Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
20.12.2014 15:30
FC Schalke 04Schalke0:0HamburgHamburger SV
    StadionVeltins-Arena
    Zuschauer61.973
    Schiedsrichter
    Markus Schmidt
    69.
    46.
    65.
    42.
    81.
    • 90
      Fazit:
      Am Ende gibt es noch einmal Diskussionen, weil Schiedsrichter Markus Schmidt abpfeift, obwohl die Schalker noch eine Ecke hätten. Die Aufregung ist verständlich, aber unter dem Strich geht das Remis in Ordnung. Besonders in der zweiten Hälfte spielte der Hamburger SV gut mit und erspielte sich zahlreiche gute Gelegenheiten. Mehrfach musste Fährmann für die Hausherren in höchster Not retten. Retten musste die Hamburger in zwei Fällen aber auch das Gebälk. Chancen gab es also auf beiden Seiten, es war kein langweiliges, sondern ein durchaus unterhaltsames 0:0. Schalke überwintert damit auf Rang fünf, es wurde nichts mit dem Sieg zum Abschluss. Die Hamburger stehen zumindest über dem Strich. Das war es von hier, schönen Samstagabend noch.
    • 90
      Spielende
    • 90
      Zwischenzeitlich hatte Joe Zinnbauer Green und Stieber zum Einwechseln bereitgestellt. Jetzt scheint es aber so, dass er gänzlich auf Personalwechsel verzichten möchte. Beide gehen wieder zur Bank. Die letzten Sekunden ticken herunter.
    • 90
      Regulär läuft die letzte Minute. Gelingt noch einem Team der Lucky Punch? Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
    • 88
      Natürlich wollen die Schalker den Heimsieg, aber Hektik ist sicher kein guter Ratgeber: Aogo wirft einen Einwurf ganz genau auf die Brust von Lewis Holtby, der nur drei Meter von ihm entfernt steht.
    • 87
      ...Holtbys flache Flanke an den Fünfer kann Neustädter mit einem Befreiungsschlag klären.
    • 86
      Auf der Gegenseite haben die Rothosen den nächsten Eckstoß von links...
    • 86
      Bislang hatte Schalke in der ganzen Saison noch keinen einzigen Aluminiumtreffer. Heute gleich zwei - großes Pech für die Hausherren.
    • 84
      ...Neustädter an den Pfosten! Wieder Alupech für Königsblau! Wahnsinn! Aogos Ecke kann Drobný nur halbherzig nach vorne fausten. Aus etwa 13 Metern kommt Neustädter zum Rechtsschuss - der volle Kanne gegen den rechten Pfosten knallt!
    • 84
      Aogo flankt von Linksaußen an das lange Fünfereck. Dort setzt sich Ostrzolek im Kopfballduell gegen Uchida durch und klärt zur Ecke...
    • 82
      ...Huntelaar zieht mit rechts ab. Sein Schuss wird noch abgefälscht, verliert dadurch aber an Schärfe. Die Bogenlampe, die daraus entsteht, kann Drobný abfangen.
    • 81
      Gelbe Karte für Cléber (Hamburger SV)
      Direkt vor der Strafraumgrenze arbeitet Cléber zu viel mit dem Ellbogen und sieht dafür zu Recht gelb! Außerdem eine mehr als gefährliche Freistoßposition für die Knappen...
    • 80
      Choupo-Moting! Erste Großchance der Schalker im zweiten Durchgang! Über mehrere Stationen landet die Kugel an der linken Strafraumecke bei Eric Maxim Choupo-Moting. Der fackelt nicht lange und zieht mit Vollspann ab. Da muss sich Drobný ganz lang machen, aber er wehrt zur Ecke ab.
    • 78
      ...diesmal ist die Flanke ungefährlich. Fährmann pflückt sie völlig problemlos aus der Luft.
    • 78
      Nächste Ecke für den Hamburger SV. Die Gäste drücken jetzt, hier geht es nicht darum, das Remis zu sichern. Nein! Der HSV spielt auf Sieg! Holtby läuft an...
    • 77
      Wieder rettet Fährmann! Nach einer Flanke von links kommt Gouaida in der Mitte irgendwie mit dem Schlappen dran und bugsiert das Leder in Richtung rechtes Eck. Fährmann hebt ab und fischt das Ding tatsächlich noch raus!
    • 75
      Mit gestrecktem Bein bringt Höwedes Gouaida im Mittelfeld zu Fall. Da hat der Weltmeister Glück, dass nicht auch er gelb sieht.
    • 74
      Dass die Hamburger den Abstiegskampf annehmen, lässt sich an den Zahlen dieser Partie belegen: So liefen die Rothosen bislang zwei Kilometer mehr als der Gegner und absolvierten 20 Sprints mehr.
    • 72
      Vor dem Seitenwechsel machte eigentlich nur Schalke das Spiel, während der HSV versuchte zu kontern. Jetzt sind die Spielanteile deutlich verteilter. Die Gäste machen viel mehr nach vorne. So wie nun Cléber, der aus knapp 30 Metern allerdings nicht genug Druck in seinen Schuss bekommt, sodass Fährmann diesen locker aufnehmen kann.
    • 70
      ...Holtby tritt an, sein Linksschuss bleibt allerdings an der Mauer hängen.
    • 69
      Gelbe Karte für Marco Höger (FC Schalke 04)
      Für ein taktisches Foul gut 20 Meter zentral vor dem Tor sieht Höger gelb. Gute Freistoßposition für den HSV...
    • 68
      Aufregung im Stadion! Uchida wird im Sechzehner zu Boden gedrückt. Schiedsrichter Schmidt verweigert den Königsblauen aber einen Elfmeterpfiff. Strittig! Den hätte er durchaus geben können: Cléber hatte den Arm klar am Gegner und brachte diesen auch aus dem Laufrhythmus.
    • 67
      Wenigstens etwas haben die Schalker Fans zu jubeln: Auf der Anzeigetafel wird der zweite Gegentreffer für Borussia Dortmund angezeigt - da frohlockt die Schalker Seele natürlich.
    • 66
      Zweiter Wechsel bei den Knappen: Der Mann mit den meisten Torschüssen auf dem Platz, Tranquillo Barnetta, muss Platz machen für den Youngster Leroy Sané. Roberto Di Matteo will offenbar einen neuen Offensivakzent setzen.
    • 65
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Leroy Sané
    • 65
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Tranquillo Barnetta
    • 64
      ...diesmal ist die Flanke von Barnetta nicht ganz so gefährlich, wie es in der Partie durchaus schon zu sehen war.
    • 64
      So, nun könnte auf der Gegenseite mal wieder was gehen: Freistoß für Königsblau im linken Halbfeld. Da schrillen die Alarmglocken beim HSV...
    • 62
      Plötzlich schwimmen die Schalker, lassen sich von den Rothosen richtiggehend in die eigene Hälfte drängen. So eine Entwicklung war über lange Strecken der Partie nicht unbedingt vorherzusehen.
    • 60
      Erstmals in dieser Partie so etwas wie eine Drangphase der Gäste. Holtby treibt die Kugel bis 20 Meter vor den Kasten und zieht dann ab. Sein Schuss wird noch abgefälscht und verliert dadurch deutlich an Tempo. Kein Problem für Fährmann!
    • 59
      ...Hui! Durchatmen bei den Hausherren! Holtby schlägt die Flanke scharf an den Fünfer, wo Freund und Feind verpassen und der Ball ins gegenüberliegende Toraus springt. Pikant: Beinahe wäre Roman Neustädter drangekommen - und dann wäre ein Eigentor durchaus möglich gewesen.
    • 58
      Ecke für den HSV...
    • 57
      Jedoch geben die Sanitäter sofort, als sie auf dem Feld sind, Entwarnung: Höger wird weiterspielen können.
    • 57
      Nach einem fairen Tackling von Lewis Holtby ist Marco Höger im Mittelfeld liegen geblieben. Jetzt muss der Mittelfeldspieler behandelt werden.
    • 56
      Jiráček flankt vom linken Flügel an den Fünfer. Höwedes hat das gut antizipiert und köpft das Ding aus der Gefahrenzone.
    • 55
      Barnetta bekommt das Leder am Sechzehner, lässt einen Gegner ins Leere laufen und zieht dann aus 14 Metern in halblinker Position mit dem linken Vollspann ab. Mit dem unplatzierten Flachschuss hat Jaroslav Drobný keine Probleme.
    • 53
      Wie schon in der ersten Hälfte sind die Hamburger erneut giftig und offensivbemüht aus der Kabine gekommen. Der Eindruck dieser ersten Minuten nach der Pause ist deutlich stärker als über weite Strecken der ersten 45 Minuten.
    • 50
      Riesenreflex von Fährmann gegen Holtby! Nächste hochkarätige Chance für die Gäste! Nach einem Wirrwarr im Sechzehner landet die Kugel an der Strafraumgrenze beim Ex-Schalker Holtby. Der denkt nicht nach und zieht mit links flach auf das rechte Eck ab. Der würde ganz genau passen, jedoch ist Fährmann blitzschnell unten und bringt die Hand an den Ball!
    • 49
      An der rechten Strafraumecke legt Huntelaar mit der Hacke für Choupo-Moting auf. Dieser wird aber entscheidend von Behrami gestört und kann den Ball somit nicht kontrollieren.
    • 48
      Choupo-Moting tanzt zwei Hamburger Verteidiger aus und geht von rechts aus spitzem Winkel auf Drobný zu. Der kommt von der Linie, macht sich ganz groß und kann den Abschluss des Deutsch-Kameruners schließlich entschärfen. Starke Szene von beiden!
    • 47
      Taktisch hat die Einwechslung Ayhans einige Auswirkungen: Aogo rückt links ins Mittelfeld, dafür geht Neustädter eins vor auf die Sechs und Ayhan spielt in der Dreierkette.
    • 46
      Es geht weiter in Gelsenkirchen. Die Hausherren haben einmal gewechselt. Der angeschlagene Christian Fuchs bleibt in der Kabine, dafür ist Kaan Ayhan neu im Spiel.
    • 46
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Kaan Ayhan
    • 46
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Christian Fuchs
    • 46
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45
      Halbzeitfazit:
      Eigentlich macht Schalke das Spiel, gewinnt mehr Zweikämpfe, hat deutlich mehr Ballbesitz und erspielt sich die Mehrzahl an Torchancen. Zwei Szenen in der letzten Viertelstunde des ersten Durchgangs zeigten aber, dass man den HSV - obwohl er wenig nach vorne macht - nicht abschreiben darf. Eine Führung wäre zwar schmeichelhaft, aber durchaus im Bereich des Möglichen gewesen für die Rothosen. Schalke ist also gewarnt, für den zweiten Abschnitt ist Spannung garantiert.
    • 45
      Rudņevs scheitert alleine vor Fährmann! Kurz vor der Pause hat der HSV doch noch einmal eine größe Gelegenheit, in Führung zu gehen! Im Spielaufbau verliert Schalke den Ball wegen eines Missverständnisses zwischen Aogo und Santana. Und dann geht es ganz schnell. Nicolai Müller spielt den tollen Pass links in den Sechzehner, wo Rudņevs durch ist und frei auf Fährmann zuläuft. Dann versagen dem Letten die Nerven, das Leder rutscht ihm über den Spann und er setzt die Kugel links neben das Gehäuse!
    • 45
      Ende 1. Halbzeit
    • 44
      Bezeichnend, dass die erste Gelbe Karte der Begegnung wegen Meckerns gegeben wurde. Bislang ist die Partie ansonsten nämlich sehr fair, es gibt kaum schlimme Fouls, wenn dann eher kleine Vergehen.
    • 42
      Gelbe Karte für Valon Behrami (Hamburger SV)
      Wegen zu aufgeregten Meckerns gegen Schiedsrichter Markus Schmidt sieht Valon Behrami die erste Gelbe Karte der Partie. Dumm: Es ist seine fünfte, er darf also zum Rückrundenauftakt nicht mitkicken.
    • 41
      Aus knapp 20 Metern setzt Barnetta zum Fernschuss an, der Ball wird jedoch schon auf der Höhe der Strafraumgrenze geblockt.
    • 39
      Jubel in der Veltins Arena, als das Zwischenergebnis aus Leverkusen eingeblendet wird: Ohne eigene Führung sind die Knappen jetzt in der Livetabelle auf dem Champions-League-Qualifikationsplatz vier.
    • 38
      Felipe Santana ist bei seinem ersten Startelfeinsatz seit Ende November bislang hochkonzentriert. Der Brasilianer hat die meisten Ballkontakte auf dem Feld und schon einige wichtige Zweikämpfe für sich entschieden.
    • 36
      ...und tatsächlich fliegt die Flanke auf die Stirn von Benedikt Höwedes! Der Weltmeister drückt das Leder jedoch zu zentral auf den Kasten, Drobný ist zur Stelle!
    • 35
      Standard Schalke - das heißt meist Gefahr: Fuchs legt sich den Ball im rechten Halbfeld zum Freistoß zurecht...
    • 34
      Seltene Unkonzentriertheit bei den Gelsenkirchenern: Barnetta will den Hunter auf die Reise schicken, sein Pass ist allerdings viel zu ungenau und trudelt ins Seitenaus.
    • 33
      Ein starker Spielzug der Schalker mündet in einem Pass von Huntelaar in die Gasse auf Choupo-Moting. Der wäre frei durch, doch er steht knapp im Abseits. Richtige Entscheidung!
    • 31
      Nach einer halben Stunde spricht eigentlich jede Statistik für die Hausherren - außer eben der Spielstand. Die Jiráček-Chance eben zeigte aber auch, dass genau dieser sehr gefährlich sein kann. Den Minimalisten vom HSV kann unter Umständen eine Chance reichen, um den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen.
    • 29
      Jiráček hat die Riesenchance! Völlig aus dem Nichts haben die Rothosen eine riesige Möglichkeit in Führung zu gehen! Nicolai Müller treibt das Leder zentral an den Sechzehner und setzt dann rechts Rudņevs ein. Der schaut kurz hoch und gibt die Kugel scharf nach innen, wo sich Jiráček abgesetzt hat. Der Tscheche kommt aber einen Schritt zu spät, sodass er keine hundertprozentige Kontrolle hat - und den Ball letztlich im Fallen links am Tor vorbeidrischt!
    • 27
      Santana schlägt von der Mittellinie eine lange Flanke ans linke Sechzehnereck, wo Fuchs zum Volleyschuss ansetzt. Gar nicht mal schlecht, aber die Kugel zischt rechts am Kasten vorbei.
    • 27
      Auffällig ist bei den Schalkern, dass nahezu jede Offensivaktion über die linke Seite von Christian Fuchs und Tranquillo Barnetta vorgetragen wird. Die rechte Seite mit Höger und Uchida ist noch nicht wirklich im Spiel.
    • 25
      Jetzt versuchen die Gäste einmal, den Ball etwas länger in den eigenen Reihen zu halten. Kaum ist man allerdings über die Mittellinie, ziehen die Schalker die Schlinge zu und erobern sich das Leder zurück.
    • 23
      Bei einem Einwurf von Christian Fuchs steht Nicolai Müller nur einen Meter vor seinem Gegenspieler. Deshalb erhält er eine Ermahnung vom Schiedsrichter. Letztlich bringt der Einwurf tatsächlich Gefahr: Über Umwege landet die Kugel bei Barnetta, der vom linken Strafraumeck flach draufdrischt - genau in die Arme von Drobný.
    • 22
      Vom HSV ist gar nichts mehr zu sehen. Im Spielaufbau liegt bei den Gästen einiges im Argen, mittlerweile reiht sich bei den Rothosen Fehlpass an Fehlpass. An Entlastungsangriffe ist gar nicht mehr zu denken.
    • 20
      Weiter geht die Schalker Offenisvpower! Choupo-Moting dribbelt durch das Mittelfeld, geht kurz vor der Strafraumgrenze nach innen und zieht satt ab - nur wenige Zentimeter rechts unten am Außenpfosten vorbei!
    • 18
      ...und tatsächlich wird es ganz heiß! Barnetta tritt das Ding scharf nach innen, Choupo-Moting verlängert mit dem Hinterkopf. Drobný kann sich nicht entscheiden, ob er rausgehen oder auf der Linie stehen bleiben soll - und es wird ganz gefährlich. Letztlich streift der Ball rechts am Pfosten vorbei. Huntelaar kam genau da knapp zu spät.
    • 17
      Wird es jetzt wieder gefährlich? Nach einem Halten gegen Fuchs haben die Gastgeber einen Freistoß im linken Halbfeld. Barnetta und Fuchs stehen bereit...
    • 16
      Von der rechten Strafraumkante will Choupo-Moting nach innen flanken. Behrami bekommt die Zehenspitze noch dazwischen und lenkt die Kugel in die Arme von Drobný ab.
    • 14
      Mittlerweile kommt der HSV kaum noch über die Mittellinie. Die anfängliche Offensive weicht langsam aber sich doch einer defensiveren Spielweise - sicher auch als Reaktion auf die starke Anfangsphase der Schalker, die bislang 69 Prozent Ballbesitz haben.
    • 12
      Uchida geht zum rechten Strafraumeck, wo er allerdings von Cléber mit einem überragenden Tackling gestellt wird.
    • 11
      Bislang ist die Ausrichtung des Hamburger SV nicht ganz so defensiv, wie sie etwa der 1. FC Köln vergangene Woche auf Schalke war. Die Rothosen wollen durchaus etwas nach vorne tun. Aber genau das kommt den Hausherren zugute, die besser ins Spiel kommen und die Freiräume zu Torchancen machen können.
    • 9
      An der Strafraumgrenze hat Choupo-Moting den Ball, schaut kurz hoch und spielt links in den Sechzehner zu Huntelaar. Der fackelt nicht lange und feuert einen Flachschuss ab, doch erneut ist der Hamburger Schlussmann zur Stelle.
    • 8
      Nächste Großchance für die Hausherren! Fuchs geht auf dem linken Flügel beinahe bis zur Grundlinie durch, um dann butterweich auf den Elfmeterpunkt zu flanken. Dort sind sich Höger und Barnetta nicht ganz einig, wer zum Abschluss gehen soll. Am Ende ist der Schweizer mit einem Flugkopfball, der jedoch genau in den Armen von Jaroslav Drobný landet.
    • 6
      Ostrzolek probiert es mal aus gut 25 Metern mit einem Fernschuss. Höger ist aber zur Stelle und blockt ab.
    • 4
      Traditionellerweise spielen die Hausherren in königsblauen Trikots und weißen Hosen. Der HSV läuft ganz in rot auf.
    • 3
      Auch die Hamburger holen ihre erste Ecke heraus. Diese ist aber verhältnismäßig ungefährlich. Was für ein flotter Beginn auf Schalke!
    • 2
      Huntelaar an die Latte! Ja, das geht ja gut los! Barnetta tritt die Ecke scharf an den Fünfer. Dort wird sie noch einmal von Höwedes verlängert und landet auf dem Kopf von Huntelaar. Der drückt das Leder aus kürzester Distanz an den Querbalken!
    • 1
      Nach 40 Sekunden gibt Barnetta den ersten Torschuss der Partie ab. Drobný wehrt zur Ecke ab...
    • 1
      Schiedsrichter Markus Schmidt gibt die Partie frei, Schalke stößt an, die Kugel rollt!
    • 1
      Spielbeginn
    • Vor der Partie gibt es noch eine Schweigeminute für den unter der Woche verstorbenen Schalker Aufsichtsrat Hans-Joachim Burdenski.
    • Schon vor der Partie explodiert das Stadion beinahe vor Jubel: Soeben wurde die Vertragsverlängerung von Klaas Jan Huntelaar bis 2017 bekanntgegeben.
    • Gepfiffen wird die Partie von Schiedsrichter Markus Schmidt. An den Seitenlinien unterstützen ihn seine Assistenten Wolfgang Walz und Kai Voss.
    • Zum Personal: Bei den Gästen wird die Startformation - teilweise gezwungenermaßen, teilweise bewusst - ordentlich durchgewirbelt. Im Gegensatz zum 0:1 gegen den VfB Stuttgart ändert Joe Zinnbauer seine erste Elf auf vier Positionen. Ostrzolek, Jiráček, Götz und Gouaida rücken für Diekmeier, Marcos, van der Vaart und Lasogga ins Team. Schalke-Trainer Roberto Di Matteo muss auf Jan Kirchhoff (Achillessehnenbeschwerden) verzichten, für ihn rückt Felipe Santana in die Dreierkette. Darüber hinaus kommen Fuchs und Barnetta für Ayhan und Meyer in die erste Elf.
    • Bei einem Blick auf die Tabelle ist klar, wie wichtig ein gelungener Jahresabschluss auch für die Gäste wäre: So hat man nur einen Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Eine weitere Niederlage und ein trises Fest unter dem Strich droht. Das wollen Zinnbauer und Co. natürlich mit aller Macht verhindern.
    • Nach anfänglichen Schwierigkeiten scheint Roberto Di Matteo also endlich, auf Schalke angekommen zu sein. Beim heutigen Gegner, dem Hamburger SV, ist der Effekt des Trainerwechsels dagegen mittlerweile weitgehend verpufft. Am Dienstag musste die Mannschaft von Joe Zinnbauer einen herben Rückschlag hinnehmen. Eigentlich konnte man sich zuletzt zumindest auf die Heimstärke verlassen. Gegen den VfB Stuttgart gelang es den Rothosen allerdings nicht einmal in Überzahl, gefährlich zu werden. Am Ende setzte es eine verdiente 0:1-Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.
    • Genau diese Ungefährlichkeit ist auch das Grundproblem der Hamburger: In den ersten 16 Ligaspielen erzielte man erst magere neun Törchen - natürlich ist das mit Abstand der schwächste Wert der Liga. Nicht gerade beruhigend für die Gemüter der HSV-Fans dürfte dabei sein, dass zwei Spieler heute nicht dabei sein können, auf deren Konto fünf dieser neun Treffer gehen. Rafael van der Vaart fehlt gelbgesperrt, Pierre-Michel Lasogga muss mit einer Oberschenkelzerrung passen.
    • Ein Schlüssel für den Erfolg ist der taktische Kniff von Roberto Di Matteo, defensiv auf eine Fünfer- (in der Rückwärtsbewegung) bzw. Dreierkette (in der Vorwärtsbewegung) zu setzen. Besonders in den letzten Wochen brachte diese taktische Ausrichtung defensiv die nötige Kompaktheit, darüber hinaus können Christian Fuchs und Atsuto Uchida auf den defensiven Außenpositionen ihre offensiven Stärken besser ins Spiel einbringen.
    • Sowieso scheinen die Schalker, nach einem durchwachsenen Saisonstart unter Ex-Trainer Jens Keller wieder auf Kurs zu sein. In der Champions League haben die Königsblauen gerade so noch das Achtelfinale erreicht und wenn alles gut läuft und die Konkurrenten Punkte lassen, könnte auch in der Liga sogar noch ein Qualifikationsplatz für die Königsklasse unter dem Christbaum liegen.
    • Weihnachten steht vor der Türe. Noch wichtiger für die Spieler: Endlich stehen mal wieder ein paar Tage Urlaub bevor. Besonders die Spieler des FC Schalke gehen seit Wochen auf dem Zahnfleisch. "Wir kriechen auf den letzten Prozenten. Die vielen Verletzen und Englischen Wochen haben uns ausgepowert", sagte Torhüter Ralf Fährmann am Mittwoch nach dem Sieg gegen Paderborn. Ein erfolgreicher Abschluss mit einem Dreier gegen den HSV ist dem Keeper dennoch wichtig - vor allem für die vereinseigenen Ziele: "Wenn wir am Samstag noch gegen den Hamburger SV gewinnen, sind wir im Soll."
    • Guten Tag! Herzlich willkommen zur Partie zwischen dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV am 17. und letzten Hinrunden-Spieltag der Bundesliga.
    Anzeige