Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:55AEK AthenAEKAEK Athen0:2Ajax AmsterdamAJAAjax Amsterdam
18:55ZSKA MoskauZSKAZSKA Moskau1:2Viktoria PilsenVPIViktoria Pilsen
21:00Bayern MünchenFCBBayern München5:1SL BenficaSLBSL Benfica
21:00Olympique LyonLYOOlympique Lyon2:2Manchester CityMCIManchester City
21:001899 HoffenheimTSG1899 Hoffenheim2:3Schachtar DonezkDONSchachtar Donezk
21:00AS RomASRAS Rom0:2Real MadridRMAReal Madrid
21:00Juventus TurinJUVJuventus Turin1:0Valencia CFVCFValencia CF
21:00Manchester UnitedMUNManchester United1:0BSC Young BoysYBBSC Young Boys

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    1899 Hoffenheim verliert unglücklich mit 2:3 gegen Shakhtar Donetsk und scheidet somit aus der Champions League aus. In der ersten 45 Minuten geriet die TSG mit 0:2 in Rückstand, bewies aber eine tolle Moral und glich noch vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel sah Szalai innerhalb von zwei Minuten zweimal die Gelbe Karte und wurde somit vom Feld verwiesen - eine harte, aber vertretbare Entscheidung des slowakischen Schiedsrichters. Ein Lattenschuss von Zuber leitete in der Folge eine durch und durch spektakuläre Schlussphase ein. Großchancen von Donetsk und Hoffenheim wechselten sich ab und in der Nachspielzeit erzielte der stark aufspielende Taison das goldene Tor für die Gäste. Die TSG agierte auch in Unterzahl sehr gut, steht aber hinterher mit leeren Händen da. Im letzten Match der Gruppe gegen Manchester City muss nun zwingend ein Sieg her, um zumindest in der Europa League zu überwintern. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Real Madrid gewinnt am Ende souverän mit 2:0 in Rom. Beide Mannschaften stehen damit sicher im Achtelfinale der UEFA Champions League, während sich die Königlichen auf dem ersten Rang qualifizieren und die Römer als Zweiter eintrudeln. Im ersten Durchgang waren eigentlich die Italiener die bessere Mannschaft, doch verpassten es, ihre guten Chancen in Tore umzumünzen. Kurz nach Wiederanpfiff schenkten die Hausherren den Spaniern dann das 1:0, das Bale erzielen konnte. Anschließend war von den Giallorossi nicht mehr viel zu sehen. Die Königlichen erzielten dank Vázquez die zweite Hütte und machten den Deckel auf die Partie (59.). Der Gastgeber kassiert damit die zweite Niederlage am Stück, während die Madrilenen den Ausrutscher in Eibar wieder gutmachen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Fazit
    Im letzten Moment ist das Ticket für die Zwischenrunde gebucht: Marouane Fellaini schießt Manchester United zum Sieg über den BSC Young Boys. Im ersten Abschnitt sehen die Zuschauer im Old Trafford eine dominante Leistung der Hausherren, nach dem Seitenwechsel zeigt sich dann ein anderes Bild. Das Spiel flacht zunächst ab, den Engländern fällt nicht viel ein. Dadurch schöpfen die Gäste plötzlich Mut, werden aber in ihrer Druckphase nicht für den Aufwand belohnt. Die beste Chance vergibt man in der 70. Spielminute, einzig De Gea kann eine Führung der Seoane-Elf verhindern. In den Schlussminuten operiert United dann mit langen Bällen, die Nachspielzeit ist bereits angezeigt als Brecher Romelu Lukaku einen davon verlängern kann. Fellaini verwertet gekonnt, weil Valencia im Parallelspiel verliert ist der zweite Tabellenplatz sicher. Letztlich ist das hier kein gänzlich unverdienter Sieg für die Red Devils, glücklich ist er aber allemal.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Bayern München schlägt SL Benfica mit 5:1 und macht den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale der Champions League perfekt. Nach der auf Treffern von Robben (13., 30.) und Lewandowski (36.) basierenden 3:0-Pausenführung startete der zweiten Abschnitt aus Heimsicht mit einem Schock: Nach nur 37 Sekunden brachte der eingewechselte Gedson Fernandes den portugiesischen Rekordmeister auf die Anzeigetafel, indem er nach Doppelpass mit Jonas freistehend Neuer überwand (46.). Im Gegensatz zum Samstag war dieses Gegentor heute jedoch nur ein Betriebsunfall: Lewandowski konnte ihn bereits in der 51. Minute korrigieren, als er erneut nach einer Kimmich-Ecke per Kopf traf. Damit waren die ganz zarten Hoffnungen der Adler begraben, als nächstes Gastteam eine erfolgreiche Aufholjagd in der Allianz Arena zu schaffen. In der Folge ließ das Kovač-Team Ball und Gegner laufen, spielte aber nicht mehr mit letzter Konsequenz in die Spitze. Trotzdem konnte Ribéry eine Viertelstunde vor dem Ende noch das fünfte FCB-Tor beisteuern (76.). Zweifellos haben die Roten heute die richtige Antwort auf den enttäuschenden Verlauf am Samstag gegeben. Ob dieses fünfte Spiel in der Zukunft als Startpunkt für ein dauerhaftes Wiedererstarken des deutschen Rekordmeisters gilt, ist wegen der Schwäche des Widersachers aus Lissabon aber nicht zu sagen. Die Gruppenphase der Champions League wird in zwei Wochen mit dem 6. Spieltag abgeschlossen. Dann reicht den Roten in Amsterdam ein Unentschieden ein Remis zum Gruppensieg; für Benfica geht es im Heimspiel gegen Athen nur noch um die Siegprämie. Der FC Bayern München ist in der Bundesliga am Samstag zu Gast beim SV Werder Bremen. SL Benfica empfängt ebenfalls in vier Tagen den CD Feirense. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Nach verrückten zweiten 45 Minuten steht ein 2:2, mit dem beide Mannschaften gut leben können. City darf sich aber glücklich schätzen, dass Lyon vor allem im ersten Durchgang fahrlässig mit den hochkarätigen Chancen umgegangen ist. Als es Maxwel Cornet nach der Pause besser machte, fanden die Engländer jeweils postwendend die Antwort durch zwei Kopfballtore von Aymeric Laporte und Kun Agüero. Bezeichnend jedoch, dass die Treffer der Guardiola-Elf nach Standardsituationen fielen. Aus dem Spiel heraus war es ein für City-Verhältnisse schwacher Auftritt. Dennoch erreichen die Skyblues vorzeitig das Achtelfinale und auch Lyon hat gute Karten, ihnen am letzten Gruppenspieltag am 12. Dezember dorthin zu folgen. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit
    Juventus Turin qualifiziert sich in der Gruppe H für das Achtelfinale durch ein 1:0 gegen den FC Valencia. Juve hatte im Offensivspiel seine Probleme und konnte sich lange Zeit gar keine Chancen herausspielen. Das Tor durch einen Geistesblitz Ronaldos öffnete das Spiel etwas, sodass beide Teams noch zu Abschlüssen kamen. Letzten Endes ist der Sieg der Alten Dame aber hochverdient, da Valencia sich in keiner Phase offensiv festbeißen konnte und nur noch auf einen Lucky Punch hoffte. Durch den Last Minute Treffer Manchester Uniteds ist Valencia heute ausgeschieden und wird sich als Dritter mit der Europa League anfreunden müssen.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Raphaël Varane (Real Madrid)
    Varane trifft Schick kurz vor dem Ende mit dem Ellenbogen im Gesicht. Dafür gibt es zum Abschluss nochmal Gelb.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Andriy Pyatov (Shakhtar Donetsk)
    Pyatov lässt sich beim Abstoß zu viel Zeit und wird ebenso mit der Gelben Karte bedacht.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)
    Jetzt regnet es Karten. Demirbay bekommt eine für eine lautstarke Diskussion mit dem Linienrichter.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Bogdan Butko
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Oleg Danchenko
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Oleg Danchenko (Shakhtar Donetsk)
    Das Zeitspiel von Danchenko wird mit der gelben Karte bestraft.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Tooor für Manchester United, 1:0 durch Marouane Fellaini
    Fellaini trifft erstmals in der Spielzeit 2018/2019, 1:0! Shaw schlägt einen langen Ball vor den Strafraum, Lukaku verlängert in die Spitze. Fellaini setzt sich im direkten Duell mit Benito durch, dreht sich nach links und schießt das Spielgerät durch die Beine seines Kontrahenten. Es landet unhaltbar im linken Eck.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Das sieht hier in den letzten Sekunden eher nach Nichtangriffspakt aus.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Shakhtar Donetsk, 2:3 durch Taison
    Taison trifft mitten ins Hoffenheimer Champions-League-Herz. Alan Patrick schickt Ismaily in den Lauf an die linke Grundlinie, der legt quer und halblinks vor dem Fünfer steht Taison völlig frei. Aus der Drehung schießt er das Leder eiskalt in die rechte Ecke.
  • 90'
    :
    Lewandowski probiert's noch einmal mit einem Volleyschuss aus 25 Metern. Der segelt weit über den Kasten.
  • 90'
    :
    Torschütze Agüero macht Platz für eines der verheißungsvollsten Talente des englischen Fußballs. Durch den Wechsel ist allerdings auch schon wieder die Hälfte der angezeigten zwei Minuten Nachspielzeit abgelaufen. Startet Lyon nochmal eine Attacke?
  • 90'
    :
    Da war der alte Ronaldo wieder, der von links kommend unbedingt noch selbst abschließen will und den Ball somit in der Mitte verliert. Da wäre ein früheres Zuspiel ertragreicher gewesen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    In der Champions League wird nicht pünktlich abgepfiffen: 120 Sekunden sollen nachgespielt werden.
  • 88'
    :
    Die Partie plätschert hier dem Ende entgegen. Rom hat heute eine solide Vorstellung gezeigt und hätte im ersten Durchgang ruhig das ein oder andere Törchen erzielen können.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Manchester City -> Phil Foden
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Manchester City -> Kun Agüero
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Sergiy Krivtsov (Shakhtar Donetsk)
  • 87'
    :
    Konter der Gäste, Fassnacht schickt den frischen Ngamaleu in die linke Strafraumhälfte. Jones zeigt jedoch ein ordentliches Stellungsspiel, sodass der Angreifer ihn nicht überlaufen kann. Ngamaleu tritt auf den Ball und peilt dann mit einem Rechtsschuss das lange Eck an, De Gea kann beim unpräzisen Schuss frühzeitig abwinken.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Die letzte reguläre Spielminute läuft und ManCity spielt das souverän runter. Die Engländer halten den Ball in den eigenen Reihen und lassen die Hausherren gar nicht mehr in die Nähe des eigenen Tores.
  • 90'
    :
    Douglas Costa bekommt den Ball auf der rechten Seite und versucht nach innen ziehend abzuschließen, aber der geht deutlich drüber. Der Brasilianer ist in dieser Saison nicht in Topform.
  • 90'
    :
    Pfostentreffer von Donetsk! Himmel,Gesäß und Nähgarn, ist das spannend! Taison verwertet ein Zuspiel im Strafraum direkt und setzt das Leder an den linken Pfosten. Hier scheint für beide Teams noch alles möglich zu sein!
  • 89'
    :
    Der Doppeltorschütze hat sein Soll erfüllt und darf vorzeitig in die warmen Klamotten. Auch er wird mit lautstarken Gesängen durch die Anhänger bedacht.
  • 89'
    :
    Das Spiel läuft langsam aus, denn Juve weißt mit Führungen umzugehen und kann das Spielgerät jetzt geschickt von seinem Tor fernhalten.
  • 86'
    :
    United nun mit vielen kleinen Fouls, die Bern dankend annimmt. Das sorgt nicht unbedingt für gute Laune bei den Hausherren.
  • 85'
    :
    Mariano zieht im Höchsttempo auf der halbrechten Seite in den Sechzehner ein und wird von Manolas stark vom Ball getrennt. Solche Szenen muss der Real-Kicker besser nutzen, wenn er nicht nur von der Bank kommen möchte.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Vogt (1899 Hoffenheim)
    Nach einem Foul im Mittelfeld verhindert Vogt die schnelle Ausführung des Freistoßes. Das gibt die Gelbe Karte.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Olympique Lyon -> Martin Terrier
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Olympique Lyon -> Maxwel Cornet
  • 87'
    :
    Donetsk bekommt wieder eine Kontermöglichkeit, doch dern Pass auf die linke Seite ist viel zu hoch angesetzt und landet im Aus.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Alfa Semedo (SL Benfica)
    Semedo steigt Jeong im Mittelfeld seitlich in die Beine. Schiedsrichter Orsato verteilt die erste Gelbe Karte gegen einen Gästespieler.
  • 87'
    :
    In höchster Not rettet Marcelo gegen den durchgebrochen Agüero. Doch wieder gibt es Eckball, diesmal von der linken Seite. In dieser Situation hat die Lyon-Defensive aber aufgepasst und blockt auch den versuchten Nachschuss von Fernandinho.
  • 86'
    :
    Hoffenheim gestaltet die Aufstellung mit der gewagten Hereinnahme von Grifo und Grillitsch nun noch offensiver. Das ist ein klares Zeichen: Sie wollen unbedingt den Sieg!
  • 86'
    :
    Nach Pass von Grimaldo spielt Seferović von der linken Grundlinie flach in den Fünfer. Neuer rückt im richtigen Moment vor und sichert sich den Ball im Nachfassen.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid -> Marco Asensio
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Dentinho
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid -> Gareth Bale
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Viktor Kovalenko
  • 86'
    :
    Auch gegen ManUtd hatte Juve das Spiel bei gleichem Spielstand bis zur 85. Minute im Griff und verlor das Spiel dann noch. Das könnte noch die Resthoffnung für die Fledermäuse sein. Auf dem Rasen geht aktuell nicht mehr viel.
  • 85'
    :
    Traoré stand eigentlich schon vor dem 2:1 zur Einwechslung bereit, hat sich dann aber zunächst doch wieder hingesetzt. Nach dem direkten Ausgleich kommt der ehemalige Spieler von Ajax Amsterdam aber doch noch zu seinem Einsatz.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Vincenzo Grifo
  • 85'
    :
    Machen die Roten das halbe Dutzend noch voll? 5:1 haben sie Benfica übrigens schon einmal geschlagen. Dies gelang im Viertelfinalrückspiel des Vorgängerwettbewerbs Europapokal der Landesmeister in der Saison 1975/1976.
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Nico Schulz
  • 83'
    :
    Einwechslung bei BSC Young Boys -> Nicolas Ngamaleu
  • 82'
    :
    Florenzi gibt einfach alles! Erneut hechelt der Rom-Kicker einem Steilpass hinterher. Diesmal erreicht Florenzi die Kugel noch vor der Grundlinie, allerdings rauscht der Italiener auf die Bande zu und fliegt in hohem Bogen über die Abgrenzung. Das dürfte schmerzhaft gewesen sein.
  • 83'
    :
    Auswechslung bei BSC Young Boys -> Jean Pierre Nsamé
  • 82'
    :
    Nächste Vorlage von der linken Seite, Pogba versieht seine Hereingabe auf den zweiten Pfosten mit viel Schnitt. Smalling ist aufgerückt und köpft aus spitzem Winkel, er trifft nur das Außennetz.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Florian Grillitsch
  • 84'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Håvard Nordtveit
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Olympique Lyon -> Bertrand Traoré
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid -> Federico Valverde
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid -> Luka Modrić
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Olympique Lyon -> Nabil Fekir
  • 82'
    :
    In den letzten Zügen eines erfolgreichen Europapokalabends gibt es noch ein Profidebüt zu feiern. Müller wird durch den 19-jährigen Südkoreaner Jeong ersetzt, der seit Anfang des Jahres in München ist und bisher 16-mal für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Bayern gespielt hat.
  • 79'
    :
    Starke Flanke aus dem linken Halbfeld, Smalling bringt den Ball vor den rechten Pfosten. Fellaini köpft ihn in den Rückraum, Mata hämmert die Ablage volley über den Querbalken.
  • 83'
    :
    Gelbe Karte für Blaise Matuidi (Juventus)
  • 83'
    :
    Doppelchance für die Gäste! Dann schnuppert plötzlich Donetsk am Führungstor! Erst semmelt Taison das Leder an den Pfosten dann prüft Ismaily aus kurzer Distanz Baumann - der Keeper entscheidet das wichtige Duell für sich!
  • 83'
    :
    Tooor für Manchester City, 2:2 durch Kun Agüero
    Was ist denn bitte hier los?! Wieder antwortet Manchester City binnen weniger Minuten. Mahrez bringt eine Ecke von rechts mit viel Schnitt an den Fünfer, wo Agüero am höchsten steigt und den Ball am langen Pfosten in die Maschen versenkt. Anthony Lopes hat gar nicht erst reagiert.
  • 82'
    :
    Ronaldo rettet einen verloren geglaubten Ball ganz stark vor der Torauslinie und bringt ihn auf Mandžukić in den Rückraum, aber der Kroate bekommt zu wenig Präzision in seinen Abschluss, wieder hat ihn Neto sicher.
  • 79'
    :
    Florenzi hechtet auf der rechten Seite einem langen Ball hinterher. Doch passend zum heutigen Abend, stolpert der Italiener über seine eigenen Füße, sodass es Abstoß für Real gibt.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Bayern München -> Woo-Yeong Jeong
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Bayern München -> Thomas Müller
  • 81'
    :
    Erneut versemmelt die TSG die Riesenchance! Verzweifelt sinkt Julian Nagelsmann auf die Knie. Der musste einfach drin sein! Kadeřábek legt einen klasse Lauf auf den Platz und legt am Strafraum entscheidend quer. Nelson steht blitzeblank, doch schießt aus acht Metern links am Tor vorbei. Unglaublich.
  • 81'
    :
    Da war der Guedes der letzten Saison! Der Portugiese dribbelt wie ein junger CR7 auf der linken Seite in den Strafraum und legt in die Mitte auf den freien Kondogbia, aber Chiellini geht gerade so noch dazwischen!
  • 79'
    :
    Wie Robben verlässt Ribéry den Rasen mit einem Lächeln im Gesicht. Es folgt eine herzliche Umarmung mit Trainer Kovač. Wagner bekommt die Chance, sein erstes internationales Tor der Saison zu erzielen.
  • 81'
    :
    Tooor für Olympique Lyon, 2:1 durch Maxwel Cornet
    Cornet mit dem Doppelpack und das Stadion explodiert! Und wieder verbucht Depay den Assist für sich. Der Holländer bekommt 30 Meter vor dem Tor auf halblinks die Kugel, dreht sich und spielt aus dem Stand einen perfekt getimten Schnittstellenpass auf den gestarteten Cornet. Dieser hängt im Laufduell Laporte ab und überwindet Ederson aus spitzem Winkel zur erneuten Führung.
  • 79'
    :
    Nicht nur die Gäste können auf engstem Raum kombinieren. Lyons Abwehrspezialist Jason Denayer lupft frech an dem heranrauschenden David Silva vorbei direkt in den Fuß seines Mitspielers. Szenenapplaus bitte!
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid -> Mariano
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid -> Karim Benzema
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Juventus -> Douglas Costa
  • 79'
    :
    Schulz vergibt die Riesenchance! Julian Nagelsmann kann es nicht fassen! Der flinke Nelson zieht links in den Strafraum und legt den Ball flach in die Mitte. Auf dem Hosenboden sitzend legt Belfodil die zuerst abgewehrte Kugel in den Rückraum ab, wo Schulz frei zum Schuss kommt, aber rechts vorbeizieht!
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Juventus -> Paulo Dybala
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Bayern München -> Sandro Wagner
  • 75'
    :
    Bern hat nun Chancen, Fassnacht nimmt einen Ball von der linken Seite an. Er kann ihn 17 Meter vor dem Tor auf seinen starken Fuß legen, schießt dann aber deutlich am rechten Eck vorbei.
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Bayern München -> Franck Ribéry
  • 78'
    :
    Ismaily! Der offensive Außenverteidiger wird wieder mit einem Doppelpass an die linke Grundlinie geschickt. Er probiert es mit dem frechen Schuss aus spitzem Winkel, doch Baumann macht den Winkel gut zu und wehrt ab.
  • 77'
    :
    Auf der Seite der Gäste ersetzt Alan Patrick den gelbvorbelasteten Stepanenko, Hoffenheim bringt Nelson für Zuber und macht die eigene Formation noch etwas offensiver.
  • 77'
    :
    Lopes fischt eine Agüero-Flanke spektakulär aus der Luft. Die Aktion war allerdings mehr Showeinlage als alles andere. Uns soll's recht sein, nachdem das Spiel zuletzt ein bisschen eingeschlafen ist.
  • 74'
    :
    Aua! Am linken Fünfer rutscht Cengiz Ünder aus und holt den in der Luft schwebenden Dani Carvajal von den Beinen. Der Spanier kracht ungebremst auf den Rasen und muss erstmal von den Ärzten behandelt werden.
  • 76'
    :
    Tooor für Bayern München, 5:1 durch Franck Ribéry
    Mit Ribéry darf auch Routinier Nummer zwei jubeln! Der Franzose leitet seinen Treffer selbst ein, indem er Alaba im Sechzehner an die linke Grundlinie schickt. Dessen Ablage verpsast Lewandowski, was Ribéry auf den Plan ruft. Er drückt das Spielgerät aus mittigen zehn Metern in die flache rechte Ecke.
  • 74'
    :
    Dafür ist er gekommen: Eine Flanke von Rechts findet den Schädel von Lukaku, der Stürmer setzt sich wuchtig gegen Camara durch. Sein Kopfball landet aus zehn Metern nur knapp neben dem rechten Torpfosten.
  • 77'
    :
    Marcelino hat all sein Offensivpotenzial auf den Rasen gebracht - und sein Team will und kann die Kugel nun besser in seinen Reihen laufen lassen. Lässt Juve eine Lücke?
  • 76'
    :
    Einwechslung bei SL Benfica -> Alfa Semedo
  • 77'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Reiss Nelson
  • 76'
    :
    Nach den ereignisreichen Minuten zwischen dem 1:0 und dem 1:1, folgt jetzt eine Phase längeren Ballgeschiebes ohne Raumgewinn. Abermals ist es Depay, der das Tempo verschärft und den Ball in Richtung Tor treibt. Im letzten Moment findet der ehemalige Red Devil seinen Sturmpartner Cornet, der aber aus 16 Metern genau auf Ederson zielt.
  • 76'
    :
    Auswechslung bei SL Benfica -> Ljubomir Fejsa
  • 77'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Steven Zuber
  • 75'
    :
    Durch diesen vierten Dreier im fünften Königsklassenmatch ziehen die Roten in der Gruppe E wieder an Ajax vorbei. Damit reicht ihnen in 15 Tagen in Amsterdam ein Unentschieden, um als Erster in das Achtelfinale einzuziehen.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Manchester United -> Mata
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Alan Patrick
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Manchester United -> Antonio Valencia
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Taras Stepanenko
  • 76'
    :
    Noch haben beide Trainer übrigens keine Wechsel vorgenommen, auf jeder Seite stehen aber mittlerweile Spieler bereit!
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Antonio Valencia (Manchester United)
    Valencia kommt gegen Assalé zu spät.
  • 70'
    :
    De Gea klärt auf der Linie! Eine Flanke wird in das Zentrum geklärt, dann kann Garcia aus 17 Metern schießen. Er befördert die Kugel durch die Spielertraube vor ihm, leicht abgefälscht fliegt sie auf das linke Eck. De Gea sieht das Spielgerät erst spät, taucht dann im allerletzten Moment ab. Die Torlinientechnik verrät: Kein Tor!
  • 72'
    :
    Kommen die Römer nochmal? Ein Pünktchen hätten sich die Gastgeber aufgrund der ersten Hälfte tatsächlich verdient. Doch im zweiten Abschnitt geht bei den Italienern einfach zu wenig nach vorne, während sich der Titelverteidiger mal wieder eiskalt vor dem Tor zeigt.
  • 75'
    :
    Im zweiten Versuch kann Kramarić einen Flankenball von links in die Mitte bringen. Den anschließenden Kopfball von Kadeřábek sichert Pyatov locker.
  • 73'
    :
    Robben, der erste Doppelpacker des Abends, holt sich den verdienten Einzelapplaus ab. Renato Sanches bekommt noch ein paar Einsatzminuten gegen seinen Heimatklub, gegen den er im Hinspiel getroffen hat.
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Michy Batshuayi (Valencia CF)
  • 74'
    :
    Nach einer Ecke steht Ronaldo wie man es von ihm kennt wie ein Baum am zweiten Pfosten und drückt die Kugel Richtung Tor, aber der kommt etwas zu zentral, sodass Neto festhalten kann.
  • 74'
    :
    Der eifrige, aber unauffällige Rafael verlässt den Platz unter Sprechchören.
  • 73'
    :
    Es geht hin und her! Júnior Moraes wird links im Strafraum nicht entscheidend angegangen. Sein abgefälschter Schuss segelt knapp über die Latte. Die anschließende Ecke kann Baumann ohne Probleme entschärfen.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Olympique Lyon -> Kenny Tete
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Olympique Lyon -> Rafael
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Bayern München -> Renato Sanches
  • 72'
    :
    Donetsk-Keeper Pyatov ist auf 180! Seine Defensivabteilung greift Kramarić nicht richtig an. Der darf aus 18 Metern schießen und setzt die Kugel einen halben Meter neben den linken Pfosten!
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Bayern München -> Arjen Robben
  • 69'
    :
    Konter im eigenen Stadion, Martial rennt die linke Seite runter. Er sucht den Weg in den Strafraum, bleibt dann aber mit einem Schussversuch an Mbabu hängen.
  • 72'
    :
    Sichtlich enttäuscht über seine Auswechslung schleicht der deutsche Nationalspieler vom Platz. Mit der Hereinnahme von Delph wird Guardiola vermutlich das Mittelfeldzentrum stärken wollen, wo sich in den letzten Minuten doch einige Löcher offenbarten. Mal schauen, welchen Einfluss dieser Personalwechsel auf die Statik dieses Spiels haben wird.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Valencia CF -> Carlos Soler
  • 69'
    :
    Einwechslung bei AS Roma -> Rick Karsdorp
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Valencia CF -> Geoffrey Kondogbia
  • 69'
    :
    Auswechslung bei AS Roma -> Nicolò Zaniolo
  • 71'
    :
    Viel geändert hat sich durh das Tor Juves nicht für Valencia, da es im Parallelspiel zwischen ManUtd und Bern noch 0:0 steht. Nach wie vor hätte VCF sein Endspiel gegen die Engländer in zwei Wochen im Mestalla.
  • 71'
    :
    Viel geändert hat sich durh das Tor Juves nicht für Valencia, da es im Parallelspiel zwischen ManUtd und Bern noch 0:0 steht. Nach wie vor hätte VCF sein Endspiel gegen die Engländer in zwei Wochen im Mestalla.
  • 67'
    :
    Kluivert ist plötzlich auf der halbrechten Seite durch und will die Kugel aus spitzem Winkel in die lange Ecke schieben. Die Pille dreht sich allerdings vom Tor weg, sodass keine Gefahr entsteht.
  • 71'
    :
    Kadeřábek nimmt den Ball super mit in den Strafraum, legt sich die Murmel in der Zentrale aber zu weit vor und die Gefahr verpufft.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Manchester City -> Fabian Delph
  • 70'
    :
    Donetsk läuft einen Konter zu dritt, spielt diesen aber extrem schlecht aus und verliert leichtfertig das Leder.
  • 70'
    :
    Goretzka aus der Distanz! Der Ex-Schalker packt aus mittigen 24 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, der für die halbhohe rechte Ecke bestimmt ist. Vlachodimos wehrt zwar nach vorne ab und setzt damit Robben in Szene. Bevor der Niederländer abschließen kann, wird er wegen Abseits gestoppt.
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Manchester City -> Leroy Sané
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Gonçalo Guedes (Valencia CF)
  • 69'
    :
    Aus einer Ecke ManCitys entwickelt sich ein gefährlicher Konter für die Hausherren. Zeitweise laufen sie mit drei gegen einen aufs Gästetor zu, doch am Ende geht Fekir die Kraft aus. Der zurückgeeilte Stones kann ihn im Sechzehner stellen, sodass der Kapitän lediglich eine bessere Rückgabe aufs Tor ablassen kann.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei BSC Young Boys -> Christian Fassnacht
  • 69'
    :
    Zuber trifft die Latte! Viele Fans hatten den Torschrei bereits auf den Lippen! Demirbay spielt von rechts in die Mitte, Belfodil geht zum Ball und legt per Kopf auf Zuber ab. Der drischt das Leder mit einer irren Flugkurve und extrem viel Schnitt ans Gebälk!
  • 66'
    :
    Auswechslung bei BSC Young Boys -> Miralem Sulejmani
  • 69'
    :
    Juve hat der eigene Treffer gut getan! Die Alte Dame ist nun viel spielfreudiger und kann wieder durch Dybala abschließen, aber Neto lenkt die Pille zentral über die Latte.
  • 66'
    :
    Abschluss aus dem Getümmel, Rashford legt sich einen Pogba-Pass auf den linken Fuß. Er schießt aus 17 Metern, das Leder rauscht über den Querbalken.
  • 68'
    :
    Feine Aktion von Sané, der seinen Mitspieler Zinchenko auf dem linken Flügel per Hackentrick freispielt. Der Ukrainer nimmt aber leider das Tempo aus dem Spiel, sodass sich Lyon wieder formatieren kann.
  • 65'
    :
    Rom muss aufpassen! Bale darf ohne Probleme zentral auf das Tor zulaufen. Vor dem Sechzehner legen die Madrilenen die Kugel rechts raus zu Benzema, der aus 13 Metern abzieht und an einer Parade von Olsen scheitert.
  • 67'
    :
    Mitte der zweiten Halbzeit plätschert die Partie recht ereignislos dem Ende entgegen: Die Bayern müssen nicht mehr und lassen die letzte Konsequenz im Vorwärtsgang vermissen; Benfica ist durchaus gewillt, noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, kommt gerade aber nur selten an den Ball.
  • 68'
    :
    Gelbe Karte für Mykola Matvienko (Shakhtar Donetsk)
    Der Schiedsrichter fällt auf eine echte Schwalbe herein. Demirbay läuft mit dem Ball am Schlappen auf Matvienko zu und hebt im Duell mit ihm ziemlich ab. Die Zeitlupe verrät: Der Ukrainer hat ihn nicht getroffen. Trotzdem gibt es den Gelben Karton.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Manchester United -> Paul Pogba
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Valencia CF -> Michy Batshuayi
  • 67'
    :
    Noch merkt man nicht wirklich, dass Hoffenheim einen Mann weniger auf dem Rasen hat. Kramarić wird 20 Meter vor dem Kasten nicht richtig angegriffen und zieht einfach mal ab - das Ding geht drüber!
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Manchester United -> Fred
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Valencia CF -> Santi Mina
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Manchester United -> Romelu Lukaku
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Manchester United -> Jesse Lingard
  • 63'
    :
    Bern kontert mit vier Akteuren, es sind nur noch drei Red Devils vor De Gea. Garcia will den Platz mit einem Diagonalball überbrücken, bringt seinen Pass aber genau auf Jones. Mit der Brust befördert der Verteidiger die Murmel zu De Gea.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei AS Roma -> Ante Ćorić
  • 66'
    :
    Der erste Wechsel der Partie kündigt sich an. Unten an der Seitenlinie steht der englische Nationalspieler Fabian Delph bereit, der von seinem Coach noch die letzten Anweisungen entgegennimmt.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei AS Roma -> Steven N'Zonzi
  • 66'
    :
    Ismaily schlenzt den Ball gefährlich von der linken Seite durch die Box, doch Júnior Moraes verpasst!
  • 65'
    :
    Kadeřábek wird zum wiederholten Male rechts auf der Außenbahn gut in Szene gesetzt. Sein flaches Zuspiel in die Mitte wird von Khotcholava leicht touchiert, rollt aber nicht auf das Tor.
  • 65'
    :
    Valencia muss offensiv mehr tun und versucht das mit ihren Mitteln auch. Das Offensivpotenzial ist ohne Zweifel vorhanden, aber gegen Juve hat es in diesem Stadion jede Mannschaft schwer.
  • 64'
    :
    City beinahe mit dem Doppelschlag! Sané kommt aus halblinker Position im Strafraum zum Abschluss. Noch leicht abgefälscht stellt dieser Versuch Anthony Lopes vor eine große Herausforderung, erst im Nachfassen hat der Keeper den Ball noch gerade so sicher vor der Linie.
  • 63'
    :
    Jesse Lingard kommt mit einem Distanzschuss durch die Abwehrreihe, seinen zentralen Abschluss kann David von Ballmoos im Nachfassen festhalten.
  • 64'
    :
    Alaba flankt von der linken Grundlinie halbhoch in den Fünfmeterraum. Am ersten Pfosten ist Müller zwar vor Vlachodimos am Leder, befördert den Ball aber ins Toraus.
  • 61'
    :
    Real legt in Sachen Toren nach und fährt sofort den nächsten Angriff. Die Kugel kommt von der linken Außenbahn in den Sechzehner gerauscht, wo Marcelo bereitsteht und den Ball mit dem linken Schlappen aufs Tor hämmert. Der Flachschuss aus rund 13 Metern landet in den Armen von Olsen.
  • 62'
    :
    Den fälligen Freistoß zieht Fred erneut zu lang, wieder kann David von Ballmoos zupacken.
  • 61'
    :
    Gelbe Karte für Loris Benito (BSC Young Boys)
    Gefährliches Spiel von Benito, er verfehlt Rashford mit einem Tritt nur knapp.
  • 62'
    :
    Die TSG und der Schiedsrichter werden heute nach dem Platzverweis keine Freunde mehr. Über kleine Entscheidungen wird sich nun lautstark beschwert. Die Gastgeber müssen unbedingt nun einen klaren Kopf bewahren.
  • 63'
    :
    Nach schöner Verlagerung von Gabriel setzt Rafa Silva von der rechten Strafraumseite zu einem Schuss mit dem rechten Spann an. Dieser wird von Alaba geblockt; am Ende schnappt sich Neuer die Kugel.
  • 60'
    :
    Mal eine Flankengelegenheit für Ulisses Garcia, in der Mitte sind aber keine Kollegen zu erspähen. Hinzu kommt, dass der Joker den Ball nur halbhoch in die Mitte stolpern kann - Jones klärt seelenruhig.
  • 62'
    :
    Gelbe Karte für Mouctar Diakhaby (Valencia CF)
  • 61'
    :
    Da ist der Ausgleich, aber er zählt nicht! Parejo bringt die Kugel von links bei einem Freistoß an den ersten Pfosten, wo der Senegalese die Kugel mit dem Rücken zum Tor mit dem Oberarm in die lange Ecke ins Netz weiterleitet. Aber das sieht Schiri Collum sofort und pfeift das Tor zurück.
  • 62'
    :
    Tooor für Manchester City, 1:1 durch Aymeric Laporte
    Die Antwort der Gäste lässt nicht lange auf sich warten! Den Freistoß von rechts verlängert Silva mit dem Kopf auf den zweiten Pfosten, wo der Innenverteidiger der Citizens wuchtig gegen die Laufrichtung des Torhüters in die rechte Ecke einnickt.
  • 59'
    :
    Tooor für Real Madrid, 0:2 durch Lucas Vázquez
    Dafür klingelt es wieder auf der anderen Seite! Bale hat auf der linken Seite im Rom-Sechzehner zu viel Freiraum und darf das Leder vor den halblinken Fünfer flanken. Dort steigt Benzema zum Kopfball hoch und legt die Pille auf den freistehenden Vázquez ab, der keine Probleme damit hat, die Kirsche aus vier Metern in die Maschen zu schieben.
  • 60'
    :
    Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Juventus)
  • 62'
    :
    Gelbe Karte für Ferland Mendy (Olympique Lyon)
    Der Außenverteidiger reißt Mahrez am Flügel um. Die Gelbe hat er sich verdient.
  • 58'
    :
    Eine Flanke von der rechten Außenbahn rutscht zu Kluivert auf der halblinken Seite durch. Der Offensivakteur legt sich den Ball auf den linken Schlappen und donnert die Kugel auf den Kasten. Der stramme Schuss ist etwas zu unplatziert, sodass Courtois die Kirsche unter sich begraben kann.
  • 60'
    :
    Jonas wird in den vorzeitigen Feierabend verabschiedet, nimmt den Scorerpunkt der Vorbereitung des Tores zum zwischenzeitlichen 3:1 mit auf die Bank. Neu im Gästeangriff ist der ehemalige Frankfurter Seferović.
  • 60'
    :
    Wie schon im Hinspiel ist es Cornet, der seine Farben in Front bringt. City scheint aber nicht gewillt, dass sich der Spielverlauf heute 1 zu 1 wiederholt. Sané umdribbelt auf links drei Gegenspieler und dringt in den Strafraum ein, seine Hereingabe landet aber direkt bei einem Olympique-Verteidiger.
  • 56'
    :
    Au weia! Ein Fernschuss von Martial wird in die Höhe geblockt, das Leder kommt vor dem Torhüter runter. Lingard steht dort von Ballmoos im Weg, dadurch kann der Schlussmann den Ball nicht wegfausten. Das Spielgerät tickt auf den Boden, dann schickt es Fellaini aus acht Metern über das verwaiste Gehäuse.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei SL Benfica -> Haris Seferović
  • 59'
    :
    Auswechslung bei SL Benfica -> Jonas
  • 60'
    :
    Gelb-Rote Karte für Ádám Szalai (1899 Hoffenheim)
    Meine Güte, ist das unnötig! Szalai verspringt die Kugel am Strafraum und geht im Anschluss mit offener Sohle im Duell mit Matvienko zu Werke. Der Schiedsrichter überlegt nicht lange und schickt den Stürmer trotz großer Proteste vom Platz. Das war schlicht und einfach eine dumme Aktion des Hoffenheimers.
  • 58'
    :
    City reagiert beinahe mit dem Ausgleich! Nach einem Flankenball vom rechten Flügel kommt Agüero aus fünf Metern zum Kopfball und verlangt Lopes im Kasten der Gastgeber alles ab. Per Flugeinlage kratzt der Keeper den Ball noch aus der Torecke.
  • 55'
    :
    Madrid nimmt hier zurzeit etwas das Tempo aus der Partie, um die Hausherren erst gar nicht zurückkommen zu lassen. Vielleicht sollte der Trainer der Roma über personelle Veränderungen nachdenken.
  • 59'
    :
    Tooor für Juventus, 1:0 durch Mario Mandžukić
    CR7 mit der entscheidenden Aktion! Der Portugiese bekommt den Ball links im Strafraum, täuscht mit einer schnellen Körpertäuschung Gabriel und kann Richtung Grundlinie durchstarten. Dort gibt er flach in die Mitte weiter, wo Mandžukić wiederum nur noch aus fünf Metern einschieben muss.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Ádám Szalai (1899 Hoffenheim)
    Szalai steigt seinem Gegenspieler Kovalenko von hinten rüde auf die Füße. Das gibt die Gelbe Karte!
  • 55'
    :
    Abseitsverdächige Position von Rashford, die Fahne bleibt aber nach einer unsauberen Annahme von Martial unten. Rashford bekommt die Kugel links neben dem Tor, im Fallen schießt er aus drei Metern ans Außennetz.
  • 57'
    :
    Nun rauscht mal wieder eine gefährliche Ismaily-Hereingabe von links an den Fünfmeterraum. Vogt nimmt den Ball an und wird per Offensivfoul zu Fall gebracht.
  • 56'
    :
    Der Jubel im Stadion kennt naturgemäß keine Grenzen. Mit diesem Ergebnis wären die Franzosen sicher im Achtelfinale. Wie reagiert City?
  • 57'
    :
    VCF kann das Spielgerät gut vom Tor weg halten. Zwar schleichen sich immer wieder auch Fehlpässe ein, aber auch Juve scheint nicht allzu konzentriert und zielsicher.
  • 56'
    :
    Offensiv kommt von den Gästen aktuell wenig bis gar nichts. Die erste Hälfte hat aber gezeigt, dass man die Jungs aus der Ukraine vor dem Tor nicht unterschätzen darf.
  • 56'
    :
    Neuer muss nach der Pause etwas mehr tun. Hier ist er nach einem leicht abgefälschten Fernschuss von Jonas in der rechten Ecke gefordert. Er macht sich lang und kann den nicht ungefährlichen Versuch festhalten.
  • 54'
    :
    ... Kimmichs Ausführung ist für den zweiten Pfosten bestimmt, wo Süle lauert. Vlachodimos hat seine Linie gerade noch rechtzeitig verlassen und befördert den Ball mit der rechten Faust aus der Gefahrenzone.
  • 52'
    :
    Die Römer scheinen von dem unnötigen Gegentreffer beeindruckt zu sein und ziehen sich aktuell etwas zu weit zurück. Auch Coach Di Francesco rudert an der Seitenlinie wild mit den Armen, da sich seine Männer doch bitte wieder etwas weiter nach vorne trauen sollen.
  • 55'
    :
    Gefühlt ist Hoffenheim deutlich näher am dritten Treffer. Donetsk läuft die Jungs von Julian Nagelsmann nun auch später an als in der ersten Halbzeit.
  • 52'
    :
    Freistoß für United, Fred steht auf dem rechten Flügel bereit. Er hebt das Leder mit dem linken Schlappen vor den Kasten, David von Ballmoos kommt raus und pflückt es aus der Luft.
  • 54'
    :
    Ronaldo ist heute sehr viel auf dem linken Flügel zu finden und fehlt dadurch in der Mitte als killende Anspielstation. Das wird der Tormaschine nicht gefallen, er muss viel zuarbeiten.
  • 55'
    :
    Tooor für Olympique Lyon, 1:0 durch Maxwel Cornet
    Im dritten Versuch gelingt Cornet endlich das 1:0! Lyon spielt einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus und überrumpelt mit einem langen Ball die komplette City-Defensive. Depay verzögert dann am linken Strafraumeck clever, bis in der Mitte Fekir und Cornet in Position gelaufen sind. Letztlich ist es der Ivorer, der die Hereingabe am rechten Strafraumeck annehmen und sich auf seinen starken linken Fuß legen kann. Ohne Gegenwehr von Zinchenko zwirbelt der Offensivmann das Leder wunderschön in den Winkel.
  • 53'
    :
    Goretzka wird unweit des linken Strafraumecks von Fejsa zu Fall gebracht...
  • 53'
    :
    Beinahe hätte Manchester den Ball mit vier Mann in gefährlicher Position am rechten Flügel erobert, doch Lyon erweist sich als äußerst pressingresistent und bannt die Gefahr gut über eine Seitenverlagerung.
  • 49'
    :
    Da muss Bale die zweite Butze nachlegen! Nach einem Eckball der Hausherren rollt der Konter der Spanier an. Der walisische Superstar marschiert die halblinke Seite entlang und versucht an der zentralen Sechzehnerkante, das Runde über Olsen zu lupfen. Der Keeper lässt sich davon nicht beeindrucken und kann die Kugel unter sich begraben.
  • 53'
    :
    Belfodil beweist im Spielaufbau sehr gute Übersicht und legt das Bällchen von halbrechts links an den Strafraum. Dort verwertet Zuber die Pille mit einem Schlenzer, doch der zu schwach getretene Ball landet in den Armen des Keepers.
  • 51'
    :
    Endlich mal gut kombiniert von den Gästen. Walker spielt Agüero am Strafraum mit dem Rücken zum Tor an. Der Argentinier lässt den Ball direkt auf den eingelaufenen Sterling klatschen, dessen Querpass von rechts ins Zentrum aber zu ungenau ist. Immerhin sah das doch mal nach dem typischen ManCity-Fußball aus.
  • 51'
    :
    Aber auch Valencia versteckt sich im zweiten Durchgang nicht und hat seine Ballbesitzphasen. Der Ball kommt noch nicht durch, aber das Spiel bliebt offen.
  • 51'
    :
    Baumann wird mit dem Leder am Fuß angelaufen, bleibt allerdings ganz cool und spielt locker hinten raus.
  • 51'
    :
    Tooor für Bayern München, 4:1 durch Robert Lewandowski
    Die schnelle Antwort des FCB! Kimmich flankt einen Eckstoß von der linken Fahne an die zentrale Fünferkante. Dort hat Lewandowski zwar einen Bewacher vor und einen Bewacher hinter sich. Er kommt trotzdem frei zum Kopfball und verlängert erfolgreich in die rechte Ecke.
  • 50'
    :
    Ribéry gegen Vlachodimos! Der Franzose nimmt im offensiven Zentrum fahrt auf und umkurvt drei, vier Gästespieler wie Slalomstangen. Aus etwa 13 Metern visiert er mit dem rechten Innenrist die flache rechte Ecke an. Vlachodimos ist schnell unten und pariert zur Seite.
  • 50'
    :
    Kramarić schickt Szalai mit einem wunderbaren Kurzpass in den Strafraum. Der Stürmer holt schon aus, doch in höchster Not ist Khotcholava mit dem langen Bein dazwischen.
  • 49'
    :
    Die Hausherren behalten ihre bislang erfolgreiche Taktik bei und laufen die Citizens hoch, bisweilen sehr hoch an. Selbst Torhüter Ederson wird unter Druck gesetzt. Doch wie man das von Guardiola-Mannschaften gewohnt ist, spielt bei den Skyblues niemand einen langen Ball, stattdessen sollen derartige Pressingsituationen spielerisch gelöst werden. Zumindest am heutigen Abend wirkt das aber nicht immer sattelfest was City da veranstaltet.
  • 48'
    :
    Gelbe Karte für Mohamed Camara (BSC Young Boys)
    Camara tritt Martial im Mittelfeld auf die Hacke. Zurecht sieht er Gelb.
  • 49'
    :
    Die Bayern werden doch nicht etwa...? Der Fehlstart in den zweiten Abschnitt sollte der Kovač-Truppe Warnung genug sein, nicht nachlässig zu werden und weiterhin nach vorne zu spielen.
  • 47'
    :
    Tooor für Real Madrid, 0:1 durch Gareth Bale
    Eieiei! Die Römer sind mit den Gedanken noch in der Kabine und schenken den Gästen das 0:1! Olsen fabriziert einen schlechten Abschlag, der auf der halbrechten Seite senkrecht runterfällt. Fazio versucht sich an einem noch schlechtern Kopfball, der eigentlich zu seinem Keeper zurückgehen sollte. Allerdings steht Bale an der zentralen Sechzehnerkante bereit, stoppt die Kugel mit der Brust und zimmert die Murmel mit dem linken Schlappen aus der Drehung in die linke untere Ecke.
  • 48'
    :
    Nach einer famosen Hacken-Ablage durch Kadeřábek dreht sich Belfodil grazil um seinen Gegenspieler herum und geht von rechts in den Strafraum, doch auch sein Versuch einer Hereingabe wird von einem Donetsk-Kicker abgewehrt.
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt! Personell gibt es erstmal keine neuen Wasserstandsmeldungen. Im ersten Durchgang musste allerdings El Shaarawy das Feld verletzt verlassen.
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder! United kommt unverändert aus der Kabine, Bern wechselt verletzungsbedingt.
  • 48'
    :
    Immer wieder wird Kadeřábek als Flanken-Minister gewählt. Seine Hereingabe von rechts wird allerdings abgeblockt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 47'
    :
    Und es geht sofort wieder hart zur Sache: Mahrez räumt Marçal in der Hälfte Lyons ab und unterbindet so den Tempogegenangriff. Diesmal lässt Rocchi die Gelbe aber in der Tasche.
  • 48'
    :
    Ronaldo steht bei einem seiner berüchtigten Ü30m-Freistöße. Er läuft in seiner Manier an, aber der Abschluss kommt zu zentral auf den Kasten, Neto hat ihn sicher im Nachfassen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei BSC Young Boys -> Ulisses Garcia
  • 46'
    :
    Auswechslung bei BSC Young Boys -> Steve von Bergen
  • 47'
    :
    An dem Eindruck aus dem ersten Spielabschnitt hat sich erstmal nichts geändert. Hoffenheim bestimmt das Geschehen und Donetsk drückt auf gefährliche Ballgewinne im Mittelfeld.
  • 46'
    :
    Tooor für SL Benfica, 3:1 durch Gedson Fernandes
    Joker Gedson Fernandes sticht nach 37 Sekunden! Nachdem Boateng die Innenverteidigung verlassen, aber per Grätsche keinen Ballgewinn verzeichnet hat, spielt Gedson Fernandes einen Doppelpass mit Jonas und taucht auf der rechten Sechzehner frei vor Neuer auf. Er schiebt aus 14 Metern eiskalt ein.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Turin, beide Teams wechseln je einmal, um ihr Offensivspiel anzukurbeln. Vor allem Cuadrado soll für mehr Druck über Juves Außen sorgen.
  • 46'
    :
    Gut! Hoffenheim beginnt energisch und erobert sich prompt das Leder auf der linken Seite. Solche Ballgewinne können natürlich Sicherheit geben.
  • 46'
    :
    Die Gäste eröffnen den zweiten Durchgang. Wechsel gab es keine, auch Fernandinho ist zunächst noch mit von der Partie.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter geht's in der Allianz Arena! Fünf Großchancen, drei Treffer: Die Kurzbilanz der Angriffsleistung des FCB kann sich sehen lassen. Bemerkenswert ist, dass die Ballbesitzanteile vor der Pause völlig ausgeglichen waren; Benfica konnte sich die Kugel lange Zeit aber nur in der eigenen Hälfte zuschieben. Kann der portugiesische Rekordmeister im zweiten Durchgang Schadensbegrenzung betreiben?
  • 46'
    :
    Die Kugel rollt wieder.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SL Benfica -> Gedson Fernandes
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SL Benfica -> Pizzi
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Valencia CF -> Kevin Gameiro
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Valencia CF -> Rodrigo
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Juventus -> Juan Cuadrado
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Juventus -> Alex Sandro
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten darf Real Madrid froh sein, dass es hier nur 0:0 steht. In den ersten 30 Minuten begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe, ohne sich dabei eine Großzahl an Chancen zu erspielen. Anschließend wurden die Giallorossi allerdings deutlich besser und hatten gleich drei dicke Chancen auf die Führung. Da allesamt ungenutzt blieben, lief es auf 0:0 zu Pause hinaus. Wenige Sekunden vor dem Pausentee sicherte sich dann Cengiz Ünder seinen Platz im Jahresrückblick. Aus rund vier Metern schaffte es der Türke nicht, den Ball im Tor unterzubringen. So ist im zweiten Durchgang für beide Mannschaften noch alles drin. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Torlos geht es in die Pause in Turin. Juventus hat seine Probleme mit zumindest defensiv aufmerksamen Gästen und kommt trotz optischer Überlegenheit kaum zu herausgespielten Torchancen, bisher gab es lediglich ein paar Fernschüsse. Los Ché spielen defensiv diszipliniert, bringen aber selbst kaum Aktionen nach vorne zustande, aber das hat hier auch kaum jemand erwartet. Dennoch hatten die Spanier die bisher beste Chance des Spiels kurz vor dem Pausenpfiff. Juve wird also gewarnt sein, obwohl ihnen ein Punkt zum Weiterkommen reicht.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Pause in Old Trafford, die erste Halbzeit endet torlos. Manchester United ist bemüht, etwas an der Null zu ändern - Rashford und seine Mitstreiter machen es aber häufig zu kompliziert. Bern taucht derweil nur äußerst selten vor dem Gehäuse von De Gea auf, erst in der Nachspielzeit schafft man es mal hinter die Abwehr. So kommen die Schweizer eher nicht für drei Punkte in Frage, beim derzeitigen Zwischenstand in Turin (0:0) benötigen sie diese aber. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    In einer interessanten Partie zwischen 1899 Hoffenheim und Shakhtar Donetsk steht es nach 45 gespielten Minuten 2:2. Die Gastgeber begannen gut und waren in der Anfangsviertelstunde das etwas bessere Team, wurden dann jedoch kalt erwischt, als Ismaily und Taison Stellungsfehler ausnutzten und in kürzester Zeit zwei Tore erzielten. Hoffenheim brauchte danach keinerlei Bedenkzeit, investierte direkt in die Offensive und kam durch einen schönen Treffer von Kramarić zum Anschluss. Die Ukrainer standen in der Folge meist sicher, kurz vor der Pause konnte Zuber allerdings einen abgeblockten Ball per Kopf zum Ausgleich verwerten. Hoffenheim hat mehr Ballbesitz und darf sich Hoffnungen auf den ersten Sieg in der Königsklasse machen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Wenn man einen machen muss, dann den!!! Nicolò Zaniolo gewinnt an der linken Eckfahne das Leder gegen Dani Carvajal. Der Rom-Akteur passt die Kugel sofort in den Strafraum, wo Cengiz Ünder es irgendwie schafft, den Ball aus etwa vier Metern halbrechter Position über das Tor zu hämmern.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Man muss es klipp und klar sagen: Lyon hätte sich die Pausenführung verdient! Die Heimelf hatte vor allem durch Memphis Depay und Maxwel Cornet zwei hundertprozentige Tormöglichkeiten, dazu noch einen spektakulären Lattenkreuztreffer per Seitfallzieher des Letztgenannten. ManCity dagegen kommt wie schon im Hinspiel überhaupt nicht mit der Spielweise der Franzosen zurecht und brachte nicht mehr als zwei, drei Schüsschen über Riyad Mahrez auf die Waage. Nur der Lyoner Abschlussschwäche haben die Engländer es zu verdanken, dass es noch 0:0 steht. In 15 Minuten geht's weiter!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Plötzlich die Gäste! Mbabu wird auf der rechten Seite freigespielt, ein Direktpass des Rechtsverteidigers rollt flach in den Strafraum. Sow läuft einen Bruchteil zu früh ein, kann dann nur noch mit der Hacke abschließen. Aus sieben Metern setzt er seinen Abschluss deutlich neben den rechten Pfosten.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Bayern München schickt sich an, den erhofften Befreiungsschlag zu landen. Die Mannschaft von Niko Kovač führt nach 45 Minuten mit 3:0 gegen SL Benfica und wird den Achtelfinaleinzug nicht mehr aus der Hand geben. Nach einem unspektakulären Beginn mit viel Ballgeschiebe und wenig Geschwindigkeit schoss Robben den deutschen Rekordmeister in Minute 13 nach einem erfolgreichen Dribbling gegen drei Verteidiger in Führung. Auch in der Folge spielten die Roten den portugiesischen Rekordmeister zwar nicht in Grund und Boden, hatten das Geschehen aber weitgehend unter Kontrolle. Nachdem Lewandowski noch mit einem gefühlvollem Rechtsschuss an Gästekeeper Vlachodimos gescheitert war (24.), legte Robben nach einem Konter über die rechte Seite mit einem weiteren präzisen Abschuss nach. Damit war der Wille der Vitória-Truppe fast schon gebrochen: Nach einer durch Benficas Schlussmann vereitelten Kopfballchance durch Müller traf Lewandowski nach der fälligen Ecke mit der Stirn per Aufsetzer in die linke Ecke (36.). Die Bayern haben einen Schritt in die richtige Richtung vollzogen, sollten nach dem Seitenwechsel aber nicht nachlassen, um die Anhängerschaft für die Leistung am Wochenende zu besänftigen und Trainer Kovač den Rücken zu stärken. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Demirbay fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz - der Schuss geht deutlich drüber!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Júnior Moraes erobert in der Schaltzentrale den Ball und spielt weiter auf Kovalenko. Sein Pass auf die rechte Seite wird von Schulz gut erlaufen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Erneut kommt Depay über die linke Seite, doch seine Kollegen machen nicht wirklich mit. Etwas frustriert bricht der Holländer ab und spielt obendrein noch einen Fehlpass.
  • 45'
    :
    Dickes Ding für Valencia! Parejo bringt eine Ecke von rechts herein und findet Diakhaby am ersten Pfosten. Der Innenverteidiger nickt die Pille wie ein Hammer in die kurze Ecke, aber Szczęsny reagiert überragend und kann irgendwie über die Latte lenken. Das war ein Kopfstoß wie aus dem Lehrbuch, glänzend gemacht von allen Beteiligten!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Mittlerweile ist Steve von Bergen übrigens wieder zurück, der Kapitän läuft aber alles andere als rund.
  • 44'
    :
    Im Parallelspiel zwischen Lyon und Manchester City steht es übrigens noch 0:0.
  • 43'
    :
    Der Zirkus ist in der Stadt! Depay schlägt vom linken Flügel eine formvollendete Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Cornet das Leder artistisch per Seitfallzieher direkt nimmt und ans Lattenkreuz des Gästetores schweißt. Riesendusel für Ederson und ManCity!
  • 44'
    :
    André Almeida mit der ersten echten Annäherung der Adler! Alaba klärt eine Bogenlampe in den Heimstrafraum per Kopf in den zentralen Offensivbereich. Der Gästekapitän packt aus gut 19 Metern einen Volleyschuss mit links aus, der nicht weit am rechten Pfosten vorbei streicht.
  • 42'
    :
    Eine unterhaltsame Partie geht gleich in die Pause. Nun ist natürlich wieder alles für die Gastgeber drin. Trotzdem wird Julian Nagelsmann erneut nicht mit dem Defensivverhalten seines Teams zufrieden sein.
  • 42'
    :
    Gelbe Karte für Nicolò Zaniolo (AS Roma)
    Naja! Marcos Llorente und Nicolò Zaniolo reißen im Mittelfeld romantisch aneinander herum. Der Rom-Kicker trifft seinen Gegenspieler anschließend leicht im Gesicht und kassiert sofort den Gelben Karton.
  • 41'
    :
    Außenverteidiger Zinchenko bedient ein unter Guardiola eigentlich verpöntes Stilmittel: Der Ukrainer packt aus gut und gerne 30 Metern den Hammer aus und schießt einfach mal drauf. Den Versuch hat er aber rund zwei Meter zu hoch angesetzt.
  • 41'
    :
    Rashford schnappt sich einen Fehlpass im Mittelfeld, sprintet dann die linke Seite runter. Er sucht das Eins-gegen-Eins-Duell mit Mbabu, spielt dann einen Flachpass in den Rückraum. Für Fellaini ist die Kugel zu unsauber gespielt, Fred holt sie sich in der rechten Strafraumhälfte. Der Brasilianer legt sich das Spielgerät auf den linken Schlappen und schlenzt sie auf den linken Torwinkel, er verfehlt das Eck nur knapp.
  • 41'
    :
    Ein langer Ball von der rechten Seite landet an der linken Sechzehnerecke, wo Kluivert angeflogen kommt. Courtois ist dennoch vorher am Leder und kann die Szene beruhigen.
  • 43'
    :
    Gelbe Karte für Geoffrey Kondogbia (Valencia CF)
  • 42'
    :
    So kennt man das nicht von CR7! Ronaldo bekommt die Kugel vor dem Strafraum und läuft auf den Sechzehner zu. Alles rechnet mit einem Abschluss, aber der Portugiese legt drei Meter neben sich quer auf Dybala, der mit diesem Pass überhaupt nicht gerechnet hatte und somit verstolpert.
  • 39'
    :
    Das sieht auch Pep Guardiola ganz ähnlich, der direkt das Gespräch mit dem vierten Offiziellen sucht. Insgesamt wirkt der Katalane sehr unzufrieden mit dem Auftritt seiner Elf und gestikuliert wild an der Seitenlinie umher. Gut möglich, dass er schon über einen Ersatz für Fernandinho im zweiten Durchgang sinniert.
  • 42'
    :
    Benfica wird sich also mit der Europa League begnügen müssen, sollten die Roten nicht die nächste deutliche Führung herschenken. Damit die Gäste rechnerisch noch an den Hausherren vorbeiziehen könnten, müssen sie hier allerdings gleich fünfmal treffen.
  • 38'
    :
    Real zeigt sich mal wieder! Benzema macht auf der halblinken Seite Dampf und legt den Ball ins Zentrum zu Modrić. Der Kroate nagelt das Spielgerät auf die Kiste, verfehlt sein Ziel allerdings deutlich.
  • 40'
    :
    Die Zuschauer werden auch allmählich nervös und sind aktuell ziemlich ruhig für Juve-Verhältnisse. Die Alte Dame hat Probleme, sich Chancen zu erspielen. Das war auch bei der Niederlage gegen Manchester nicht so.
  • 39'
    :
    Bitter für die Schweizer: Steve von Bergen muss behandelt werden, er hat die Stollen von Marcus Rashford abgekriegt. Scheinbar hat es das Sprunggelenk erwischt, auf der Gästebank ist Bewegung.
  • 38'
    :
    Katastrophaler Fehlpass von Fernandinho, der völlig ohne Not im Mittelfeld seinem Gegenspieler den Ball in die Füße spielt und danach das Hackebeil auspackt. Es ist wirklich nicht der Abend des Abräumers, der am Rande eines Platzverweises wandelt.
  • 40'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:2 durch Steven Zuber
    Da ist der Ausgleich! Belfodil steckt die Pille wunderbar rechts an den Sechzehner auf Kadeřábek durch. Der flache Querpass in die Mitte wird noch abgewehrt, segelt jedoch in die Mitte. Zuber steigt dort geistesgegenwärtig durch und köpft das Spielgerät über den Keeper hinweg ins Tor!
  • 39'
    :
    Das war eine harte Entscheidung! Bei einer Flanke auf die rechte Seite steht Belfodil im Abseits, Kadeřábek aber nicht. Belfodil bewegt sich kurz zum Ball, sein Mitspieler nimmt die Pille aber schließlich an. Trotzdem pfeift der Schiri und wertet die Aktion somit als Eingriff in das Spielgeschehen.
  • 39'
    :
    Zur Ecke, die letztlich das dritte Tor brachte, hat übrigens eine sehr gute Kopfballchance von Müller geführt: Nach Robbens Flanke von rechts scheiterte der deutsche Nationalspieler aus gut acht Metern an Vlachodimos, der im rechten Winkel erneut mit einer Flugeinlage glänzte.
  • 37'
    :
    Aktuell dürfen die Madrilenen froh sein, dass es hier noch 0:0 steht. Die Roma ist aktuell die deutlich gefährlichere Mannschaft und es ist den Italienern anzusehen, dass sie sich hier den ersten Platz sichern wollen.
  • 38'
    :
    Mahrez und Mendy krachen im Luftduell mit den Köpfen aneinander. Nach kurzer Pause berappeln sich aber beide und es geht weiter mit Freistoß für Manchester.
  • 37'
    :
    Sulejmani kann in der nächsten Aktion im Strafraum abziehen, aus halblinker Position nimmt er Maß. Smalling wirft sich rechtzeitig in die Bahn und verhindert mit seiner Grätsche einen Torschuss.
  • 36'
    :
    Einer der seltenen Abschlüsse der Gäste, Jean Pierre Nsamé versucht es aus 20 Metern. Vor ihm befindet sich noch die gesamte Viererkette der Engländer, somit besteht genug Fläche zum blocken. Letztlich steht Phil Jones im Weg, das Leder kullert in die Arme von De Gea.
  • 37'
    :
    Valencia hat Probleme beim Umschalten und kann die Räume, die sich durch Ballverluste der Alten Dame ergeben, noch nicht ausnutzen. Zu oft wird da unnötig gedribbelt und Zeit verloren.
  • 36'
    :
    Agüero hängt weitestgehend in der Luft, auch jetzt will der blondierte Argentinier im Strafraum zum Abschluss kommen, wird dabei aber von drei Gegnern gestört und produziert nur einen Torabstoß.
  • 37'
    :
    Gelbe Karte für Taras Stepanenko (Shakhtar Donetsk)
    Da muss der Schiri die Gelbe Karte zücken! Stepanenko hält im Zweikampf gegen Zuber den Schlappen drüber und trifft den Hoffenheimer schmerzhaft am Fuß. Für diese Szene wird die erste Bestrafung der Partie fällig.
  • 34'
    :
    Junge, Junge! Der Ball will nicht über die Linie! Am zentralen Fünfer bleibt Fazio an Carvajal hängen, doch die Kugel springt direkt zu Schick, der aus rund sieben Metern am linken Bein von Courtois scheitert. Die Kirsche gelangt über Umwege zu Kolarov, der aus rund 20 Metern zentraler Position Maß nimmt und mit ansehen muss, wie die Pille nur wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbeistreicht.
  • 36'
    :
    Man muss aber auch dazusagen, dass sich Donetsk ziemlich diszipliniert positioniert und somit die Räume eng macht.
  • 33'
    :
    Fast das 1:0! Von der rechten Fahne schlenzt Ünder die Murmel an den halblinken Fünfer. Dort stehen gleich zwei Römer mutterseelenallein, doch Varane kann sich in letzter Sekunde dazwischenwerfen und den Ball zur nächsten Ecke klären.
  • 36'
    :
    Tooor für Bayern München, 3:0 durch Robert Lewandowski
    Die Bayern schwimmen sich frei! Nach kurz ausgeführter Ecke flankt Kimmich von der tiefen rechten Seite vor den ersten Pfosten. Lewandowski lässt die Kugel über die Stirn in Richtung linker Ecke gleiten. Nach Kontakt am Innenpfosten überquert sie die Linie.
  • 35'
    :
    Die Vorkommnisse vom Wochenende sollten die Mannen von Niko Kovač anspornen, jetzt nicht nachzulassen und auf weitere Treffer zu gehen. Dann könnte durch einen sehr hohen Sieg sogar ein echter Befreiungsschlag drin sein.
  • 34'
    :
    Aktuell gleichen sich die dargebotenen Szenen oftmals: Hoffenheim führt im Mittelfeld das Leder, findet aber keine wirkliche Lücke.
  • 32'
    :
    Stark! An der Mittellinie startet Cengiz Ünder mit seinem Sprint und zieht bis zur Grundlinie auf der rechten Seite. Mit seiner Flanke bleibt der am Boden herumrutschenden Ramos hängen.
  • 33'
    :
    Toller Pass in die Spitze, Fred schickt Martial auf die Reise. Der nimmt die Kugel mit dem Außenrist an, ehe er sie um von Bergen rumspielt. Dann läuft der Franzose auf, für einen Freistoß reicht das nicht.
  • 34'
    :
    Das Spiel wird etwas härter, vor allem Valencia muss gegen die dominanten Gastgeber auch mal dazwischengrätschen. Bislang mit Erfolg, denn auch Juve hat keine Chancen.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Raheem Sterling (Manchester City)
    Der englische Nationalspieler hält seinen Gegenspieler fest und sieht dafür umgehend Gelb. Da hätte man es mit etwas Fingerspitzengefühl auch bei einer netten Ermahnung belassen können.
  • 33'
    :
    Kurzer Herzstillstand bei allen OL-Fans: Mendy geht am Fünfer ins Dribbling gegen Agüero und vertändelt beinahe den Ball. Gerade nochmal gutgegangen.
  • 32'
    :
    Jetzt zeigt auch der Tabellenführer der Premier League ein bisschen was von seinem gefürchteten Offensivfußball. Mahrez steckt den Ball durch die Gasse durch auf Agüero, der den Ball noch vor der Grundlinie erreicht und auf Silva flankt. Doch bevor der Kapitän verwerten kann, ist Lopes da und pflückt ihm die Pille vom Fuß.
  • 32'
    :
    Demirbay erobert sich auf der linken Seite die Kugel und flankt prompt in die Mitte weiter. Pyatov ist da und schnappt sich den Ball.
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Franck Ribéry (Bayern München)
    Der Franzose arbeitet im Luftduell mit André Almeida nicht nur mit einem sehr hohen linken Bein, sondern trifft den Gästekapitän sogar leicht an dessen linker Schulter.
  • 31'
    :
    So könnte es gehen! Belfodil spielt Kadeřábek auf der rechten Seite neben dem Strafraum an. Der Defensivmann mit Offensivqualitäten spielt blitzschnell in die Mitte, doch vor dem mitgelaufenen Szalai ist ein Spieler der Gäste zur Stelle.
  • 30'
    :
    Alle Beschwerden helfen nicht: Jesse Lingard schießt aus 20 Metern an die Hand von Steve von Bergen, der verhindert damit einen Torschuss. Auf einen Freistoß aus 17 Metern muss United verzichten.
  • 30'
    :
    Was für Chancen benötigen denn die Franzosen hier noch, um in Führung zu gehen? City kann von Glück sagen, dass es weiterhin 0:0 steht.
  • 29'
    :
    Wahnsinn! Wieder nicht drin. Diesmal ist es Cornet, der es nicht schafft, den Ball aus fünf Metern über die Linie zu drücken. Mendy bricht auf der linken Angriffsseite durch und spielt den perfekten Flachpass ins Zentrum, wo der Torschütze aus dem Hinspiel den Ball mit dem Außenrist kontrollieren will, anstatt ihn direkt zu versenken. Der Kontakt geht aber völlig in die Hose und durch Laporte bedrängt drischt der Ivorer die Kugel im Fallen über den Querbalken.
  • 31'
    :
    Gelbe Karte für Gayà (Valencia CF)
    Der Linksverteidiger geht mit beiden Beinen gegen Bentancur in den Zweikampf und sihet zurecht Gelb - eine folgenreiche, denn nun fehlt er im letzten Gruppenspiel gegen ManUtd.
  • 29'
    :
    Aktuell spielen sich die Hoffenheimer den Ball hin und her und suchen vergeblich nach einer Lücke. Den schlussendlichen Pass auf Szalai kann der Ex-Mainzer nicht annehmen und Pyatov freut sich über die leichte Beute.
  • 30'
    :
    Tooor für Bayern München, 2:0 durch Arjen Robben
    Per Konter legen die Roten nach - wieder durch Robben! Nachdem die Gäste erstmals mit allen zehn Feldspielern aufgerückt sind, schalten die Hausherren über rechts schnell um. Nach Pass von Lewandowski schickt Müller Robben steil. Der schafft es diesmal unbedrängt in den Sechzehner und muss dort nur noch an Conti vorbei. Aus 13 Metern jagt er das Spielgerät in die obere rechte Ecke.
  • 29'
    :
    Nach fast 30 Minuten geht das Unentschieden durchaus in Ordnung. Beide Mannschaften haben ihre Momente in der Offensive, während eine wirkliche Großchance noch auf sich warten lässt.
  • 28'
    :
    Fred zirkelt einen scharfen Freistoß von der rechten Seite in die Mitte, Matić macht sein Bein lang und verlängert in die Arme von von Ballmoos. Im Nachhinein ist die Fahne ohnehin hoch, Abseits.
  • 26'
    :
    Eine Flanke von der linken Seite landet im Madrid-Strafraum, wo das Leder auf die halblinke Seite zu Kluivert springt. Der eben erst eingewechselte Kicker visiert aus etwa 13 Metern den linken Winkel an, doch das Runde rauscht deutlich über den Querbalken.
  • 29'
    :
    Gute Chance für Valencia! Nach einem abgefälschten Abschluss von Guedes von links fliegt die Kugel zur rechten Sechzehnerecke, wo der heutige Rechtsverteidiger Wass mit aufgerückt ist und volley in die lange Ecke abschließt. Links am Pfosten vorbei.
  • 27'
    :
    Mit Taison tut sich die "Hoffe"-Defensive noch ziemlich schwer. Er holt auf der rechten Seite eine Ecke heraus und ermöglicht seinem Team eine gute Möglichkeit. Krivtsov kommt am langen Pfosten ziemlich frei zum Kopfball, setzt das Leder am links vorbei!
  • 28'
    :
    Rafa Silva hat nach einer schönen Verlagerung von Jonas auf der rechten Strafraumseite viel Platz. Er will in die Mitte ablegen, wo Cervi und Fejsa lauern. Alaba geht mit einer Grätsche dazwischen und klärt ins rechte Toraus; der folgende Eckstoß bringt den Portugiesen nichts ein.
  • 27'
    :
    Bislang ist das offensiv noch zu umständlich bei den Gästen. David Silva versucht im Strafraum seinen Mitspieler per Hackentrick einzusetzen, doch der Versuch geht gründlich schief. Da standen nur weißgekleidete Männer aus Lyon.
  • 26'
    :
    United nähert sich weiter an, Rashford erhält ein Anspiel im Zentrum. Er dreht sich und hat die Viererkette vor sich, die Außenspieler bieten sich mit tiefen Läufen an. Dadurch reißen sie Lücken, Rashford nutzt eine zum Abschluss. Sein Rechtsschuss aus 18 Metern landet nur haarscharf neben dem linken Pfosten.
  • 25'
    :
    Die Römer verlieren die Kugel im Spielaufbau und haben riesiges Glück, dass Benzema beim Pass von Kroos hauchzart im Abseits steht. Das hätte richtig gefährlich werden können.
  • 26'
    :
    Phänomenal, wie die Fans von Olympique hier Stimmung machen. Die ganze Kurve lässt die Schals über dem Kopf kreisen. Schönes Bild, während sich die Spieler eine kleine Verschnaufpause gönnen.
  • 26'
    :
    Júnior Moraes verlässt mit einem dicken Eisbeutel im Nacken vorerst den Rasen, kann aber nach kurzer Behandlung weiterspielen.
  • 27'
    :
    Mandžukić dringt über links in den Sechzehner ein und fällt gegen Kondogbia zu Boden, allerdings spielt der Franzose den Ball, da bringen auch die Proteste des Vize-Weltmeisters nichts.
  • 24'
    :
    Nach dem Zusammenprall mit Vázquez und dem Foul von Modrić geht es für El Shaarawy nicht weiter. Für den schnellen Offensivakteur ist nun Kluivert in der Partie.
  • 25'
    :
    Julian Nagelsmann nutzt eine kurze Verletzungsunterbrechung, um seinem Stürmer Ádám Szalai noch ein paar Hinweise mit auf den Weg zu geben. Hoffenheim hat aktuell deutlich mehr Ballbesitz, doch die Gäste zeigen sich effektiver.
  • 25'
    :
    Lingard kommt über die rechte Seite, in der Mitte startet Rashford zwischen den beiden Innenverteidigern. Es kommt eine scharfe Hereingabe in den Strafraum, diese ist für Rashford aber unerreichbar.
  • 25'
    :
    Der Gefoulte tritt selbst an und versucht es aus fast 30 Metern, leicht nach links versetzter Position, selbst. Der Flatterschuss des Niederländers ist auch gar nicht so ungefährlich und geht nur einen Meter über den Querbalken.
  • 24'
    :
    Nordtveit versucht sich mit der Seitenverlagerung auf rechts in den Lauf von Kadeřábek. Der Ball fliegt zu weit und landet im Aus.
  • 22'
    :
    Einwechslung bei AS Roma -> Justin Kluivert
  • 22'
    :
    Auswechslung bei AS Roma -> Stephan El Shaarawy
  • 21'
    :
    Gelbe Karte für Luka Modrić (Real Madrid)
    Jetzt gibt es aber Gelb! Über El Shaarawy rollt der Konter an, doch der schnell Gegenstoß wird jäh gestoppt, da Modrić dem Ägypter mit offener Sohle auf den Fuß latscht.
  • 24'
    :
    Gelbe Karte für Arjen Robben (Bayern München)
    Robben steigt Gabriel im Mittelfeld von hinten in die Knochen, als dieser gerade ein Anspiel verarbeiten möchte. Referee Orsato zückt die erste Gelbe Karte.
  • 20'
    :
    Schöner Spielzug der Königlichen! Bale hebt den Ball von der linken Seite im Sechzehner der Römer auf die rechte Seite zu Vázquez. Der Spanier pflückt das Runde aus der Luft und legt die Kugel Modrić auf, der von der zentralen Sechzehnerkante Maß nimmt und an einem Römer hängen bleibt.
  • 24'
    :
    Lewandowski prüft Vlachodimos! Goretzka treibt das Leder im Rahmen eines ersten Gegenstoßes der Kovač-Truppe über halblinks nach vorne. Er gibt auf den polnischen Angreifer ab, der aus gut 14 Metern in den rechten Winkel schlenzen möchte. Vlachodimos lenkt den Versuch mit den Fingerspitzen über den Querbalken.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Fernandinho (Manchester City)
    Eine Verwarnung mit Ankündigung. Der Brasilianer lässt Depay frontal auflaufen, nachdem der Niederländer den Pass bereits gespielt hat. Und völlig überraschend nimmt Rocchi die Gelbe auch nach kurzer Diskussion nicht zurück.
  • 24'
    :
    Dybala findet Alex Sandro auf der linken Seite, der die Kugel in den Rückraum spielen will, dort allerdings in Kondogbia seinen Meister findet. Auch der Franzose kennt Juve durch seine Zeit bei Inter.
  • 21'
    :
    Schulz flankt die Pille von links in die Mitte, doch Pyatov ist vor Szalai zur Stelle.
  • 22'
    :
    Gelbe Karte für Nemanja Matić (Manchester United)
    Matić tritt Aebischer im Rahmen seiner ausbleibenden Torschusschance auf den Schlappen, Referee Brych zeigt nachträglich Gelb.
  • 21'
    :
    Einer der wichtigsten Akteure am heutigen Abend könnte Riyad Mahrez werden. Schon zweimal kam der im Sommer von Leicester verpflichtete Offensivmann aus aussichtsreicher Position zum Torschuss, und auch sonst gibt der Algerier dem Spiel seiner Elf durch konstantes Halten der rechten Außenbahn viel Breite und zieht so den Defensivverbund Lyons auseinander. Gleiches gilt übrigens auch für Leroy Sané auf der anderen Seite.
  • 22'
    :
    Es kommt kein Abschluss zu Stande, Fellaini nimmt eine Flanke von der linken Seite an. Dabei steht er mit dem Rücken zum Tor, kann sich aber nicht drehen. Er will für seinen Kollegen Matić ablegen, Aebischer spitzelt den Ball rechtzeitig weg.
  • 23'
    :
    Auch Neuer ist außerhalb des Strafraums gefordert: In den Nachwehen eines Freistoßes der Gastgeber wird Jonas auf dem linken Flügel lang geschickt. Gerade noch rechzeitig drischt der deutsche Nationaltorwart den Ball ins Seitenaus.
  • 22'
    :
    Es ist ein schwaches Spiel im Allianz Stadium, Juventus ist nicht so druckvoll wie gewohnt im eigenen Stadion. Valencia scheint mit dem Ergebnis derzeit zufrieden.
  • 20'
    :
    Was für ein verrücktes Spiel! Wenn sich weiter für beide Teams so viele Lücken in den gegnerischen Defensivreihen ergeben, werden wir hier noch einige Chancen erleben.
  • 22'
    :
    Nach einem langen Müller-Schlag in das offensive Zentrum schickt sich Robben an, frei vor dem Gästetor aufzutauchen. Torhüter Vlachodimos hat den Braten früh gerochen und sein Gehäuse rechtzeitig verlassen. Er klärt fünf Meter vor seinem Herrschaftsgebiet mit dem Kopf zu Verteidiger Rúben Dias.
  • 19'
    :
    Der Pharao scheint sich bei der Szene verletzt zu haben und muss erstmal von den Ärzten am Spielfeldrand betreut werden. Auch beim Ägypter sieht es vorerst so aus, als könnte er weitermachen.
  • 20'
    :
    Eckball für United, Shaw tritt das Leder von der linken Seite auf den zweiten Pfosten. Fellaini versucht wieder in die Mitte zu geben, kommt aber nicht entscheidend an den Ball. So verlängert er nur ins Toraus.
  • 18'
    :
    Ünder sprintet einem langen Ball auf der rechten Außenbahn hinterher und flankt das Runde kurz vor der Eckfahne zwischen zentralen Fünfer und Elferpunkt. Dort hechtet El Shaarawy zur Hereingabe, rutscht dabei aus und holt Nacho von den Beinen.
  • 19'
    :
    Und auch am anderen Ende des Spielfelds ist ein Verteidiger hellwach. Silva spielt am Strafraum einen Doppelpass mit Agüero, doch Mendy hat den Fuß dazwischen und schafft es sogar noch, den Spanier anzuschießen und einen Abstoß heraus zu holen.
  • 19'
    :
    Schwache Ecke von Valencia, die früh abgefangen wird und über die Dybala einen Konter einleitet. Dieser sucht Ronaldo steil, allerdings wird der Portugiese abgedrängt und kann den Ball nicht mehr an Wass vorbeibefördern.
  • 17'
    :
    Laporte zeigt die hohe Kunst des Verteidigens und grätscht Cornet im Vollsprint auf dem rechten Flügel ab. Ganz sauberes Bilderbuch-Tackling des Franzosen!
  • 20'
    :
    Ribéry in die Arme von Vlachodimos! Der Franzose nimmt das Leder im Mittelfeld auf und trägt es über links bis in den Strafraum. Aus etwa 15 Metern probiert er sich mit dem rechten Innenrist, produziert aber nur einen unplatzierten Abschluss.
  • 19'
    :
    Benfica lauert mit seiner einzigen Spitze Jonas auf schnelle Gegenstöße, hat bislang aber noch keinen einzigen auf den Rasen bringen können. Das liegt auch daran, dass die Hausherren nach Ballverlusten ordentlich zurückarbeiten.
  • 15'
    :
    Wieder hat Mahrez die Einschussmöglichkeit aus ähnlicher Position, diesmal kam die Vorarbeit von Leroy Sané, der seinem Bewacher auf dem linken Flügel enteilt war. Doch erneut gerät der Abschluss zu schwach, immerhin gibt es diesmal Ecke für die Citizens. Die bringt allerdings nichts ein.
  • 17'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Andrej Kramarić
    Das Torfestival geht weiter, liebe Fußballfreunde! Hoffenheim steckt den Kopf nicht in den Sand, sondern erzielt direkt den Anschlusstreffer: Kramarić wird schick von Belfodil an den Strafraum geschickt und lässt Keeper Pyatov mit einem sehenswerten Heber mit dem rechten Schlappen aus 15 Metern keine Chance - vom Innenpfosten tropft die Murmel ins Tor. Das Spiel ist wieder offener!
  • 15'
    :
    Autsch! Ünder geht an der Mittellinie ins Kopfballduell gegen Marcelo. Der Türke landet dabei auf dem Rücken des Brasilianers und kracht auf den linken Arm. Nach einer kurzen Verschnaufspause kann der Rom-Kicker zum Glück weitermachen.
  • 16'
    :
    Auch Martial gibt nicht ab, in einer Vier-gegen-drei-Situation sucht der Linksaußen das Dribbling am linken Strafraumeck. Mbabu bleibt lange stehen und trennt den Franzosen vom Ball.
  • 16'
    :
    Die Bianconeri versuchen es mittlerweile vermehrt über Flanken, doch Valencia verteidigt gut und fängt auch in Person Netos immer wieder ab. Noch keine Gefahr.
  • 13'
    :
    Auf einmal brennt es in beiden Strafräumen lichterloh! Zunächst hat Olympique die Riesenchance auf 1:0, doch nach einer Flanke von Cornet vom rechten Flügel, trifft Depay freistehend im Fünfer die halbhohe Hereingabe nicht richtig, sodass Walker klären kann. Im Gegenzug fährt City einen Konter über Agüero und Sterling, die 16 Meter vor dem Tor Mahrez in Schussposition bringen. Der Algerier fabriziert aber nicht mehr als ein Schüsschen, kein Problem für Anthony Lopes.
  • 13'
    :
    Das war zu egoistisch: Fellaini findet mit einem Flachpass die Lücke in der Abwehr, Rashford holt sich den Ball in der linken Strafraumhälfte ab. Lingard winkt in der Mitte, doch der Balltreibende hebt den Kopf nicht. Stattdessen schießt er flach auf das Torwarteck, von Ballmoos hat keine Mühe.
  • 15'
    :
    Tooor für Shakhtar Donetsk, 0:2 durch Taison
    Das ist bitter! Hoffenheim kommt eigentlich gut in die Partie und muss binnen kürzester Zeit zwei Gegentreffer hinnehmen! Die TSG steht in der Mitte nach einem Ballverlust von Schulz schlecht und Júnior Moraes schickt Taison auf die Reise in den freien halblinken Raum. Der zieht von dort aus in den Strafraum, bleibt gegen Baumann cool und schiebt in die lange Ecke ein.
  • 16'
    :
    In der Gruppe E setzt sich der FCB durch diesen Vorsprung wieder an die Spitze. Im Falle eines Sieges hätten die Roten Platz eins wegen Amsterdams Sieg in Athen zwar nicht sicher; ein Unentschieden bei Ajax in 13 Tagen würde aber reichen.
  • 12'
    :
    An der zentralen Sechzehnerkante spielt Benzema einen schönen Doppelpass mit Vázquez. Im letzten Moment steht Manolas im Weg und kann den Torschuss des Franzosen verhindern.
  • 12'
    :
    Rashford nimmt einen Lingard-Pass fein mit, überlupft anschließend an der rechten Strafraumlinie einen Verteidiger. Dann beginnt er allerdings zu straucheln, von Bergen kann rechtzeitig den Laufweg kreuzen. So bleibt ein Abschluss aus.
  • 14'
    :
    Tooor für Shakhtar Donetsk, 0:1 durch Ismaily
    Und plötzlich liegt die TSG zurück! Ismaily hat auf der linken Außenbahn, kurz vor der Eckfahne, den Ball am Fuß. Kadeřábek kann ihn nicht wirklich stoppen und der Doppelpass mit Taison ermöglicht Ismaily, der auch von Vogt nicht gestoppt werden kann, den Gang in die Box. Mit links schießt er mit dem Außenrist durch die Beine von Nordtveit ins Tor.
  • 12'
    :
    Taison kann rechts auf der Seite nicht vom Leder getrennt werden und gibt auf Maycon ab. Der sieht Ismaily links an der Box, doch seine Hereingabe wird abgeblockt.
  • 13'
    :
    Gelbe Karte für Rodrigo Bentancur (Juventus)
    Der Khedira- und Can-Ersatz aus Uruguay geht mit offener Sohle gegen Guedes zu werke und sieht dafür früh Gelb.
  • 12'
    :
    Die Partie ist noch nicht in Fahrt gekommen, denn Juventus hat Probleme mit der kombinationssichereren Art der Gäste. Aber Juve ist eine der geduldigsten Mannschaften in Europa und lässt sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen.
  • 11'
    :
    David Silva bringt den ruhenden Ball von rechts mit Schnitt zum Tor in die Gefahrenzone, doch sein Versuch verhungert auf halber Strecke und wird so einfache Beute für die Abwehr Lyons.
  • 13'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:0 durch Arjen Robben
    Ein klassischer Robben-Moment sorgt für die frühe Führung! Nach Anspiel von Müller bekommt der Niederländer auf der rechten Außenbahn von Cervi, Fejsa und Grimaldo nur Geleitschutz und tankt sich mit Tempo in den Strafraum. Aus gut elf Metern donnert er das Spielgerät sehenswert in den linken Winkel.
  • 10'
    :
    Die Römer präsentieren sich hier durchaus mutig und nehmen zu Beginn der Partie das Heft des Handelns in die Hand. Meist kombinieren sich die Gastgeber relativ schnell ins letzte Drittel, wo ungenaue Pässe gute Torchancen allerdings erstmal verhindern.
  • 11'
    :
    Demirbay arbeitet mit nach hinten und legt seinem Keeper einen präzisen, mit der Brust gespielten Ball vor die griffbereiten Hände.
  • 10'
    :
    Rechtsverteidiger Kyle Walker wagt einen ersten Vorstoß in die gegnerische Hälfte und gewinnt umgehend einen Freistoß aus Top-Position am rechten Strafraumeck, nachdem Mendy ihn auflaufen lassen hat.
  • 7'
    :
    Nächste Fehlentscheidung des Unparteiischen! An der linken Sechzehnerkante chipt Kolarov die Murmel an Vázquez vorbei. Der Real-Kicker fährt den Am aus und berührt de Kugel. Wieder lässt Turpin weiterlaufen, sodass sich der Franzose einige Komplimente von den Zuschauern anhören darf.
  • 10'
    :
    Zuber krallt sich am Anstoßkreis das Spielgerät und zieht leicht nach links laufend in die gegnerische Hälfte. Dort wird er vom Gegenspieler angelaufen und der Ball ist futsch.
  • 11'
    :
    Nach Doppelpass mit Ribéry flankt Alaba von der linken Strafraumlinie vor den Kasten der Gäste. Zu nahe: Vlachodimos macht zwei Schritte nach vorne und pflückt das Spielgerät aus der Luft.
  • 9'
    :
    Die erste Ecke der Gäste bringt keinen Erfolg, Miralem Sulejmani befördert das Spielgerät auf den Kopf von Chris Smalling.
  • 9'
    :
    Dementsprechend sind die Gäste von der Insel zunächst einmal darum bemüht, das Spiel über eigenen Ballbesitz zu beruhigen und Olympique laufen zu lassen. Der verzeichnete Raumgewinn ist bislang aber nur minimal.
  • 7'
    :
    Fellaini wird in der linken Strafraumhälfte hoch angespielt, er legt eine Brustannahme hin. Dann befördert er die Kugel prompt in die Mitte, Mbabu fälscht noch leicht ab. Dadurch hat von Ballmoos kurzzeitig Probleme, im Nachfassen schnappt er sich den Ball aber.
  • 8'
    :
    So wollen das die Fans sehen! Hoffenheim presst gut und erobert sich in der gegnerischen Hälfte die Kugel. Von rechts rauscht die Murmel in die Mitte, doch der wachsame Pyatov begräbt den Ball unter sich.
  • 8'
    :
    VCF kann sich nach druckvoller Juve-Anfangsphase nun etwas mehr befreien und ersten Kombinationen in die gegnerische Hälfte bringen. Offene Partie nun.
  • 8'
    :
    Die Franzosen machen in dieser Anfangsphase einen guten Eindruck: Die Elf von Bruno Génésio agiert mutig und wirkt sehr aufmerksam, ohne aber den Bogen zu überspannen und ManCity ins offene Messer zu laufen.
  • 7'
    :
    Schulz hämmert die abgewehrte Ecke aus dem zentralen Rückraum deutlich über das Tor, bekommt aber vom Publikum warmen Applaus gespendet.
  • 9'
    :
    Die Adler verzeichnen in der Anfangsphase eine recht hohe Ballbesitzquote. Der Großteil der Kontakte findet jedoch in der eigenen Hälfte statt; Neuer kann sich die ersten Minuten in aller Ruhe anschauen.
  • 6'
    :
    Laporte und Fernandinho nehmen 30 Meter vor dem eigenen Tor OL-Kapitän Fekir auf unfaire Art in die Zange, was einen Freistoß nach sich zieht, aber noch kein Gelb für Übeltäter Fernandinho. Den Versuch aus halblinker Position setzt der Gefoulte jedoch in die Mauer.
  • 5'
    :
    Fast das 1:0! Im Anschluss an einen langen Ball läuft Rashford seinem Kontrahenten von Bergen davon, aus halbrechter Position zieht es ihn nach vorne. Torhüter von Ballmoos kommt raus und verkürzt das Eck, Rashford setzt aus 15 Metern zum Lupfer an. Die Murmel komt auf dem Tornetz runter.
  • 6'
    :
    Kadeřábek nimmt den Ball rechts neben der Box gut mit und passt flach in die Mitte. Vor dem lauernden Szalai klärt ein Donetsk-Kicker zur Ecke.
  • 5'
    :
    Taison hat an der linken Strafraumgrenze die Kugel am Fuß und zieht einfach mal ab. Baumann ahnt hingegen den Schuss in die kurze Ecke und sichert die Murmel.
  • 5'
    :
    Des Weiteren müssen die Giallorossi den schmerzhaften Ausfall von Džeko verkraften. Der ehemalige Wolfsburger gehört wohl zu den besten Stürmern auf der Welt, wenn es darum geht, hohe Bälle und Flanken zu verarbeiten.
  • 4'
    :
    Die Ecke bringt gleich die erste gute Möglichkeit für OL, doch Cornet kann den Ball aus fünf Metern nicht aufs Tor bringen und springt stattdessen unter der Hereingabe durch.
  • 6'
    :
    ... Kimmich gibt dem Ball mit dem rechten Innenrist viel Effet mit auf den Weg. An der zentralen Fünferkante ist Conti gut positioniert und klärt mit dem Kopf.
  • 4'
    :
    Eine Freistoßflanke von Fred wird an das linke Strafraumeck geklärt, Martial nimmt die freie Kugel an. Nach einem Schritt müsste er schießen, verzögert aber noch. Die Abwehr ist zur Stelle.
  • 5'
    :
    Deutsche Spieler suchen wir heute auf dem Turiner Rasen übrigens vergebens. Sowohl Khedira als auch Can sind bei den Gastgebern verletzt und nicht im Kader - Valencia hat seit Mustafis Zeiten keinen deutschen Spieler mehr in seinen Reihen.
  • 4'
    :
    Hoffenheim wirkt in den ersten Minuten etwas spielbestimmender als die Gäste. Die Ukrainer probieren sich mit einem Konter über die linke Seite eine Möglichkeit zu erspielen, doch der TSG-Defensivverbund passt auf.
  • 4'
    :
    Da darf es auch gerne schon Gelb geben. Im linken Offensivkorridor setzt El Shaarawy zum Sprint an und hetzt an Carvajal vorbei. Der spanische Außenverteidiger kann sich nur mit einem Trikotzupfer behelfen und hat Glück, dass die Karte in der Brusttasche des Referees bleibt.
  • 3'
    :
    Erste Ecke für die Hausherren. Depay sprintet beherzt hinter die Kette Citys, wo er einen Flugball perfekt in den Fuß serviert bekommt. Stones spitzelt ihm aber den Ball vom Fuß ins Toraus.
  • 5'
    :
    Nach Handspiel von Almeida bekommen die Roten einen Freistoß auf der linken Offensivseite zugesprochen...
  • 2'
    :
    Cengiz Ünder lässt auf der rechten Außenbahn schon früh zwei Gegenspieler stehen. Anschließend will der Rom-Akteur Nicolò Zaniolo auf die Reise schicken, doch sein Kollege rutscht beim Lauf aus, sodass die Kugel bei den Madrilenen landet.
  • 4'
    :
    Die mitgereisten Schweizer machen in ihren gelben Regenponchos ordentlich Krach. Ihr Team lässt sich davon noch nicht anstecken, die Gäste kommen bislang kaum über die Mittellinie.
  • 3'
    :
    Danchenko tankt sich energisch bis an die rechte Grundlinie durch. Gegen Schulz will er einen Eckstoß herausholen, doch seine Hereingabe in die Mitte trifft den Nationalspieler nicht und im Strafraum kann die Pille locker von einem Kraichgauer mitgenommen werden.
  • 3'
    :
    Die Alte Dame drückt gleich auf's Gas und probiert es mit Ronaldo aus der Distanz, aber dieser Ball aus dem linken Halbfeld geht direkt in Netos Arme.
  • 4'
    :
    Rui Vitória hat seine Startelf im Vergleich zum Hinspiel am 19. September viermal umgestellt. German Cónti, Gabriel, Jonas und Rafa Silva ersetzen Jardel (Gelbsperre), Eduardo Salvio (Knöchelverletzung), Gedson Fernandes und Haris Seferović (beide auf der Bank).
  • 2'
    :
    Von Anfang an versuchen die Gäste ihr gewohntes Ballzirkulationsspiel aufzuziehen. Lyon attackiert dies schon weit in der gegnerischen Hälfte in einer 5-2-3-Pressingformation, was auch direkt von Erfolg gekrönt ist: Ballbesitz Olympique.
  • 3'
    :
    Robben taucht nach Anspiel Lewandowski erstmals gefährlich im Sechzehner auf. Aus spitzem Winkel bringt er jedoch nur einen schlechten Mix aus Schuss und Querablage zustande. Die Kugel kullert am Ende von der rechten Strafraumseite ins linke Seitenaus.
  • 2'
    :
    Die erste Ecke der Partie wird von Demirbay getreten und landet halblinks am Strafraum. Zuber hat leichte Probleme bei der Ballannahme, die TSG kann das Leder aber sichern und baut neu auf.
  • 1'
    :
    Los geht's in Rom! Die Hausherren agieren im gewohnt roten Dress von links nach rechts, während die Königlichen im weißen Jersey daherkommen.
  • 3'
    :
    Rafinha übernimmt wie erwartet auf der rechten Abwehrseite; Kimmich bildet mit Goretzka eine Doppelsechs.
  • 1'
    :
    Hoffenheim stößt an und probiert es erst einmal mit einem ruhigen Spielaufbau. Die TSG tritt wie gewohnt in blau an, Donetsk trägt graue Trikot und orangefarbene Stutzen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    ...und los! Manchester hat in roten Trikots angestoßen, Bern ist in Grau unterwegs.
  • 1'
    :
    Lyon stößt an, gekleidet ganz in traditionellen weißen Trikots. Die Skyblues hingegen spielen heute im gewöhnungsbedürftigen Lila-Orange.
  • 2'
    :
    Niko Kovač hat im Vergleich zum 3:3-Heimunentschieden gegen Fortuna Düsseldorf zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Javi Martínez und Renato Sanches beginnen Rafinha und Arjen Robben.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Los geht's im stimmungsvollen Allianz Stadium, Juve wie gewohnt in Weiß und Schwarz, Valencia weicht heute auf Dunkelblau aus.
  • 1'
    :
    Das Spiel läuft!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Die Bayern gegen Benfica – die ersten 45 Minuten laufen!
  • :
    Die Kapitäne Nabil Fekir und David Silva treten an zur Seitenwahl. Gleich rollt die Kugel!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    André Almeida gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Manuel Neuer. Damit stoßen die Hausherren an.
  • :
    Angeführt vom Unparteiischen Rocchi betreten die Mannschaften den Rasen und nehmen Aufstellung zur CL-Hymne. Auf den Rängen wird derweil eine eindrucksvolle Choreographie zum Besten gegeben. Die Stimmung ist schon jetzt am Siedepunkt, alles ist angerichtet für einen großartigen Fußballabend!
  • :
    Beide Mannschaften werden in wenigen Augenblicken den Rasen betreten und der epischen Champions League-Hymne lauschen. Leiter der heutigen Partie ist der Franzose Clément Turpin, der in den kommenden 90 Minuten von seinen Landsmännern und Kollegen Nicolas Danos sowie Cyril Gringore unterstützt werden wird.
  • :
    Mit einer kleinen Choreographie haben die TSG-Fans ihre Jungs empfangen. Gleich geht es endlich los!
  • :
    Die Hymne der Champions League ertönt.
  • :
    Das französische Publikum ist schon richtig heiß auf dieses Duell. Das isländische Huh wird nachgeahmt und das halbe Stadion hüpft auf und ab, teilweise oben ohne. Hoffentlich haben die Jungs ein gutes Immunsystem, bei nasskalten fünf Grad über Null.
  • :
    Die Mannschaften sind auf dem Rasen!
  • :
    Wenn Hoffenheim heute gewinnt, hätten sie zumindest schon das Überwintern in der Europa League sicher.
  • :
    Die 22 Protagonisten betreten den Rasen.
  • :
    Bei drei Grad und bedecktem Himmel werden die Teams jeden Augenblick den Rasen der Wirsol Rhein-Neckar-Arena betreten.
  • 90'
    :
    Fazit:
    ZSKA Moskau verspielt mustergültig seine Führung und verliert nach 90 Minuten mit 1:2 gegen Viktoria Pilsen. Dabei muss die junge russische Truppe Lehrgeld zahlen, denn eigentlich darf so ein Spiel nicht verloren gehen. Bereits in der ersten Halbzeit war das Team von Viktor Goncharenko spielbestimmend. Begünstigt durch das Foul im Strafraum von Milan Petržela gab es schon nach zehn Minuten den Elfmeter für Moskau. Nikola Vlašić ließ sich nicht zweimal bitten und netzte ein (10.). In der Folge waren die Hausherren nach wie vor klar besser, verpassten aber den Moment auf 2:0 zu stellen. Stattdessen hatte Pilsen plötzlich die Doppelchance zum Ausgleich. Erst holte Georgiy Shchennikov Radim Řezník von den Beinen, was den Strafstoß auf der anderen Seite zur Folge hatte. Nach dem Fehlschuss von Roman Procházka (44.), verpasste Lukáš Hejda frei vor dem Tor ebenfalls die Ausgleichschance (45.). Nach dem Pausentee war es zunächst ein wildes Hin und her bis Roman Procházka seinen Fehler vom Elfmeter wieder gut machte und mit einem feinen Chip das 1:1 markierte (55.). Einmal kurz geschüttelt, war ZSKA sofort wieder zur Stelle und packte seine Offensivpower aus. Doch Arnór Sigurðsson und co. ließen viele vielversprechende Möglichkeiten liegen. Stattdessen jubelten zehn Minuten vor dem Ende erneut die Gäste. Eine Flanke von Patrik Hrošovský erwischte Lukáš Hejda perfekt mit der Stirn und die Kugel trudelte in die Maschen (82.). In den letzten Minuten stand der tschechische Meister dann kompakt und den Rot-Blauen mangelte es an Durchschlagskraft. Somit haben nun sowohl Pilsen als auch Moskau vier Punkte auf dem Konto. Da die Westböhmener den direkten Vergleich für sich entscheiden, muss Moskau aus Madrid eigentlich Punkte entführen, um das Ticket für die Europa League zu lösen. Pilsen empfängt derweil die AS Roma. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Champions-League-Abend!
  • :
    Der Schiedsrichter der Partie ist Ivan Kružliak aus der Slowakei. Er leitet zum ersten Mal ein Spiel mit der Beteiligung der Hoffenheimer. Seine Assistenten heißen Tomaš Somoláni und Branislav Hancko.
  • 90'
    :
    Spielfazit:
    Ajax Amsterdam gewinnt mit 0:2 bei AEK Athen und zieht damit in die K.O.-Phase der Champions League ein! In einem insgesamt sehr mäßigen Spiel geschah in der ersten Hälfte so gut wie nichts, was Highlightcharakter hätte. Ajax machte nicht mehr als nötig und Athen war einfach nur da, ohne selbst Akzente zu setzen. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel nicht sonderlich, allerdings holten sich die Niederländer die dann doch verdienten Tore ab. Der Serbe Dušan Tadić schnürte einen Doppelpack mit einem Handelfmeter(68.) und einem einfachen Einschieben nach Vorlage von Huntelaar (72.). Vor dem Strafstoß flog der Kroate Marko Livaja mit der Gelb-Roten-Karte vom Platz und dezimierte die ohnehin schwachen Griechen zusätzlich. Mit diesen drei Punkten, ist Ajax Amsterdam sicher in der nächsten Runde dabei und macht nun im Duell gegen Bayern München den Gruppensieg aus. Für AEK Athen ist die europäische Reise beendet, sie haben immer noch keinen Punkt und werden defintiv Letzter. Das war es von dieser Stelle, Tschüss!
  • :
    Zur Einstimmung auf das Spiel gibt es bei der Nennung der Startaufstellung Lyons eine stimmungsvolle Lichtshow im Stadion, die bei dem einen oder anderen für Gänsehaut sorgen wird.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Dr. Felix Brych. Für den 43-Jährigen ist es der zweite Saisoneinsatz in der Königsklasse, er pfiff bereits den 2:0-Sieg von Juventus Turin in Valencia. Somit kennt er sich in Gruppe H wohl bestens aus. An den Seitenlinien assistieren Mark Borsch und Stefan Lupp, vierter Offizieller ist Markus Häcker.
  • :
    Das erste Aufeinandertreffen der beiden Rivalen wurde bereits Mitte September ausgetragen. Im Estadio Santiago Bernabèu zeigte der Titelverteidiger eine starke Vorstellung und schickte die Römer mit einem 3:0 wieder zurück nach Italien. Für die Niederlage wollen sich die Giallorossi revanchieren und nebenbei ins Achtelfinale einziehen sowie den vermutlichen Gruppensieg klarmachen.
  • :
    Bei den Gästen kehrt Neto heute in ein Turiner Tor zurück, nachdem er zwischen 2015 und '17 als Buffon-Ersatz 11 Mal in der Serie A für Juventus gespielt hatte. Davor bildet sich vor der Viererkette heute ein Dreier-Mittelfeld - eine Taktik, die Coach Marcelino sonst selten aufbietet. Der Fokus wird daher auf dem Offensiv-Trio Guedes, Rodrigo und Santi Mina liegen. Vor allem letzterer erwies sich mit fünf Toren aus den letzten sechs Spielen als entscheidender Faktor des VFC-Aufschwungs.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die Hälfte der Nachspielzeit ist rum. Zwei Minuten verbleiben noch.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Jan Kopic (Viktoria Plzeň)
    Wegen Zeitspiels sieht Jan Kopic die vermutlich letzte Gelbe Karte der Partie. Und nein, wir sind nicht in der Kreisliga, sondern in der Champions League. Trotzdem will Schiedsrichter Danny Makkelie seine Rückennummer sehen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    In den letzten Minuten geht nicht mehr so viel bei der Viktor Goncharenko-Elf. Zu oft versuchen es die Rot-Blauen mit hohen Hereingaben. Aber dafür ist die Hintermannschaft der Gäste schlichtweg zu groß gewachsen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 88'
    :
    Bezeichnend! Nach einem Kopfball-Hick-Hack auf Höhe der Mittellinie kann Rodrigo Becão die Murmel zugunsten der Moskauer befreien. Aber die Weißen stehen viel zu kompakt, sodass sie den Innenverteidiger zu einem hohen Passversuch zwingen. Der landet im Seitenaus.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Georgios Giakoumakis (AEK Athen)
    Einer der Griechen wird noch spät verwarnt für den Ellenbogeneinsatz in der Luft gegen Huntelaar.
  • :
    Mit der Regeldurchsetzung des deutsch-portugiesischen Kräftemessens wurde ein Schiedsrichtergespann aus Italien beauftragt, das von Daniele Orsato angeführt wird. Der hauptberufliche Elektroinstallateur aus Vicenza, der am Freitag seinen 43. Geburtstag gefeiert hat, pfeift seit Dezember 2006 in der Serie A und leitet seit der Saison 2012/2013 Begegnungen der Champions League. Bei seinem 23. Königsklasseneinsatz wird er durch die Linienrichter Lorenzo Manganelli und Fabiano Preti sowie den Vierten Offiziellen Alessandro Costanzo unterstützt.
  • :
    Bei der Alten Dame gibt es im Vergleich zum souveränen 2:0 gegen SPAL Ferrara am Wochenende einige Änderungen. Stammkeeper Szczęsny kehrt ins Tor zurück, Chiellini rückt wieder neben Bonucci in die Innenverteidigung und João Cancelo kommt nach rechts für De Sciglio. Im Mittelfeld kehrt Matuidi für Cuadrado auf das linke Halbfeld zurück, während CR7 sich heute wieder die Sturmreihe mit Mandžukić und Dybala teilen wird - Douglas Costa muss dafür auf der Bank Platz nehmen.
  • :
    Geleitet wird die Partie heute im Übrigen von Gianluca Rocchi aus dem italienischen Florenz. Der 45-Jährige, der auch bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Sommer dreimal zum Einsatz kam, pfeift bereits seit der Saison 2010/2011 im wichtigsten europäischen Klubwettbewerb.
  • 86'
    :
    Der tschechische Meister versucht gar nicht erst, noch Gegenstöße zu initiieren. Der Auswärtssieg soll einfach nur noch "ermauert" werden. Die Pilsener Fans feiern den Dreier jedenfalls schon ausgelassen. Ein paar Minuten müssen sie aber eigentlich noch warten.
  • :
    Im Hinspiel setzte sich United souverän mit 3:0 im Stade de Suisse durch. "Es wird ein anderes Spiel geben als in Bern", ist sich YBB-Coach Gerardo Seoane sicher. Bitter für den 40-Jährigen: Die Leistungsträger Sanogo und Hoarau fallen aus. "Die physische Präsenz und Persönlichkeit von Sanogo und Hoarau werden uns fehlen", glaubt Seoane.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei AFC Ajax -> Zakaria Labyad
  • :
    Und seit der Einstellung des ehemaligen argentinischen Fußballers läuft es direkt besser. Die ersten vier Spiele konnten unter dem neuen Coach mit einem sehenswerten Torverhältnis von 15:2 allesamt für sich entschieden werden. Allerdings endete der Höhenflug wie bei den Römern am vergangenen Wochenende, als sich Real eine peinliche Vorstellung bei Eibar leistete. Mit 3:0 wurde der Favorit nach Hause geschickt, sodass abzuwarten bleibt, ob es sich bei der Niederlage nur um einen Ausrutscher gehandelt hat.
  • 86'
    :
    Auswechslung bei AFC Ajax -> Donny van de Beek
  • 86'
    :
    Warum denn nicht gleich so? Lucas Boyé ist zehn Minuten auf dem Rasen und zeigt den besten Abschluss der Gastgeber. Aus zwanzig Metern zwingt er Onana zu einer Flugparade in den rechten Winkel.
  • 84'
    :
    Wir erinnern uns an das Hinspiel. Bis in die fünfte Minute der Nachspielzeit stand es dabei 2:1 für Pilsen - quasi genau wie jetzt auch. Und dann drückte Nikola Vlašić die Pille doch noch über die Linie. Das wäre den Moskauern nun natürlich auch recht, denn plötzlich gerät das Europa-League-Ticket in Gefahr.
  • 83'
    :
    Dieses Tor hatte sich überhaupt nicht abgezeichnet, aber ein in der Chancenverwertung schwaches Moskau hat sich dieses Ding selbst zuzuschreiben. Was kommt jetzt noch von Rot-Blau?
  • 84'
    :
    Mit Wechseln auf beiden Seiten werden die letzten zehn Minuten eingeläutet. Eine Option hat Ajax noch, AEK hat alle drei Möglichkeiten genutzt.
  • :
    In der Gruppe E der Champions League haben die Adler den Einzug in die K.o.-Runde nicht mehr in der eigenen Hand, nachdem sie in den ersten vier Partien lediglich vier Zähler geholt haben. Nur im Falle zweier Siege ist das Erreichen des Achtelfinals überhaupt noch möglich; da lediglich noch ein Einholen der Bayern möglich ist, muss das 0:2 aus dem Hinspiel zudem aufgeholt werden. Das Überwintern im internationalen Geschäft ist schon eingetütet: Durch Athens Niederlage im Frühspiel gegen Amsterdam ist den Portugiesen Rang drei nicht mehr abnehmen.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei AEK Athen -> Georgios Giakoumakis
  • 81'
    :
    Auswechslung bei AEK Athen -> Ezequiel Ponce
  • 81'
    :
    Tooor für Viktoria Plzeň, 1:2 durch Lukáš Hejda
    Unglaubliche Szenen ereignen sich in Moskau. Die Gastgeber machen das Spiel und Pilsen macht die Tore. Die Elf von Pavel Vrba spielt eine Ecke kurz und es kommt schließlich zur Flanke von der halblinken Seite. Am Fünfmeterraum ist Lukáš Hejda schon fast in Begriff zu fallen, aber irgendwie kriegt der Innenverteidiger die Rübe noch an den Ball und von dort aus prallt die Kugel in die Maschen. Igor Akinfeev sieht dabei nicht gut aus, wobei der russische Nationalkeeper wohlgemerkt auf dem falschen Fuß erwischt wird.
  • :
    Auch für den heutigen Gastgeber aus Lyon läuft es im Ligabetrieb sehr ordentlich. Die Truppe von Bruno Génésio rangiert aktuell auf dem zweiten Rang, das Titelrennen ist aber schon nach 14 Runden entschieden: Das steinreiche Paris Saint-Germain ist unter Thomas Tuchel noch immer verlustpunktfrei und thront schon jetzt mit satten 15 Zählern Vorsprung auf dem Platz an der Sonne. Umso wichtiger wäre das Überwintern in der Königsklasse für die Seele von OL und seinen Anhängern.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Jakub Řezníček
  • 81'
    :
    Einwechslung bei AFC Ajax -> Rasmus Kristensen
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Tomáš Chorý
  • 81'
    :
    Auswechslung bei AFC Ajax -> Noussair Mazraoui
  • 80'
    :
    Einwechslung bei CSKA Moskva -> Timur Zhamaletdinov
  • 80'
    :
    Auswechslung bei CSKA Moskva -> Fedor Chalov
  • 79'
    :
    Da war viel mehr drin. Ein Konter der Weißen läuft über den eingewechselten Milan Havel, der den Kopf oben hat und auf halblinks Aleš Čermák bedient. Der muss das Ding eigentlich weiterleiten, weil über links ein Mitspieler startet. Stattdessen verdaddelt er die Murmel.
  • 79'
    :
    Athen hat zweimal gewechselt, um vielleicht wenigstens für die Schlussminuten so etwas wie ansehnlichen Fußball zu zeigen. Das ist heute wirklich gar nichts bei den Griechen.
  • :
    "Wir werden alles geben, damit die Hoffenheimer nicht in den Genuss des ersten Sieges in der Champions League kommen werden. Das Spiel wird sehr interessant und für beide Seite entscheidend. Wir werden alle unsere Stärken nutzen, um es zu gewinnen", sagte Hirnyky-Coach Paulo Fonseca vor dem Match.
  • 78'
    :
    Abgesehen vom Ausgleich war das eben die beste Chance der Tschechen in Durchgang zwei. Ein Pass erreicht Radim Řezník auf der rechten Seite. Dessen Abschluss mit dem linken Fuß aus 24 Metern ist platziert, aber zu lasch, um Igor Akinfeev gefährlich zu werden.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei AEK Athen -> Viktor Klonaridis
  • :
    Sport Lisboa e Benfica, mit 36 Titeln portugiesischer Rekordmeister, rennt der nationalen Spitze ebenfalls hinterher. In der Primeira Liga ist man mit sechs Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen hinter dem FC Porto, dem Stadtrivalen Sporting CP und Sporting Braga lediglich Vierter. Da die Eliteklasse Portugals heuer ausgeglichener ist, beträgt der Rückstand auf die Tabellenspitze allerdings nur vier Zähler – wenn Benfica im restlichen Saisonverlauf die Ausrutscher gegen Mittelfeldteams vermeidet, sollte das Titelrennen lange offen bleiben.
  • :
    Nicht nur in der Champions League gehört ManCity in dieser Saison zu den Topfavoriten auf den Titel, auch im heimischen Ligabetrieb läuft es mal wieder blendend. Dort ist City noch ungeschlagen und hat ein imposantes Torverhältnis von 40:5, der Vorsprung auf Liverpool beträgt derzeit zwei Punkte. Auch in der CL lief die Tormaschine zuletzt heiß: In den beiden Vergleichen mit Shakhtar Donetsk verbuchten die Engländer ein Torverhältnis von 9:0 (6:0 & 3:0).
  • 78'
    :
    Auswechslung bei AEK Athen -> Petros Mantalos
  • :
    Beim jüngsten 0:0 gegen Crystal Palace enttäuschten die Red Devils, nach dem Spiel wurde einigen Spielern fehlende Leidenschaft vorgeworfen. Auch von Trainer José Mourinho. "Ich kann nicht den Charakter der Spieler ändern. Die Lösung ist, dass ich wahrscheinlich danach aufstelle, wer am meisten mit dem Herzen dabei ist und dann muss ich vermutlich selbst spielen", meint "The Special One". Und er wurde noch direkter, pickte sich einige Akteure raus. "Wir reden über Luke Shaw, Anthony Martial, Jesse Lingard und Marcus Rashford. Ihnen fehlt es ein wenig an Charakter und Persönlichkeit". Interessant dabei: Das erwähnte Quartett darf heute anspielen.
  • :
    Real Madrid kann von Problemen im Ligaalltag zurzeit ein Liedchen singen. Nach 13 absolvierten Partien finden sich die Spanier in unbekannten Gefilden wieder, nämlich auf Rang sechs! Der Dauerchampion in der Königsklasse hat bereits fünf Pleiten und eine heftige Demontage gegen Barcelona auf dem Konto, sodass die Entlassung von Lopetegui, der nicht sein bestes Jahr als Trainer hatte, nicht wirklich überraschend kam. Seit dem 30. Oktober arbeitet Santiago Solari an der Seitenlinie für die Madrilenen.
  • 76'
    :
    Die Pilsener bekommen in den letzten Minuten überhaupt keinen Fuß mehr in die Tür. Dabei müssen eigentlich beide Beine rein. Das weiß auch Kapitän Roman Hubník, der merklich versucht, die Sinne seiner Mannen zu schärfen. Taktisch wird es zwangsläufig interessant, die Gäste lauern gefühlt nur noch auf Konter.
  • :
    In Turin am Fuße der Alpen herrscht hingegen nach wie vor eitel Sonnenschein. Mit der Verpflichtung Cristiano Ronaldos ist ein Coup ohne gleichen gelungen, dazu läuft es in der Liga wie schon in den Jahren zuvor angsteinflößend gut, 12 Siege aus 13 Spielen sprechen eine überdeutliche Sprache und zeigen, dass Juve außer Konkurrenz läuft. Dies gilt eigentlich auch die für CL Gruppe H, wenn da nicht der Makel des auf bizarre Weise verlorenen Spiels gegen ManUtd am letzten Spieltag wäre. Dennoch haben die Bianconeri mit vier Punkten Vorsprung auf Platz drei weiterhin alle Trümpfe in der Hand.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei AEK Athen -> Lucas Boyé
  • 75'
    :
    Wieder Arnór Sigurðsson! Der junge Isländer nimmt einen Pass in der Zentrale auf und macht dann Meter. Schließlich hält der Blondschopf mit links drauf und prüft damit ein weiteres Mal Aleš Hruška, der langsm aber sicher zum besten Mann der Tschechen mutiert.
  • 73'
    :
    Auswechslung bei AEK Athen -> Rodrigo Galo
  • 73'
    :
    Damit ist die Sache hier entschieden. Athen wird nicht in der Lage sein, noch zum Ausgleich zu kommen.
  • :
    Wegen muskulärer Probleme müssen die Gastgeber heute auf Torjäger Joelinton verzichten. Für ihn und Akpoguma sind Zuber und Belfodil neu im Team.
  • 73'
    :
    Eine gute Viertelstunde ist noch auf der Uhr. In den letzten Minuten rutscht immer mal wieder ein Akteur auf dem inzwischen seifigen Untergrund aus. Es bleibt attraktiv und natürlich mächtig spannend. Beide Trainer können noch einmal tauschen.
  • :
    "Ich bin natürlich nach dem Spiel am Samstag sehr enttäuscht und verärgert gewesen. Wir haben die Spiele analysiert und wo wir unsere Fehler gemacht haben. Leider sind das auch Fehler, die sich wiederholen", beschreibt Niko Kovač seine eigene Ratlosigkeit ob der aktuellen Misere. Obwohl zuletzt einige Berichte auftauchten, dass Teile der Mannschaft nicht mehr hinter ihm stünden, sagt er: "Ich bin überzeugt, dass die Spieler in der Champions League morgen an ihre Leistungsgrenzen gehen."
  • 72'
    :
    Einwechslung bei CSKA Moskva -> Konstantin Kuchaev
  • 72'
    :
    Auswechslung bei CSKA Moskva -> Ivan Oblyakov
  • 70'
    :
    Was lässt ZSKA nur für Chancen liegen? Zum x-ten Male fungiert Fedor Chalov als kongenialer Passgeber aus der Zentrale heraus. Sein Zuspiel erreicht Arnór Sigurðsson, der aus 14 Metern halbrechter Lage frei zum Abschluss kommt. Mit einem tollen Reflex bewahrt Aleš Hruška sein Team vom Ausgleich.
  • 72'
    :
    Tooor für AFC Ajax, 0:2 durch Dušan Tadić
    Doppelpack innerhalb von vier Minuten! Neres nimmt den Ball anstatt von Hunterlaar, der im Abseits steht, legt dann aber zurück zu ihm. Der Ex-Schalker könnte aus vierzehn Metern selbst schießen, hat jedoch das Auge zur linken Seite, wo Tadić kommt und einschiebt.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Milan Havel
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Milan Petržela
  • 68'
    :
    Mit ein bisschen Glück landet die Murmel bei Ivan Oblyakov, der resolut über die linke Seite stürmt und schließlich in die Mitte ziehen will. Radim Řezník riecht den Braten und drängt seinen Gegenspieler ab. Der schafft es noch, die Pille zu Kristijan Bistrović zu stochern, der aus 24 Metern und dabei einen Mitspieler im Abseits trifft.
  • :
    Außerdem fehlen bei den Skyblues weiterhin Gabriel Jesus, Kevin De Bruyne, İlkay Gündoğan und Benjamin Mendy. Dennoch läuft die Guardiola-Elf hier vor allem in der Offensive mit voller Kapelle auf: Neben dem deutschen Nationalspieler Leroy Sané stürmen Kun Agüero, Raheem Sterling und Neuzugang Riyad Mahrez. Einzige kleine Überraschung: Der Ukrainer Oleksandr Zinchenko darf ebenfalls von Beginn an ran.
  • 68'
    :
    Tooor für AFC Ajax, 0:1 durch Dušan Tadić
    Der Serbe läuft an und verwandelt sicher unten rechts.
  • :
    Trotz der anhaltenden Krise in der Bundesliga ist die Situation in der Champions League komfortabel. Nach der starken Leistung im Hinspiel in Lissabon, das souverän mit 2:0 gewonnen wurde, haben die Roten zwar in den folgenden drei Matches zwar kein einziges Mal vollends überzeugt, sammelten durch das Unentschieden gegen den AFC Ajax (1:1) und die beiden 2:0-Erfolge bei der und gegen die AEK aus Athen aber die nötigen Punkte, und schon mit anderthalb Beinen in der K.o.-Runde zu stehen.
  • 66'
    :
    Vielleicht ist das ja jetzt mal Anlass für eine kleine Verschnaufpause. Die beiden schenken sich weiterhin überhaupt nichts und es stellt sich die spannende Frage, wer das Rennen am Ende macht. Ein erfahrener Gast aus Tschechien oder die jungen Wilden des ZSKA?
  • :
    Die Italiener blieben zuletzt in fünf Duellen unbesiegt, mussten sich in der heimischen Liga am vergangenen Samstag allerdings mit 1:0 bei Udinese geschlagen geben. In der Serie A läuft es sowieso noch nicht wirklich rund bei den Römern, denn nach 13 Spieltagen und einem schwachen Saisonstart liegen die Hauptstädter lediglich auf einem enttäuschenden siebten Rang. Allzu viele Ausrutscher darf sich Rom im Alltag nicht mehr leisten, wenn es nächstes Jahr erneut für den Einzug in die Champions League reichen soll.
  • 67'
    :
    Gelb-Rote Karte für Marko Livaja (AEK Athen)
    Nach einem Freistoß von Schöne springt der Ball an die Hand des Kroaten, der damit vom Platz muss.
  • :
    "Knifflig": Das trifft die Ausgangslage der Young Boys vor dem heutigen Spiel ziemlich gut. Heute müssen die Gäste zwingend dreifach punkten, um in der Tabelle überhaupt noch die Chance auf Platz zwei zu haben. Manchester United kann mit einem weiteren Sieg seinen zweiten Rang festigen. Sollte der FC Valencia im Parallelspiel gegen Juventus Turin nicht gewinnen, würde ein Sieg der Engländer sogar die Zwischenrunde bedeuten.
  • :
    TSG-Kapitän Kevin Vogt fiebert dem ersten Hoffenheimer Sieg in der Champions-League-Historie entgegen: "Wir hatten in Lyon schon Endspiel-Stimmung, so wird es nun wieder sein. Wir wissen, dass wir mit einem Sieg im Europapokal überwintern, das war unser Minimalziel. Zudem würden wir uns dadurch auch die Chance offenhalten, uns in Manchester am letzten Spieltag noch für das Achtelfinale der UEFA Champions League zu qualifizieren. Wir sind extrem motiviert und haben im Hinspiel gesehen, dass wir uns gegen Donezk viele Chancen erspielen können – aber auch, welche offensive Power sie entwickeln können. Es wird ein großer Kampf, aber ich bin absolut optimistisch, dass wir den ersten TSG-Sieg in der UEFA Champions League holen werden."
  • 67'
    :
    Handelfmeter für Amsterdam!
  • 66'
    :
    Im Übrigen wurde Klass-Jan Huntelaar vor wenigen Minuten eingewechselt. Kann ein Stürmertyp wie er das Tor bringen?
  • 65'
    :
    Aber auch die Kicker aus Böhmen wollen sich mit dem Punktgewinn niht zufrieden geben. Jan Kopic macht das Leder clever im letzten Drittel fest und schickt es dann in die Schnittstelle. Aber Tomáš Chorý hat nicht mitdgedacht und so trudelt das Ding ins Toraus.
  • :
    Größter Schwachpunkt des einstigen CL-Finalisten aus Valencia: Mit nur 11 Toren in 13 Spielen stellen sie in der heimischen Liga mit den schwächsten Angriff der Primera División. Trotz Hochkarätern wie Gameiro, Rodrigo, Batshuayi, Guedes, Santi Mina oder Cheryshev ist vor allem die Chancenverwertung von Los Ché miserabel. Zuletzt gab es zwar zweimal drei Tore zu bestaunen, dies allerdings gegen schwache Gegner. Unwahrscheinlich, dass dies gegen die Betonabwehr Juves ebenfalls gelingt.
  • 63'
    :
    Wieder Moskau und wieder gefährlich! Nach einem Angriff über rechts rutscht das Ding durch auf den zweiten Pfosten, weil Pilsen nicht klären kann. Der Ball landet beim eingewechselten Dmitri Efremov, der aus 16 Metern volley draufhält. Nur knapp verpasst das Spielgerät sein Ziel.
  • 63'
    :
    An den Pfosten! Donny van de Beek rutscht bei seinem Volley vom Elferpunkt aus und kann deshalb den Ball wohl nicht richig platzieren. Die Flanke kam von Neres auf der rechten Seite.
  • :
    Auf einen Spieler der Ukrainer sollte sich die Abwehr der Kraichgauer besonders gut einstellen: Der brasilianische Stürmer Júnior Moraes steht in der Liga bei elf Saisontoren und konnte auf europäischen Parkett auch schon zweimal einnetzen.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei AFC Ajax -> Klaas Jan Huntelaar
  • :
    Waren die Roten in ihrer letzten Partie vor der Länderspielpause zwar von Borussia Dortmund mit 2:3 geschlagen worden, hatten sich im Signal Iduna Park aber stark formverbessert präsentiert und dadurch Anlass zur Hoffnung auf einen dauerhaften Aufwärtstrend gegeben, kamen sie am Wochenende wegen zahlreicher Nachlässigkeiten trotz 2:0- und 3:1-Führung nicht über ein Remis gegen Fortuna Düsseldorf hinaus: Durch zwei späte Gegentore (77. Minute und Nachspielzeit) ist der Rückstand auf den schwarz-gelben Spitzenreiter auf neun Punkte angewachsen.
  • 61'
    :
    Die Partie ist weit über Betriebstemperatur! Der Ausgleich hat dem Spiel gut getan und beide Teams spielen jetzt komplett mit offenem Visier. Kein Wunder, ein Punkt reicht beiden nicht so wirklich.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei AFC Ajax -> Kasper Dolberg
  • :
    Das Hinspiel in Manchester am 19. September gewannen die Franzosen mit 2:1 und fügten den Citizens somit die einzigen Punktverluste in der laufenden CL-Saison direkt zum Auftakt zu. Die damaligen Torschützen Maxwel Cornet und Nabil Fekir stehen auch heute wieder von Beginn an auf dem Platz, während der Schütze des Anschlusstores, Bernardo Silva, nicht rechtzeitig fit geworden ist und somit gar nicht erst mit nach Lyon gejettet ist.
  • :
    Dass ein Sieg der Gäste heute zumindest im Bereich des Möglichen liegt, ist vor allem der aktuellen Form der Ostspanier geschuldet. Nach einem katastrophalen Saisonstart haben sich die Fledermäuse zuletzt wieder deutliche gefangen und drei Pflichtspielsiege in Serie eingefahren. Angefangen mit dem wichtigen 3:1 gegen die Young Boys gab es zuletzt endlich auch wieder zwei Siege in der Liga, in der man jedoch nach wie vor auf Platz 11 herumdümpelt.
  • 60'
    :
    Gelbe Karte für Patrik Hrošovský (Viktoria Plzeň)
    Für ein taktisches Foulspiel sieht Patrik Hrošovský nachträglich die Gelbe Karte.
  • 59'
    :
    Doppelchance zum 2:1! Erstscheitert Nikola Vlašić mit einem Schussversuch aus kürzester Distanz am glänzenden Aleš Hruška. Wenig später wäre der tschechische Keeper vermutlich machtlos, als Fedor Chalov das Ding in die Mitte an den Fünfmeterraum spitzelt. Doch dort verpasst Ivan Oblyakov den Ball hauchdünn. Glück für die Gäste!
  • :
    Im Gegensatz zu Hoffenheim, das zuletzt in der Champions League gegen Lyon einen 0:2-Rückstand aufholen konnte, bekamen die Osteuropäer ordentlich auf die Mütze. Mit 0:3 und 0:6 verloren sie gegen Manchester City. In der heimischen Premyer Liga sind sie hingegen das Maß aller Dinge. Mit 41 Punkten nach 16 Spielen stehen sie souverän an der Tabellenspitze.
  • 60'
    :
    Gelbe Karte für Noussair Mazraoui (AFC Ajax)
    Obwohl er anzeigt, dass es doch sein erstes Foul gewesen sei, bekommt der Rechtsverteidiger für sein taktisches Vergehen am Mittelkreis den Karton gezeigt.
  • 60'
    :
    Nun ist der Ukrainer aber zurück in der Viererkette der Griechen.
  • 56'
    :
    In der ersten Hälfte hatte Roman Procházka noch einen Elfmeter vegeben. Mit diesem Tor macht er so Einiges wieder gut bei den Fans.Es steht 1:1, obwohl mit diesem Tor keiner so wirklich gerechnet hat.
  • 58'
    :
    Ajax ist aktuell in Überzahl, weil bei Dmitro Chigrinskiy am Seitenrand weitere Behandlungsmaßnahmen zum Verarzten der Wunde nötig sind.
  • :
    Die Vorzeichen vor dieser Partie der Gruppe F sind dabei relativ eindeutig: Ein Sieg würde für das jeweilige Team das vorzeitige Erreichen des Achtelfinales in der Königsklasse bedeuten. Im Falle der Gäste aus England reicht hierfür auch schon ein Unentschieden. Mit einem Dreier würde sich das Team von Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola aber schon vor dem letzten Spieltag am 12. Dezember den Gruppensieg sichern.
  • :
    "Wir spielen am Dienstag gegen Benfica, und da wird unser Trainer sicherlich Niko Kovač sein." Uli Hoeneß‘ kurz nach dem enttäuschenden 3:3-Heimunentschieden gegen Fortuna Düsseldorf am frühen Samstagabend getätigte Aussage hat sich bewahrheitet: Der im Sommer aus Frankfurt verpflichtete gebürtige Berliner sitzt auch heute auf der Bank. Völlig ungewiss bleibt aber, was an der Säbener Straße in den nächsten Tagen passieren wird: Es scheint nicht ausgeschlossen, dass Präsident Hoeneß und Vorstandsvorsitzender Rummenigge schon nach einem Nachfolger fahnden.
  • :
    Direktes Duell um die Tabellenführung! Beide Mannschaften haben nach vier absolvierten Duellen neun Punkte auf dem Konto, sodass die zwei Parteien lediglich durch das Torverhältnis getrennt werden. Die Königlichen thronen aktuell noch auf der ersten Position, müssen heute allerdings hart arbeiten, um den Platz an der Sonne in Italien zu verteidigen. Die Roma will das natürlich vermeiden und mit einem Dreier nach vorne springen, um in einem möglichen Achtelfinale auf vermeintlich schwächere Teams zu treffen.
  • :
    Die Gäste bezwangen am vergangenen Wochenende den FC Lugano mit 1:0. Im Vergleich zum Ligaspiel nimmt Trainer Gerardo Seoane drei Wechsel vor: Camara, Aebischer und Nsamé ersetzen Fassnacht (Bank), Sanogo und Hoarau. Auf der anderen Seiten dürfen von den elf Spielern, die sich kürzlich 0:0 von Crystal Palace trennten, nur fünf erneut anspielen. De Gea, Smalling, Matić, Martial und Lingard erhalten erneut das Vertrauen von Coach José Mourinho - alle anderen rutschen neu in die Startformation.
  • :
    Nach dem 3:3 bei Hertha BSC und dem damit verbundenen verspielten Ligasieg kritisierte Trainer Julian Nagelsmann das Defensivverhalten seiner Schützlinge. Er wolle damit niemanden an den Pranger stellen, verspricht sich aber, dass seine Ansprache Wirkung zeigt: "Ich hoffe, dass wir als gesamte Gruppe den Schalter umlegen." In der Königsklasse und Bundesliga zusammen haben sie bislang 27 Tore kassiert. "Wir müssen unsere Gier, die wir in der Offensive zeigen, auch in der Rückwärtsbewegung beweisen."
  • 56'
    :
    Tooor für Viktoria Plzeň, 1:1 durch Roman Procházka
    Wo kam der denn her? Milan Petržela stürmt über die rechte Seite und bedient den eingewechselten Jan Kopic in der rechten Strafraumseite. Der behauptet sich wegen des Stellungsfehlers von Rodrigo Becão. Seine Hereingabe rutscht durch zum zweiten Pfosten, wo Roman Procházka wartet. Mit seinem Rechtsschuss aus 16 Metern trifft Procházka die Murmel perfekt und lässt Igor Akinfeev gegen die Laufrichtung keine Chance.
  • 55'
    :
    Chigrinskiy und de Ligt stoßen im Luftduell mit den Köpfen zusammen und gehen beide zu Boden. Der Niederlände kommt mit einem Brummschädel davon, während Chigrinskiy auf dem Rasen am Hinterkopf getackert werden muss.
  • 53'
    :
    Ein Lebenzeichen? Tomáš Chorý kommt mit langen Schritten über die rechte Seite und probiert es lettlich mit dem Flachschuss aus der Distanz. Sein optimistischer Versuch geht deutlich vorbei.
  • 53'
    :
    Gelbe Karte für Marko Livaja (AEK Athen)
    Der Kroate fiel schon mehrmals durch kleinere Fouls auf. Jetzt reicht das ausgestellte Bein gegen Neres zur Gelben Karte.
  • 51'
    :
    Wie schon in den ersten 45 Minuten erwischt der Gastgeber den besseren Start. die Rot-Blauen sind um Ballbesitz bemüht und schieben sich die Pocke durch die eigenen Reihen. Pilsen kommt nicht richtig dran, aber die müssen irgendwann...
  • 53'
    :
    Nachdem der Däne Dolberg zur Behandlung vom Platz ist, schießt sein Landsmann Schöne den Freistoß aus gut 35 Metern. Er findet keinen Mitspieler.
  • 50'
    :
    Die Russen haben von einer Dreier- auf eine Vierkette umgestellt. Dennoch geht es weiter vorwärts. Mario Fernandes steckt durch auf Arnór Sigurðsson, der sich das Ding auf der linken Strafraumseite zu weit vorlegt und schließlich den nächsten Elfmeter ziehen will. Dafür reicht der Kontakt mit Pilsen-Schlussmann Aleš Hruška allerdings nicht.
  • :
    Kurzer Blick auf die Startformation der Hausherren: Mit Rafinha und Robben rutschen im Vergleich zum Samstag zwei Neue in die erste Elf. Da sich mit Hummels (Magen-Darm-Infekt) noch ein weiterer Akteur im Laufe des Tages abgemeldet hat, gehören mit Meier, Shabani und Jeong gleich drei junge Spieler aus der zweiten Mannschaft zum erweiterten Aufgebot.
  • :
    Zwei Spieltage vor Gruppenschluss ist in der Gruppe H noch einiges offen. Durch die überraschende wie unverdiente Niederlage von Juve daheim gegen Manchester United am letzten Spieltag ist die Alte Dame noch nicht durch und muss heute gegen Valencia punkten, um den Einzug ins Achtelfinale perfekt zu machen. Auf der anderen Seite wäre Valencia schon draußen, wenn sie nicht in Turin gewinnen und ManUtd im Parallelspiel gegen die Young Boys drei Punkte einfährt. Vor allem die Gäste stehen also unter Zugzwang.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Dmitro Chigrinskiy (AEK Athen)
    Der Ukrainer steigt bei Dolberg unsanft auf den Fuß. Nun sind beide Innenverteidiger der Griechen verwarnt.
  • 48'
    :
    Es ist ein wildes Gestocher wider Willen auf Höhe des Mittelkreises, das schließlich ein Foulspiel von Aleš Čermák an Kristijan Bistrović auflöst. Kann die Partie an seine starke erste Halbzeit anknüpfen?
  • 49'
    :
    Ajax scheint, als wolle man nun offensiver agieren und geht mit mehr Tempo und Druck ins Gegenpressing. Vielleicht kommt dadurch etwas Qualität ins Spiel.
  • :
    Schönen guten Abend aus dem Groupama Stadium von Lyon! Am vorletzten Gruppenspieltag treffen in der Champions League Gastgeber Olympique Lyon und Spitzenreiter Manchester City aufeinander. Wir freuen uns auf eine unterhaltsame Europapokalnacht, um 21 Uhr wird angepfiffen!
  • 46'
    :
    Rein geht es in die zweite Hälfte. Beide Teams tauschen einmal. Bei den Gästen geht es mit Jan Kopic einen Tick offensiver zur Sache, während sich ZSKA von seinem auffälligsten Mann verabschiedet. Georgiy Shchennikov hatte in Hälfte eins einen Elfmeter herausgeholt und einen verursacht.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Champions League am Dienstagabend! Nachdem der FC Bayern München am Wochenende in der Bundesliga erneut gepatzt hat, winkt ihm in der europäischen Königsklasse der vorzeitige Einzug in das Achtelfinale. Gegen SL Benfica reicht dem deutschen Rekordmeister dazu sogar eine Niederlage mit einem Treffer Differenz.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum vorletzten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League! Ab 21 Uhr duellieren sich im legendären Olimpico die AS Roma und der Titelträger Real Madrid.
  • :
    Zwei Teams, die um den Anschluss in der Gruppe kämpfen, stehen sich heute gegenüber. Hoffenheim ist mit drei Punkten Vorletzter, Donetsk ist das Schlusslicht der Gruppe F. Im Hinspiel gab es ein 2:2 - eins von drei Hoffenheimer Unentschieden in der bisherigen Gruppenphase.
  • 46'
    :
    Es geht weiter im Olympiastadion und zwar mit einem Knall! Leider kommt er nur von den Rängen, wo sich die Zuschauer mit dem Abbrennen von Pyrotechnik beschäftigen.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei CSKA Moskva -> Dmitri Efremov
  • 46'
    :
    Auswechslung bei CSKA Moskva -> Georgiy Shchennikov
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Jan Kopic
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> David Limberský
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • :
    Herzlich willkommen zur UEFA Champions League! In Gruppe H steht heute der 5. Spieltag an, Manchester United empfängt den BSC Young Boys. Anstoß ist um 21:00 Uhr.
  • :
    Guten Abend und ein herzliches Hallo zum vorletzten Spieltag der Gruppe F in der Champions League! 1899 Hoffenheim trifft ab 21:00 Uhr auf Shakhtar Donetsk.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Vorschlussspieltag der Champions League Gruppe H! Juventus Turin empfängt um 21 Uhr den FC Valencia im Juventus Stadium.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Ein richtig attraktives Fußballspiel in Moskau geht in die Pause, wobei ZSKA unterm Strich verdient mit 1:0 gegen Pilsen in Front liegt. Dennoch war in den Schlussminuten der ersten Hälfte eine gehörige Portion Dusel dabei, denn die Gäste haben am Ausgleich geschnuppert. Zunächst aber machten die Russen das Spiel und holten wegen eines dusseligen Einsteigens von Patrik Hrošovský den Strafstoß raus. Nikola Vlašić blieb eiskalt und stellte auf 1:0 (10.). Auch in der Folge war die Mannschaft von Viktor Goncharenko die spielbestimmende Mannschaft. Lediglich mit der Chancenverwertung konnte der ZSKA-Coach nicht zufrieden sein. Die größte Chance, die Führung auszubauen, ließ Georgiy Shchennikov nach einer knappen halben Stunde liegen (27.). Kurz vor dem Pausenpfiff war Schennikov wieder im Mittelpunkt, als der Außenverteidiger aus dem Nichts einen Elfmeter für die Westböhmener verursachte. Zum Glück für die Hausherren hielt Igor Akinfeev im direkten Duell mit Roman Procházka seinen Kasten sauber. Trotz der knappen Führung ist in einem abwechslungsreichen Champions-League-Abend weiterhin alles drin für den Gast. Wir freuen uns auf Durchgang zwei. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Eine uninspirierte erste Hälfte zwischen Athen und Amsterdam endet beim Stand von 0:0. Dafür, dass Erik ten Hag im Vorfeld ankündigte, auf Sieg spielen zu wollen, kommt von seinen Spielern noch zu wenig. Ajax macht nicht mehr, als es muss und geht so gut wie kein Risiko im Spiel nach vorne ein. Lediglich einen harmlosen Kopfball von David Neres könnte man als Torchance bezeichnen. Besser sieht es auch nicht bei den Hausherren aus: AEK Athen mauert hinten und verliert auf dem Weg nach vorne den Plan, wie man denn nun zum Tor kommen will, wenn überhaupt einer da ist. Im zweiten Durchgang ist noch sehr viel Luft nach oben, was die Attraktivität dieser Partie betrifft.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Beinahe der Ausgleich! Pilsen hat nach dem Elfmeter Lunte gerochen und will jetzt das 1:1. Eine Flanke erreicht nach Kuddelmuddel im ZSKA-Strafraum Lukas Hejda am Fünfmeterraum. Dessen Volleyschuss aus kürzester Distanz fliegt hauchdünn über den Querbalken. Den muss er doch machen!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    André Onana muss nun auch mal eingreifen: Wöber verschätzt sich und verpasst die Hereingabe von Galo, die er klären wollte. So landet der Ball bei Ponce, dem die Kugel bei der Annahme verspringt und beim Keeper ankommt.
  • 44'
    :
    In der Minute vor dem Pfiff steht ein Spieler von Ajax zum ersten Mal im Abseits. Das zeigt ganz gur, wie wenig die Niederländer den Ball in die Tiefe suchen.
  • 44'
    :
    Elfmeter verschossen von Roman Procházka, Viktoria Plzeň
    Das gibt es ja gar nicht! Roman Procházka, der vorhin schon beim Freistoß ran durfte, tritt an und will die Murmel in die rechte Ecke schieben. Sein Schussversuch ist jedoch viel zu lasch und da Igor Akinfeev die Ecke ahnt, jubelt am Ende der Routinier zwischen den Pfosten.
  • 43'
    :
    Elfmeter für Pilsen!Der Mann der den ersten Elfmeter rausgeholt hatte, verursacht einen weiteren für Pilsen. Irgendwie rutscht das Leder durch und der Außenverteidiger will seinen Keeper bedienen. Im letzten Moment sprintet Radim Řezník dazwischen, den Shchennikov einfach nicht gesehen hat. Somit kommt er zu spät und anstatt den Ball zu passen, holt er seinen Gegenspieler von den Beinen. Auch hier entscheidet der Schiedsrichter zurecht auf Strafstoß.
  • 42'
    :
    Gleich geht es in Athen in die Pause. Passiert vorher noch mal etwas Aufregendes, oder bleibt es bei der angezogenen Handbremse?
  • 42'
    :
    Das sieht gar nicht gut aus für Fedor Chalov. Nach einem Luftduell mit Lukáš Hejda bleibt der Offensivmann mit blutiger Nase am Boden liegen. Vorhin hatte Roman Hubník bereits Ähnliches durchgemacht und ein Tampon für die Nase bekommen. Chalov wählt die gleiche Methode.
  • 40'
    :
    Pilsen hat zwar keine Probleme, die Nachwehen der folgenden Ecke zu vereiteln, allerdings verdaddelt das Team von Pavel Vrba auch direkt wieder den Ball. Beide Teams sind in den entscheidenden Momenten zu unkonzentriert, als dass hier noch ein Tor vor dem Pausentee fällt.
  • 39'
    :
    Das sah doch mal nach etwas Offensive aus: Nachdem sich Wöber und Blind den Ball fünf Mal ohne Raumgewinn hin und her geschoben haben, sieht Letzterer, dass Frenkie de Jong in die Tiefe startet und gibt ihm die Kugel. Im Sechzehner verdibbelt sich de Jong aber etwas und kommt mit seinen beiden Schüssen nicht durch.
  • 39'
    :
    Beinahe ein Eigentor! Nikola Vlašić steckt das Spielgerät über links kommend durch zu Fedor Chalov, der damit in den Strafraum marschiert. Der Angreifer wird jedoch abgedrängt und zur Hereingabe von der Torauslinie gezwungen. Seine Flanke klärt Radim Řezník beinahe mit dem Kopf ins eigene Tor.
  • 37'
    :
    Der tschechische Meister hat sich in den letzten Minuten merklich aus den Schlingen des Armeeklubs befreien können. Allerdings fehlt in der gegnerischen Hälfte noch die Durchschlagskraft. Lässt sich die Mannschaft von Viktor Goncharenko weiter so einlullen, geht für Pilsen im ersten Durchgang vielleicht doch noch was.
  • 36'
    :
    Verstecktes Foul von Livaja, aber der Schiedsrichter hat es gesehen. Der Kroate in Diensten Athens stellt seine Hüfte raus und gibt dem hochspringenden van de Beek einen Schubs, der ihn unsanft auf den Rasen wirft.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Roman Hubník (Viktoria Plzeň)
    Roman Hubník weiß sich gegen Arnór Sigurðsson nur mit einem taktischen Foul zu helfen und kassiert zurecht die erste Gelbe Karte auf Seiten der Gäste.
  • 34'
    :
    Eine Pilsener Ecke wird ganz gefährlich. Milan Petržela schickt die Kugel von der rechten Seite in den Strafraum. Roman Procházka leitet die Murmel mit dem Kopf weiiter auf den zweiten Pfosten, wo jedoch kein Abnehmer zu finden ist. Schließlich rutscht die Pille durch ins Toraus.
  • 33'
    :
    Blind hat die komplette linke Außenbahn für sich und kann den Ball weit nach vorne treiben. Kurz vor dem letzten Drittel merkt er, dass sich der Freiraum zuschnürt und bricht sein Dribbling ab. Seine Mitspieler wählen den Weg nach hinten und bauen von Neuem auf.
  • 32'
    :
    Weil Tomáš Chorý von Torschütze Nikola Vlašić im eigenen Angriff einen mitbekommt, gibt es nachträglich den Freistoßpfiff des Referees. Roman Procházka tritt aus 24 Metern und zirkelt das Ding erfolgreich über die Mauer. Einzig Igor Akinfeev hat keine Mühe, den Einschlag zu verhindern.
  • 31'
    :
    Nach 30 Minuten ist das Bild unverändert. ZSKA spielt seine Angriffe bis zur Box perfekt aus, aber ist dann entweder zu verspielt oder lässt seine Chancen liegen. Eigentlich müsste nach diesem Spielverlauf noch vor dem Pausenpfiff das 2:0 fallen.
  • 30'
    :
    Den anschließenden Freistoß von halbrechts bringt Schöne mit viel Zug zum Tor, setzt ihn aber zu hoch an und schießt knapp drüber.
  • 29'
    :
    Wenn gar nichts geht, dann versucht man's halt mal mit Harakiri. Völlig ohne Grund haut Jan Kovařík aus 30 Metern Volley drauf. Dabei schießt er die Murmel in einer bewussten Bogen-Flugkurve und alle Versammelten denken sich das Gleiche: Was sollte das denn?
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Marios Oikonomou (AEK Athen)
    Die Attacke gegen Dolberg bedeutet die erste Gelbe für Athen.
  • 27'
    :
    Jetzt aber mal ein Ansatz! David Neres löst sich in der Mitte und erhält den Chip aus der zweiten Reihe. Im Flug köpft der Rechtsaußen aufs Tor, bekommt jedoch keinen Druck auf den Ball und macht es Vassilis Barkas relativ leicht mit der Parade.
  • 27'
    :
    Das gibt es ja gar nicht! Es geht wieder über die rechte Seite der Russen, von wo aus Mario Fernandes Fedor Chalov findet. Der wartet 18 Meter vor dem gegnerischen Kasten den perfekten Moment ab und steckt schließlich durch für Georgiy Shchennikov, der über links einläuft. Im letzten Moment verpasst Patrik Hrošovský ihm noch einen Rempler, sodass Georgiy Shchennikov die Pille beim Schussversuch minimal neben den Kasten setzt.
  • 25'
    :
    So langsam darf das Spiel gerne mal die zwingenden offensiven Aktionen für sich entdecken. Ajax ist sehr auf Sicherheit bedacht und geht nur sehr wenig Risiko nach vorne. Athen will wohl mehr probieren, weiß aber nicht so recht, wie sie das anstellen sollen.
  • 26'
    :
    Die Hauptstädter haben zu diesem Zeitpunkt 55% Ballbesitz. Es wirkt jedoch als seien es mindestens 65, weil bei Pilsen aber auch einfach nichts nach vorne geht. Moskau kann die Angriffsbemühungen seines Kontrahenten bislang gut im Keim ersticken.
  • 23'
    :
    Freistoß für die Gäste von der linken Seitenlinie. De Ligt startet zum ersten Pfosten, bekommt die Kugel aber etwas zu spät auf den Schädel und köpft so eher vom Tor weg, als auf es zu.
  • 24'
    :
    Gelbe Karte für Fedor Chalov (CSKA Moskva)
    Fedor Chalov hält Roman Hubnik im Luftduell den Unterarm ins Gesicht und darf sich nach diesem absichtlichen Einsteigen nicht über den gelben Karton beschweren.
  • 22'
    :
    Die Viktorianer haben immense Probleme mit den Schnittstellenpässen des Tabellendritten der russischen Premier League. So ist auch Patrik Hrošovský maßlos überfordert, der sich einfach von Nikola Vlašić überlaufen lässt. Dessen Versuch mit dem schwächeren linken Fuß von halbrechts geht knapp über den Kasten.
  • 21'
    :
    An der Seitenlinie fordert Marinos Ouzounidis von seinen Spielern, etwas weiter aufzurücken und mehr Druck in der Offensive auszuüben. Athen lässte Ajax momentan bis zur Mittellinie kommen und läuft dann raumorientiert an.
  • 20'
    :
    Die Ecke hat lediglich einen weiteren Eckstoß zur Folge, dessen Gefahr der tschechische Meister umgehend beseitigt. Geht jetzt vielleicht auch mal was nach vorne?
  • 19'
    :
    Nächstes dickes Ding! Fedor Chalov variiiert das Offensivspiel und weicht mal auf die rechte Außen aus. Seine Flanke wird leicht abgefälscht und landet mannlos an der zentralen Sechzehnerkante. Dort schickt Arnór Sigurðsson aus dem Nichts einen Drehschuss mit links in Richtung Gehäuse. Aleš Hruška ist zur Stelle und pariert zur Ecke.
  • 19'
    :
    Gelbe Karte für Lasse Schöne (AFC Ajax)
    Die erste Verwarnung gibt es für das, wohl unabsichtliche, lange Bein von Schöne, der seinen Gegenspieler Ponce damit aber am Oberschenkel trifft.
  • 17'
    :
    Chigrinskiy kann aber genauso zulangen, was er nun im Zweikampf mit Dolberg zeigt. Der junge Däne sieht den Verteidiger gar nicht ankommen, spürt ihn erst, als er in seinem Rücken einschlägt und ihn zu Boden bringt.
  • 17'
    :
    Eine gute Viertelstunde ist rum und die Hausherren haben die Begegnung absolut im Griff. Von den Kickern aus Westböhmen kommt offensiv zu wenig, um Ansprüche auf ein Achtelfinale in der Europa League anzumelden.
  • 15'
    :
    Fast das 2:0. Nikola Vlašić macht die Kugel kurz vor der rechten Strafraumseite fest und legt das Leder schließlich ganz rechts raus. Dort schickt Mario Fernandes eine Flanke mit Gefühl an den zweiten Pfosten, wo Georgiy Shchennikov völlig frei zum Kopfball kommt. Sein Versuch aus zehn Metern segelt nur knapp übers Gebölk.
  • 15'
    :
    Daley Blind bearbeitet den Ukrainer Chigrinskiy von hinten, der den Ball sehr geschickt mit seinem Körper abschirmt. Irgenwann pfeift der Referee ab und spricht AEK einen Freistoß zu, weil Blind zu sehr gehakt und gestochert hat.
  • 13'
    :
    Igor Akinfeev hat Probleme bei der Strafraumbeherrschung, als Radim Řezník ihn mit eigentlich fairen Mitteln knapp außerhalb des Fünfmeterraum im Luftduell angeht. Zum Glück der Russen entscheidet Schiedsrichtergespann aber auf Offensivfoul.
  • 12'
    :
    Das Spiel ist lebhaft und beide Seiten versuchen, immer in Bewegung zu sein, um Lücken zu erschaffen. Die eine, die zu einer klaren Torchance führt, gab es bisher aber noch nicht.
  • 13'
    :
    Gelbe Karte für Ivan Oblyakov (CSKA Moskva)
    Solche Spirenzien sollte er sich sparen. Mit offener Sohle in den Mann gerauscht, sieht Ivan Oblyakov "nur" die Gelbe Karte.
  • 10'
    :
    Ponce verlagert das Spiel mit gutem Auge auf die rechte Seite zu Rodrigo Galo. Von dort kommt die Flanke in die Nähe des Elfmeterpunktes, wo aber de Ligt klärt.
  • 10'
    :
    Tooor für CSKA Moskva, 1:0 durch Nikola Vlašić
    Nikola Vlašić, der schon im Hispiel den Ausgleich erzielte, tritt selbstbewusst an und haut das Ding fast aus dem Stand links oben in die Maschen. Aleš Hruška ist beim Einschlag in den Giebel völlig machtlos. Die Russen führen also früh mit 1:0. Wie lautet die Pilsener Antwort?
  • 10'
    :
    Elfmeter für ZSKA!Was ist denn da passiert? Mario Fernandes chipt das Leder von der rechten Seite in den Strafraum. Die Hereingabe ist eigentlich zu ungenau, aber Georgiy Shchennikov setzt am linken Sechzehnereck resolut nach gegen Milan Petržela, der in der Folge viel zu ungestüm zuwerke geht und seinen Gegenspieler von den Beinen holt. Es gibt den Strafstoß für die Gastgeber.
  • 7'
    :
    Auf der linken Abwehrseite der Niederländer steht heute der Österreicher Max Wöber, der den gelbgesperrten Argentinier Tagliafico vertritt. Wöber macht auf sich aufmerksam, indem er sich im Zweikampf mit Ponce unfair mit den Ellenbogen behauptet.
  • 8'
    :
    Die Gäste starten durchaus engagiert in die Anfangsphase. Teilweise gehen die Weißen dabei jedoch übereifrig zuwerke. ZSKA nimmt die kleinen Foulspiele gerne an und baut dann wieder neu auf.
  • 7'
    :
    Pilsen hat erstmals die Möglichkeit sich im letzten Drittel festzsetzen. Aber einen weiten Ball über rechts auf Milan Petržela erläuft sich Ivan Oblyakov, der dann clever den Körper reinstellt und somit das Offensivfoul zieht.
  • 5'
    :
    In den Anfangsminuten deutet sich an, dass Amsterdam erwartungsgemäß die Kontrolle im Spiel an sich reißen und die Partie souverän über die Bühne bringen will. Der Ball läuft ruhig durch die rot-weißen Reihen.
  • 5'
    :
    Das ist mal ein guter Start, was man im Übrigen vom gesamten Auftritt der Hausherren behaupten kann. Geduldig spielen sich die Rot-Blauen die Kugel hin und her und suchen damit die Lücke.
  • 4'
    :
    Der erste Abschluss! Die Murmel fliegt von der rechten Seite zum linken Sechzehnereck, wo Kristijan Bistrović das Ding einfach mal Volley nimmt. Seine Direktabnahme aus 18 Metern verfehlt den Kasten nur um wenige Meter links.
  • 3'
    :
    Arnór Sigurðsson, der sich gegen Rom zuletzt in die Torschützenliste eintrug, versucht sich über die linke Seite zu behaupten. Roman Procházka stellt den Körper rein und trennt den Isländer fair vom Ball.
  • 2'
    :
    Ajax kommt direkt nach vorne, aber nicht durch bis zum Tor. Tadić wird im Sechzehner am Dribbling gehindert auf Kosten einer Ecke. Aus dem ersten Standard der Partie entsteht dann keine Gefahr.
  • 1'
    :
    Es kann losgehen. Die Hausherren dürfen ihre rot-blauen Trikots behalten und starten von links nach rechts. Pilsen wird ganz in weiß agieren. Apropos: Passend zur Jahreszeit kommen vom Himmel ein paar Schneeflöckchen ins Stadion geflattert.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt in Griechenland!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Während die Teams in diesem Augenblick das grüne Nass betreten, ertönt im Hintergrund natürlich wie immer die Hymne der UEFA Champions League. Lediglich die Platzwahl steht dem Anpfiff noch im Wege. Wir wünschen viel Vergnügen beim Spiel!
  • :
    Im spärlich gefüllten Stadion betreten beide Mannschaften den Rasen und stellen sich zur Hymne der Champions League auf.
  • :
    Der Schiedsrichter kommt heute aus England und ist der 33-jährige Michael Oliver. Er pfeift heute sein elftes Spiel in der Königsklasse. An den Seitenlinien unterstützen ihn Stuart Burt und Simon Bennett.
  • :
    Die Mannschaften befinden sich derzeit noch im Spielertunnel. Das ermöglicht uns, noch einen Blick auf den Unparteiischen zu werfen, der die Protagonisten gleich aufs Feld begleitet. Danny Makkelie heißt der Mann hinter der Pfeife. Der Niederländer wird von seinen Landsleuten Mario Diks und Hessel Steegstra unterstützt.
  • :
    Während die Gäste auf ein 4-2-3-1 vertrauen, lässt Viktor Goncharenko im 5-4-1-System spielen. Der 41-Jährige schickt anders als gegen die Roma Georgiy Shchennikov, Kristijan Bistrović und Nikita Chernov. Dabei ersetzt Chernov den gelb-rot-gesperrten Hörður Magnússon. Jako Bijol muss zunächst von außen zuschauen, während Ilzat Akhmetov wegen einer Schulterverletzung gar nicht erst mit angereist ist.
  • :
    Mit Roman Hubník, Milan Petržela und Jan Kovařík stehen gleich drei weitere Akteure auf Seiten der Tschechen in der Startformation, die auch vor fünf Jahren schon mitwirkten. Pavel Vrba nimmt im Vergleich zur Klatsche gegen Madrid zwei Veränderungen vor. Milan Havel und Jan Kopic nehmen auf der Bank Platz. Milan Petržela und Jan Kovařík erhalten den Vorzug.
  • :
    Ungeachtet des Ausgangs verspricht die Begegnung ihren Zuschauern Tore. In den bislang drei Aufeinandertreffen gab es im Schnitt vier Treffer. Das letzte Mal empfing ZSKA die Tschechen im Oktober 2013. Damals gingen die Armeitsy mit 3:2 als Sieger vom Feld. Radim Řezník, der auch heute für Pilsen starten wird, erzielte damals das spielentscheidende Eigentor.
  • :
    Sein Gegenüber Erik ten Hag möchte nicht vom Ergebnis der Anderen abhängig sein. "Unser Anspruch ist es, dieses Spiel zu gewinnen.", so der 48-Jährige. Obwohl man das Hinspiel gewann, müsse man sich um sich selbst kümmern und den griechischen Gegner mit Respekt behandeln.
  • :
    Unter Zugzwang stehen jedenfalls eher die Kicker aus Böhmen. Nach dem Unentschieden zum Auftakt konnte der tschechische Meister keinen Zähler mehr einfahren. Trotz munteren Auftritts in der Anfangsphase hagelte es zuletzt ein 0:5 gegen die Madrilenen. Wenn der Traum vom internationalen Geschäft im Frühjahr 2019 nicht platzen soll, muss heute ein Dreier her.
  • :
    Das hat die Mannschaft von Viktor Goncharenko auch dem überraschenden 1:0-Heimerfolg über den amtierenden Titelverteidiger aus Madrid zu verdanken. Seinen vierten Punkt holten sich die Hauptstädter bereits im ersten Gruppenspiel. Genau wie heute hieß der Gegner beim damals Viktoria Pilsen (2:2). Gelingt diesmal ein Sieg?
  • :
    Dass es in dieser Gruppe nicht leicht werden würde, war den Klubs vermutlich schon im Vorfeld klar. Denn während sich Real Madrid und AS Rom heute Abend um den Gruppensieg duellieren, stehen Moskau und Pilsen hinten an. Beim Kampf um Rang drei, der für die Europa-League qualifizieren ließe, hat ZSKA zwei Spiele vor dem Ende der Gruppenphase die Nase vorn.
  • :
    AEK-Trainer Marinos Ouzounidis sagte im Vorfeld, dass Ajax "die stärkste Mannschaft" der Gruppe sei, trotz der Anwesenheit der Bayern. Man werde die Niederländer heute jagen und auf die Mithilfe aus München hoffen, die später noch gegen Benfica antreten. Die Spieler werden bestimmt motiviert sein, denn sie mussten sich zudem harsche Kritik des Vereinspräsidenten anhören. Dimitris Melissanidis ist nicht zufrieden mit der aktuellen Leistung: „Viele müssten hier bezahlen, anstatt von AEK bezahlt zu werden", meint er.
  • :
    Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur UEFA Champions League! Im Duell der Underdogs in Gruppe G kann ZSKA Moskau gegen Viktoria Pilsen bereits das Ticket für die Europa League klarmachen. Wir freuen uns auf ein packendes Spiel unter Moskauer dem Flutlicht. Ab 18:55 Uhr rollt die Kugel durchs Luzhniki.
  • :
    Wenn man sich das Hinspiel anschaut, dann ist das heute in Athen eigentlich eine klare Sache auf dem Papier. In der Johann Cruyff Arena in Amsterdam konnte Ajax 3:0 gewinnen. Historisch betrachtet war das der dritte Erfolg im dritten Spiel zwischen diesen beiden Vereinen. AEK konnte noch nie gegen Ajax gewinnen und hat auch erst ein einziges Tor gemacht; das war im Jahr 1994.
  • :
    Am vergangenen Spieltag war Athen zu Gast in München, konnte dort allerdings nichts mitnehmen. Das 2:0 in der Allianz Arena bedeutet die vierte CL-Niederlage dieser Saison. Der Gast aus der Niederlande hat in der Königsklasse in der aktuellen Spielzeit noch nicht verloren und zuletzt in Portugal ein 1:1 erzielt.
  • :
    Für die Athener geht es heute darum, den letzten Strohhalm zu greifen, der noch internationalen Fußball bedeuten würde. Da AEK mit null Punkten am Ende der Gruppe steht, würde eine Niederlage das Aus bedeuten. Ajax kann die Sache da schon entspannter angehen: Die Niederländer befinden sich mit acht Zählern auf dem zweiten Rang hinter dem FC Bayern. Theoretisch kann sich Amsterdam auf den deutschen Meister verlassen, denn bei einem Sieg des FCB über Benfica wären die Holländer in der K.O.-Runde, ohne selbst gewinnen zu müssen.
  • :
    Die Champions League ist zurück! Damit einen schönen guten Abend und willkommen zum Duell in der Gruppe E zwischen AEK Athen und Ajax Amsterdam. In Griechenland wird wieder einmal eines der beiden Spiele um 18:55 Uhr ausgetragen. Dann ist der Anstoß im Stadion Spyros Louis.
Anzeige