Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
05.02.2022 15:30
1. FC KölnKöln1:0FreiburgSC Freiburg
StadionRheinEnergieStadion
Zuschauer10.000
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych
23.
65.
68.
64.
77.
85.
85.
85.
81.
83.
46.
60.
81.
81.
  • 90.
    Fazit:
    Feierabend im Rhein-Energie-Stadion: Der 1. FC Köln bezwingt den SC Freiburg mit 1:0. Knackpunkt im zweiten Abschnitt war der nicht gegebene Sallai-Treffer, bei dem Nico Schlotterbeck im Abseits stand. Anschließend warfen die Breisgauer zwar immer mehr nach vorne, erarbeiteten sich aber viel zu wenig Torchancen. Auf der Gegenseite verteidigten die Geißböcke ihren Vorsprung relativ souverän. Durch die vielen Wechsel ging zudem der Spielfluss verloren, sodass auch hinten heraus kaum Gefahr für Schwäbe und Co. entstand. Die Hausherren siegen damit nach drei Pflichtspielen ohne Dreier und klettern in der Tabelle vorerst auf Platz sechs. Am Freitag geht es zu RB Leipzig. Der weiterhin auf Rang fünf stehende SCF empfängt in einer Woche den 1. FSV Mainz 05.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Köln kontert über links: Schaub dringt in den Strafraum ein und sucht Andersson. Freiburg klärt jedoch zur Ecke. So geht viel Zeit von der Uhr verloren.
  • 90.
    ...der ruhende Ball mündet in einem weiteren seiner Art. Dann bekommen die Müngersdorfer die Angelegenheit erstmal bereinigt.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 89.
    Die Zeit läuft den Gästen davon, wirklich viel Gefahr entwickeln sie gerade nicht. Allerdings werfen sie momentan alles nach vorne, es gibt nochmal Ecke...
  • 86.
    Drei Veränderungen auf einen Streich: Pawlak bringt Andersson, Schaub und Schindler für Modeste, Kainz und Thielmann.
  • 85.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
  • 85.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
  • 85.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
  • 85.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 85.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
  • 85.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
  • 83.
    Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
  • 82.
    Die nächsten Wechsel bei den Schwarzwäldern. Für Eggestein und Kübler übernehmen Petersen und Schmid.
  • 81.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Jonathan Schmid
  • 81.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
  • 81.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
  • 81.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
  • 81.
    Gelbe Karte für Woo-yeong Jeong (SC Freiburg)
    Jeong hält seinen Gegner etwas zu lange fest. Gelb.
  • 80.
    Da war mehr drin: Kainz kontert durch die Mitte und will auf rechts Modeste in die Spitze schicken. Nico Schlotterbeck läuft den Franzosen allerdings hervorragend ab.
  • 78.
    Neuer Mann bei den Rheinländern. Thielemann geht, Jannes Horn kommt.
  • 77.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
  • 77.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
  • 76.
    Doppelchance Köln! Erst verpasst Ljubicic links in der Box das 2:0, weil er im letzten Moment geblockt wird. Im Nachgang schlenzt Duda die Kugel vom linken Strafraumeck knapp am langen Eck vorbei.
  • 73.
    Im zweiten Anlauf wird es dann doch noch richtig brenzlig! Nacheinander bleiben erst Sallai und Eggestein aus guten Schusspositionen hängen. Anschließend zieht Günter aus 22 Metern ab, scheitert mit seinem Abschluss aber im rechten Eck am gut reagierenden Schwäbe.
  • 72.
    ...Grifos schwacher hoher Ball verendet aber noch vor dem Sechzehner.
  • 71.
    Es wird körperbetonter. Modeste trifft Günter leicht von hinten, sodass der Freiburger Kapitän ins Stolpern gerät. Freistoß aus dem linken Halbfeld...
  • 68.
    Gelbe Karte für Dejan Ljubicic (1. FC Köln)
    Die nächste Verwarnung: Ljubicic räumt Eggestein von hinten ab.
  • 65.
    Gelbe Karte für Jan Thielmann (1. FC Köln)
    Für ein taktisches Foul im Mittelfeld an Jeong sieht Thielmann den ersten gelben Karton der Partie.
  • 65.
    Auch Baumgart-Vertretung Pawlak nimmt einen Wechsel vor. Duda kommt für Uth.
  • 64.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
  • 64.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
  • 62.
    Da ist der Tausch. Demirović raus, Jeong rein.
  • 61.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
  • 61.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
  • 60.
    Eine Stunde ist durch, seit dem nicht gegebenen Treffer für die Dreisamstädter machen die Domstädter richtig Dampf. Streicht reagiert nun mit einem Wechsel.
  • 57.
    Nico Schlotterbeck auf der Linie! Kainz zieht links im Strafraum aus elf Metern ab. Für den geschlagenen Flekken rettet der Innenverteidiger klasse per Grätsche.
  • 56.
    Wie gehen die Süddeutschen mit diesem Rückschlag um? Der Jubel nach dem Treffer war bereits groß, nun kommt aber erstmal Köln: Kainz rennt auf links zur Grundlinie durch, seine Flanke bugsiert Özcan per Kopf an den Fünfer. Per Rückzieher versucht sich Modeste, der bekommt aber keinen Druck hinter den Schuss.
  • 53.
    Uth fasst sich aus leichter halbrechter Position und 20 Metern einfach mal ein Herz. Flekken geht auf Nummer sicher und wehrt mit beiden Händen nach rechts ab.
  • 50.
    VAR-Entscheidung: Das Tor durch R. Sallai (SC Freiburg) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:0
    Der vermeintliche schnelle Ausgleich nach der Pause! Infolge eines rasch ausgeführten Freistoßes aus dem linken Flügel gibt Günter flach in die Box. Aus dem rechten Halbraum nimmt Sallai direkt ab und trifft unten links. Direkt in Schwäbes Sichtfeld steht allerdings Nico Schlotterbeck im Abseits - durch die Sichtbehinderung wird durch eine passive eine aktive Abseitsstellung. Schiri Brych sieht sich die Szene in der Review-Area an und entscheidet: Kein Tor!
  • 49.
    Da wäre mehr drin gewesen für Grifo. Der 28-Jährige findet zentral vor dem Sechzehnmeterraum etwas zu viel Platz vor. Sein Vollspannversuch trudelt aber links vorbei.
  • 47.
    Mit einer personellen Veränderung geht es weiter. Bei den Gästen wird Schade durch Sallai ersetzt.
  • 46.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
  • 46.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit in Köln, der Effzeh führt mit 1:0 gegen den SC Freiburg. Nach ausgeglichenem Beginn war es Modeste, der in der 23. Minute eiskalt zum Führungstor abschloss. In der Folge bemühten sich die bis dato ungefährlichen Schwarzwälder etwas mehr, konnten offensiv allerdings kaum in Erscheinung treten. Auch die Müngersdorfer nahmen das Tempo sukzessive aus ihren Aktionen. So plätscherte die Begegnung bis zur Nachspielzeit vor sich hin, dann entwickelte der SCF erstmal wirkliche Gefahr. Vielleicht ein Weckruf für die zweite Halbzeit? Bis gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Erstmals muss Schwäbe eingreifen! Nach guter Kurpasskombination zieht Eggestein von halblinks aus 21 Metern ab. Den Aufsetzer wehrt der Schlussmann zur Ecke ab. Die nickt Lienhart von der Fünferkante drüber.
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44.
    Rund eine Minute verbleibt bis zur Halbzeit. Die ist langsam auch dringend nötig - es passiert absolut gar nichts.
  • 41.
    Weiterhin erwähnenswert ist die harmlose Angriffsreihe der Freiburger. Kaum einmal schaffen sie es in die gegnerische Box. Da muss spätestens im zweiten Durchgang mehr kommen.
  • 38.
    Der Offensivdrang der Gastgeber hat nachgelassen. Wirklich viel geschieht hier derzeit nicht.
  • 35.
    Infolge einer Bogenlampe im Kölner Sechzehner springen Eggestein und Özcan ineinander. Beide Akteure bleiben liegen, können dann aber glücklicherweise wieder aufstehen und weitermachen.
  • 32.
    Nicht schlecht: Uth nimmt am linken Strafraumeck Ljubicic mit. Mit einem kurzen Haken nach innen verschafft er sich Platz, sein Schlenzer rauscht am langen Eck vorbei.
  • 29.
    Streich ist mit dem Auftritt seiner Truppe sichtlich unzufrieden. Abgesehen vom Demirović-Versuch hat seine Offensivreihe praktisch nichts zustande gebracht.
  • 26.
    Die Rheinländer haben jetzt Spaß an der Geschichte gefunden. Mit viel Ballbesitz und schnellen Pässen setzen sie die Gästeabwehr unter Druck.
  • 23.
    Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Anthony Modeste
    Eine Minute später macht es Modeste besser! Kilian verliert in der eigenen Hälfte beinahe die Kugel, schlägt sie dann aber auf die rechte Seite zu Thielmann. Mit einer schnellen Bewegung vernascht er Nico Schlotterbeck und rast dann nach vorne. Vor dem Strafraum legt er für den freistehenden Modeste quer. Aus dem Lauf befördert der Angreifer das Rund mit dem Innenrist und viel Effet aus 14 Metern halblinker Position unten rechts ins Netz.
  • 22.
    Modeste! Thielmann flankt von rechts unbedrängt an den Fünfmeterraum. Modeste steigt hoch, kriegt aber nicht wirklich Druck hinter den Kopfball. So flutscht ihm die Murmel über den Schädel am Kasten vorbei.
  • 20.
    Höler setzt mit einer Kopfballverlängerung auf rechts Demirović in Szene. Der 23-Jährige haut den Ball aus leicht spitzem Winkel aber am langen Eck vorbei.
  • 18.
    ...auch dieser Standard verpufft, Eggestein klärt erneut.
  • 17.
    Hector bricht auf dem linken Flügel bis zur Grundlinie durch. Eggestein bugsiert dessen flache Flanke aber ins Toraus zur Ecke...
  • 15.
    Ein Stück weit wirken die Breisgauer momentan etwas aktiver. Das Geschehen verlagert sich ein bisschen in die Hälfte der Kölner, ohne, dass es gefährlich wird.
  • 12.
    Bei einem schnellen Konter versucht sich Thielmann schließlich aus halbrechten 20 Metern mit einem Schuss. Der rutscht ihm ab - links vorbei.
  • 10.
    Insgesamt sehen wir eine ausgeglichene Anfangsphase. Zwei relativ ähnliche Spielanlagen treffen hier aufeinander, lange Ballbesitzphasen gibt es nicht.
  • 7.
    Der Effzeh erarbeitet sich auf der linken Außenbahn die bereits zweite Ecke der Partie. Kainz findet mit seiner Hereingabe aber lediglich Flekkens auffangbereite Arme.
  • 4.
    Beide Mannschaften gehen mit sehr hohem Pressing zu Werke. Der SCF zwingt Schwäbe damit zu einem unkontrollierten Pass ins Seitenaus.
  • 1.
    Auf geht's.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Die Breisgauer haben zuletzt zwei Mal in Folge positive Resultate erzielen können. Im Anschluss an die deftige Packung bei Borussia Dortmund (1:5) bezwangen sie sowohl auswärts im Pokal die TSG 1899 Hoffenheim (4:1) als auch daheim in der Liga den VfB Stuttgart (2:0). Mit den beiden Erfolgserlebnissen schoben sie sich im Klassement bis auf den fünften Rang vor und liegen gerade einmal zwei Zähler hinter den drittplatzierten Leverkusenern. Sollte die Werkself morgen im Topspiel bei Borussia Dortmund verlieren und auch der 1. FC Union Berlin heute parallel beim FC Augsburg Punkte lassen, wäre ein Sieg gleichbedeutend mit einem direkten Champions-League-Platz.
  • Es wird mal wieder Zeit für einen Sieg auf Seiten der Kölner. Seit dem Auswärtsdreier bei Hertha BSC zu Beginn des Jahres (1:3) gab es keinen mehr zu bejubeln – es folgten Pleite gegen den FC Bayern München (0:4), im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV (3:4 nach Elfmeterschießen) und ein Remis beim VfL Bochum (2:2). Auch in der Länderspielpause gab es im Testspiel gegen den Zweitligisten Schalke 04 keinen Triumph (2:2). Allerdings: Bei einem Dreier heute könnten die Geißböcke im Idealfall auf den sechsten Rang klettern – einen Punkt hinter den Freiburgern.
  • Die Gäste dagegen nehmen keine personellen Veränderungen vor. Frei nach dem Motto "Never change a winning team" vertraut Coach Streich auf dieselben Männern, die auch vor der Unterbrechung in der Startelf standen.
  • Schauen wir auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren wechseln im Vergleich zum Ligaspiel vor der Länderspielpause zwei Mal. Für Duda und Schaub beginnen Uth und Thielmann.
  • Herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Köln - SC Freiburg! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 21. Spieltag der Bundesliga.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.