Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
19.01.2020 15:30
Hertha BSCHertha BSC0:4BayernBayern München
StadionOlympiastadion
Zuschauer74.667
Schiedsrichter
Tobias Stieler
7.
64.
81.
68.
82.
82.
60.
73.
76.
84.
19.
80.
83.
87.
  • 90
    Fazit:
    Der FC Bayern München feiert einen gelungenen Rückrundenauftakt und siegt bei Hertha BSC Berlin letztlich standesgemäß mit 4:0! Nach einer torlosen und ereignisarmen ersten Hälfte kamen die Berliner seltsam lethargisch aus der Kabine und luden die Bayern zu einigen Abschlüssen ein. Letztlich war es Thomas Müller, der den Knoten platzen ließ. Als Robert Lewandowski wenig später mit einem zweifelhaften Elfmeter nachlegte war die Partie entschieden und die Gäste durften sich noch in einen kleinen Rausch spielen und durch Thiago und Perišić erhöhen. Bis zur 60. Minute war das allerdings kein überzeugender Auftritt und man muss schon fragen dürfen, warum die Hertha gegen nicht sattelfest wirkende Münchner nicht ein bisschen mehr mitgespielt hat. Letztlich müssen die Hauptstädter die Punkte zum Klassenerhalt aber gegen andere Teams holen und werden diese Niederlage abhaken können. Die Bayern können derweil am Ende doch noch Selbstvertrauen für die Jagd auf RB Leipzig und das anstehende Topspiel gegen den FC Schalke 04 tanken. Das steigt am nächsten Samstag um 18:30 Uhr, die Hertha tritt um 15:30 Uhr in Wolfsburg an. Tschüss aus Berlin und noch einen schönen Abend!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 88
    Auch Serge Gnabry bekommt nach Verletzung noch ein paar Minuten Spielpraxis und darf dabei sein, wenn diese Partie gemütlich austrudelt.
  • 87
    Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 87
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 86
    Der Ehrentreffer für Hertha BSC? Nein! nach einer flachen Hereingabe von links muss der eingewechselte Köpke das Spielgerät aus vier Metern nur noch über die Linie drücken. Der Berliner Stürmer schießt aber zunächst Neuer ab und stolpert den Nachschuss dann an den Pfosten.
  • 84
    Tooor für Bayern München, 0:4 durch Ivan Perišić
    Nummer vier für den FCB! Thomas Müller darf gegen pomadige Berliner von rechts ungestört flanken und findet am zweiten Pfosten Perišić. Der Kroate setzt sich in der Luft robust gegen Klünter durch und erwischt Jarstein mit seinem Kopfball auf dem falschen Fuß. Da sieht der Berliner Keeper gar nicht gut aus und das Leder trudelt von seinem Arm aus über die Linie.
  • 83
    Einwechslung bei Bayern München: Mickaël Cuisance
  • 83
    Auswechslung bei Bayern München: Coutinho
  • 82
    Einwechslung bei Hertha BSC: Pascal Köpke
  • 82
    Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
  • 82
    Einwechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
  • 82
    Auswechslung bei Hertha BSC: Javairô Dilrosun
  • 81
    Gelbe Karte für Dedryck Boyata (Hertha BSC)
    Boyata versucht einen Münchner Angriff aufzuhalten. Das schafft er nicht, Gelb gibt es trotzdem.
  • 81
    Lukebakio hält gegen Boateng den Fuß drauf und hat Glück, dass er um eine Gelbe Karte herumkommt. Der Münchner krümmt sich zunächst wie wild am Boden, kann dann aber doch ohne Behandlung sofort weiterspielen.
  • 80
    Einwechslung bei Bayern München: Leon Dajaku
  • 80
    Auswechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
  • 76
    Tooor für Bayern München, 0:3 durch Thiago
    Die Bayern legen sofort nach und entscheiden die Partie endgültig! Thiago setzt sich uf rechts durch, bedient in der Zentrale Goretzka und kriegt den Ball wenig später zurück. Der Spanier geht von rechts in den Strafraum und zimmert die Kugel aus 14 Metern mit rechts in den linken Giebel! Jarstein ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
  • 73
    Tooor für Bayern München, 0:2 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski tritt an und lässt sich diese Chance nicht entgehen! Der Pole wartet so lange bis Jarstein in die rechte Ecke springt und schiebt dann lässig unten links ein. Saisontor Nummer 20 für Lewandowski!
  • 73
    Elfmeter für den FC Bayern! Nach einer Coutinho-Ecke zupft Klünter an Goretzka und der geht spektakulär zu Boden. Das ist zwar nicht gerade clever vom Berliner, aber wenn das ein Elfmeter ist, muss es in jeder Partie mindestens zehn Stück geben.
  • 72
    ...und flankt die Pille zentimetergenau auf einen Berliner Kopf.
  • 71
    Marvin Plattenhardt rennt Thomas Müller 30 Meter vor dem Tor in halbrechter Position einfach über den Haufen und schenkt den Bayern eine vielversprechende Freistoßsituation. Coutinho steht bereit...
  • 70
    Mit der Einwechslung von Marius Wolf hat die Hertha auf ein vom Papier her etwas offensiveres 4-4-2 umgestellt. Ob man das auf dem Feld auch sehen wird, bleibt abzuwarten.
  • 68
    Einwechslung bei Hertha BSC: Marius Wolf
  • 68
    Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
  • 68
    Auf der anderen Seite kontert Berlin plötzlich mit drei gegen zwei! Mehr als ein ganz schwacher Abschluss von Davie Selke, der den Kasten weit verfehlt, kommt dabei aber nicht raus.
  • 67
    Nächste Bayern-Chance! Wieder kommen die Bayern über links, wieder legt Perišić ab für Lewandowski. Der FCB-Torjäger zieht mit links sofort volley aus der Drehung ab, Jarstein taucht ab und pariert sicher.
  • 64
    Gelbe Karte für Rune Jarstein (Hertha BSC)
    Jarstein sieht für sein energisches Meckern die gelbe Karte.
  • 63
    Riesenglück für die Hertha! Nach einer Pavard-Flanke ist Jarstein mit den Fingern am Ball, doch Lewandowski köpft ihm das Leder weg und schiebt dann locker ins leere Tor ein. Da war kein Foul des Polen zu erkennen, dennoch gibt Schiri Stieler den Treffer nach Ansicht der Videobilder nicht.
  • 60
    Tooor für Bayern München, 0:1 durch Thomas Müller
    Der Bann ist gebrochen! Die Hertha schnürt sich selbst dermaßen hinten ein, dass die Gäste erneut bis an den Fünfer marschieren dürfen. Goretzka flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Perišić sich in der Luft durchsetzt und zurücklegt auf Müller. Der hat aus sechs Metern wenig Mühe, den Ball mit links über die Linie zu drücken.
  • 59
    Jetzt machen die Bayern Dampf! Die Gäste dürfen im Berliner Strafraum kombinieren bis Perišić frei ist und aus elf Metern mit rechts das rechte Eck anvisiert. Jarstein ist geschlagen, doch Boyata steht im Weg und klärt. Wenig später versucht es der Kroate nochmal per Kopf und scheitert ebenfalls.
  • 57
    Perišić und Davies machen auf links im Zusammenspiel eine gute Figur. Als es spannend wird, kommt dann aber wieder wenig dabei rum und der Kanadier flankt weit hinter das Tor.
  • 55
    Genau wie im ersten Durchgang beginnt Berlin erstaunlich passiv. Ob das eine taktische Vorgabe von Jürgen Klinsmann ist? Beim ersten mal ist es gut gegangen, aber ob das erneut klappt, scheint fraglich.
  • 53
    Das war mal zielstrebig gespielt von den Gästen! Goretzka schickt Müller auf rechts in die Box, wo dieser Plattenhardt alt aussehen lässt und auf den zweiten Pfosten flankt. Dort schraubt sich Perišić hoch und nickt die Pille Richtung Tor, bringt aber nicht genug Druck dahinter, um wirklich für Gefahr zu sorgen.
  • 50
    Das Bild auf dem Spielfeld gleicht dem aus den ersten Minuten der ersten Hälfte. Die Gastgeber ziehen sich weit in die eigene Hälfte zurück und lassen die Bayern kommen. Die wiederum sind weiter nicht wirklich gefährlich. Coutinho schießt aus 19 Metern halblinker Position einige Meter links vorbei.
  • 47
    Wieder legen die Bayern los wie die Fuerwehr und Ivan Perišić luchst Lukas Klünter am Hertha-Strafraum den Ball ab. Dann allerdings trickst der Kroate sich selber aus und rennt mit dem Ball ins Toraus.
  • 46
    Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Schiedsrichter Tobias Stieler pfeift pünktlich ab und schickt Hertha BSC Berlin und den FC Bayern München mit einem 0:0-Unentschieden in die Kabinen. In den ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer im Olympiastadion so ziemlich genau das, was im Vorfeld erwartet wurde. Die Klinsmann-Hertha ist vor allem auf Zerstörung aus, zeiht sich sehr weit zurück und kommt nur sehr selten in gute Umschaltsituationen. Die Bayern haben viel Ballbesitz, machen daraus aber erschreckend wenig und präsentieren sich einfallslos und behäbig. Die einzige gute Chance der ersten Hälfte hatte Robert Lewandowski, als er den Berliner Kasten aus kurzer Distanz knapp verfehlte. Defensiv zeigen die Gäste sich hin und wieder anfällig, die Hertha macht daraus aber auch sehr wenig. Hier ist auf jeden Fall auf beiden Seiten noch Luft nach oben. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Nochmal die Hertha! Lukebakio holt sich den Ball in der eigenen Hälfte und lässt drei Münchner stehen bevor er in den lauf von Selke spielt. Der zieht aus 18 Metern mit rechts ab, wird aber gerade noch von Boateng geblockt.
  • 42
    Die Gäste schalten nochmal einen Gang hoch und erarbeiten sich nun zumindest ein paar Eckbälle. Im dritten Versuch macht Coutinho es mal besser und findet Perišić, der aus 13 Metern in Jarsteins Arme nickt.
  • 40
    Geht vielleicht mal was nach einer Standardsituation? Nach 39 Minuten gibt es den ersten Eckball der Partie für die Bayern. Coutinho geht links raus und zieht den Ball mit rechts mehrere Meter hinter das Berliner Tor. Viel schlechter geht es nicht.
  • 38
    Auch die Bayern begehen im Aufbau den einen oder anderen Fehler. Diesmal bringt Thiago die Berliner in Position, Selkes Flanke ist aber zu ungenau. Nach wie vor bleibt auf beiden Seiten vieles Stückwerk.
  • 35
    Jetzt spielen die Münchner es mal schnell und schon wird es gefährlich! Leon Goretzka setzt sich in der Zentrale durch und bindet auf links Alphonso Davies ein, der an den Strafraum flankt. Dort fällt der Ball genau auf den Fuß von Coutinho, der diesen allerdings mit der Innenseite eher harmlos zu Jarstein schiebt.
  • 33
    Dilrosun lädt die Gäste mit einem katastrophalen Fehlpass 30 Meter vor dem eigenen Tor zum nächsten Angriff ein, Lewandowskis Kopfball aus Rücklage ist aber zu harmlos und landet bei Jarstein.
  • 30
    Jürgen Klinsmann macht auf der Berliner Bank einen durchaus zufriedenen Eindruck. Nach einer holprigen Anfangsphase haben seine Jungs sich gut sortiert und geraten selten in Bedrängnis. Vorne könnten die Hauptstädter ihre Chancen gegen schläfrige Bayern-Verteidiger aber noch besser ausspielen.
  • 28
    Das Münchner Spiel ist nach wie vor wenig zielstrebig. Zwar bringen die Gäste das Spielgerät immer wieder tief in die gegnerische Hälfte, wissen dann aber nicht so richtig weiter.
  • 25
    Plötzlich das dicke Ding für die Gäste! Nach einer Hereingabe von Müller spielen sich Lewandowski und Perišić links im Strafraum den Ball hin und her und der Pole bricht nach einem robusten Körpereinsatz gegen Boyata frei durch. Jarstein stürzt reaktionsschnell aus seinem Kasten, verkürzt den Winkel geschickt und Lewandowski schiebt das Ding knapp rechts vorbei.
  • 23
    Mitte der ersten Hälfte haben sich die Verhältnisse ein wenig verschoben. Hertha BSC Berlin gestaltet das Spiel nun deutlich offener und deckt die eine oder andere Unsicherheit in der Münchner Defensive auf.
  • 21
    Da war mehr drin! Jérôme Boateng lädt die Hausherren mit einem Fehlpass aus dem eigenen Strafraum ein und Marvin Plattenhardt schlägt eine feine Flanke auf den Kopf von Davie Selke. Der Ex-Leipziger ist am Elfer völlig frei und köpft einige Meter über den Kasten von Manuel Neuer.
  • 20
    Die Bayern haben wie erwartet über 70% Ballbesitz, machen daraus gegen sehr passive Herthaner bisher allerdings auch nicht wirklich viel. Noch warten wir auf den ersten Torschuss des Rekordmeisters.
  • 19
    Gelbe Karte für Benjamin Pavard (Bayern München)
    Pavard bittet Schiri Stieler ausdrücklich um eine Gelbe Karte und bekommt diese für sein gestrecktes Bein gegen Selke an der Außenlinie auch umgehend serviert.
  • 17
    Nach einer Viertelstunde ohne jegliche Vorwärtsbewegung wird die Hertha langsam agiler. Ein Seitenwechsel von Marko Grujić findet auf rechts Dodi Lukebakio, der zunächst Alphonso Davies austanzt, mit seiner Hereingabe aber hängenbleibt.
  • 15
    Robert Lewandowski behauptet sich in der Spitze stark gegen drei Berliner und spielt dann noch den feinen Ball raus nach rechts in den lauf von Thomas Müller. Der will den Polen dann am Sechzehner seinerseits bedienen, spielt den ball aber stattdessen einem Berliner in den Fuß.
  • 12
    Klinsi tobt! Und das durchaus zu Recht! Boateng räumt Selke in der Berliner Hälfte ebenso rüde wie taktisch um, kommt aber im Gegensatz zu Darida ohne Karte davon. Seltsam.
  • 10
    Noch ist nicht so richtig zu erkennen, was Jürgen Klinsmann mit seiner Truppe hier vorhat. Den FC Bayern immer wieder kampflos bis 35 Meter vor das eigene Tor kommen zu lassen, kann wohl nicht das Ziel gewesen sein.
  • 8
    Gelbe Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
    Darida holt sich nach einem harten Einsteigen gegen Thiago am Mittelkreis die erste Verwarnung der Partie ab. Sicher eine unnötige Aktion vom Berliner, allerdings hätte es eine Ermahnung wohl auch getan.
  • 7
    Der erste zaghafte Vorstoß der Gastgeber über den flinken Dodi Lukebakio endet ohne Abschluss. Sekunden später sind die Bayern schon wieder in Angriffsformation.
  • 6
    Berlin zieht sich wie schon in den ersten Spielen unter Jürgen Klinsmann extrem weit zurück. Alle zehn Feldspieler verweilen bei bayrischem Ballbesitz weit in der eigenen Hälfte.
  • 4
    Die Gäste geben gegen eine Hertha, die ihr System noch nicht so recht gefunden hat, sofort den Ton an. Wieder geht es über den linken Flügel, auf dem diesmal Außenverteidiger Alphonso Davies den Sprint anzieht, mit seiner Hereingabe aber nur Rune Jarstein findet.
  • 2
    Erste Andeutung einer Torchance! Nach Perišić-Flanke von links fehlen Coutinho in der Mitte einige Zentimeter um mit dem Kopf an den ball zu kommen.
  • 1
    Der Ball rollt! München legt sofort den Vorwärtsgang ein und setzt sich am Berliner Strafraum fest.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die letzten Klänge des Hertha-Liedes verstummen, während die beiden Kapitäne Marvin Plattenhardt und Manuel Neuer zur Platzwahl schreiten. Die Hausherren kicken wie gewohnt in blau und weiß, die Bayern sind heute ganz in rot unterwegs. Auf gehts!
  • Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Tobias Stieler, der an den Seitenlinien von Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann unterstützt wird. Als vierte Offizielle fungiert Bibiana Steinhaus und über den Videobeweis herrschen Tobias Welz und sein Assistent Rafael Foltyn.
  • Flick betonte vor dem Rückrundenauftakt die Bedeutung der ersten Partie in der Hauptstadt."Wichtig ist es, einen guten Start hinzulegen. Wir haben ein toughes Programm, umso wichtiger ist es, gut reinzukommen", sagte der 54-Jährige, der mit einem harten Match rechnet. "In Berlin erwartet uns eine schwere Aufgabe, das ist eine Mannschaft, die in der Defensive sehr, sehr gut steht", so Flick, der neben den verletzten Kingsley Coman, Lucas Hernández, Javi Martínez und Kingsley Coman heute auch den gelbgesperrten Joshua Kimmich ersetzen muss. Im Vergleich zum 2:0 gegen Wolfsburg vor der Winterpause bringt der FCB-Coach mit drei Neue. Für Martínez, Kimmich und Serge Gnabry (Bank) starten Jérôme Boateng, Leon Goretzka und Thiago. Robert Lewandowski ist nach seiner Leisten-OP rechtzeitig fit geworden und spielt von Beginn an!
  • Die Gäste aus München wollen nach einer für ihre Verhältnisse enttäuschenden Hinrunde unbedingt einen guten Start erwischen. Da mit Leipzig, Dortmund und Schalke drei andere Teams aus der Spitzengruppe an diesem Spieltag bereits dreifach gepunktet haben, sind die Bayern auch durchaus unter Zugzwang. Die letzten vier Pflichtspiele im alten Jahr konnte die Mannschaft von Hansi Flick gewinnen, allerdings gab es in der Vorbereitung auf die Rückrunde einen herben Dämpfer. Im bayrischen Derby beim Zweitligisten in Nürnberg kam der FCB mit 2:5 unter die Räder.
  • Von einer Trendwende will Klinsi aber noch nichts wissen. "Wir kämpfen nach wie vor gegen den Abstieg, sind noch nicht weit genug weg vom Tabellenende und haben noch viel, viel Arbeit vor uns", stellte der einstige DFB-Teamchef klar und formulierte auch gleich die Marschroute für die heutige Partie. "Für uns lautet das Ziel gegen die Bayern, alles rauszuholen, alles zu geben und das Publikum auf unsere Seite zu ziehen, um zu punkten", so Klinsmann, der auf den erkrankten Niklas Stark verzichten muss und im Vergleich zum 0:0 gegen Gladbach zweimal tauscht. Für den nach Augsburg verliehenen Eduard Löwen und Karim Rekik (Bank) beginnen Jordan Torunarigha und Neuzugang Santiago Ascacíbar.
  • Ob der neue Übungsleiter der Berliner seinen Job heute überhaupt wie gewohnt ausüben kann, war lange gar nicht klar. Erst kurz vor dem Spiel ist Klinsmanns vermeintlich fehlende Trainerlizenz vom DFB offiziell verlängert worden. Der 55-Jährige kann das Spiel also ganz normal von der Seitenlinie aus verfolgen und will seinen Aufwärtstrend mit der Hertha weiter fortsetzen. Seit vier Spielen ist die alte Dame nun ungeschlagen. Neben Siegen gegen Freiburg und Leverkusen gab es zwei Unentschieden gegen Frankfurt und zuletzt Mönchengladbach.
  • Die Ausgangslage der beiden Teams könnte unterschiedlicher kaum sein. Während die Hausherren nur zwei Punkte über dem Relegationsplatz stehen und im Abstiegskampf jeden Zähler brauchen, wollen die Bayern mit einem Sieg Mönchengladbach überholen und an Tabellenführer Leipzig dranbleiben. Pikant ist diese Partie aber vor allem wegen einer Personalie. Hertha-Coach Jürgen Klinsmann trifft erstmals auf einen alten Klub, bei dem er 2009 nach nicht mal einer Saison wegen Erfolglosigkeit entlassen wurde.
  • Hallo und herzlich willkommen zum ersten Bundesligasonntag im neuen Jahr! Um 15:30 Uhr duellieren sich im Berliner Olympiastadion Hertha BSC und der FC Bayern München!
Anzeige