Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
10.09.2011 15:30
VfB StuttgartStuttgart3:0HannoverHannover 96
StadionMercedes-Benz Arena
Zuschauer53.000
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych
9.
79.
86.
64.
78.
83.
58.
46.
66.
80.
  • 90
    Fazit:
    Völlig verdient holt der VfB Stuttgart drei Punkte gegen Hannover 96. Zu keiner Zeit konnte die Slomka-Truppe nachweisen, wieso sie und nicht der VfB international spielen. Die Hausherren legten stark los, gingen folgerichtig in Führung und hätten bereits vor der Pause nachlegen müssen. Nach dem Wechsel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ihre wenigen Chancen vergaben sie aber teilweise kläglich. Kuzmanović und Tasci machten schließlich doch noch den Deckel drauf und sorgen erst einmal wieder für Ruhe im Schwabenland. Hannover muss sich fangen und auf das Spiel gegen Lüttich vorbereiten. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Einen schönen Tag noch!
  • 90
    Spielende
  • 89
    Das Stadion feiert, auf dem Rasen ist auch nicht mehr viel los. Alles wartet auf den Abpfiff.
  • 86
    Tooor für VfB Stuttgart, 3:0 durch Serdar Tasci
    Deckel drauf! Hajnal tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt, wo Pogrebnyak gegen Cherundolo noch verpasst. Am langen Pfosten taucht Tasci aber völlig blank auf und stochert der Leder irgendwie über die Linie.
  • 83
    Okazaki darf sich ebenfalls feiern lassen. Für ihn kommt der Russe Pogrebnyak.
  • 83
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pavel Pogrebnyak
  • 83
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Shinji Okazaki
  • 82
    Hajnal setzt Cacau schön in Szene, doch der Nationalstürmer kann die Kugel zunächst nicht richtig verwerten. Okazaki setzt nach und spielt erneut zu Cacau links am Strafraum. Der Schuss kommt gut, überrascht Zieler aber nicht wirklich.
  • 80
    Einwechslung bei Hannover 96: Mario Eggimann
  • 80
    Auswechslung bei Hannover 96: Manuel Schmiedebach
  • 79
    Tooor für VfB Stuttgart, 2:0 durch Zdravko Kuzmanović
    Das ist das eminent wichtige 2:0 für den VfB! Und so ein schönes obendrein! Kuzmanović hat den Ball 30 Meter vor dem Tor, keiner greift ihn an, also wackelt er einmal mit dem Hintern, zieht nach innen und pfeffert das Leder brottrocken ins kurze Eck. Keine Chance für Zieler.
  • 78
    Gebhart kommt zu seinem Comeback. Der Mittelfeldspieler ersetzt Harnik, der fast immer anspielbar war.
  • 78
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Timo Gebhart
  • 78
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Martin Harnik
  • 76
    Ya Konaaaaan!! Spätestens jetzt werden sich die Stuttgarter Fans ärgern, dass ihre Mannschaft nicht nachgelegt hat. Denn die Angriffe der Gäste werden besser. Stoppelkamp flankt nun vom rechten Flügel auf den Fuß von Ya Konan, der per Direktabnahme aus zehn Metern aber haarscharf drüberschießt! Noch sind hier gut 15 Minuten zu gehen und die drei Punkte sind für den VfB noch lange nicht eingetütet.
  • 75
    Sie machen es sich selbst viel zu schwer. Stuttgart verliert den Ball im Spielaufbau. Ya Konan nimmt den Ball mit und bedient Schlaudraff. Der sieht Stoppelkamp auf dem rechten Flügel, der nach innen zieht und dann aus 22 Metern völlig weit vorbeischießt. Das war nix.
  • 73
    ...Hajnal gibt hoch herein, Zieler kommt raus, doch das Leder rauscht am Tor vorbei. Keine Gefahr.
  • 72
    Eckball für die Schwaben...
  • 69
    Und beinahe hätte sich genau das gerächt!! Stoppelkamp wuselt sich irgendwie durch vier Mann hindurch, sodass das Leder zu Ya Konan springt. Rechts vor dem Tor kommt der Ivorer zum Abschluss, macht es aber zu kompliziert. Zunächst schießt er Ulreich an, ehe Stoppelkamp im Nachschuss schließlich weit vorbeischießt. Da war wieder einmal viel mehr drin für die Mannen aus der niedersächsischen Landeshauptstadt.
  • 68
    Auch wenn Stuttgart die Partie dominiert. Sie haben nur ein Tor Vorsprung und dass Hannover immer wieder mal aus dem Nichts zuschlagen kann, haben die Niedersachsen schon zur Genüge bewiesen. Will man nicht noch in Bedrängnis geraten, sollten die Hausherren jetzt mal nachlegen.
  • 66
    Rausch ist ziemlich benommen und muss vom Feld. Bereits zum zweiten Mal hatte da ein Stuttgarter Hand oder Ellenbogen im Gesicht eines Hannoveraners. Beide Male wurde es nicht geahndet. Für Rausch ist inzwischen Stoppelkamp auf dem Feld.
  • 66
    Einwechslung bei Hannover 96: Moritz Stoppelkamp
  • 66
    Auswechslung bei Hannover 96: Konstantin Rausch
  • 64
    Erster Wechsel bei den Hausherren: Tamás Hajnal ersetzt Christian Gentner, der im Mittelfeld viel unterwegs war.
  • 64
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tamás Hajnal
  • 64
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Christian Gentner
  • 62
    Okazaki narrt Cherundolo auf dem linken Flügel, schlägt einen Haken nach dem anderen. Die Flanke des Japaners kommt an den langen Pfosten, wo Harnik die Hand ins Gesicht von Rausch packt und schließlich weit vorbeiköpft. Der Hannoveraner bleibt verletzt liegen und muss behandelt werden.
  • 61
    Wieder schießt Kuzmanović aus der Entfernung, wieder ist Zieler auf dem Posten. Danach flankt Molinaro von links im Strafraum scharf in die Mitte, wo Tasci aber einen Schritt zu spät kommt. Der VfB legt jetzt wieder einen Gang zu.
  • 59
    ...Kuzmanović will ihn ins Torwarteck schlenzen, setzt ihn aber einen Meter drüber!
  • 58
    Gelbe Karte für Karim Haggui (Hannover 96)
    Hohes Bein von Haggui gegen Okazaki. Gelb für den Innenverteidiger und gute Freistoßposition für die Hausherren vom linken Strafraumeck...
  • 55
    Stuttgart überlässt Hannover die Spielgestaltung. Dabei müssen die Schwaben aufpassen, sich nicht zu weit in die eigene Hälfte drängen zu lassen. Das machen sie allerdings bisher sehr gut. Bis auf Ya Konans Schuss vor drei Minuten ist vor Ulreich noch so gar nichts los.
  • 52
    Ya Konan!! Aus dem Nichts die Chance zum Ausgleich! Stindl erobert den Ball gegen Maza und geht den rechten Flügel entlang. Jetzt kommt der Ball mal an den kurzen Pfosten, wo Ya Konan zum Schuss kommt, doch Ulreich wirft sich klasse dazwischen! Stindl setzt nach, doch jetzt kann der Stuttgarter Keeper das Leder unter sich begraben.
  • 49
    Es geht eher ruhig in den zweiten Durchgang. Stuttgart spielt weiter aus einer sicheren Defensive heraus, will die überfallartigen Konter der Gäste unterbinden und spielt vorne ruhig, bis sich die Lücke bietet.
  • 46
    Weiter geht's! Christian Schulz, der links hinten mit Martin Harnik ziemlich überfordert war, wird durch Christian Pander ersetzt.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Einwechslung bei Hannover 96: Christian Pander
  • 46
    Auswechslung bei Hannover 96: Christian Schulz
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Der VfB Stuttgart führt verdient mit 1:0 gegen Hannover 96. Die Gäste sind mit diesem Ergebnis noch gut bedient, denn die zwingenderen Aktionen gingen hier klar von den Hausherren aus. Das Team von Bruno Labbadia verpasste es jedoch, sich für seinen Aufwand noch mehr zu belohnen. Hannover muss sich gehörig steigern, wenn zumindest noch ein Punkt herausspringen soll. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Das ist nicht konsequent genug! Schmiedebach wird links schön von Stindl in den Strafraum geschickt. Am kurzen Pfosten lauert Ya Konan, doch hinter ihm steht niemand. Wen hat Schmiedebach dort vermutet? Man weiß es nicht. Fakt ist: Seine Flanke ist an Harmlosigkeit nicht zu überbieten.
  • 42
    Was...war...das?? Cacau hat rechts im Strafraum ganz viel Zeit, gibt überlegt zurück an den Elfmeterpunkt, wo Gentner eigentlich nur noch abziehen und das 2:0 machen muss, doch unerklärlicherweise flutscht ihm der Ball durch die Beine. Chance vertan!
  • 40
    ...aber die bringt nichts ein. Trotzdem: Der VfB spielt bisher richtig gut und lässt das Spiel der Hannoveraner nicht zur Entfaltung kommen.
  • 39
    Kuzmanović hat im Mittelfeld viel Platz und prüft Zieler aus 25 Metern rechter Position. Ecke...
  • 36
    ...und die fliegt den Hannoveranern fast um die Ohren! Harnik erobert den Ball und schickt Gentner auf die Reise. In der Mitte ist Boulahrouz mitgelaufen, doch der Pass von Gentner ist viel zu ungenau. Zieler fängt ab. Da war mehr drin.
  • 35
    Die hätte gesessen!! Rausch gibt von links hoch in den Strafraum, wo sich der Ball gefährlich in Richtung langes Eck senkt. Ulreich hat aufgepasst und kann mit einer schönen Parade zur Ecke klären...
  • 34
    ...Kuzmanović gibt an den langen Pfosten, wo Gentner den Ball mit vollem Risiko volley nimmt und eher unfreiwillig zurück zu Kuzmanović gibt. Die Flanke landet nun aber im Nichts.
  • 34
    Wieder Ecke für den VfB...
  • 31
    ...der Ball kommt nach rechts, wo Harnik mal wieder flanken darf, doch Cacau köpft aus zehn Metern klar links vorbei.
  • 30
    Immer wieder ist Martin Harnik an den Angriffen der Stuttgarter beteiligt. Jetzt sucht er Christian Gentner mit einer hohen Flanke von rechts, doch der kommt nicht richtig an den Ball. Christian Schulz klärt zur Ecke...
  • 28
    Jetzt auch mal wieder was von den Schwaben. Kuzmanović weicht auf den rechten Flügel aus und flankt hoch in die Mitte, wo Haggui gerade noch vor Cacau klären kann! Da hatten die Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen.
  • 27
    Hannover wird in den letzten Minuten immer stärker. Stuttgart muss jetzt aufpassen! Schlaudraff führt den Ball links an der Grundlinie, wie beim Billard landet seine Flanke aber irgendwie in den Armen von Ulreich.
  • 25
    Technisch wunderbare Aktion von Ya Konan! Einen langen Ball in den Strafraum pflückt der Ivorer in bester Luca Toni-Manier mit dem Fuß herunter. Aus spitzem Winkel zieht der Stürmer ab, trifft dabei aber nur die Brust von Ulreich.
  • 22
    ...Pinto schlägt sie vors Tor, doch Ulreich kann sicher herausfausten. Keine Gefahr.
  • 21
    Klasse Schuss von Pinto!! Aus der Distanz packt der offensive Mittelfeldspieler einen gefährlichen Flatterball aus. Ulreich kann nur nach vorne abwehren, doch Maza klärt vor Ya Konan zur Ecke...
  • 19
    Da muss Rausch mehr draus machen! Schöner Angriff der Hannoveraner, aber lausige Flanke des linken Mittelfeldspielers. Stindl und Pinto kombinieren sich über rechts nach vorne. Letzterer legt schließlich auf die andere Seite zum freien Rausch, doch dessen Flanke, die wohl Ya Konan in der Mitte finden soll, missrät vollkommen.
  • 17
    Okazaki!! Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld herrscht große Verwirrung im Strafraum der Gäste. Harnik und Cacau behindern sich gegenseitig, doch das Leder kommt an die Strafraumgrenze zu Okazaki. Der Japaner zieht wuchtig ab, doch Zieler kann klasse parieren!
  • 15
    Nach 15 Minuten gibt Pinto den ersten Schuss für sein Team ab. Nach einer Ecke versucht es der Portugiese vom linken Strafraumeck und zielt deutlich drüber.
  • 14
    Cacau zeigt sich jetzt auch mal und sucht aus 25 Metern den Abschluss. Allerdings geht der weit vorbei. Trotzdem regt sich Zieler mächtig über seine Vorderleute auf. Wirklich dazwischen gegangen ist da niemand.
  • 12
    Die Gäste sind noch gar nicht im Spiel und haben sich durch die Verletzungsbehandlung ihres Kapitäns mächtig aus dem Tritt bringen lassen. Seit über sieben Jahren hat der VfB übrigens nach einer 1:0-Heimführung nicht mehr verloren.
  • 9
    Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Shinji Okazaki
    Die frühe Führung für Stuttgart! Harnik wird rechts schön steil geschickt, ausgerechnet der angeschlagene Cherundolo hob das Abseits auf. Der Österreicher geht den Flügel entlang und gibt halbhoch in die Mitte, wo sich Okazaki jetzt gegen Cherundolo durchsetzt und den Ball mit Gewalt in die Maschen drischt. Aufgrund des bisherigen Spielverlaufs ist das auch verdient.
  • 8
    Jetzt aber kehrt Cherundolo zurück aufs Feld. Die Hannoveraner sind also wieder vollzählig. Das spielt ihnen sicherlich in die Karten, denn der Druck des VfB nimmt in den letzten Minuten zu.
  • 6
    Lars Stindl bekleidet nun die Rechtsverteidigerposition. Zumindest so lange, bis Mirko Slomka reagiert. Nach mehrmaligem Betrachten der Situation, die zur Platzwunde geführt hat, hat Cristian Molinaro ganz schön Glück, dass er da nicht verwarnt wurde. Der Italiener ging mit dem Ellenbogen nur in den Mann.
  • 5
    Boulahrouz zieht rechts an, dringt in die Mitte ein und schießt aus 20 Metern. Kein Problem für Zieler, der unter der Woche in Polen zum ersten Mal auf der Bank der Nationalmannschaft Platz nehmen durfte.
  • 4
    Steven Cherundolo hat sich nach einem Zweikampf unter dem Auge eine Platzwunde zugezogen und muss in der Kabine versorgt werden. Sofian Chahed läuft sich warm, doch noch ist offen, ob der Kapitän zurückkomen wird oder nicht.
  • 2
    Der Druck, der auf den Hausherren lastet, ist groß. Will man nicht schon wieder im Tabellenkeller landen, muss heute gewonnen werden.
  • 1
    Der Ball rollt! Die Hausherren spielen in ihren weißen Trikots mit rotem Bruststreifen. Hannover tritt in roten Jerseys und schwarzen Hosen an.
  • 1
    Spielbeginn
  • Und da sind die Mannschaften auch schon! Es kann losgehen.
  • Die Temperaturen sind sommerlich warm, die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel. Die Stimmung ist klasse. Alles ist bereitet für einen tollen Fußball-Nachmittag.
  • Geleitet wird die Partie in der runderneuerten Mercedes-Benz-Arena von Dr. Felix Brych. Seine Assistenten heißen Mark Borsch und Georg Schalk.
  • Von 22 Spielen in Stuttgart konnte Hannover nur vier gewinnen. 17-mal ging der VfB als Sieger vom Platz. Zuletzt holten die Gäste im Jahr 2007 drei Punkte. Man könnte also fast von einem Lieblingsgegner der Stuttgarter sprechen.
  • Ein kurzer Blick auf die Aufstellungen: Beim VfB kommen nach der 0:1-Auswärtspleite bei Hertha BSC mit Khalid Boulahrouz und Christian Gentner zwei frische Kräfte. Die beiden ersetzen Stefano Celozzi und Tamás Hajnal. Die Änderung bei den Gästen wurde bereits erwähnt: Ya Konan stürmt für den verletzten Abdellaoue.
  • Die Rollen sind also offenbar klar verteilt. Allerdings fällt mit Mo Abdellaoue der Toptorjäger der Niedersachsen aus. Es zeugt jedoch von Luxus, wenn man einen Mann wie Didier Ya Konan dafür bringen kann. Der Ivorer erzielte schließlich 14 Tore in der letzten Spielzeit.
  • Auf der anderen Seite kennt man das Wort "Abstieg" schon fast nicht mehr. Mit Mirko Slomka gerieten die Niedersachsen auf eine Welle der Glückseligkeit, von der sie seit mehr als einem Jahr nicht mehr herunterkommen wollen. Platz vier nach vier Spieltagen und das Weiterkommen in der Europa League gegen Sevilla untermauern das Selbstbewusstsein der Hannoveraner. Natürlich wollen die Gäste auch heute gewinnen, schließlich startet man am kommenden Donnerstag in der Gruppenphase zuhause gegen Standard Lüttich aus Belgien.
  • Es hätte alles so schön sein können im Schwabenland. Nach vier Punkten aus den ersten zwei Spielen schien das Abstiegsgespent endlich einmal nicht mehr zurückzukommen. Wie gesagt: hätte! Denn nach zwei knappen 0:1-Niederlagen in den letzten beiden Spielen rutschte Bruno Labbadias Truppe auf Rang zwölf ab und hat damit nur noch zwei Zähler mehr als Kaiserslautern und Augsburg auf den Rängen 16 und 17. Nicht umsonst warnte Serdar Tasci in einem Interview, nicht schon wieder in den Teufelskreis der letzten Jahre zu gelangen.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zur Partie des VfB Stuttgart gegen Hannover 96!
Anzeige