Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
09.01.2021 15:30
1. FSV Mainz 05Mainz 050:2FrankfurtEintracht Frankfurt
StadionOpel Arena
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Bastian Dankert
22.
43.
73.
77.
77.
85.
24.
72.
59.
77.
80.
80.
87.
87.
  • 90
    Fazit:
    Schluss im Rhein-Main-Derby: Eintracht Frankfurt gewinnt erstmals in der Bundesliga in Mainz und vermiest mit dem 2:0 den Einstand des Neu-Trainers Bo Svensson. Nach der nicht unverdienten Pausenführung ging es richtig zur Sache. Beide Teams vergaben reihenweise Hochkaräter, zudem sorgte Schiri Dankert mit einem zurückgenommenen Elfer auf Mainzer Seite für Verwirrung. Den insgesamt dritten Strafstoß, diesmal für die SGE, verwandelte Silva zum vorentscheidenden 2:0. Damit war den Rheinhessen der Stecker gezogen. Nur Referee Dankert wollte nochmal auf den Punkt zeigen. Zum zweiten Mal wurde den 05ern aber zu Recht der Elfer aberkannt. Frankfurt siegt zum dritten Mal in Serie und tritt am Dienstag im verlegten Pokalspiel bei Bayer 04 Leverkusen an. Mainz reist am kommenden Samstag zu Borussia Dortmund.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Zuber zieht von links nochmal in die Mitte und aus halblinken 22 Metern ab. Zentner pariert den Flachschuss aber sicher.
  • 90
    Die Nachspielzeit ist fast abgelaufen. Mainz wird auch mit dem neuen Coach nicht gewinnen können. Durch den gleichzeitigen Schalker Sieg rutscht die Mannschaft außerdem auf den letzten Rang ab.
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89
    Fast minütlich grüßt das Murmeltier: Schiedsrichter Dankert zeigt auf den Punkt! Touré blockt eine Flanke am Strafraumeck mit der Hand ab. Der Unparteiische denkt zunächst, dass sich das Handspiel im Sechzehner ereignet hat. Sofort aber korrigiert ihn VAR Matthias Jöllenbeck - die Szene fand vor der Linie statt. So gibt es nur Freistoß, und der verpufft.
  • 88
    Feine Szene der Eintracht: Touré haut die Pille von rechts quasi aus der Drehung halbhoch ins Zentrum. Dort nimmt Silva volley aus neun Metern ab - drüber.
  • 88
    Hütter nimmt weiter Zeit von der Uhr. Ilsanker und Touré ersetzen Durm und Sow.
  • 87
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Almamy Touré
  • 87
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Djibril Sow
  • 87
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Ilsanker
  • 87
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Erik Durm
  • 86
    Die nächste neue Offensivkraft beim FSV. Szalai kommt für den so glücklosen Burkhardt.
  • 85
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
  • 85
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
  • 82
    Acht Minuten sind regulär noch zu gehen. Den Rot-Weißen geht die Zeit aus. Es muss zwingend das 1:2 her. Der Elfmeter zum 0:2 wirkt allerdings nachhaltig auf die verunsicherte Heimelf.
  • 80
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes
  • 80
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Steven Zuber
  • 80
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
  • 80
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
  • 79
    Unterdessen wechselt auch Hütter aus. Der Schweizer nimmt den heute nicht immer sicher wirkenden Hasebe vom Feld. Rode übernimmt für ihn.
  • 78
    Svensson schmeißt nun alles rein, was er reinschmeißen kann. Für Quaison und Boëtius kommen Öztunali und Msteta. Der Anschlusstreffer soll her!
  • 77
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
  • 77
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
  • 77
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
  • 77
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
  • 77
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
  • 77
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
  • 74
    Erster Wechsel bei den Gastgebern. Onisiwo kommt, Stöger geht.
  • 73
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
  • 73
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
  • 72
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:2 durch André Silva
    Elfmeter-Doppelpack für Silva! Der Portugiese drückt das Rund unten links in die Ecke. Zentner ist dran, kann den platzierten Schuss aber nicht parieren.
  • 71
    Und nur Sekunden später gibt es Elfmeter für die SGE! Während Zentner die Murmel durch die Beine in Richtung Torlinie trudeln lässt, will Hinteregger den Abstauber reinmachen. Dabei reißt ihn erneut Niakhaté zu Boden. Die Entscheidung geht in Ordnung.
  • 71
    Kostić hat die Doppelchance! Der Flügelflitzer zieht nach abgewehrter Freistoßflanke von links flach und wuchtig ab. Zentner lässt das Ding durch die Hosenträger gleiten. Kurz vor der Linie kann ein 05er noch retten, den Nachschuss setzt Kostić drüber.
  • 69
    Nicht ungefährlich: Silva verlängert eine Hereingabe vom rechten Flügel mit dem Hinterkopf in Richtung Tor. Zentner pflückt das Ding hinter der Torlinie herunter, hält die Kugel aber vor der Linie fest.
  • 67
    Frankfurt hat zurzeit wenig Zeit zum Durchatmen. Die Svensson-Truppe zieht das Tempo immer weiter an und hätte sich das 1:1 inzwischen längst verdient. Es fehlt aber noch das Tor.
  • 64
    Mainz schnuppert heftig am Ausgleich! Aus der eigenen Hälfte tragen die Rot-Weißen einen feinen Angriff vor. Stöger legt volley eine Flanke von rechts in die Mitte zu Burkhardt, der die technisch anspruchsvolle Ballannahme gut meistert. Trapp ist aber rasch draußen und entschärft am Elfmeterpunkt.
  • 62
    Dankert revidiert die Entscheidung: Kein Strafstoß! Und das ist in Ordnung. Sow traf Barreiro eindeutig nicht, sondern nur den Ball. Ein riskantes, dafür aber erfolgreiches Tackling.
  • 60
    Elfmeter für Mainz! Nach dem folgenden Freistoß von links gibt es kurz ein kleines Kopfball-Ping-Pong. Als Barreiro mit dem Kopf an der Strafraumkante nachsetzen will, geht Sow mit dem hohen Bein zu Werke. Den Mittelfeldmann erwischt der Frankfurter dabei nicht. Dankert zeigt auf den Punkt, konsultiert dann aber den VAR!
  • 59
    Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
    Hasebe wird von Burkhardt auf der rechten Abwehrseite etwas geschubst und geht zu Boden. Burkhardt rennt weiter, Hasebe nimmt aber die Hand an den Ball und stoppt damit den Angriff. Klare Gelbe Karte.
  • 56
    Was geht denn auf einmal ab? Jetzt erwischt Burkhardt den Pfosten! Stöger flankt von links halbhoch an den kurzen Pfosten. Dort schaltet Burkhardt am schnellsten und setzt das Leder per Flugkopfball an die linke Längsstange. Dann kriegt die SGE das Ganze bereinigt.
  • 54
    Burkhardt lässt den Ausgleich liegen! Boëtius passt aus dem rechten Halbraum überragend durch die Beine Hintereggers in den Lauf des durchstartenden Burkhardt. Der Angreifer schleudert die Pille aus rechten neun Metern aber am kurzen Pfosten vorbei. Was für eine Möglichkeit.
  • 52
    Warum auch nicht? Quaison hat halbrechts 30 Metern vor dem gegnerischen Tor zu viel Raum. Sein Vollspann-Stoß landet aber meilenweit links daneben.
  • 51
    Die Mainzer Verantwortlichen auf der Bank werden ein bisschen ungeduldig. Frankfurt langt immer mal wieder gut hin in den Zweikämpfen. Schiedsrichter Dankert wird langsam aber sicher Gelbe Karten verteilen müssen.
  • 48
    Silva muss das 2:0 machen! Die folgende Ecke bringt die dritte Gelegenheit nach der Halbzeit! Kamadas Ecke verlängert Durm per Kopf an den langen Pfosten. Dort steigt Silva hoch, drückt die Murmel aber aus fünf Metern mit der Stirn drüber.
  • 48
    Wieder gefährlich! Silva kriegt den Ball halblinks im Strafraum relativ freistehend und gibt technisch gut nach rechts zu Durm. Der Ex-Dortmunder schlägt einen kurzen Haken nach innen und schweißt das Rund abgefälscht aus 14 Metern über den Kasten.
  • 47
    Kamadas Hereingabe kriegen die Rheinhessen aber geklärt.
  • 46
    Und es wird gleich mal heiß! Kostić bricht auf links durch und gibt flach vor den Fünfmeterraum. Dort kommt Hack mit der Pike ran und bugsiert das Spielgerät über die eigene Querlatte. Ecke.
  • 46
    Weiter geht's, personelle Veränderungen gibt es erstmal nicht.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Pause in der Opel Arena, der FSV Mainz 05 liegt mit 0:1 gegen Eintracht Frankfurt zurück. Nach intensivem Beginn ohne viele Torchancen ereignete sich die bisher spielentscheidende Szene in der 22. Minute. Niakhaté riss Silva im eigenen Sechzehner zu Boden. Der Stürmer verwandelte den fälligen Elfmeter selbst. In der Folge waren es zunächst die Hessen, die am Drücker blieben. Kurz vor der Halbzeit wachten die Nullfünfer aber allmählich auf. Im zweiten Durchgang ist also noch alles drin - bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44
    Im Parallelspiel ist im Übrigen der FC Schalke 04 gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0 in Führung gegangen. Dadurch rutschen die Hausherren vorübergehend auf den letzten Tabellenplatz ab.
  • 43
    Gelbe Karte für Robin Quaison (1. FSV Mainz 05)
  • 41
    Rot-Weiß wird langsam etwas stärker. Ein gedachter Doppelpass auf links führt zu einem weiteren Eckball. Den macht Latza im Nachsetzen aus dem Mittelfeld nochmal per Kopf heiß, St. Juste ist am Elfmeterpunkt aber zu überrascht und verpasst den Abschluss. Kurz darauf kriegt Hinteregger in einem Zweikampf einen mit und muss behandelt werden. Es geht aber weiter.
  • 38
    Der FSV erarbeitet sich nach einiger Zeit mal wieder eine Ecke. In der Mitte aber schubst Niakhaté seinen Gegenspieler um. Freistoß Frankfurt.
  • 35
    Zehn Minuten sind bis zur Halbzeit noch zu absolvieren. So wirklich schaffen es die Rheinhessen noch immer nicht, in die gefährlichen Räume zu kommen. Burkhardt und Co. hängen vorne ein wenig in der Luft.
  • 32
    Aufgeben sollten die Nullfünfer natürlich noch nicht. Genauso wie sie selbst haben die Mainstädter nämlich bereits satte 13 Punkte nach einer eigenen Führung noch aus der Hand gegeben. Es ist also noch alles drin.
  • 29
    Aufregung im SGE-Strafraum! Die Gäste sind einen Moment unsortiert, und dann dringt Burkhardt über halblinks in den Sechzehner ein. Sow geht gegen den jungen Angreifer ins Tackling und bringt ihn zu Fall. Ein paar Sekunden gibt es dann ein Offensivfoul. Mainz fordert vehement Strafstoß - den gibt es nach kurzer Überprüfung des VAR aber nicht. Korrekt.
  • 26
    Ein nerviger Einstand für Neu-Trainer Svensson. Nach akzeptablem Beginn ohne eigene Chancen müssen seine Mannen nun Comeback-Qualitäten beweisen. Aber Frankfurt ist jetzt am Drücker.
  • 24
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch André Silva
    Silva macht's, und er macht's gut! Der Angreifer schiebt die Kugel unten rechts in die Maschen. Zentner war anderweitig unterwegs.
  • 22
    Gelbe Karte für Moussa Niakhaté (1. FSV Mainz 05)
    Niakhaté will es nicht wahrhaben. Die Entscheidung geht aber in Ordnung. Die Verwarnung ebenfalls.
  • 22
    Elfmeter für Frankfurt! Younes vernascht mit einem simplen Antritt im linken Halbfeld zwei Mainzer und passt dann wunderbar in die Box zu Silva. Den reißt Niakhaté unnötig zu Boden. Gelb und Elfmeter.
  • 20
    20 Minuten sind absolviert - einen Leckerbissen kriegen wir naturgemäß nicht zu sehen. Vieles ereignet sich im Mittelfeld, zudem gibt es viele Laufduelle und Zweikämpfe. Tormöglichkeiten sind eher die Ausnahme.
  • 17
    Gefährlich! Stöger schnibbelt einen Freistoß fast von der rechten Eckfahne nach innen. In der Mitte entsteht ein großes Getümmel, wo Burkhardt allerdings ein Offensivfoul begeht. Trotzdem gab es da mal Unordnung im Defensivverbund der Eintracht.
  • 15
    Wieder der Serbe! Aus 18 Metern knallt der 28-Jährige das Leder flach aus halblinker Position durch Brosinskis Beine aufs Tor. Zentner hat damit aber wenig Mühe.
  • 13
    Die erste richtige Chance gehört der SGE! Bei einem schnell ausgespielten Kontern kriegt Kostić die Pille auf der linken Außenbahn in den Lauf. Auf Höhe des Strafraumecks dringt er in den Sechzehner ein und zieht aus zwölf Metern und leicht spitzem Winkel ab. Zentner pariert sicher.
  • 12
    Beide Abwehrreihen machen das bisher gut. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste schaffen es nur selten ins letzte Drittel.
  • 9
    Erstmals ein Hauch Gefahr. Nach einem Handspiel auf der rechten Defensivseite muss die Svensson-Elf einen Freistoß aus interessanter Position verteidigen. Der Standard wird an den langen Pfosten verlängert, wo letztlich Brosinski einen Abschluss blockt. Zentner wirft sich auf den Ball und bereinigt die Situation.
  • 7
    Die ersten Minuten sind ausgeglichen. Mainz geht mit sehr frühem Pressing zu Werke und lauert auf Ballgewinne. Indes geht Frankfurt auf Ballbesitz und sucht die Lücke, nicht selten mit langen Schlägen nach vorne.
  • 4
    Während es durchaus intensiv losgeht, gilt es für die Eintracht eine bemerkenswerte Statistik auszulöschen. Noch nie konnte sie in der Bundesliga beim FSV gewinnen. In zwölf Auswärtspartien kamen sie lediglich zu sechs Remis bei gleichzeitigen sechs Niederlagen. Das soll sich heute ändern.
  • 1
    Ab geht's.
  • 1
    Spielbeginn
  • Entspannter sieht die Lage derweil bei den Adlern aus. Sie befreiten sich zuletzt mit sieben Zählern aus drei Matches, darunter zwei Siege am Stück beim FC Augsburg (2:0) und gegen Bayer 04 Leverkusen (2:1), aus den größten Sorgen. Vor diesem Spiel liegen sie damit auf einem gesicherten achten Tabellenplatz. Damit rücken auch die internationalen Ränge langsam wieder ins Visier der Hessen – Borussia Dortmund auf der vierten, der VfL Wolfsburg auf der sechsten Position sind schließlich nur fünf bzw. vier Punkte entfernt.
  • Viel los zuletzt bei den Nullfünfern: Nach der Rückkehr Christian Heidels als Vorstand Sport, Strategie und Kommunikation und dem mitgebrachten Ex-Coach Martin Schmidt als neuer Sportdirektor ist jetzt auch ein neuer Trainer an der Seitenlinie. Bo Svensson, ehemaliger Mainzer Innenverteidiger, kommt vom FC Liefering aus der zweiten österreichischen Liga. Mit ihm soll der Abstieg nun verhindert werden. Spannend dürfte dabei das aktuelle Selbstbewusstsein seiner Mannschaft zu beobachten sein. Zuletzt setzte es für sie beim FC Bayern München trotz sensationeller 2:0-Pausenführung eine Packung (2:5).
  • Bei den Gästen gibt es derweil keinerlei Anlass zu Veränderung. Dementsprechend vertraut Coach Hütter auf dieselbe Truppe, die am vergangenen Wochenende siegreich war (2:1 gegen Bayer 04 Leverkusen).
  • Schauen wir zunächst auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Die Hausherren wechseln im Vergleich zum letzten Wochenende (2:5 beim FC Bayern München) auf drei Positionen. Dahmen, Mwene und Fernandes werden durch Zentner, Niakhaté und Stöger ersetzt.
  • Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag in der Bundesliga! Im Rhein-Main-Derby trifft der 1. FSV Mainz 05 heute auf die SG Eintracht Frankfurt. Anstoß in der Opel Arena ist um 15:30 Uhr.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.