Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
31.01.2020 20:30
Hertha BSCHertha BSC0:0SchalkeFC Schalke 04
    StadionOlympiastadion
    Zuschauer47.863
    Schiedsrichter
    Sascha Stegemann
    90.
    63.
    63.
    71.
    78.
    90.
    90.
    • 90
      Fazit:
      Ein größtenteils recht langweiliges Spiel findet sein verdientes Ergebnis: Hertha BSC und der FC Schalke 04 trennen sich 0:0. Nach dem miserablen ersten Durchgang hatte sein Nachfolger zumindest ein paar mehr Torraumszenen zu bieten. Erst waren es die Gelsenkirchener, die bspw. durch Boyatas Fehler in Person von Raman eine Gelegenheit verbuchen konnte. Den besten Abschluss für die Gastgeber hatte der eingewechselte Neuzugang Piątek. Sein Kopfball sauste aber über die Latte. Am Ende waren beide Mannschaften mit dem Unentschieden wohl zufrieden. Kurz vor Toreschluss hätten sowohl Gregoritsch als auch Mittelstädt ihre Teams in Front bringen können. Einen Sieger hätte diese Partie jedoch keineswegs verdient. Am Dienstag stehen sich beide Klubs im DFB-Pokal erneut gegenüber, dann allerdings im Ruhrpott. In acht Tagen geht es für die Hauptstädter zuhause gegen den 1. FSV Mainz 05 weiter. Die Knappen empfangen zeitgleich den SC Paderborn 07.
    • 90
      Spielende
    • 90
      Mittelstädt verpasst das 1:0 ganz knapp! Einen letzten Konter bringt Dilrosun auf den linken Flügel zum Linksverteidiger. Der hat keine andere Wahl als abzuschließen. Sein Flachschuss rauscht knapp am langen Pfosten vorbei. Damit steht fest: Nübel musste keinen einzigen Torschuss entschärfen.
    • 90
      Drei der vier Zeigerumdrehungen fassenden Nachspielzeit sind durch. Es deutet alles auf ein Remis hin. Oder gibt es noch den Lucky Punch? Unwahrscheinlich.
    • 90
      Wagner tauscht direkt nochmal. Matondo ersetzt in den letzten Augeblicken Raman.
    • 90
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Rabbi Matondo
    • 90
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
    • 90
      Gelbe Karte für Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC)
      Mittelstädt muss den den Konter einleitenden Todibo taktisch stoppen. Gelb.
    • 90
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    • 90
      Ein weiteres Bundesligadebüt. Der noch nicht ganz fitte McKennie macht Platz für Todibo.
    • 90
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Jean-Clair Todibo
    • 90
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Weston McKennie
    • 88
      Da war eigentlich mehr drin. Dilrosun spielt Caliguri auf links viel zu leicht aus. Seine Hereingabe landet aber im gegenüberliegenden Seitenaus. Sehr schwach.
    • 86
      Tolle Möglichkeit für die Gäste! Oczipka schlägt eine feine Hereingabe an den Strafstoßpunkt. Dort stehen Boyata und Torunarigha nicht optimal, sodass Greogritsch zum Kopfball kommt. Den setzt er hauchzart neben den linken Pfosten.
    • 84
      Raman ist Abnehmer einer hohen und weiten Caligiuri-Ecke aus halblinker Position und zwölf Metern. Aus leichter Rücklage landet sein Volley drüber.
    • 82
      Im Gegenzug hat Piątek am rechten Sechzehnmeterraumeck keine Anspielstation und probiert es deswegen einfach mal. Ein gutes Stück saust die Pille über die Querlatte. Nübel wäre aber auch zur Stelle gewesen.
    • 81
      Doppelte Schusschance für S04: Caligiuri bricht auf rechts nach einem abgewehrten Freistoß durch und flankt flach in Richtung Elfmeterpunkt. Dort kommt erst McKennie nicht durch, im Nachsetzen bleibt Harit aus 16 Metern hängen.
    • 78
      Verletzungsbedingt nimmt Wagner spät seinen ersten Tausch vor. Serdar muss für Schöpf weichen.
    • 78
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Alessandro Schöpf
    • 78
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Suat Serdar
    • 76
      Eine Viertelstunde vor Schluss gibt es Verletzungsprobleme bei den Gästen. Serdar humpelt vom Rasen. Schöpf macht sich bereit, außerdem erhält Mascarell als Kapitän neue Instruktionen von der Trainerbank.
    • 75
      Die Hausherren machen nun etwas mehr. Lukebakio legt vom rechten Sechzehnereck in die Mitte zu Dilrosun ab, der wiederum kurz zu Maier passt. Aus zentralen 18 Metern düst sein Versuch drüber.
    • 73
      Dickes Ding für die Hertha! Piątek kommt bei einem Eckball relativ freistehend zentral am Fünfmeterraum zum Köpfen. Von seinem Schädel fliegt das Leder knapp über den linken Knick. Den hätte er auch versenken können. Aber auch Nübel wäre durchaus imstande gewesen, das Ding vorher abzugreifen.
    • 71
      Gelbe Karte für Bastian Oczipka (FC Schalke 04)
      Nach 71 Minuten gibt es die erste Gelbe Karte des Matches. Oczipka muss Lukebakio hinterherrennen und zieht taktisch am Jersey. Dafür wird er verwarnt.
    • 69
      Am Spielfeldrand muss nun Serdar von den Physios angeschaut werden. Er bekam zuvor einen Tritt aufs Sprunggelenk. Nach kurzer Behandlung geht es für ihn weiter.
    • 67
      Da zeigt sich der neue Mann gleich mal. Maiers Freistoßchip aus dem rechten Halbfeld erreicht Piątek. Der bleibt mit seinem Schuss aus leicht spitzem Winkel am resolut verteidigenden Kabak hängen.
    • 64
      Doppelwechsel bei der Hertha, und gleich ein ganz besonderer. Piątek kommt gleich zu seinem Bundesligadebüt und wird frenetisch von den Anhängern begrüßt. Er darf für Wolf ran. Zudem übernimmt Maier positionsgetreu für Grujić.
    • 63
      Einwechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
    • 63
      Auswechslung bei Hertha BSC: Marius Wolf
    • 63
      Einwechslung bei Hertha BSC: Arne Maier
    • 63
      Auswechslung bei Hertha BSC: Marko Grujić
    • 60
      Wolf betritt den Rasen und kann weitermachen. Unterdessen bereitet Klinsmann einen ersten Wechsel vor. Mal schauen, ob es was bringt.
    • 59
      Beim anschließenden ruhenden Ball rauscht Wolf unglücklich in den hochsteigenden Gregoritsch. Von dessen Schenkel wird er deftig am Kopf erwischt. Er muss behandelt werden.
    • 58
      Boyata mit dem Riesenbock! Der bislang so überzeugende Verteidiger will kurz zu Jarstein passen, macht die Rechnung aber ohne Raman. Der Belgier spritzt dazwischen, kann den Keeper aus ganz spitzem Winkel von der rechten Grundlinie nicht überwinden. Ecke.
    • 58
      Zwei Mal geblockt! Erst bleibt Serdar mit einem Schussversuch an Boyata hängen, gleich in der Umschaltsituation wird Lukebakios Schuss vom linken Strafraumkorridor geblockt. Endlich ist mal Zug drin.
    • 56
      Jetzt wird es zumindest mal ein bisschen spannender. Jarstein will die Hereingabe abfangen und muss dabei ins Luftduell mit Nastasić. Stegemann pfeift ein Offensivfoul. Nicht zwingend nötig, allerdings hat er dies bereits im ersten Abschnitt auf der Gegenseite auch gemacht. Daher: korrekt.
    • 56
      Mal geht es schnell, Raman erobert auf der rechten Seite eine Ecke. Bisher waren die Standards gerade von den Schalker aber ganz schwach.
    • 53
      Über die halblinke Offensivspur wird Lukebakio ins Laufduell mit Kabak geschickt. Der Türke setzt sich dort schon mit vielem Trikotzupfen durch, allerdings hält der Stürmer genauso. Kein Elfmeter, wie die Mehrzahl der anwesenden Fans fordert.
    • 52
      In den ersten Minuten der zweiten Hälfte scheint es zumindest minimal besser zu werden, was vor allem an der Alten Dame liegt. Sie scheint etwas offensiver werden zu wollen. Noch haben die Gelsenkirchener diese Angriffsbemühungen aber unter Kontrolle.
    • 49
      Viel harmloser kann eine Ecke nicht ausgespielt werden. Oczipkas kurze Ausführung findet Harit, der den Ball kurz hält und dann zurückpassen möchte. Oczipka wiederum rutscht aus, es gibt Abstoß.
    • 47
      Nun auch die Spreestädter. Klünter flankt von rechts auf Skjelbreds Kopf. Aus 14 Metern landet die Kugel von dort über dem gegnerischen Kasten.
    • 46
      S04 schaltet schnell um. Serdar überläuft drei Gegenspieler und schickt auf halblinks Gregoritsch. Die Augsburger Leihgabe scheitert aus 14 Metern an Jarstein, stand aber auch deutlich im Abseits.
    • 46
      Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
    • 46
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45
      Halbzeitfazit:
      45 spielerisch armselige Minuten sind zu Ende, zwischen Hertha BSC und Schalke 04 steht es noch torlos. Dabei bekommen die Zuschauer eine über weite Strecken grauenhafte Vorstellung geboten. Die Hauptstädter igeln sich in der eigenen Hälfte ein und prallen bei ihren wenigen Angriffsaktionen immer wieder an Kabak und Co. ab. Gleichzeitig verdichten sie hinten so gut, dass den planlosen Knappen so gut wie gar nichts einfällt. Entsprechend gab es nur eine wirklich gute Szene: Kurz vor der Pause entschärfte Jarstein einen abgefälschten McKennie-Schuss. Es kann im zweiten Durchgang von beiden Teams nur besser werden. Bis gleich!
    • 45
      Ende 1. Halbzeit
    • 45
      Die beste Möglichkeit der Partie! Gregoritsch legt eine flache Oczipka-Flanke von links mittig an der Sechzehnerkante nach halbrechts für den heranrauschenden McKennie ab. Dessen Abschluss aus 18 Metern fälscht Mittelstädt eklig ab. Jarstein rettet mit einer Pranke zur Ecke. Die bringt nichts ein.
    • 45
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    • 44
      ...Kabak klärt die Ecke zur rechten Außenbahn weg. Dort gibt Torunarigha direkt wieder nach innen, wo Nübel herauseilt und ein Offensivfoul gegen sich gepfiffen bekommt.
    • 43
      Aus einer schwierigen Situation holt Wolf rechts mal einen Eckstoß heraus...
    • 41
      Von der linken Seite tankt sich Oczipka mal zum Strafraumeck durch und versucht es mit seinem schwächeren rechten Fuß. Seinen total harmlosen Roller nimmt Jarstein dankend auf.
    • 39
      Harit und Serdar kombinieren sich auf links durchs ganz enge Gewühl, letzter probiert es mit einem Steckpass. Dabei läuft Harit gegen Grujić' Füße und geht zu Boden. Einen Elfmeter gibt es zu Recht nicht. Trotzdem hat der Offensivakteur kurzzeitig Schmerzen. Die sind nun aber auch wieder vergangen.
    • 37
      Es ist schon eine sehr zäher Nummer hier. Von guten Gelegenheiten sind wir hier meistens meilenweit weg. Die Hertha bleibt mit ihren Offensivbemühungen meist im zweiten oder dritten Drittel stecken. Wenn, dann geht etwas über Mittelstädts linke Außenbahn. Schalke fällt ebenfalls sehr wenig ein.
    • 34
      Schiri Stegemann bekommt nun ein bisschen mehr zu tun. Jetzt geraten Raman und Torunarigha etwas aneinander. Alles bleibt im Rahmen, dennoch scheint der erste gelbe Karton nicht mehr weit entfernt.
    • 31
      ...Mittelstädts Hereingabe köpft Kabak direkt zu Lukebakio. Der Ex-Düsseldorfer zieht aus halblinken 17 Metern volley ab, trifft die Kugel aber nicht richtig. Abstoß.
    • 30
      Vielleicht geht ja etwas über Standards. Caligiuri tritt Dilrosun auf dem rechten Defensivflügel auf den Fuß. Freistoß gibt's...
    • 27
      Wieder kontert die Wagner-Truppe, diesmal hapert es am letzten Pass. Über Serdar und Gregoritsch gelangt die Pille nach halblinks zu Raman. Der sieht den freien Raum halbrechts, Boyata ist per Grätsche aber soeben vor Serdar dran. Wichtige Rettungstat.
    • 24
      Nun auch erstmals die Blau-Weißen: Von links fliegt eine Außenrist-Flanke in den rechten Part des Schalker Strafraums. Dort nimmt Wolf eine Kopfball-Bogenlampe aus 15 Metern volley - klar am langen Pfosten vorbei.
    • 23
      Nicht gut gemacht von Harit. Nachdem die Charlottenburger über Lukebakio auf seiner linken Seite gefährlich nach vorne kommen, geht es in den direkten Konter. Mascarell nimmt den Marokkaner mit, dessen Abspiel aus dem Fußgelenk fängt Torunarigha aber locker ab.
    • 22
      Im Anstoßkreis kommt Kabak einen Schritt zu spät gegen Lukebakio. Gelb wäre durchaus eine Option, Stegemann drückt aber nochmal ein Auge zu.
    • 20
      Nastasić passt auf. Bei einem raschen Herthaner Gegenzug entwischt Lukebakio über links und dringt in den Sechzehner ein. Der Serbe in Diensten der Gäste geht riskant aber fair dazwischen.
    • 18
      Erstmals eine Chance! Serdar marschiert durchs Mittelfeld und wird nicht entscheidend angegriffen. Aus zentralen 17 Metern feuert er das Rund mit seinem linken Fuß aber deutlich drüber. Da war mehr drin.
    • 17
      S04 verzeichnet in dieser Phase im Stile eines Heimteams an die 70% Ballbesitz. Allein: Es mangelt an Ideen. Wenn, dann geht etwas nach Berliner Stockfehlern im Aufbau. Die halten sich allerdings in Grenzen.
    • 15
      Für Jarstein geht es nun weiter. Trotzdem eine schmerzhafte Szene.
    • 13
      Ein Zuspiel aus dem rechten Halbraum nimmt Jarstein im Strafraum sicher auf. Dabei bekommt er das Knie von Boyata unglücklich genau an den Schädel. Der Schlussmann ist benommen und muss behandelt werden.
    • 11
      Die bisher nennenswerteste Szene: Serdar erobert die Kugel tief in der gegnerischen Hälfte am linken Flügel und passt kurz zu Harit. Der 22-Jährige nimmt an der halblinken Sechzehnmeterraumkante wieder Serdar mit. Dessen Schuss aus 18 Metern wird geblockt.
    • 10
      Zehn Minuten sind bereits durch. Es passiert praktisch nichts, auch gab es noch keine einzige Torannäherung. Es ist ein Geduldsspiel.
    • 7
      Es wird relativ schnell deutlich, wie die Geschichte hier laufen könnte. Die Hertha verdichtet konsequent die Räume im Mittelfeld, geht dafür auch nicht sonderlich hoch ins Pressing. Den Königsblauen müssen entsprechend Lösungen einfallen. Außerdem sollten sie auf Tempogegentöße achten.
    • 4
      Ruhiger Auftakt in der Hauptstadt. Schalke hat mehr Ballbesitz und sucht immer wieder mit langen Schlägen in die Spitze sein Glück. Berlin lauert auf Konter.
    • 1
      Los geht's im Olympiastadion.
    • 1
      Spielbeginn
    • Sascha Stegemann ist der Referee des heutigen Kräftemessens. Der 34-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Niederkassel pfeift seit sechs Jahren in der deutschen Beletage und kommt in der laufenden Spielzeit zu seinem neunten Einsatz. Mike Pickel und Frederick Assmuth sind seine Assistenten an den Seitenlinien.
    • In der Bundesliga standen sich beide Klubs bisher 71 Mal gegenüber. Dabei spricht die Statistik klar für die Knappen, die in puncto Siegen mit 35:24 vorne liegen. Außerdem ereigneten sich zwölf Unentschieden. Seit einiger Zeit haben die Hauptstädter ordentlich Probleme mit dem kommenden Gegner. In den letzten 22 Bundesligaduellen sprangen lediglich zwölf Punkte bei 16 Niederlagen heraus.
    • Für die Angelegenheit gegen die Spreestädter, auf die seine Schalker bereits am Dienstag vor eigenem Publikum im DFB-Pokal erneut treffen werden, ist S04-Übungsleiter David Wagner optimistisch. Es sei “kein Geheimnis, wie Berlin spielt. Für sie geht es um pragmatischen Fußball. Wir haben aber eine Idee und wissen, wie wir dagegen angehen wollen“. Der Deutsch-Amerikaner baut vor allem auf den eigenen Anhang und darauf, dass Keeper Nübel von einem Pfeifkonzert verschont bleibt: “Unsere Fans leisten über die gesamte Saison einen Riesenbeitrag. Sie wissen, wie wichtig die Unterstützung für jeden einzelnen Spieler ist“.
    • Ein bisschen getrübter dürfte die Stimmung bei den Königsblauen sein. Nach dem gelungenen Start in die Rückrunde (2:0 gegen Borussia Mönchengladbach) gingen sie durchaus mit einigem Selbstbewusstsein in die Begegnung beim FC Bayern München. Dort erwischten sie aber einen rabenschwarzen Abend und kamen ordentlich unter die Räder (0:5). Ein Erfolg heute würde also nicht nur wieder ein besseres Gefühl geben, sondern wäre auch im Kampf um die europäischen Ränge sehr wichtig.
    • Schauen wir unterdessen rasch auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren nehmen im Vergleich zur Vorwoche eine Veränderung vor. Boyata verdrängt Stark (Bank) aus der ersten Elf. Bei den Gästen steht derweil Nübel wieder zwischen den Pfosten. Auch, weil Schubert mit Patellasehnenproblemen zu kämpfen hat, kehrt der künftige Münchener in den Kasten zurück. Außerdem werden Kenny (Fieber) und Matondo (Bank) durch McKennie und Raman ersetzt.
    • Hertha-Coach Jürgen Klinsmann, der sich unter der Woche über die Neuzugänge Krzysztof Piątek (für ca. 23 Mio. Euro vom AC Mailand) und Rekordtransfer Lucas Tousart (für ca. 24 Mio. Euro von Olympique Lyon, jedoch halbjährige Leihe zu OL) freuen durfte, wurde auf der Pressekonferenz vor dem Match von Co-Trainer Alexander Nouri vertreten. Der 40-Jährige erwartet “ein ähnliches Spiel wie gegen Wolfsburg mit hoher Intensität gegen den Ball wie auch in der Offensive. Darauf müssen wir uns einstellen, wir müssen an unser Limit gehen“.
    • Langsam aber sicher läuft es für die Alte Dame. Aus den letzten sechs Ligapartien ergatterte sie starke 13 Zähler und schob sich damit aus der akuten Abstiegszone ins Mittelfeld. Fünf Punkte stehen sie inzwischen vor dem SV Werder Bremen, der auf der 16. Position verweilt. Nur zum Rückrundenauftakt setzte es gegen den FC Bayern München eine Pleite (0:4). Am vergangenen Samstag revanchierte sie sich dafür beim VfL Wolfsburg und siegte auswärts knapp (2:1).
    • Hallo und herzlich willkommen zum 20. Spieltag in der Bundesliga! In einem interessanten Duell zweier Mannschaften mit unterschiedlichen Trends trifft Hertha BSC auf den FC Schalke 04. Setzen sich die Ostdeutschen weiter vom Tabellenkeller ab oder pirscht sich der Klub aus dem Ruhrpott an die oberen Plätze? Ab 20:30 Uhr wissen wir es.
    Anzeige