Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
05.05.2012 15:30
1. FSV Mainz 05Mainz 050:3M'gladbachBor. Mönchengladbach
StadionOpel Arena
Zuschauer34.000
Schiedsrichter
Wolfgang Stark
57.
64.
64.
31.
61.
69.
73.
73.
79.
  • 90
    Fazit:
    Champions League-Qualifikant Borussia Mönchengladbach siegt zum Saisonabschluss nochmal mit 3:0 gegen den 1. FSV Mainz 05. Vor allem Marco Reus zeigte bei seinem letzten Auftritt für die Fohlen nochmal seine Extraklasse. Dortmund darf sich auf ihn freuen! Über das komplette Spiel war Mainz einfach zu harmlos in der Offensive, vergab seine Chancen auch noch kläglich. Gladbach konterte dagegen immer wieder überfallartig und verdiente sich so den Sieg. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und einen schönen Tag noch! Ich hoffe, ihr seid auch nächstes Jahr wieder mit dabei, wenn wir natürlich wieder von jedem Spiel live berichten werden. Tschüss!
  • 90
    Spielende
  • 89
    Da auf dem Spielfeld absolut nichts mehr los ist, kann man nur noch das Geschehen auf den Rängen beschreiben. Die Fans der Hausherren schreien "Nie mehr Zweite Liga!", die Anhänger der Gäste bejubeln den Europapokal. Gute Stimmung also auf beiden Seiten.
  • 86
    Positiv herauszuheben sind wieder einmal die Mainzer Fans. Die feiern ihre Mannschaft trotz des klaren Rückstandes und sorgen so für eine tolle Atmosphäre. Klasse!
  • 83
    Das Spiel ist natürlich gelaufen. Die Partie plätschert vor sich hin und auch bald ist die Saison 2011/12 für beide Mannschaften vorbei.
  • 80
    Und wieder einmal bringt Jubel von den Gästerängen Stimmung ins weite Rund. Grund hierfür ist das 2:0 der Hertha gegen Hoffenheim. Gladbachs Erzrivale Köln ist damit so gut wie abgestiegen.
  • 79
    Juan Arango verabschiedet sich in den wohlverdienten Sommerurlaub. Für ihn ist in den letzten Minuten Patrick Herrmann dabei. Damit ist das Wechselkontingent auf beiden Seiten erschöpft.
  • 79
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
  • 79
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Juan Arango
  • 76
    Mainz bringt in der zweiten Hälfte einfach nichts mehr nach vorne zustande. Die Führung der Gäste geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Es scheint so, als hätten sich die Gastgeber nicht mehr richtig motvieren können. Der Urlaub ist ja auch zum Greifen nahe nach einer kräftezehrenden Saison.
  • 74
    Nun auch die Borussia mit dem Doppelwechsel: Die beiden Winterneuzugänge Ciğerci und Ring dürfen runter und werden durch Korb und Wendt ersetzt. Favre gönnt seinen Reservekräften also noch ein bisschen Einsatzzeit.
  • 73
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Oscar Wendt
  • 73
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alexander Ring
  • 73
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Julian Korb
  • 73
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tolga Ciğerci
  • 73
    Immer wieder kontern die Gladbacher überfallartig. Reus hat mal wieder den Ball vor dem gegnerischen Sechzehner, spielt dann aber einen schlampigen Pass in die Füße von Kirchhoff. Seine überragende Leistung soll das aber nicht schmälern.
  • 71
    Das Publikum in Mainz ist so gar nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Den Saisonabschluss hatte man sich deutlich versöhnlicher vorgestellt.
  • 69
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:3 durch Igor de Camargo
    Boah! Was packt dieser Marco Reus bei seinem letzten Auftritt für Gladbach noch einmal aus! Wieder einmal rollt ein Konter der Gäste auf die Defensive der Hausherren zu. Reus ist es schließlich, der einen Sahnepass genau in die Gasse zu de Camargo spielt. Vor Müller bleibt dieser dann eiskalt und schiebt zum 0:3 ein. Jetzt wird es eine Packung für die 05er.
  • 67
    Ring versiebt die Riesenchance!! Auflösungserscheinungen in der Mainzer Defensive. Arango ist links ganz alleine auf der Reise gegen Noveski und spielt dann den Pass nach rechts zu Ring. Ganz alleine vor Müller kann sich der Finne die Ecke aussuchen und schiebt den Ball dann doch links vorbei! Der Keeper der Hausherren war da aber noch dran.
  • 66
    Vor den Augen von Jogi Löw gibt Marco Reus nochmals ein dickes Bewerbungsschreiben für die EM ab. In dieser Form kann das DFB-Team nur schwer auf ihn verzichten.
  • 64
    Doppelwechsel beim FSV: Baumgartlinger und Caligiuri müssen runter. Für sie sind Polanski, der sich im vorläufigen EM-Kader Polens befindet, und Ivanschitz neu mit dabei.
  • 64
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Andreas Ivanschitz
  • 64
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Caligiuri
  • 64
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Eugen Polanski
  • 64
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Julian Baumgartlinger
  • 61
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:2 durch Marco Reus
    Wie schon im ersten Durchgang schlägt Marco Reus aus dem Nichts zu! Im 1500. Bundesliga-Spiel der Gladbacher macht er das 1000. Auswärtstor! Neustädter wird in der gegnerischen Hälfte nicht angegriffen und spielt den perfekten Pass in die Schnittstelle der Abwehr zu Reus. Links vor Müller hat der Angreifer keine Mühe, zum 0:2 zu vollenden. Es ist bereits sein 18. Saisontreffer.
  • 60
    Ziemlich ereignislos tröpfelt die Partie dahin. Passend zum regnerischen Wetter präsentieren sich nun auch beide Mannschaften. Grau.
  • 58
    Verwirrung beim Wechsel der Mainzer: Eigentlich sollte Szalai für Malli vom Feld. Choupo-Moting zeigt aber an, dass er wohl Probleme mit dem Magen hat und wird stattdessen vom Platz genommen.
  • 57
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yunus Malli
  • 57
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Maxim Choupo-Moting
  • 56
    Die Ergebnisse auf den anderen Plätzen sorgen auf den Rängen immer wieder für Stimmung. So tobt der Gladbacher Fanblock nach jedem Tor der Bayern in Köln. Schadenfreude soll bekanntlich ja die schönste Freude sein.
  • 53
    Marco Reus auf dem Weg zum 0:2, aber was war das für eine überragende Grätsche von Nikolče Noveski! Urplötzlich ist der Shootingstar ganz alleine auf dem Weg in Richtung Heinz Müller. Nur Noveski kann ihn noch verfolgen und klärt mit einer perfekten Grätsche den Ball vom Fuß des Gladbachers. Sehr riskant, aber mit einem guten Ende für den Mainzer.
  • 52
    Wenn die Borussia dann aber mal nach vorne kommt, wird es sofort brandgefährlich! Stranzl steigt nach einem Eckball aus dem Getümmel heraus am höchsten und setzt das Leder nur haarscharf links vorbei!
  • 51
    Die gefährlichsten Angriffe der 05er sehen dann so aus: Fathi spielt nach rechts zu Müller, welcher wiederum halbhoch an den kurzen Pfosten flankt. Dort kann ter Stegen aber locker abfangen. Das kann Thomas Tuchel nicht gefallen.
  • 49
    Am Bild des ersten Durchgangs hat sich auch nach dem Seitenwechsel nichts verändert. Mainz kontrolliert das Spiel, ohne dabei zwingend in der Offensive zu werden. Gladbach lauert auf Konter.
  • 46
    Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    In einem Spiel ohne jegliches Tempo und ohne jegliche taktische Zwänge führt Borussia Mönchengladbach mit 1:0 in Mainz. Vor dem Treffer von Marco Reus hätte Maxim Choupo-Moting aber die Führung für die Hausherren erzielen müssen. Fünf Minuten vor der Halbzeit wurde den Mainzern dann auch noch ein eigentlich astreines Tor aberkannt. Viel mehr war nicht los. Es kann eigentlich nur besser werden. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Gleich ist Pause. Viel wird nicht mehr passieren.
  • 42
    Guter Angriff der Gäste! Wieder geht es über die beiden Neuen, Tolga Ciğerci und Alexander Ring. Letzterer ist es schließlich, der vom rechten Flügel scharf in die Mitte flankt, doch dort verpassen Reus und de Camargo synchron.
  • 39
    Uh, da wird den Mainzern ein Tor geklaut! Szalai behauptet sich vor dem gegnerischen Strafraum im Zweikampf gegen Dante und versenkt das Leder aus 17 Metern im Tor. Schiedsrichter Stark will aber ein Foul am Gladbacher Verteidiger gesehen haben und pfeift diese Situation ab. Mit seiner Meinung ist der Unparteiische aber ziemlich einsam unter den gut 34.000 Zuschauern.
  • 36
    Jubel nun aus dem Gästeblock. Mit Wohlwollen blicken die Fans der Gladbacher auf die Ergebnisse in Köln und Berlin.
  • 34
    Am Spiel hat sich durch den Treffer nichts verändert. Mainz hat weiterhin mehr Ballbesitz, agiert aber größtenteils nicht zwingend genug. Lediglich Choupo-Moting hätte vor dem 0:1 bereits treffen müssen. Ansonsten sieht es aber auch auf Seiten der Hausherren ziemlich mau aus.
  • 31
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Marco Reus
    Aus dem Nichts gehen die Gäste in Führung! Ciğerci behauptet den Ball schön auf dem linken Flügel, chippt ihn klasse in den Lauf von Daems, der von der Grundlinie flach zurückgibt. Dort steht Reus 14 Meter vor dem Tor ganz frei und hat somit keine Mühe, trocken ins rechte Eck zu vollenden. Keine Chance für Müller.
  • 29
    Choupo-Moting muss es machen!! Nach einem langen Ball aus der Mainzer Hälfte verschätzt sich Dante völlig bei der Flugbahn der Kugel und ermöglicht so Choupo-Moting die große Chance. Der Stürmer pflückt den Ball herunter, scheitert mit seinem ersten Versuch aus 15 Metern aber noch am Bald-Münchener. Im Nachschuss versucht er es erneut, zirkelt ihn aber zwei Meter drüber. Den muss er einfach versenken.
  • 26
    Nun aber so etwas wie die erste Halbchance für Gladbach. Über rechts treibt Ring den Ball nach vorne, gibt von der Grundlinie flach herein, doch dort klärt Heinz Müller gut gegen de Camargo, der die Kugel da knapp verpasste.
  • 25
    Sommerfußball pur in Mainz. Ein paar Tore, geschweige denn überhaupt ein paar Torchancen, wären jetzt noch ganz nett. Bislang geht einfach nichts zusammen - auf beiden Seiten.
  • 22
    So langsam findet auch Mönchengladbach ins Spiel. Mainz agiert nicht mehr so druckvoll, als sie es noch in der Anfangsphase taten. Torchancen kommen aber so oder so nicht zustande.
  • 19
    In die Geschichtsbücher geht dieses Spiel bislang noch nicht ein. Unter den Augen von Bundestrainer Jogi Löw liefern sich beide Mannschaften noch kein packendes Duell. Marco Reus und auch Marc-André ter Stegen dürften allerdings im Fokus von Löw liegen.
  • 16
    Vielleicht geht ja nun etwas für die Gäste. Könnte man meinen. Arango zirkelt einen Freistoß vom rechten Strafraumeck aber deutlich drüber. Das kann der Venezolaner eigentlich besser.
  • 13
    Weiterhin spielen nur die Mainzer gefährlich nach vorne. Wieder ist es Szalai, der rechts Tempo aufnimmt und flach an den kurzen Pfosten flankt. Dort steht erneut Choupo-Moting, der gegen Jantschke im letzten Moment noch den Kürzeren zieht. Es gibt Eckball, aber der bringt nichts ein.
  • 11
    Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, ausgeführt von Soto, klärt ter Stegen aus der Menge heraus ganz mutig mit nur einer Faust. Das hätte auch ins Auge gehen können. Tat es aber nicht und so untermauert der Gladbacher Schlussmann wieder einmal seine tolle Leistung in dieser Saison.
  • 8
    Beide Abwehrreihen agieren bislang sehr diszipliniert. Dabei überlassen die Gäste den Mainzern weitgehend das Spielfeld. Über schnelle Konter will die Truppe von Lucien Favre dann nach vorne kommen.
  • 5
    Bis auf diese Möglichkeit aus der zweiten Minute gab es aber noch nicht viel zu sehen. Beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe im Mittelfeld. Die Saison ist ja schon gelaufen, also muss man auch nicht mehr mit höchstem Einsatz zu Werke gehen.
  • 2
    Mainz legt gut los! Szalai geht den rechten Flügel entlang, gibt flach an den langen Pfosten. Dort steht Choupo-Moting sträflich frei, doch der bekommt das Leder nicht in Richtung Tor. Mit vereinten Kräften können die Gäste klären.
  • 1
    Der Ball rollt! Die Hausherren spielen in ihren rot-weißen Heimoutfits, Gladbach tritt ganz in Schwarz an.
  • 1
    Spielbeginn
  • Der Schiedsrichter der Begegnung ist ein ganz alter Hase und verfügt über eine Menge Erfahrung. Wolfgang Stark leitet die Partie. Ihm assistieren an den Linien Mike Pickel und Sönke Glindemann.
  • Borussia Mönchengladbach hat zum Ende einer herausragenden Saison zuletzt ein wenig abgebaut. Die Fohlen gewannen lediglich zwei ihrer letzten acht Bundesligaspiele. In Leverkusen siegte Gladbach am 17. März mit 2:1 und gegen den 1. FC Köln gab es am 15. April mit 3:0 den in den letzten Jahren schon zur Gewohnheit gewordenen Sieg im Rheinderby.
  • In den vergangenen drei Bundesligapartien mit Mainzer Beteiligung sahen die Zuschauer keine Tore. In München, zuhause gegen Wolfsburg und beim Hamburger SV gab es jeweils ein 0:0. Sollte die heutige Begegnung ebenfalls torlos enden, hätten die 05er einen neuen Bundesligarekord aufgestellt.
  • Die Bilanz in den letzten Duellen in Mainz spricht für die Gastgeber. Die letzte Heimniederlage gegen den VfL mussten der 1. FSV in der Saison 2000/01 hinnehmen. Seinerzeit siegte Gladbach mit 1:0, damals noch im Stadion am Bruchweg. Die letzten vier Spiele vor eigenem Publikum haben die Mainzer gegen die Borussia allesamt zu Null gewonnen. Zwei Partien endeten 1:0, in zwei weiteren wurden die Gäste gar mit 3:0 abgefertigt.
  • Beim 1. FSV Mainz 05 hat Thomas Tuchel unter der Woche seinen ursprünglich bis 2013 laufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert. Der Coach der Rheinhessen hat großen Respekt vor dem heutigen Gegner. "Für ein gutes Ergebnis müssen wir sehr viel von unserem Potenzial auf den Platz bringen", sagte er in der Pressekonferenz. Vor allem das starke Konterspiel der Gladbacher bereitet ihm Kopfzerbrechen: "Wir brauchen Ruhe und Geduld im eigenen Ballbesitz und die absolute Wachheit gegen herausragendes Konterspiel."
  • Bei Mainz 05 wiegt der Ausfall Mohamed Zidans wohl am schwersten. Den Ägypter plagt eine Reizung im Knie. Ebenfalls verletzungsbedingt pausieren müssen Radoslav Zabavník und Fabian Schönheim.
  • Dabei muss der Erfolgscoach der Fohlen allerdings auf zwei Stammspieler verzichten. Mike Hanke fällt aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel aus, Havard Nordtveit laboriert an einer Schultureckgelenksprengung. Ebenfalls nicht mit nach Mainz gefahren ist Thorben Marx. Der defensive Mittelfeldspieler befindet sich nach einer Knieoperation noch im Aufbautraining.
  • Trotz der bereits feststehenden Endplatzierung seines Teams, erwartet Favre von seinen Schützlingen einen engagierten Auftritt. "Es geht immer darum, eine gute Leistung zu zeigen. Wir wollen in Mainz seriös auftreten und ein gutes Ergebnis erzielen", sagte der Schweizer im Vorfeld der Partie und ergänzte in seiner gewohnten Art: "Es wird schwer, zu punkten. Aber wir wollen unser Bestes versuchen."
  • In welchem Wettbewerb der UEFA die Borussia in der kommenden Spielzeit antritt steht also noch nicht fest. Die Mannschaft von Lucien Favre tritt im August zur Champions League Qualifikation an und würde im Falle eines Ausscheidens automatisch in der Europa League spielen.
  • Für Borussia Mönchengladbach ist die Partie reines Schaulaufen und wird von den Fans als Europapokal-Einzugs-Party genutzt. Die Elf vom Niederrhein qualifizierte sich erstmals seit 1996 wieder für das internationale Geschäft und wird die Saison auf dem vierten Platz beenden.
  • Für beide Teams geht es heute um nicht mehr allzu viel. Mainz liegt auf dem 13. Tabellenplatz und kann vom Hamburger SV auf Rang 14 nicht mehr überholt werden. Nach vorne könnte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel noch um ein oder zwei Plätze verbessern. Voraussetzung dafür sind Patzer des SC Freiburg oder von 1899 Hoffenheim.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zum 34. und letzten Spieltag der Bundesligasaison 2012/13! In der Mainzer Coface Arena empfängt der 1. FSV Mainz 05 um 15:30 Uhr Borussia Mönchengladbach.
Anzeige