Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

21:00Ajax AmsterdamAJAAjax Amsterdam1:1Juventus TurinJUVJuventus Turin
21:00Manchester UnitedMUNManchester United0:1FC BarcelonaFCBFC Barcelona

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Barcelona gewinnt ein enttäuschendes Viertelfinalhinspiel der UEFA Champions League beim Manchester United FC mit 1:0 und legt damit eine gute Grundlage, erstmals seit vier Jahren in die Vorschlussrunde einzuziehen. Nach ihrem auf einem von Suárez erzwungenen Shaw-Eigentor (12.) basierenden 1:0-Vorsprung, den sie trotz eines deutlichen Leistungsabfalls in die Pause genommen hatten, gelang es den Katalanen auch in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit nicht, Kontrolle auszuüben, da sie sich weiterhin viele ungenaue Aufbaupässe erlaubten und im defensiven Felddrittel immer wieder in Bedrängnis gerieten. United konnte daraus allerdings kein Kapital schlagen, präsentierte sich in Sachen Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft nicht auf der Höhe. Nach einer guten Stunde wurde die Mannschaft von Ernesto Valverde aktiver und sorgte mit längeren Ballbesitzphasen für deutlich mehr Ruhe im Old Trafford. In Sachen nennenswerter Abschlüsse sprangen für den spanischen Vertreter ein Suárez-Schuss an das rechte Außennetz (65.) und ein flacher, abgefälschter Messi-Freistoß, den De Gea entschärfte (83.) heraus. Das Solskjær-Team war in der Schlussphase nicht dazu bereit, größere Risiken einzugehen, um die Wahrscheinlichkeit des Ausgleichstors zu erzielen. Es traut sich nach der Aufholjagd in Paris sicherlich zu, auch in Katalonien für Furore zu sorgen, auch wenn sich Barça vor eigenem Publikum wohl nicht noch einmal so nachlässig präsentieren dürfte. Vor dem Rückspiel am nächsten Dienstag im Camp Nou empfängt der Manchester United FC in der Premier League den West Ham United FC; für den FC Barcelona steht eine Auswärtspartie bei der SD Huesca an. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Fazit:

    Ein intensives Spiel geht ohne Sieger, aber dank des Auswärtstores von Cristiano Ronaldo mit einem leichten Vorteil für Juventus Turin zu Ende. Ajax Amsterdam und Juventus Turin trennen sich 1:1 und haben Werbung für das Rückspiel am kommenden Dienstag gemacht. Nach Ajax Chancenwucher in der ersten Hälfte köpfte Cristiano Ronaldo die Alte Dame unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff in Führung. Direkt nach der Halbzeit nach exakt 31 Sekunden war Juves Führung schon wieder futsch, da David Neres den verdienten Ausgleich für Amsterdam erzielen konnte. In der Folge zeigte Ajax mehr Initiative, Turin beschränkte sich lange Zeit auf die Spielverwaltung. Fünf Minuten vor Ende, als das junge Amsterdamer Team mit den Kräften schon fast am Ende war, hatte Douglas Costa dann aber die Führung auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten. Kurz vor Schluss hätte wiederum Amsterdam fast noch den Siegtreffer erzielt: Dušan Tadićs abgefälschter Schuss ging knapp vorbei. Ein rasanter Fußballabend geht zu Ende, in sechs Tagen treffen beide Mannschaften im Juventus-Stadium schon wieder aufeinander. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Ernesto Valverde dreht ein letztes Mal an der Uhr. Die angezeigte Extrazeit ist schon um.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC Barcelona: Carles Aleñá
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC Barcelona: Busquets
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Barcelona lässt die Red Devils gar nicht mehr an den Ball kommen - eine Minute der Nachspielzeit ist bereits verstrichen.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Jurgen Ekkelenkamp (AFC Ajax)
    Nach der Ecke von Ajax setzt Juventus zu einem finalen Konter an. Jurgen Ekkelenkamp reißt sicherheitshalber Cristiano Ronaldo zu Boden. Diese Gelbe Karte war ein Dienst für die Ajax-Mannschaft, dass der 19-Jährige dafür verwarnt werden muss, ist aber auch klar.
  • 90'
    :
    Massimiliano Allegri scheint mit dem Unentschieden zufrieden zu sein und nimmt Zeit von der Uhr: Sami Khedira kommt für Federico Bernardeschi in den letzten Sekunden in die Partie.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Sami Khedira
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Federico Bernardeschi
  • 90'
    :
    Fast die Führung für Ajax - durch ein Eigentor! Ziyech passt zu Tadić, der am Elfmeterpunkt aus dem Stand abzieht. Rugani wird angeschossen, Szczęsny ist schon nach links unterwegs, der Ball geht aber rechts am Tor vorbei.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    180 Sekunden soll der Nachschlag im Old Trafford betragen.
  • 88'
    :
    Andreas Pereira und Young schlagen zwar weitere der raren guten Flanken in den Gästestrafraum, doch Piqué und Co. ist über den Luftweg nicht beizukommen.
  • 90'
    :
    Gelingt einem Team noch der Lucky Punch? Die Hälfte der Nachspielzeit ist abgelaufen.
  • 90'
    :
    João Cancelo hat auf der rechten Seite wieder Platz und flankt scharf in die Mitte, wo Cristiano Ronaldo lauert. Onana taucht aber ab und kann die Flanke abfangen.
  • 90'
    :
    Drei Minuten zeigt der Vierte Offizielle Tasos Sidiropoulos an Nachspielzeit an.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88'
    :
    João Cancelo flankt von der rechten Seite in den Strafraum, Onana hat den Ball erst im Nachfassen, hält ihn dann aber fest.
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Chris Smalling (Manchester United)
    Smalling greift Suárez im Luftduell mit der linken Hand auf dessen linke Schulter. Der Uruguayer täuscht einen Schlag vor. Darauf fällt der Unparteiische hinein und verwarnt den United-Akteur.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Manchester United: Andreas Pereira
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Manchester United: Marcus Rashford
  • 84'
    :
    Kann United für eine späte Drangphase sorgen? Aus Heimsicht geht seit der Stundenmarke nur noch wenig im Vorwärtsgang; eine echte Ausgleichschance hat es nach der Pause bisher nicht gegeben.
  • 87'
    :
    Rächt es sich jetzt, dass Ajax so lange Powerplay gespielt hat? Juventus ist immer mal für ein spätes Tor gut, das hat spätestens Douglas Costa eben unter Beweis gestellt.
  • 85'
    :
    Douglas Costa trifft den Pfosten! Juventus kommt fünf Minuten vor dem Ende zu seiner ersten Torchance im zweiten Durchgang und geht fast erneut in Führung! Douglas Costa schüttelt Joël Veltman ab und zieht wuchtig mit dem linken Vollspann ab. André Onana kann nur noch dem Ball hinterherschauen. Das Leder klatscht an den Pfosten und springt von dort zurück ins Spiel.
  • 83'
    :
    ... Messi erhöht beinahe auf 0:2! Seine flache Ausführung rutscht unten durch die Mauer und wird von Busquets von der halbrechten auf die halblinken Ecke abgefälscht. De Gea kann die Richtung noch ändern und hält den Ball fest.
  • 82'
    :
    Pogba steigt Semedo knapp vor der halbrechten Strafraumkante auf den rechten Fuß...
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Miralem Pjanić (Juventus)
    Miralem Pjanić klammert gegen David Neres und wird von Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande verwarnt.
  • 83'
    :
    Was wäre das für eine Geschichte geworden, Ekkelenkamp hat die Führung auf dem Fuß! Ziyech passt zu Tadić, der das Leder erneut kontrolliert und weiterpasst zu Ekkelenkamp. Der Chamnpions-League-Debütant schießt aus rund zwölf Metern aufs Tor, aber Szczęsny ist hellwach und kann den Ball reaktionsschnell zur Seite abwehren.
  • 80'
    :
    Rashford gibt eine der wenigen präzisen Hereingaben nach innen, flankt von links mit viel Effet vor den langen Pfosten. Vor dem lauernden Lingard klärt Lenglet in höchster Not per Kopf.
  • 82'
    :
    Ajax gönnt sich eine Verschnaufpause und lässt Juventus kommen. Bisher wissen die Italiener das aber noch nicht zu nutzen.
  • 79'
    :
    Nach Anspiel von Messi hat Sergi Roberto auf der rechten Strafraumseite sehr viel Platz. Er geht seine Optionen viel zu lange durch; sein Versuch eines Rückpasses zum Argentinier ist leicht auszurechnen und wird von Lindelöf abgefangen.
  • 80'
    :
    Douglas Costa setzt sich auf der linken Seite durch und hält den Ball mit viel Tempo im Spiel. Seine Flanke geht dann aber genau aufs Tor und ist halb Flanke, halb Schuss. Damit hat Onana gar keine Probleme, der Kameruner, der bei Barcelona ausgebildet wurde, fängt das Leder sicher.
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Jesse Lingard (Manchester United)
    Das eingewechselte Eigengewächs begeht im Mittelfeld gegen Vidal ein Allerweltsfoul. Bei Referee Rocchi sind die Gelben Karten gerade ziemlich locker.
  • 75'
    :
    Mit Lingard bringt Solskjær einen weiteren frischen Mann für den Angriff. Mit Dalot nimmt er den Spieler herunter, der kurz vor der Pause den Ausgleich auf dem Fuß hatte.
  • 77'
    :
    Knapp eine Viertelstunde ist noch zu spielen, Ajax ist der Führung optisch näher als Turin. Dass das aber nichts zu heißen hat, hat das 1:0 in der ersten Hälfte gezeigt.
  • 75'
    :
    Paulo Dybala ersetzt Blaise Matuidi, der vom Platz humpelt und sich offenbar verletzt hat. Auch Ajax wechselt und Erik ten Hags Tausch kommt überraschend: Für Routinier Lasse Schöne kommt mit dem zentralen Mittelfeldspieler Jurgen Ekkelenkamp ein 19-Jähriger in die Partie, der in dieser Saison erst 17 Minuten in der Eredivisie absolviert hat und sonst im Jugendteam beziehungsweise in der zweiten Mannschaft der Amsterdamer zum Einsatz kommt.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Manchester United: Jesse Lingard
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Manchester United: Diogo Dalot
  • 73'
    :
    United bekommt mehr Gegenwehr im Mittelfeld und kommt damit nicht gut zurecht. Barcelona sorgt für ausgeglichene Verhältnisse, schiebt den Schwerpunkt des Geschehens in die mittleren Rasenregionen und ist natürlich immer in der Lage, ein Tor zu erzielen.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei AFC Ajax: Jurgen Ekkelenkamp
  • 75'
    :
    Auswechslung bei AFC Ajax: Lasse Schöne
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Paulo Dybala
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Blaise Matuidi
  • 73'
    :
    Mit Paulo Dybala macht sich eine weitere Offensivkraft bei Juventus bereit. Massimiliano Allegri gefällt offenbar nicht, was seine Mannschaft in diesem zweiten Durchgang im Sturm anbietet. Der Chancenzettel ist auf Seiten Turins seit Wiederanpfiff noch leer.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Arturo Vidal (FC Barcelona)
    Vidal kommt im linken Mittelfeld zu spät gegen Fred und macht keine Anstalten, zurückzuziehen. Er trifft den Brasilianer nicht wirklich hart, doch die fehlende Rücksicht veranlasst den Unparteiischen dazu, den Chilenen zu verwarnen.
  • 70'
    :
    ... Rashford führt erneut mit dem rechten Spann aus. Wegen starker Rücklage rauscht das Leder meterweit über ter Stegens Kasten.
  • 69'
    :
    Vidal bringt Pogba im defensiven Zentrum gut zehn Meter vor dem Sechzehner zu Fall und verursacht einen Freistoß in gefährlicher Lage...
  • 72'
    :
    Klasse Spielzug von Ajax: Tadić chippt den Ball über die Abwehr. Van de Beek rauscht heran, verpasst aber knapp und kommt nicht mehr an das Leder.
  • 69'
    :
    Der wirkungslose Lukaku verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Erster Joker auf Seiten der Hausherren ist der wendige Martial.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Lasse Schöne (AFC Ajax)
    Lasse Schöne unterbindet einen Turiner Konter mit einer rustikalen Grätsche gegen Federico Bernardeschi. Das hat Gelb zur Folge.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Manchester United: Anthony Martial
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Manchester United: Romelu Lukaku
  • 67'
    :
    Ernesto Valverde nimmt einen Doppelwechsel vor: Coutinho und Arthur werden durch Vidal und Sergi Roberto ersetzt.
  • 68'
    :
    Juventus kann sich etwas befreien und das Spiel in Ajax Hälfte verlagern. Gefahr erzeugen die Turiner aber keine.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei FC Barcelona: Sergi Roberto
  • 66'
    :
    Auswechslung bei FC Barcelona: Arthur
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC Barcelona: Arturo Vidal
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC Barcelona: Coutinho
  • 65'
    :
    Suárez an das Außennetz! Semedo spielt am rechten Strafraumeck steil auf den Uruguayer durch. Der zieht aus vollem Lauf, gut 13 Metern und spitzem Winkel in Richtung kurzer Ecke ab. Er verfehlt das Aluminium um gut einen halben Meter.
  • 66'
    :
    Ajax bleibt dran! Van de Beek zieht von der rechten Seite ab und de Jong müsste in der Mitte nur noch die Fußspitze reinhalten, um die Führung zu erzielen. Stattdessen ist der 21-Jährige zu überrascht und kommt zu spät. Szczęsny kann den nicht sonderlich druckvollen Schuss von van de Beek entschärfen.
  • 64'
    :
    Erstmals nach der Pause drückt Barcelona die Hausherren an den Strafraum und tastet die Abwehrkette wie in der ersten Viertelstunde des Abends nach Lücken ab. Es wird gerade wieder deutlich ruhiger im Old Trafford.
  • 65'
    :
    Für Ziyech ist es aktuell zum Verzweifeln: Jetzt bekommt der Marokkaner, der in der Liga in 24 Spielen 15 Tore und 13 Vorlagen erzielt hat, den Ball von Tadić vorgelegt, aber Ziyech wartet zu lange. Sein Schuss wird vom herangrätschenden Alex Sandro abgefangen.
  • 61'
    :
    Die Solskjær-Truppe bleibt das bessere Team, ohne gegen den Spitzenreiter der Primera División ein wirklich tolles Spiel zu machen. In den gegnerischen Strafraum schafft sie es vornehmlich über hohe Young-Hereingaben von rechts; in Sachen Lufthoheit haben Piqué und Co. aber die geringsten Probleme.
  • 64'
    :
    Schöne schießt aus der Distanz, der Ball wird zur Ecke abgefälscht. Die tritt der Däne von der rechten Seite selbst und findet in der Mitte den Kopf von David Neres, der aber nicht genug Druck hinter den Ball bekommt. Szczęsny packt sicher zu und hält die Kugel fest.
  • 62'
    :
    Van de Beek legt ab zu Ziyech, der an der rechten Strafraumkante viel Platz hat. Allerdings rutscht dem 26-Jährigen der Ball komplett vom Fuß und geht sogar noch neben die Eckfahne ins Seitenaus.
  • 60'
    :
    Erster Wechsel der Partie: Ein ehemaliger Bundesligaprofi geht, ein anderer kommt: Für den früheren Wolfsburger und Münchener Mario Mandžukić, der heute blass blieb, ist nun Douglas Costa dabei, der mit den Bayern zweimal Deutscher Meister und einmal Pokalsieger wurde und im Sommer für 40 Millionen von der Isar nach Piemont wechselte. In der Champions League ist der Brasilianer in dieser Saison noch ohne Torbeteiligung.
  • 58'
    :
    Fred zieht aus zentralen 21 Metern mit dem linken Spann ab, nachdem sich das Valverde-Team den nächsten Fehlpass im Aufbau geleistet hat. Piqué stellt sich dem Schuss in den Weg und erspart ter Stegen damit die Arbeit.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Douglas Costa
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Mario Mandžukić
  • 59'
    :
    Es ist das Spiel, das so schon in der ersten Hälfte geboten wurde. Ajax sucht die Lücke und setzt Juventus immer wieder unter Druck. Turin lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und verteidigt ruhig.
  • 56'
    :
    Barcelona bleibt es weiterhin verwehrt, die Hektik aus dem Spiel zu halten, die zweifellos den Red Devils in die Karten spielt. Der Gast schafft es kaum noch sauber über die Mittellinie. Zu diesem Zeitpunkt verhindert nur die fehlende Torgefahr der Hausherren den Ausgleich.
  • 57'
    :
    Dušan Tadić bekommt den Ball im Strafraum, dribbelt sich aber gegen Leonardo Bonucci und Daniele Rugani fest und verliert das Leder.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Frenkie de Jong (AFC Ajax)
    Frenkie de Jong verleirt den Ball und unterbindet den anschließenden Konter, indem er Rodrigo Bentancur zu Boden reißt. Für das taktische Foul gibt es die Gelbe Karte.
  • 53'
    :
    Nach einem Freistoß von der linken Seite grätschen Bentancur und Cristiano Ronaldo am Ball vorbei. Sofort bildet sich um Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande eine Traube von Juventus-Spielern, die einen Elfmeter fordern. In der Tat: Tagliafico hatte seine Arme an Bentancur. Allerdings findet der Spanier diesen Kontakt nicht elfmeterwürdig. Das ist nachvollziehbar, ein Strafstoß wäre aber auch keine Fehlentscheidung gewesen.
  • 53'
    :
    Rashford verzieht! Ter Stegen faustet eine Young-Flanke an der mittigen Fünferkante direkt vor die Füße des Achtelfinalhelden. Der will unbedrängt aus zentralen zwölf Metern direkt per Seitfallzieher abnehmen, doch anstatt mit dem Spann trifft er die Kugel mit dem Schienbein und befördert die Kugel klar rechts vorbei.
  • 50'
    :
    ... der MUFC-Kapitän flankt mit viel Effet weit vor den kurzen Pfosten. Lindelöf kommt angelaufen, unterläuft das Spielgerät allerdings deutlich.
  • 51'
    :
    Die Amsterdamer Arena steht Kopf, denn der Ball liegt im Tor! Allerdings stand David Neres beim Pass von Tadić einen halben Meter im Abseits und wird zurückgepfiffen.
  • 49'
    :
    Young holt über rechts gegen Alba einen Eckball heraus...
  • 50'
    :
    Die Johan Cruijff ArenA ist voll da, die Zuschauer stehen und peitschen ihr Tema nach vorne. Und die Rot-Weißen haben richtig Lust auf Offensive, das ist ihnen anzumerken.
  • 48'
    :
    Weder Ole Gunnar Solskjær noch Ernesto Valverde haben in der Halbzeit personelle Änderungen vorgenommen. Mit Mata, Lingard, Andreas Pereira und Martial hat der norwegische Heimcoach noch vier offensive Alternativen in der Hinterhand.
  • 48'
    :
    Fast dreht Ajax das Spiel! Nicolás Tagliafico zieht von der Strafraumgrenze aus ab und trifft nur das Außennetz. Allerdings wäre Wojciech Szczęsny wohl auf dem Posten gewesen.
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit Hinspielhalbzeit zwei! Der FC Barcelona ist im Old Trafford weit davon entfernt, über den Dingen zu stehen, obwohl die Anfangsphase aus Gästesicht sehr erfreulich verlief. Nach etwa 20 Minuten hat der Favorit seine Passwege nicht mehr zuverlässig bespielt und schien mental nicht immer ganz auf der Höhe zu ein. Sollte sich das nach dem Seitenwechsel fortsetzen, hat United noch eine gute Chance, zumindest mit einem ausgeglichenen Ergebnis nach Katalonien zu reisen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Tooor für AFC Ajax, 1:1 durch David Neres
    Was für ein Auftakt in diese zweite Halbzeit! David Neres schießt Ajax 31 Sekunden nach Wiederanpfiff zum Ausgleich! Vorausgeht ein Fehler von dem Mann, der die Führung eingeleitet hat: João Cancelo. Dem Portugiesen verspringt der Ball, den er nach einer Flanke von Daley Blind aus der Luft pflücken wollte. David Neres ist sofort zur Stelle, schnappt sich die Kugel und sprintet in den Strafraum. Dort schlenzt er den Ball mit rechts in den rechten oberen Torwinkel.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Amsterdam, Dušan Tadić hat für die Hausherren angestoßen. Gewechselt wurde zur Pause noch nicht.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:

    Direkt nach dem Treffer bittet Carlos del Cerro Grande zur Pause, in der Juventus Turin dank des genesenen Cristiano Ronaldo eine 1:0-Führung mit in die Kabine nimmt. Schon nach zwei Minuten hätten die Gäste durch den auffälligsten Turiner, Federico Bernardeschi, in Führung gehen können, der 25-Jährige zielte aber zu hoch. Anschließend riss Ajax das Heft an sich und zauberte phasenweise. Hakim Ziyech (6.), David Neres (18.) und Donny van de Beek (25.) ließen hochkarätige Chancen liegen. Juventus blieb trotz dieser dicken Möglichkeiten seiner Spielweise treu, die Alte Dame ließ sich nicht aus der Reserve locken. Als Ajax mit den Gedanken schon in der Pause war, schlug Turin im Stile einer Spitzenmannschaft eiskalt zu. Ein intensives, temporeiches und packendes Spiel macht eine kurze Pause, auf den zweiten Durchgang darf man sich aber schon freuen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Barcelona führt zur Pause des CL-Viertelfinalhinspiels beim Manchester United FC mit 1:0. Die Katalanen begannen mit einer sehr hohen Ballbesitzquote und schnappten sich mit ihrem ersten Vorstoß in den gegnerischen Strafraum den Führungstreffer: Nach butterweicher Messi-Flanke vor den rechten Pfosten wurde Suárez‘ Kopfball von Shaw aus kurzer Distanz in den eigenen Kasten verlängert (12.). In der unmittelbaren Phase danach hielt die Valverde-Truppe ihre Dominanz, verlor dann aber schnell ihre Passpräzision und ließ die zunächst zaghaft auftretenden Red Devils ins Spiel kommen. Abgesehen von ein paar Schüssen aus der zweiten Reihe sowie einem engen Strafraumduell zwischen Piqué und McTominay (29.), das auch zu einem Strafstoß hätten führen können, brachte das Solskjær-Team ter Stegens Kasten aber zunächst nicht Bedrängnis. Nachdem Coutinho auf der Gegenseite aus heiterem Himmel am hervorragend parierenden De Gea gescheitert war (37.), hatte Dalot für United eine große Gelegenheit zum Ausgleich, doch sein unbedrängter Kopfball aus fünf Metern war eine schlechte Mischung aus Abschluss und Vorlage und verpasste das Gästetor deutlich. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Nach Hackenanspiel von Coutinho zieht Suárez aus halblinken 14 Metern etwas überhastet und eigensinnig mit links ab. Das Spielgerät rauscht weit rechts am Ziel vorbei.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
  • 45'
    :
    Tooor für Juventus, 0:1 durch Cristiano Ronaldo
    Auf einmal führen die Gäste! Cristiano Ronaldo erzielt seinen 125 Treffer in der Champions League und leitet die Chance selbst ein, indem er im Mittelfeld den Ball zu João Cancelo passt. Die portugiesische Co-Produktion führt zum Erfolg: Der Rechtsverteidiger flankt in den Strafraum, wo sich niemand für Cristiano Ronaldo zuständig fühlt. Aus sechs Metern köpft CR7 trocken ins linke Toreck ein. 1:0 für Juventus!
  • 43'
    :
    Alba erarbeitet auf links gegen Young einen Eckball für den Gast. Nach kurzer Ausführung setzt sich der Gast nach langer Zeit mal wieder in der gegnerischen Hälfte fest.
  • 42'
    :
    Lasse Schöne schießt einen Freistoß aus 23 Metern deutlich neben das Tor. Da hätte der Däne mehr raus machen können.
  • 40'
    :
    Dalots Kopfball aus bester Lage ist katastrophal! Nach Rashfords Flanke vom rechten Strafraumeck irrt ter Stegen durch seinen Fünfmeterraum und verpasst den Ball. Dalot produziert gut fünf Meter vor dem linken Pfosten einen Stoß mit der Stirn, der wohl als Vorlage für Lukaku gedacht war. Statt auf den halbleeren Kasten fliegt die Kugel parallel zur Torlinie und damit in Richtung Seitenaus.
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Nicolás Tagliafico (AFC Ajax)
    Es gibt die erste Gelbe Karte der Partie und das ist eine mit Folgen: Nicolás Tagliafico kommt gegen Rodrigo Bentancur viel zu spät und sieht Gelb. Damit wird er in Turin gesperrt fehlen.
  • 40'
    :
    Ziyech verunglückt eine Flanke total: Tagliafico ist schon wieder vorne unterwegs, aber der Marokkaner flankt ins Toraus.
  • 37'
    :
    Bernadeschi schießt aus fünf Metern vorbei! Der Italiener ist der auffälligste Spieler bei Turin und hat das wichtige Auswärtstor auf dem Fuß. Cristiano Ronaldo legt eine Flanke per Kopf an den Fünfmeterraum ab, dort dreht sich Bernadeschi um die eigene Achse und schießt. De Ligt ist noch leicht am Ball, der knapp neben dem linken Pfosten ins Außennetz einschlägt. Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande entscheidet dennoch auf Abstoß.
  • 37'
    :
    Coutinho mit der Riesenchance zum 0:2! Suárez legt nach Querschläger von Lindelöf an der Strafraumkante für den Brasilianer ab, der sich mit einem wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann probiert. De Gea zeigt einen großartigen Reflex und pariert mit dem linken Fuß.
  • 36'
    :
    Tagliafico verpasst knapp! Van de Beek flankt von der rechten Seite an den langen Pfosten, wo sich Tagliafico in den Rücken der Abwehr geschlichen hat und herangrätscht. Das Leder verpasst der Argentinier aber um einige Zentimeter.
  • 36'
    :
    Die Mannschaften reiben sich gerade im Mittelfeld aneinander auf. Härtere Zweikämpfe haben zugenommen; mangels spielerischer Qualität sehen die Zuschauer im Old Trafford gerade keine Partie auf CL-Viertelfinalniveau.
  • 34'
    :
    Jetzt trifft Ziyech die falsche Entscheidung: Der Marokkaner wird bekommt den Ball von van de Beek und zieht aus der Distanz ab, der Schuss geht aber weit vorbei. Van de Beek war unterdessen durchgestartet und hätte auf der linken Seite Platz gehabt.
  • 33'
    :
    Messi ist zurück auf dem Rasen.
  • 32'
    :
    Jvue ist aufgewacht: Cristiano Ronaldo spielt zu Bentancur, der aus der Distanz abzieht, aber deutlich drüber schießt.
  • 32'
    :
    Nach gut 80-sekündiger Unterbrechung geht's weiter - vorerst ohne den argentinischen Superstar.
  • 30'
    :
    Die Ecke im Anschluss bringt nur eine erneute Ecke ein. Die kommt von der rechten Seite getreten und landet auf dem rechten Vollspann von Cristiano Ronaldo. Der Portugiese kann den Schuss aber nicht platzieren und die Kugel geht rund drei Meter am rechten Pfosten vorbei.
  • 30'
    :
    Messi hat nach einem Luftduell mit Smalling eine blutende Wunde auf der Nase und muss auf dem Feld behandelt werden.
  • 29'
    :
    Fast wäre es soweit gewesen, denn Bernadeschi wird von Pjanić auf die Reise geschickt. Der Italiener startet durch in Richtung Strafraum, aber de Jong geht volles Risiko und grätscht in den Ball. So lenkt der 21-Jährige, der im Sommer nach Barcelona wechselt, das Leder ins Aus.
  • 29'
    :
    War das ein strafstoßwürdiger Kontakt im Strafraum der Katalanen? McTominay legt sich die Kugel auf links rechts an Piqué vorbei und wird dann vom Verteidiger am linken Fuß getroffen. Der Video-Assistent greift allerdings nicht ein.
  • 28'
    :
    Lenglet geht am eigenen Sechzehner etwas zu ambitioniert in einen Dribbling gegen Lukaku und Pogba und lässt sich die Kugel tatsächlich abnehmen. Youngs Versuch eines Steilpasses wird daraufhin aber von Busquets abgefangen.
  • 27'
    :
    Drei richtig gute Chancen konnte Ajax somit schon verbuchen. Im eigenen Strafraum war dagegen bis auf den Abschluss von Bernadeschi noch nicht viel los. Allerdings unterscheidet das beide Teams auch: Juventus braucht für gewöhnlich nicht viele Chancen, um zu treffen.
  • 25'
    :
    Van de Beek scheitert aus elf Metern! Das gibt es doch gar nicht, Ajax betreibt Chancenwucher. Und Juventus wird sich die Augen reiben, wie einfach sich die Turiner Abwehr ausspielen lässt. Tadić behauptet erneut auf engstem Raum den Ball und passt ihn zur Seite in den Strafraum. Dort rauscht van de Beek heran, legt sich den Ball in Richtung Elfmeterpunkt vor und zieht mit links ab. Szczęsny ist geschlagen und kann nur noch zuschauen, wie das Leder ganz knapp am linken Pfosten vorbeirauscht.
  • 25'
    :
    United verzeichnet mittlerweile deutlich größere Spielanteile. In einem ziemlich zerfahrenen Match vermittelt der Gast im Aufbau nicht immer den konzentriertesten Eindruck und ist weit von der Dominanz der Anfangsphase entfernt.
  • 23'
    :
    Aktuell läuft Juve die Niederländer früher an und stört den Spielaufbau schon in deren Hälfte. Ajax sucht die Lücke, findet sie aber nicht.
  • 22'
    :
    Rashford zieht von halblinks nach innen und feuert aus vollem Lauf und gut 22 Metern mit dem rechten Spann in Richtung des Gästegehäuses. Der Versuch ist etwas zu hoch angesetzt, so dass ter Stegen weiterhin auf seine erste Prüfung wartet.
  • 21'
    :
    Wie zu erwarten wirft sich Ajax bisher in diese Partie voll rein und spielt gewohnt offensiv. Juventus dagegen hält mit Disziplin und Taktik in der Defensive dagegen. Ein tolles Spiel bisher!
  • 18'
    :
    Glanzparade von Szczęsny! Ajax packt tief in die Trickkiste und spielt Hacke, Spitze, eins, zwei, drei im Juventus-Strafraum. Van de Beek behauptet das Leder im Strafraum und passt auf engem Raum zu Tadić, der mit der Hacke David Neres an der Strafraumkante in Szene setzt. Der 22-jährige Brasilianer schlenzt den Ball gefühlvoll in Richtung linkes oberes Toreck, aber Wojciech Szczęsny fliegt durch seinen Strafraum und lenkt den Ball mit der linken Hand über die Latte. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
  • 19'
    :
    Gelbe Karte für Luke Shaw (Manchester United)
    Messi ist auf dem rechten Flügel bereits an Shaw vorbei, als ihn dieser festhält. Auch hier kommt der Unparteiische Rocchi nicht umhin, Gelb zu zeigen. Für Shaw hat die Verwarnung Folgen: Er fehlt im Rückspiel am Dienstag.
  • 19'
    :
    Den fälligen Freistoß aus etwa 25 mittigen Metern will Fred mit dem linken Innenrist in den Maschen unterbringen. Seine Ausführung ist viel zu niedrig angesetzt und wird von der rot-schwarzen Mauer geblockt.
  • 18'
    :
    Gelbe Karte für Busquets (FC Barcelona)
    Die Gäste bringen sich durch ungenaue Anspiele am eigenen Sechzehner selbst in Bedrängnis. Als Pogba plötzlich in bester Lage vor der letzten Linie aufzutauchen droht, wird er von Busquets an der Schulter zu Boden gerissen. Damit ist die erste Gelbe Karte der Partie fällig.
  • 15'
    :
    Das Gegentor ist im Old Trafford zumindest vorerst ein Stimmungskiller. Das Valverde-Team kombiniert auch in der Folge ohne Unterlass und hat dabei meist alle Red Devils vor sich - die Hausherren müssen aktiver werden, um heute etwas zu reißen.
  • 16'
    :
    Veltman kommt gegen Matuidi zu spät. Es gibt Freistoß für Juventus nahe der linken Seitenlinie. Der wird an den zweiten Pfosten getreten, wo allerdings kein Turiner steht.
  • 15'
    :
    Allerdings scheint sich de Ligt bei seiner Rettungsaktion wehgetan zu haben. Das Toptalent sitzt auf dem Boden und hält sich den Fuß. Dann steht er aber von alleine auf, es kann weitergehen.
  • 14'
    :
    Bernadeschi hat die Seite gewechselt und nimmt über links Tempo auf. Der ehemalige Florentiner ist schon im Strafraum, als de Ligt zu einer rustikalen Grätsche ansetzt und den Ball ins Aus befördert. Die Ecke bringt Juve nichts ein.
  • 12'
    :
    Nächster Abschluss von Ziyech! Matuidi rutscht im Mittelfeld weg und sofort rollt der Ajax-Express an. Schöne schnappt sich die Kugel und passt zu Ziyech, der das Leder vor sich hertreibt, zu Tadić passt, der wieder zurückpasst. Ziyech zieht aus der Distanz ab, aber Szczęsny ist unten und packt sicher zu.
  • 12'
    :
    Tooor für FC Barcelona, 0:1 durch Luke Shaw (Eigentor)
    Die Katalanen gehen in der ersten Viertelstunde in Führung! Messi kommt nach einem hohen Anspiel in das Sechzehnerzentrum zwar weit nach links ab, flankt aber dann blind vor den langen Pfosten. Suárez nickt aus spitzem Winkel gegen De Geas Laufrichtung in Richtung linker Ecke; Shaw fälscht aus kurzer Distanz ins eigene Netz ab. Daraufhin geht die Fahne des Linienrichters wegen einer mutmaßlichen Abseitsstellung zunächst hoch, doch nach Kontakt mit dem Video-Assistenten zählt der Treffer.
  • 10'
    :
    Juventus verschiebt seine Abwehrreihen dicht an den Strafraum heran und deckt die Gegenspieler konsequent. Ajax versucht immer wieder Tempo aufzunehmen, muss aber stets wieder abdrehen, weil die Räume zu sind.
  • 11'
    :
    Barcelona beginnt mit einer sehr hohen Ballbesitzquote und hält den Schwerpunkt des Geschehens mit vielen kurzen Passen jenseits der Mittellinie. United steht in der letzten Linie bisher aber sicher und lässt die Gäste nicht in ihren Sechzehner eindringen.
  • 8'
    :
    Ter Stegen ist gerade noch rechzeitig zur Stelle, nachdem Rashford steil in den linken Halbraum geschickt worden ist. Er ist gut fünf Meter vor seinem Sechzehner zur Stelle und klärt in die Füße von Nélson Semedo.
  • 8'
    :
    Auf einmal ist es ein ganz anderes Spiel. Juve schwimmt in der Defensive und selbst Cristiano Ronaldo muss am eigenen Strafraum mitverteidigen. Ajax hat den Respekt der ersten Minuten abgelegt und zieht jetzt sein schnelles Kombinationsspiel auf.
  • 6'
    :
    Ziyech schießt ans Außennetz! Die Amsterdamer Arena ist zum ersten Mal richtig elektrisiert, denn Ajax verbucht die erste Chance. Und was für eine! Nach dem missglückten Seitenwechsel von João Cancelo geht es ganz schnell. Ziyech bekommt den Einwurf, passt zu Tadić, der in gewohnter Manier mit dem Rücken zum Tor stehend blind zurückpasst. Ziyech zieht von der Strafraumgrenze aus ab und verfehlt den rechten Pfosten haarscharf. Das Leder geht nur ans Außennetz.
  • 6'
    :
    Auffällig ist aber auch, dass sich Juventus schon in dieser frühen Phase der Partie viele Ungenauigkeiten leistet. Wojciech Szczęsny schießt einen Ball ins Aus, wenig später misslingt João Cancelo ein Seitenwechsel gar nicht und der Ball geht erneut ins Aus.
  • 6'
    :
    Ernesto Valverde setzt nach dem 2:0-Heimsieg gegen den Club Atlético de Madrid ebenfalls auf eine neue Kraft. Auf der rechten Abwehrseite bekommt Nélson Semedo den Vorzug vor Sergi Roberto.
  • 5'
    :
    ... Rashford probiert es aus gut 24 Metern direkt mit dem rechten Spann, visiert den linken Winkel an. Ter Stegen hebt zwar sicherheitshalber ab, doch die Kugel ist letztlich etwas zu weit links angesetzt.
  • 4'
    :
    Die ersten Minuten gehören komplett den Turinern. Ajax bekommt den Ball kaum, Juventus baut ruhig auf.
  • 4'
    :
    McTominay wird im Rahmen des ersten Vorstoßes der Hausherren im halbrechten Offensivkorridor von einer rücksichlosen Grätsche durch Busquets niedergestreckt. Der Sünder kommt ohne Verwarnung davon...
  • 2'
    :
    Fast die Führung für Juve! Bernardeschi zieht von der Mitte auf die halblinke Seite und schließt satt mit dem rechten Vollspann ab. Das Leder streicht über die Latte. 105 Sekunden waren gerade gespielt und fast hätte es das erste Mal gescheppert im Tor von André Onana.
  • 3'
    :
    Ole Gunnar Solskjær hat im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage beim Wolverhampton Wanderers FC eine personelle Änderung genommen. Anstelle von Jesse Lingard, der auf der Bank Platz nimmt, beginnt Marcus Rashford.
  • 2'
    :
    ... Coutinhos flache Ausführung wird zur nächsten Ecke geklärt. Diesmal spielt er kurz zu Arthur. Einen Weg in den Sechzehner finden die Katalanen aber auch nach dieser Variante noch nicht.
  • 2'
    :
    Eine erste Flanke von Miralem Pjanić geht ins Nirgendwo. Das hat einen höhnischen Aufschrei des Publikums zur Folge, das in den ersten Sekunden des Spiels ordentlich Stimmung macht.
  • 1'
    :
    Alba holt nach 52 Sekunden über links gegen Young einen Eckball heraus...
  • 1'
    :
    Federico Bernardeschi hat für Juventus Turin angestoßen, der Ball rollt in der Johan Cruijff ArenA. Die Zuschauer haben die beiden Teams mit einer stadionumfassenden Choreografie empfangen.
  • 1'
    :
    United gegen Barcelona – das Viertelfinalhinspiel im Old Trafford ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Ashley Young entscheidet die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Lionel Messi für sich. Damit stoßen die Gäste an.
  • :
    Als gäbe es bei beiden Teams nicht schon genug Madrid-Bezug wird die Partie heute von einem Madrilenen geleitet: Der 43-Jährige Carlos del Cerro Grande ist für die Fairness auf dem Rasen verantwortlich und wird an den Seitenlinien von Juan Carlos Yuste und Roberto Alonso unterstützt. Videoschiedsrichter ist Alejandro Hernández. Als Vierter Offizieller ist der Grieche Tasos Sidiropoulos im Einsatz.
  • :
    Die Hymne der Königsklasse ertönt.
  • :
    Unterschätzen wird Turin die Hausherren nicht, dazu hat sich Ajax in den letzten Spielen zu viel Respekt erkauft. „Ajax ist ein wirklich starkes Team. Sie haben so viele junge Spieler mit so viel Talent, wir müssen sehr vorsichtig sein“, warnte Juve-Verteidiger João Cancelo. Trainer Massimiliano Allegri stellte fest: „Ajax hat ein starkes Team, hat Real Madrid ausgeschaltet, auf einer Stufe mit den Bayern gespielt und verfügt über viel Technik. Wir werden ein strukturiertes Spiel zeigen müssen, denn es wird eine sehr offene Partie, die kaum 0:0 enden wird.“
  • :
    Vor 74000 Zuschauern betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen. United trägt rot-schwarze Trikots und weiße Hosen; Barcelona präsentiert sich in neongelber Kleidung.
  • :
    „Es wurde eine gute Balance zwischen jungen Spielern, Spielern mittleren Alters und älteren Spielern gefunden. Das ist eine Erklärung für unseren Erfolg“, meinte Erik ten Hag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Nach Angst vor Turin klangen seine Aussagen nicht. „Es ist ein weiteres großes Hindernis, das wir nach den Bayern und Real überwinden müssen“, meinte der 49-Jährige und weiter: „Mit der richtigen Balance im Team ist es auch möglich, gute Ergebnisse auf europäischer Spitzenebene zu erzielen.“
  • :
    Die Euphorie kennt bei den niederländischen Hauptstädtern derzeit dennoch keine Grenzen. Nach der Sensation in der Champions League trumpfte das Team von Trainer Erik ten Hag und dessen Co-Trainer Alfred Schreuder, der ab der kommenden Saison die TSG 1899 Hoffenheim trainieren wird, auch in der Eredivisie auf. Am Samstag übernahm Ajax nach einem 4:1-Sieg bei Willem II erstmals in dieser Saison die Tabellenführung, die zuvor 26 Spieltage in Folge die PSV Eindhoven innehatte. Auch im Pokal sieht es nach einem Titel aus: Dort steht Ajax im Finale gegen Willam II.
  • :
    Auf einen Schlüsselspieler muss Erik ten Hag heute allerdings verzichten: Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui fehlt gelbgesperrt. Das ist besonders bitter, denn der 21-Jährige wäre für die Bewachung von Cristiano Ronaldo zuständig gewesen. So muss Joël Veltman die Aufgabe lösen. Der 27-Jährige gehört zwar zu den erfahrenen Spielern im Team, verpasste aber fast die gesamte bisherige Saison aufgrund eines Kreuzbandrisses. Nur 193 Minuten sammelte in fünf Spielen in der Eredivisie. Heute wartet direkt eine richtig harte Prüfung auf Joël Veltman.
  • :
    Mit der Regeldurchsetzung des Duells der Vertreter aus der Premier League und der Primera División hat die UEFA ein italienisches Schiedsrichtergespann beauftragt, das von Gianluca Rocchi angeführt wird. Der 45-jährige Florentiner pfeift seit 2004 in der Serie A, ist seit 2010 in der Champions League unterwegs und leitete drei Begegnungen bei der Weltmeisterschaft 2018. Die Linienrichter bei seinem 35. Königsklasseneinsatz heißen Filippo Meli und Matteo Passeri; als Vierter Offizieller verdingt sich Daniele Orsato.
  • :
    Demgegenüber stehen die erfahrenen, abgezockten Spieler, allen voran Dušan Tadić, der nach seinem Wechsel vom FC Southampton im Sommer bei Ajax so richtig aufblüht. Neun Tore hat der Serbe in dieser Champions-League-Saison inklusive der Qualifikationsrunde bereits erzielt, in der Eredivisie kommt der 30-Jährige auf 20 Tore und elf Vorlagen. Langjährige Leistungsträger wie Lasse Schöne und Rückkehrer Dany Blind komplementieren den ausgewogenen Ajax-Kader.
  • :
    In der Primera División hat Barça am Wochenende einen weiteren großen Schritt in Richtung 26. Meisterschaft vollzogen, indem der ärgste Verfolger Atlético mit 2:0 geschlagen wurde. Gegen die seit der 28. Minute wegen einer Roten Karte gegen Diego Costa in Unterzahl spielenden und den eigenen Sechzehner tapfer bewachenden Rojiblancos tat sich das Valverde-Team jedoch bis in die absolute Schlussphase hinein schwer und kam durch Luis Suárez (85.) und Lionel Messi (86.) erst spät zum Erfolg, durch den der Vorsprung an der Tabellenspitze auf elf Zähler ausgebaut wurde.
  • :
    Halb Europa ist derzeit auf der Jagd nach dem 19-jährigen Ajax-Kapitän und Nationalspieler Matthijs de Ligt. Das Ausnahmetalent ist ein Paradebeispiel für die Amsterdamer Kaderschmiede, in der sich auch Sechser Frenkie de Jong, der im Sommer für 75 Millionen Euro zum FC Barcelona wechseln wird, entwickelte. Auch Linksaußen David Neres gehört zu den jungen Wilden, die unter anderem mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern in Verbindung gebracht werden.
  • :
    Das bemerkenswerte am Amsterdamer Coup war die Art und Weise, wie Ajax den Champions-League-Rekordsieger aus dem Turnier kegelte. Sowohl beim 1:2 im Hinspiel als auch beim 4:1 im Rückspiel waren die Niederländer die bessere Mannschaft. Auch in der Gruppenphase wusste der Außenseiter schon mit zwei Unentschieden gegen den FC Bayern (1:1, 3:3) zu überzeugen. Die Mischung aus hungrigen Talenten und erfahrenen Spielern macht Ajax zu einem Team, das sich auch gegen Juventus nicht verstecken braucht.
  • :
    Im Achtelfinale der aktuellen Saison hat sich die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde gegen Olympique Lyonnais durchgesetzt. Infolge des torloses Hinspielunentschiedens im Groupama Stadium gewann sie letztlich deutlich mit 5:1, leistete sich nach der 2:0-Pausenführung durch den Gegentreffer in der 58. Minute allerdings durchaus eine wackelige Phase; die restlichen drei Treffer gelangen erst in der Schlussviertelstunde. Auf der Insel hat Barcelona in der Gruppenphase übrigens schon triumphiert, siegte beim Tottenham Hotspur FC am 3. Oktober mit 4:2.
  • :
    Im Terminkalender des FC Barcelona ist das Champions-League-Viertelfinale mittlerweile fest verankert, schließlich gehört er seit einschließlich der Saison 2007/2008 stets zu Europas Top acht. Nach dem Triumph 2015 in Berlin war für die Blaugrana auf dieser Wettbewerbsebene aber auch immer Schluss: Der Club Atlético de Madrid, der Juventus FC und die AS Roma versperrten den Katalanen den Weg in die Vorschlussrunde. An einem englischen Vertreter scheiterten sie letztmals 2012, als sie dem späteren Sieger Chelsea FC im Halbfinale den Vortritt lassen mussten.
  • :
    Wer nach den Achtelfinal-Hinspielen auf eine Viertelfinalpaarung Ajax Amsterdam gegen Juventus Turin gewettet hat, dürfte sich einiger Geldprobleme entledigt haben. Denn nicht nur Turin war nach dem 0:2 in Madrid schon fast ausgeschieden: Ajax Amsterdam hatte das Hinspiel gegen den dreimaligen Seriensieger Real Madrid in der Johann Cruijf ArenA trotz starker Leistung mit 1:2 verloren, die wenigsten gaben noch einen Pfifferling auf die Niederländer. Doch Ajax spielte im Bernabéu groß auf, schoss Real mit 4:1 aus der Königsklasse und versetzte Madrid in Schockstarre: Sowohl Atlético als auch Real waren schon nach dem Achtelfinale draußen.
  • :
    "Jetzt kommen nur noch große Spiele. Es ist klar, dass man gegen eine Mannschaft wie Barcelona mit dieser enormen Qualität eine Topleistung braucht. Beim Hinspiel gegen PSG haben wir diese nicht gezeigt, aber das Rückspiel sollte den Spielern und Fans Hoffnung machen. In der Champions League gibt es immer wieder kuriose Ergebnisse, das weiß der FC Barcelona nur zu gut. Bevor das Spiel im Camp Nou nicht vorbei ist, ist noch nichts entschieden", weiß Ole Gunnar Solskjær, dass ein erneutes Comeback zwar schwierig, aber nicht unmöglich wäre.
  • :
    Die wichtigste Nachricht für Juventus Turin: Der Superstar kann heute spielen. Cristiano Ronaldo ist pünktlich zur heißen Phase der Champions League fit geworden, nachdem er sich beim Länderspiel gegen Serbien Ende März verletzt hatte. Im Vergleich zum 3:0-Erfolg gegen Atlético ist Juve-Trainer Massimiliano Allegri dennoch zu einigen Wechseln in seiner Startelf gezwungen: Emre Can hat sich am Wochenende gegen den AC Mailand am Knöchel verletzt und steht ebenso wie Giorgio Chiellini, der an Wadenproblemen laboriert, nicht im Kader. Ersetzt werden die Beiden von Rodrigo Bentancur und Daniele Rugani. Außerdem verdrängt Alex Sandro Leonardo Spinazzola auf die Bank.
  • :
    Während der MUFC die erste K.o.-Stufe gegen den Paris Saint-Germain FC nach der 0:2-Hinspielniederlage am 12. Februar Anfang Februar vor heimischer Kulisse durch einen umjubelten 3:1-Auswärtssieg am 6. März im Parc des Princes, bei dem Marcus Rahsford in der Nachspielzeit einen Handelfmeter zum entscheidenden Treffer verwandelte, überstand, befindet er sich in der Premier League mit zwei Niederlagen in den letzten drei Partien in einer Formkrise und liegt als Tabellensechster drei Punkte hinter den Champions-League-Rängen.
  • :
    Mittlerweile trägt Cristiano Ronaldo das schwarz-weiß-gestreifte Trikot und peilt seinen vierten Champions-League-Triumph in Folge an. Für rund 120 Millionen Euro lockten die Bianconeri CR7 nach Italien, um sich endlich den Traum vom Champions-League-Sieg zu erfüllen. So weit sind sie noch nicht, aber schon jetzt steht fest: Ohne Cristiano Ronaldo wäre Juventus wohl in der Königsklasse nicht mehr dabei. Denn der Portugiese schoss Atlético Madrid im Rückspiel des Achtelfinals mit drei Treffern im Alleingang ab. Turin drehte dank seines Superstars das 0:2 aus dem Hinspiel und schaffte den Sprung unter die letzten Acht.
  • :
    Für den Manchester United FC war das jüngste Kräftemessen mit den Katalanen, das am 28. Mai 2011 im Wembley Stadium unter Sir Alex Ferguson nach Treffern von Pedro (27.), Wayne Rooney (34.), Lionel Messi (54.) und David Villa (70.) verloren ging, der letzte Auftritt auf der ganz großen Bühne der Königsklasse; seitdem war der maximale Erfolg der Red Devils in der UEFA Champions League das Viertelfinale. Nach einigen turbulenten Jahren können sie heute und am Dienstag unter Ole Gunnar Solskjær wieder in das ganz helle Scheinwerferlicht treten.
  • :
    Dabei waren beide Teams nach jahrelangen Durststrecken zuletzt ganz nah dran am Titelgewinn. Ajax zog 2017 ins Finale der Europa League ein, unterlag dort aber Manchester United mit 0:2. Die Alte Dame aus Turin stand dagegen seit dem historischen Sieg gegen Ajax in fünf Champions-League-Finalspielen – und verlor fünfmal, zuletzt 2017 beim 1:4 gegen Real Madrid. Im vergangenen Jahr war ebenfalls gegen die Königlichen Schluss – nachdem Cristiano Ronaldo in der siebten Minute der Nachspielzeit der Turiner Aufholjagd nach einem 0:3 im Hinspiel ein Ende setzte. Juve siegte nur mit 3:1 und schied aus.
  • :
    Ungeachtet dessen, was sich in den mindestens 180 Viertelfinalminuten zwischen den Red Devils und der Blaugrana abspielen wird, zieht das englisch-spanische Duell in der Runde der letzten acht der europäischen Königsklasse das größte Interesse auf sich, schließlich stehen sich laut der aktuellen Forbes-Liste der wertvollste und der drittwertvollste Fußballklub der Welt gegenüber. Es ist das erste Wiedersehen in einem Pflichtspiel seit dem Champions-League-Endspiel 2011, das wie das Finale 2009 vom FC Barcelona gewonnen wurde.
  • :
    Ajax Amsterdam gegen Juventus Turin in einem Viertelfinale der Champions League – das klingt nach den 90er Jahren, in denen beide Teams zu den ganz Großen in Europa zählten und beständig auf Titeljagd gingen. Ajax Amsterdam gewann die Champions League zuletzt 1995, ein Jahr später stemmten die Turiner den Henkelpott in die Höhe – nach einem 5:3 Sieg im Elfmeterschießen gegen Ajax. Seitdem warten beide Mannschaften auf einen großen internationalen Erfolg.
  • :
    Einen guten Abend aus dem Old Trafford! Mit dem Manchester United FC und dem FC Barcelona stehen sich im Viertelfinale der UEFA Champions League zwei Weltvereine der höchsten Kategorie gegenüber. Erarbeitet sich der Außenseiter vor heimischer Kulisse einen Vorteil oder werden die Katalanen schon in der Fremde ihrer Favoritenrolle gerecht?
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen den beiden Madrid-Bezwingern Ajax Amsterdam und Juventus Turin. Anstoß in der Johan Cruijff ArenA ist um 21 Uhr.
Anzeige