Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
18.02.2017 18:30
Hamburger SVHamburg2:2FreiburgSC Freiburg
StadionVolksparkstadion
Zuschauer49.405
Schiedsrichter
Christian Dingert
15.
57.
62.
68.
74.
31.
46.
83.
23.
72.
36.
56.
62.
85.
90.
  • 90
    Fazit:
    Eine ausgeglichene Partie endet 2:2. Freiburg schafft es, im Volksparkstadion zwei Rückstände aufzuholen. Trainer Christian Streich wird sich nur ärgern, dass sein Sportclub nach dem Treffer zum 2:2 nicht nachgelegt hat. In der Schlussphase wacht plötzlich noch die HSV-Offensive auf, mit Dauerdruck belastet man die Gästeverteidigung in den letzten zehn Minuten. Die große Chance zum 3:2 bietet sich schließlich Aaron Hunt in der 88. Spielminute, doch vom Elfmeterpunkt versagen ihm die Nerven. Für Hamburg ist der Punkt nach zwei Führungen sicherlich zu wenig, Freiburg packt den Zähler gerne in den Koffer gen Süden.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Einwechslung bei SC Freiburg: Onur Bulut
  • 90
    Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
  • 90
    Zwei Minuten werden im Volksparkstadion nachgespielt.
  • 89
    Söyüncü rettet! Aaron Hunt spielt das Leder von Rechts scharf auf den ersten Pfosten, dort will Michael Gregoritsch einschieben. In höchster Not schmeißt sich Freiburgs Verteidiger in den Ball, spitzelt ihn noch zur Ecke raus. Der Eckstoß bringt, wie schon bei den Versuchen zuvor, überhaupt keine Gefahr.
  • 88
    Elfmeter verschossen von Aaron Hunt, Hamburger SV
    Schwolow pariert! Hunt schießt zu unplatziert auf das linke Toreck, Freiburgs Schlussmann taucht ab und lässt die Kugel abprallen.
  • 87
    Aaron Hunt wird selbst ausführen.
  • 86
    Elfmeter für den HSV! Aaron Hunt stolpert über die Beine von Torrejón, ein leichter Kontakt war da. Trotzdem eine glückliche Entscheidung für die Hausherren, den gibt nicht jeder Referee.
  • 85
    Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
  • 85
    Einwechslung bei SC Freiburg: Florian Niederlechner
  • 83
    Einwechslung bei Hamburger SV: Albin Ekdal
  • 83
    Auswechslung bei Hamburger SV: Walace
  • 83
    Wieder Aaron Hunt! Über die rechte Seite dribbelt sich der Ex-Bremer nach vorne, ein Doppelpass mit Lewis Holtby bringt das Stadion in Aufruhe. Schließlich zieht Hunt in den Strafraum ein, nimmt den Kopf hoch und spielt einen Flachpass zu Walace. Doch der kommt zu unpräzise und landet im Rücken des Brasilianers.
  • 82
    Der HSV hat sich befreien können, alle Freiburger sind in der eigenen Hälfte.
  • 81
    Sakai wieder mit einem langen Flachpass auf Holtby, doch Günter grätscht den Angriff ab. Die anschließende Ecke bekommt von Aaron Hunt nicht genügend Höhe verpasst, Kübler köpft raus.
  • 79
    Aaron Hunt zieht vom rechten Flügel in das Zentrum, schlägt dann eine scharfe Linksflanke. In der Mitte lauert zwar Michael Gregoritsch, doch zwischen Torrejón und Çağlar Söyüncü her fliegt die Kugel ohne Kontakt ins Toraus.
  • 78
    Vincenzo Grifo haut einen Flatterball in die Mitte, den Aaron Hunt hoch und weit klärt.
  • 78
    Clever: Höfler zieht an Aaron Hunt vorbei, ein leichter Kontakt lässt den Freiburger dann zu Boden gehen. Auf dem linken Flügel steht Grifo bereit.
  • 76
    Nach dem Ausgleichstreffer wollten die Freiburger den Schwung mitnehmen, nun hat sich die Angriffslust wieder gelegt. Das Spielgerät verkehrt hauptsächlich im Mittelfeld.
  • 74
    Gelbe Karte für Johan Djourou (Hamburger SV)
  • 72
    Tooor für SC Freiburg, 2:2 durch Vincenzo Grifo
    Der erneute Ausgleich, Grifo stellt auf 2:2! Wie schon vor dem 1:1 kombinieren sich die Gäste stark durch das Mittelfeld, schließlich legt Grifo 20 Meter vor dem Kasten auf Petersen ab. Der hält dank körperlicher Präsenz die Kugel gegen Gōtoku Sakai, spielt dann den Steilpass in den Strafraum. Djourou kommt nicht mehr dran, Grifo sagt danke und knipst aus 15 Metern Torentfernung. Seinen Flachschuss in das rechte Eck kann Adler nicht parieren.
  • 70
    Janik Haberer schickt Mike Frantz in den Strafraum, trotz Bedrängung von Mergim Mavraj nimmt der Joker den hartgespielten Pass sauber mit. An seiner Hereingabe hindert ihn der Hamburger schließlich, den abgeblockten Ball schlägt Gōtoku Sakai raus.
  • 68
    Gelbe Karte für Aaron Hunt (Hamburger SV)
    Vincenzo Grifo eilt durch das Mittelfeld, Aaron Hunt lässt 40 Meter vor dem Kasten das Bein stehen. Taktisches Foul - Gelb.
  • 67
    Aus ihren Standardsituation schlagen die Rothosen noch kein Kapital: Holtby spielt wieder einen Freistoß in die Gefahrenzone, diesmal von der linken Seite. Mit Çağlar Söyüncü ist aber zunächst ein Schwarz-Roter am Ball.
  • 64
    Sakai holt sich den Ball stark von Günter, wird dabei aber vom Freiburger getroffen. Aaron Hunt nimmt das freie Spielgerät auf, spielt es sofort flach auf Gregoritsch. Der Joker versucht es dann zu kompliziert: Er will Söyüncü tunneln, um Holtby in Szene zu setzen. Das lässt der Innenverteidiger aber nicht mit sich machen.
  • 62
    Einwechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
  • 62
    Auswechslung bei SC Freiburg: Amir Abrashi
  • 62
    Gelbe Karte für Filip Kostić (Hamburger SV)
    Eine Verwarnung der Kategorie unnötig: Kostić begeht ein Stürmerfoul, welches von Dingert abgepfiffen wird. Der Hamburger läuft vor dem Schiedsrichter her und lamentiert mit Worten und Händen, dann sieht er Gelb.
  • 60
    Freiburg war in Halbzeit zwei die stärkerere Mannschaft, deshalb laufen die Gäste auch weiterhin an. Doch die Überlegenheit muss in Tore umgemünzt werden, Christian Streich wird wohl gleich mit einem Offensivwechsel reagieren.
  • 57
    Tooor für Hamburger SV, 2:1 durch Michael Gregoritsch
    Hamburg geht wieder in Führung, 2:1! Lewis Holtby wird auf dem rechten Flügel von Nils Petersen und Christian Günter bedrängt, spielt dann einen Pass durch beide durch. Petersen fälscht diesen leicht ab, der nachgelaufene Gōtoku Sakai kann ihn dadurch ganz einfach im Strafraum annehmen. Çağlar Söyüncü kann den Japaner nicht am Abspiel hindern, sodass die Kugel scharf vor dem Kasten hersaust. Torrejón steht am zweiten Pfosten zu weit von Gregoritsch entfernt, der in Mittelstürmermanier aus einem Meter einnetzt.
  • 56
    Gelbe Karte für Janik Haberer (SC Freiburg)
    Janik Haberer muss Matthias Ostrzolek mit einem Foulspiel am Davonziehen hindern, für den Freiburger die fünfte Gelbe.
  • 55
    Nils Petersen spielt Mergim Mavraj im Strafraum schwindelig, am Ende rettet der Verteidiger noch ins Toraus.
  • 54
    Grifo tritt den folgenden Eckball, wieder ist es Johan Djourou der rausköpft. Der ehemalige HSV-Kapitän ist heute eine guter Ersatz für Kyriakos Papadopoulos, besonders in der Luft überzeugt er.
  • 54
    Sakai und Hunt wollen in Gemeinschaftsarbeit klären, das Resultat ist eine Ecke für den Sportclub.
  • 53
    Nun Hamburg: Gōtoku Sakai treibt den Ball über die Mittellinie, spielt ihn dann flach & steil in den Strafraum. Lewis Holtby ist gestartet, wird aber von Christian Günter bedrängt. Die Hereingabe des Hamburgers landet, ohne Kontakt eines Gegners, am Außennetz.
  • 51
    Haberer spielt sich in den Mittelpunkt: Nach einer Kübler-Ablage kommt er im Strafraum zur Volleyabnahme. Er trifft die Kugel satt, doch Djourou steht seinem Torerfolg im Weg.
  • 50
    Freiburg kontert über die linke Seite, Janik Haberer hat dort Speed aufgenommen. Doch Mergim Mavraj profitiert von seinem Stellungsspiel, mit einer sauberen Grätsche klärt der Abwehrspieler auf Kosten eines Einwurfs.
  • 48
    Optimistisch: Ein langer Einwurf hoppelt die gesamte Sechzehnmeterraumlinie entlang, an deren Ende entscheidet sich Janik Haberer für eine Direktabnahme aus der Drehung. Sein Abschluss geht zwei Meter neben den linken Pfosten.
  • 46
    Der Ball rollt wieder! Dennis Diekmeier hat Feierabend, für ihn kommt Michael Gregoritsch in die Partie. Aaron Hunt wird nun wohl auf den rechten Flügel rücken, der Joker geht in die Spitze.
  • 46
    Einwechslung bei Hamburger SV: Michael Gregoritsch
  • 46
    Auswechslung bei Hamburger SV: Dennis Diekmeier
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeitfür Dennis Diekmeier (Hamburger SV)
  • 45
    Halbzeitfazit: Halbzeit in Hamburg: Mit einem 1:1-Unentschieden gehen beide Parteien in die Kabinen. Zu Spielbeginn zeigen sich die Gäste hier mutiger, können sich aber keine zwingenden Torchancen erspielen. Besser machte es da der HSV, der innerhalb von zwei Minuten gleich zweimal vor Schwolow auftauchte: Den zweiten Anlauf versenkt Aaron Hunt technisch gekonnt im Freiburger Netz. Danach laufen die Rothosen mit breiter Brust auf, fangen sich aber schließlich einen sauberen Spielzug Freiburgs ein - Nach zehn Minuten ist die Führung wieder dahin. Seither will keine Mannschaft ein weiteres Gegentor hinnehmen, dementsprechend vorsichtig tritt man auf. Bitter für den HSV ist der Ausfall von Verteidiger Kyriakos Papadopoulos, der sich nicht zum ersten mal in seiner Karriere an der Schulter verletzt hat.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Nochmal ein ruhender Ball vor der Pause: Lewis Holtby flankt einen Freistoß, vom Hinterkopf Diekmeiers hoppelt das Leder in die Arme von Schwolow.
  • 43
    Grifo führt den Freistoß aus, seine Hereingabe soll Çağlar Söyüncü finden. Johan Djourou kommt ihm zuvor und köpft die Kugel raus.
  • 42
    Mergim Mavraj geht robust in den Zweikampf mit Maximilian Philipp, der daraufhin zu Boden geht. Knappe 22 Meter vor dem Tor stehen die Spezialisten bereit.
  • 41
    Grifo läuft den rechten Flügel runter, hat einen Tempovorteil gegenüber Mavraj. Der Freiburger verzögert geschickt, um schließlich eine scharfe Flanke vor dem Kasten herzutreten. Am zweiten Pfosten lauert Maximilian Philipp, der Ausgleichsschütze trifft die Murmel aber nicht.
  • 39
    Hui! Die anschließende Ecke segelt über die Spielertraube hinweg, Schwolow berührt den Ball noch leicht mit der Faust. Dann fällt die Kugel Gideon Jung vor die Füße, der aus zwei Metern Torentfernung Çağlar Söyüncü anschießt.
  • 38
    Dennis Diekmeier nimmt Gōtoku Sakai mit nach vorne, plötzlich findet sich Platz auf dem rechten Flügel. Der Japanaer will flach reinspielen, doch Torrejón klärt zur Ecke.
  • 37
    Aaron Hunt weicht auf den linken Flügel aus, als er das Spielgerät in Empfang nimmt zieht er damit in das Zentrum. Aus 18 Metern flankt der Hamburger scharf in die Mitte, dort wartet aber niemand. So hat Alexander Schwolow keine Mühen damit, die Flanke aufzufangen.
  • 36
    Gelbe Karte für Maximilian Philipp (SC Freiburg)
    Matthias Ostrzolek macht das Spiel schnell, bevor es eng wird reißt ihn Philipp an der Schulter zu Boden. Klares taktisches Foul.
  • 35
    Einen Ball, der ins Aus rollt, will Christian Streich aufheben. Filip Kostić rennt an um schnell weiterzuspielen, schubst den Freiburger Coach damit auf seine eigene Ersatzbank. Natürlich ist die Aufregung groß, doch Streich beruhigt die Gemüter.
  • 32
    Verletzungsbedingter Wechsel beim HSV: Kyriakos Papadopoulos hat sich bereits in der Anfangsminute verletzt, nun ist Markus Gisdol zum Wechsel gezwungen. Johan Djourou ist neu in der Partie.
  • 31
    Einwechslung bei Hamburger SV: Johan Djourou
  • 31
    Auswechslung bei Hamburger SV: Kyriakos Papadopoulos
  • 30
    Riesenchance für Freiburg! Maximilian Philipp macht mächtig Alarm, nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte umkurvt er Matthias Ostrzolek. Schließlich dringt der Torschütze in den Strafraum ein, lässt dort Mergim Mavraj ins Leere grätschen. Er nimmt den Kopf hoch und will quer spielen, doch Adler ist mit einer Fußabwehr dazwischen. Der Abpraller landet bei Amir Abrashi, der kann aus 13 Metern Maß nehmen. Tatsächlich schafft es Freiburgs Nummer sechs, das Leder eineinhalb Meter über die Querlatte zu jagen.
  • 29
    Walace läuft einen Einwurf der Freiburger ab, dann prallt die Kugel aber in das Toraus. Die Gäste führen schnell durch Vincenzo Grifo aus, auf dem zweiten Pfosten findet er Torrejón. Der Verteidiger zielt auf den rechten Torwinkel, René Adler kann ihn aus der Luft pflücken.
  • 27
    Zwei Tore sind schon gefallen, das entspricht nicht wirklich dem Spielverlauf. Doch vor ihrem jeweiligen Treffer haben beide Teams eine tolle Arbeit geleistet, daher geht das 1:1 in Ordnung.
  • 24
    Freiburg macht mit Tempo weiter! Haberer und Philipp stürmen von halbrechts an, spielen sich die Kugel immer wieder zu. Schließlich legt Philipp einen Meter vor der Torauslinie wieder in den Rückraum, wo sein Passpartner wartet. Mergim Mavraj kann die Direktabnahme des Freiburgers abblocken.
  • 23
    Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Maximilian Philipp
    Die Gäste gleichen aus, 1:1! Auch Freiburg kann kombinieren, bringt Nils Petersen 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse in Ballbesitz. Der macht einen Schritt nach Links, spielt dann den Flachpass durch Gideon Jung und Gōtoku Sakai. Maximilian Philipp nimmt die Vorlage dankend an, aus 13 Metern Torentfernung drischt er das Leder trocken in das linke Eck.
  • 22
    Die Hunt-Ecke wird von Alexander Schwolow in den Nachthimmel Hamburgs gefaustet.
  • 22
    Holtby schlägt einen Freistoß aus 40 Metern in den Strafraum, Petersen leitet ins Toraus weiter. Da können die langen Jungs gleich vorne bleiben, Eckball.
  • 21
    Hunt und Diekmeier spielen ein tolles Gegenpressing, am gegnerischen 16er nimmt Letzterer die Kugel von Höflers Fuß. Seine Flanke erreicht aber nicht Filip Kostić.
  • 18
    Nach dem 1:0 ist wie vor dem 1:0: Beide Teams warten wieder ab, lassen sich tief fallen und spielen einige Fehlpässe. Der Treffer war eine willkommene Ausnahme.
  • 15
    Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Aaron Hunt
    Das 1:0 für den Dino! Nach einem Einwurf chippt Matthias Ostrzolek das Leder über Lukas Kübler hinweg, Lewis Holtby nimmt es souverän runter. Der Mittelfeldmann gibt von der Strafraumbegrenzung flach rein, aus vier Metern Torentfernung vollstreckt Aaron Hunt durch die Beine von Çağlar Söyüncü.
  • 14
    Hamburg kombiniert sich zur größten Torchance! Nach einer Passstafette gelangt die Kugel auf Rechts zu Diekmeier, der spielt flach vor dem Kasten her. In der Mitte gehen Filip Kostić und Torrejón zum Ball, in höchster Not kann der Verteidiger klären.
  • 13
    Bereits seit der 1. Spielminute hat Kyriakos Papadopoulos Probleme mit seiner Schulter. Der Grieche legte seinen Arm in einem Luftduell mit Nils Petersen auf die Schulter des Gegenspielers, klagt seitdem über Schmerzen.
  • 10
    Wieder ist Günter beteiligt, der Freiburger schreitet in einen Passversuch von Gideon Jung hinein. Nach dem Ballgewinn treibt er das Leder über seine Seite, gibt schließlich in das Zentrum ab. Amir Abrashi nimmt die Kugel auf und will aus 30 Metern abziehen, doch sein Pfund wird durch Walace geblockt.
  • 7
    Christian Günter ist auf der linken Seite durch, zwei Meter vor der Torauslinie spielt der Außenverteidiger einen flachen Pass durch den Strafraum. Am zweiten Pfosten wird der Winkel für Nils Petersen extrem eng, sein Abschluss touchiert den Außenpfosten leicht.
  • 6
    Mit einem Doppelpass beschäftigen die Hamburger Lukas Kübler, schließlich ist Kostić in Flankenposition. Doch der Außenstürmer entscheidet sich wieder Holtby anzuspielen, statt einen hohen Ball in die Mitte zu geben. Torrejón ist da.
  • 4
    Janik Haberer hängt die Sechser des HSV stark ab, spielt dann auf Höhe der Mittellinie einen feinen Steilpass nach Links. Nils Petersen ist gestartet, steht aber wenige Zentimeter im Abseits. Sonst wäre es wohl gefährlich geworden.
  • 2
    Vincenzo Grifo mit einer interessanten Freistoßvariante: Der Mittelfeldmann spielt den ruhenden Ball aus 45 Metern Torentfernung flach links in den Strafraum, dort hat Gōtoku Sakai allerdings aufgepasst. Der Rechtsverteidiger ist vor Christian Günter am Ball.
  • 1
    Es geht los! Die Hausherren beginnen in weißem Trikot von Rechts nach Links, Freiburg läuft in schwarz-roten Jerseys auf.
  • 1
    Spielbeginn
  • Last-Minute-Änderung in der HSV-Aufstellung: Bobby Wood kann nicht mitwirken, scheinbar hat sich der Stürmer während des Aufwärmens verletzt. Dennis Diekmeier rückt dafür in die Startformation. Damit die Ersatzbank der Hamburger dennoch gefüllt ist, rutscht Bakery Jatta in den Kader nach.
  • Die Zuschauer haben "Hamburg, meine Perle" geschmettert, damit ist es nicht mehr weit bis zum Anpfiff.
  • Im Breisgau trainierte man unter der Woche etwas verhaltener, um einen Frischevorteil vorweisen zu können. "Es wird wahrscheinlich eines der intensivsten Spiele in dieser Saison", glaubt Christian Streich.
  • "Heute werden wir das Spiel selbst gestalten müssen, da werden wir sehen ob die Mannschaft das umsetzen kann", sagt HSV-Vorstand Heribert Bruchhagen. "In den letzten Spielen haben wir das an die Gegner abgegeben." Heute muss der Dino also umdenken, man darf gespannt sein ob es gelingt.
  • "Freiburg steht genau da, wo sie hingehören", lobt Markus Gisdol den Gegner. "Sie haben den Schwung des Aufstiegs mit in die Bundesliga genommen", findet er. Auch zum Thema Nicolai Müller äußert sich der Coach vor Anpfiff der Partie: "Er ist ein wichtiger Spieler für uns, natürlich ist das ein schwerer Ausfall. Besonders ärgerlich ist, das mit Luca Waldschmidt ein potentieller Ersatzmann ebenfalls verletzt ist."
  • Der DFB entsendet Schiedsrichter Christian Dingert nach Hamburg. Der erfahrene 36-Jährige wird von Tobias Christ und Marcel Pelgrim an den Seitenlinien unterstützt.
  • Freiburgs Trainer Christian Streich hat noch nie im Volksparkstadion verloren. Damit es auch dabei bleibt, hat der Coach den Gegner natürlich beobachtet. „Der Ball wird nicht viel am Boden sein, sondern wenn es geht nach vorne geschlagen, wo die vorderen Vier dann ins Pressing gehen und die anderen nachrücken", beschreibt er detailliert. Er wird mit Nicolai Müller gerechnet haben, immerhin hat der Fügelflitzer am vergangenen Wochenende mit drei Torvorlagen auf sich aufmerksam gemacht. Doch nun müssen sich die Abwehrreihen mit Aaron Hunt auf einen anderen Spielertypen einstellen. „Der HSV wird das Ziel haben, uns jegliche Freude zu nehmen", so Streich.
  • Die Statistik des Sportclubs für Gastspiele in Hamburg kann sich sehen lassen: Die letzte Niederlage in der Hansestadt liegt sieben Jahre zurück, danach gab es zwei Unentschieden und drei Auswärtssiege. "Freiburg wird oftmals unterschätzt", weiß deshalb auch HSV-Trainer Markus Gisdol. "Ein kleiner Name, der aber nur mit einer großen Leistung zu bezwingen ist.“
  • HSV-Coach Markus Gisdol tauscht sein Team auf einer Position aus. Nicolai Müller kann verletzungsbedingt nicht mitwirken, für ihn rückt Aaron Hunt in die Startelf. Freiburgs Fußballlehrer Christian Streich nimmt zwei Änderungen vor: Amir Abrashi und Nils Petersen verdrängen Mike Frantz und Florian Niederlechner auf die Bank.
  • Auch in Freiburg kann man mit den dargeboten Leistungen in der zweiten Saisonhälfte zufrieden sein. Dem FC Bayern (1:2) und Borussia Mönchengladbach unterlagen die Breisgauer, dafür setzte man sich gegen Hertha BSC und den 1. FC Köln (jeweils 2:1) durch. Der Aufsteiger steht auf einem souveränen 9. Tabellenplatz, der HSV liegt seit dem heutigen Werder-Sieg auf Relegationsrang 16. Vor Anpfiff dieser Partie weisen die Freiburger immerhin schon zehn Punkte Vorsprung auf den Dino auf.
  • Dieses Topspiel haben sich die Hanseaten verdient, immerhin sind sie sowas wie die Mannschaft der Stunde. Zwar startete man mit zwei Niederlagen (1:0 in Wolfsburg, 3:1 in Ingolstadt) in das Fußballjahr 2017, doch dann legten die Hamburger eine Kehrtwende hin. Erst schlug man Bayer Leverkusen in der Liga (1:0), dann den 1. FC Köln im DFB-Pokal (2:0). Am vergangenen Wochenende setzte man dem Ganzen mit einem 3:0-Auswärtssieg über RB Leipzig die Krone auf.
  • Hallo und herzlich Willkommen zum Abendspiel des Bundesliga-Samstags! Der Hamburger SV empfängt den SC Freiburg im Volksparkstadion. Anpfiff der Partie ist um 18:30 Uhr.
Anzeige