenende in der Serie A viel Selbstvertrauen zurückgeholt hat. Nach einem bitteren Ausgleichstreffer in der ersten Minute der Nachspielzeit bewiesen die Orobici viel Moral und erzielten in Genua in der fünften Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer zum späten 2:1.
  • 72'
    :
    Nun erarbeiten sich die Griechen ihren ersten Eckstoß der Begegnung. Kostas Tsimikas bringt das Spielgerät von der linken Seite hoch in die Mitte. Ein Abnehmer im Olympiakos-Trikot findet sich nicht.
  • :
    Der FC Bayern München hat es am Wochenende verpasst, die Tabellenführung der Bundesliga zu erobern. Beim bis dato makellosen RB Leipzig reichte es trotz einer über weite Teile überragenden ersten Halbzeit nur zu einem 1:1-Unentschieden. Infolge des bitteren Pausenstands hatte es die Kovač-Truppe im zweiten Durchgang mit einem deutlich stärkeren Widersacher zu tun, hätte in der Schlussaktion aber trotzdem beinahe noch den Siegtreffer erzielt.
  • 70'
    :
    Nach einem Foul von Guerrero an Harry Winks legt sich Christian Eriksen den Ball in zentraler Position zum Freistoß zurecht. Für einen direkten Torschuss ist es etwas weit. Der Däne tritt die Kugel rechts in den Sechzehner, findet dort zwar den Kopf eines Mannschaftskameraden. Weiter verarbeitet bekommen die Spurs den Ball nicht.
  • :
    Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr treffen die beiden Teams aus Südeuropa aufeinander, zuletzt gewannen die Spanier ein Freundschaftsspiel im August mit 2:1. Deutlich weniger schön verlief das letzte Pflichtspiel für die heutigen Gastgeber: In Turin nahm Cristiano Ronaldo die Rojiblancos mit drei Toren im Alleingang auseinander und besiegelte deren Aus im Achtelfinale. Heute steht also die Revanche an!
  • :
    Am vergangenen Wochenende unterlag Bayer 04 Leverkusen klar und deutlich mit 0:4 Borussia Dortmund. Nach vier Spieltagen steht man mit sieben Zählern auf Rang sieben in der Tabelle – Damit ist der Saisonstart akzeptabel, aber nicht ideal verlaufen.
  • :
    Atlético gegen Juventus, das ist ein Fest der großen Namen: Die Hausherren warten mit drei Finalteilnahmen in der Königsklasse auf, zuletzt 2015/16. Auch die Alte Dame ist Stammgast in Europas größtem Wettbewerb - und sogar zweifacher Sieger (1985, 1996). Klar ist: Die beiden Schwergewichte der Gruppe D treffen aufeinander, ein Sieg heute wäre also wegweisend!
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus: Yassine Benzia
  • 66'
    :
    Im Mittelfeld rennt Vormer Falcao rüde über den Haufen und hat Glück, dass er dafür die nicht die Gelbe Karte ins Gesicht gedrückt bekommt.
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus: Mathieu Valbuena
  • 66'
    :
    Zumindest eine weitere Ecke entspringt dieser Szene. Diese ist Sache für Christian Eriksen, dessen Flanke Harry Kane über den Kasten von José Sá köpft.
  • :
    PSG hat sich in den letzten Wochen ordentlich warmgeschossen für das Gipfeltreffen am heutigen Abend. Nach der überraschenden 1:2-Pleite in Rennes am zweiten Spieltag gab es drei glatte Siege am Stück. Dabei gelangen den Hauptstädtern vorne sieben Treffer, während hinten dreimal die Null stand. Mit zwölf Punkten aus vier Spielen thront Paris schon wieder an der Tabellenspitze der Ligue 1. Ein besonderes Highlight gab es am vergangenen Samstag. Neymar durfte mal wieder von Beginn an ran und erzielte gleich mal per Fallrückzieher das 1:0-Siegtor gegen Racing Straßburg.
  • :
    Dennoch gelten die Purgeri als heimstark. Nicht nur gelang ihnen am Wochenende beim 1:0-Erfolg über Istra die Generalprobe, mit der nach der jüngsten 0:1-Pleite im Spitzenspiel mit Langzeitrivale Hajduk Split wieder Punktegleichheit hergestellt wurde, sondern Dinamo Zagreb hat kein einziges der letzten acht europäischen Pflichtspiele zuhause verloren (sechs Siege, zwei Remis).
  • 64'
    :
    Mutig! Von der linken Außenbahn schlägt Babel eine scharfe Flanke an den zentralen Fünfer. Dort lässt Deli die Pille lässig mit der Brust in die Arme von Mignolet klatschen.
  • :
    Nach dem frühen Champions-League-Aus in der ersten Saison unter Niko Kovač wollen die Roten in diesem Jahr wieder eine größere Rolle spielen. Die Auslosung der Gruppenphase spricht ganz klar dafür, dass sie zum zwölften Mal hintereinander in die Runde der besten 16 Teams einziehen, denn abgesehen von Vorjahresfinalist Tottenham Hotspur FC stehen mit Roter Stern Belgrad und Olympiakos Piräus machbare Aufgaben an.
  • 65'
    :
    Plötzlich hat Dele Alli freie Bahn, dringt über halbrechts in den Strafraum ein. Mit seinem Rechtsschuss visiert der Engländer das lange Eck an. José Sá macht sich lang und pariert stark.
  • 64'
    :
    Mittlerweile kommen die Hausherren wieder besser zur Geltung. Olympiakos hat alle Chancen, heute etwas hier zu behalten. Ob das ein Punkt oder gar drei Zähler sein werden, muss sich zeigen.
  • :
    Willkommen in Madrid! Im Wanda Metropolitano steigt gleich zum Auftakt der Champions-League-Saison das Topspiel in der Leverkusen-Gruppe D, denn Atlético empfängt Juventus Turin. Was für Teams, was für ein Spiel - der Ball rollt ab 21 Uhr. Viel Spaß!
  • 61'
    :
    Gutes Ding für die Gäste! Seri lässt das Leder vor dem Sechzehner, sodass Féghouli nach innen ziehen kann. Der Angreifer visiert mit dem linken Schlappen aus halbrechter Position den linken Winkel an, hat allerdings Pech, da die Murmel auf die Latte klatscht.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Galatasaray: Emre Mor
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Galatasaray: Mario Lemina
  • :
    Obwohl sich der FC Bayern München und Roter Stern Belgrad wegen der langjährigen Königsklassenabstinenz der Serben bisher nur fünfmal in Pflichtspielen gegenübergestanden haben, ist diese Paarung eine Art Klassiker im europäischen Vereinsfußball. Der Grund: Kurz vor den Jugoslawienkriegen setzten sich die Crveno-beli im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister 1991 durch ein spätes Eigentor Klaus Augenthalers gegen den FCB durch; Ende Mai entschieden sie auch das Endspiel für sich.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Loïs Openda
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Club Brugge KV: David Okereke
  • :
    Die Werkself hat eine schwere Gruppe erwischt. Neben den Russen treffen die Leverkusener in den nächsten Wochen auf die beiden Schwergewichte Atletico Madrid und Juventus Turin – damit wird es schwer mit dem Einzug ins Achtelfinale, das Minimalziel von Bayer heißt damit Platz drei und der Einzug ins Sechszehntelfinale der Europa League.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur: Moussa Sissoko
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur: Tanguy NDombèlé
  • 59'
    :
    Der Führungstreffer wäre für die Hausherren mittlerweile schon absolut verdient gewesen. Die Türken können sich bei der Chancenverwertung von Brügge und bei Muslera bedanken, dass es hier noch 0:0 steht.
  • 61'
    :
    So bleibt es dabei, Olympiakos trägt die Angriffe viel zielstrebiger vor. Georgios Masouras feuert allerdings aus eher ungünstiger Position von links draußen. Die Präzision geht diesem Rechtsschuss jedoch gehörig ab.
  • 60'
    :
    Im Anschluss nehmen die Gäste mal wieder Tempo raus, lassen es deutlich ruhiger angehen.
  • :
    Die Hausherren – mit 20 Meisterschaften in Kroatien Rekordmeister des Landes des amtierenden Vizeweltmeisters – kehren derweil mit offener Rechnung nach zwei Jahren Pause wieder in die Königsklasse zurück. In der Saison 2016/17 verlor Dinamo Zagreb alle sechs Matches und schied mit null Punkten unrühmlich aus. Überhaupt ist die Bilanz der Modri in der Gruppenphase alles andere als überzeugend. Lediglich vier Siege aus 36 absolvierten Spielen stehen zu Buche (fünf Remis und 27 Niederlagen).
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur UEFA Champions League am Mittwochabend! In der Gruppe A steht gleich zum Auftakt der große Knüller auf dem Programm. Paris Saint-Germain empfängt Real Madrid. Um 21 Uhr ist Anstoß im Pariser Prinzenpark.
  • 58'
    :
    Dann wird die erste Ecke überhaupt in dieser Partie ausgesprochen. Ben Davies kümmert sich auf der linken Seite um diese Standardsituation. In dessen Folge kommt Tanguy NDombèlé nach einem abgewehrten Ball aus dem Hinterhalt mit dem linken Fuß zum Schuss. Dieser wird eine Beute von José Sá.
  • :
    Und wieder grüßt das Murmeltier: Die beiden heutigen Kontrahenten treffen die dritte Champions League Gruppenphase in Serie aufeinander - Rekord. Die bisherige Bilanz ist frappierend: Nicht nur konnte City drei der vier Spiele klar gewinnen, sondern bei ihren drei Siegen auch ein Torverhältnis von 11:0 aufweisen. Allein letzte Saison gewann City beide Duelle mit einem 9:0 Scoresheet. Die Ukrainer werden also traumatisch an die letzten Jahre zurückdenken.
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Mario Lemina (Galatasaray)
    Lemina kassiert die erste Gelbe Karte der Partie, da der Istanbul-Kicker Rits auf den Schlappen steigt.
  • 56'
    :
    Spätestens jetzt sollte sich der Champions-League-Finalist endgültig herausgefordert fühlen. Tottenham ist gefordert, muss heute für die Punkte richtig hart arbeiten.
  • 54'
    :
    Pech für Brügge! Nach einer Ecke von der rechten Fahne kommt Obereke am halbrechten Fünfereck angeflogen. Sein wuchtiger Kopfball aus fünf Metern wäre eingeschlagen, doch erneut ist Muslera auf dem Posten und kann die Kugel vor der Linie wegkratzen.
  • :
    Kurzer Blick auf die Startaufstellung der Hausherren. Im Vergleich zum Wochenende befinden sich mit Coutinho, Corentin Tolisso und Ivan Perišić drei Neue in der Anfangsformation. Jérôme Boateng, Serge Gnabry und Thomas Müller wurden auf die Bank verdrängt.
  • :
    Nachdem die gestrigen deutschen Vertreter (Borussia Dortmund 0:0 gegen FC Barcelona) und RB Leipzig (2:1-Erfolg gegen Benfica Lissabon) erfolgreich in den Wettbewerb gestartet sind, treten heute Leverkusen und der FC Bayern (gegen Roter Stern Belgrad) zum ersten Gruppenspiel in der Champions League an.
  • :
    Die Gäste aus Italien betreten dabei Neuland. Noch nie konnte sich „La Dea“ für den wichtigsten europäischen Wettbewerb im Vereinsfußball qualifizieren. Die Mannschaft aus der Lombardei ist der einzige Debütant unter den 32 für die Gruppenphase qualifizierten Teams. Insgesamt ist Atalanta Bergamo der bereits 141. Verein, der an dem ehemals als Europapokal der Landesmeister bekannten Wettbewerb teilnimmt. Der zehnte Verein aus Italien.
  • 51'
    :
    Nächste Chance! Vanaken spielt im Zentrum einen perfekten Pass durch die Schnittstelle auf Bonaventure, der halblinks in den Sechzehner einzieht und aus zehn Metern an der linken Pranke von Muslera scheitert.
  • :
    Guten Abend – es ist Zeit für die Champions League! Am ersten Spieltag der Gruppe D trifft Bayer 04 Leverkusen im Heimspiel auf den russischen Vertreter Lokomotive Moskau.
  • 54'
    :
    Tooor für Olympiakos Piräus, 2:2 durch Mathieu Valbuena
    Somit stehen sich nun zwei Franzosen beim Elfmeter gegenüber. Mathieu Valbuena schießt als gefoulter Spieler selbst, zielt mit dem rechten Fuß aufs rechte Eck und lässt seinem Landsmann im Tor der Spurs keine Chance. In seinem 100. Europapokalspiel trifft Valbuena zum achten Mal.
  • 50'
    :
    Ab auf die andere Seite! Dort versucht sich Rits aus 20 Metern halbrechter Position, doch sein Schuss mit dem rechten Schlappen rauscht über die Latte.
  • 53'
    :
    Einwände von Paolo Valeri, dem Referee und dessen Kollegen vor dem Monitor, gibt es nicht. Die Strafstoßentscheidung hat Bestand.
  • 49'
    :
    Da war mehr drin! Auf der rechten Außenbahn macht Féghouli ordentlich Dampf und flankt von der Sechzehnerecke nach innen. Im Zentrum könnte Babel zum Schuss kommen, doch der Angreifer vergeigt die Ballannahme.
  • 52'
    :
    Elfmeter für Olympiakos! Mit dem Rücken zum Tor wird Mathieu Valbuena angespielt, hat Jan Vertonghen hinter sich. Gibt es da überhaupt Kontakt? In jedem Fall fällt Valbuena sehr leicht.
  • :
    Herzlich willkommen im Stadion Maksimir, wo Dinamo Zagreb am ersten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase 2019/20 Atalanta Bergamo empfängt.
  • 52'
    :
    Jetzt mischt der griechische Vizemeister wieder verstärkt mit.
  • 50'
    :
    Dele Alli ist zwar der Meinung, nicht im Abseits gestanden zu haben. Die Videoschiedsrichter aber sehen das besser und bestätigen die Entscheidung ihrer Kollegen auf dem Rasen. Der Treffer zählt nicht, es bleibt beim 1:2.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Champions League am Mittwochabend! In der Gruppe C kommt es zum vermeintlichen Topspiel in der Gruppe: Shakhtar Donezk empfängt Manchester City im Metalist Stadion zu Kharkiv.
  • 49'
    :
    Dennoch ist es unübersehbar, dass die Londoner dem Spiel jetzt verstärkt ihren Stempel aufdrücken wollen. Der Angriff läuft über die rechte Seite. Harry Kane legt dann zurück zu Christian Eriksen. Dessen Flanke findet am Torraum zu Dele Alli, der den linken Fuß hinhält und die Kugel versenkt. Doch schon ist die Fahne oben - Abseits.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Champions League am Mittwochabend! Der FC Bayern München empfängt zum Auftakt der europäischen Saison Roter Stern Belgrad. Der deutsche und der serbische Rekordmeister stehen sich ab 21 Uhr in der Allianz-Arena gegenüber.
  • 46'
    :
    Der zweite Abschnitt läuft! Beide Mannschaften kehren unverändert auf das grüne Parkett zurück.
  • 47'
    :
    Mit Wiederbeginn wirkt Tottenham Hotspur deutlich konzentrierter als lange Zeit im ersten Durchgang. Entsprechend geben die Engländer jetzt den Ton an. Eine Abschlusshandlung jedoch bekommen sie fürs Erste nicht auf die Reihe.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bis Mitte der ersten Hälfte war Olympiakos Piräus die bessere Mannschaft. Einzig die Hausherren kümmerten sich bis dahin um zielstrebiges Spiel, verzeichneten auch eine richtig klare Torchance – den Pfostenschuss von Daniel Podence. Von Tottenham gab es praktisch gar nichts zu sehen. Nicht einmal einen Torschuss brachten die Jungs von Mauricio Pochettino zustande. Dann suchte Harry Kane mal den Weg in den Sechzehner, wurde gefoult und erzielte mit dem fälligen Elfmeter und dem ersten Schuss der Spurs die Führung. Und die Gäste waren tatsächlich auch mit ihrem zweiten Abschluss erfolgreich. Diese wahnsinnige Effizienz zeigte bei den Griechen durchaus Wirkung. Doch die Männer von Pedro Martins steckten nicht auf, berappelten und belohnten sich für ihre Bemühungen noch vor der Pause mit dem Anschlusstreffer zum 1:2. Damit ist nach Wiederbeginn in jedem Fall für Spannung gesorgt.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zum Pausentee steht es 0:0 zwischen Brügge und Istanbul. Die Hausherren kamen gute ins Spiel und drückten die Türken immer wieder tief in deren Hälfte. Nach acht Minuten hatte Bonaventure schon die riesige Chance aufs 1:0, scheiterte jedoch an sich selbst. Anschließend nahmen die Gäste merklich Tempo aus der Partie und beruhigten das Geschehen, ohne eigene Chancen kreieren zu können. Eine Viertelstunde vor dem Ende des ersten Durchgangs hatte Babel die beste und einzige Möglichkeit für seine Männer, fand seinen Meister allerdings in Mignolet. Kurz darauf hatte Ricca Pech, als er mit seinem Schuss von der Sechzehnerkante nur die Latte traf. Im zweiten Abschnitt ist noch alles drin. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Tooor für Olympiakos Piräus, 1:2 durch Daniel Podence
    Dank eines schönen Doppelpasses mit Mathieu Valbuena bringt sich Daniel Podence halbrechts in der Box wunderbar in Stellung, genießt dort ziemlich viel Raum. Mit dem rechten Fuß visiert der Portugiese das lange Eck an, trifft mit seinem Flachschuss sehr präzise und unhaltbar sowie erstmals überhaupt in der Champions League.
  • 43'
    :
    Deutlich souveräner ziehen die Briten das jetzt auf und agieren dabei hin und wieder auch mit Zug zum Tor. Das tut jetzt Dele Alli. Der Weg ist noch weit, dennoch haut der Mittelfeldspieler einfach mal drauf. Der Reschtsschuss zischt über den Querbalken.
  • 42'
    :
    Brügge mit der nächsten Chance! Erneut wird ein langer Schlag gefährlich, da Marcão Bonaventure aus den Augen verliert. Der Angreifer zieht halbrechts in den Strafraum ein und visiert mit dem rechten Schlappen aus 14 Metern die linke untere Ecke an. Der Flachschuss verfehlt die linke Aluminiumstange jedoch um einen Meter.
  • 40'
    :
    Mit der Führung im Rücken verzeichnen die Spurs mehr Spielanteile. Harry Kane tritt links in der Box an, dringt zur Grundlinie vor. Die flache Hereingabe ist nicht ungefährlich, findet aber letztlich keinen Abnehmer.
  • 40'
    :
    Diesmal kommt ein langer Ball auf Vormer geflogen, der mit der Situation direkt abschließt. Allerdings macht es Marcão seinen Kollegen nach und tritt auch an der Pille vorbei. Das Leder landet anschließend ungefährlich beim Keeper.
  • 38'
    :
    Erneut zieht Georgios Masouras aus der Distanz ab. Der Rechtsschuss aus halblinker Position liegt gar nicht so schlecht. Hugo Lloris aber hat genau im Blick, dass dieses Geschoss den rechten Torwinkel verfehlen wird.
  • 37'
    :
    Galatasaray fängt wieder an zu schwimmen! Zum x-ten Mal kommt im ersten Durchgang eine Flanke nach innen geflogen. Luyindama will das Spielgerät klären, doch auch er trifft die Kugel nicht richtig, hat aber Glück das die Fahne des Assistenten nach oben geht.
  • 34'
    :
    Jetzt tun die Gastgeber wieder etwas nach vorn. Georgios Masouras sorgt diesmal für die Abschlusshandlung, trifft die Kugel aber nicht sauber. Daher muss Hugo Lloris nicht eingreifen.
  • 34'
    :
    Latte! Wieder trifft Ricca den Ball nicht richtig und dennoch wird es gefährlich. Von der rechten Seite zieht Okereke in Robben-Manier nach innen und scheitert mit seinem Schuss an einem Istanbuler. Anschließend hüpft das Leder zu Ricca, der halblinks aus 16 Metern abzieht. Das Spielgerät rutscht dem Kicker über den Schlappen und klatscht mit etwas Pech nur an den Querbalken.
  • 32'
    :
    Dank einer unglaublichen Effizienz liegen die Spurs plötzlich klar in Führung. Das geht nicht ganz spurlos am Gegner vorbei, der diesen Doppelschlag erst einmal verdauen muss.
  • 31'
    :
    Da ist das erste dicke Ding für die Gäste! Auf der halblinken Seite versucht sich Mata an einem Rückpass. Der Verteidiger trifft die Kugel jedoch nicht richtig, sodass Babel dazwischenspritzt. Anschließend scheitert der Stürmer aus zwölf Metern zentraler Position am glänzend parierenden Mignolet.
  • 30'
    :
    Von der rechten Seite kommt eine Flanke auf die halblinke Seite im Istanbul-Sechzehner geflogen, wo Ricca sich an einem Schuss versucht. Der Brügge-Kicker tritt allerdings am Spielgerät vorbei.
  • 30'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 0:2 durch Lucas
    Nicht zu glauben! Auch der zweite Torschuss der Spurs sitzt. Im Spielaufbau verlieren die Griechen den Ball. Anschließend passt Ben Davies von der linken Seite flach in die Mitte. Lucas Moura nimmt die Kugel in der Bewegung mit und haut sie aus gut 17 Metern mit dem rechten Fuß einfach mal drauf. Das Ding schlägt unhaltbar im linken Torwinkel ein. Damit erzielt der Brasilianer sein neuntes Tor in der Königsklasse.
  • 27'
    :
    Über die Außen bleiben die Türken allerdings weiterhin anfällig! Brügge schafft es immer wieder, mit schnelle Pässen den pfeilschnellen Bonaventure freizuspielen.
  • 28'
    :
    Olympiakos bemüht sich um eine Antwort. Mathieu Valbuena feuert aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss des Franzosen verfehlt den Kasten von Hugo Lloris deutlich.
  • 24'
    :
    Istanbul wartet weiterhin auf die erste große Chance, schafft es dennoch, immer mehr Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Auch im Stadion ist es merklich leiser geworden.
  • 26'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 0:1 durch Harry Kane
    So kommen die Gäste zu ihrem ersten Torschuss dieser Partie. Aus elf Metern lässt sich Harry Kane die Chance vom Punkt nicht nehmen, knallt die Kugel mittig unter die Querlatte zu seinem insgesamt 15. Champions-League-Tor.
  • 25'
    :
    Elfmeter für Tottenham! Über die rechte Seite sucht Harry Kane den Weg in die Box und wird von Yassine Meryah ungeschickt zu Fall gebracht. Klare Sache!
  • 24'
    :
    Stattdessen machen sich die Griechen wieder auf den Weg. Erst verfehlt Omar Elabdellaoui das Gehäuse von Lloris. Wenig später probiert sich Daniel Podence und findet im französischen Weltmeisterkeeper seinen Meister.
  • 21'
    :
    Entsprechend unzufrieden zeigt sich Mauricio Pochettino am Spielfeldrand. Offenbar hat sich Tottenhams Coach das ganz anders vorgestellt.
  • 20'
    :
    Einzig die Hausherren arbeiten zum Tor. Und mit der Großchance eben, muss das Team von Pedro Martins als die bessere Mannschaft bezeichnet werden. Die Spurs zeigen bislang eine äußerst sparsame Leistung.
  • 21'
    :
    Wieder zeigt sich Bonaventure! Der Angreifer drückt aus 20 Metern zentraler Position ab, verzieht diesmal jedoch deutlich.
  • 18'
    :
    Kostas Tsimikas setzt sich auf dem linken Flügel gut durch, tritt die Flanke präzise in die Mitte. Dort legt Daniel Podence den Ball glänzend mit der Brust für Guerrero auf. Der Spanier schießt aus halbrechter Position direkt mit dem rechten Fuß - und trifft den linken Pfosten. Der Nachschuss von Guilherme von der Strafraumkante fliegt über den Kasten von Lloris.
  • 19'
    :
    Nächste gute Chance! Von der rechten Außenbahn flankt Kapitän Vormer den Ball überragend an den zentralen Fünfer. Dort setzt sich Mitrović rustikal gegen seine Bewacher durch, wuchtet die Murmel allerdings auch über den Querbalken.
  • 17'
    :
    Erst nach Ballverlusten und im schnellen Umschaltspiel tut sich etwas. Auf der einen Seite verdaddelt Christian Eriksen eine verheißungsvolle Szene. Auf der Gegenseite sucht Sekunden später Guerrero von der Strafraumgrenze sein Glück. Den Linksschuss trifft der Stürmer nicht voll. Erneut ist Hugo Lloris zur Stelle.
  • 16'
    :
    Jean Michaël Seri macht im Zentrum einige Meter und sucht dann 25 Meter vor dem Tor seinen Kollegen Radamel Falcao mit einem Pass in die Tiefe. Das Zuspiel ist allerdings zu hart, sodass eine gute Chance erstmal ausbleibt.
  • 16'
    :
    In dieser Phase führen die Gastgeber mal längere Zeit den Ball, gehen dabei aber auch nicht sonderlich tempo- und ideenreich zu Werke, womit sich keine nennenswerten Szenen ergeben.
  • 13'
    :
    Diesmal versucht es Vormer aus 22 Metern halbrechter Seite, doch der Kapitän bleibt mit seinem Schuss an einem Verteidiger hängen. Zuvor vergab Bonaventure auf der rechten Seite eine gute Möglichkeit, doch der Angreifer zeigte sich mit mehreren Haken zu verspielt.
  • 14'
    :
    Gelbe Karte für Guilherme (Olympiakos Piräus)
    Ohne die Chance auf den Ball hakelt Guilherme von hinten gegen Tanguy NDombèlé nach und verdient sich damit die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 12'
    :
    Nun bewegen sich die Gäste mal mit ein klein wenig mehr Nachdruck dem gegnerischen Sechzehner entgegen. Letztlich aber kommt weder der lange Pass von Christian Eriksen an, noch hat direkt im Anschluss Davinson Sánchez Erfolg, sein Zuspiel zu einem Mitspieler zu bringen.
  • 11'
    :
    Die Gäste kommen so langsam auch besser in die Partie und lassen Ball und Gegner laufen. Das Ziel der Türken ist es aktuell, das Spiel etwas zu beruhigen und den Brügge-Akteuren den Wind aus den Segeln zu nehmen.
  • 8'
    :
    Jetzt verliert Tanguy NDombèlé den Ball. Schon wieder geht die griechische Post ab. Erneut strebt Daniel Podence dem Strafraum entgegen und versucht, Jan Vertonghen auszutanzen. Der Belgier lässt sich nicht vernaschen und fälscht den Schuss ab, der in der Folge leichte Beute von Hugo Lloris wird.
  • 8'
    :
    Das muss das 1:0 für Brügge sein! Ruud Vormer zieht halbrechts in den Sechzehner ein und flankt den Ball dann butterweich ans linke Fünfereck. Dort steigt Emmanuel Bonaventure nach oben und nickt die Kugel aus kürzester Distanz knapp am linken Lattenkreuz vorbei.
  • 7'
    :
    Anschließend geht der Ball wieder in britischen Ballbesitz über. Das spielt sich allerdings lediglich um die Mittellinie herum ab. Zielstrebigkeit bekommen die Spurs nicht auf den Rasen.
  • 6'
    :
    Mariano flankt das Leder von der rechten Seite das erste Mal nach innen, doch das Zentrum ist von seinen Kollegen nicht besetzt, sodass die Hereingabe im Niemandsland landet.
  • 6'
    :
    Wenig später schaltet Olympiakos erstmals schnell um. Mit einem Pass von Guilherme wird Daniel Podence rechts in den Sechzehner geschickt und sorgt dort mit dem rechten Fuß für den ersten Torschuss der Begegnung. Hugo Lloris schnappt sich den Ball sicher.
  • 5'
    :
    Dann ist Tottenham versucht, Kontrolle übers Spiel zu bekommen. Dabei gehen die Gäste sehr behäbig vor, streben nicht unbedingt nach Raumgewinn. Entsprechend bleiben Abschlusshandlungen aus.
  • 4'
    :
    Brügge drückt direkt aufs Gaspedal und tackert die Gäste tief in deren Hälfte. Mit den Fans im Rücken suchen die Belgier immer wieder den schnellsten Weg in die Spitze.
  • 3'
    :
    Olympiakos beginnt couragiert, bemüht sich in der Anfangsphase ums Spielgeschehen. Einen ersten Freistoß erarbeiten sich die Hausherren, der allerdings keine Gefahr nach sich zieht.
  • 2'
    :
    In Piräus herrschen kurz vor 20 Uhr Ortszeit hervorragende Bedingungen. Der laue Sommerabend hält bei klarem Himmel Temperaturen von 25 Grad bereit. Der Rasen präsentiert sich in sehr guter Verfassung. Und auf den Rängen des Georgios Karaiskakis herrscht unter den gut 30.000 Zuschauern eine erwartungsfrohe Atmosphäre.
  • 1'
    :
    Nach 42 Sekunden geht der erste Aufschrei durch das Stadion, da ein Galatasaray-Verteidiger den Ball nach einem Befreiungsschlag an den Arm bekommt. Der Unparteiische winkt allerdings ab.
  • 1'
    :
    Los geht's in Brügge! Die Hausherren agieren in blau-schwarzen Trikots, während die Türken im grauen Dress daherkommen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Inzwischen versammeln sich die beiden Mannschaften auf dem Rasen. Nachdem die Champions-League-Hymne verklungen ist, werden noch Fotos geschossen. Und dann treten sich die Spielführer Omar Elabdellaoui und Hugo Lloris zur Wahl gegenüber. Die Münze fällt zugunsten von Letzterem.
  • :
    Beide Mannschaften befinden sich nach dem Aufwärmen wieder in den Katakomben, sodass es hier in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des heutigen Geschehens ist Slavko Vinčić, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Assistenten Tomaž Klančnik sowie Andraž Kovačič unterstützt werden wird.
  • :
    Einen Vergleich hat es im Europapokal zwischen beiden Vereinen schon gegeben. In der 2. Runde des UEFA-Cups 1972/73 legten die Spurs daheim ein 4:0 vor, womit sie sich im Rückspiel bei Olympiakos eine 0:1-Niederlage leisten konnten.
  • :
    Tottenham hatte in der Premier League bereits namhafte Gegner, ergatterte auswärts bei Manchester City und beim FC Arsenal jeweils einen Punkt (2:2). Dazwischen lag die bislang einzige Saisonniederlage – eine 0:1-Heimpleite gegen Newcastle. Die anderen beiden Partien wurden gewonnen – so auch zuletzt zu Hause gegen Crystal Palace (4:0). Trotz der Punktverluste werden die Spurs in der Tabelle als Dritter geführt. Der Rückstand zu Spitzenreiter Liverpool ist allerdings bereits sieben Zähler groß.
  • :
    Auch der gegnerische Trainer, Fatih Terim, äußerte sich zum anstehenden Kräftemessen in der Champions League: "Keine Gruppe in der Champions League ist einfach. Wir werden unser Bestes geben!" Auch am gestrigen Spieltag wurde schon klar, das die vermeintlich kleinen Teams die Favoriten ärgern können. Dieses Jahr muss in allen sechs Partien am Leistungsoptimum performt werden, um in die nächste Runde einzuziehen.
  • :
    In Griechenlands Super League sind erst drei Spieltage absolviert, doch auch dort feierten die Männer von Pedro Martins Siege in Serie, kassierten dabei kein einziges Gegentor. Am vergangenen Samstag wurde Volos NFC mit 5:0 abgefertigt. Damit eroberte Olympiakos die Tabellenführung. Saisonübergreifend ist das Team seit Februar 17 Pflichtspiele in Folge ungeschlagen – 16 davon wurden gewonnen.
  • :
    Dagegen musste der griechische Vizemeister den Umweg über die Qualifikation gehen. Dabei blieb Olympiakos in den Duellen gegen Viktoria Plzeň, İstanbul Başakşehir und FK Krasnodar ohne Niederlage, gewann sogar fünf der insgesamt sechs Partien und marschierte souverän in die Gruppenphase.
  • :
    Galatasaray musste im Gegensatz zu den Belgiern nicht durch die Qualifikation und konnte sich zu Beginn der Saison nur auf die heimische Liga konzentrieren. Das funktionierte allerdings nur so semi-gut, da aus vier Spielen nur sieben Punkte eingesackt werden konnten. Trotz der Verpflichtung von Falcao lief es in der Offensive bislang noch nicht so wirklich rund, sodass heute abzuwarten bleibt, wie die Türken in der Fremde auftreten werden.
  • :
    Wir befinden uns in der Gruppe B, wo es später am Abend der FC Bayern München noch mit Roter Stern Belgrad zu tun bekommt. Für weitere prominente Besetzung dieser Gruppe sorgen die Spurs. Der letztjährige Champions-League-Finalist sicherte sich die erneute Teilnahme an der Gruppenphase als Vierter der Premier League.
  • :
    Auf Seiten der Gäste gibt es nach dem vergangenen Wochenende ebenfalls fünf Umstellungen. Danny Rose, Serge Aurier (beide nicht im Kader), Moussa Sissoko, Heung-min Son und Érik Lamela (alle Bank) räumen ihren Platz. Dafür rücken Davinson Sánchez, Ben Davies, Dele Alli, Lucas und Tanguy NDombèlé in Tottenhams Anfangsformation.
  • :
    Im Vergleich zum letzten Punktspiel in der Super League nimmt Pedro Martins fünf Veränderungen vor. Anstelle von Leonardo Koutris (nicht für die Championd League gemeldet), Pape Cissé (nicht im Kader), Mady Camara, Lazar Ranđelović und Youssef El-Arabi (alle Bank) rücken Rúben Semedo, Kostas Tsimikas, Andreas Bouchalakis, Georgios Masouras und Guilherme in der Startelf der Gastgeber.
  • :
    Vor dem Spiel äußerte sich Coach Clement positiv über den kommenden Gegner: "Galatasaray besitzt einen starken Kader. Sie haben sehr erfahrene Spieler in der Mannschaft und konnten sich mit Falcao weiter verstärken." Dennoch werden die Hausherren auf die eigene Stärke vertrauen, sind die Brügge-Akteure doch schon seit zehn Heimspielen ungeschlagen. Auch mit Mignolet steht im eigenen Kader ein Spieler, der schon ausreichend internationale Erfahrung vorweisen kann.
  • :
    Brügge ging in den letzten sieben Spielen nicht als Verlierer vom Platz und liegt in der belgischen Liga aktuell auf dem zweiten Platz. In der Qualifikation für die Champions League traf der Club auf LASK Linz. In zwei Partien setzten sich die Belgier in der Summe mit 3:1 durch, da im Hinspiel in Österreich mit 1:0 gewonnen werden konnte, während das Duell vor heimischer Kulisse mit 2:1 ebenfalls siegreich bestritten werden konnte.
  • :
    Herzlich willkommen zur Champions League am Mittwoch! In der Königsklasse wird heute der Spielbetrieb in den Gruppe A bis D aufgenommen. Eine der Partien, die um 18:55 Uhr angepfiffen werden, bestreiten Olympiakos Piräus und Tottenham Hontspur gegeneinander.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 1. Spieltag der Champions League in der Gruppe A. Ab 18:55 Uhr duellieren sich die zwei Vereine um die ersten drei Zähler.
Anzeige