Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:55Schachtar DonezkDONSchachtar Donezk2:2Dinamo ZagrebZAGDinamo Zagreb
18:55Atlético MadridATLAtlético Madrid1:0Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen
21:00FC BrüggeBRUFC Brügge0:5Paris Saint-GermainPSGParis Saint-Germain
21:00GalatasarayGALGalatasaray0:1Real MadridRMAReal Madrid
21:00Tottenham HotspurTOTTottenham Hotspur5:0Roter Stern BelgradRSBRoter Stern Belgrad
21:00Olympiakos PiräusOLPOlympiakos Piräus2:3Bayern MünchenFCBBayern München
21:00Manchester CityMCIManchester City5:1AtalantaATLAtalanta
21:00Juventus TurinJUVJuventus Turin2:1Lokomotiv MoskvaLOKLokomotiv Moskva

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Spielfazit:
    Nach anfänglichen Schwierigkeiten dreht Manchester City das Spiel und feiert ein Fußballfest! 5:1 heißt es am Ende gegen den italienischen Vertreter Atalanta Bergamo. Zu Beginn zeigten sich die Gäste als unangenehm und bissig; sie tauchten immer wieder vor dem Kasten der Citizens aus, blieben aber ohne Erfolg. Der Torreigen begann in der 28.Minute vom Elfmeterpunkt: Nach Foul von Fernandinho an Iličič verwandelte Malinovskiy zur nicht ganz unverdienten Führung von "La Dea". Die hielt jedoch nur sechs Minuten, ehe Kun Agüero in seinem 100. Europapokalspiel ausglich (34.) und nur wenig später die Partie vom Elfmeterpunkt drehte (38.). Sterling hatte den Strafstoß rausgeholt und der schnelle Engländer sollte nach dem Seitenwechsel die Hauptrolle spielen. Manchester City spielt stark und konsequent nach vorne. Sterling stand immer am Ende der Angriffe und verwertete diese souverän. Er erzielte einen lupenreinen Hattrick innerhalb von elf Minuten (58., 64. 69.) und brachte sein Team damit endgültig auf die Siegerstraße. Kurz vor Schluss flog dann noch der junge Phil Foden mit der Gelb-Roten Karte nach wiederholtem Foulspiel vom Feld (83.), aber am dritten Sieg im dritten Gruppenspiel änderte das nichts mehr. Manchester City führt die Gruppe C nun mit neun Punkten an, dahinter folgen Zagreb und Donezk mit jeweils vier. Für Atalanta Bergamo, die noch keinen Punkt haben, könnte die Reise nach Europa bald schon wieder vorbei sein.
  • 90'
    :
    Fazit
    Juventus Turin braucht ein hartes Stück Arbeit um drei Punkte gegen Lokomotive Moskau zu erringen. Lange Zeit hatte es nach einer Überraschung in Piemont ausgesehen, denn Lok schien dem Druck gewachsen und ließ durch die stabile Defensive Höwedes/Ćorluka kaum große Möglichkeiten zu. Erst als Dybala den Bann brach und den Ausgleich erzielte, sank Lok in die Knie und musste nur zwei Minuten später den Dolchstoß hinnehmen. Konditionell waren die Russen zu diesem Zeitpunkt bereits am Ende und fahren letztlich lediglich mit ein paar Schluterklopfern nach Hause. Juve bleibt auf Kurs Achtelfinale. In zwei Wochen geht es mit dem gleichen Duell in der russischen Hauptstadt weiter.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Tottenham Hotspur meldet sich in der Champions League wieder zurück und gewinnt durch eine äußerst starke Leistung mit 5:0 gegen Roter Stern Belgrad. Den höchst motivierten Spurs spielte natürlich der frühe Führungstreffer von Harry Kane in die Karten, doch auch danach ließen sie nicht locker und pressten extrem hoch. Über die technisch überragenden Erik Lamela und Heung-min Son ging es immer wieder schnell und zielstrebig nach vorne. Belgrad hatte nach der Anfangsphase zwar auch einige Abschlüsse, doch diese waren nicht gefährlich genug, um Paulo Gazzaniga im Tor der Heimelf ernsthaft zu prüfen. Auch nach der Pause machten die Londoner einfach immer weiter und wirkten wie aufgedreht. Belgrad ließ trotzdem nicht locker und probierte offensiv alles. Doch die Treffer von Erik Lamela und ein weiteres Mal von Harry Kane setzten den Deckel auf diese eindeutige Partie.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Eindrucksvoll mit 5:0 gewinnt Paris Saint-Germain am 3. Spieltag der Champions League beim FC Brügge und festigt damit die klare Tabellenführung in der Gruppe A. Früh war der französische Meister vor 26.946 Zuschauern in Führung gegangen, ließ die Dinge danach aber lange Zeit gehörig schleifen. So kamen die Hausherren immer besser zur Geltung, waren phasenweise die aktivere Mannschaft. Die Durchschlagskraft jedoch ging den Männern von Philippe Clement beinahe völlig ab. Trotz aller Bemühungen ergaben sich kaum zwingende Abschlussaktionen. Dennoch agierte der belgische Vizemeister eine Stunde lang auf Augenhöhe. Danach jedoch wurde die Hintermannschaft der Gastgeber, die bereits vor der Pause Schwächen zeigte, nach allen Regeln der Kunst zerlegt. Neben dem eingewechselten Kylian Mbappé, der drei Tore erzielte, und Mauro Icardi, der für zwei Treffer verantwortlich zeichnete, war Ángel Di María der Mann des Spiels, der bei allen fünf Toren seine Füße ganz entscheidend im Spiel hatte. So bekam Brügge doch noch deutlich die Grenzen aufgezeigt und verliert erstmals in dieser Saison ein Pflichtspiel. Dagegen blieb das Team von Thomas Tuchel in der Königsklasse weiter ohne Gegentreffer und Verlustpunkt und kann fast schon mit dem Achtelfinale planen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Real Madrid gewinnt am dritten Spieltag der Gruppe A mit 1:0 gegen Galatasaray in Istanbul. Nach einer turbulenten und extrem interessanten ersten Hälfte gingen die Madrilenen mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Im zweiten Durchgang ging es weniger heiß her, dennoch hatte Real Madrid die besseren Chancen und gewinnt die Partie auch verdient. Die Türken aus Istanbul waren nicht spritzig genug und haben sich zu wenig getraut und zu wenig Risiko gegangen. Real hätte den Deckel früh drauf machen müssen und darf sich nun über die drei Punkte freuen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Mariano (Galatasaray)
    Es gibt noch eine Verwarnung.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Bayern München feiert am 3. Gruppenspieltag der Champions League einen 3:2-Arbeitssieg bei Olympiakos Piräus und vollzieht den nächsten Schritt in Richtung Achtelfinale. Nach dem 1:1-Pausenunentschieden überstand der Bundesligist die Anfangsphase des zweiten Durchgangs nur mit Mühe ohne Gegentor. Obwohl er seine Passivität nicht wirklich ablegte und es aus dem Spiel heraus kaum in den Sechzehner schaffte, durfte der deutsche Rekordmeister in der 62. Minute jubeln: Nach Coutinhos Ecke von links und Müllers Vorarbeit erzielte Lewandowski aus kurzer Distanz seinen zweiten Treffer. Sicherheit und Selbstverständlichkeit kehrten durch die Führung allerdings nicht zurück, doch ein überlegter Schuss des eingewechselten Tolisso sorgte für das 1:3 (75.), das wegen des wenig später folgenden Anschlusstreffers durch Guilherme (79.) allerdings nur kurz für Ruhe im Lager der Gäste sorgte. Am Ende konnte der FCB den knappen Vorsprung ins Ziel retten und nimmt die drei Punkte vor allem wegen der hohen Effizienz mit auf die Heimreise. Olympiakos Piräus empfängt in der griechischen Super League am Sonntag die AEK aus Athen. Der FC Bayern München duelliert sich am Samstag vor heimischer Kulisse mit dem 1. FC Union Berlin. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Brügge erarbeitet sich noch einen Eckstoß. Um die Standardsituation kümmert sich Percy Tau. Dessen hohe Hereingabe landet auf einem Pariser Kopf.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Marcão (Galatasaray)
    Die sieht er für ein Foul an Luka Jović.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Toni Kroos (Real Madrid)
    Der deutsche Nationalspieler unterbindet einen Konter mit einem taktischen Foul an Emre Mor.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ... die Ausführung von der linken Fahne ist etwas zu hoch angesetzt und fliegt über Freund und Feind hinweg. Augenblicke später ertönt der Schlusspfiff.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Nicolás Otamendi (Manchester City)
    Der Argentinier holt sich nach einem Foul die späte Verwarnung ab.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tsimikas holt gegen Gnabry einen finalen Eckstoß heraus...
  • 90'
    :
    Die Alte Dame lässt den Ball gegen die müden Gäste nun sicher laufen, da dürfte normalerweise nicht mehr viel passieren.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Dann tut sich Thomas Meunier bei einer Offensivaktion weh. Plötzlich zieht es im linken Oberschenkel. Der Begier in Reihen von PSG muss zu Boden. Es geht nicht weiter für den Rechtsverteidiger, der einst auch für den FC Brügge spielte. Wechseln darf Thomas Tuchel nicht mehr.
  • 90'
    :
    180 Sekunden lässt der israelische Schiedsrichter Orel Grinfeld noch nachspielen.
  • 90'
    :
    Nach einem abgefälschten Lovera-Schuss aus zentralen 18 Metern gibt es noch einmal einen Eckstoß für Piräus. Den bekommen die Gäste leicht geklärt und starten ihrerseits einen Vorstoß. Der bringt ihnen viel Zeit ein. 60 Sekunden sind noch auf der Uhr.
  • 90'
    :
    Es gibt vier Minuten oben drauf.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Dmitry Barinov (Lokomotiv Moskva)
  • 88'
    :
    Real steht defensiv sehr kompakt - kein Durchkommen für die Türken.
  • 87'
    :
    So kommt Brügge hier doch mächtig unter die Räder. Das ist aber sicherlich das eine oder andere Tor zu viel. So eklatant stellte sich der Unterschied lange Zeit nicht dar.
  • 89'
    :
    City lässt die letzten Minuten ruhig runterlaufen und behält den Ball im Besitz. Gleich ist Schluss im Etihad.
  • 88'
    :
    Harry Kane zieht links im gegnerischen Strafraum kurz das Tempo an und lässt Nemanja Milunović damit alt aussehen. Aus spitzem Winkel haut er die Kugel aber ans Außennetz.
  • 88'
    :
    Federico Bernardeschi will es nochmal wissen und zischt mit einem harten Flachschuss in die linke untere Ecke, aber Keeper Guilherme ist russischer Nationalkeeper und hat diesen Ball sicher.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der deutsche Rekordmeister hat auf dem Weg zum Dreier vier zusätzliche Minuten zu überstehen.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Youssef El-Arabi (Olympiakos Piräus)
    Der Marokkaner bringt Tolisso bei erhöhtem Tempo zu Fall.
  • 86'
    :
    Es laufen regulär die letzten vier Minuten. "Gala" spielt sich am Strafraum von Real fest und holt sich die nächste Ecke.
  • 86'
    :
    Unwahrscheinlich, dass die Eisenbahnler nochmal einen Gang hochschalten können heute Abend und auf den Ausgleich spielen. Lok ist konditionell am Boden und kann dem großen Druck nicht mehr viel entgegensetzen. Da hat Juve stark gepresst.
  • 89'
    :
    Mit dem Serben Ranđelović bringt Pedro Martins noch einen letzten Angreifer in die Partie.
  • 86'
    :
    Gosens hat im Mittelfeld Platz und spielt den Pass raus auf die rechte Seite. Von dort aus lässt Castagne den Ball zurück ins Zentrum klatschen, in die Füße von Malinovskiy. Der zieht aus 20 Metern ab und sendet das Leder ohne Zielwasser auf die Tribüne.
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Thomas Meunier (Paris Saint-Germain)
    Beim Stand von 5:0 muss das eigentlich nicht mehr sein. Dennoch räumt Thomas Meunier den zu enteilen drohenden Loïs Openda ab und holt sich seine erste Verwarnung dieser europäischen Saison ab.
  • 85'
    :
    Spielend leicht geht es durch den Strafraum der Gäste: Serge Aurier steckt überlegt durch auf Harry Kane, der kurz vor der Grundlinie wuchtig in die Mitte querlegt. Eric Dier steht dort, kann aber das Leder aus kurzer Entfernung nicht im Kasten unterbringen.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus: Lazar Ranđelović
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus: Mady Camara
  • 88'
    :
    Podence mit der Topchance zum späten 3:3! Der Portugiese tankt sich über rechts in den Sechzehner, legt sich das Leder aus gut 14 Metern auf den linken Fuß und ballert mit dem Spann auf die halbhohe rechte Ecke. Neuer stoppt den Versuch und sichert ihn im Nachfassen endgültig.
  • 84'
    :
    Sofiane Féghouli flankt von der rechten Seite nach einer kurz ausgeführten Ecke in den Fünfer auf Steven N'Zonzi. Der Kopfball des Innenverteidigers geht knapp übers Gehäuse.
  • 87'
    :
    Müller, der heute an beiden Treffer beteiligt gewesen ist, geht in den vorzeitigen Feierabend. Perišić kommt für die letzten Minuten auf den Rasen.
  • 83'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:5 durch Kylian Mbappé
    Ángel Di María zieht weiter die Fäden, spielt einen brillanten Pass aus dem rechten Mittelfeld in die Spitze. Wiederholt entwischt dort vorn Kylian Mbappé. Der Weltmeister schießt zur Abwechslung mit dem linken Fuß - flach ins linke Eck. Damit ist der Dreierpack des Stürmers perfekt. Erst mit dem Kopf, dann mit rechts, nun mit links!
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Lokomotiv Moskva: Aleksandr Kolomeytsev
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Ivan Perišić
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Lokomotiv Moskva: Grzegorz Krychowiak
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 82'
    :
    Jetzt sind alle Wechsel aufgebraucht: In den letzten acht Minuten wird nur noch Fußball gespielt!
  • 85'
    :
    Die Bayern lassen die Kugel mit vielen risikolosen Pässen in den eigenen Reihen kreisen und drehen so an der Uhr. Noch gelingt es Piräus nicht, eine Schlussoffensive aufzuziehen.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid: Luka Jović
  • 83'
    :
    Der Matchwinner geht nach seinem Doppelpack herunter, mit Bernardeschi ist der letzte Wechsel Sarris vollzogen.
  • 83'
    :
    Gelb-Rote Karte für Phil Foden (Manchester City)
    Der 19-Jährige hält de Roon am Arm fest und bringt ihn so aus dem Gleichgewicht. Nach dem ersten unnötigen Foul gibt es nun die Ampelkarte und City ist in den letzten Minuten einer weniger.
  • 83'
    :
    Gelbe Karte für Nemanja Milunović (Crvena Zvezda)
    Es gibt doch noch die erste Gelbe Karte der Partie. Und die bekommt Verteidiger Nemanja Milunović gut geschrieben, weil er im Zweikampf mit Giovani Lo Celso die Hand zu weit ausfährt.
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid: Rodrygo
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Crvena Zvezda: Aleksa Vukanović
  • 81'
    :
    Die Gäste werden nun nochmal mutiger, kommen zu einer weiteren Ecke. Freuler bringt sie hinein, wieder hat Manchester die Lufthoheit vor dem Tor von Ederson.
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Crvena Zvezda: Rajiv van La Parra
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Federico Bernardeschi
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Paulo Dybala
  • 81'
    :
    Die Partie plätschert dem Ende entgegen. Tottenham hat ein paar Gänge zurück geschaltet und überlässt den Serben ab und zu den Ball.
  • 80'
    :
    Damit sind wir für heute mit den Spielerwechseln durch.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Éder Balanta
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Eduard Sobol
  • 79'
    :
    Doppelwechsel bei den Königlichen, die zwei Spieler für die Offensive bringen.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid: James Rodríguez
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid: Federico Valverde
  • 79'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:4 durch Kylian Mbappé
    Dann ziehen die Gäste noch einmal an. Ángel Di María ist in der Entstehung erneut entscheidend beteiligt, schickt Kylian Mbappé mit Tempo in den Strafraum. Trotz Bedrängnis bleibt der Angreifer stabil, schließt im richtigen Moment mit dem rechten Fuß ab. Der Ball rollt ins linke Eck.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid: Vinicius Júnior
  • 79'
    :
    Der nicht sehr auffällige Dele Alli wird jetzt ersetzt vom Mittelfeldmann Giovani Lo Celso.
  • 78'
    :
    Inzwischen wird dem belgischen Vizemeister bewusst, dass heute nichts mehr zu holen ist. PSG kontrolliert über weite Strecken das Geschehen.
  • 79'
    :
    Tooor für Juventus, 2:1 durch Paulo Dybala
    So kommt es auch, Lok ist platt! Alex Sandro mit einem satten Fernschuss aus der zweiten Reihe, Guilherme reißt die Arme hoch und kommt noch irgendwie heran, aber Dybala steht heute einfach oft goldrichtig und versenkt den Abstauber sicher ins linke Eck am lieegenden Tormann vorbei.
  • 82'
    :
    Lässt sich das Kovač-Team wieder spät zwei Punkte aus der Hand reißen? Die Heimfans wollen es nach dem Anschlusstreffer natürlich noch einmal wissen.
  • 79'
    :
    Atalanta holt eine Ecke raus, bringt sie aber nicht an den Mann. City köpft den Ball raus und zurück zu den Italienern. Die wählen dann den Weg nach ganz hinten und bauen neu auf.
  • 78'
    :
    Der Korkenöffner für Juve - Loko wirkt bereits konditionell am Ende und stehend KO. Die Turiner tun gut daran, weiter Gas zu geben, die Fehler dürften bei den Russen von alleine kommen.
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid: Eden Hazard
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur: Giovani Lo Celso
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur: Dele Alli
  • 77'
    :
    Emre Mor kommt für Jean Michaël Seri: Der Ex-BVB-Youngster soll nochmal für Schwung sorgen.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Galatasaray: Emre Mor
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Mats Rits (Club Brugge KV)
    Längst ist der Ball weg, Mats Rits rennt Leandro Paredes plump um und fängt sich seine erste Gelbe Karte in der Gruppenphase ein.
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Galatasaray: Jean Michaël Seri
  • 77'
    :
    Die Akkus scheinen bei den Gästen aus Serbien völlig entladen zu sein. Noch knappe 15 Minuten muss das Team um Kapitän Marko Marin noch durchhalten.
  • 76'
    :
    Die Istanbuler haben viel Ballbesitz, tun sich aber schwer damit, Lösungen zu finden und spielen permanent nur um die Gefahrenzone und nicht in der Gefahrenzone.
  • 77'
    :
    Tooor für Juventus, 1:1 durch Paulo Dybala
    Klasse Treffer des Argentiniers! Dybala leitet den Treffer über die Mitte selbst ein, bekommt die Kugel von Cuadrado zurück und zieht zentral vor dem Strafraum in die lange linke Ecke. Der Drehschuss passt genau, keine Chance für Guilherme!
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Phil Foden (Manchester City)
    Foden zieht das taktische Foul im Mittelfeld, eigentlich unnötig bei dem Spielstand. Die Gelbe Karte ist folgerichtig, auch wenn Guardiola sie wegdikskutieren möchte.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Club Brugge KV: Loïs Openda
  • 79'
    :
    Tooor für Olympiakos Piräus, 2:3 durch Guilherme
    Olympiakos hofft wieder auf einen Punktgewinn! Zum wiederholten Mal darf Guilherme aus mittlerer Distanz abziehen. Der Schuss des Portugiesen aus gut 22 Metern wird durch Thiago so abgefälscht, dass der Ball die Richtung ändert und unhaltbar in der rechten Ecke einschlägt.
  • 75'
    :
    Sterling lässt seinen vierten Treffer liegen! Ganz alleine kann er sich dem Tor nähern und sich eine Ecke aussuchen, nur noch der Keeper ist vor ihm. Das ist dann wohl zu viel Nachdenken für Sterling, der den Ball dann rechts nebenher schiebt.
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Emmanuel Bonaventure
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus: Guerrero
  • 74'
    :
    Mit Juan Foyth darf ein junger Abwehrspieler nun noch etwas Champions League-Luft schnuppern. Routinier Jan Vertonghen verlässt den Platz.
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus: Georgios Masouras
  • 78'
    :
    Bayerns Effizienz nach dem Seitenwechsel sorgt für eine aller Voraussicht nach entspannte Schlussphase. Der deutsche Rekordmeister scheint in Piräus einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale vollziehen zu können.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur: Juan Foyth
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur: Jan Vertonghen
  • 73'
    :
    Real lässt das zweite Tor liegen und hält somit Gegner Galatasaray weiterhin im Spiel. Gelingt den Gastgebern noch der Ausgleich?
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Marco Verratti (Paris Saint-Germain)
    Wegen eines Fouls an Simon Deli nahe der Mittellinie kassiert Marco Verratti seine erste Verwarnung in dieser Champions-League-Saison.
  • 72'
    :
    Damit schöpft Thomas Tuchel sein Wechselkontingent restlos aus.
  • 73'
    :
    Technisch stark gemacht von Gonzalo Higuaín, der die Pille über einen Gegner hinweg hebt und den Volley von der Strafraumgrenze setzt - aber auch der geht knapp links am Gehäuse vorbei.
  • 73'
    :
    Das Spiel ist entschieden und beide Trainer nehmen ihre letzten Wechsel vor. João Cancelo kommt bei City als neuer Außenverteidiger auf der linken Seite. Hateboer ersetzt Iličič bei Atalanta und geht ins Mittelfeld.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Abdou Diallo
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Ander Herrera
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Grzegorz Krychowiak (Lokomotiv Moskva)
  • 71'
    :
    Bahnt sich hier eine Riesenüberraschung an? Juventus wirkt allmählich verzweifelt, hadert viel und muss sich mit vielen kleinen Fouls herumschlagen. Loko spielt das für eine Gastmannschaft ganz stark.
  • 75'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:3 durch Corentin Tolisso
    Auch der zweite Torschuss nach der Pause landet im Netz! Nach Alabas Pass von links prallt Coutinhos Schuss aus halblinken 14 Metern an Semedo ab und die Kugel landet bei Tolisso. Der zirkelt von der zentralen Sechzehnerkante mit dem rechten Innenrist präzise in den rechten Winkel.
  • 70'
    :
    Es geht munter hin und her. Beide Mannschaften spielen nach vorn. Jetzt ist schon wieder Kylian Mbappé rechts in der Box unterwegs. Dessen Rechtsschuss pariert Simon Mignolet.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Atalanta: Hans Hateboer
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Atalanta: Josip Iličič
  • 72'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 5:0 durch Harry Kane
    Jetzt wird es deutlich! Die Heimelf hat alle Freiheiten und Tanguy NDombèlé schickt Harry Kane mit einem Steilpass auf die Reise. Der Stürmer driftet etwas nach links ab, doch Kane zieht trotzdem aus spitzem Winkel ab. Sein Flachschuss fliegt durch die Beine eines Belgrader Abwehrspielers und landet anschließend im rechten unteren Eck des Tores.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Manchester City: João Cancelo
  • 71'
    :
    Die Führung der Madrilenen ist mittlerweile klar verdient: 22 Torschüssen hat Real bislang gehabt, die Türken nur neun.
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Manchester City: Benjamin Mendy
  • 70'
    :
    Marko Marin mit zwei ordentlichen Abschlüssen innerhalb weniger Sekunden. Erst schlenzt der Mittelfeldakteur das Leder hauchzart am linken Pfosten vorbei, dann scheitert er aus 25 Metern mit einem Flachschuss am gegnerischen Keeper.
  • 68'
    :
    Dann tankt sich Krépin Diatta durch, schafft es zentral in den Sechzehner und geht auch noch elegant links an Keylor Navas vorbei. Der Rest ist Formsache. Doch dem Treffer wird die Anerkennung verweigert, denn dem Senegalesen springt bei seinem Solo der Ball an die Hand.
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Rúben Semedo (Olympiakos Piräus)
    Der Portugiese bringt Thiago im Mittelfeld zu Fall, um eine Unterzahlsituation zu verhindern, Auch dieses taktische Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
  • 70'
    :
    Da PSG im Parallelspiel mit 3:0 gegen Brügge führt, stünde Real - wenn es beim 1:0 bliebe - mit vier Zählern auf Platz zwei in Gruppe A. "Gala" wäre letzter mit nur einem Zähler.
  • 68'
    :
    Gelbe Karte für Steven N'Zonzi (Galatasaray)
    Der Innenverteidiger kommt gegen Casemiro einen Tick zu spät und wird bestraft.
  • 69'
    :
    Der überragende Heung-min Son darf den Platz frühzeitig verlassen. Für ihn kommt der defensivere Eric Dier.
  • 71'
    :
    Gelbe Karte für Manuel Neuer (Bayern München)
    Neuer beschwert sich nach einem Freistoßpfiff gegen Kimmich dermaßen nachdrücklich beim niederländischen Schiedsrichter, dass ihn dieser wegen Meckerns verwarnt.
  • 67'
    :
    Auf der Gegenseite macht sich Kylian Mbappé auf den Weg. Nach der langen Verletzung fehlt wohl noch etwas Spritzigkeit. Der Superstürmer schließt nicht gewohnt kaltschnäuzig ab und verfehlt mit der rechten Fußspitze das Gehäuse von Simon Mignolet.
  • 69'
    :
    Tooor für Manchester City, 5:1 durch Raheem Sterling
    Die Citizens haben noch nicht genug! Mahrez flankt aus dem rechten Halbfeld mit Zug zum Tor und findet das ausgestreckte Bein von Sterling, der der Deckung entwischt und den Ball zu seinem lupenreinen Hattrick innerhalb von elf Minuten in die Maschen drückt.
  • 68'
    :
    Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Juventus)
  • 67'
    :
    Die Partie findet in der Hälfte der Moskowiter statt - aber nach wie vor ist das zu wenig zwingend, Loko kann sich regelmäßig befreien.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur: Eric Dier
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Manchester City: Nicolás Otamendi
  • 70'
    :
    Olympiakos-Coach Pedro Martins reagiert auf den Rückstand mit der Hereinnahme Loveras. Der 20-jährige Argentinier ist im Sommer von Rosario Central in die griechische Ägäis gewechselt und kommt für Bouchalakis.
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Manchester City: Kevin De Bruyne
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur: Heung-min Son
  • 66'
    :
    Unter eines dicken Pfeifkonzertes verlässt Younès Belhanda den Platz und macht frei für Ömer Bayram.
  • 67'
    :
    Atalanta trifft, doch es zählt nicht: Iličič stand im Abseits, als er zu Freuler ablegte. Der Schweizer schießt dann zunächst an den Pfosten und verwertet erst die zweite Chance.
  • 66'
    :
    Fast der Ehrentreffer für Roter Stern! Mateo García und Marko Marin hebeln die Spurs-Abwehr mit einem schnellen Doppelpass aus. Der Spanier schießt die Kugel dann ins obere linke Eck, doch Keeper Paulo Gazzaniga faustet den Ball zur Seite.
  • 66'
    :
    Brügge bemüht sich trotz des doppelten Nackenschlags um eine Antwort. In halbrechter Position nimmt David Okereke Maß. Der Linksschuss aus der zweiten Reihe streicht knapp am langen Eck vorbei.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Galatasaray: Ömer Bayram
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Galatasaray: Younès Belhanda
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Olympiakos Piräus: Maximiliano Lovera
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Olympiakos Piräus: Andreas Bouchalakis
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Leandro Paredes
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Mauro Icardi
  • 68'
    :
    Guilherme bekommt im halbrechten Offensivkorridor keinen Druck und zieht aus 21 Metern und vollem Lauf ab. Die Kugel rauscht weit links am Ziel vorbei.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Adrien Rabiot
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Blaise Matuidi
  • 64'
    :
    Ronaldo steht bei einem Freistoß auf seiner Lieblingsposition rund 25 Meter vor dem Sechzehner. Aber auch sein Abschluss landet flach in der Mauer - CR7 ist heute wie das ganze Team nicht in Topform.
  • 64'
    :
    Latte! Die Madrilenen haben sich "Gala" nach einer längeren Ballbesitzphase zurechtgelegt und kommen über Karim Benzema, der auf rechts in den Lauf zu Eden Hazard rüber legt. Der Belgier tänzelt Fernando Muslera aus, feuert das Spielgerät dann aber aus sieben, acht Metern an die Latte.
  • 64'
    :
    Der Spurs-Express läuft weiter! Der unermüdliche Heung-min Son dribbelt sich zentral vor dem gegnerischen Tor durch die Hintermannschaft von Belgrad. Anschließend will er das Spielgerät flach ins rechte untere Eck schieben, doch sein Versuch rauscht nur hauchzart am Pfosten vorbei.
  • 64'
    :
    Tooor für Manchester City, 4:1 durch Raheem Sterling
    Auch Sterling freut sich über den Doppelpack! Ausgangspunkt ist ein wunderbarer Pass von Gündoğan durch die Schnittstelle, der genau den Laufweg des Angreifers findet. Vor dem Tor bleibt Sterling cool, verlädt Toloi mit einem Haken und trifft dann ins kurze Eck.
  • 63'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:3 durch Mauro Icardi
    Links draußen verliert Clinton Mata den Ball gegen Ángel Di María. PSG schlägt erneut eiskalt zu. Kylian Mbappé bedient Mauro Icardi, der zentral am Torraum nur noch den linken Fuß hinhalten muss, um seinen zweiten Treffer des Abends zur markieren.
  • 63'
    :
    Das Momentum gehört Real Madrid! Die Spanier bauen sich seit Minuten in der Hälfte der Türken auf und dominieren das Geschehen derweil.
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für Kevin De Bruyne (Manchester City)
    Der Belgier trifft Freuler im Zweikampf mit der Hand im Gesicht und holt sich eine Verwarnung ab.
  • 63'
    :
    Doppelwechsel bei den Gästen: Stürmer Milan Pavkov und Mittelfeldspieler Njegoš Petrović sollen mithelfen eine höhere Niederlage zu vermeiden.
  • 62'
    :
    Nun aber wieder ein Abschluss von "La Dea"! Iličič kommt aus dem Sechzehner zum Schuss und stellt Ederson auf der Linie vor eine recht leichte Aufgabe.
  • 65'
    :
    Der FCB nutzt in einem bis dahin sehr schwachen zweiten Durchgang seine erste Chance und fügt dem Konto in der Live-Tabelle die Punkte acht und neun hinzu. Aktuell beträgt der Vorsprung auf Rang drei beruhigende sechs Zähler.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Crvena Zvezda: Milan Pavkov
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Crvena Zvezda: Tó Mané
  • 61'
    :
    Jetzt ist der Spielstand für die Engländer recht komfortabel, weil von Atalanta längst nicht mehr so viel Druck ausgeht wie noch in der ersten Hälfte. Die Gäste beißen sich aktuell am guten Stellungsspiel von City die Zähne aus und finden wenig Befreiung.
  • 61'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:2 durch Kylian Mbappé
    Kylian Mbappé selbst leitet den Angriff ein, schickt Ángel Di María über die linke Seite und bietet sich gleich wieder an. Nach dem Zusammenspiel sucht der Argentinier den Landsmann Mauro Icardi im Zentrum. Da geht Simon Mignolet dazwischen. Die Abwehr des Torhüters jedoch landet direkt auf dem Schädel von Mbappé, der aus fünf Metern einköpft. Für den Weltmeister ist es der erste Saisontreffer in der Königsklasse.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Crvena Zvezda: Njegoš Petrović
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Crvena Zvezda: Cañas
  • 60'
    :
    Nach Hereingabe von Toni Kroos kommt Marcelo nach einem Abpraller aus 25 Metern zum Abschluss. Sein Versuch mit rechts wird von einem Verteidiger allerdings zur Ecke geblockt.
  • 60'
    :
    Die Gastgeber wirken wie aufgedreht und strotzen nur so vor Spielfreude und Motivation. Jeder erfolgreiche Pass wird bejubelt.
  • 59'
    :
    Vor allem verteidigen die Gäste jetzt aktiver, nehmen die Gegenspieler früher auf und lassen Brügge somit gar nicht mehr zur Entfaltung kommen. Eigenes Offensivbemühen hält sich noch in Grenzen.
  • 60'
    :
    João Mário treibt die Kugel bei einem Konter nach vorne, spielt einen Doppelpass mit Miranchuk, aber der Flachschuss kullert ungefährlich in des Keepers Arme. Der Portugiese ist kein Killer vor dem Tor.
  • 62'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:2 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski trifft und trifft und trifft! Nach Coutinhos Ecke von der linken Fahne landet Müllers Kopfball vor den Füßen des Polen und der verlängert mit dem rechten Fuß aus fünf Metern rechts an Torhüter Sá vorbei in die Maschen.
  • 58'
    :
    Toni Kroos fällt nach einem Rempler im "Gala"-Strafraum und fordert einen Elfmeter. Der Stoß von Mariano reicht aber nicht für einen Strafstoß aus.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Club Brugge KV: David Okereke
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Club Brugge KV: Charles De Ketelaere
  • 55'
    :
    PSG spielt in dieser Phase aktiver mit, womit sich die Angelegenheit auf dem Platz recht offen darstellt.
  • 57'
    :
    Höwedes und Ćorluka räumen derzeit alles weg, was so in den Strafraum fliegt. Die beiden erfahrenen Recken machen bislang ein tolles Spiel und treiben Juve zur Verzweiflung.
  • 58'
    :
    Tooor für Manchester City, 3:1 durch Raheem Sterling
    City baut die Führung aus! Über die rechte Seite kontert De Bruyne und lässt dann im Sechzehner einen Verteidiger ins Leere rutschen. Der Belgier bedient Foden, der zentral vor dem Tor steht, aber es geht noch eine Station weiter. Foden legt nochmal ab zu Sterling, der schließlich aus sechs Metern den Ball ins Netz haut.
  • 56'
    :
    Trotz beider Bemühungen ist die Partie längst nicht so intensiv wie noch in Hälfte eins. Die Löwen laufen aber weiter an und holen sich durch Mariano einen Eckball.
  • 59'
    :
    Für den Franzosen ist der Abend tatsächlich verletzungsbedingt vorzeitig beendet. Boateng übernimmt die freie Position in der Innenverteidigung neben Pavard.
  • 57'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 4:0 durch Érik Lamela
    Roter Stern spielt offensiv weiter mit, doch hinten gibt es immer wieder Räume für die Spurs! Serge Aurier zündet auf rechts außen den Turbo, lässt ein paar Gegenspieler stehen und passt flach in Richtung Elfmeterpunkt. Dort hat Erik Lamela keinen Gegenspieler bei sich, weshalb er sich drehen und das Leder ins linke obere Eck schweißen kann.
  • 56'
    :
    Mit viel Wucht kommt Kyle Walker in einen Luftzweikampf und rauscht Malinovskiy dabei in den Rücken. Mit dem Arm trifft er den Bergamo-Spieler auch noch am Kopf, aber eine Karte gibt es nicht.
  • 55'
    :
    Das hätte das vierte Tor für die Heimelf sein müssen! Heung-min Son dribbelt zentral auf das gegnerische Tor zu und steckt dann geschickt durch auf Erik Lamela. Der Argentinier ist frei vor dem Torhüter, doch kann aus halbrechter Position den Ball nicht ins untere Eck schieben. Der Ball fliegt knapp am Pfosten vorbei.
  • 58'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Jérôme Boateng
  • 58'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Lucas Hernández
  • 55'
    :
    Alex Sandro setzt sich auf links durch und flankt an den zweiten Pfosten, wo Bentancur mit einem Kopfstoß weit über das Tor zielt. Der Uru enttäuschte im ersten Durchgang auf der Spielmacherposition und spielt nun auf Khediras Platz im Mittelfeld.
  • 53'
    :
    Eduard Sobol flankt von der linken Seite. Thomas Meunier fälscht gefährlich ab. Da muss Keylor Navas hin, fängt den Ball aber ganz sicher.
  • 53'
    :
    Gute Möglichkeit für die Königlichen! Nach einem Steilpass läuft Karim Benzema unter Bedrängnis auf das Tor von Fernando Muslera zu. Der Franzose hält aus 15 Metern von halbrechts drauf, der Keeper pariert stark in der linken unteren Ecke.
  • 53'
    :
    Geht da was? Heung-min Son wird von Harry Kane per Heber auf links außen geschickt und leitet das Leder volley weiter in die Mitte, wo aber kein Mitspieler den Ball erreichen kann.
  • 53'
    :
    Agüero fasst sich nach einem Zweikampf ans Knie und muss auf dem Feld behandelt werden. An der Seitenlinie macht sich Gabriel Jesus zur Vorsicht schon warm, für den Doppeltorschützen geht es zunächst aber weiter.
  • 52'
    :
    Juve will Lok an den Strafraum festschnallen, aber es kommen immer wieder Bälle durch, wie jetzt zu Idowu: Aber der nigerianische Linksverteidiger ist beim Konter völlig allein und jagt das Ding unbeholfen auf die Tribüne.
  • 56'
    :
    Hernández bleibt nach einem Zweikampf mit Elabdellaoui liegen und muss auf dem Rasen behandelt werden. Er humpelt daraufhin mit Schmerzen vom Feld. Vorerst müssen die Gäste mit neun Feldspielern auskommen.
  • 52'
    :
    Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Kylian Mbappé
  • 52'
    :
    Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Eric Maxim Choupo-Moting
  • 51'
    :
    Völlig überraschend spielt Marquinhos aus dem Mittelkreis den Steilpass, schickt Mauro Icardi in die Spitze. Halbrechts in der Box schließt der Stürmer mit dem rechten Fuß ab, visiert das lange Eck an. Simon Mignolet pariert glänzend mit dem rechten Fuß.
  • 51'
    :
    Eigentlich hat Iličič auf der rechten Seite viel Platz vor sich, den er aufgrund eines Stockfehlers aber nicht nutzen kann. Auch die Möglichkeit zum Zuspiel auf den aufrückenden Castagne verpasst er und schießt aus 20 Metern. Der Ball geht einige Meter links am Kasten vorbei.
  • 51'
    :
    Alles wie im ersten Durchgang: Tottenham hat viel Ballbesitz und startet immer wieder schnelle Angriffe. Diesmal ist es Lamela, der eine halbhohe Kane-Hereingabe aus wenigen Metern nicht aufs Tor bringen kann.
  • 50'
    :
    Allmählich geht es verrückt weiter am Bosporus! Ein Ballverlust reiht sich an den nächsten, es geht hin und her - hochspannend, auch wenn es noch keinen Abschluss in Durchgang zwei gegeben hat.
  • 53'
    :
    Olympiakos gibt in der Anfangsphase des zweiten Abschnitts den Takt vor und sorgt für hohe Präsenz am und im gegnerischen Strafraum. Von den Bayern kommt in offensiver Hinsicht nach dem Seitenwechsel noch überhaupt nichts.
  • 48'
    :
    Brügge setzt nach. Charles De Ketelaere schickt Eduard Sobol auf links zur Grundlinie. Dessen Flanke findet auf Höhe des zweiten Pfostens den Schädel von Emmanuel Bonaventure, der unter Bedrängnis keinem gezielten Abschluss zustande bekommt.
  • 49'
    :
    Riyad Mahrez ist in der ersten Hälfte recht unauffällg gewesen, hat jetzt aber die erste Aktion für City nach dem Seitenwechsel: Ederson schlägt den Ball sehr lang bis an den anderen Sechzehner und findet den Lauf des Algeriers. Mahrez hat jedoch Probleme bei der Ballannahme und kommt nicht zum Schuss.
  • 48'
    :
    Die zweite Hälfte beginnt in den ersten Minuten ein wenig ruhiger, auffallend ist allerdings, dass Galatasaray weiterhin um Ballbesitz bemüht ist.
  • 49'
    :
    Ungewöhnlich: Nach drei Minuten im zweiten Abschnitt kommt der Wechsel Sarris - Khedira geht nach einer unauffälligen Partie hinaus für den Argentinier Higuain.
  • 48'
    :
    Einwechslung bei Juventus: Gonzalo Higuaín
  • 48'
    :
    Auswechslung bei Juventus: Sami Khedira
  • 47'
    :
    Von der rechten Seite flankt Krépin Diatta. Im Zentrum möchte der recht kleingewachsene Percy Tau per Kopf verlängern. Das zählt ganz offensichtlich nicht zu den Kernkompetenzen des Südafrikaners, dem die Kugel über den Haarschopf rutscht.
  • 47'
    :
    Unsicherheit von Szczęsny! João Mário tritt einen Freistoß von halbrechts hoch in die Mitte - der Pole will das Ding wegfausten, fliegt aber vorbei. Glück für ihn, dass auch sonst kein Lok-Spieler herankommt.
  • 48'
    :
    Roter Stern konnte keines der jüngsten neun Gastspiele auf europäischer Ebene gewinnen. Es sieht alles danach aus, als ob das Zehnte heute dazu kommt.
  • 46'
    :
    Gelbe Karte für Jean Michaël Seri (Galatasaray)
    Der Mittelfeldspieler foult Casemiro an der Mittellinie und sieht dafür den gelben Karton.
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Thiago (Bayern München)
    Der Spanier steigt Camara im Mittelfeld beim Kampf um einen freien Ball von hinten in die Beine. Referee Makkelie zückt die erste Gelbe Karte des Abends.
  • 46'
    :
    Die Mannschaften sind zurück! Atalanta hat zweimal gewechselt zur Pause, einmal vorne, einmal hinten. Muriel ist jetzt für den Kapitän Gomez in der Partie und im Angriff. Pašalić ersetzt Masiello in der Abwehr.
  • 49'
    :
    Die Bayern sind in den ersten Momenten nach Wiederbeginn wackelig und lassen nach hohen Bällen zwei brenzlige Situationen zu: Erst nickt Masouras nach Flanke von rechts aus acht Metern nicht weit am linken Pfosten vorbei; wenig später kommt Tsimikas nach einer Freistoßflanke an der langen Ecke nur etwas zu spät.
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46'
    :
    Es geht weiter in Istanbul!
  • 46'
    :
    Wiederanpfiff in Turin - Higuaín macht sich direkt an der Seitenlinie warm, kommt aber zunächst noch nicht ins Spiel.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Atalanta: Luis Muriel
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Galatasaray: Sofiane Féghouli
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Atalanta: Papu Gómez
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Galatasaray: Ryan Donk
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Atalanta: Mario Pašalić
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Atalanta: Andrea Masiello
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es weiter mit der zweiten Hälfte!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 47'
    :
    Während Pedro Martins bisher auf personelle Umstellungen verzichtet, hat Niko Kovač den angeschlagenen Martínez in der Kabine gelassen und durch Tolisso ersetzt.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt im Georgios-Karaiskakis-Stadion! Das Kovač-Team ist zwar weit von seinem Topniveau entfernt, doch gegen den griechischen Außenseiter reicht ein einigermaßen sauberer Aufbau, um klare Feldvorteile zu haben. Vorne benötigt es noch mehr Tempo und mehr Zielstrebigkeit, um den dritten Sieg im dritten CL-Spiel einzufahren.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Javi Martínez
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Eine einseitige Partie in den ersten 45 Minuten im Norden Londons! Ein höchst motiviertes Tottenham führt zur Pause auch in der Höhe verdient mit 3:0 gegen teilweise überforderte Gäste aus Belgrad. Von Beginn an machten die Hausherren unheimlich viel Druck, eroberten so immer wieder die Bälle im Mittelfeld und konnten dann über Assistgeber Erik Lamela oder den überragenden Doppeltorschützen Heung-min Son schnelle Konter starten. Ebenso erzielte Harry Kane bereits in der neunten Minute den frühen Führungstreffer nach einem Eckball. Zwar hatten die Gäste nach der Anfangsphase offensiv auch einige Aktionen, doch die letzte Genauigkeit verhinderte einen eigenen Treffer.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Manchester City führt zur Pause mit 2:1 gegen Atalanta Bergamo. Der englische Meister erwischte einen sehr wackeligen und in der Defensive unsicheren Start, der die mutigen Italiener immer wieder nach vorne brachte. Mit guten Zweikämpfen holten sie sich die Bälle, blieben vor dem Tor aber zunächst ohne Glück. In einer Phase, in der Manchester stärker wurde foulte Fernandinho ungeschickt im Sechzehner und verursachte einen Elfmeter, den Ruslan Malinovskiy zur Führung für Bergamo verwandelte (28.). Der Vorsprung hielt aber nicht lange: Mit einem Doppelschlag in vier Minuten (34., 38.) drehte Kun Agüero das Spiel auf die hellblaue Seite. Da 2:1 fiel ebenfalls durch einen Elfmeter, den Masiello nach Foul an Sterling verursachte. In der zweiten Hälfte ist noch nichts entschieden und die Citizens werden aufpassen müssen, dass Bergamo nicht wieder zurückkommt. Das Zeug dazu haben die Italiener heute auf jeden Fall.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Lokomotive Moskau führt überraschend mit 1:0 zur Pause in Turin bei der Alten Dame! Diese begann gut und druckvoll, bekam allerdings mit zunehmender Spielzeit immer mehr Unsicherheit in ihr Spiel und ließ auch die sehr defensiv erwarteten Russen zu einigen Kombinationen kommen. Ein langer Ball war es schließlich, der zur Führung durch Miranchuk führte. In der Folge erhöhte der italienische Rekordmeister den Druck, ohne jedoch wirklich zwingend zu werden oder Guilherme ernsthaft herauszufordern. Loko macht das für einen Gast im Allianz Stadium sehr gut - Juve muss das Spiel ernster nehmen, wenn die drei Punkte in Piemont bleiben sollen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Recht vielversprechend startete einst diese Partie. Paris Saint-Germain ergriff anfangs die Initiative, nahm früh die Einladung einer völlig entblößten belgischen Defensive an und ging in Führung. Zahlreiche weitere Angebote schlugen die Gäste aus, spielten bei den Gegenstößen häufig bereits im Ansatz viel zu unkonzentriert. Abgesehen von den defensiven Nachlässigkeiten zeigte sich der FC Brügge unbeeindruckt, erarbeitete sich zunehmend mehr Spielanteile. Richtig klare Torchancen vermochten sich die Gastgeber trotz allen Bemühens nicht zu erarbeiten. Mit ausbleibendem Erfolg ging dem Team von Philippe Clement etwas die Überzeugung verloren, weshalb die Begegnung zum Ende der ersten Hälfte deutlich verflachte.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Jetzt entwickeln die Gastgeber zumindest mal ein wenig mehr Nachdruck. Zu Ende gespielt bekommen es die Belgier nicht. Entsprechend bleiben Abschlusshandlungen aus.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause steht es 1:0 für Real Madrid gegen Galatasaray in Istanbul. Die Begegnung startete furios und druckvoll. Beide Mannschaften spielten bereits früh mit einer unentbehrlichen Offensivpower, die sich noch über den ganzen ersten Durchgang strecken sollte. Nachdem die Türken nach einer Dreifachchance nach ungefähr zehn Minuten in Führung hätten gehen müssen, traf Toni Kroos für die Königlichen (18). zum 1:0. In der Folge verblassten die Angriffsbemühungen der Löwen für kurze Zeit, doch danach drückten die Türken wieder mit Freude nach vorne. Auf beiden Seiten hätte bis zum Halbzeitpfiff noch ein Treffer fallen können - es ist hochspannend.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Zwei Minuten gibt der israelische Schiri noch drauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Da kann eigentlich nur die Pause helfen, um die quälende Langeweile zu beenden. Brügge sind die Ideen komplett ausgegangen. Es braucht offenbar dringend neue Ansagen beider Trainer.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Ist Thibaut Courtois bis dato der Spieler des Spiels? Der Belgier hat mit seinen drei bis vier starken Paraden die Königlichen bislang sehr gut im Spiel gehalten.
  • 44'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 3:0 durch Heung-min Son
    Eiskalt bestrafen die Gastgeber einen Ballverlust von Marko Marin im Aufbauspiel der Serben! Tanguy NDombèlé erobert die Kugel auf Höhe der Mittellinie, sprintet dann über das halbe Spielfeld und legt klug ab auf links zu Heung-min Son. Der Koreaner steht auf halblinks völlig frei und kann das Leder ins linke untere Eck zum 3:0 schieben.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Im Duell zwischen Olympiakos Piräus und dem FC Bayern München steht es zur Pause 1:1. Trotz eines stabilen Beginns bei einem zurückhaltenden Widersacher tat sich die Kovač-Truppe schwer, zwingende Chancen heruszuarbeiten. Der griechische Rekordmeister nutzte seine erste Gelegenheit in der 23. Minute: El-Arabi traf nach Tsimikas-Flanke per Kopf. Auch in der Folge hatte der Gast zwar klare Ballbesitzvorteile, konnte dies allerdings zunächst nicht in Abschlüsse ummünzen. In Minute 34 gelang dann aber durch Lewandowski doch das Ausgleichstor; der Pole staubte nach einem nach vorne abgewehrten Müller-Schuss ab. Zu mehr reichte es mangels weiterer ernsthafter Möglichkeiten nicht. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Nach der Ecke kommt Kyle Walker aus der zweiten Reihe zum Schuss und prüft Gollini. Der Ball wird noch von einem Verteidiger abgefälscht und bekommt so einen gefährlichen Drall, mit dem der Keeper aber fertig wird.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 43'
    :
    Benedikt Höwedes räumt fair und robust gegen Dybala an der Stafraumgrenze ab - eine klasse Defensivleistung des Ex-Schalkers bis dato.
  • 44'
    :
    Kurz vor der Pause versucht sich Atalanta noch mal im Forechecking, aus dem sich City aber gut lösen kann und den Angriff startet. Sterling schließt ihn ab, indem er eine Ecke rausholt.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
  • 42'
    :
    Jetzt kommen die Franzosen mal wieder zu einigen Ballaktionen. Zielstrebigkeit oder das Bestreben nach Raumgewinn sind kaum zu erkennen. Angesichts der Führung darf sich PSG das erlauben.
  • 44'
    :
    Lewandowski legt die Kugel nach einem Alaba-Anspiel für Müller ab. Der probiert sich aus mittigen 18 Metern mit einem Linksschuss, doch der verfehlt den rechten Pfosten deutlich.
  • 40'
    :
    Im Spiel der Gäste läuft fast alles über den guten Marko Marin. Der ehemalige Nationalspieler bindet mit seinen Dribblings immer mehrere Gegenspieler und setzt seine Mitspieler mit geschickten Pässen ein.
  • 39'
    :
    Und da auch die Belgier trotz allen Bemühens nicht nennenswert gefährlich werden, passiert auf dem Rasen kaum noch etwas. Das Spiel wirkt angesichts vieler Unterbrechungen sehr zerfahren.
  • 42'
    :
    John Stones hat sich aus seiner warmen Jacke geschält und ist nun für Rodri auf dem Platz.
  • 41'
    :
    Es brechen die letzten Spielminuten im ersten Durchgang an: Gelingt "Gala" vor der Pause noch der Ausgleich, oder erhöht Real auf 2:0? Es ist auf jeden Fall alles offen!
  • 42'
    :
    Nicht nur die Heimfans sind nach dem Gegentor ruhiger geworden; auch die Rot-Weißen auf dem Rasen wirken infolge des 1:1 etwas eingeschüchtert. Sie ziehen sich in dieser Phase noch weiter zurück und wollen nur das Remis in die Kabine retten.
  • 41'
    :
    Einwechslung bei Manchester City: John Stones
  • 41'
    :
    Auswechslung bei Manchester City: Rodri
  • 40'
    :
    Nach einem Laufduell mit Gosens zeigt Rodri muskuläre Probleme im Oberschenkel an und setzt sich auf den Rasen. Für den Spanier geht es wohl nicht weiter.
  • 37'
    :
    Über Umwege wird es im Strafraum der Gastgeber wieder brenzlig. Ein verunglückter Schuss des aufgerückten Marko Gobeljić aus spitzem Winkel befördert die Kugel genau in die Füße von Marko Marin, der das Leder wenige Meter vor dem gegnerischen Kasten aber nicht mehr kontrollieren kann und neben das Tor setzt.
  • 38'
    :
    Poah! Ryan Babel tanzt Federico Valverde auf dem linken Flügel aus und sprintet die Seite entlang. Auf Höhe des Elfmeterpunktes gibt der Niederländer das Ding scharf und flach in die Mitte: Younès Belhanda kommt ans Spielgerät, hält seinen Fuß hin. Den Abschluss aus zehn Metern in die linke untere Ecke hält Thibaut Courtois gut.
  • 40'
    :
    Juve macht, Juve tut, aber wirkliche Großchancen springen dabei nicht heraus, das ist noch zu viel Stückwerk bzw. Fernschüsse, die Guilherme nicht wirklich gefährlich werden.
  • 37'
    :
    Inzwischen haben die Gäste seit geraumer Zeit nichts mehr Konstruktives zustande gebracht. PSG ruht sich ein wenig auf der schmalen Führung aus, überlässt dem Gegner weitgehend die Initiative.
  • 37'
    :
    Spannend zu sehen ist, dass die Löwen sich trotz der enormen Offensivkraft der Madrilenen nicht einigeln, sondern mitspielen und sogar gefährlich in den Sechszehner eindringen.
  • 38'
    :
    Tooor für Manchester City, 2:1 durch Kun Agüero
    Doppelpack für den Jubilar! Agüero schießt sehr platziert in die untere linke Ecke. Zu platziert für Gollini, der zwar in die passende Richtung springt, aber nicht rankommt.
  • 37'
    :
    Jetzt gibt es Elfmeter für die Citizens! Masiello trifft Sterling unten am Fuß und hebelt ihn so aus.
  • 34'
    :
    Die Spurs schalten ein paar Gänge herunter und überlassen Roter Stern den Ball. Weiterhin laufen sie aber die Serben sehr hoch an.
  • 39'
    :
    Coutinho aus kurzer Distanz! Alaba schafft es über links hinter die Abwehrkette und spielt flach vor den ersten Pfosten. Dort kommt der eng bewachte Brasilianer zwar an den Ball heran, drückt ihn aber links daneben.
  • 37'
    :
    Dybala steht bei einem interessanten Freistoß zentral vor dem Sechzehner, Ronaldo steht auch mit, aber das ist wohl zu nah für den Portugiesen. Der Argentinier macht's und haut das Ding gegen die Mauer.
  • 34'
    :
    Nun glänzt Charles De Ketelaere mit einem Hackentrick, inszeniert so einen Angriff über die rechte Seite - mit Percy Tau und Krépin Diatta. Im Sechzehner bemüht sich Emmanuel Bonaventure um den Abschluss. Doch dann wird eine Abseitsstellung in der Entstehung der Szene geahndet.
  • 34'
    :
    Marcelo klärt zwei Meter vor der Linie des Tores von Thibaut Courtois in höchster Not! Durch Zufälle rollt das Leder knapp vors Tor, doch der Außenverteidiger ist zur Stelle und prescht die Kugel vor dem einlaufenden Ryan Babel ins Seitenaus.
  • 37'
    :
    Für den polnischen Angreifer ist es der 17. Treffer im zwölften Vereinspflichtspiel der Saison. Gute 50 % des Tores gehören jedoch Müller, der Lewandowski mit einem gefährlichen Schuss indirekt in Szene gesetzt hat.
  • 34'
    :
    Juve hat Wut im Bauch und verschiebt gleich sehr hoch in die gegnerische Hälfte. Die Bianconeri waren in der Tat nicht so dominant wie man das gegen ein ersatzgeschwächtes Team von Lok Moskau erwarten durfte, so ist der Rückstand vielleicht nicht unverdient.
  • 31'
    :
    Nächster Standard für die Gäste: Der Herr aller Standards, Marko Marin, bringt ihn hoch in die Mitte, doch Paulo Gazzaniga wehrt den Ball sicher nach vorne ab.
  • 32'
    :
    Kleine taktische Fouls prägen in den letzten Minuten das Spiel und zerstören den munteren Spielfluss der beiden.
  • 34'
    :
    Tooor für Manchester City, 1:1 durch Kun Agüero
    Ausgleich! Sterling verschafft sich am Strafraumeck mit einem Haken Platz und hebt den Ball in Richtung Tor. Am Fünfer setzt sich Agüero gegen zwei Verteidiger durch und drückt die Vorlage gedankenschnell über die Linie.
  • 33'
    :
    Gelbe Karte für Charles De Ketelaere (Club Brugge KV)
    An der Seitenlinie geht Charles De Ketelaere zu vehement gegen Marco Verratti zu Werke und holt sich bei seinem Debüt in der Königsklasse gleich eine Gelbe Karte ab.
  • 29'
    :
    Nach einer Anfangsphase, die total an die Heimelf ging, wird Belgrad offensiv nun immer mutiger. Marko Marin bringt einen Freistoß von der linken Seitenauslinie scharf auf den kurzen Pfosten, aber er erreicht damit keinen Mitspieler und Tottenham kann klären.
  • 31'
    :
    Nun rollt der Ball wieder, Emmanuel Bonaventure kehrt auch zurück. Und Keylor Navas schießt im eigenen Strafraum Charles De Ketelaere an. Das ist gefährlich, der Ball springt nur knapp über die Querlatte.
  • 34'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:1 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski bringt die Bayern zurück ins Spiel! Nach einer Hereingabe von rechten Flügel befördert Müller das Leder aus zentralen 15 Metern mit dem rechten Spann wuchtig auf die linke Ecke. Sá fälscht an das linke Fünfereck ab. Von dort feuert Lewandowski mit dem linken Fuß eiskalt unter das Dach.
  • 30'
    :
    Die erste halbe Stunde ist vor allem von Offensivspektakel geprägt! Meistens die Madrilenen, aber auch immer wieder die Istanbuler preschen mit "Überfällen" in die Gefahrenzone und erspielen sich so immer wieder gefährliche Chancen. Es hätte jetzt auch schon gut und gerne 2:2 stehen können.
  • 29'
    :
    Nun bekommt Emmanuel Bonaventure den Ellbogen von Presnel Kimpembe ins Gesicht, sitzt auf dem Rasen und möchte sich behandeln lassen. Erneut also ist die Partie unterbrochen.
  • 31'
    :
    Wie wird Manchester jetzt darauf reagieren? Sie haben ihr erstes Gegentor kassiert und werden es nun mit einer beflügelten Mannschaft aus Italien zu tun haben.
  • 27'
    :
    Die Gäste kommen mal nach vorne: Eine hohe Flanke von Marko Gobeljić findet am langen Pfosten Rajiv van La Parra. Der Niederländer köpft das Spielgerät per Aufsetzer ins untere linke Eck, aber Keeper Paulo Gazzaniga taucht ab und pariert.
  • 28'
    :
    Optisch hat Brügge inzwischen sogar mehr vom Spiel. Die Hausherren arbeiten daran, den Rückstand wett zu machen. So richtig zwingend jedoch werden die Jungs von Philippe Clement bislang noch nicht.
  • 30'
    :
    Tooor für Lokomotiv Moskva, 0:1 durch Aleksey Miranchuk
    Die sensationelle Führung für die Gäste! Nach einem langen Ball ist Miranchuk plötzlich alleine gegen zwei Mann vor dem Tor, sieht den mitgelaufenen João Mário auf links, der prüft Szczęsny mit einem leichten Ball, aber den Nachschuss setzt Miranchuk aus gut elf Metern unhaltbar unter die Latte!
  • 32'
    :
    Hernández im Glück! Der französische Abwehrmann fälscht einen flachen scharfen Ball von Tsimikas an der Fünferkante unglücklich in Richtung des eigenen Kastens ab. Neuer steht mit Glück genau richtig und greift zu.
  • 29'
    :
    Starker Freistoß von Pjanic aus dem rechten Halbfeld - Bonucci rauscht in der Mitte heran, will ihn in die lange Ecke verlängern, aber trifft den Ball kaum - so fliegt er daneben.,
  • 28'
    :
    Toni Kroos stolziert nach einem Ballverlust von Galatasaray ohne Bedrängnis durch das Mittelfeld und spielt links rüber auf Eden Hazard. Der Belgier dreht sich im Strafraum einmal um die eigene Achse und schließt aus spitzem Winkel aus 15 Metern ab. Fernando Muslera hält den flach und zentral getretenen Ball fest.
  • 25'
    :
    Das geht zu schnell für Roter Stern: Ben Davies hat auf links außen alle Freiheiten und legt das Spielgerät flach ab in den Rückraum. Dort kommt schon Érik Lamela angelaufen, der das Leder volley ins obere linke Eck hebeln will. Doch Torwart Milan Borjan fischt die Kugel aus dem Eck.
  • 30'
    :
    ... seine Ausführung ist allerdings zu niedrig angesetzt und wird am ersten Pfosten gestoppt.
  • 26'
    :
    Nach zwei blitzsauberen Kontern, von denen einer zum Erfolg führte, fehlt es den Parisern inzwischen an Genauigkeit und Entschlossenheit. So bekommt der französische Meister die Gegenstöße nicht zu Ende gespielt.
  • 29'
    :
    Die Bayern bewahren nach dem Rückschlag Ruhe, lassen die Kugel weiterhin durch die eigenen Reihen kreisen. Kimmich wird nach einer längeren Ballbesitzphase steil auf die rechte Außenbahn geschickt und holt einen Eckball heraus...
  • 28'
    :
    Tooor für Atalanta, 0:1 durch Ruslan Malinovskiy
    Malinovskiy tritt vom Punkt an und trifft! Der Schuss schlägt neben dem linken Pfosten ein. Ederson ist auf dem Weg in die andere Ecke und kann nur zuschauen.
  • 24'
    :
    Clinton Mata erwischt Ángel Di María im Gesicht. Das zieht einige Diskussionen nach sich - und einen Freistoß für die Gäste. Um den kümmert sich der getroffene Argentinier selbst, findet mit seiner Hereingabe von der linken Seite aber keinen Abnehmer.
  • 27'
    :
    Elfmeter für Atalanta! Fernandinho lässt im Sechzehner sein Bein gegen Iličič stehen und bringt ihn so zu Fall. Der Slowene war grade im Begriff, von der rechten Seite nach innen zu ziehen und dann zum Schuss auszuholen.
  • 26'
    :
    Momentan singen hier nur die mitgereisten Gäste aus Russland - ein stimmungsvoller Gästeblock hat sich da eingefunden. Die Juve-Fans scheinen noch nicht so angetan vom Auftritt ihres Teams und sind eher ruhig.
  • 22'
    :
    Cañas verliert das Leder am eigenen Strafraumrand. Tanguy NDombèlé schnappt sich den Ball, zieht ein paar Meter in Richtung Strafraumlinie und zirkelt den Ball ins rechte Eck. Da muss sich Milan Borjan richtig strecken, kann aber parieren.
  • 25'
    :
    Nach 25 Minuten ist festzustellen, dass die Türken mehr Ballbesitz (61%) als Madrid haben - das ist schon überraschend.
  • 26'
    :
    Piräus hat in der Live-Tabelle wie Tottenham, das mittlerweile mit 2:0 gegen Belgrad vorne ist, vier Zähler auf dem Konto. Griechen und Engländer lägen nach aktuellem Stand nur noch zwei Punkte hinter dem Bundesligisten.
  • 24'
    :
    Und wieder Agüero, der heute sein 100. Europacupspiel für die Citizens macht: Erst kann Gollini den gezirkelten Schuss noch um den Pfosten lenken, dann haut der Stürmer den Ball aus elf Metern per Direktabnahme irgendwo auf den Oberrang.
  • 22'
    :
    Dennoch schieben die Gastgeber hinten raus, wirken sehr offensiv. Ob das auf Dauer gut geht? Da bieten sich PSG doch sehr üppige Räume zum Kontern.
  • 23'
    :
    Yuto Nagatomo flankt von der linken Seite in die Mitte au den einlaufenden Florin Andone. Der Kopfstoß des Rumänen geht aus zehn Metern übers Tor.
  • 23'
    :
    Ein weiterer Abschluss Ronaldos aus der zweiten Reihe landet problemlos in den Armen Guilhermes. CR7 ist motiviert wie immer und will auch gegen Loko seine ersten Treffer erzielen.
  • 22'
    :
    Auf dem falschen Fuß erwischt: Agüero steht eigentlich komplett blank vor dem Tor und bekommt auch den Pass von Sterling. Das Zuspiel gerät aber zu sehr in den Rücken des Argentiniers, der dann schon zwei Schritte weiter ist.
  • 20'
    :
    Brügge sollte zukünftig aber hinten besser aufpassen und nicht mehr so ins offene Messer laufen, wie es bereits zweimal geschehen ist.
  • 19'
    :
    Blitzschnell kontert die Heimelf über den flinken Son! Die Serben können da nicht mithalten. Am Ende scheitert aber der nächste Angriff von Tottenham an einem Fehlpass vom Koreaner.
  • 20'
    :
    Trotz des Rückstandes spielt Galatasaray weiter mutig nach vorne und reißt das Publikum mit.
  • 23'
    :
    Tooor für Olympiakos Piräus, 1:0 durch Youssef El-Arabi
    Olympiakos geht aus dem Nichts in Führung! Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld verlagern die Hausherren schnell auf die linke Außenbahn. Tsimikas flankt auf Höhe des Elfmeterpunkts vor den langen Pfosten. Dort springt El-Arabi höher als Pavard und nickt aus gut sechs Metern auf die kurze Ecke. Neuer wehrt die Kugel zwar nach vorne ab, doch die hat in der Luft schon die Linie vollständig überquert.
  • 20'
    :
    Ronaldo verpasst die Führung! Cuadrado bringt den Ball von der rechten Seite perfekt halbhoch an den zweiten Pfosten, wo CR7 eigentlich noch noch den Schlappen hinhalten muss - sein Ball fliegt aber in hohem Bogen über den Kasten, das kann die Tormaschine besser!
  • 18'
    :
    Trotz des Rückstandes bleiben die Belgier zuversichtlich, erarbeiten sich eine Ecke. Percy Tau tritt den Ball von der linken Seite in die Mitte. Dem Kopfball von Simon Deli fehlt es an Präzision. Krépin Diatta möchte nachsetzen, befindet sich aber im Abseits.
  • 19'
    :
    Ederson muss zum ersten Mal wirklich eingreifen: Beim Schuss von Iličič aus der zweiten Reihe hat Citys Keeper keine Probleme, weil dem Ball die Geschwindigkeit fehlt. Atalanta kommt immer wieder in den Angriff, nur der letzte Schliff ist nicht da.
  • 22'
    :
    Piräus vergrößert seine Spielanteile in den letzten Minuten, profitiert in erster Linie von vielen ungenauen Anspielen der Süddeutschen in der gegnerischen Hälfte. Im offensiven Zusammenspiel hat der Bundesligavertreter noch viel Luft nach oben.
  • 18'
    :
    Tooor für Real Madrid, 0:1 durch Toni Kroos
    Das ist die Führung für die Königlichen! In seinem 100. Champions-League-Spiel trifft der deutsche Nationalspieler zum 1:0 für Real. Nach Ballverlust der Türken kontert Real über die linke Seite. Eden Hazard spielt die Kugel in den Rückraum zu Toni Kroos, der aus 15 Metern mit rechts in die rechte obere Ecke trifft.
  • 16'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 2:0 durch Heung-min Son
    Die Hausherren drehen auf! Serge Aurier schickt mit einem Steilpass den auf rechts außen startenden Erik Lamela. Der Mann mit dem Zauberfuß schüttelt mit einem Haken seinen Gegenspieler ab und kann mit dem linken Fuß eine super Flanke auf den langen Pfosten schlagen. Dort steht Heung-min Son völlig frei und kann die Kugel volley ins obere Eck wuchten.
  • 16'
    :
    Auf der rechten offensiven Außenbahn feiert Rodrygo sein CL-Debüt. Der 18-jährige aus Brasilien gilt als Top-Talent und traf in der La Liga in zwei Partien einmal.
  • 17'
    :
    Im Sechzehner bearbeiten sich Foden und Djimsiti gegenseitig. Beide halten oben und zerren an den Trikots, aber es gibt dann auch unten den Kontakt und der Engländer fällt. Einen Elfmeter gibt es für die Aktion nimmt, dem Schiedsrichter ist das zu wenig.
  • 14'
    :
    Belgrad kommt nur schwer aus der eigenen Hälfte. Immer wieder zwingen die Spurs sie durch aggressives Pressing zu riskanten Pässen. Tottenham hat in den Anfangsminuten über 60 Prozent Ballbesitz.
  • 18'
    :
    Gelbe Karte für Blaise Matuidi (Juventus)
    Der französische Weltmeister haut den portugiesischen Europameister Eder um und kassiert zurecht Gelb.
  • 19'
    :
    Nach Camaras halbhoher Hereingabe vom rechten Flügel probiert sich Guilherme aus gut 18 Metern mit einem Seitfallzieher. Das Spielgerät segelt meterweit rechts am Gästekasten vorbei.
  • 15'
    :
    Gelbe Karte für Eric Maxim Choupo-Moting (Paris Saint-Germain)
    Etwas übermotiviert geht Eric Maxim Choupo-Moting in den Zweikampf mit Clinton Mata. Für dieses Foul fängt sich der gebürtige Hamburger seine erste Verwarnung in dieser Champions-League-Saison ein.
  • 14'
    :
    Di María auf und davon! Links an der Mittellinie tritt Eric Maxim Choupo-Moting die Kugel einfach mal diagonal nach vorn. Erneut geht auf der rechten Seite Ángel Di María auf und davon, zieht zur Mitte und in den Strafraum. Mit dem linken Fuß vergibt der Argentinier die Großchance, schießt knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 15'
    :
    Atalanta spielt so, wie es Pep Guardiola vorhergesagt hat: Mutig. Sie sind zudem auch bissig in den Zweikämpfen und geben den Ball nicht verloren.
  • 15'
    :
    Nach guten Anfangsminuten scheint sich der Schlendiran bei den Bianconeri eingeschlichen zu haben. Der Ball läuft nicht mehr so rund und wird relativ schnell gegen aggressive Russen verloren.
  • 12'
    :
    Die Spurs-Fans sind zufrieden mit der Anfangsminuten ihres Teams! Sie sehen auch, wie Erik Lamela auf rechts außen klasse durchsteckt auf Harry Kane. Der Stürmer hat halbrechts im Strafraum zu viel Platz und kann aus spitzem Winkel den Ball aufs kurze Eck schießen. Doch Keeper Milan Borjan pariert.
  • 14'
    :
    Jetzt Real: Über Karim Benzema landet das Spielgerät rechts bei Rodrygo, der aus zehn Metern mit rechts aus spitzem Winkel schießt. Fernando Muslera wehrt mit dem Fuß ab.
  • 17'
    :
    Tottenham ist soeben gegen Belgrad in Führung gegangen und rückt damit in der Live-Tabelle auf Rang zwei der Gruppe B vor. Aktuell liegt das Kovač-Team vier Punkte auf dem dritten Platz, der nur in die K.o.-Phase der Europa Legaue führt.
  • 13'
    :
    Die Türken sind jetzt voll im Spiel! "Gala" läuft viel an, presst hoch und setzt Real gehörig unter Druck.
  • 12'
    :
    Rechts an der Srafraumgrenze führt Charles De Ketelaere den Ball und steckt ihn in Richtung Mitte zu Krépin Diatta durch. Dessen Rechtsschuss aus spitzem Winkel zischt durch den Torraum und am Kasten von Keylor Navas vorbei.
  • 13'
    :
    Die Moskowiter versuchen immer wieder durch lange Bälle Nadelstiche zu setzen - aber diese sind noch zu ungenau. Ein Treffer für den Eisenbahnverein wäre dennoch ein kleines Wunder heute Abend.
  • 10'
    :
    Sonderlich lange Geduld hat der deutsche Schiedsrichter nicht. Während sich der Qualm nur zögerlich verzieht, geht es nun bereits weiter.
  • 14'
    :
    Coutinho mit dem nächsten Versuch! Der Leihspieler aus Barcelona dringt über links in den Sechzehner ein, zieht nach innen und visiert aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist die kurze Ecke an. Keeper Sá ist schnell unten und hält den Ball fest.
  • 11'
    :
    Wieder Florin Andone, wieder gefährlich! Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt der Rumäne an die Kugel und schießt aus 15 Metern per Dropkick mit rechts in die rechte Ecke. Thibaut Courtois pariert stark!
  • 12'
    :
    Das defensive Stellungsspiel von Manchester ist noch nicht gut. Gosens erhält den Steilpass durch die Schnittstelle und kann von der Grundlinie flanken. Vor dem Tor geht Castagne in die Aktion und köpft aus wenigen Metern drüber. Er hätte auch für den besser postierten Gomez durchlassen können.
  • 10'
    :
    Großchance für die Türken! Nach einem Spielaufbau im Mittelfeld entdeckt Younès Belhanda eine Lücke in der Abwehr der Madrilenen. Der Pass des Algeriers in den Halbraum auf Florin Andone ist perfekt getimed - der Abschluss aus 20 Metern aber zu ungefährlich: Thibaut Courtois pariert den Schlenzer.
  • 9'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 1:0 durch Harry Kane
    Da ist die frühe Führung für die Spurs! Erik Lamela bringt einen Eckball mit viel Zug hoch auf den ersten Pfosten. Dort steigt Harry Kane am höchsten und köpft das Leder wuchtig ins obere linke Eck.
  • 9'
    :
    Danach wird Pyrotechnik gezündet. Aufgrund der Nebelschwaden unterbricht Daniel Siebert die Partie.
  • 10'
    :
    Die Russen versuchen schnell bei Ballbesitz nach vorne zu rücken und den einzigen Stürmer Eder zu unterstützten. Aber meist ist der Bsall schnell weg, Juve spielt das bislang konzentriert, wenn auch noch nicht extrem druckvoll.
  • 8'
    :
    Tottenham will ohne viel Schnickschnack möglichst schnell nach vorne und macht Druck. Roter Stern steht tief und lauert auf Konter.
  • 12'
    :
    Podence setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und flankt mit Effet an die Fünferkante. Neuer hat sein Gehäuse rechtzeitig verlassen und pflückt die Hereingabe des Portugiesen problemlos aus der Luft.
  • 10'
    :
    Gelbe Karte für Andrea Masiello (Atalanta)
    Er räumt Kevin De Bruyne von vorne um und versucht einen Freistoß für die Citizens. Der Ball fliegt an den Elfmeterpunkt, wo Atalanta dann das entscheidende Duell in der Luft gewinnt.
  • 8'
    :
    Rodrygo flankt von der rechten Außenbahn nach eigener Ecke in die Gefahrenzone. Der Kopfstoß von Casemiro aus zehn Metern ist allerdings eine Bogenlampe - Fernando Muslera pflückt die Kugel vom Himmel.
  • 9'
    :
    Mit der Kugel marschiert Gosens bis in den Sechzehner und traut sich dort nicht, zu schießen. Er spielt den Pass in den Rückraum, der nicht beim Mitspieler ankommt, sondern bei Gündoğan.
  • 5'
    :
    Erster Abschluss der Partie: Heung-min Son zieht allen Gegenspielern in der gegnerischen Hälfte davon und schießt aus ca. 20 Metern etwas zu überhastet ab. Sein etwas zu zentraler Schuss wird vom Keeper der Gäste sicher pariert.
  • 10'
    :
    Die Süddeutschen attackieren den gegnerischen Aufbau früh und halten damit den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie, da die Hausherren sich bisher nicht wirklich als passsicher präsentieren.
  • 7'
    :
    Tooor für Paris Saint-Germain, 0:1 durch Mauro Icardi
    Aus der eigenen Hälfte spielt Thiago Silva einen langen Ball auf die rechte Seite. Kurz hinter der Mittellinie macht sich Ángel Di María auf den Weg, hat viel Wiese vor sich. Am Sechzehner angekommen, folgt der Flachpass in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens ist Mauro Icardi vor Brandon Mechele zur Stelle und drückt die Kugel mir dem rechten Fuß aus sechs Metern ins rechte Eck. Für den Argentinier ist das der zweite Saisontreffer in der Königsklasse.
  • 6'
    :
    Im weiteren Verlauf gestaltet sich die Partie sehr offen. Der belgische Vizemeister mischt aktuell voll auf Augenhöhe mit.
  • 6'
    :
    Galatasaray beruhigt das Spiel mit eigenen Ballbesitzphasen und sicheren Pässen in der eigenen Hälfte.
  • 7'
    :
    Sterling legt sich den Ball vor und sprintet dann auf dem linken Flügel an de Roon vorbei. In der Mitte ist dann Foden das Ziel, doch Djimsiti hat den Braten gerochen und geht dazwischen.
  • 5'
    :
    Der junge Charles De Ketelaere darf sich um diese Standardsituation kümmern, findet mit seiner hohen Hereingabe jedoch keinen Mitspieler.
  • 6'
    :
    Klar, die Gastgeber bestimmen das Bild und lassen die Kugel laufen - Loko wird sich heute stark zurückziehen, auch weil fast die ganze Offensivabteilung verletzt ist.
  • 3'
    :
    Tottenham mit viel Wut im Bauch: Harry Kane dribbelt sich an gleich drei Gegenspielern vorbei und zieht in den gegnerischen Strafraum. Am Ende geht er nach einem leichten Kontakt zu Boden. Der Schiedsrichter zeigt sofort: Weiterspielen!
  • 7'
    :
    Coutinho fällt das Leder nach einer hohen Müller-Ablage unweit der zentralen Sechzehnerkante vor die Füße. Die Direktabnahme des Brasilianers wird zur Ecke abgefälscht. Die führt zu einem ungefährlichen Kopfstoß durch Martínez.
  • 4'
    :
    Nun greift Brügge aktiv ins Geschehen ein, Mit einem Foul an Percy Tau verursacht Presnel Kimpembe einen Freistoß auf dem linken Flügel.
  • 4'
    :
    Real legt munter los und zeigt den Gastgebern von Beginn an, dass es für deren Abwehr ein anstregender Abend werden könnte.
  • 2'
    :
    Umgehend übernimmt PSG das Kommando, führt fast ausnahmslos den Ball. Marquinhos sorgt für die erste Abschlusshandlung. Der Rechtsschuss aus halbrechter Position beschwört keinerlei Gefahr herauf.
  • 4'
    :
    Gelbe Karte für Benjamin Mendy (Manchester City)
    Schon früh gibt es die erste Verwarnung. Mendy kommt am Mittelkreis zu spät gegen Iličič und trifft den Slowenen mit offener Sohle am Schienbein. Der Franzose bekommt die bisher schnellste Gelbe Karte dieser Champions League-Saison.
  • 3'
    :
    Gleich eine gute Chance für Juve! Dybala schließt nach einer kurzen Ecke von der rechten Strafraumecke ab, doch Ćorluka kann mit einem langen Bein noch neben das Tor abfälschen, der wäre sonst gefährlich geworden.
  • 5'
    :
    Niko Kovač stellt nach dem 2:2-Auswärtsunentschieden beim FC Augsburg zweimal um. David Alaba und Thomas Müller übernehmen die Plätze von Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Kingsley Coman (Bank).
  • 2'
    :
    Robin Gosens, der Deutsche in Diensten der Italiener, verliert den Ball gegen Mahrez. Es geht weiter auf die Außen zu de Bruyne, der dann zur Mitte flankt, aber niemanden findet.
  • 1'
    :
    Los gehts im Norden von London! Die Hausherren spielen ganz in Weiß, während die Gäste in dunkelblauen Trikots unterwegs sind.
  • 2'
    :
    Die Löwen spielen in rot und gelb, die Königlichen in weiß.
  • 2'
    :
    In Westflandern bieten sich ordentliche Bedingungen. Bei lockerer Bewölkung und etwa zehn Grad drohen keine Niederschläge. Entsprechend gut bespielbar präsentiert sich der Rasen. Auf den Rängen des Jan Breydel Stadion haben sich etwa 27.000 Zuschauer eingefunden.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 3'
    :
    Pedro Martins hat im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen OFI Heraklion sechs personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Leonardo Koutris, Avraam Papadopoulos, Vasilios Torosidis, Maximiliano Lovera, Miguel Guerrero und El Arbi Soudani beginnen Omar Elabdellaoui, Yassine Meryah, Kostas Tsimikas, Mady Camara, Georgios Masouras und Youssef El-Arabi.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt in Turin, die Gastgeber wie immer in Schwarz und Weiß, die Gäste laufen in grünen Trikots und roten Hosen auf.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Beide Teams spielen heute in ihren Heimtrikots, Manchester in hell-, Bergamo in dunkelblau.
  • 1'
    :
    Los geht es am Bosporus!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Infolge eines Stockfehlers auf der rechten Abwehrseite kann Kimmich Masouras nach 16 Sekunden nur noch mit einem Foul stoppen. Die scharfe Freistoßausführung des Gefoulten wird am ersten Pfosten durch Hernández per Kopf geklärt.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Unterdessen tummeln sich unsere Protagonisten auf dem Rasen, nehmen diszipliniert Aufstellung und lauschen den Klängen der Champions-League-Hymne. Wenig später treten sich die Mannschaftskapitäne Hans Vanaken und Thiago Silva zur Platzwahl gegenüber. Die Münze fällt zugunsten des Ersteren, der so stehen bleiben möchte. Somit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
  • 1'
    :
    Die Bayern in Piräus – auf geht's im Georgios-Karaiskakis-Stadion!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die Hymne der Königsklasse erklingt, gleich geht es los...
  • :
    Schiedsrichter Orel Grinfeld aus Israel führt die beiden Mannschaft hinaus ins Etihad Stadium. Dann stellen sie sich zur Hymne der Champions League auf.
  • :
    Die Hymne der Königsklasse ertönt.
  • :
    Vor ausverkauften Rängen betreten die Mannschaften den Rasen.
  • :
    Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Schiedsrichtergespann, welches aus Deutschland kommt. Mit der Spielleitung wurde Daniel Siebert betraut. Der 35-jährige FIFA-Referee leitet sein zweiten Spiel in der Königsklasse. Hinzu kommen fünf Partien in der Qualifikation. Als Verstärkung hat der Berliner die Assistenten Jan Seidel und Stefan Lupp dabei.
  • :
    Zinédine Zidane, Trainer der Madrilenen sagte vor dem Spiel: „Es ist ein wichtiges Spiel zum Punkten. Real Madrid findet in solch einer Situation in der Regel immer eine Antwort und das ist das, was wir auch jetzt tun wollen. Die Situation kennen wir alle, wir sind in der Champions League schlecht gestartet.“
  • :
    Erstmals überhaupt stehen sich diese beiden Klubs übrigens in einem Pflichtspiel gegenüber. Auch solche Premieren gibt es immer noch im modernen Fußball.
  • :
    Für den Coach der Italiener, Gian Piero Gasperini, ist Manchester "definitiv in der Lage, die Champions League zu gewinnen." Seine Mannschaft habe heute nichts zu verlieren und dementsprechend mache dieser Abend mehr Spaß. Sein Torwart Pierluigi Gollini meinte, dass auch Perfektion vielleicht nicht reichen möge gegen den amtierenden englischen Meister. Mit Teams von der Insel hat Bergamo bisher kaum Erfahrung: Die einzigen Pflichtspiele fanden vor zwei Jahre im Rahmen der Europa League gegen Everton statt, wurden aber beide gewonnen. Gegen einen Club der "Big Six" hat Atalanta noch nie gespielt.
  • :
    Der Unparteiische kommt an diesem Abend aus Italien und heißt Marco Guida. Für den 38-Jährigen ist es das Champions League-Debüt. Zuvor leitete er nur Spiele in der Qualifikation oder in der Gruppenphase der Europa League. Er wird heute von seinen Assistenten Filippo Meli und Ciro Carbone unterstützt.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Shakhtar Donezk und Dinamo Zagreb trennen sich mit einem alles in allem gerechten 2:2-Unentschieden. Nachdem Donezk durch Konoplyanka in verdient Führung gehen konnte, wurde Zagreb stärker und konnte noch vor der Pause ausgleichen. Im zweiten Durchgang waren es dann die Kroaten, die nach einem von Pyatov verschuldeten Elfmeter durch Oršić das 1:2 erzielen konnten. Donezk hatte insgesamt zwar etwas mehr vom Spiel, tat sich aber weitestgehend gegen die dicht gestaffelte Defensive der Gäste unheimlich schwer. Ein Traumpass von Alan Patrick auf den eingewechselten Dodô, der diesen zum 2:2 nutzte, durchbrach dann aber doch nochmal die Verteidigung von Dinamo. Eine mutige und beachtliche Leistung der kroatischen Gäste, die sich keineswegs nur hinten rein stellten, sondern auch spielerisch immer wieder gute Akzente setzten. Wir bedanken uns und wünschen noch einen schönen Abend!
  • :
    Aufseiten der Gastgeber startet heute Dybala anstelle von Higuaín neben Ronaldo. Eine etwas größere Überraschung ist die Abwesenheit von Bernardeschi in der Startelf - an seiner Stelle rückt Bentancur ins Mittelfeld und sorgt somit für eine leicht defensivere Ausrichtung als zunächst vermutet. Ansonsten finden sich wie gewohnt Pjanić, Khedira und Matuidi im Mittelfeld, Bonucci als Kapitän in der Abwehr und Szczęsny ersetzt im Vergleich zum Wochenende Oldie Buffon.
  • 90'
    :
    Fazit
    Bittere Pille für Bayer: Leverkusen hat im Wanda Metropolitano mehr vom Spiel, muss aber ein Gegentor von Morata schlucken. Endstand: 1:0. Im ersten Abschnitt offenbaren sich bereits Vorteile für die Gäste, ohne aber zwingende Torchancen zu kreieren. Nach dem Seitenwechsel flacht das Niveau dann generell etwas ab, die Zweikämpfe werden härter. Der Ball ist dabei zumeist bei der Bosz-Elf, über den einzigen Treffer jubelt aber das Heimpublikum. Dadurch wird es für Leverkusen nun immer schwerer, in dieser Gruppe noch etwas zu reißen.
  • :
    Auch PSG ist in der Heimat Tabellenführer. Obwohl sich das Starensemble bereits zwei Pleiten einhandelte, beträgt der Abstand auf den ersten Verfolger Nantes bereits fünf Zähler. Doch abgesehen von diesen Begegnungen in Rennes (1:2) und gegen Reims (0:2), kassierte der französische Hauptstadtklub nur noch ein weiteres Gegentor, stellt darüber hinaus den mit Abstand besten Angriff der Liga. Dabei musste man über weite Strecken auf zahlreiche Superstars verzichten. Neymar, Cavani und Mbappé waren maximal in der Hälfte aller Saisonspiele dabei, was so auch für Julian Draxler und Thilo Kehrer gilt. Neymar und die beiden Deutschen fehlen auch heute.
  • :
    Beide Trainer wechseln ihre Startelf auf jeweils vier Positionen. Bei den Gastgebern stehen Heung-min Son, Erik Lamela, Ben Davies und Tanguy NDombèlé neu auf dem Rasen. Auf Seiten der Gäste setzt Coach Vladan Milojevic auf Keeper Milan Borjan, Milos Degenek, Cañas und Rajiv van La Parra.
  • 90'
    :
    Spielende
  • :
    Mit der Regeldurchsetzung des fünften Pflichtspielvergleichs zwischen den Rekordmeistern aus Griechenland und Deutschland wurde ein niederländisches Unparteiischengespann beauftragt. Der 36-jährige Danny Makkelie pfeift seit der Saison 2009/2010 in der Eredivisie und steht seit 2011 auf der FIFA-Liste. Bei seinem 18. Königsklasseneinsatz wird er an den Seitenlinien von Mario Diks und Hessel Steegstra unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Kevin Bloom.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft. Donezk treibt den Ball nochmal nach vorne und baut den vielleicht letzten Angriff über die rechte Seite auf.
  • :
    Zum allerersten Mal werden Manchester City und Atalanta heute aufeinandertreffen. Pep Guardiola kennt La Dea aber noch aus seiner Zeit als Spieler bei deren Erzrivalen Brescia. 2003 spielte er zuletzt gegen sie und gewann damals mit 3:0. Der Spanier sagte im Vorfeld, dass Atalanta zwar noch keine Punkte habe, sie dadurch aber nicht weniger gefährlich seien: "Oft dauert es etwas, bis sich Teams an den anderen Druck und den anderen Rhythmus der Champions League angepasst haben." Er fügte hinzu, dass es ihm Spaß mache, sie spielen zu sehen: "Sie sind mutig, sie respektieren ihre Fans." Guardiola geht davon aus, dass Atalanta heute mit viel Risiko spielen wird.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Luka Ivanušec
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Mislav Oršić
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Aleksandar Dragović
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Sven Bender
  • 90'
    :
    Eckball für die Gäste, das Leder gelangt in den Rückraum. Paulinho setzt an der Strafraumkante zum Volleyschuss an, haut die Kugel aber weit über das Gehäuse.
  • :
    Wettbwerbsübergreifend sind die Belgier in dieser Saison noch ungeschlagen. Die Qualifikation zur Königsklasse bewältigte das Team von Philippe Clement gegen Dynamo Kiev und den LASK mit drei Siegen und einem Remis. Im nationalen Pokal ließ man bei Royal Francs Borains nichts anbrennen (3:0). Und in der Liga ist Brügge Spitzenreiter mit dem treffsichersten Sturm, lediglich drei Gegentreffern und drei Punkten Abstand auf Verfolger Standard Lüttich – bei einem Spiel weniger. In der Summe sind das stattliche 17 Pflichtspiele ohne Niederlage. Die Serie verlängert sich bei einem Schwenk in die vergangene Spielzeit auf 18 Partien. Die letzte Niederlage kassierte man Mitte Mai in Lüttich.
  • :
    Die Gäste aus Spanien stehen unter Zugzwang. Mit nur einem Punkt aus zwei Partien müssen sich die Königlichen nun in der Königsklasse beweisen und nach den schwachen Auftritten gegen Paris Saint-Germain (0:3) und den FC Brügge (2:2) einen erneuten Punktverlust verhindern.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Dani Olmo mit der Chance zum Siegtreffer! Der Spanier enteilt auf der rechten Seite allen, dringt in den Strafraum ein, hebt kurz den Kopf, zieht aber dann selbst ab. Er trifft aus etwa zehn Metern und halbrechter Positon nur das Außennetz!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88'
    :
    Atlético nistet sich hinten ein, Baumgartlinger findet mit einem 20-Meter-Schuss kein Durchkommen.
  • :
    In der nationalen Eliteklasse ist die Auswahl von Trainer Pedro Martins mit sechs Siegen und einem Unentschieden Tabellenführer. Am Wochenende schlug sie Verfolger OFI Heraklion dank eines Doppelpacks des algerischen Sommerneuzugangs El Arbi Soudani mit 2:1. Mit einem Heimspiel gegen die AEK aus Athen steht auch am Sonntag eine schwierige Aufgabe an.
  • 88'
    :
    Eines muss man den beiden Mannschaften lassen: Auch wenn das Spiel nicht immer hochklassig ist, zeigen beide Teams eine unglaubliche Mentalität und fighten um jeden Meter Rasen im Metalist Stadion.
  • :
    Brügge spielte gegen die genannten Vereine unentschieden. Nach dem 0:0 gegen Gala gab es ein 2:2 in Madrid, wo der belgische Vizemeister den Ausgleich erst in der 85. Spielminute hinnehmen musste. Dennoch reichen die zwei Punkte auf dem Konto in der Tabelle momentan für Platz 2.
  • :
    Sowieso ist Roter Stern in der serbischen Jelen SuperLiga seit langer Zeit das Maß der Dinge. Nur drei ihrer letzten 131 Ligaspiele verloren die Belgrader! Mehr gefordert werden die Jungs um Kapitän Marko Marin wohl heute Abend, wenn es in Tottenham wieder auf die große internationale Bühne geht. Coach Milojevic blickt dennoch selbstbewusst vorraus: "Wir werden alles geben und ein gutes Match spielen. Wenn wir unser Spiel spielen, können sie uns nicht aufhalten - das ist meine Philosophie."
  • 86'
    :
    Interessant: Vor dem Fanblock von Atlético hängt eine Fortuna Düsseldorf-Fahne. Vielleicht motiviert die mutmaßliche Provokation die Leverkusener in den letzten Minuten, man spielt auf das Tor.
  • :
    Atalanta verspielte am Wochenende eine 3:0-Führung bei Lazio Rom und endete noch mit einem 3:3-Remis. Auch hier wurden für heute ein paar Veränderungen vorgenommen: Für Palomino startet Djimsiti. Hateboer, Muriel und Pašalić rücken auf die Bank. Neu in der Startelf sind Castagne im Mittelfeld, neben ihm de Roon und Iličič, der zusammen mit Kapitän Gomez die Sturmspitze bildet.
  • 85'
    :
    Solomon legt den Ball rechts raus auf Dodô. Der hat Zeit und bringt das Ding scharf und flach vor das gegnerische Gehäuse. Dort ist aber mal wieder ein Bein der Dinamo-Verteidiger dazwischen und kann klären.
  • :
    Die Gastgeber enttäuschten in der türkischen Süper Lig bislang auf allen Ebenen. Nach acht Spieltagen stehen die Istanbuler nur auf dem sechsten Rang – das Ziel ist ganz klar die Meisterschaft. Real verlor nach der Niederlage am Wochenende gegen Mallorca (0:1) die Spitzenreiter-Position an den FC Barcelona.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk: Viktor Kovalenko
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk: Marlos
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
  • 83'
    :
    Bei Shakhtar macht sich Viktor Kovalenko bereit für einen Wechsel.
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
  • :
    Diese Spieler aus Belgrad werden nun mit gehörig Selbstvertrauen in die englische Hauptstadt gereist sein. Durch den Sieg gegen Piräus, kann die Mannschaft gemeinsam mit ihren treuen Fans weiter von mehr träumen. Allerdings könnte sich das Blatt durch die nächsten zwei Partien gegen die Spurs auch wieder wenden. Trainer Vladan Milojevic weiß das und "betrachtet Tottenham als Tottenham der Vergangenheit - ein exzellentes Team". Der 49-Jährige konnte am vergangenen Spieltag in der heimischen Liga mit ansehen, wie seine Jungs sich durch einen 3:1-Sieg die alleinige Tabellenführung sicherten.
  • 83'
    :
    ...Leovac bringt das Spielgerät hoch in die Gefahrenzone, doch da steigt ein Verteidiger des ukrainischen Meisters am höchsten und klärt per Kopf.
  • :
    Olympiakos Piräus, das die Gruppenphase der Königsklasse letztmals in der Saison 2013/2014 überstand und auf dem Weg in die Top 32 Europas in der laufenden Spielzeit den FC Viktoria Plzeň, den İstanbul Başakşehir F.K. und den FK Krasnodar ausgeschaltet hat, konnte bisher einen Zähler einsammeln: Nach der erfolgreichen Aufholjagd gegen den Tottenham Hotspur FC (2:2) verloren die Rot-Weißen bei Roter Stern Belgrad nach Pausenführung mit 1:3.
  • :
    Mit Paris Saint-Germain gab sich zumindest einer der Favoriten der Gruppe A noch keine Blöße. Der französische Meister trumpfte gleich zum Auftakt gegen den ernsthaftesten Konkurrenten Real Madrid auf und schoss die Königlichen mit 3:0 aus dem Prinzenpark. Dem ließen die Männer von Thomas Tuchel einen 1:0-Erfolg bei Galatasaray in İstanbul folgen, womit der Klub verlustpunktfrei und ohne Gegentreffer die Tabellenspitze bildet.
  • 82'
    :
    Eckball für die Gäste...
  • 81'
    :
    Taison setzt sich im linken Halbfeld klasse in einem Dribbling durch und spielt das Ding die Linie entlang auf Marlos. Der sucht jemanden im Zentrum, doch seine Flanke findet keinen Abnehmer. Der Ball segelt an Freund und Feind vorbei.
  • :
    Im Vergleich zum Ligaspiel am Samstagabend bei Crystal Palace wechselt Pep Guaradiola viermal in der Startaufstellung: Walker verdrängt Cancelo in der Außenverteidigung, Fernandinho bildet wieder mit Rodri die Innnverteidigung. Davor im Dreier-Mittelfeld rückt Foden an den Platz von David Silva. Im Sturm behält nur Sterling seinen Platz, Agüero und Mahrez, die am Samstag nicht zum Einsatz kamen greifen mit an.
  • 80'
    :
    Direkt nochmal die Hausherren, Diego Costa ist unterwegs. Hrádecký kommt raus und schnappt sich den Ball, ehe der Stürmer für Gefahr sorgen kann.
  • 78'
    :
    Wie antwortet Zagreb jetzt? Donezk läuft weiter an und will jetzt das 3:2 erzielen.
  • :
    Umso wichtiger wäre deshalb heute ein Sieg gegen das Team aus Belgrad. Auch damit der Einzug in die K.O.-Runde nicht noch weiter in die Ferne rückt. Der argentinische Coach Maurizio Pochettino setzt im Hinblick auf dieses Gruppenspiel den Fokus fast komplett auf sein eigenes Team: "Wir sind jetzt in einer Situation, in der wir uns verbessern und uns auf uns selbst konzentrieren müssen." Ganz dürfen sie aber nicht den Gegner vergessen, den der Trainer als ein Team mit "sehr guten Spielern und einem sehr guten Kader" sieht.
  • 78'
    :
    Tooor für Atlético Madrid, 1:0 durch Morata
    Aus dem Nichts das 1:0! Renan Lodi hat auf der linken Seite viel Platz zum Flanken. Morata setzt sich von den Verteidigern ab und köpft locker ins linke Eck ein.
  • 78'
    :
    Aus der zweiten Reihe fabriziert Amiri einen zu schwachen Flachschuss. Oblak hält den Ball im linken Eck fest.
  • :
    Bei den Gästen nimmt Thomas Tuchel nach dem Ligaspiel am Freitag drei Umstellungen vor. Abdou Diallo, Leandro Paredes und Pablo Sarabia müssen heute mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Dafür finden sich Marquinhos, Juan Bernat und Marco Verratti in der Pariser Anfangsformation wieder. Darüber hinaus sitzen mit Kylian Mbappé und Edinson Cavani zwei der lange verletzten Superstars immerhin wieder auf der Bank.
  • :
    Die Gäste aus Russland haben heute vor allem mit großem Verletzungspech zu kämpfen, Trainerfuchs Semin hat kaum taktische Optionen und muss mit Minimalpersonal auskommen. Mit Anton Miranchuk, Rybus, Djordjević und Smolov fehlen gleich vier starke Spieler. Portugals EM-Held Éder bleibt als einzige mögliche Option in der Spitze übrig und muss das Feld heute allein beackern. Hinter ihm stechen vor allem Krychowiak und João Mário hervor. In der Innenverteidigung bildet Benedikt Höwedes ein stabiles Duo mit Vedran Ćorluka.
  • :
    "Bayern München möchte immer jedes Spiel gewinnen. Wir wissen auch, dass wir hier gegen einen sehr starken Gegner spielen, der gegen Tottenham ein 0:2 aufgeholt hat. Das wird ein schwieriges Spiel. Aber wir gehen in das Spiel und möchten es gewinnen", zeigt sich Niko Kovač trotz der jüngsten Widrigkeiten optimistisch, dass seine Mannschaft auch das zweite CL-Match in der Fremde für sich entscheiden kann.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kai Havertz
  • 75'
    :
    Tooor für Shakhtar Donetsk, 2:2 durch Dodô
    Der Joker sticht und trifft zum Ausgleich! Der Brasilianer läuft links im Strafraum in die Tiefe und wird mit einem wunderbaren Pass von Alan Patrick bedient. Der Torschütze zieht in die Mitte, schickt den Keeper mit einer Finte zu Boden und knallt die Kugel aus etwa sieben Metern und zentraler Position wuchtig ins Tor!
  • 75'
    :
    Tunnel im Strafraum, Volland lässt Partey alt aussehen. Felipe hilft allerdings mit, dadurch bleibt ein Abschluss aus.
  • 74'
    :
    Zagreb stellt sich hier keineswegs hinten rein, sondern geht durchaus auf ein mögliches 3:1. Wird der mutige Auftritt der Mannschaft in den neongelben Trikots belohnt?
  • :
    „Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass der Gegner sehr gefährlich ist. Ich hoffe dennoch, wir können unser Spiel aufziehen. Ich wünsche mir, dass wir das Feld mit dem gewünschten Ergebnis verlassen können“, erklärte Gala-Coach Fatih Terim im Vorfeld.
  • 72'
    :
    Amiri erhält den Ball im Getümmel vor dem Strafraum. Umringt von drei Verteidigern geht er zu Boden, der Freistoßpfiff bleibt jedoch aus.
  • :
    Bergamo brachte die allererste Reise in der Champions League nach Zagreb zu Dinamo. Gegen den 22-fachen kroatischen Meister hatte "La Dea" aber keine Chance, lag zur Halbzeit schon mit 3:0 hinten und kassierte bis zum Spielende noch einen vierten Gegentreffer. Ein ernüchternder Start. Im Heimspiel gegen Donezk war die Sache schon etwas knapper, aber auch hier reichte es nicht zu einem Sieg und Atalanta verlor mit 1:2.
  • :
    Im Vergleich zum letzten Punktspiel gibt es auf Seiten der Hausherren zwei Veränderungen. Anstelle von Ruud Vormer (Gelb-Rot-Sperre) und Siebe Schrijvers (kurzfristig auf der Bank) rücken Charles De Ketelaere und Percy Tau in die Startelf des FC Brügge.
  • 71'
    :
    Donezk fällt oftmals gegen die dichte Fünferkette des kroatischen Meisters nicht viel ein. Da müssen sie die Abwehrreihe mit viel Bewegung und Läufen in die Tiefe besser in Bewegung bringen, wenn sie hier noch ein Tor aus dem Spiel heraus erzielen wollen.
  • :
    Dass die Laune bei der gestrigen Reise an die griechische Ägäis nicht die beste war, liegt nicht nur am 2:2-Auswärtsunentschieden, über dass die Roten am Wochenende beim FC Augsburg wegen eines späten Gegentores nicht hinausgekommen sind. Die schwere Verletzung Niklas Süles, der mit einem Kreuzbandriss lange fehlen wird, hat große Fragezeichen hinsichtlich der Kadertiefe der Kovač-Truppe aufgeworfen.
  • 69'
    :
    Können die Ukrainer nochmal zurückkommen? Das Spiel wird immer wilder und ruppiger. Die Gäste gehen robust in die Zweikämpfe und ziehen lieber ein Foulspiel als eine Chance für Shakhtar zu riskieren.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Morata
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
  • :
    Dass das 2:7 gegen den FC Bayern Spuren bei den Briten hinterlässt, war fast schon zu erwarten. So ist es dann auch gekommen: Das Team von Trainer Maurizio Pochettino verlor deutlich mit 0:3 gegen den Tabellen-Sechzehnten Brighton & Hove Albion und stolperte sich auch am letzten Wochenende vor eigenem Publikum nur zu einem 1:1 gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten FC Watford. Das Selbstvertrauen und der clevere Spielstil aus der letzten Saison scheint den "Lilywhites" abhanden gekommen zu sein. So haben sie nur eins ihrer letzten sieben Spiele gewinnen können.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Amer Gojak
  • :
    Ein interessanter Funfact: Yuriy Semin, der Trainer der Russen, saß bereits bei den bisher einzigen beiden Begegnungen der beiden Mannschaften in der 1. Runde des UEFA Pokals 1993/94 auf der Trainerbank Loks. Aber auch er konnte die beiden Niederlagen nicht verhindern - im Übrigen gegen Spieler wie Roberto Baggio, Antonio Conte oder Jürgen Kohler aufseiten der Bianconeri.
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Arijan Ademi
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk: Dodô
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk: Sergiy Bolbat
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk: Manor Solomon
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk: Yevhen Konoplyanka
  • 65'
    :
    Dicke Chance für Júnior Moraes! Der Stürmer wird von der linken Seite im Strafraum angespielt, behauptet den Ball gegen zwei Gegenspieler und verfehlt mit seinem Schuss aus halblinker Position nur knapp den rechten Pfosten.
  • 66'
    :
    Mitchell Weiser setzt zum 22-Meter-Schuss an, aus halbrechter Position jagt er die Kugel auf die Tribüne.
  • :
    Die Süddeutschen haben sich durch den erwarteten Heimerfolg gegen Roter Stern Belgrad (3:0) und den sensationellen Kantersieg beim Tottenham Hotspur FC (7:2) in eine komfortable Lage gebracht, schließlich beträgt der Vorsprung auf Rang drei der Gruppe B schon satte fünf Punkte. Das Schützenfest in London war natürlich ein Ausrufezeichen, das in der eigenen Anhängerschaft Hoffnung ausgelöst hat, dass die internationale Saison in diesem Jahr wieder länger werden könnte.
  • 64'
    :
    Gelbe Karte für Arijan Ademi (Dinamo Zagreb)
  • 64'
    :
    Parade! Hrádecký greift über und drückt einen Ball über die Latte, der ansonsten hinter ihm eingeschlagen wäre. Schütze Saúl stand letztlich ohnehin im Abseits.
  • :
    Roter Stern Belgrad dagegen konnte am letzten Spieltag groß jubeln. Die Serben drehten im Spiel gegen Olympiakos ein 0:1 in Überzahl und gewannen letztendlich mit 3:1 ihr erstes Gruppenspiel. Ihr Kapitän Marko Marin glänzte dabei als Vorlagengeber und bereitete zwei Treffer für seine Mannschaftskollegen vor. In der Tabelle stehen die Crvena Zvezda nach dem Sieg nun vor Tottenham und Olympiakos auf einem überraschenden Platz zwei.
  • :
    Folgt heute bei „Gala“ eine Gala? Die Istanbuler sind zumindest auf dem Papier der klare Außenseiter, doch in der Stadt am Bosporus ist alles möglich! Nach dem Start in die CL-Spielzeit mit einem 0:0 gegen den FC Brügge, spielten die „Löwen“ beim Heimspiel gegen PSG stark auf und verloren denkbar knapp mit 0:1.
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für Emir Dilaver (Dinamo Zagreb)
    Der nächste gelbe Karton, diesmal für Zagreb. Dilaver foult bei einem Konter der Ukrainer einen Gegenspieler und begeht ein taktisches Foulspiel.
  • 63'
    :
    Miese Schwalbe von Diego Costa! Sven Bender stolpert im Strafraum, der Stürmer wirft sich schamlos auf den Leverkusener.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Bruno Petković
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Mario Gavranović
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
  • :
    Die Citizens sind eine von vier Mannschaften, die die beiden ersten Gruppenspiele gewonnen haben. Zum Auftakt ging es in die Ukraine zu Shakhtar Donezk und von dort mit einem 0:3-Sieg wieder zurück auf die Insel. Am zweiten Spieltag war dann Dinamo Zagreb zu Gast. Auch gegen die Kroaten gab sich das Team von Pep Guaradiola keine Blöße und siegt mit 2:0. City hat also noch keine Gegentor kassiert und gibt ein insgesamt sehr souveränes Bild in einer Gruppe ab, in der sie der Favorit sind.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
  • 61'
    :
    Freistoß von der rechten Seite, Koke findet den Fuß von Saúl. Der Spanier bleibt aus 13 Metern mit seiner Direktabnahme hängen.
  • :
    Fünf Mannschaften sind nach den ersten beiden Spieltagen der Champions League noch ohne Punktverlust, darunter der FC Bayern München. Die Roten können in den beiden Vergleichen mit dem griechischen Rekordmeister, dem er in den bisherigen vier Pflichtspielen stets überlegen war, möglicherweise bereits das Achtelfinalticket lösen.
  • 60'
    :
    Tooor für Dinamo Zagreb, 1:2 durch Mislav Oršić
    Der 26-Jährige bleibt beim Elfmeter ganz cool und hämmert die Kugel oben links ins Tor! Da hat Pyatov keine Chance!
  • 59'
    :
    Elfmeter für Dinamo Zagreb! Was für eine dumme Aktion vom Torhüter der Hausherren. Der Keeper reißt Gavranović nach einer Ecke von der rechten Seite unnötigerweise um und der Schiedsrichter entscheidet richtigerweise auf Strafstoß.
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Sergiy Bolbat (Shakhtar Donetsk)
  • :
    Ungewöhnliche Verhältnisse in der Gruppe B! Der letztjährige Champions League-Finalist - die Tottenham Hotspur - steht nach zwei Spieltagen noch sieglos auf dem letzten Platz. Sie unterstreichen damit ihre miserable nationale, wie auch internationale Form. Während sie gegen Olympiakos Piräus immerhin noch einen Punkt holten, gingen sie vor wenigen Wochen im legendären Spiel gegen den FC Bayern München mit 2:7 baden.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Andriy Pyatov (Shakhtar Donetsk)
  • 56'
    :
    Olmo auf der Gegenseite! Der Spanier kommt rechts an der Kante des Fünfmeterraums an den Ball und zieht ab. Sein Schuss wird zur Ecke geblockt!
  • 58'
    :
    Diego Costa kann völlig frei köpfen, lässt die Murmel aber über seine Stirn rutschen. Dadurch landet sein Versuch weit neben dem linken Pfosten.
  • 57'
    :
    Ein Einwurf Madrids rutscht durch bis in den Fünfer. Mit einer Grätsche kann Lars Bender im letzten Moment einen Correa-Abschluss verhindern.
  • 55'
    :
    Wieder die Gastgeber! Diesmal geht Konoplyanka ins Dribbling. Er versucht es linkes im Strafraum aus spitzem Winkel mit einem Abschluss, schießt den Ball aber links neben das Tor.
  • 56'
    :
    Amiri kommt nach einem abgewehrten Eckball zum Abschluss, zielt aber zu hoch. Da war der Druck von Koke zu groß.
  • :
    Die Moskowiter waren als krasser Außenseiter in die Gruppe gegangen und konnten sich durch den überraschenden Erfolg in Leverkusen bereits früh eine gute Ausgangsposition für den angestrebten dritten Platz verschaffen - daran änderte auch die Heimniederlage gegen Atlético Madrid nicht viel. Darüber hinaus führen sie auch die heimische Liga als Spitzenreiter an, auch das war im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten angesichts der starken Konkurrent aus St. Petersburg und Moskau.
  • 54'
    :
    Júnior Moraes trifft den Ball nicht richtig. Der Torjäger geht zentral kurz vor dem Sechzehner ins Dribbling mit Dilaver. Er schlägt einen Haken und visiert die rechte Torecke an. Beim Schuss trifft er den Ball aber nicht richtig und das Spielgerät kullert ins Toraus.
  • :
    Ein Blick auf die Tabelle verteilt die Rollen für den heutigen Abend: Manchester hat seine beiden bisherigen Spiele gewonnen und steht damit ungeschlagen an der Spitze. Danach folgen mit jeweils drei Punkten Zagreb und Donezk, die aktuell im Frühabendspiel gegeneinander antreten. Schlusslicht der Gruppe ist Bergamo: Die Italiener, die zum ersten Mal in der Champions League dabei sind, haben noch keinen Punkt auf dem Konto.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Koke (Atlético Madrid)
    Der Einsatz von Koke gegen Havertz ist zu hart, sofort pfeift der Referee. Pech für Leverkusen, da hätte sich ein Vorteil ergeben können.
  • :
    Kurzer Blick auf die Startformation der Gäste: Im Vergleich zum Wochenende setzt Niko Kovač anstelle des verletzten Niklas Süle und Kingsley Coman (Bank) auf David Alaba und Thomas Müller.
  • 52'
    :
    Diesmal gehört die Anfangsphase der Auswärtsmannschaft! Dinamo zieht wieder ein mutiges Pressing auf und macht das Spiel nach Ballgewinnen schnell. Defensiv steht die Mannschaft von Nenad Bjelica sehr kompakt und überwiegend stabil.
  • 49'
    :
    Doppelchance für Zagreb! Oršić marschiert die linke Seite entlang und lässt dann einen Verteidiger stehen. Er zieht aus halblinker Position ab und hämmert das Leder an den kurzen Pfosten. Von da aus fliegt der Ball zurück ins Feld und Zagreb scheitert erneut mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Pyatov reagiert glänzend und lenkt das Spielgerät über die Latte!
  • :
    Ab sofort sind die Aufstellungen beider Teams unter Spielschema einsehbar.
  • 50'
    :
    Das Mittelfeld der Gäste ist extrem dicht. Dadurch muss Atlético immer wieder zur eigenen Hintermannschaft abgeben.
  • :
    Herzlich willkommen in der Champions League! Im Rahmen des 3. Spieltages kommt es am heutigen Dienstag in der Gruppe A ab 21 Uhr zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Brügge und Paris Saint-Germain.
  • :
    Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum dritten Spieltag der Champions League-Gruppenphase! An der "New White Hart Lane" trifft an diesem Abend Tottenham Hotspur auf Roter Stern Belgrad. Ab 21:00 Uhr rollt in London der Ball.
  • 47'
    :
    Leovac mit einer klasse Aktion! Der linke Verteidiger schlägt auf der linken Seite an der Strafraumkante einen Haken und zieht dann einfach mal ab. Die Kugel rauscht über die Querlatte - da fehlte nicht viel!
  • :
    Guten Abend und herzlich willkommen zur Champions League! Die Gruppenphase der Königsklasse geht weiter und in der Gruppe C kommt es heute zur Paarung Manchester City gegen Atalanta Bergamo. Los geht es im Etihad Stadium um 21 Uhr.
  • :
    Ein herzliches Willkommen aus dem Georgios-Karaiskakis-Stadion! Der FC Bayern München ist am 3. Spieltag der Gruppenphase der Champions League zu Gast bei Olympiakos Piräus. Kann der deutsche Rekordmeister in der griechischen Ägäis die Punkte sieben, acht und neun einfahren?
  • :
    Die Italiener gingen als Gruppenfavorit in die Gruppe D und enttäuschten bisher nicht. Nachdem der Sieg in Madrid erst unglücklich in der zweiten Halbzeit aus der Hand gegeben wurde, konnte der italienische Rekordmeister zu Hause gegen Bayer Leverkusen ein Ausrufezeichen setzen und mit 3:0 siegen. Alles andere als weitere drei Punkte heute im Juventus Stadium wären eine große Überraschung, obwohl die Russen bisher eine starke Spielzeit spielen. "Wir spielen gegen ein starkes Team, das bisher besser spielt als viele es im Vorfeld der Saison erwartet hatten", stellt auch Juve-Coach Maurizio Sarri fest.
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder! Madrid hat den Anstoß ausgeführt, beide Trainer verzichten auf Wechsel zur Pause. Der Tausch Giménez-Mario Hermoso bleibt somit vorerst der einzige.
  • 46'
    :
    Weiter geht's!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • :
    „Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass der Gegner sehr gefährlich ist. Ich hoffe dennoch, wir können unser Spiel aufziehen. Ich wünsche mir, dass wir das Feld mit dem gewünschten Ergebnis verlassen können“, erklärte Gala-Coach Fatih Terim im Vorfeld.
  • :
    Herzlich willkommen beim Champions-League-Spiel zwischen Galatasaray und Real Madrid am dritten Spieltag in Gruppe A!
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zu Champions League Fußball aus der Gruppe D! Juventus aus Turin empfängt heute Abend Lokomotive Moskau am Fuße der Alpen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Die beiden Mannschaften aus Donezk und Zagreb verlassen nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einem gerechten 1:1 das Feld. Die Gastgeber waren in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft und gingen durch den Ex-Schalker Yevhen Konoplyanka verdientermaßen in Führung. Anschließend agierte die Mannschaft von Luís Castro aber zu passiv und ließ die Gäste ins Spiel kommen. Zagreb kam keine zehn Minuten nach dem 1:0 zum verdienten Ausgleich durch Dani Olmo und gestaltete das Spiel im Anschluss ausgeglichen. Beide Mannschaften haben vor allem im vordersten Drittel im Spiel nach vorne einige Probleme. Wir freuen uns auf eine ebenso spannende zweite Hälfte. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Ein Duell auf Augenhöhe: Bayer Leverkusen zeigt in den ersten 45 Minuten einen starken Auftritt im Wanda Metropolitano. Die Werkself muss kurz nach Anpiff den ein oder anderen Angriff abwehren, kann zumeist aber einen Abschluss verhindern. Anschließend findet man dann selbst besser ins Spiel. Auf die große Torchance muss aber auch Bayer noch warten, sodass es folgerichtig torlos in die Kabinen geht. Ob es dabei bleibt? Mit etwas mehr Mut ist hier durchaus eine Auswärtsführung drin.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Bellarabi wird nochmal in den Strafraum geschickt, kurz vor der Torauslinie setzt er zur Flanke an. Oblak schnappt sich den Ball.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Gut geklärt vom längsten Mann auf dem Platz. Dino Perić schraubt sich nach einer hohen Hereingabe aus dem Halbfeld im eigenen Sechzehner hoch und verlängert das Leder per Kopf auf seinen Torhüter.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Kracher von Thomas Partey, das Leder rauscht aus 24 Metern neben den linken Pfosten.
  • 42'
    :
    Da wartet Dani Olmo zu lange! Der Mann mit der Nummer sieben befindet sich in halbrechter Position elf Meter vor dem Gehäuse der Ukrainer und hat nur noch einen Gegenspieler vor sich. Weil das Dribbling aber viel zu lange dauert und ein zweiter Gegenspieler zur Hilfe kommt, verliert der Mittelfeldakteur das Spielgerät.
  • 42'
    :
    Bellarabi flankt von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten, Volland kann sich nicht gegen die beiden Innenverteidiger durchsetzen.
  • 41'
    :
    Im Moment spielen sich große Teile der Partie im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften kommen nicht richtig durch und tun sich im letzten Drittel ziemlich schwer.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Alan Patrick (Shakhtar Donetsk)
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen)
    Taktisches Foul von Bellarabi an Correa.
  • 37'
    :
    Wenn es bei Donezk im Spiel nach vorne mal gefährlich wird, dann ist meistens Taison beteiligt. Der quirlige Brasilianer nimmt immer wieder Tempo auf und zieht mit seinen schnellen Aktionen die Abwehrkette der Gäste auseinander.
  • 38'
    :
    Freistoß für die Werkself: Havertz schlägt den Ball von rechts auf den ersten Pfosten, Volland kommt mit seiner Direktabnahme nicht durch.
  • 34'
    :
    Ismaily holt auf der linken Seite mit einem Flankenversuch einen Eckball heraus. Konoplyanka bringt den Ball vor den kurzen Pfosten, wo aber ein Verteidiger von Dinamo per Kopf klären kann.
  • 35'
    :
    Bellarabi bedient Volland im Sechzehner, dem Leverkusener scheint der Winkel zu spitz zu sein. Deshalb passt er gegen die eigene Laufrichtung vor den Kasten, Felipe klärt.
  • 33'
    :
    Die Zweikampfquote spricht mit 59 Prozent gewonnen Zweikämpfen für die Gäste aus Kroatien. Auch der Ballbesitz gestaltet sich mittlerweile immer ausgeglichener. Shakhtar hat "nur" noch zu 53 Prozent den Ball.
  • 33'
    :
    Immer wieder versucht es Atlético mit flachen Steilpässen in die Spitze. Tah hat mit den Versuchen von Partey und Co keine Probleme.
  • 30'
    :
    Konoplyanka zieht von der linken Seite nach innen, bleibt aber dann an einem Gegenspieler hängen und verliert die Kugel. Er geht zu Boden und will einen Freistoß in vielversprechender Position bekommen. Der Unparteiische lässt aber richtigerweise weiterspielen.
  • 29'
    :
    Nun wird Bellarabi mal die rechte Seite runtergeschickt, der Flügelflitzer gibt von dort flach rein. Volland läuft an, Oblak ist aber deutlich früher da.
  • 27'
    :
    Dinamo bleibt am Drücker und will jetzt in Führung gehen. Von Shakhtar ist seit dem 1:0 nicht mehr viel zu sehen, seitdem scheint die Mannschaft von Luís Castro einen Gang zurückgeschaltet zu haben.
  • 28'
    :
    Bayer nutzt jede Gelegenheit dazu, den Ball durch die eigenen Reihen rollen zu lassen.
  • 25'
    :
    Tooor für Dinamo Zagreb, 1:1 durch Dani Olmo
    Zagreb gleicht nach nicht einmal zehn Minuten aus! Oršić marschiert den linken Flügel entlang und sucht den Torschützen mit einer halbhohen Hereingabe. Olmo nimmt das Ding am kurzen Pfosten direkt und trifft aus halblinker Positon! Klasse Tor!
  • 23'
    :
    Das war knapp! Dani Olmo spielt das Leder von der rechten Seite in die Mitte. Dort spielt Marlos das Ding unfreiwillig auf Gavranović. Der zieht aus kürzester Distanz ab, aber Krivtsov schmeißt sich in den Schuss und die Chance ist vertan.
  • 24'
    :
    Ausgeglichenes Laufduell zwischen Volland und Felipe. Der Verteidiger hat letztlich den schnelleren Schritt und spitzelt die Kugel am Strafraum weg.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Dino Perić (Dinamo Zagreb)
  • 22'
    :
    Ziemlich harter Rückpass von Lars Bender, Lukáš Hrádecký muss mächtig damit kämpfen. Der Schlussmann wird das Leder los, ehe Diego Costa anläuft.
  • 21'
    :
    Dani Olmo aus der Distanz! Der Spanier hat in zwanzig Metern Torentfernung und zentraler Position jede Menge Platz und versucht es einfach mal aus der zweiten Reihe. Ein Gegenspieler wirft sich in den Schuss und die Situation wird bereinigt.
  • 19'
    :
    Die Führung hatte sich bereits seit einigen Minuten abgezeichnet. 57 Prozent Ballbesitz und 2:0 Torschüsse sprechen eine recht deutliche Sprache. Shakhtar hatte bereits mehr vom Spiel, Zagreb fand offensiv bislang noch gar nicht statt und konnte bis hierhin nicht ein einziges Mal für Torgefahr sorgen.
  • 18'
    :
    Was für ein Bock von Hrádecký! Correa befördert den Ball im Schneckentempo in die Handschuhe des Keepers, der lässt ihn allerdings überraschend wieder los. Damit hat Diego Costa überhaupt nicht gerechnet, sodass Hrádecký seinen Fehler im letzten Moment ausbügeln muss.
  • 16'
    :
    Tooor für Shakhtar Donetsk, 1:0 durch Yevhen Konoplyanka
    Da ist die verdiente Führung für die Hausherren! Marlos behauptet den Ball auf der rechten Seite und findet den Torschützen mit einem flachen Zuspiel im Strafraum. Der Ex-Schalker nimmt das Leder super mit und haut den Ball aus spitzem Winkel und kurzer Distanz in die linke Torecke!
  • 16'
    :
    Renan Lodi schickt einen flachen Steilpass in die Spitze ab, startende Stürmer sind nicht in der Nähe. Dadurch packt Lukáš Hrádecký zu.
  • 14'
    :
    Júnior Moraes verpasst knapp! Ismaily nimmt zunächst ein Zuspiel links im Strafraum klasse an und sucht seinen Mitspieler mit einer flachen Hereingabe in der Mitte. Der wird aber im letzten Moment von einem Verteidiger der Gäste am Fünfmeterraum gestört.
  • 15'
    :
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
  • 15'
    :
    Auswechslung bei Atlético Madrid: José Giménez
  • 15'
    :
    Es bahnt sich ein früher Wechsel an: José Giménez zeigt an, dass er ausgewechselt werden will.
  • 12'
    :
    Der ukrainische Meister tut sich im Spielaufbau teilweise etwas schwer. Zagreb läuft schon die Verteidiger der Hausherren an und baut jede Menge Druck gegen den Ball auf. Wenn die Pressingreihe dann aber einmal überspielt ist, hat Donezk meist ziemlich viel Platz.
  • 11'
    :
    Volland rennt bis zur Grundlinie und legt in den Rückraum ab. Amiri läuft ein, wird aber rechtzeitig von Giménez am Abschluss gehindert.
  • 9'
    :
    Schwacher Versuch von Konoplyanka! Wieder ist es Taison, der für Unruhe sorgt und den Ball in Richtung Strafraum treibt. Er legt das Leder links raus auf den an der Strafraumlinie postierten Ex-Schalker Konoplyanka. Der visiert die lange Ecke an, verfehlt das Gehäuse aber um einige Meter.
  • 9'
    :
    Nach einem kurzen Eckball will Bellarabi aus 20 Metern schießen, trifft die Kugel aber kaum. Sie rollt anschließend zu Baumgartlinger, der setzt aus zentraler Position zu hoch an.
  • 8'
    :
    Auf engstem Raum halten die Madrilenen die Kugel, selbst im Strafraum des Gegners kann man den Ball hin und herpassen. Eine freie Schussbahn ergibt sich aber nicht.
  • 7'
    :
    Gelbe Karte für Petar Stojanović (Dinamo Zagreb)
    Klasse Antritt von Taison! Der Brasilianer tritt an der Mittellinie an und marschiert mit dem Ball am Fuß klebend tief in die gegnerische Hälfte. Er kann nur durch ein taktisches Foul von Stojanović gestoppt werden. Der anschließende Freistoß bringt nichts ein.
  • 5'
    :
    Jetzt werden die Gäste schon mutiger. Sie pressen tief in der gegnerischen Hälfte und wollen den Gegner möglichst weit weg vom Tor halten. Eine offensive Variante, die beim Spiel gegen Manchester City nicht ein Mal zu sehen war.
  • 5'
    :
    Jetzt schießt Trippier aus der zweiten Reihe, sein Abschluss aus halbrechter Position saust deutlich über das Gehäuse.
  • 3'
    :
    Gleich zu Beginn sehen wir eine defensiv sehr kompakt stehende kroatische Mannschaft. Donezk hat schon in den Anfangsminuten mehr vom Spiel und sucht den Weg nach vorne.
  • 3'
    :
    Trippier bringt den ersten Eckball des Spiels, die Hintermannschaft klärt.
  • 1'
    :
    Los geht's! Der Ball rollt.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    ...und los! Leverkusen hat in schwarzen Jerseys angestoßen, Madrid ist in Rot-Weiß unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die beiden Mannschaften betreten den Rasen des Metalist Stadions. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
  • :
    Der leitende Unparteiische der Begegnung ist Antonio Mateu Lahoz aus Spanien. Der 42-Jährige hat bereits jahrelange internationale Erfahrung sammeln können und wird auf dem Feld unterstützt von Pau Cebrián Devís und Roberto Díaz Pérez.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Artur Soares Dias. Für den Portugiesen ist es der zweite Saisoneinsatz in der Königsklasse, er leitete bereits das Duell von Shaktar Donezk und Manchester City in Gruppe C. An den Seitenlinien assistieren seine Landsleute Rui Tavares und Paulo Soares, vierter Offizieller ist Antonio Emanuel Carvalho Nobre.
  • :
    In der nationalen Liga eilt Shakhtar Donezk allen davon. Elf Spiele, elf Siege sprechen in der schwachen Liga eine klare Sprache. Dinamo Zagreb ist in der kroatischen Eliteklasse ebenfalls auf dem ersten Tabellenplatz. Ihr Vorsprung beträgt nach elf Spieltagen jedoch lediglich ein Punkt.
  • :
    Die Ukrainer gehen wohl als kleiner Favorit in die Partie. Die Mannschaft von Luís Castro hat eine größere individuelle Qualität und wird voraussichtlich mehr vom Spiel haben als die wohl eher defensiv auftretenden Gäste.
  • :
    „Wir müssen das Spiel organisieren und kontrollieren“, fordert Diego Simeone von seiner Mannschaft. Er gibt zusätzlich zu Bedenken, dass Bayer nicht zu unterschätzen ist. „Sie haben gute Spieler im Zentrum und schnelle Fußballer auf den Außenbahnen. Es wird ein schweres Spiel.“
  • :
    Bei Zagreb sieht das Ganze etwas defensiver aus. Die Mannschaft von Nenad Bjelica spielt mit einer Fünferkette hinter den vier Mittelfeldakteuren Oršić, Moro, Ademi und Olmo. Vorne bildet Gavranović die einzige Spitze.
  • :
    Peter Bosz wurde natürlich umgehend befragt, ob der Ausfall des gegnerischen Starstürmers ein Vorteil ist. „João Félix ist stark, aber ganz Atlético ist stark. Es werden viele sehr gute Spieler auf dem Platz stehen“, glaubt Leverkusens Trainer. Bei den Buchmachern ist Bayer klar in der Außenseiterrolle. Bosz möchte davon nichts hören. „Wir brauchen Punkte. Jetzt müssen wir gegen Atlético was holen!“
  • :
    Donezk wird voraussichtlich in einem 4-2-3-1-System mit Stepanenko und Alan Patrick auf der Doppel-Sechs agieren. Hinter dem einzigen Stürmer Moraes spielen Marlos, Taison und der Ex-Schalker Konoplyanka.
  • :
    Die Ausgangslage ist für die Werkself nicht optimal, langsam muss ein Sieg her. Das Auftaktspiel verlor die Elf von Peter Bosz gegen Lokomotive Moskau (1:2), anschließend war Juventus Turin (3:0) eine Nummer zu groß. Punktlos steht man nun auf dem letzten Tabellenplatz.
  • :
    Auch die Gäste aus Kroatien konnten bereits einen Dreier einfahren. Mit 4:0 schickte der 20-malige kroatische Meister die Italiener aus Bergamo nach Hause – ein Start nach Maß. Am zweiten Spieltag zogen aber auch die Kroaten beim 0:2 in Manchester den Kürzeren und mussten sich der großen individuellen Qualität von Guardiolas Elf beugen.
  • :
    Die Gastgeber aus der Ukraine starteten mit einer 0:3-Niederlage gegen Manchester City in die Gruppenphase. Am zweiten Spieltag fuhr die Mannschaft von Luís Castro einen immens wichtigen 2:1-Auswärtssieg in Bergamo ein. Da die Citizens der klare Favorit auf den Gruppensieg ist, geht es für Donezk und Zagreb voraussichtlich um die Plätze zwei und drei – wer gewinnt heute das direkte Aufeinandertreffen?
  • :
    Bei den Gästen kehrt Jonathan Tah in die Startelf zurück, der Verteidiger ersetzt Aleksandar Dragović. Zudem kommt Karim Bellarabi, der bei der jüngsten 3:0-Pleite in Frankfurt nach Einwechslung einen guten Eindruck hinterließ, für Lucas Alario. In Madrid war nach dem letzten Ligaspiel (1:1 gegen Valencia) die Verletzung von João Félix das große Thema. Der Portugiese wird heute von Héctor Herrera vertreten. Trainer Diego Simeone bringt zudem Renan Lodi, Kieran Trippier und Ángel Correa für Mario Hermoso, Santiago Arias und Morata (alle Bank).
  • :
    Wir bekommen es am heutigen Abend mit dem Duell zwischen dem Zweit- und Drittplatzierten der Tabelle zu tun. Angeführt wird die Gruppe erwartungsgemäß vom amtierenden englischen Meister Manchester City, das sechs Punkte auf dem Konto hat. Die Verfolger sind mit jeweils drei Zählern Dinamo Zagreb und Shakhtar Donezk. Auf Rang vier steht das noch punktlose Atalanta Bergamo.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen im Metalist Stadion von Kharkiv zum 3. Spieltag der Gruppe C und zur Begegnung zwischen Shakhtar Donezk und Dinamo Zagreb. Um 18:55 Uhr geht’s los!
  • :
    In der Gruppenphase begegneten sich die beiden Mannschaften zuletzt in der Saison 2010/2011, damals endeten beide Partien 1:1. Weitere Treffen kamen im Achtelfinale 2015 sowie 2017 hinzu, Atlético setzte sich beide Male durch.
  • :
    Herzlich willkommen zur UEFA Champions League! Bayer Leverkusen muss heute im Frühspiel ran, die Werkself reist zu Atlético Madrid. Anstoß ist um 18:55 Uhr.
Anzeige