Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
24.05.2020 18:00
1. FC KölnKöln2:2DüsseldorfFortuna Düsseldorf
StadionRheinEnergieStadion
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Benjamin Cortus
88.
90.
60.
60.
60.
79.
90.
41.
61.
90.
62.
73.
73.
80.
81.
  • 90.
    Fazit
    Der doppelte Derbysieg war für Düsseldorf greifbar, in den Schlussminuten kommt der 1. FC Köln aber plötzlich zurück: Modeste & Córdoba sichern den Hausherren einen Zähler im Rheinduell. Damit erleben die Geißböcke doch noch einen glücklichen Ausgang. Bis in die Schlussphase lief es eher gegen sie. So hat Mark Uth vom Elfmeterpunkt die Chance auf das zwischenzeitliche 1:1 (58.), nur drei Zeigerumdrehungen später stellt Thommy auf 0:2. Es sieht lange danach aus, als bleibt es dabei. Doch die Hereinnahme von Doppel-Vorlagengeber Drexler macht sich bezahlt, zwei seiner Flankenbälle finden einen Mitspieler. Damit darf sich der ehemalige Kieler durchaus als Matchwinner sehen.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Gelbe Karte für Marcel Sobottka (Fortuna Düsseldorf)
    Sobottka zieht am Trikot von Drexler.
  • 90.
    Tooor für 1. FC Köln, 2:2 durch Jhon Córdoba
    Wahnsinn, Köln gleicht aus! Wieder ist es Drexler, der mit einer punktgenauen Flanke glänzt. Diesmal segelt die Kugel auf den Elfmeterpunkt, Córdoba rauscht an und köpft einen Aufsetzer auf das Gehäuse. Der Ball ist zwar nicht präzise, aber hart - Kastenmeier kann nicht mehr reagieren.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Simon Terodde
  • 90.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Toni Leistner
  • 88.
    Tooor für 1. FC Köln, 1:2 durch Anthony Modeste
    Oder passiert doch noch was? 1:2! Drexler flankt von der rechten Seite bärenstark auf den zweiten Pfosten. Modeste setzt sich stark ab und köpft knallhart ins rechte Eck ein.
  • 87.
    Es plätschert dem Ende entgegen. Außer lange Bälle und unnötige Fouls passiert nicht mehr viel. Die Kölner scheinen frustriert zu sein.
  • 82.
    Fallrückzieher von Modeste, der Ball fliegt auf den Kasten. Allerdings fehlt die Kraft hinter dem Abschluss - Kastenmeier fängt den Ball.
  • 81.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kasim Adams
  • 81.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kevin Stöger
  • 80.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Oliver Fink
  • 80.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Erik Thommy
  • 79.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Elvis Rexhbeçaj
  • 79.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 74.
    Die Statistik spricht eher für den FC. Man hat allein 62% Ballbesitz.
  • 73.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
  • 73.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 73.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 73.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kenan Karaman
  • 70.
    Beinahe wird es sehenswert: Córdoba legt sich für einen Seitfallzieher in die Luft. Er trifft das Leder aus neun Metern nicht richtig, es prallt aber noch vor die Füße von Uth. Der Angreifer schaltet nicht schnell genug. Zanka klärt.
  • 66.
    Uth schlägt einen weiteren Freistoß in den Sechzehner. Kastenmeier pflückt sich die Murmel aus der Luft.
  • 62.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
  • 62.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Steven Skrzybski
  • 61.
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Erik Thommy
    Düsseldorf baut aus! Die Gäste kontern den FC aus, Thommy wird halblinks bedient. Er schließt sofort ins lange Eck ab, Bornauw will sich noch davor werfen - vergebens. Der Ball schlägt unhaltbar unten rechts ein.
  • 60.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Dominick Drexler
  • 60.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Ismail Jakobs
  • 60.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
  • 60.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Noah Katterbach
  • 60.
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jorge Meré
  • 60.
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
  • 58.
    Elfmeter verschossen von Mark Uth, 1. FC Köln
    Der Gefoulte verschießt! Uth will unten links einschieben, schießt aber nicht präzise genug. Kastenmeier wehrt nach vorne ab, Köln verpasst es einen Nachschuss abzuschicken.
  • 58.
    Elfmeter für Köln! Uth schießt aus kurzer Distanz an den Pfosten, will dann nachschießen. Bodzek haut ihn zuvor weg.
  • 55.
    Harte Hereingabe von Jakobs, Kastenmeier ist wach. Der Torhüter lenkt den Ball per Fuß ins Toraus.
  • 54.
    Schöne Eckballvariante der Gäste: Das Leder wird kurz gespielt, anschließend rollt es in den rechten Rückraum. Skrzybski schlägt den Ball scharf vor den Kasten, Karaman springt drunter her.
  • 51.
    Auf der anderen Seite läuft Erik Thommy zum Standard an. Seine Ball von der linken Seite trifft die Fäuste von Timo Horn.
  • 47.
    Eine Freistoßflanke von Mark Uth fliegt ohne Zwischenstation neben den linken Torpfosten.
  • 46.
    ...und weiter!
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit
    Pause in Köln: Die Hausherren laufen seit kurzer Zeit einem Rückstand hinterher. Dafür musste die Fortuna nur im rechten Moment für Druck sorgen, nun läuft beim Rösler-Team alles nach Plan. Aus Kölner Sicht muss im zweiten Abschnitt hingegen eine Wende her. Bislang arbeitet der Gastgeber meist nur mit langen Bällen, Kombinationen sind kaum zu sehen. Wenig verwunderlich, dass Fortuna-Schlussmann noch nicht eingreifen musste. Ob er nach der Pause mehr im Fokus steht?
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Freistoß an der FC-Torauslinie. Skrzybski schlägt das Leder hart auf den ersten Pfosten, die Abwehr kann klären.
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 41.
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Kenan Karaman
    Düsseldorf führt! Katterbach wird unter Druck gesetzt, prompt spielt der Youngster einen Fehlpass. Die Gäste schalten schnell, Skrzybski bedient Karaman in der rechten Strafraumhälfte. Sofort schießt der Stürmer, abgefälscht von Leistner landet der Ball im rechten Eck.
  • 39.
    Auf die Tribüne: Thommy schießt aus 30 Metern in den Kölner Abendhimmel.
  • 38.
    Es läuft auf eine torlose erste Halbzeit hinaus. Allzu viele Torchancen wurden bisher nicht geboten. Stattdessen wird das Spiel immer wieder von kleineren Fouls unterbrochen.
  • 33.
    Córdoba legt für Jakobs auf, der schickt seinen Kullerball aus 20 Metern weit neben den Kasten. Gießelmann kann die Kugel sogar noch vor der Torauslinie mitnehmen.
  • 28.
    Die Düsseldofer spielen mal schnell, ein langer Einwurf segelt vor den Sechzehner. Dann nutzt Karaman allerdings die Hand bei seiner Annahme - Freistoß für Köln.
  • 24.
    Nach einem minimalen Zupfer von Katterbach fällt Thommy in den Kölner Strafraum. Referee Cortus winkt sofort ab.
  • 21.
    Und plötzlich die Chance für die Gäste! Karaman wird in der rechten Strafraumhälfte bedient, aus 13 Metern schließt er hart aber zentral ab. Horn lenkt die Kugel über das Gehäuse.
  • 20.
    Köln erspielt sich in den letzten Minuten einige Vorteile. Von Düsseldorf kommt offensiv zu wenig.
  • 18.
    Kainz wühlt sich vor dem Sechzehner regelrecht in den Zweikampf. Dabei schießt er allerdings über das Ziel hinaus, Gießelmann fällt nach einem Foul des Österreichers.
  • 14.
    Optimistischer Versuch von Erik Thommy. Der Mittelfeldmann schickt einen Aufsetzer aus 40 Metern ab, den Timo Horn locker fängt.
  • 12.
    Eiskalt: Kastenmeier täuscht gegen den anlaufenden Jakobs einen Befreiungsschlag an und spielt die Kugel flach unter seinem Kontrahenten hinweg.
  • 10.
    Meilenweit hinter der Abwehrkette holt sich Córdoba einen langen Ball runter. Er wundert sich wohl selbst, dass die Fahne nicht hochgeht. Also läuft der Stürmer auf Kastenmaier zu, umkurvt den Schlussmann und schießt ans Außennetz. Im Nachhinein fällt auf: F95-Rechtsverteidiger Zimmermann stand weit hinten. Das wäre knapp gewesen.
  • 6.
    "Hey, was machst du?", brüllt Jhon Córdoba dem Linienrichter entgegen. Der Kölner hat einen Einwurf für seine Mannschaft gesehen. Nun hebt ein Düsseldorfer den Ball auf.
  • 4.
    Karaman erreicht den Ball kurz vor der Torlinie und haut ihn in die Gefahrenzone. Bornauw passt auf und klärt per Kopf.
  • 1.
    Startschuss des 80. Rhein-Derbys! Die Hausherren sind in weißen Trikots unterwegs, Düsselsdorf hat in Schwarz angestoßen.
  • 1.
    Spielbeginn
  • "Fortuna spielt taktisch diszipliniert. Sie sind zweikampfstark", zählt FC-Coach Markus Gisdol die Stärken des Gegners auf. "Es ist eine gute Mannschaft. Das zeigt mir, wie eng die Liga beieinander ist." Auch wenn die Fortuna mittlerweile hinter den Kölnern steht: Das Hinspielergebnis lässt sich nicht kaschieren. Uwe Rösler ist jener Tag im November 2019 aber gänzlich egal. "Seit dem Hinspiel ist viel Wasser den Rhein runtergelaufen. Es spielt keine große Rolle mehr. Die letzten Spiele beider Teams haben größere Bedeutung", meint Düsseldorfs Trainer.
  • Im Vergleich zur Vorwoche wechselt FC-Coach Markus Gisdol auf zwei Positionen. Benno Schmitz und Jan Thielmann müssen zunächst auf der Bank Platz nehmen, dafür sind Kingsley Ehizibue und Ismail Jakobs von Beginn an mit dabei. Bei den Düsseldorfern müssen Markus Suttner, Valon Berisha und Marcel Sobottka auf die Bank. Dort sitzt auch am heutigen Tag Rouwen Hennings, mit 11 Treffern der beste Fortuna-Torschütze. Das Trio macht Platz für Steven Skrzybski, Adam Bodzek und Alfredo Morales. Zudem vertritt Zanka den gelbgesperrten Kaan Ayhan.
  • In der Saisoon 2012/2013 fanden die ersten Rheinderbys des neuen Jahrtausends statt. In Köln trennten sich die damaligen Zweitligisten 1:1, das Rückspiel gewann der FC mit 3:2 in Düsseldorf. Nun steht man sich also erstmals wieder in der 1. Bundesliga gegenüber. Das Hinspiel entschied die Fortuna mit 2:0 für sich.
  • Nicht verloren ist halb gewonnen? Zumindest hat die Fortuna am vergangenen Wochenende mit einem 0:0 gegen den direkten Konkurrenten vom SC Paderborn die Konkurrenz auf Abstand gehalten. Doch auf Platz 15 konnte das Team von Uwe Rösler auch keinen Boden damit gutmachen. Weiterhin trennen die Fortuna vier Zähler vom rettenden Ufer. Und auch wenn die Düsseldorfer seit nun mehr neun Spielen auf einen Dreier warten, haben sie zuletzt immerhin drei Partien in Folge nicht verloren.
  • Beim FC hat der ein oder andere Fan vor der Corona-Pause schon wieder vom Europapokal geträumt und beim Re-Start gegen den FSV Mainz sah es auch zunächst so aus, als ob die Kölner diese Träume noch befeuern könnten. Doch nach einem 2:0-Vorsprung reichte es am Ende für die Domstädter nur zu einem 2:2. Angesichts des Siegs von der Konkurrenz aus Wolfsburg haben die Geißböcke damit nun sechs Punkte Rückstand auf den sechsten Platz.
  • Herzlich willkommen zum Rheinderby! Beim 1. FC Köln gegen Fortuna Düsseldorf weht nun auch am zweiten Spieltag seit dem Corona-Shutdown wieder Bundesliga-Luft.
Anzeige