Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
12.03.2016 18:30
Bayern MünchenBayern5:0WerderWerder Bremen
StadionAllianz Arena
Zuschauer75.000
Schiedsrichter
Guido Winkmann
9.
31.
65.
86.
90.
35.
54.
68.
74.
25.
67.
83.
46.
46.
77.
  • 90
    Fazit:
    Bayern München fährt einen auch in dieser Höhe verdienten 5:0-Erfolg gegen Werder Bremen ein und baut die Tabellenführung bis morgen wieder auf acht Punkte aus. Von Beginn an waren die Bremer hoffnungslos unterlegen und konnten sich während der gesamten Partie fast keine Entlastung verschaffen. Die Bayern ließen den Ball in gewohnter Manier laufen und erspielten sich Chancen im Minutentakt. Allein Felix Wiedwald konnte eine noch höhere Niederlage verhindern. Besonders die letzten beiden Gegentreffer in der Schlussphase werden aber schmerzen. Denn so sieht nun auch das Torverhältnis von Werder schlecht aus und Bremen rutscht auf Rang 15 ab. Das soll es für heute gewesen sein. Einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Tooor für Bayern München, 5:0 durch Thiago
    Jetzt konnte aber auch Wiedwald nichts mehr ausrichten. Coman bereitet seinen dritten Treffer vor und zieht von rechts hoch in den Strafraum. Seinen Querpass muss Thiago aus kurzer Distanz dann nur noch über die Linie drücken. Werder hat sich in der Schlussphase doch noch eine richtige Packung eingefangen.
  • 89
    Sogar der fünfte Treffer wäre fast noch gefallen. David Alaba probiert es aus über 30 Metern und Wiedwald lenkt die Kugel gerade noch so an den Pfosten.
  • 86
    Tooor für Bayern München, 4:0 durch Robert Lewandowski
    Jetzt macht Robert Lewandowski auch noch sein Tor. Allerdings hat da Gálvez kräftig mitgeholfen. Sein Versuch, den Ball zum Torhüter zurückzuspielen, ist viel zu kurz und Lewandowski hat freie Bahn. Der Pole lässt sich diese Chance natürlich nicht entgehen und schiebt den Ball an Wiedwald vorbei ins Netz.
  • 84
    Den fälligen Freistoß darf Thiago ausführen. Der Spanier tritt die Kugel aber deutlich über den Kasten.
  • 83
    Gelbe Karte für Ulisses Garcia (Werder Bremen)
    Zum wiederholten Mal fangen sich die Bremer bei einer eigenen Ecke einen Konter ein. Ulisses Garcia muss Franck Ribéry mit einem Foul stoppen, um Schlimmeres zu verhindern.
  • 82
    Bremen wagt sich nochmal nach vorne. Ein Flankenversuch von Lorenzen wird zur Ecke abgeblockt.
  • 79
    Auf dem Feld passiert nicht mehr viel. Gedanklich können sich die Bayern so langsam dem Mittwoch und Juventus Turin widmen. Dann werden sie sicherlich mehr Gegenwehr bekommen.
  • 76
    Einwechslung bei Werder Bremen: Ulisses Garcia
  • 76
    Auswechslung bei Werder Bremen: Santiago García
  • 75
    Lewandowski kommt für Müller. In der Torschützenliste hat Müller heute aufgeholt und liegt nur noch vier Treffer hinter dem Polen.
  • 74
    Einwechslung bei Bayern München: Robert Lewandowski
  • 74
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 73
    Die Bremer sollten sich hier jetzt nicht noch abschießen lassen. Denn auch das Torverhältnis kann im Abstiegskampf noch eine Rolle spielen. Momentan ist Bremen aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber den punktgleichen Augsburgern und Darmstädtern auf Platz 15 abgerutscht.
  • 70
    Für Bremen wird auch im elften Bundesligaspiel hintereinander gegen die Bayern nichts zu holen sein. Im Torverhältnis heißt es aktuell 6:43.
  • 68
    Einwechslung bei Bayern München: Rafinha
  • 68
    Auswechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
  • 68
    Gelbe Karte für Papy Djilobodji (Werder Bremen)
  • 65
    Tooor für Bayern München, 3:0 durch Thomas Müller
    Es war nur noch eine Frage der Zeit und jetzt ist der dritte Treffer da. Vorausgegangen war ein spektakulärer Volleyschuss von Ribéry, der einen Eckball von der Strafraumkante sofort Richtung Tor brachte. Wiedwald kann gerade noch parieren, ist dann aber beim Nachschuss von Müller chancenlos. Der Weltmeister erzielt seinen 19. Saisontreffer.
  • 61
    Auch hier hätte das 3:0 fallen können. Lahm wird über die rechte Seite nach vorne geschickt und findet Coman in der Mitte. Der Franzose scheitert aber freistehend an Wiedwald.
  • 60
    Bremen darf jetzt etwas mehr mitspielen und hat die nächste Ecke. Daraus resultiert aber nur ein Konter der Bayern, der aber im Sande verläuft.
  • 57
    Bremen bekommt den Ball am eigenen Strafraum nicht geklärt und der eingewechselte Rode nutzt die freie Schussbahn zu einem Schuss, der knapp über die Latte zischt.
  • 56
    Werder holt immerhin mal wieder einen Eckstoß heraus. Die Hereingabe pflückt Manuel Neuer aber sicher herunter.
  • 55
    Pep Guardiola nimmt Mario Götze vom Feld, der einige gute Ansätze in der Offensive zeigte. Das war aber auch schon alles.
  • 54
    Einwechslung bei Bayern München: Sebastian Rode
  • 54
    Auswechslung bei Bayern München: Mario Götze
  • 54
    An der Seitenlinie deutet sich ein Wechsel an. Sebastian Rode macht sich bereit.
  • 52
    Yatabaré nimmt mal etwas Fahrt auf und treibt die Kugel nach vorne. Seine hohe Flanke in Richtung Ujah landet aber in den Armen von Neuer, der so auch mal wieder mitspielen darf.
  • 49
    Auch Mario Götze hat das 3:0 auf dem Fuß. Nach einem Doppelpass mit Philipp Lahm hat er freie Bahn Richtung Tor. Der ehemalige Dortmunder scheitert aber aus spitzem Winkel an Felix Wiedwald.
  • 48
    Am Spielverlauf ändert sich vorerst nichts. Die Bayern sind im Vorwärtsgang und Thiago knallt die Kugel aus 20 Metern an die Latte.
  • 46
    Es geht weiter! Viktor Skripnik bringt mit Melvyn Lorenzen und László Kleinheisler zwei neue Spieler.
  • 46
    Einwechslung bei Werder Bremen: Melvyn Lorenzen
  • 46
    Auswechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
  • 46
    Einwechslung bei Werder Bremen: László Kleinheisler
  • 46
    Auswechslung bei Werder Bremen: Levin Öztunali
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten sind die Bayern klar auf der Siegerstraße. Von Beginn an dominiert der Rekordmeister die Partie und spielt die eigenen Angriffe konzentriert zu Ende. Der Ballbesitzwert hat 78% erreicht. Bremen bekommt gar nicht die Gelegenheit, an ein Konterspiel zu denken. Sie sind permanent in der Defensive beschäftigt, konnten die Tore von Thiago und Müller aber auch nicht verhindern. In der zweiten Hälfte dürfte das Spiel ebenfalls nur eine Richtung kennen.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Kurz vor der Pause hätte es fast nochmal geklingelt. Xabi Alonso flankt in den Strafraum und dort darf sich Franck Ribéry an einem Kopfball versuchen. Er zielt aber etwas zu hoch.
  • 45
    Eine Minute wird nachgespielt.
  • 42
    Der Treffer zum 1:0 hat den Torhunger in Thiago geweckt. Der Spanier behauptet die Kugel im Sechzehner gegen Vestergaard und zieht aus spitzem Winkel ab. Wiedwald kann den Schuss abwehren.
  • 41
    Es laufen die letzten Minuten vor der Pause und die Bremer werden froh sein, wenn die erste Hälfte überstanden ist. Werder ist hier hoffnungslos unterlegen. Man kann es nicht anders sagen.
  • 38
    Die Konterversuche von Bremen sind sehr dürftig. Djilobodji versucht es mit einem Pass zu Ujah in die Spitze. Aber der Stürmer stand knapp im Abseits.
  • 35
    Gelbe Karte für Franck Ribéry (Bayern München)
    Das Duell Ribéry gegen Gebre Selassie geht in die zweite Runde. Der Franzose revanchiert sich für das Foul eben und hält den Fuß drauf. Auch dafür gibt es die Gelbe Karte.
  • 33
    Damit sollte das Spiel schon entschieden. Aber die Bremer zeigen zumindest mal, dass sie auch noch mitspielen. Maximilian Eggestein haut die Kugel volley über den Kasten.
  • 31
    Tooor für Bayern München, 2:0 durch Thomas Müller
    Die Bayern legen das zweite Tor nach. Wieder ist der flinke Coman die Ausgangsposition. Der Franzose ist zu schnell für Santiago García und darf wieder in die Mitte flanken. Dort steht Müller genau richtig und drückt die Kugel über die Linie. Wiedwald bekommt zwar noch die Hände dazwischen, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
  • 30
    Müller wird mit einem langen Pass auf die Reise geschickt und hat nur noch Wiedwald vor sich. Allerdings kann er die Kugel im Strafraum dann nicht kontrollieren und die Chance ist vertan.
  • 28
    Die Bayern haben hier alles im Griff und lassen die Kugel laufen. Bremen ist nun sogar schon ein paar Minuten komplett ohne Ballbesitz und so wird das Spiel immer einseitiger.
  • 25
    Gelbe Karte für Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen)
    Gebre Selassie holt Ribéry rüde von den Beinen und der Franzose kann sich gerade noch zügeln. Zunächst sah es so aus, als wenn er dem Übeltäter an die Gurgel gehen wollte. Der Schiedsrichter regelt die Situation mit einer Gelben Karte gegen den Bremer.
  • 24
    Mario Götze schießt von der Strafraumkante und Felix Wiedwald muss sich mächtig strecken. Der Keeper lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten und verhindert das 2:0.
  • 23
    Franck Ribéry probiert es aus der zweiten Reihe und die Kugel streift knapp über das Lattenkreuz. Da hat nicht viel gefehlt.
  • 21
    Das Spiel plätschert nun ein wenig vor sich hin. Die Bayern haben 75% Ballbesitz und warten auf die nächste Torchance. Bremen hat in der eigenen Hälfte viel zu tun. Besonders Coman macht auf der rechten Seite viel Betrieb.
  • 18
    Besonders für Anthony Ujah könnte es eine undankbare Partie werden. Der Stürmer wird in der gegnerischen Hälfte kaum einen Ball bekommen und muss mit in der Verteidigung aushelfen. Gleichzeitig soll er natürlich da sein, wenn sich doch mal eine Möglichkeit eröffnet.
  • 15
    Die Bayern gehen gleich aufs zweite Tor und für Bremen gibt es kaum Entlastung. Die Gäste können den Ball nicht länger als ein paar Sekunden halten, bevor ein Roter dazwischengeht.
  • 12
    Bremen hatte eigentlich ganz ordentlich angefangen. Aber die Bayern bestrafen eben jede Nachlässigkeit sofort. Thiago darf man im Strafraum nicht so einfach aus den Augen lassen.
  • 9
    Tooor für Bayern München, 1:0 durch Thiago
    Und da ist die Kugel drin. Coman zündet auf der rechten Seite den Turbo und flankt scharf in die Mitte. Dort kommt die Verteidigung zu spät gegen Thiago, der mit dem rechten Fuß zu seinem ersten Bundesligator seit Februar 2014 einnetzt. Damit nimmt die Partie ihren erwarteten Verlauf.
  • 8
    Der Eckball findet den Kopf von Jannik Vestergaard, der relativ unbedrängt zum Abschluss kommt. Der Kopfball landet aber genau in den Armen von Manuel Neuer.
  • 7
    Auch die Bremer schalten sich zum ersten Mal ins Spiel ein und Öztunali holt zumindest eine Ecke heraus.
  • 5
    Den Eckstoß von Ribéry befördert Wiedwald mit beiden Fäusten aus der Gefahrenzone.
  • 4
    Gálvez bringt Franck Ribéry am linken Strafraumrand zu Fall und es gibt Freistoß für die Bayern. Die Hereingabe von Thiago wird aber zur Ecke geklärt.
  • 2
    Es dauert gerade mal 66 Sekunden bis zur ersten guten Möglichkeit für die Bayern. Die Gastgeber lassen die Kugel um den Strafraum kreiseln und dann kommt Coman aus spitzem Winkel zum Abschluss. Wiedwald kann den Flachschuss aber parieren.
  • 1
    Der Ball rollt. Die Bayern haben angestoßen.
  • 1
    Spielbeginn
  • Angeführt von Schiedsrichter Guido Winkmann betreten die beiden Mannschaften jetzt das Innere der ausverkauften Allianz Arena. Lockerer Aufgalopp für das Champions League-Duell gegen Turin oder kann Bremen die Bayern doch ärgern? Bald wissen wir mehr.
  • Zum 100. Mal stehen sich Bayern München und Werder Bremen heute in der Bundesliga gegenüber. Es ist die vierte Paarung in der höchsten deutschen Spielklasse, die diese Marke erreicht hat. Bremen konnte zuletzt 2008 gegen die Bayern gewinnen. Danach gab es elf Pflichtspielniederlagen für die Grünweißen. Im Hinspiel gewann München durch ein Tor von Thomas Müller mit 1:0 und es wird heute auch nicht die letzte Begegnung in dieser Saison sein. Bereits am 19. April wird man sich im Pokalhalbfinale wiedersehen.
  • Aber nicht nur Fritz und Junuzović müssen auf einen Einsatz in München verzichten. Auch Fin Bartels fehlt krankheitsbedingt und Claudio Pizarro kann wegen einer Adduktorenzerrung nicht gegen seinen Ex-Verein auflaufen. Viktor Skripnik hat seine Startelf daher auch auf vier Positionen verändert. Anthony Ujah, Gálvez, Miloš Veljković und Sambou Yatabaré rücken in die Anfangsformation. Insgesamt sieht es nach einer eher defensiven Ausrichtung der Bremer aus. Werder will zumindest einen Punkt entführen, den man für den Abstiegskampf auch gut brauchen könnte. Momenten hat Bremen drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.
  • In Bremen wurde nach dem wichtigen 4:1-Sieg am letzten Wochenende gegen Hannover fast nur über die Spieler diskutiert, die gegen die Bayern nicht auflaufen dürfen. Clemens Fritz und Zlatko Junuzović holten sich gegen Hannover ihre fünfte bzw. zehnte Gelbe Karte ab und gaben nach dem Spiel zu, dass ihnen die Sperre gar nicht ungelegen kommt. Dafür wurden die beiden Spieler vom DFB-Sportgericht zu 20.000 Euro Strafe verurteilt. Von einer weiteren Sperre sahen die Richter ab, da die Ehrlichkeit nicht weiter bestraft werden sollte. Trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack.
  • In der Startelf der Bayern gibt es heute fünf neue Gesichter. In der Innenverteidigung wird Medhi Benatia neben dem zuletzt so gelobten Joshua Kimmich auflaufen. Im Mittelfeld kommen Thiago, Franck Ribéry sowie Kingsley Coman rein und als einzige Sturmspitze bietet Pep Guardiola Mario Götze auf, der nach seiner Verletzung zuletzt fünfmal auf der Bank schmorte. Dort finden sich heute illustre Namen wie Robert Lewandowski, Douglas Costa oder Arturo Vidal ein.
  • Unter der Woche wurde aber eigentlich mehr über den Trainer diskutiert als die letzten und kommenden Partien der Bayern. Pep Guardiola reiste unter der Woche nach Amsterdam, um sich dort mit seinem neuen Arbeitgeber aus Manchester traf. Dennoch will sich der Katalane auch mit den nächsten Gegnern aus Bremen und Turin beschäftigt haben. Das Spiel am Mittwoch gegen Juve wird darüber entscheiden, ob Guardiola dieser Kurztrip vielleicht noch angelastet wird.
  • Die Bayern haben in den letzten Wochen etwas das Siegergen verloren. Im Hinspiel gegen Juventus Turin gab der Rekordmeister eine 2:0-Führung noch aus der Hand, es folgte die überraschende 1:2-Heimpleite gegen Mainz 05 und auch im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund reichte es nur zu einem Punkt, mit dem man immerhin den Vorsprung auf den Verfolger bei fünf Zählern hielt. Im Vorbeigehen wird die Deutsche Meisterschaft sicherlich nicht gewonnen. Daher soll heute mit einem Sieg der Vorsprung ausgebaut werden, bevor Dortmund morgen spielt.
  • Willkommen zur Partie zwischen Bayern München und Werder Bremen am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Während der Rekordmeister vor dem wichtigen Champions League-Rückspiel gegen Juventus Turin die Tabellenführung festigen will, versucht sich Werder trotz einiger Ausfälle gut zu verkaufen, um vielleicht doch Punkte für den Abstiegskampf mitzunehmen. Ab 18.30 Uhr sind wir live dabei.
Anzeige