Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
10.09.2022 15:30
Bayern MünchenBayern2:2StuttgartVfB Stuttgart
StadionAllianz Arena
Zuschauer75.000
Schiedsrichter
Christian Dingert
36.
60.
90.
90.
61.
61.
69.
81.
81.
57.
90.
4.
59.
79.
80.
90.
45.
75.
75.
84.
84.
  • 90.
    Fazit:
    Der FC Bayern kommt in der Liga zum dritten Mal in Folge nicht über ein Unentschieden hinaus, kassiert in der Nachspielzeit den 2:2-Gegentreffer gegen den VfB Stuttgart, der das Unentschieden wie einen Sieg bejubelt. Und das Endergebnis ist nicht unverdient, schließlich haben die Schwaben ein starkes Spiel abgeliefert. Nach der 1:0-Pausenführung für den FCB wurde der vermeintliche Ausgleichstreffer von Guirassy durch eine strittige VAR-Entscheidung nicht gegeben (51.), sechs Minuten später zählte Führichs Tor aber. Musiala stellte die Bayern-Führung im sofortigen Gegenzug wieder her (60.), danach hatten die Münchner eine starke Phase und hätten durch Gnabry das 3:1 erzielen können (62.). Der VfB gab sich noch nicht auf, Guirassy sendete per Lattentreffer in Minute 74 ein erstes Lebenszeichen, ehe der VAR in der Nachspielzeit erneut eingriff - dieses Mal zu Gunsten der Stuttgarter. Guirassy verwandelte den Elfmeter zum 2:2-Endstand. Bayern erobert sich mit dem Punktgewinn zwar die Tabellenführung zurück, könnte sie morgen aber wieder an den SC Freiburg verlieren.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Sowohl eine Flanke von Mané als auch ein verpuffendes Dribbling von Davies bleiben ohne Erfolg.
  • 90.
    Gelbe Karte für Leroy Sané (Bayern München)
    Sané sieht für ein Foul an der rechten Seitenlinie den gelben Karton.
  • 90.
    Tooor für VfB Stuttgart, 2:2 durch Serhou Guirassy
    Guirassy verwandelt - und wie! Der Stürmer knallt den Ball mit dem rechten Fuß oben rechts ins Tor.
  • 90.
    Gelbe Karte für Matthijs de Ligt (Bayern München)
    Der niederländische Innenverteidiger sieht für das Einsteigen noch die Gelbe Karte.
  • 90.
    Der VAR meldet sich! Dingert schaut sich die Szene selbst an und zeigt tatsächlich auf den Punkt - Elfmeter!
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90.
    Gelbe Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
  • 89.
    Guirassy kommt nach Egloff-Hereingabe etwa zehn Meter vor dem Tor zum Abschluss, legt den Rechtsschuss aber knapp am rechten Pfosten vorbei. De Ligt rauscht kurz darauf in den Stürmer herein und trifft ihn nach Ballabgabe am rechten Fuß.
  • 89.
    Karazor chippt die Kugel an die Sechzehnergrenze, dort leitet Millot den Ball mit dem Kopf ins Nichts weiter.
  • 87.
    Können sich die Schwaben nochmal aufbäumen? Und wann packen sie die Brechstange heraus?
  • 86.
    Stenzel schlägt eine Flanke von der rechten Außenbahn deutlich zu hoch.
  • 84.
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
  • 84.
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Konstantinos Mavropanos
  • 84.
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
  • 84.
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Naouirou Ahamada
  • 83.
    Borna Sosa schmeißt sich in einen Schuss von Eric Maxim Choupo-Moting und blockt den Ball ins Toraus. Die folgende Ecke wird nach einem Stürmerfoul abgepfiffen.
  • 81.
    Einwechslung bei Bayern München: Sadio Mané
  • 81.
    Auswechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
  • 81.
    Einwechslung bei Bayern München: Ryan Gravenberch
  • 81.
    Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 80.
    Gelbe Karte für Waldemar Anton (VfB Stuttgart)
  • 80.
    Konter der Bayern: Gnabry zu Sané, dessen Schuss fliegt über den gegnerischen Kasten.
  • 79.
    Gelbe Karte für Naouirou Ahamada (VfB Stuttgart)
    Ahamada sieht für das Foul die Gelbe Karte.
  • 79.
    Der Ball zappelt kurz im Netz, Guirassy hat einen Schlenzer ins rechte Eck gelegt. Der Jubel hält nur kurz an, denn der Schiedsrichter pfeift ein Offensivfoul vom zu ungestümen Ahamada gegen Kimmich zu Recht ab.
  • 77.
    Kurz nachdem ein Konter über Sané erfolglos war, wird Davies ebenfalls auf der linken Seite hinter die gegnerische Kette, nun deutlich weiter aufgerückt, geschickt. Aus zu spitzem Winkel drischt der Kanadier den Ball gegen das Außennetz.
  • 75.
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Lilian Egloff
  • 75.
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Wataru Endo
  • 75.
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Juan José Perea
  • 75.
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
  • 74.
    Serhou Guirassy lässt die Latte zittern! Etwa 18 Meter vor dem FCB-Gehäuse bekommt der Stürmer zu viel Platz gewährt und nutzt das beinahe aus. Upamecaon kommt knapp zu spät, so fliegt der Spannschuss mit tolle Schusstechnik dem rechten Winkel entgegen. Allerdings leicht zu hoch, das Leder prallt gegen das Lattenkreuz!
  • 74.
    ...kann aber zügig wieder laufen und das Spiel somit fortgeführt werden.
  • 73.
    Davies versucht sich mit einer Einzelaktion in den Strafraum durchzutanken. Dabei verhaken sich er und Mavropanos in einem ZWeikampf, der Stuttgarter benötigt eine kurze Verletzungsunterbrechung...
  • 72.
    Die Bayern sind nun deutlich geschickter als in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel, lassen den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und die Gäste laufen.
  • 70.
    Kann der VfB nochmal zurückkommen und den Ausgleich erzielen? Zuzutrauen wäre es den Schwaben, doch der sofortige Gegenzug von Musiala sowie die Großchance von Gnabry waren natürlich etwas frustrierend.
  • 69.
    Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
  • 69.
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 67.
    Wieder aus der zweiten Reihe, dieses Mal Goretzka. Nach Müllers Balleroberung knallt er die Kugel aus etwa 18 Metern aber über den Querbalken.
  • 65.
    Die Bayern halten das Tempo nun oben und umzingeln den VfB-Strafraum. Musialas Distanzschuss ist aber eher von harmloser Natur, Müller hat den Ball sicher.
  • 62.
    Gnabry hat das 3:1 auf dem Fuß! Vom Torschützen Musiala mit einem tiefen Steilpass bedient, taucht er frei vor dem herausstürmenden Müller auf. Der VfB-Keeper kann den Rechtsschuss Gnabrys noch entscheidend mit dem Fuß am Tor vorbeilenken.
  • 61.
    Einwechslung bei Bayern München: Leroy Sané
  • 61.
    Auswechslung bei Bayern München: Mathys Tel
  • 61.
    Einwechslung bei Bayern München: Josip Stanišić
  • 61.
    Auswechslung bei Bayern München: Noussair Mazraoui
  • 60.
    Tooor für Bayern München, 2:1 durch Jamal Musiala
    Jamal Musiala stellt die Führung wieder her! Er wird von Mazraoui mit einem Querpass nahe der Strafraumkante bedient und wackelt seinen Gegenspieler im Sechzehner mit zügigen Körpertäuschungen aus, um den Ball dann mit einem platzierten Schuss unten links an Müller vorbei in die Maschen zu schicken - eine tolle Aktion von Musiala!
  • 59.
    Gelbe Karte für Hiroki Ito (VfB Stuttgart)
    Der Japaner kommt gegen Müller zu spät und tritt ihm auf den Schlappen.
  • 57.
    Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Chris Führich
    Nun aber - der Joker knipst! Und dieses Tor macht der VAR den Schwaben nicht strittig. Alphonso Davies spielt aus der Defensive heraus einen zu riskanten Pass, Mavropanos antizipiert diesen, erobert die Kugel und treibt sie mit hohem Tempo halbrechts voran. Kurz vor der Strafraumkante steckt er den Ball zu Mitspieler Führich in den Sechzehner durch, der schweißt den Ball platziert ins linke, lange Eck und lässt Neuer keine Chance.
  • 55.
    Nun fahren die Münchner auch selber wieder einen Angriff gegen die aufgerückten VfBler. Über ein paar Stationen findet der Ball zu Goretzka, dessen Abschluss zu mittig platziert ist. Außerdem hält Borna Sosa den Fuß in den Schuss.
  • 54.
    Die Bayern können sich also glücklich schätzen, weiterhin mit einer Führung im Gepäck die zweite Halbzeit zu bestreiten.
  • 51.
    VAR-Entscheidung: Das Tor durch S. Guirassy (VfB Stuttgart) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:0
    Nach starker Balleroberung von Musiala verliert Kimmich im eigenen Strafraum die Kugel wieder, einen kleinen Trikotzupfer von Führich nutzt er aus, um zu fallen. Dingert lässt weiterlaufen, Führich legt die Kugel an Neuer vorbei quer herüber zum freistehenden Guirassy, der mit dem linken Fuß ins leere Tor einschiebt. Dingert wird vom VAR allerdings gebeten, sich die Situation nochmal anzuschauen und nimmt das Tor angesichts des Trikotzupfers zurück. Puh, aus VfB-Sicht ist das eine sehr harte Entscheidung, über die sicherlich noch viel diskutiert wird...
  • 49.
    Nein, Karazor ist zügig wieder auf dem Platz unterwegs und zu spät gegen Goretzka. Der Mittelfeldmann der Bayern lässt einen Querpass hoch in den Strafraum klatschen, bringt damit Gnabry in Szene. Der lässt die Kugel auf halblinker Position von der Brust auf den rechten Fuß tropfen, sein Volleyschuss fliegt jedoch deutlich am langen Eck vorbei.
  • 48.
    Die Schwaben haben zum Seitenwechsel einen Wechsel vorgenommen: Führich sollte für Tiago Tomás neuen Schwung bringen. Nun humpelt Atakan Karazor leicht angeschlagen vom Platz, muss direkt der zweite Wechsel her?
  • 46.
    Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Da der BVB im Parallelspiel gegen Leipzig zurückliegt, geht der FC Bayern diesen (nach der Livetabelle) als Spitzenreiter an.
  • 46.
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
  • 46.
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tiago Tomás
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Ohne Nachspielzeit pfeift Dingert Halbzeit eins ab, der FC Bayern verabschiedet sich mit einer 1:0-Pausenführung im Südderby Richtung Kabine. Das ist etwas bitter für die Gäste aus Stuttgart, die selber offensiv zwar kaum agierten, den Rekordmeister aber in der Defensive die meiste Zeit vor komplizierte Aufgaben stellten. Und so taten sich die Bayern in der ersten halben Stunde tatsächlich enorm schwer, eine Lücke in der starken VfB-Verteidigung zu finden. Die erste richtig dicke Gelegenheit, eine Doppelchance von Tel und Gnabry (30.), leitete dann eine größere Drangphase der Bayern ein, die Startelf-Debütant Tel sechs Minuten später mit dem 1:0 beschloss. Danach war das Tempo höher, weitere nennenswerte Strafraumaktionen blieben aber aus. Bis gleich zu Hälfte zwei!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Guirassy kann eine Flanke von Borna Sosa nicht kontrollieren, von seiner Brust prallt der Ball rechts aus dem Strafraum heraus.
  • 43.
    Musiala verstolpert im gegnerischen Strafraum den Ball ein wenig, womit eine weitere Chance ausbleibt. Das Tempo ist nun insgesamt deutlich höher.
  • 42.
    Tiago Tomás' Schuss aus der zweiten Reihe stellt Manuel Neuer vor keine sonderlich großen Herausforderungen.
  • 41.
    Goretzka wird gefühlvoll bedient und hat halbrechts im Strafraum viel Platz, doch sein Querpass wird abgefangen.
  • 39.
    Bitter für die Schwaben, die eine halbe Stunde Bayern-Chancen praktisch nicht zuließen. Jetzt müssen sie in der Allianz-Arena einem Rückstand hinterherlaufen.
  • 36.
    Tooor für Bayern München, 1:0 durch Mathys Tel
    Mathys Tel erzielt seinen ersten Bundesliga-Treffer und belohnt die Bayern damit für die stärkeren letzten Minuten! Kimmich leitet die Situation mit einem hohen Pass hinter die VfB-Kette ein und schickt Davies auf der linken Seite auf den Weg. Der tanzt Mavropanos aus und dringt in den Strafraum ein, legt die Kugel auf Elfmeterpunkt-Höhe zurück. Leicht halbrechts nimmt Tel den Ball mit dem linken Fuß direkt, der Schuss wird noch kurz vor Müller von Ito unglücklich abgefälscht und zappelt recht mittig im Netz.
  • 34.
    Bayern wird stärker! Mazraoui dribbelt von rechts nach links, legt kurz vor der Strafraumkante mit der Sohle auf Gnabry ab. Der schlenzt den Ball mit etwas zu viel Härte am rechten Lattenkreuz vorbei.
  • 33.
    Zumindest kann der Rekordmeister etwas Druck aufrechterhalten. Kimmich lässt einen Distanzschuss ab, der jedoch weit über die Latte segelt.
  • 32.
    Läutet das eine etwas stärkere Phase der Bayern ein?
  • 30.
    Zwar waren die beiden Abschlüsse zu unplatziert, dennoch waren die Reaktionen von Müller gegen die Schüsse aus kürzester Distanz stark.
  • 30.
    Plötzlich die dicke Doppelchance: Müller hebt den Ball auf den rechten Außenflügel zu Mazraoui, seine Hereingabe ist nun besser und findet im Zentrum Mathys Tel. Der Neuzugang sieht das Leder spät, hält noch den linken Fuß hin, kann die Direktabnahme aus kurzer Distanz aber nicht mehr gut platzieren. Müller pariert die Kugel und muss ein zweites Mal eingreifen, als der Ball über Umwege zu Gnabry findet und der seinen Nachschuss zu mittig aufs Tor jagt.
  • 28.
    Musiala schiebt das Spielgerät zu Mazraoui, dessen etwas lasche Flanke von Karazor geklärt wird.
  • 26.
    Borna Sosa chippt die Kugel Richtung Elfmeterpunkt, wo Anton mit seinem Schädel nur knapp das Leder verfehlt. So kann Neuer die Kugel aufnehmen und will den sofortigen Konter einleiten, bei dem Gnabry schließlich aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen wird.
  • 25.
    Und die Schwaben erarbeiten sich immerhin den nächsten Halbfeld-Freistoß. Kimmichs bearbeitet Tiago Tomás nach Geschmack von Dingert etwas zu viel.
  • 24.
    Upamecanos langer und hoher Steilpass ist leichte Beute für VfB-Keeper Müller.
  • 22.
    Kurz nach einem harmlosen Vorstoß von Silas möchte Kimmich auf der anderen Seite in den Strafraum eindringen, wird aber ohne große Probleme gestoppt. Die Bayern tun sich schwer, die disziplinierte VfB-Defensive zu durchbrechen.
  • 20.
    Borna Sosas Hereingabe ist etwas zu hoch für seine Mitspieler und rauscht so ohne Kontakt über Freund und Feind hinweg rechts an Neuers Gehäuse vorbei.
  • 19.
    Auch auf der anderen Seite der erste Standard: Mazraoui trifft Tiago Tomás leicht in Nähe des linken Strafraumecks.
  • 18.
    Weil Mavropanos nach einem Zweikampf mit Goretzka noch kurz verletzt auf dem Boden liegt, dauert es ein wenig bis zur Ausführung. Als der Stuttgarter weiterspielen kann, nimmt sich Kimmich des ruhenden Balles an und zirkelt den Ball etwa einen halben Meter links über den Querbalken.
  • 16.
    Karazor fällt Alphonso Davies zentrale 30 Meter vor dem Tor. Eine erste aussichtsreiche Freistoßposition für den Rekordmeister.
  • 15.
    Der VfB Stuttgart kann mit der ersten Viertelstunde überaus zufrieden sein. Die Offensivakzente sind zwar noch spärlich, dafür steht die Hintermannschaft der Schwaben enorm diszipliniert. Eine Bayern-Chance hat es noch nicht gegeben!
  • 14.
    Guirassys scharfer Querpass von der Grundlinie aus rutscht durch den FCB-Strafraum hindurch zu Borna Sosa. Dessen Abschluss aus etwa 14 Metern Entfernung wird geblockt.
  • 13.
    Borna Sosas Flanke aus dem linken Halbfeld wird von de Ligt mit dem Kopf geklärt, bei den Gästen hat die Strafraumbesetzung gefehlt.
  • 12.
    Um die Liste der Startelf-Debütanten zu vervollständigen: Auch Mazraoui kickt in der Bundesliga erstmals in der Startformation für die Bayern und möchte sich auf der Rechtsverteidigerposition beweisen.
  • 10.
    Die Schwaben haben nun eine längere Ballstafette, eine Gelegenheit resultiert daraus aber nicht.
  • 8.
    De Ligts halbhoher Steilpass soll Davies finden, ist aber einige Meter zu weit gespielt. In den ersten Minuten findet der Rekordmeister wenig Lücken.
  • 7.
    Die erste kleinere Drangphase der Bayern übersteht der VfB ohne ernstzunehmende Torchance der Münchner. Der Konter über Silas ist aber ausbaufähig, Upamecano läuft den Ball locker ab.
  • 6.
    Noch jünger als Mathys Tel war beim FCB-Debüt nur Paul Wanner. Da der bislang nur als Einwechselspieler diente, ist Tel der jüngste Startelf-Debütant der Münchner.
  • 4.
    Gelbe Karte für Borna Sosa (VfB Stuttgart)
    Früh belädt sich Borna Sosa mit der Hypothek der Gelben Karte und ist nun 86 Minuten lang vorbestraft. Gegen Mazraoui geht der Kroate an der linken Seitenlinie unnötig hart in den Zweikampf, räumt ihn mit einer Grätsche und recht offener Sohle ab.
  • 3.
    In der Allianz-Arena geht es mit gemächlichem Tempo los. Die Hausherren haben zunächst den Ball, aber noch wenig Zug zum Tor.
  • 1.
    Los geht's in München! Beide Teams laufen in ihren Heimtrikots auf, Bayern spielt also komplett in Rot, der VfB trägt traditionell die weißen Trikots mit rotem Brustring.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Schiedsrichter der Partie ist Christian Dingert, der die beiden Teams in diesen Momenten in die Allianz Arena führt. Gleich kann es mit dem Südgipfel losgehen!
  • Bei den Gästen ist die Ausfallliste länger: Coulibaly und Nartey fehlen noch verletzt, Pfeiffer (Rot vor zwei Spielen) und Vagnoman (Gelb-Rot im letzten Duell) sitzen eine Sperre ab. Führich und Egloff werden zudem nicht beginnen, für sie geht es auf die Wechselbank. Nicht ganz positionsgetreu sind drei Spieler neu in die Startelf: Karazor wird im Mittelfeld auflaufen, Tiago Tomás und der Startelf-Debütant auf Stuttgarter Seiten, Serhou Guirassy, im Angriff.
  • Ihn gilt es zu ersetzen, dazu gibt es fünf weitere Veränderungen – wie von Nagelsmann angekündigt wird nach dem erfolgreichen Champions-League-Auftakt mit dem 2:0-Auswärtssieg bei Inter Mailand also fleißig rotiert. Pavard, Hernandez, Sabitzer, Sané und Mané nehmen vorerst auf der Bank Platz. Mazraoui und Upamecano rotieren in die Abwehrkette hinein, Goretzka und Musiala ins Mittelfeld. Die Doppelspitze werden Gnabry und Neuzugang Mathys Tel bilden, der heute mit jungen 17 Jahren das Liga-Debüt für die Bayern feiert.
  • Am gestrigen Freitag gab es eine Hiobsbotschaft für die Bayern: Kingsley Coman hat sich eine Muskelverletzung zugezogen. Zunächst wurde ein monatelanger Ausfall nicht ausgeschlossen, dann aber die Gewissheit, dass es nicht ganz so schlimm kommt: Mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel fällt der Franzose mindestens zwei Wochen aus.
  • VfB-Coach Matarazzo hebte vor dem Duell als Qualitäten des Gegners neben der größeren Variabilität durch die Neuzugänge auch die Stärke der Bayern im Gegenpressing hervor. Daher müsse sein Team „in der Umschaltbewegung in beide Richtungen extrem aufmerksam sein.”
  • Es kommt zum nächsten Wiedersehen der beiden Trainer: Pellegrino Matarazzo hat 2018 und 2019 als Hoffenheimer Co-Trainer unter Julian Nagelsmann gearbeitet, die Beiden kommen gut miteinander klar. Der FCB-Coach auf der Pressekonferenz mit einem Augenzwinkern versehen: „Ich habe mir immer die Pläne von ihm schicken lassen, wie er gegen Bayern spielt. Die schickt er aber nicht mehr, deswegen muss ich jetzt selber draufkommen.“
  • Schwierig einzuschätzen sind die Stuttgarter also. Nagelsmann lobte im Vorfeld der Partie die effizientere Herangehensweise des Gegners: „Sie sterben nicht mehr in Schönheit wie letztes Jahr” und würden „nicht mehr auf Teufel komm raus hinten herauskombinieren."
  • Beinahe ungeschlagen ist auch der heutige Bayern-Gegner Stuttgart. Nur eine Niederlage musste der VfB bis dato hinnehmen – ein 0:1 im Heimspiel gegen den aktuellen Spitzenreiter SC Freiburg. Die Kehrseite der Medaille: Nach fünf Spielen stehen die Schwaben auch noch ohne Sieg da. Die Remis-Maschine aus Stuttgart hat gegen RB Leipzig (1:1) und beim torlosen Spiel in Köln sowie gegen die beiden Aufsteiger aus Schalke (1:1) und Bremen (2:2) jeweils Unentschieden gespielt. Vier Punkte aus den ersten fünf Spielen sorgen aktuell für Platz zwölf.
  • Unterm Strich ist dennoch von einem soliden Saisonstart der Bayern zu sprechen. Nach wettbewerbsübergreifend acht Partien sind die Münchner noch ungeschlagen, die besagten zwei Unentschieden waren zwar enttäuschend, stehen aber auch sechs jeweils deutlichen Siegen gegenüber. Starke 27 Tore bei diesen sechs Erfolgen machen einen Schnitt von etwa 4,5 Treffern pro Duell - die beiden 1:1-Unentschieden ziehen diesen auf 3,6 herunter. Dennoch: In der Bundesliga sei der FCB nun „gefordert, weil wir nicht auf dem Tabellenplatz sind, wo wir hinwollen“, so Nagelsmann.
  • Zwei 1:1-Unentschieden in den letzten beiden Ligaspielen haben beim FCB für den Verlust des Platzes an der Sonne gesorgt - das erste davon gegen Angstgegner Gladbach, das zweite beim stark gestarteten 1. FC Union Berlin. Angesichts von 35:5 Torschüssen gegen die Fohlen und 21:10 gegen die Eisernen waren die Endergebnisse zwar nicht ganz leistungsgerecht. Spielt am Ende aber keine Rolle – es sind vier Punkte, die den Bayern fehlen.
  • Nach zwei Punkteteilungen in Folge steht der FC Bayern gegen die Schwaben unter Druck. Die Tabellenführung hat der Rekordmeister am letzten Spieltag an den SC Freiburg abgeben müssen, auch der BVB ist vorbeigezogen. Während die Dortmunder Borussia parallel im brisanten Duell mit Ex-Coach Marco Rose bei RB Leipzig gefordert ist, sind die Freiburger erst morgen an der Reihe und empfangen Gladbach.
  • Servus und ein herzliches Willkommen zum sechsten Bundesliga-Spieltag! Der VfB Stuttgart möchte als dritte Mannschaft in Serie Punkte gegen die Bayern mitnehmen, in der Allianz-Arena beginnt diese Mission zur klassischen Anstoßzeit um 15:30 Uhr!

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.