Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
13.03.2016 15:30
Bayer LeverkusenLeverkusen1:0HamburgHamburger SV
StadionBayArena
Zuschauer30.210
Schiedsrichter
Christian Dingert
27.
34.
49.
90.
90.
60.
69.
77.
18.
22.
31.
46.
61.
78.
  • 90
    Fazit:
    Bayer Leverkusen beendet seine Negativserie und ringt den Hamburger SV mit 1:0 nieder! Über die kompletten 90 Minuten war es eine höchst intensive Partie mit vielen Chancen. Letztlich ist es aber ein Eigentor von Albin Ekdal aus der 18. Minute, das dieses Spiel entscheidet. Allerdings ist diese Niederlage aus Sicht der Hamburger mehr als unnötig: Alleine Artjoms Rudņevs hätte viermal für die Norddeutschen treffen können, wenn nicht sogar müssen! Bernd Leno stand aber immer wieder goldrichtig und sicherte seiner Mannschaft damit den heißersehnten Dreier. Leverkusen klettert durch diesen Sieg um einen Platz und ist damit wieder in direkter Schlagdistanz zu den internationalen Rängen. Hamburg fällt auf Rang zwölf. Für die Werkself geht es nun am Donnerstag in der BayArena ins Europa-League-Rückspiel gegen Villarreal, ehe man dann am Sonntag nach Stuttgart reist. Der HSV empfängt nächsten Samstag Hoffenheim. Schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    ...und Diekmeier gelingt fast noch der Ausgleich! Große Verwirrung im Leverkusener Strafraum nach der Hereingabe von Hunt. Adler ist mit vorne, doch letztlich ist es Diekmeier, der aus vier Metern rechter Position aus dem Getümmel zum Schuss kommt. Links vorbei! Was für ein Endspurt in dieser Partie!
  • 90
    Gelbe Karte für Robbie Kruse (Bayer Leverkusen)
    Wir sind bereits sieben Minuten über der Zeit und es gibt nochmal Freistoß für den HSV nach einem Foul von Kruse...
  • 90
    Gelb-Rote Karte für Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen)
    Dieser Platzverweis ist selten dämlich! Tin Jedvaj sieht Gelb wegen Zeitspiels und zeigt dem Schiedsrichter gegenüber dann auch noch eine abfällige Geste, indem er sich mit der Hand auf die Stirn klopft. In der Folge ist das Gelb-Rot!
  • 90
    Gelbe Karte für Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen)
  • 90
    Was für eine Spannung! Die Gäste drücken gewaltig und wollen den Ausgleich. Leverkusen ist stehend k.o. und will sich nur noch irgendwie über die Zeit retten. 120 Sekunden noch!
  • 90
    ...der HSV wirft alles nach vorne, kann die Ecke aber nicht in etwas Zählbares ummünzen. Die Werkself klärt mit vereinten Kräften! Drei Minuten noch.
  • 90
    Zwei Minuten über der Zeit gibt es Freistoß für die Gäste aus dem rechten Halbfeld. Papadopoulos kann die scharfe Hereingabe aber zur Ecke klären...
  • 90
    Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit! Unterdessen läuft ein Leverkusener Konter über Kruse. Der eingewechselte Mann kommt nach langem Dribbling aus 20 Metern zum Schuss, setzt ihn aber klar links vorbei. Fahrlässig!
  • 89
    Der HSV kämpft und ackert, kommt aber nicht mehr entscheidend zum Zug. Bekommen die Hamburger hier noch eine Chance oder schaukelt Bayer das Ergebnis über die Zeit?
  • 86
    Die Hausherren halten den Ball jetzt lange in der gegnerischen Hälfte. So nimmt man den Hamburgern die Chance, einen gefährlichen Angriff aufzuziehen und kann zudem wertvolle Zeit von der Uhr nehmen. Noch aber ist hier längst nichts entschieden.
  • 84
    Die Leverkusener Führung ist knapp und natürlich spielen die Hausherren da so ein wenig mit dem Feuer. Der HSV zeigt große Moral und müsste durch Rudņevs eigentlich schon mindestens einmal getroffen haben. Heute aber darf sich die Werkself bei ihrem Schlussmann bedanken, dass es noch 1:0 steht.
  • 81
    Wieder Rudņevs und natürlich wieder Leno! Nach einem Freistoß von rechts, getreten von Hunt, kommt der Hamburger Stürmer mal wieder zum Schuss. Aus zehn Metern ist der nur schwer abzuwehren. Leno reißt trotzdem die Hände nach oben und kann stark abwehren! Damit vereitelt er nun schon die vierte gute Chance des Letten! Ein Sahnetag, den Bernd Leno da erwischt hat.
  • 78
    Und auch Bruno Labbadia zieht seinen letzten Joker. Pierre-Michel Lasogga kommt in der Schlussphase für Lewis Holtby. Dieser ist über seine Auswechslung alles andere als begeistert und tritt da alle Wasserflaschen, die sich ihm in den Weg stellen. Temperamentvoll!
  • 78
    Einwechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
  • 78
    Auswechslung bei Hamburger SV: Lewis Holtby
  • 77
    Roger Schmidt nimmt seinen letzten Wechsel vor und bringt André Ramalho für den starken Marlon Frey. Dieser hat sich am Knöchel verletzt und muss vorsichtshalber raus.
  • 77
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: André Ramalho
  • 77
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Marlon Frey
  • 75
    Und wieder die Werkself! Nach einem Foul von Ekdal an Çalhanoğlu gibt es Freistoß aus 25 Metern zentraler Position. Eine Position wie gemalt für den türkischen Nationalspieler. Çalhanoğlu tritt die Kugel aber in die Mauer. Kießling setzt nach, kommt aus 14 Metern halblinker Position zum Schuss, aber Adler kann mit einer starken Parade zur Seite abwehren! Beide Torhüter sind heute bestens aufgelegt.
  • 73
    Freistoß nun von der linken Seite für die Hausherren. Çalhanoğlu tritt die Kugel mit viel Geschwindigkeit in den Strafraum, doch dort steht schon wieder Rudņevs, der diesmal vor dem eigenen Tor klären kann.
  • 71
    Rudņevs scheitert zum dritten Mal an Leno! Tolle Reaktion des Leverkusener Schlussmannes! Nach einer Flanke von rechts will der Hamburger Stürmer die Kugel noch irgendwie auf das gegnerische Tor bringen und macht dies höchst artistisch in hohem Bogen. Der Ball wird länger und länger und senkt sich beinahe genau in den Knick. Leno macht sich aber ganz lang und kann die Kugel glänzend abwehren! So langsam ist es zum Verzweifeln für Rudņevs.
  • 70
    Chicharito hatte zwei exzellente Gelegenheiten (1., 44.), konnte diese aber nicht verwerten. Für den Mexikaner ist nun Stefan Kießling neu auf dem Feld.
  • 69
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Stefan Kießling
  • 69
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Javier Hernández
  • 69
    Dieser Marlon Frey ist immer wieder richtig mutig! Nach einem langen Einwurf von Tin Jedvaj über rechts kommt der Mittelfeldmann aus 18 Metern freistehend zum Schuss und setzt ihn knapp rechts vorbei! Da fehlten gut 20 Zentimeter.
  • 67
    Die Partie nimmt nun wieder mehr und mehr an Fahrt auf. Der Hamburger SV muss nun mehr riskieren und eröffnet den Leverkusenern damit größere Lücken im Abwehrverbund. Noch aber kann sich keine Mannschaft nennenswert nach vorne kombinieren. Die Ansätze sind vorhanden, doch noch stehen beide Viererketten gut.
  • 64
    Nach solch einem Zusammenprall bereits nach zwei Minuten schon wieder auf den Beinen zu stehen - Respekt! Bernd Leno steht wieder und macht überhaupt keine Anstalten ausgewechselt werden zu wollen. Das sah im ersten Moment noch sehr viel schlimmer aus. So aber scheint zum Glück alles gut gegangen zu sein.
  • 63
    Das sieht überhaupt nicht gut aus! Nach einem Hamburger Eckball rauschen Cléber und Bernd Leno mit den Köpfen zusammen. Der Leverkusener Schlussmann bleibt für kurze Zeit sogar bewusstlos liegen! Das sah richtig übel aus. Hoffentlich ist dem Torhüter da nichts passiert.
  • 61
    Und ein weiterer Ex-Leverkusener steht nun auf dem Feld: Josip Drmić, der im vergangenen Jahr überhaupt nicht glücklich bei der Werkself wurde, kommt nun für Ivo Iličević.
  • 61
    Einwechslung bei Hamburger SV: Josip Drmić
  • 61
    Auswechslung bei Hamburger SV: Ivo Iličević
  • 60
    Der bemühte, aber heute wirkunglose Karim Bellarabi verlässt den Rasen und macht Platz für Winter-Rückkehrer Robbie Kruse. Der Australier übernimmt die Position von Bellarabi auf dem Flügel eins zu eins.
  • 60
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Robbie Kruse
  • 60
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
  • 59
    Chicharito ist außer sich! Nach einem langen Ball geht der Mexikaner vor dem Hamburger Strafraum ins Laufduell mit Cléber. Der Brasilianer drückt seinen Gegenspieler von hinten zu Boden - und das als letzter Mann! Zwar lief Chicharito weg vom Tor, doch hätte man da durchaus auch über Rot diskutieren können. Am Ende gibt es nicht einmal Freistoß. Der Ärger von Javier Hernández ist also mehr als nachvollziehbar. Glück für den HSV!
  • 57
    Urplötzlich die große Chance für Artjoms Rudņevs! Ivo Iličević schlägt den Ball von der linken Seite in den Strafraum, wo Aaron Hunt fein mit der Hacke ablegt für Artjoms Rudņevs hinter ihm. Der Stürmer kommt aus zehn Metern zum Schuss, kann ihn aber wie schon in der dritten Minute nicht platzieren! Bernd Leno kann abwehren, indem er einfach nur stehen bleibt. Den darf man dann auch mal versenken. Schwache Chancenverwertung des Letten!
  • 55
    Die Hausherren werden jetzt dominanter und drängen den HSV mehr und mehr in dessen Hälfte. Noch fehlen die ganz klaren Gelegenheiten, doch präsentieren sich die Gäste in diesen Minuten ziemlich passiv. Das kann Bruno Labbadia weiterhin nicht wirklich gefallen.
  • 52
    Die Chance für Marlon Frey! Hamburg bekommt den Ball hinten nicht raus, eine Flanke nach der anderen rauscht in den Strafraum der Norddeutschen. Letztlich ist es Frey, der aus 16 Metern freistehend zum Schuss kommt, diesen aber über das Tor löffelt. Adler muss nicht eingreifen. Da war mehr drin für die Werkself!
  • 50
    Aaron Hunt tritt den folgenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, kann damit aber keine Gefahr ausstrahlen. Zum gleichen Zeitpunkt in der ersten Halbzeit haben die Zuschauer bereits zwei Großchancen gesehen. Der zweite Durchgang beginnt dagegen eher ruhig.
  • 49
    Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
    Wendell kommt gegen Müller zu spät und kann sich nur noch mit einer Grätsche helfen. Klare Gelbe Karte für den angeblich von Real Madrid umworbenen Brasilianer.
  • 46
    Weiter geht's mit einem Wechsel beim HSV: Dennis Diekmeier ersetzt Gōtoku Sakai, der unter der Woche mit einem grippalen Infekt zu kämpfen hatte und sich heute kaum mal durchsetzen konnte.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46
    Einwechslung bei Hamburger SV: Dennis Diekmeier
  • 46
    Auswechslung bei Hamburger SV: Gōtoku Sakai
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Bayer Leverkusen führt nicht unverdient mit 1:0 gegen den Hamburger SV. In der Anfangsphase hatten beide Mannschaften hochkarätige Chancen, nutzten diese aber nicht. In der 18. Minute wurde Hamburgs Albin Ekdal dann zum tragischen Helden, als er eine Hereingabe von Julian Brandt ins eigene Tor verlängerte. Der HSV mühte sich danach zwar, agierte dabei aber mitunter zu ideenlos. Kurz vor der Pause hätten die Hausherren in Person von Chicharito fast noch erhöhen können. Die Latte hatte aber etwas dagegen. Ein unterhaltsames Spiel ist das hier in der BayArena. So darf es im zweiten Durchgang gerne weitergehen. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Chicharito setzt den Ball auf die Latte! Die Hamburger bekommen einen Eckball nicht geklärt. Çalhanoğlu setzt über links nach und gibt von der Torauslinie hoch auf die andere Seite. Dort versucht sich Frey mit einem Direktschuss und setzt diesen genau auf den Kopf von Chicharito, welcher aus zehn Metern am Aluminium scheitert! Das hätte durchaus das 2:0 für die Werkself sein können.
  • 42
    Wenige Minuten noch bis zur Pause. Leverkusen verwaltet die knappe Führung relativ souverän. Vom HSV kommt in diesen Minuten zu wenig. Die Norddeutschen sind eher mit Reklamieren oder eigenen Fehlpässen beschäftigt. Ansonsten ist das doch eher mager, was die Mannschaft von Bruno Labbadia heute zeigt.
  • 39
    Die Spieler sind alles andere als zufrieden mit der Schiedsrichterleistung. Zuerst hat Cléber die Hand im Gesicht von Chicharito, dann steigt Holtby Brandt mächtig auf die Socken. Beide Male sind es die Hamburger, die damit überhaupt nicht einverstanden sind. All das kann man derzeit schildern, da auf dem Feld fast nichts mehr geschieht. Nach einer temporeichen Anfangsphase flacht die Partie doch mehr und mehr ab.
  • 36
    Schöner Schuss von Ivo Iličević! Den fälligen Freistoß können die Hausherren nur unzulänglich nach vorne abwehren. Iličević fasst sich daraufhin aus 25 Metern ein Herz und zielt wuchtig nur knapp links vorbei! Schöner Strich, aber eben ohne Erfolg.
  • 34
    Gelbe Karte für Ömer Toprak (Bayer Leverkusen)
    Und die nächste Gelbe Karte. Toprak steigt Holtby im Mittelfeld auf den Fuß. Karton Nummer vier nach 34 Minuten. Wenn die so weitermachen, dann endet das Spiel nicht mit Elf gegen Elf.
  • 33
    Es ist ein sehr zerfahrenes Spiel in diesen Minuten. Der Hamburger SV sucht verzweifelt den Weg nach vorne und schafft dies teilweise auch. Leverkusen macht das aber gut und verteidigt konzentriert. Da gibt es kaum ein Durchkommen für die Mannschaft von Bruno Labbadia.
  • 31
    Gelbe Karte für Nicolai Müller (Hamburger SV)
    Bereits die dritte Gelbe Karte nach etwas mehr als einer halben Stunde. Müller meckert nach einem Foul von Sakai an Chicharito zu sehr und wird verwarnt. Da es seine fünfte Verwarnung in dieser Saison ist, fehlt Müller nächste Woche im Heimspiel gegen Hoffenheim.
  • 29
    Chicharito zu umständlich! Nach einer feinen Seitenverlagerung von Çalhanoğlu kommt Bellarabi links vor dem Strafraum an den Ball und leitet ihn umgehend weiter zu Chicharito links vor dem Tor. Der Mexikaner will die Kugel gegen Cléber annehmen, macht das jedoch zu überhastet und so kann der Hamburger Verteidiger zur Ecke klären. Diese bleibt schließlich ohne Folgen.
  • 27
    Gelbe Karte für Marlon Frey (Bayer Leverkusen)
    Taktisches Foul von Marlon Frey an Nicolai Müller, der zu einem Hamburger Konter ansetzen wollte. Folgerichtig sieht das Leverkusener Eigengewächs dafür die erste Gelbe Karte seiner Bundesligakarriere.
  • 24
    Holtby vergibt den Ausgleich für den HSV! Iličević spielt einen starken Pass von links nach rechts zu Hunt. Der ehemalige Bremer gibt sofort weiter in den Lauf von Holtby, welcher Tah enteilt ist und rechts vor Leno am Tor vorbeischießt! Das nun schon die zweite dicke Gelegenheit für die Gäste. An ihrer Effizienz müssen die Hamburger noch arbeiten.
  • 23
    Gelbe Karte für Ivo Iličević (Hamburger SV)
    Iličević hat bei einem Luftduell die Hand im Gesicht von Jedvaj. Klare Gelbe Karte für den Hamburger.
  • 21
    Zwar hatten beide Mannschaften ihre Chancen, doch hatte sich das Tor nicht wirklich angedeutet. Eigentlich war seit gut zehn Minuten aus dem Spiel heraus fast nichts mehr los. Nun aber führen die Hausherren und setzen die Gäste damit unter Druck. Der HSV wirkt ein bisschen geschockt.
  • 18
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Albin Ekdal (Eigentor)
    Ein Eigentor von Albin Ekdal bringt Leverkusen die Führung! Julian Brandt marschiert am Mittelkreis los und wird von niemandem aufgehalten. Rechts am Strafraum gibt der Angreifer gegen Johan Djourou in die Mitte. Dort steht eigentlich keiner seiner Kollegen, doch ist es Albin Ekdal, der den Schlappen reinhält und aus zwölf Metern punktgenau ins lange Eck vollendet! René Adler versucht zu retten, erreicht die Kugel aber nicht mehr. Bitterer Moment für den Schweden!
  • 16
    Das Geschehen beruhigt sich in diesen Minuten ein wenig, das Tempo ist aber weiterhin recht hoch. Hunt tankt sich nun nach einem Einwurf über rechts in den Sechzehner, setzt sich stark gegen Papadopoulos und Brandt durch. Aus spitzestem Winkel will der Offensivspieler in die Mitte geben, doch Leno wehrt zur Ecke ab. Diese bleibt schließlich ohne Folgen.
  • 13
    Freistoß von der linken Torauslinie für die Hausherren nach einem Foul von Holtby an Wendell. Çalhanoğlu tritt die Kugel scharf vor's Tor, doch dort können die Hamburger klären. Im direkten Anschluss kommt Tah gegen Hunt im Strafraum zu Fall. Der Körpereinsatz des Hamburgers ist schon ziemlich heftig und so haben die Gäste Glück, dass Schiedsrichter Dingert hier nicht auf den Punkt zeigt! Das hätte durchaus Elfmeter geben können.
  • 10
    ...und die wird brandgefährlich! Die erste Flanke wird zunächst geklärt. Bellarabi gibt vom rechten Strafraumeck aber nochmal scharf an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Toprak mit dem Hinterkopf zum Abschluss, gegen die Laufrichtung von Adler. Der Torhüter des HSV und ehemalige Leverkusener zeigt aber eine tolle Reaktion und kann den Ball gerade noch so abwehren! Schöne Parade des früheren Nationaltorhüters. Ein äußerst attraktiver Spielbeginn ist das hier in der BayArena.
  • 9
    Karim Bellarabi dribbelt sich über die rechte Seite schön durch bis zur Grundlinie. Cléber ist geschlagen und lässt die Hereingabe zu. Gōtoku Sakai ist aber zur Stelle und kann zur Ecke klären...
  • 7
    Taktisch sieht es bei der Werkself nun doch so aus, dass Ömer Toprak zusammen mit Jonathan Tah die Innenverteidigung bildet. Kyriakos Papadopoulos sichert zusammen mit Marlon Frey in der Mittelfeldzentrale ab. Dieses Konstrukt muss sich aber weiterhin erst einmal finden und zeigte bei Rudņevs' Großchance bereits erste Unsicherheiten.
  • 4
    Leno verhindert das 0:1 gegen Rudņevs! Der frühere Hamburger Jonathan Tah verschätzt sich bei einem hohen Ball und eröffnet Artjoms Rudņevs damit die Riesenchance auf die Gästeführung! Alleine vor Bernd Leno kann der Lette die Kugel aber nicht platzieren, sodass der Leverkusener Schlussmann im Nachfassen parieren kann! Nun also auch Glück für die Hausherren.
  • 3
    Das Tempo ist in den ersten Minuten sehr hoch. Beide Mannschaften spielen munter drauf los und scheinen erst einmal nichts auf taktische Zwänge zu geben. Vielleicht liegt das aber auch an den Umstellungen in beiden Abwehrreihen. Da muss man sich wohl erst einmal finden.
  • 1
    Nach 40 Sekunden hat Chicharito die große Chance auf die frühe Leverkusener Führung! Nach einem Einwurf setzt sich Çalhanoğlu über rechts durch und gibt scharf an den kurzen Pfosten. Dort kommt Javier Hernández gegen Johan Djourou zum Kopfball, setzt ihn aber haarscharf am Tor vorbei! René Adler wäre da ohne Abwehrchance gewesen. Schwungvoller Start der Werkself!
  • 1
    Der Ball rollt! Schiedsrichter Christian Dingert hat die Partie freigegeben.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren tragen wie gewohnt Rot und Schwarz. Die Gäste sind ganz in Blau gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich temporeiche Partie!
  • Schiedsrichter der heutigen Partie in der mit 30.210 Zuschauern ausverkauften BayArena ist Christian Dingert. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Tobias Christ und Arne Aarnink. Vierter Offizieller ist Benjamin Brand. In einer Viertelstunde geht's los!
  • Für die größten Schlagzeilen bei beiden Mannschaften sorgte in den letzten Tagen ein Spieler, der eher für seine Bescheidenheit auf dem Platz bekannt ist. Leverkusens Wendell soll auf dem Einkaufszettel von Real Madrid stehen und dort ab Sommer der Stellvertreter von Stamm-Linksverteidiger Marcelo werden. Dafür sollen die Königlichen sogar bereit sein, eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro zu bezahlen! Sicherlich eine Größenordnung, die die Verantwortlichen der Werkself ins Grübeln bringen wird. Es bleibt also abzuwarten, wie man sich letztlich entscheiden wird und ob an diesen Gerüchten überhaupt etwas dran ist.
  • Kann der HSV heute erneut für ein norddeutsches Fiasko in der BayArena sorgen? Mit Werder Bremen fügte ausgerechnet der Erzrivale der Hamburger den Leverkusenern die höchste Heimpleite seit 2011 zu. Mit 1:4 ging die Werkself baden, weshalb heute natürlich auch Wiedergutmachung betrieben werden soll. Und wäre da das 0:2 bei Villarreal nicht gewesen, man hätte mit dem 3:3 in letzter Minute beim FC Augsburg durchaus mit stolzer Brust in das heutige Spiel gehen können. So aber muss man wieder bei Null anfangen gegen eine Mannschaft, die sich zuletzt bärenstark gegen Hertha BSC präsentierte.
  • Ein brisantes Wiedersehen mit dem Ex-Verein ist durch die Sperre von Emir Spahić damit unfreiwillig verhindert worden. Für Hakan Çalhanoğlu dürfte es dagegen mal wieder ein kleiner Spießrutenlauf werden. Nach seinem Wechsel aus Hamburg nach Leverkusen im Jahr 2014 musste sich der türkische Nationalspieler wüste Beschimpfungen der HSV-Fans gefallen lassen. Inzwischen hat sich der Ärger ein bisschen gelegt. Wirklich wohlgesonnen werden die Gästefans ihrem ehemaligen Liebling aber weiterhin nicht sein. Trotzdem kann man da nur hoffen, dass auf den Rängen alles ruhig bleiben wird.
  • Bruno Labbadia muss seine Startelf ebenfalls gezwungenermaßen umstellen. Emir Spahić, der in der vergangenen Saison einen äußerst unrühmlichen Abgang aus Leverkusen hatte, nachdem er sich mit Ordnern geprügelt hatte, muss aufgrund seiner fünften Gelben Karte aussetzen. Er wird ersetzt durch Johan Djourou, der vergangenen Sonntag gegen Berlin aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre zusehen musste. Edelreservist Cléber wird damit schon fast zum Dauerbrenner in der HSV-Innenverteidigung. Der Brasilianer kommt heute bereits zu seinem 15. Saisoneinsatz.
  • Neben Ömer Toprak kommt Youngster Marlon Frey nach dem 0:2 in Spanien neu in die Startelf der Hausherren. Der bereits erwähnte Christoph Kramer und Stefan Kießling (Bank) müssen dafür raus. Roger Schmidt baut seine Mannschaft dafür taktisch wohl wieder zu einem 4-2-3-1 um. Javier Hernández läuft dabei als einzige Spitze auf, unterstützt von Hakan Çalhanoğlu, Julian Brandt und Karim Bellarabi hinter ihm. Das defensive Mittelfeld bilden Ömer Toprak und Marlon Frey vor der Viererkette bestehend aus Wendell, Kyriakos Papadopoulos, Jonathan Tah und Tin Jedvaj. Im Tor steht natürlich Bernd Leno.
  • Die Verletzungssorgen bei der Werkself sind derzeit enorm. Christoph Kramer zog sich gegen Villarreal ein Schleudertrauma zu und fällt erst einmal aus. Ebenso fehlen werden Sebastian Boenisch, der sich einen Teilriss der Rektussehne im linken Oberschenkel zuzog, und die langzeitverletzten Kevin Kampl, Charles Aránguiz, Lars Bender und Roberto Hilbert. Immerhin: Der eigentlich an einer Muskelverletzung laborierende Defensivmann Ömer Toprak meldet sich unerwarteterweise fit. Zumindest etwas Hoffnung bei den Leverkusenern.
  • Die Norddeutschen kommen aber nicht zwingend mit einem geringen Selbstbewusstsein ins Rheinland. Die Mannschaft von Leverkusens Ex-Trainer Bruno Labbadia konnte vergangene Woche mit 2:0 gegen den Drittplatzierten Hertha BSC gewinnen und entledigte sich damit von den größten Abstiegsängsten. Und das soll beim HSV nach den beiden Relegationsjahren ja auch mal was bedeuten. Nach den gestrigen Spielen beträgt der Vorsprung nach unten noch immer satte sieben Punkte, sodass man heute eigentlich nur gewinnen kann. Sei es durch eine gute Leistung oder gar das Resultat bei einem angeschlagenen Gegner.
  • Nachdem Roger Schmidt bereits in der Europa League wieder an der Seitenlinie Platz nehmen durfte, feiert der Leverkusener Trainer heute auch in der Bundesliga sein Comeback. Und es wird höchste Zeit, dass der Chef wieder persönlich Einfluss auf das Geschehen nehmen kann. Seit vier Partien ist die Werkself im deutschen Oberhaus ohne Sieg, holte in dieser Zeit einen mageren Punkt. Die Kritik an Roger Schmidt wird immer größer und auch das 0:2 am Donnerstag beim FC Villarreal wird nicht wirklich zu dessen Jobsicherung beigetragen haben. Mit dem Hamburger SV kommt nun eine Mannschaft in die BayArena, die dort seit sechs Partien nicht mehr gewinnen konnte. Vielleicht ja genau das Richtige in dieser Situation für Bayer.
  • Einen schönen guten Tag! Bayer Leverkusen empfängt ab 15:30 Uhr den Hamburger SV und will den Rückstand auf die internationalen Ränge verkürzen. Den Abstand nach unten vergrößern will dagegen der HSV. Hier steckt einiges drin! Viel Vergnügen!
Anzeige