Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
05.05.2012 15:30
1. FC KölnKöln1:4BayernBayern München
StadionRheinEnergieStadion
Zuschauer50.000
Schiedsrichter
Florian Meyer
52.
63.
59.
46.
69.
34.
54.
85.
71.
69.
72.
75.
  • 90
    Es war eine Saison zum Vergessen für den FC, der so viele negative Geschichten wie die Trainerwechsel oder die Unstimmigkeiten im Präsidium beinhaltet hat, das gar nicht alles aufgezählt werden kann. Eines bleibt allerdings festzuhalten: sportlich geht dieser Abstieg in Ordnung, da Köln derzeit einfach nicht die Klasse für das Oberhaus hat. Bleibt einzig die Frage, warum dies so ist. Wir verschieden uns damit aus der Bundesligasaison 2011/2012 und sind bei den Relegationsspielen und im Juni natürlich mit der Europameisterschaft wieder live am Ball. Bis dahin, auf wiedersehen.
  • 90
    Entscheidung in der Hauptstadt. Die Hertha erzielt soeben das 3:1 und damit ist es amtlich. Der 1. FC Köln muss in die 2. Bundesliga absteigen.
  • 90
    Fazit:
    Kaum ist hier abgepfiffen, fangen alle an zu rennen. Die Spieler flüchten in die Katakomben, die Polizei rennt auf das Spielfeld. Und das alles passiert, während noch gar nicht klar ist, wer nun abgestiegen ist. Die Partie in Berlin läuft noch. Der FC hatte heute trotz einzelnen Ansätze gegen technisch klar überlegene Bayern eigentlich keine Chance. Aber das zählt nun alles nicht mehr, denn wir warten auf den Schlusspfiff in Berlin.
  • 90
    Spielende
  • 89
    Das könnte hier noch ganz übel enden. Die ersten Rauchbomben gehen hoch, der halbe Block steht in Nebenschwaden.
  • 88
    Die ganze Liga blickt in diesen Sekunden in die Hauptstadt, denn dort wird heute Bundesligageschichte geschrieben. Fraglich bleibt derzeit lediglich der Ausgang. Wer muss runter, wer muss noch ein paar Tage zittern? Aus Kölner Sicht muss man schon formulieren: wer darf noch ein paar Tage zittern?
  • 86
    Ist das spannend - ist das verrückt. Köln ist eigentlich mausetot, hat schon wieder vier Gegentore kassiert und dennoch lebt die Hoffnung.
  • 85
    Tooor für Bayern München, 1:4 durch Thomas Müller
    Jetzt wird es hier richtig wild. Müller markiert zwar soeben per Absatzkick ein wunderschönes Tor zum 4:1, aber Hoffenheim ist zeitgleich der Anschluss in Berlin geglückt. Noch ein Treffer der TSG und Köln wäre wieder in der Relegation.
  • 84
    Noch sechs Minuten schnuppern die Kölner Bundesligaluft, bevor eine vollkommen verkorkste Saison in der zweiten Liga enden wird.
  • 82
    Oh je, gibt es hier jetzt noch Randale? Die ersten Vermummten sitzen auf den Zäunen und die Polizei marschiert bereits auf.
  • 81
    Noch einmal eine dicke Chance für Pezzoni und wieder wäre es Abseits gewesen. Nach einer Freistoß-Flanke kommt der Kölner unbedrängt aus sieben Metern zum Kopfball, nickt die Kugel allerdings knapp am langen Pfosten vorbei.
  • 79
    Es ist mucksmäuschen still geworden im RheinEnergieStadion in Köln. Während die Bayernfans sich mit "Finale, Finale"-Sprechchören auf die kommenden Aufgaben einstimmen, verlassen die ersten Kölner Fans das Stadion.
  • 78
    2:0 für Hertha BSC Berlin! Damit ist Köln so gut wie abgestiegen!
  • 76
    Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. Ist es die letzte Viertelstunde für den 1. FC Köln in der Bundesliga?
  • 75
    Oha! Das war ein klarer Elfmeter für die Bayern, der hier eben nicht gegeben wurde. Und es wäre die Chance für Gomez gewesen, noch einmal ran zu kommen. Robben werden im Strafraum die Beine weggezogen, doch die Pfeife bleibt stumm.
  • 75
    Auswechslung bei Bayern München: Arjen Robben
  • 75
    Einwechslung bei Bayern München: Rafinha
  • 73
    Das war es wohl für Gomez. Huntelaar trifft erneut und sichert sich damit aller Voraussicht nach die Torjägerkrone.
  • 72
    Damit dürfte Badstuber in die Innenverteidigung gehen, Tymoshchuk ins defensive Mittelfeld und Alaba auf Linksaußen.
  • 72
    Einwechslung bei Bayern München: Holger Badstuber
  • 72
    Auswechslung bei Bayern München: Franck Ribéry
  • 71
    Gelbe Karte für Bastian Schweinsteiger (Bayern München)
    Die zweite Gelbe des Spiels gibt es ebenfalls für ein taktisches Foul und auch die geht in Ordnung.
  • 69
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Christopher Buchtmann
  • 69
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Martin Lanig
  • 69
    Einwechslung bei Bayern München: David Alaba
  • 69
    Auswechslung bei Bayern München: Toni Kroos
  • 68
    Ribéry prüft Rensing. Schneller Antritt vom Franzosen über die linke Seite und dann der Abschluss aus spitzen Winkel. Rensing bekommt den Arme gerade noch nach oben und wehrt ab.
  • 67
    Nichts Neues aus Berlin. Hoffenheim läuft weiterhin mit einem Mann weniger dem 0:1 hinterher.
  • 65
    Huntelaar hat soeben für Schalke getroffen und sein Torkonto damit auf 28 geschraubt. Gomez fehlt also nun zwei Treffer.
  • 63
    Tooor für 1. FC Köln, 1:3 durch Milivoje Novakovič
    Wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer! Podolski setzt sich auf der linken Außenbahn im Laufduell prima durch und legt das Teil flach in den Fünfer. Novakovič steht goldrichtig und kann unbedrängt einschieben. Da sah die FCB-Defensive wahrlich nicht gut aus. Es dürfte allerdings nur Ergebniskosmetik bleiben. Köln bräuchte noch drei Tore, um den Relegationsplatz aus eigenen Kraft zu erreichen.
  • 63
    Jetzt spielen sie alle für Gomez. Der bekommt nun einen Ball nach dem nächsten zugespielt, aber die meisten Zuspiele sind zu weit weg vom gegnerischen Tor.
  • 61
    Gomez die Nächste! Steilpass auf den Sturmtank, der geht alleine auf Rensing zu und verdaddelt jämmerlich.
  • 60
    Um Himmels Willen! Da legt Robben dem Gomez endlich einen auf und der Junge schießt freistehend aus neun Metern nur einen Verteidger auf der Linie an. So wird das nichts mit der Torjägerkanone.
  • 59
    Gelbe Karte für Sławomir Peszko (1. FC Köln)
    Taktisches Foul von Peszko und die erste Gelbe der Partie ist vollkommen berechtigt.
  • 58
    Die erste Chance für Gomez in diesem Spiel. Ribéry bedient ihn flach von der rechten Seite, doch der Nationalstürmer haut die Kugel in den Rhein - meterweit drüber.
  • 57
    München dominiert nun und dem FC bleibt nur noch die Hoffnung auf 1899 Hoffenheim, die derzeit in Berlin mit 10 Mann ein Tor hinten liegen.
  • 54
    Tooor für Bayern München, 0:3 durch Arjen Robben
    Jetzt gehts dahin! Bayern rückt überfallartig nach vorne, Kroos spielt den überlegten Querpass von der linken Seite flach in die Mitte. Am zweiten Pfosten lauern gleich drei Gäste. Gomez lässt uneigennützig für Robben durch, der das Leder hoch in den linken Giebel drischt! Da hätte Robben sogar noch auf Gomez auflegen können und ihm einen Treffer zur Torjägerkanone vorbereiten können.
  • 54
    Das ist schon sehr effizient von den Bayern, die eigentlich erst eine super Torchance hatten, aber schon 2:0 führen.
  • 52
    Tooor für Bayern München, 0:2 durch Geromel (Eigentor)
    Das ist Slapstick pur und passt komeplett in die Kölner Situation! Bayern kombiniert klasse mit Ribéry über Gomez und Kroos. Wieder der Franzose auf der linken Seite. Flachpass in die Mitte und dann wird es kurios. Geromel will klären, schießt dabei einen Mitspieler an, von dem prallt das leder wieder auf Geromel und von da in den Kasten.
  • 51
    ...Boateng springt unter einem abgefälschten Ball hindurch und plötzlich die Riesenchancen für Peszko. Aus sieben Metern fällt ihm das Leder auf den Fuß, doch Boateng bügelt seinen Fauxpas wieder aus und hält den Fuß dazwischen. Es wäre allerdings eh Abseits gewesen.
  • 50
    Jetzt vielleicht mal. Freistoß für den FC an der linken Strafraumkante...
  • 49
    Nächste Aktion und wieder wollen sie den Elfmeter. Ist das schon die pure Verzweiflung der Kölner? Novakovič sinkt bei einer Flanke vollkommen unmotiviert zu Boden und will den Strafstoß, aber das war ebenfalls rein gar nichts.
  • 47
    Erster Kölner Angriff und schon geht das Publikum hier an die Decke und will Elfmeter. Aber da war gar nichts. Nach einer Flanke bekommt Schweinsteiger das Leder lediglich ins Gesicht. Da hätte es im ersten Abschnitt bei einer ähnlichen Szene eher Elfmeter geben könne, als Contento den Ball an den Arm bekommen hat.
  • 46
    Weiter gehts in Köln. Der FC hat einmal gewechselt und erhöht durch den zweiten Stürmer nun zumindest auf dem Papier den Druck.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Milivoje Novakovič
  • 46
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Mato Jajalo
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Es ist Halbzeit in Köln und der FC ist im Moment in der 2. Bundesliga. Die Kölner haben engagiert begonnen, aber die Münchner spielten ihre technische Überlegenheit in der Folgezeit aus und kamen zumindest zu einer optischen Überlegenheit. Müller nutzte die bis dahin eigentlich einzige Chance zum 1:0 und somit muss Köln mindestens noch zwei Tore schießen oder auf Schützenhilfe der Hoffenheimer hoffen. Es bleibt spannend bis zum Schluss, bis gleich.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    ...der wird allerdings nur kurz ausgeführt und so trudelt die Partie in die Halbzeit.
  • 45
    Kurz vor der Pause noch einmal einen Freistoß für die Bayern...
  • 44
    Nächste schlechte Nachricht für Köln. In Berlin hat Hoffenheim eine Rote Karte gesehen und muss mit 10 Mann weiterspielen.
  • 43
    Gomez spielt vorne wieder einen haarsträubenden Fehlpass und leitet den nächsten FC-Konter ein. Podolski, immer wieder Podolski. Der wird 10 Meter vor dem Bayern-Tor angespielt, dreht sich nach außen und zieht sofort ab. Genau auf Neuer, der sicher zupackt.
  • 41
    Jetzt kontert mal der FC! Tymoshchuk im Laufduell mit Podolski, doch der Ukrainer ist viel zu langsam. Podolski kommt über die linke Seite und sieht den freien Mann in der Mitte. Doch Neuer ahnt den Pass, kommt raus und fängt die Flanke ab.
  • 39
    Noch ist den Spielern das Ergebnis aus Berlin wahrscheinlich noch nicht bekannt. Das dürfte sich in der Halbzeit ändern. Bleibt nur die Frage, ob dies die Beine lähmen wird.
  • 37
    Ribéry gleich mit der nächsten Chance. Aus 20 Metern versucht er den flachen Schlenzer aufs lange Eck und verfehlt nur um Zentimeter. Knicken die FC-Spieler nun ein? München nun komplett oben auf.
  • 34
    Tooor für Bayern München, 0:1 durch Thomas Müller
    Und nun kommt der nächste Nackenschlag. Ribéry taucht wieder einmal auf der rechten Seite auf und kann sich die Anspielstation in der Mitte eigentlich aussuchen, so viele Bayern sind vorne drin. Am langen Pfosten steht Müller komplett blank, bekommt den Ball, stoppt diesen und sucht sich die Ecke aus. Keine Chance für Rensing und Köln steht mit 1 1/2 Beinen im Unterhaus.
  • 33
    Knapp über eine Stunde ist vorbei. Stand jetzt: Köln muss in die zweite Liga absteigen. Aber noch ist nicht aller Tage Abend.
  • 31
    Jetzt muss schon Podolski hinten mit aushelfen. München erneut bei einem Konter. Ribéry will rechts steil auf Müller spielen, doch Podolski ist mit nach hinten gesprintet und läuft das Leder ab.
  • 29
    Podolski! Eichner spitzelt das Leder in die Gasse zu Podolski, der das Leder nun aus 13 Metern perfekt auf seinem linken Schlappen hat. Doch da spielen die Nerven vielleicht auch eine Rolle. Vollkommen verzogen vom Nationalstürmer.
  • 27
    Die riesen Konterchance für die Bayern. Köln vertendelt am gegnerischen 16er und dann rollt der Münchner Express über Robben. Rechts läuft Gomez, links Ribéry und nur zwei Verteidiger sind im Weg. Robben entscheidet sich für Gomez, der die Kugel allerdings mal wieder vertendelt.
  • 25
    Erste tolle Offensivaktion der Kölner. Durch wen? Na klar, der Prinz steht im Mittelpunkt, aber auch im Abseits. Ändert aber nichts an einem tollen Schuss aus 17 Metern, den Neuer ebenso klasse mit einer Hand aus der Ecke fischt.
  • 23
    ...nicht mit Rensing. Der Ball segelt direkt auf den Kölner Schlussmann, der damit keine Mühe hat.
  • 22
    Die Bayern drücken den FC derzeit tief in die eigene Hälfte. Aber noch kommt kein finaler Pass an oder sie spielen es zu inkonsequent aus. Vielleicht jetzt, Freistoß von der linken Seite...
  • 20
    Es ist heute ja auch ein Duell der ehemaligen Bayern-Torhüter. Wer muss in Liga zwei? Rensing oder Kraft? Derzeit sieht es nach Rensing aus.
  • 19
    ...aber auch jetzt gewinnt Geromel das entscheidende Kopfballduell, diesmal gegen Schweinsteiger. Frank Schaefer quittiert das alles mit Beifall. Er weiß mit Sicherheit, dass Berlin schon führt.
  • 18
    München zieht die Schlinge so allmählich enger. Gomez geht mit einer guten Körpertäuschung am Gegenspieler vorbei und holt danach wenigstens aus 16 Metern eine Ecke heraus...
  • 17
    Ist diese Nachricht schon zu den Fans durchgedrungen? Es scheint fast so, denn es wurde merklich stiller im weiten Rund.
  • 15
    So, es wird hier turbulent. Die Berliner Hertha führt gegen Hoffenheim und damit wäre Köln im Moment abgestiegen!
  • 13
    Noch kann der FC halbwegs befreit nach vorne spielen. Aber das wird sich vielleicht, je später der Tag wird und je nachdem wie das Ergebnis in Berlin sein wird, noch ändern.
  • 11
    Da wäre eine Mini-Chance gewesen. Boateng spielt schwach zu Neuer zurück, der muss weit zur Seite aus seinem Kasten und rutscht beim Befreiungsschlag aus. Allerdings schaltet Peszko nicht schnell genug und spielt quer anstatt aufs leere Tor zu ballern. 30 Metern Torentfernung ist zwar eine Menge, aber ein leeres Tor haben schon andere getroffen.
  • 9
    Kein Versteckspiel beim FC. Die Hausherren spielen in den ersten Minuten keinesfalls nur auf Konter. Da ist sofort Zug nach vorne drin, wenn sie in Ballbesitz kommen. München hat allerdings mittlerweile das Spiel weitesgehend im Griff.
  • 7
    Das Kölner Publikum zeigt sich mal wieder von der besten Seite. Die Mannschaft wird bedingungslos angefeuert und der Lautstärkepegel nimmt bei Ballbesitz exorbitant zu. So muss das sein - auch nach solch einer Saison.
  • 5
    Heynckes hat vor dem Spiel schon angekündigt, dass man in Köln unbedingt gewinnen möchte, um mit einem positiven Erlebnis in die beiden Finalspiele gegen Dortmund und Chelsea zu gehen.
  • 4
    München antwortet promt. Robben rechts raus zu Ribéry. Um die beiden hat es in den letzten Wochen ja eine Menge Wirbel gegeben. Der Franzose bringt die Flanke, doch in der Mitte kann Geromel vor Müller klären.
  • 2
    Köln gleich in der Anfangsphase mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld. Getrieben vom Publikum spielen die Kölner offensiv in den ersten Minuten. Der Freistoß bringt jedoch nichts ein.
  • 1
    Spielbeginn
  • 1
    Florian Meyer hat vor 50.000 Fans angepfiffen. Auf in den letzten Akt.
  • Auf dem Spielfeld findet in diesem Moment die Verabschiedung der FC-Ikone Lukas Podolski statt. Der Prinz wird in der kommenden Saison für Arsenal auf Torejagd gehen. Dafür fließen bei den Kölnern geschätzte 13 Millionen Euro in die Kasse.
  • Eine Änderung gibt es beim FC im Vergleich zum letzten Spiel: Für Christian Clemens rückt Kevin Pezzoni in die Startelf.
  • Bayern beginnt fast mit der besten Elf. Einzig Contento ersetzt Alaba auf der linken Verteidigerposition und Badstuber muss für Tymoshchuk weichen. Das wird wohl schon die Generalprobe für das Champions-League-Finale sein, bei dem Alaba und Badstuber gesperrt sein werden.
  • Einen Titel können die Münchner heute dennoch erringen. Gomez hat noch die Chance, die Torjägerkanone zu ergattern. Dazu muss er heute mindestens ein Tor mehr erzielen als Schalkes Klaas-Jan Huntelaar.
  • Zur Ausgangssituation: Für die Gäste gibt es nach oben oder unten in der Tabelle keinen Bewegungsspielraum mehr, Platz zwei steht fest. Köln erreicht den Relegationsplatz auf jeden Fall wenn Berlin nicht gewinnt. Sollte der Hertha allerdings der Dreier gelingen, so braucht der FC ebenfalls einen Sieg. Ein Unentschieden würde dann aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nicht ausreichen.
  • Deutlich spannender verlief das letzte Heimspiel des FC gegen die Bayern in der Vorsaison. München führte bereits durch Treffer von Gomez und Hamit Altintop mit 2:0, ehe Christian Clemens und zweimal Milivoje Novakovič noch einen Kölner Sieg herausschießen konnten.
  • Die Statistik der letzten direkten Duelle spricht sogar für den 1. FC Köln. In den letzten sechs Spielen in der Liga gewannen die Rheinländer zwei Mal bei drei Remis und einer Niederlage. Die setzte es allerdings im Hinspiel in München, als die Bayern zwar Franck Ribéry in der 33. Minute per Feldverweis verloren haben, letztlich aber dennoch souverän mit 3:0 gewinnen konnten.
  • Auf "Schützenhilfe" der Bayern, für die es in diesem Spiel um nichts mehr geht, darf Köln nicht hoffen. Dies unterstrich im Vorfeld Mario Gomez: "Natürlich fahren wir nach Köln, um zu gewinnen", so Gomez, "wir stehen auch in der Pflicht gegenüber anderen Mannschaften. Für andere geht es noch um viel, für Köln etwa um Leben und Tod."
  • Für den FC geht es heute nur um eins: ums nackte Überleben. "Es ist wie ein Pokalspiel, bei dem wir weder nach hinten noch nach vorne schauen müssen", so Schaefer. Allerdings hat der Klub Platz 16, der noch zur Relegation reicht, derzeit inne und noch alles in eigener Hand. Und selbst bei einer Niederlage besteht noch Hoffnung, falls sich die Berliner Hertha ähnlich desolat wie in den letzten Wochen präsentiert.
  • Herzlich willkommen zum "Spiel der Extreme", wie es Kölns Trainer Frank Schaefer titulierte. Der 1. FC Köln empfängt im Abstiegskampf den deutschen Rekordmeister Bayern München.
Anzeige