Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
28.08.2022 15:30
1. FC KölnKöln0:0StuttgartVfB Stuttgart
    StadionRheinEnergieStadion
    Zuschauer50.000
    Schiedsrichter
    Harm Osmers
    58.
    87.
    17.
    46.
    52.
    60.
    60.
    56.
    57.
    72.
    79.
    90.
    60.
    61.
    76.
    90.
    • 90.
      Fazit:
      Der 1. FC Köln und der VfB Stuttgart trennen sich am 4. Bundesligaspieltag mit einem 0:0, mit dem niemand zufrieden ist. Nach der Pause waren die Schwaben zum Wiederbeginn zunächst weiterhin das gefährlichere Team und schrammten durch Silas zum dritten Mal hauchdünn an einem Treffer vorbei (50.). Wenig später schwächten sich die Gäste durch eine völlig berechtigte Rote Karte gegen Pfeiffer selbst (56.). Auch in Überzahl tat sich die Baumgart-Truppe hinsichtlich offensiver Zielstrebigkeit lange Zeit schwer und erhöhte den Druck auf die Defensivabteilung nur zwischenzeitlich, eine ernsthafte Annäherung an das Siegtor gelang zunächst nicht. Die dezimierte Gastmannschaft hätte sich die drei Punkte durch Mavropanos sogar beinahe geschnappt (82.). Die Rheinländer erarbeiteten sich erst tief in der Nachspielzeit durch einen satten Mitteldistanzschuss Thielmanns, den Müller herausragend parierte, eine Großchance zum zweiten Saisonerfolg. Der 1. FC Köln tritt am Samstag beim VfL Wolfsburg an. Der VfB Stuttgart empfängt zeitgleich den FC Schalke 04. Einen schönen Abend noch!
    • 90.
      Spielende
    • 90.
      ... und der hat es in sich! Kainz' Ausführung nickt Abwehrmann Anton in den zentralen Bereich vor den Sechzehner. Thielmann packt aus 18 Metern mit dem zweiten Kontakt einen satten Schuss mit dem rechten Spann aus, der für den linken Winkel bestimmt ist. Mit einer echten Glanztat verhindert VfB-Keeper Müller den Einschlag.
    • 90.
      Gelbe Karte für Enzo Millot (VfB Stuttgart)
      Joker Millot reißt Schmitz auf der linken Abwehrseite zu Boden. Zur Verwarnung gesellt sich ein Freistoß in gefährlicher Lage...
    • 90.
      Die Stuttgarter Bank nimmt durch die Hereinnahme Millots noch einmal Zeit von der Uhr. Ahamada hat das Feld verlassen.
    • 90.
      Einwechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
    • 90.
      Auswechslung bei VfB Stuttgart: Naouirou Ahamada
    • 90.
      Stuttgart scheint den einfachen Punktgewinn bis zum Abpfiff abgeklärt festhlaten zu können. Die Gäste verschieben ihre Abwehrketten bis zum Ende sehr konzentriert.
    • 90.
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
      Der Nachschlag im RheinEnergie-Stadion fällt gemessen an den vielen Unterbrechungen mit vier Minuten recht kurz aus.
    • 87.
      Gelbe Karte für Dejan Ljubicic (1. FC Köln)
      Der Österreicher fährt im Luftduell mit Karazor den rechten Ellenbogen aus und erwischt den Stuttgarter am Hals.
    • 86.
      Ljubicic nimmt aus zentralen 20 Metern mit dem rechten Spann Maß. Der Ball rutscht ihm leicht über den Schlappen und segelt deshalb weit rechts am Ziel vorbei.
    • 84.
      Die neun Stutttgarter Feldspieler schaffen es nun sogar, sich am gegnerischen Strafraum festzusetzen. Mit vielen hohen Hereingaben sorgen sie für mächtig Betrieb vor dem Kölner Gehäuse.
    • 82.
      Beinahe das 0:1! Ito wuselt sich über rechts an die Grundlinie und gibt flach und scharf vor den Kasten. Nachdem Torhüter Schwäbe zu spät vorgerückt ist, taucht Mavropanos am langen Pfosten auf und will aus vier Metern vollenden. Schmitz verhindert dies in höchster Not.
    • 79.
      Gelbe Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
      Der eingewechselte Karazor räumt Schmitz im Mittelfeld mit einer seitlichen Grätsche ab. Auch hier ist eine Gelbe Karte fällig.
    • 77.
      Silas, der die Partie im Alleingang hätte entscheiden können, verabschiedet sich widerwillig in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Abwehrmann Stenzel.
    • 76.
      Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
    • 76.
      Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
    • 75.
      Köln erhöht die offensive Schlagzahl in dieser Phase, indem die Kombinationen direkter und schneller werden. Wege in abschlussreife Positionen findet das Heimteam aber immer noch selten; das Siegtor muss irgendwie erzwungen werden.
    • 72.
      Gelb-Rote Karte für Pellegrino Matarazzo (VfB Stuttgart)
      Stuttgarts Trainer muss nun den Innenraum verlassen, nachdem er sich über eine etwas konfuse Aktion des Schiedsrichter wahnsinnig aufgeregt hat.
    • 71.
      Der FC ginge mit einem erneuten Remis übrigens als Tabellenachter aus dem Match hervor. Mit einem Sieg würde er punktemäßig mit Lokalrivale Borussia Mönchengladbach gleichziehen.
    • 68.
      Beim FC läuft im offensiven Zusammenspiel auch zu diesem fortgeschrittenen Zeitpunkt wenig zusammen. Hinsichtlich klarer Abschlüsse steht bei den Rheinländern immer noch nur Chabots Kopfball kurz vor dem Kabingang auf dem Zettel.
    • 65.
      Stuttgarts erster Dreier nach der Sommerpause ist mit neun Feldspielern natürlich nur noch schwer zu erreichen. Noch kann der Gast bei numerischer Unterlegenheit eine Abwehrschlacht verhindern.
    • 62.
      In ihrem vierten Bundesligaspiel der laufenden Saison profitiert der FC zum dritten Mal von einem Platzverweis des Gegners. Ljubicic und Kainz sollen mithelfen, diesen Vorteil in den zweiten Sieg umzuwandeln.
    • 61.
      Einwechslung bei VfB Stuttgart: Juan José Perea
    • 61.
      Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
    • 60.
      Einwechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
    • 60.
      Auswechslung bei VfB Stuttgart: Borna Sosa
    • 60.
      Einwechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
    • 60.
      Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
    • 60.
      Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
    • 60.
      Auswechslung bei 1. FC Köln: Eric Martel
    • 58.
      Gelbe Karte für Luca Kilian (1. FC Köln)
      Kilian weiß sich auf der halbrechten Abwehrseite gegen den schnelleren Silas nur mit einem Schubser zu helfen. Da er eine gute Chance vereitelt, wird er verwarnt.
    • 57.
      Gelbe Karte für Pellegrino Matarazzo (VfB Stuttgart)
      Der Stuttgarter Übungsleiter beschwert sich lautstark beim Vierten Offiziellen über den Platzverweis und handelt sich eine Gelbe Karte ein. Wenn der Trainer das Einsteigen später noch einmal sieht, wird er das Strafmaß akzeptieren.
    • 56.
      Rote Karte für Luca Pfeiffer (VfB Stuttgart)
      Stuttgart muss die Partie in Unterzahl fortsetzen! Im Kampf um einen von Hübers kontrollierten Ball rutscht Pfeiffer von hinten in die Beine des Kölners und trifft ihn klar am rechten Knöchel. Schiedsrichter Harm Osmers zückt sofort die Rote Karte und liegt damit völlig richtig.
    • 55.
      Stuttgart ist nach dem Wiederbeginn wieder präsenter im Mittelfeld und gestaltet die Kräfteverhältnisse einigermaßen ausgeglichen. Gemessen an den Chancen muss sich der VfB ärgern, dass er noch nicht deutlich vorne liegt.
    • 52.
      Einwechslung bei 1. FC Köln: Timo Hübers
    • 52.
      Auswechslung bei 1. FC Köln: Julian Chabot
    • 51.
      Der bereits am Kopf lädierte Chabot hat such nun auch noch am linken Knöchel verletzt und wird nicht weiterspielen können. Hübers macht sich bereits für seine Hereinnahme bereit.
    • 50.
      Silas bleibt ohne Glück vor Schwäbe! Nache einem tollen Steilass Ahamadas aus dem offensiven Zentrum an das rechte Fünfereck kommt der Kongolse mit einem halbhohen Lupfer zwar am Kölner Schlussmann vorbei, wird dann aber kurz vor der Linie durch Hector ausgebremst.
    • 48.
      Während Pellegrino Matarazzo auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Steffen Baumgart mit Adamyan eine frische Offensivkraft ins Rennen. Dietz ist in der Kabine geblieben.
    • 46.
      Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im RheinEnergieStadion! Der frischgebackene Europa-Conference-League-Teilnehmer kam zunächst überhaupt nicht in die Gänge und konnte sich glücklich schätzen, dass der Stotterstart vom Gast nicht bestraft wurde. Das Aufbauspiel der Hausherren war daraufhin sehr ordentlich, doch ging ihnen die Zielstrebigkeit im letzten Felddrittel völlig ab.
    • 46.
      Einwechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
    • 46.
      Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Dietz
    • 46.
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45.
      Halbzeitfazit:
      0:0 steht es zur Pause der Bundesligasonntagspartie zwischen dem 1. FC Köln und dem VfB Stuttgart. Die Schwaben legten bestimmend los und erarbeiteten sich durch Endo (1.) und Mavropanos (5.) frühe gute Gelegenheiten. Sie dominierten das Geschehen gegen träge wirkende Rheinländer auch in der Folge und erarbeiteten sich durch Silas in der 23. Minute eine Riesenchance zur Führung; Schwäbe parierte klasse. Um die Halbstundenmarke übernahmen dann die Geißböcke das Kommando und drängten die Brustringträger phasenweise weit an deren Strafraum, ohne die klaren Feldvorteile in zwingende Chancen umwandeln zu können. Der Gast ließ durch eine weitere von Silas abgeschlossenen Kontersituation eine zweite Gelegenheit der höchsten Kategorie aus; erneut scheiterte der Kongolese freistehend an Schwäbe (39.). Köln kam erst in der Nachspielzeit durch Chabot zu einer guten Möglichkeit (45.+2). Bis gleich!
    • 45.
      Ende 1. Halbzeit
    • 45.
      Chabot mit der besten Chance des FC! Der aufgerückte Turbanträger lauert nach einer Eckstoßflanke von der rechten Fahne am langen Fünfereck und nickt an Keeper Müller vorbei auf die halbrechte Ecke. Mavropanos bewacht die Linie und rettet in höchster Not.
    • 45.
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
      Durchgang eins in Müngersdorf soll wegen etlicher Unterbrechungen um satte vier Minuten verlängert werden.
    • 42.
      Obwohl sich der FC im Laufe dieser ersten Halbzeit klar gesteigert ist, kommt der aktuelle Zwischenstand wegen der klaren Chancenvorteile der Gäste schmeichelhaft daher. In Sachen Rückzugsverhalten offenbart Köln heute große Mängel.
    • 39.
      Silas mit der nächsten hundertprozentigen Möglichkeit! Nach Führichs halbhohen Pass in die halbrechte Tiefe hat der Kongolese freie Bahn in Richtung Heimkasten. Er läuft alleine auf Schwäbe zu und will aus zwölf Metern unten rechts einschieben. Schwäbe pariert mit dem linken Bein.
    • 37.
      ... der FC probiert es mit einer Variante! Duda passt flach in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünferkante. Dort will der völlig freie Hector mit dem linken Innenrist direkt abnehmen, verfehlt aber den Ball und damit eine sehr gute Chance.
    • 36.
      Hector wird auf dem tiefen linken Flügel kurz vor dem Sechzehner durch Vagnoman zu Boden gedrückt und holt einen Freistoß in guter Flankenlage heraus...
    • 33.
      Stuttgart bekommt mittlerweile deutlich mehr Gegenwehr im Mittelfeld und findet gegen eine geordnete Kölner Mannschaft viel seltener Wege in die Nähe des Hoheitsgebiets von Schwäbe. Im Falle einer Pleite würde der VfB auf Rang 14 abrutschen.
    • 30.
      Der VfB fährt einen weiteren schnellen Gegenstoß über Führich und Silas. Ersterer verstolpert den Ball aber unweit der zentralen Strafraumkante. Es kommt nur noch zu einem Schuss durch Silas von der rechten Sechzehnerseite. Aus sehr spitzem Winkel fliegt der Ball gegen das Außennetz.
    • 28.
      Die Geißböcke bauen ihre Spielanteile in den letzten Minuten deutlich aus und sind sogar in der Lage, sind am gegnerischen Strafraum festzusetzen. Noch kommen sie nicht über nur im Ansatz gefährliche Flanken hinaus.
    • 26.
      Nach kurzer Ausführung ihrer Premierenecke kommen die Rheinländer von der linken Sechzehnerseite durch einen Volleyversuch Hector zu einer ersten Annäherung. Anton steht aber im Weg und verhindert ein erstes Eingreifen von Keeper Müller.
    • 23.
      Silas mit der Riesenchance zum 0:1! Führich bedient den Kongolesen gegen aufgerückte Hausherren mit einem Steilpass in den halblinken Offensivkorridor. Bei dichter Verfolgung durch Kilian tankt sich Silas in den Sechzehner und schießt aus 15 Metern auf die halbrechte Ecke. Schwäbe ist schnell unten und pariert mit dem linken Oberschenkel.
    • 21.
      Sosa gelingt über seinen linken Flügel ein weiterer Durchbruch. Mit seiner halbhohen Hereingabe, die für Pfeiffer bestimmt ist, bleibt der Kroate aber an Chabot hängen.
    • 18.
      Für Olesen ist der Arbeitstag bereits zu diesem frühen Zeitpunkt verletzungsbedingt beendet. Der Luxemburger wird auf der Spielmacherposition durch Duda ersetzt.
    • 17.
      Einwechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
    • 17.
      Auswechslung bei 1. FC Köln: Mathias Olesen
    • 14.
      Infolge einer hohen Verlagerung auf die tiefe rechte Außenbahn gibt Vagnoman auf Höhe der Fünferkante direkt nach innen. Nachdem Pfeiffer am ersten Pfosten verpasst hat, befördert Kilian den Ball aus der Gefahrenzone.
    • 11.
      Die Baumgart-Auswahl sucht noch noch ihrem Einstieg in den Nachmittag, hat weiterhin keinen Zugriff auf das Mittelfeld der Schwaben. Sie wartet noch auf ihren ersten zu Ende gespielten Angriff.
    • 8.
      Auch bei der nächsten Ecke von der linken Fahne wirken die Brustringträger vor dem Kasten gedankenschneller. Aus der Drehung und acht Metern produziert Mavropanos eine Bogenlampe, die Schwäbe sicherheitshalber mit der rechten Hand über seinen Kasten befördert.
    • 6.
      Chabot ist im Luftduell mit Mavropanos zusammengestoßen und hat sich eine Platzwunde an der Stirn zugezogen. Er muss auf dem Feld behandelt werden und scheint einen Kopfverband angelegt zu bekommen.
    • 5.
      ... und auch die hat es in sich! Mavropanos nickt nach der Ausführung von links aus mittigen acht Metern zentral auf den Heimkasten. Kölns Keeper Schwäbe lenkt den Ball mit der rechten Hand über das Gehäuse.
    • 4.
      Die ersten Momente gehören nicht nur wegen des frühen Abschlusses den Gästen. Stuttgart beginnt äußerst druckvoll, schnürt den FC weit in dessen Hälfte ein. Ein abgefälschter Distanzschuss Silas' sorgt für eine weitere Ecke...
    • 1.
      Nach 22 Sekunden hat der VfB die erste Chance! Kapitän Endo taucht auf halbrechts direkt vor der gegnerischen Abwehrlinie auf und zieht aus 18 Metern mit dem rechten Spann ab. Der noch leicht von einem Verteidiger berührte Schuss rauscht nicht weit an der linken Stange vorbei.
    • 1.
      Köln gegen Stuttgart – die erste Bundesligasonntagspartie ist eröffnet!
    • 1.
      Spielbeginn
    • Soeben haben die Mannschaften bei bester Stimmung den Rasen betreten.
    • Bei den Schwaben, die sich durch den in der Nachspielzeit geschafften 2:1-Heimerfolg im jüngsten Vergleich mit dem FC am 34. Spieltag den direkten Klassenerhalt sicherten und die seit Dezember nicht mehr in der Fremde gewinnen konnten, stellt Pellegrino Matarazzo nach der 0:1-Niederlage gegen den SC Freiburg einmal um. Der wegen eines möglichen Transfers freigestellte Kalajdžić wird durch Startelfdebütant Pfeiffer ersetzt.
    • Auf Seiten der Rheinländer, die erstmals seit sechs Jahren nach drei Bundesligapartien ohne Niederlage sind und die heute mit einem Sieg auf zwei Zähler an die Tabellenspitze heranrücken würden, hat Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zum 3:0-Auswärtssieg beim Fehérvár FC fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Pedersen, Hübers, Ljubicic, Kainz und Maina (allesamt auf der Bank) beginnen Hector, Schindler, Chabot, Thielmann und Olesen.
    • Der VfB Stuttgart wartet nach 270 Saisonminuten noch auf seinen ersten dreifachen Punktgewinn, folgte den beiden Unentschieden gegen den RB Leipzig (1:1) und bei Aufsteiger SV Werder Bremen (2:2) doch eine 0:1-Heimniederlage gegen den Europa-League-Vertreter SC Freiburg. Im Baden-Württemberg-Duell leisteten sich die Brustringträger einen gröberen Abwehrschnitzer, der prompt bestraft wurde. Zudem kamen sie mit ihren Angriffen viel zu harmlos daher.
    • Der 1. FC Köln möchte heute eine perfekte Woche krönen, nachdem er am Donnerstag durch einen 3:0-Auswärtsieg im Rückspiel der Playoffs zur Europa Conference League beim Fehérvár FC die bittere 1:2-Pleite aus den ersten 90 Minuten umgebogen hat. In der Bundesliga sind die Geißböcke nach dem Auftaktsieg gegen den FC Schalke 04 (3:1) sowie den Unentschieden bei den Champions-League-Teilnehmern RB Leipzig (2:2) und SG Eintracht Frankfurt (1:1) noch ungeschlagen.
    • Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Der 1. FC Köln fordert am 4. Spieltag den VfB Stuttgart heraus. Rheinländer und Schwaben stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des RheinEnergieStadions gegenüber.

    Video

    Meistgelesen

    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.