Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
05.05.2012 15:30
Hertha BSCHertha BSC3:1Hoffenheim1899 Hoffenheim
StadionOlympiastadion
Zuschauer51.837
Schiedsrichter
Thorsten Kinhöfer
14.
78.
90.
27.
29.
44.
61.
79.
85.
42.
65.
70.
62.
62.
87.
  • 90
    Fazit:
    Hertha BSC Berlin schafft den Heimsieg und schickt den 1. FC Köln in die Zweite Liga. Die Mannschaft von Otto Rehhagel liegt sich jubelnd in den Armen und hat jetzt die Chance, in zwei Spielen in der Relegation den Klassenerhalt sicherzustellen. Altmeister Rehhagel hat damit seine Mission noch nicht ganz erfüllt, doch die Berliner letztlich im Ergebnis immerhin bis in die Hoffnungsrunde geführt. Jetzt fehlt als krönender Abschluss nur noch der Klassenverbleib. Der 3:1-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim war unter dem Strich ein absolut verdienter Sieg. Die Hauptstädter wirkten von Beginn an entschlossen und zeigten den nötigen Willen. Hoffenheim war nach dem unberechtigten Platzverweis für Babel geschockt und fand nach der Pause gar nicht mehr statt. Auch der späte Anschlusstreffer brachte am Ende nichts mehr ein, denn Raffael sorgte in der letzten Sekunde des Spiel für die endgültige Entscheidung. Für Berlin geht es jetzt in der Relegation um alles! Wir bedanken uns für Euer Interesse und verabschieden uns! Bis zum nächsten Mal!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Tooor für Hertha BSC, 3:1 durch Raffael
    Ganz Berlin atmet auf! Raffael ist auf und davon und läuft dem leeren Tor der TSG entgegen! Der Brasilianer hat keine Mühe zum 3:1 einzuschieben! Danach ist direkt Schluss in Berlin.
  • 90
    ... in der Mitte verschätzt sich Kraft im Luftkampf mit seinem Torhüterkollegen Tom Starke! Der Ball geht aber ins Aus!
  • 90
    Es gibt noch einen Freistoß für die TSG von der rechten Seite! Sejad Salihović macht sich bereit...
  • 90
    Zwei Minuten Nachspielzeit gibt es noch obendrauf! Ganz Berlin zittert sich dem Abpfiff entgegen.
  • 89
    Die letzten 60 Sekunden in der regulären Spielzeit laufen! Die Hertha zittert noch!
  • 88
    Die Hertha kommt nochmal über Raffael, doch der wird ganz stark gestoppt! Die Hoffenheimer übernehmen die Kugel.
  • 87
    Knowledge Musona kommt für Dominik Kaiser ins Spiel. Ob er das Wissen für den Ausgleichstreffer besitzt, wird sich in den letzten Spielminuten zeigen.
  • 87
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Knowledge Musona
  • 87
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dominik Kaiser
  • 87
    Das werden doch nochmal heiße letzte Spielminuten für die Hausherren! Babbel wird nochmal wechseln und einen Offensivmann bringen.
  • 85
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:1 durch Marvin Compper
    ... und das Ding ist drin! Die Freistoßflanke von Sejad Salihović kommt ganz stark in die Mitte und Marvin Compper hält die Fußspitze hin! Nur noch 2:1 für Berlin! Geht jetzt doch nochmal das große Zittern los?!
  • 85
    Andreas Beck setzt scih gefühlt das erste Mal in diesem Spiel in Szene und holt immerhin nochmal einen Freistoß für Hoffenheim raus. Das wird gefährlich...
  • 83
    Die Kraichgauer versuchen es nochmal mit einigen Angriffen, doch gefährlich wird es noch nicht.
  • 80
    Die letzten zehn Minuten werden die Berliner nun auch noch herunterspielen und sich die Relegation sichern. Die Berliner Fans feiern ihre Mannschaft jedenfalls jetzt schon ausgiebig.
  • 79
    Auswechslung bei Hertha BSC: Christoph Janker
  • 79
    Einwechslung bei Hertha BSC: Nikita Rukavytsya
  • 79
    Für den verletzten Christoph Janker ist jetzt Nikita Rukavytsya mit von der Partie.
  • 78
    Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Änis Ben-Hatira
    Das ist wohl die Entscheidung für die Hertha! Und es ist mit Sicherheit der größte Moment in der bisherigen Karriere von Änis Ben-Hatira Änis Ben-Hatira! Nach einer tollen Kombination über Adrián Ramos und Raffael landet die Kugel vor den Füßen der Berliner Nummer 17 und der hat keine Mühe zum 2:0 einzuschieben.
  • 75
    Eine Viertelstunde trennt Hertha BSC Berlin vom Erreichen des Relegationsplatzes. Ein zweites Tor würde viel Spannung herausnehmen, doch es ist nicht wirklich in Sicht.
  • 73
    Die Hoffenheimer finden einfach nicht mehr statt. Wenn es mal gefährlich wird, dann vor dem Kasten von Tom Starke.
  • 70
    Gelbe Karte für Peniel Mlapa (1899 Hoffenheim)
    Der Joker will offenbar nochmal ein Zeichen setzen und senst Herthas Hubník um. Da kann der Angreifer über Gelb wirklich froh sein.
  • 68
    Die Partie plätschert so vor sich hin und vor beiden Toren tut sich herzlich wenig. Vom Spielfeldrand hört man aber eine Hiobsbotschaft für die Berliner: Bei Pierre-Michel Lasogga herrscht Verdacht auf Kreuzbandriss! Das wäre natürlich richtig bitter.
  • 65
    Gelbe Karte für Dominik Kaiser (1899 Hoffenheim)
    Nach einem Foul an Ramos kassiert Kaiser Gelb.
  • 64
    Levan Kobiashvili begeht ein Foulspiel, muss aber aufpassen. Der Georgier hat vier Gelbe Karten auf dem Konto, bei der nächsten fehlt er im ersten Relegationsspiel.
  • 62
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sejad Salihović
  • 62
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Peniel Mlapa
  • 62
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sven Schipplock
  • 62
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Edson Braafheid
  • 62
    Markus Babbel reagiert mit einem Doppelwechsel aufseiten der TSG. Für Schipplock und Salihović kommen Mlapa und Braafheid.
  • 61
    Adrián Ramos kommt für Lasogga herein.
  • 61
    Einwechslung bei Hertha BSC: Adrián Ramos
  • 61
    Auswechslung bei Hertha BSC: Pierre-Michel Lasogga
  • 61
    Das sieht wirklich gar nicht gut aus bei Lasogga, er scheint sich ernsthaft verletzt zu haben. Es sieht auch nicht danach aus, als wenn er für die Relegationsspiele wieder fit werden könnte.
  • 60
    Pierre-Michel Lasogga kommt nach einem Luftkampf ganz komisch auf und liegt mit schmerzverzerrter Miene am Boden! Es wird nicht mehr weitergehen für den Youngster im Angriff der Berliner.
  • 58
    Das nächste Riesending! Jetzt ist die Hertha aber ganz stark am Drücker! Ronny hält aus 18 Metern drauf, doch Starke zeigt seine ganze Klasse und dreht den Ball um den rechten Torpfosten!
  • 57
    Riesenchance für die Hetrha! Das wäre fast schon die endgültige Erleichterung für Berlin gewesen! Lasoggas Schuss geht aber Zentimeter am Kasten vorbei!
  • 57
    Es liegt einzig und allein an den Berlinern heute. Im Olympiastadion entscheidet sich der Kampf um den Relegationsplatz. Die Bayern führen jetzt mit 3:0 in Köln!
  • 55
    Die Bayern gehen in Köln mit 2:0 in Führung! Das sieht nach einer sicheren Sache für die Münchener aus.
  • 54
    Es bleibt aber bei allen guten Voraussetzungen dabei, dass die Herthaner gewinnen müssen. Das ist letztlich ein schmaler Grat.
  • 52
    Die Hoffenheimer überlassen den Berlinern jetzt eindeutig die Geschicke. Die Herthaner haben jetzt klar ein Übergewicht in Sachen Ballbesitz.
  • 49
    Ronny versucht es mit einem Weitschuss, doch er wird gehalten und der Ball geht vorbei. Es gibt immerhin einen Freistoß, der aber nichts einbringt.
  • 47
    Beide Mannschaften kommen zunächst personell unverändert aus den Kabinen.
  • 46
    Thorsten Kinhöfer gibt das Spiel wieder frei!
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Mit einer 1:0-Halbzeitführung geht Hertha BSC Berlin in die Pause. Die Partie ist hochspannend und wurde in der letzten Viertelstunde zudem hochemotional. Zunächst kassierten die Gäste einen Platzverweis für Ryan Babel, der aber unberechtigt war. Nur wenige Minuten später riss Compper im Fünfmeterraum Lasogga um, doch der Elfmeterpfiff blieb aus. Mit dem Zwischenergebnis aus Köln, wo der FC Bayern mit 1:0 führt, läuft bislang alles nach Plan für die Elf von Otto Rehhagel. Hertha zeigt eine sehr engagierte Vorstellung und geht bissig und zu allem entschlossen in jeden Zweikamp. Gute Torchancen hatten aber auch die Hoffenheimer, die in Unterzahl aber natürlich jetzt im Nachteil sind. Wir sind dennoch gespannt auf die zweite Halbzeit, in der es spannend in Berlin weitergeht! Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Ist das Elfmeter?! Ben-Hatira legt in hohem Tempo auf der linken Seite zurück und in der Mitte reißt Marvin Compper Pierre-Michel Lasogga um! Kinhöfer gibt aber keinen Elfmeter! Sekunden später ist Pause.
  • 45
    Eine Minute Nachschlag gibt es obendrauf!
  • 44
    Otto Rehhagel reagiert noch vor der Pause und nimmt Perdedaj folgerichtig herunter. Der ist damit natürlich nicht einverstanden, doch diese Maßnahme des erfahrenen Trainers ist absolut nachzuvollziehen!
  • 44
    Einwechslung bei Hertha BSC: Ronny
  • 44
    Auswechslung bei Hertha BSC: Fanol Perdedaj
  • 43
    Maximal Gelb wäre für Babel gerechtfertigt gewesen. So spielt die TSG zu zehnt.
  • 42
    Gelb-Rote Karte für Ryan Babel (1899 Hoffenheim)
    Doch den Platzverweis kassieren die Hoffenheimer. Der Niederländer Ryan Babel wird selbst geschoben und stößt dann Niemeyer um und sieht dafür Gelb. Kobiashvili lässt sich dann Sekunden später neben Babel fallen und der Unparteiische wertet die Szene als zweite Gelbe Karte! Dieser Platzverweis ist völlig überzogen!
  • 41
    Fanol Perdedaj begeht das nächste Foul und Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer erklärt ihm recht deutlich, dass es bei der nächsten Szene schon zum Duschen geht. Der kleine Mittelfeldwirbler könnte ein heißer Kandidat für einen Wechsel in der Pause sein.
  • 40
    Die Hoffenheimer übernehmen jetzt das Kommando in dieser Begegnung. So leicht sollten sich die Gastgeber das Spielgeschehen nicht aus den Händen nehmen lassen.
  • 38
    Nächste Chance für Hoffenheim! Sebastian Rudy schlägt eine butterweiche Flanke in den Strafraum und Jannik Vestergaard testet Thomas Kraft mit einem klasse Kopfball!
  • 36
    Die Hertha-Fans können jetzt richtig jubeln! Die Bayern führen durch ein Tor von Müller mit 1:0 in Köln... Es läuft alles nach Plan für die Berliner.
  • 35
    Zehn Minuten vor der Halbzeitpause ist die Partie weiterhin nicht hochklassig, lebt aber natürlich von ihrer Intensität und Spannung.
  • 34
    Riesenchance für die Gäste! Da haben die Hausherren richtig Glück! Salihović schickt Sven Schipplock und der umkurvt den herausstürmenden Kraft! Roman Hubník verteidigt gegen den Hoffenheimer Stürmer vor dem leeren Kasten aber überragend und kann den Angreifer abdrängen! Das war die Riesenchance zum 1:1!
  • 32
    Raffael ist im Angriff der Herthaner einfach zu oft allein auf weiter Flur! Der Brasilianer ist zwar ein ausgewiesener Trickster, aber beim dritten Gegenspieler ist dann auch mal Schluss.
  • 30
    Gute Chance für die TSG! Die Gäste zeigen sich endlich mal gefährlich vor des Gegners Tor! Ryan Babel fasst sich aus 17 Metern mal ein Herz, zielt aber rund einen Meter links neben das Tor der Hauptstädter!
  • 30
    Nach einer halben Stunde reißt es dann auch Hoffenheims Coach Markus Babbel erstmals vom Sitz. Seinen vollmundigen Ansagen vor dem Spiel sind die Gästespieler mit tollen Szenen auf dem Rasen aber noch nicht nachgekommen.
  • 29
    Die Mannschaft scheint heute auf jeden Fall zusammenzuhalten aufseiten der Berliner. Ebert und Niemeyer sprechen nochmal mit Perdedaj und ermahnen ihn, sich solche Fouls nicht noch einmal zu erlauben.
  • 29
    Gelbe Karte für Pierre-Michel Lasogga (Hertha BSC)
    Das ist die nächste übermotivierte Aktion! Lasogga senst Rudy um und wird ebenfalls verwarnt.
  • 27
    Gelbe Karte für Fanol Perdedaj (Hertha BSC)
    Der Jungspund geht völlig übermotiviert in den Zweikampf und kassiert zurecht Gelb.
  • 25
    Salihović bringt erneut einen Standard gefährlich herein, diesmal ist es ein Freistoß. Die Kugel kann Hertha aber klären.
  • 24
    Die Hoffenheimer kommen zu einer ersten kleinen Chance. Nach einer Ecke von links von Sejad Salihović kommt Boris Vukčević im Zentrum aber nur per Hacke an den Ball. Die Kugel geht weit vorbei.
  • 23
    In der aktuellen Blitztabelle ist die Hertha an Köln vorbeigzogen, das bisher ein 0:0 gegen die Bayern hält. Mit diesem Spielstand würde Hertha in die Relegation einziehen, aber es ist noch eine lange Zeit zu spielen.
  • 22
    Heute steigt das erst sechste Bundesligaspiel zwischen beiden Mannschaften. Beide gewannen je zweimal und es gab ein Remis.
  • 19
    Thomas Kraft pflückt einen Flankenversuch von der linken Seite sicher herunter. Auch auf den jungen Keeper wird es für Berlin heute ankommen.
  • 16
    Das ist natürlich ein perfekter Start für die Berliner! Ben-Hatira hätte den Freistoß sogar gar nicht schießen sollen! Co-Trainer Tretschok wollte per Zuruf von draußen Ebert als Schützen nominieren, doch Ben-Hatira schnappte sich einfach die Kugel und sorgte für das 1:0!
  • 14
    Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Änis Ben-Hatira
    Die Berliner gehen in Führung! Änis Ben-Hatira schlägt einen Freistoß aus halbrechter Position mit dem linken Schlappen klasse in den 16er hinein. Im Zentrum schraubt sich Mitspieler Peter Niemeyer hoch, doch er kommt nicht mehr an den Ball! Das ist aber völlig egal aus Hertha-Sicht, denn die Kugel schlägt im rechten unteren Toreck ein! 1:0 für die Hausherren!
  • 13
    Gute Chance für Berlin! Es wird das erste Mal richtig laut im Olympiastadion! Der Brasilianer Raffael spielt einen Doppelpass mit Ebert und zieht dann direkt ab! Starke bekommt aber die Fäuste hoch und pariert den Ball klasse!
  • 12
    Hertha hat sich zurückgezogen und schaut den Gästen jetzt beim Spielaufbau zu. Das ist unverständlich, denn schließlich muss die Hertha am Drücker sein, und nicht die TSG.
  • 10
    Die TSG übernimmt mehr Initiave und wird aktiver im eigenen Spiel. Kampflos werden sich die Hoffenheimer natürlich nicht geschlagen geben, auch wenn es für sie um nicht mehr viel geht.
  • 8
    Die Zukunft der aktuellen Hoffenheimer Nummer eins steht ja auch noch in den Sternen. Nach der Verpflichtung von Tim Wiese für die neue Saison denkt Starke angefressen laut über einen Wechsel nach.
  • 6
    Erste gute Szene der Herthaner! Patrick Ebert schickt Pierre-Michel Lasogga mit einem tollen Chip in die Spitze steil, doch Hoffenheims Keeper Tom Starke ist schneller am Ball.
  • 5
    Zwölf der 16 Spiele in der Rückrunde verloren die Berliner. Und trotzdem hat die Hertha heute noch die Chance auf die Relegation, das ist schon kurios.
  • 3
    Und dennoch: Die Hausherren gehen gleich sehr verbissen in die ersten Zweikämpfe. Man merkt den Herthanern direkt an, dass sie sich sicherlich nicht fehlenden Einsatz vorwerfen lassen wollen.
  • 2
    „Große Worte, keine Taten“ - Die Botschaft der Hertha-Fans mit einem Banner an die eigene Mannschaft ist deutlich. Das Stadion ist auch bei weitem nicht ausverkauft.
  • 1
    Die Berliner spielen in dunkelblauen Farben von links nach rechts. Die Gäste spielen zunächst von rechts nach links ganz in orange.
  • 1
    Thorsten Kinhöfer pfeift die Partie an!
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Teams laufen ein, gleich kann es losgehen!
  • Schiedsrichter der heutigen Partie ist Thorsten Kinhöfer. Ihm stehen Detlef Scheppe und Florian Steuer als Assistenten zur Seite.
  • Levan Kobiashvili selbst bestreitet heute gegen Hoffenheim sein 336. Bundesliga-Spiel und kann den Bundesliga-Einsatzrekord eines Ausländers von Zé Roberto einstellen. Für den Georgier spielt das aber nur eine untergeordnete Rolle, wichtiger ist ihm natürlich in erster Linie der Klassenerhalt mit seinem Klub.
  • So haben die Profis von Hertha BSC in einem Offenen Brief ihre Fans um Unterstützung im Letzte-Chance-Spiel gebeten. „Wir bitten Euch alle, jeden Einzelnen von Euch - auch diejenigen unter Euch, die meinen, dass wir es gar nicht mehr verdient hätten: Helft uns 90 Minuten lang, unterstützt uns 90 Minuten lang, macht 90 Minuten Dampf, seid 90 Minuten für uns da!“, schrieb Kapitän Levan Kobiashvili „im Namen der Mannschaft von Hertha BSC“ auf der Internetseite des Berliner Fußball-Bundesligisten.
  • Die Berliner indes versuchen den Fokus allein auf das Spiel zu lenken. Im Fernduell mit dem 1. FC Köln um den Relegationsplatz und damit die letzte Chance auf den Klassenerhalt baut die Hertha auf den Heimvorteil. „Die Fans und die Stadt haben die Bundesliga verdient“, sagte Preetz.
  • Nach den bisherigen Neuzugängen Mathieu Delpierre, Stephan Schröck und Kevin Volland verpflichtete die TSG unter der Woche noch Eren Derdiyok und Tim Wiese für die neue Saison.
  • 20 Punkte hatte seinerzeit Babbel mit dem Aufsteiger bis dahin geholt, seine Nachfolger Skibbe, Tretschok, Rehhagel kommen zusammen nur auf acht. Diese Bilanz zählte Babbel vor dem heutigen Spiel noch einmal auf.
  • Nach Querelen mit Michael Preetz und beiderseitigen Lügenvorwürfen war Babbel in dieser Saison Mitte Dezember bei der Hertha gefeuert worden. Doch auch die neuen Trainer brachten nicht die erhoffte Wende.
  • Viel Aufsehen wurde in den letzten Tagen um diese Partie gemacht. Ausgerechnet Ex-Berlin-Coach Markus Babbel spielt heute das Zünglein an der Waage und hat sich vorgenommen, die Hertha mit seiner TSG in die Zweite Liga zu schießen. „Wer nur acht Punkte in der Rückrunde holt, hat es nicht verdient, in der Liga zu bleiben“, war nur einer der Spitzen, die Babbel vor der Begegnung losfeuerte.
  • Gewinnt die Hertha und gewinnt der FCB in Köln, dann darf Berlin über den Umweg der Relegation weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Gewinnt sowohl die Rehhagel-Elf als auch der FC, dann steigt Hertha in die Zweite Liga ab. Siegt Berlin und die Kölner spielen nur Remis, dann sind beide Teams punktgleich. Die Herthaner haben indes das um fünf Treffer bessere Torverhältnis und dürften in diesem Fall berechtigt auf das Erreichen des Relegationsplatzes hoffen.
  • Für die Berliner geht es in diesem Spiel um alles. Die Hertha von Coach Otto Rehhagel muss heute in jedem Fall gewinnen, um noch eine Chance auf den Relegationsplatz zu haben. Doch selbst bei einem Heimsieg gegen Hoffenheim ist Berlin auf die Schützenhilfe der Bayern beim Konkurrenten 1. FC Köln angewiesen.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zum 34. und damit letzten Spieltag in der Ersten Bundesliga! Willkommen zum Kampf um den Klassenerhalt für Hertha BSC Berlin gegen die TSG Hoffenheim!
  • Die Hoffenheimer stehen in der Tabelle mit 41 Punkten zwischen Gut und Böse auf Platz elf. Das soll sich in der kommenden Saison ändern, wenn der Marsch nach Europa geplant ist.
Anzeige