Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
10.12.2016 15:30
SC FreiburgFreiburg1:0DarmstadtSV Darmstadt 98
StadionSchwarzwald-Stadion
Zuschauer24.000
Schiedsrichter
Wolfgang Stark
86.
10.
38.
61.
46.
63.
90.
23.
42.
84.
85.
71.
81.
88.
  • 90
    Fazit
    Nach 90 umkämpften Minuten bleiben die drei Zähler im Breisgau, weil der eingewechselte Nils Petersen vom Elfmeterpunkt die Nerven behält. Die Strafstoßentscheidung ist wohl das Diskussionsthema des Tages, sicherlich hätte man auch auf ein Foulspiel an Keeper Michael Esser entscheiden können. Doch der Sportclub nimmt das Geschenk an und hat mittlerweile starke 19 Punkte auf dem Konto. Beim Anblick der Lilien kommen während des Spiels Erinnerungen an die Aufstiegssaison hoch, mit viel Herzblut suchen die Gäste in Freiburg die Zweikämpfe. Tritt man zukünftig wieder so auf, wird man sicherlich auch die nötigen Ergebnisse einfahren.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Stark getreten von Gondorf, der Ball streicht nur um Zentimeter am Lattenkreuz vorbei. Verdammt ärgerlich für die Gäste, deren wohl letzte Chance damit ungenutzt bleibt.
  • 90
    Gondorf steht für den Freistoß bereit.
  • 90
    Zehn Sekunden vor dem Ende holt Mario Vrančić hier noch einen Freistoß raus. Knapp 18 Meter Torentfernung, halblinke Position.
  • 90
    Roman Bezjak erreicht tatsächlich noch ein Ball im Sechzehner, der Joker dreht sich um Söyüncü und zieht mit links ab. Ärgerlich für den Stürmer, dass ausgerechnet Marcel Heller im Weg steht. So muss Schiedsrichter Stark Abseits pfeifen.
  • 90
    Drei Minuten bleiben den Gästen als Nachspielzeit, um doch einen Punkt aus der Fremde mitzunehmen.
  • 90
    Einwechslung bei SC Freiburg: Håvard Nielsen
  • 90
    Auswechslung bei SC Freiburg: Florian Niederlechner
  • 88
    Das wäre beinahe der Ausgleich gewesen! Sirigu missglückt ein Schussversuch aus knapp 20 Metern, der Querschläger landet knappe zwei Meter links von ihm. Dort steht Gondorf, der per Dropkick auf das lange Eck zielt. Schwolow macht sich lang und länger, um diesen Versuch zur Seite abzuwehren. Tolle Tat des Freiburger Torhüters!
  • 88
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Dominik Stroh-Engel
  • 88
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Holland
  • 86
    Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Nils Petersen
    Der Gefoulte schießt selbst, völlig souverän verwandelt Petersen diesen Strafstoß. Aus Schützensicht schlägt das Leder unten links ein, Esser war in die andere Richtung unterwegs.
  • 85
    Gelbe Karte für Michael Esser (SV Darmstadt 98)
  • 84
    Michael Esser kann einen langen Ball von der rechten Seite nicht festhalten, die Murmel fällt ihm aus den Händen. Çağlar Söyüncü kam dem Darmstädter Schlussmann dabei aber auch verdächtig nah, doch Stark wertet das Verhalten des jungen Freiburgers nicht als Foul. Am zweiten Pfosten gelangt die Kugel zu Petersen in der Folge bei Petersen, der von Fedetskiy klar gelegt wird. Stark zeigt auf den Punkt.
  • 84
    Elfmeter für Freiburg!
  • 84
    Gelbe Karte für Jerôme Gondorf (SV Darmstadt 98)
  • 81
    Fast das 1:0 für den Sportclub! Gulde findet an der Strafraumkante Niederlechner, der postwendet auf den startenden Frantz ablegt. Aus spitzem Winkel hat Frantz elf Meter vor dem Tor die Schusschance, doch der Mittelfeldspieler legt zurück auf Niederlechner. Die Schussbahn für den Stürmer ist frei, doch er zielt einen halben Meter zu hoch.
  • 81
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Roman Bezjak
  • 81
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Sven Schipplock
  • 78
    Der Eckball landet auf dem Schopf von Aytaç Sulu, der die Kugel aus dem eigenen Strafraum köpft.
  • 78
    Mike Frantz tankt sich auf dem rechten Flügel gleich gegen drei Gegenspieler durch, als er im Strafraum angelangt fehlen schlichtweg die Anspielstationen. Immerhin holt der Freiburger einen Eckball raus.
  • 76
    Florian Niederlechner legt den Ball im Strafraum an Fabian Holland vorbei, dann läuft er frontal in den Darmstädter rein. Stark lässt keine Beschwerden der Freiburger zu, stattdessen entscheidet er auf Offensivfoul.
  • 74
    Schipplock wird im Sturmzentrum immer aktiver! Nach zwei Abschlüssen, die in den letzten zwei Minuten jeweils neben das Tor fliegen, rennt der Stürmer nun jeden Ball an.
  • 71
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: László Kleinheisler
  • 71
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Jan Rosenthal
  • 71
    Überragende Parade von Michael Esser! Der erste Eckball der scharf kommt wird zur Gefahr für Darmstadts Kiste. Grifo spielt das Leder auf den ersten Pfosten, wo Rosenthal unfreiwillig verlängert. In der Mitte steht Niederlechner völlig blank, sein Schuss geht mit viel Zug auf den linken Torwinkel. Doch Esser legt eine Glanzparade ein, die seines Gleichen sucht. Der Keeper greift über und klärt die Situation.
  • 70
    Die Eckbälle der Freiburger sind verbesserungswürdig. Wieder kommt kein Spieler an die Flanke, es geht mit Einwurf für die Gäste weiter.
  • 69
    Günter und Frantz harmonieren auf dem linken Flügel gut, doch wieder wirft sich ein Darmstädter in Günters Flankenversuch auf Höhe der Torauslinie. Eckball für den Gastgeber.
  • 67
    Darmstadt versucht zu kontern, während der Sportclub zunehmend aktiver anläuft. Heller erhält einen abgefangenen Ball auf Höhe der Mittellinie, der Linksaußen überquert in der Folge den gesamten Platz. Am rechten Strafraumeck angelangt flankt er die Kugel in den Strafraum, doch Schwolow kann die Hereingabe ohne Probleme aus der Luft pflücken.
  • 63
    Vrančić bekommt nach einem Eckball das Leder auf seinen starken linken Fuß, nur zwei Meter vor dem Sechzehner. Doch der Bosnier wird von rechts bedrängt, greift deshalb nicht zum Direktabschluss. Stattdessen flankt er den Ball mit viel Gefühl in die Mitte, wo Sulu auf ein solches Anspiel wartet. Der Innenverteidiger bekommt allerdings nicht genügend Druck auf seinen Kopfball, Schwolow fängt das Leder.
  • 63
    Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
  • 63
    Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
  • 61
    Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
  • 60
    Glück für Sulu: Der Abwehrrecke schießt bei einem Klärungsversuch vor dem eigenen Strafraum Frantz an, doch vom Freiburger prallt der Ball direkt ins Toraus.
  • 57
    Vincenzo Grifo versucht es aus der zweiten Reihe, knappe 30 Meter trennen den Italiener bei seinem Abschluss von 98-Keeper Michael Esser. Aus zentraler Position beugt er sich nicht genügend über den Ball, das Spielgerät segelt gute drei Meter über das Gehäuse.
  • 55
    Grifo schlägt die Ecke viel zu weit, ohne Kontakt mit einem Spieler fliegt die Murmel in das Seitenaus.
  • 54
    Pascal Stenzel schlägt einen langen Ball in den Strafraum, Florian Niederlechner kann im Luftduell mit Aytaç Sulu immerhin eine Ecke rausholen.
  • 51
    Julian Schuster bringt den Tiki-Taka in den Breisgau! Zunächst spielt der Freiburger Kapitän einen Pass per Hacke auf den rechten Flügel, wo Vincenzo Grifo das Spielgerät verarbeitet. Per Flachpass kommt die Kugel zurück zu Schuster, der ihn geschickt durch die eigenen Beine rollen lässt. Es hat allerdings kein Kollege aufgepasst, stattdessen drischt Artem Fedetskiy das Leder aus der Gefahrenzone.
  • 49
    Sandro Sirigu läuft den rechten Spielfeldrand runter, bis er Christian Günter gegenüber steht. In vollem Lauf legt sich der Darmstädter die Murmel mit einem feinen Dribbling auf den linken Fuß, als er sich ersten Platz verschafft zieht der Flügelflitzer direkt ab. Es ist kein Meter, den dieses Geschoss neben Schwolows Kasten vorbeirauscht.
  • 47
    Mario Vrančić, der auffälligste 98er, meldet sich aus der Pause zurück. Sein Abschluss aus knappen 24 Metern halblinker Position blockt Çağlar Söyüncü ab, sodass Alexander Schwolow die Kugel aufnehmen kann.
  • 47
    Freiburg reagiert also zur Pause, während Darmstadt-Coach Ramon Berndroth scheinbar die passende Startaufstellung gewählt hat. Zumindest sieht der Darmstädter keinen Grund, einen seiner Mannen auszutauschen.
  • 46
    Einwechslung bei SC Freiburg: Nicolas Höfler
  • 46
    Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Darmstadt 98 ist wieder der Gegner, der es in der letzten Saison war: Mit viel Kampf, Einsatz und Leidenschaft schmeissen sich die Blau-Weißen schmerzfrei in jeden Ball, suchen die Zweikämpfe und setzen einige Nadelstiche. Pech für die Lilien, dass Fedetskiy kurz vor der Pause nur den Pfosten trifft. Freiburg kommt mit der Favoritenrolle bislang nur bedingt zurecht, die Statistiken in Ballbesitz & Co sprechen immerhin für den Sportclub. Doch die besseren Chancen hat letztendlich Darmstadt gesammelt, von den Hausherren muss im Spiel nach vorne noch mehr kommen.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Stenzel versagen die Nerven! Knappe 20 Meter vor dem Kasten von Esser bekommt der Freiburger die Murmel in den Fuß gespielt, er kann sich das Spielgerät sogar zurecht legen. Doch aus zentraler Position jagd er den Ball gute zwei Meter über das Tor, da war viel mehr drin.
  • 42
    Gelbe Karte für Sven Schipplock (SV Darmstadt 98)
  • 41
    Pfostenkracher von Artem Fedetskiy! Auch die nächste Ecke bringt Gefahr, landet am rechten Strafraumeck bei Holland. Der spürt scheinbar, dass Fedetskiy von hinten anläuft. Holland legt nach rechts raus, der Ukrainer knallt das Leder daraufhin an den rechten Außenpfosten.
  • 40
    Frantz spielt einen Steilpass in die rechte Hälfte des Strafraums, dort läuft Haberer zum perfekten Zeitpunkt los. Der schnelle Freiburger will seinen Sturmpartner Niederlechner direkt anspielen, doch Sulu profitiert von seinem guten Stellungsspiel. Der Abwehrchef befördert das Leder raus.
  • 40
    Wieder Gefahr durch Vrančić! Der Bosnier steht nach einer Ecke am Strafraumrand, der herausgeköpfte Ball fällt ihm auf den rechten Fuß.Sein Abschluss wird noch im letzten Moment abgefälscht, erneut Eckball.
  • 38
    Gelbe Karte für Pascal Stenzel (SC Freiburg)
  • 37
    Holla! Mario Vrančić hält aus guten 35 Metern einfach mal auf den Kasten von Schwolow, nachdem ihm die Murmel vor die Füße hüpft. Nur ein halber Meter fehlt, ansonsten hätte die Kugel im rechten Torwinkel einschlagen können.
  • 35
    Freiburg kombiniert sich über die linke Seite in die Nähe des Kastens, Christian Günter ist der Erste der es mit einem Abschluss per Linksschuss versucht. Aytaç Sulu verbreitert seine Fläche auf ein Maximum und blockt den Ball ab.
  • 31
    Kübler muss im Zweikampf mit Heller erstmals auf ein Foulspiel zurückgreifen, weil der flinke Darmstädter sonst in das Zentrum davongezogen wäre. Freiburgs Rechtsverteidiger hat hier heute keine einfache Aufgabe.
  • 29
    Mario Vrančić holt ein Pfund raus! Der Darmstädter läuft mit Ball auf den Kasten zu, aus knapp 19 Metern fasst sich der Bosnier dann ein Herz. Das Leder rauscht nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
  • 28
    Schuster schlägt einen Ball aus der eigenen Hälfte bis kurz vor die Torauslinie, der schnelle Kübler erreicht dieses Anspiel noch. Der Rechtsverteidiger bringt die Kugel in den Strafraum, in zentraler Position steht Grifo einschussbereit. Niemeyer wirft sich im letzten Moment in den Schuss des Italieners.
  • 25
    Mit feinem Passspiel kombinieren sich die Lilien vor das gegnerische Gehäuse. Am Ende steht Gondorf, der rund 22 Meter vor dem Kasten den sprintenden Rosenthal anspielen will. Sein Hoher Pass prallt an Gulde ab, kurzzeitig möchten die Gäste ein Handspiel gesehen haben. Stark lässt sich davon nicht beeindrucken.
  • 23
    Gelbe Karte für Mario Vrančić (SV Darmstadt 98)
  • 21
    Michael Esser muss zupacken: Julian Schuster hat den Ball rund 35 Meter vor dem gegnerischen Tor am Fuß kleben, im Angriffszentrum startet Haberer in den Strafraum. Freiburgs Kapitän versucht die Murmel über Aytaç Sulu hinweg in den Sechzehner zu chippen, doch Esser kommt passend raus. Vor Haberer ist der Darmstädter Schlussmann am Ball.
  • 19
    Sandro Sirigu wird den rechten Flügel runtergeschickt, gekonnt setzt er sich gegen Christian Günter durch. Doch als der Darmstädter zur Flanke ansetzt rutscht ihm die Kugel über den Schlappen, die missglückte Hereingabe segelt auf das Tornetz von Schwolow.
  • 17
    Mike Frantz und Sven Schipplock prallen in einem Zweikampf zusammen und bleiben liegen. Stark plädiert auf Weiterspielen, doch Marcel Heller kickt den Ball ins Seitenaus. Nach kurzer Unterbrechung geht es hier weiter.
  • 14
    Die ersten Minuten gehören hier zweifelsfrei den Lilien. Mit großem Offensivdrang laufen die Gäste ihren Gegner an, ohne dabei jedoch Hochkaräter zu produzieren. Freiburg findet im Angriff bislang überhaupt nicht statt.
  • 11
    Der Freistoß ist gut, Gondorf spielt den Ball scharf in das Zentrum. Niemeyer steigt am Höchsten, platziert die Kugel auf das rechte Toreck. Doch Schwolow ist erneut da und fängt das Leder auf.
  • 11
    Schuster räumt Rosenthal ab, Freistoß aus 35 Metern zentraler Position.
  • 10
    Gelbe Karte für Julian Schuster (SC Freiburg)
  • 9
    Der Eckball segelt durch den Strafraum, ehe er von Gulde rausgeköpft wird. Die Murmel landet bei Fedetskiy, der direkt abzieht. Sein Abschluss landet sogar im Seitenaus.
  • 8
    Heller spielt Gondorf auf der linken Seite frei, mit viel Geschwindigkeit zieht der Sechser auf das Tor zu. Er entschließt sich, den Ball als Vorlage reinzubringen, doch Söyüncü passt in der Mitte auf. Der junge Türke klärt zur Ecke.
  • 5
    Artem Fedetskiy schlägt das Spielgerät von der Mittellinie vor das Tor, dort steigen zwei Freiburger und ein Darmstädter hoch. Letztendlich ist es Manuel Gulde, der den Ball gefährlich auf das eigene Tor köpft. Alexander Schwolow taucht ab und kann den Kopfball des Kollegen zur Seite klären.
  • 4
    Gondorf bringt die Kugel mit dem rechten Fuß rein, doch der Mittelfeldmann findet keinen Mitspieler. Schwolow kommt raus und fängt den Ball auf.
  • 3
    Erster Freistoß der Partie, Fabian Holland wird auf der linken Seite von Janik Haberer gelegt.
  • 1
    Vincenzo Grifo verlässt seinen linken Flügel mit Ball in Richtung Zentrum, dabei ist der flinke Freiburger nicht vom Ball zu trennen. Erst als eine Wand aus Darmstädtern den eigenen Strafraum vermauert, können Gondorf und Sulu gemeinsam klären.
  • 1
    Pünktlich pfeift der Schiedsrichter das Spiel an, Darmstadt tritt hier als "weißes Ballet" auf. Freiburg kickt wie gewohnt in rot und schwarz.
  • 1
    Spielbeginn
  • Wolfgang Stark steht mit den Kapitänen Julian Schuster und Aytaç Sulu bei der Platzwahl. Schuster entscheidet sich zum Stehenbleiben, Darmstadt wird das Spiel anstoßen.
  • Während die Gäste bereits in Katakomben stehen, lassen die Hausherren noch auf sich warten. Es wird nicht mehr lange dauern, ehe beide Teams einlaufen.
  • Im Angriffszentrum der Freiburger wirbeln wieder Jannik Haberer und Florian Niederlechner, die in Leverkusen ein gutes Duo abgegeben haben. Für Nils Petersen bleibt somit vorerst nur die Bank. Die Darmstädter setzen auf Sven Schipplock in der Spitze, der von den schnellen Flügelspielern mit Bällen gefüttert werden soll.
  • Die Spielleitung übernimmt der erfahrene Wolfgang Stark. Als Unterstützung hat sich der 47-jährige Bankkaufmann Mike Pickel und Martin Petersen an die Seitenlinie geholt.
  • In der Bundesliga trafen die beiden Mannschaften noch nie aufeinander, das heutige Duell ist die Premiere in der Eliteklasse. Ohnehin ist man sich seit langer Zeit aus dem Weg gegangen: Vor 15 Jahren spielten beide Clubs im DFB-Pokal zum letzten Mal gegeneinander.
  • Sein Gegenüber, Debütant Ramon Bendroth, konzentrierte sich auf den Fußball: Mit hochgekrempelten Ärmeln zeigte er symbolisch, was die Lilien wieder ausmachen soll. "Es wird nur derjenige spielen, der tausendprozentig will und kann", kündigt der neue Mann an.
  • Christian Streich nutzte die Pressekonferenz am Donnerstag unter anderem dafür, die Gesellschaft zu mehr Toleranz aufzufordern, besonders im Umgang mit Flüchtlingen. Der Freiburger Trainer äußert sich gerne zu gesellschaftlichen Themen, ehe er zum Fußball kommt. Eine Vorgehensweise, die ihm viele Freunde einbringt.
  • 1:1 in Leverkusen: Erhobenen Hauptes konnte der SC Freiburg bei seinem letzten Ligaspiel den Platz verlassen. Und das, obwohl SC-Trainer Christian Streich nicht aus dem Vollen schöpfen konnte. Anders sieht es an diesem Wochenende aus: Niclas Höfler hat seine Gelb-Sperre abgesessen, Amir Abrashi konnte seine Wadenverletzung auskurieren. Hinzu kommen die Akteure, die in Leverkusen ihr Comeback gaben, wie Kapitän Julian Schuster oder Flügelflitzer Onur Bulut.
  • Die Gäste reisen unter neuer Leitung in den Süden, nachdem Cheftrainer Norbert Meier unter der Woche seinen Hut nehmen musste. Vorerst übernimmt Nachwuchskoordinator Ramon Berndroth die Aufgabe an der Seitenlinie. „Es war keine Überzeugungsarbeit nötig“, meint der neue Coach. Sein Ziel ist es, aus den Darmstädtern wieder eine echte Einheit zu formen. „Dass wir probieren müssen, ein neues Wir-Gefühl zu schaffen, ist klar“, gibt Bendroth zu Protokoll.
  • Ein herzliches Willkommen aus dem Breisgau! Das Schwarzwald-Stadion ist heute die Bühne für den heimischen SC Freiburg und Darmstadt 98. Anpfiff der Partie ist um 15:30.
Anzeige