Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
25.04.2015 15:30
Hannover 96Hannover1:2Hoffenheim1899 Hoffenheim
StadionHDI-Arena
Zuschauer46.200
Schiedsrichter
Günter Perl
24.
41.
64.
70.
89.
90.
72.
79.
90.
2.
83.
24.
41.
73.
90.
90.
  • 90
    Fazit:
    Hannover 96 belohnt sich nicht für eine engagierte Leistung und unterliegt 1899 Hoffenheim mit 1:2. Die Gastgeber kamen nach der Pause gut aus der Kabine und hatten bereits in der 47. Minute die Chance, in Führung zu gehen. Baumann parierte Joselus Schuss jedoch. Auch in der Folge hatte 96 mehr vom Spiel und erarbeitete sich die ein oder andere Gelegenheit. Die Roten scheiterten jedoch entweder am Hoffenheimer Keeper oder der eigenen Abschlussschwäche. 1899 beschränkte sich hauptsächlich auf die Arbeit gegen den Ball und setzte ab und an einen Konter. Sieben Minuten vor dem Ende eroberte Szalai die Kugel im gegnerischen Strafraum. Er ging fast bis zur Grundlinie, flankte in die Mitte und am Fünfmeterraum versenkte Schipplock das Kunstleder per Kopf zum 2:1 im Netz. Hannover probierte in der Schlussphase noch einmal alles, konnte sich jedoch keine klaren Gelegenheiten mehr erspielen. So blieb es beim Trainerdebüt von Michael Frontzeck beim 1:2. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Abend!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Hoffenheim macht das jetzt clever. Die Kraichgauer nehmen bei jeder Gelegenheit Zeit von der Uhr und lassen hier wohl nichts mehr anbrennen.
  • 90
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Steven Zuber
  • 90
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ádám Szalai
  • 90
    Die Hälfte der Nachspielzeit ist abgelaufen. Kommt Hannover nochmal zu einer Chance?
  • 90
    Gelbe Karte für Lars Stindl (Hannover 96)
    Stindl sieht nach einem Foul im Mittelfeld Gelb. Es ist seine fünfte Verwarnung. Er fehlt seinem Team nächste Woche im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg.
  • 90
    Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
  • 90
    Einwechslung bei Hannover 96: Felipe
  • 90
    Auswechslung bei Hannover 96: Manuel Schmiedebach
  • 90
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sejad Salihović
  • 90
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Roberto Firmino
  • 89
    Gelbe Karte für Joselu (Hannover 96)
  • 88
    Die Sekunden rinnen unerbittlich von der Uhr. Die Gastgeber wirken ziemlich erschöpft und machen derzeit nicht den Eindruck, als könnten sie nochmal zurückkommen.
  • 87
    Die Zuschauer regen sich furchtbar auf und das zurecht: Baumann nimmt den Ball nach einem klaren Rückpass von Abraham an der rechten Strafraumecke in die Hand. Eigentlich müsste es indirekten Freistoß für Hannover geben, doch Günter Perl winkt ab.
  • 85
    Können sich die 96er von diesem Schock noch einmal erholen? Viel Zeit bleibt ihnen dafür nicht. Fünf Minuten sind noch zu spielen.
  • 83
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Sven Schipplock
    Hoffenheim ist eiskalt! Szalai luchst Albornoz den Ball links im Strafraum der Gastgeber ab. Er läuft mit dem Spielgerät fast bis zur Grundlinie, flankt dann ins Zentrum und dort nickt Schipplock aus kurzer Distanz ein!
  • 82
    Hoffenheim zeigt sich nur noch ganz selten in der Offensive. Hannover macht das Spiel, ohne sich jedoch aktuell die ganz großen Torchancen erspielen zu können.
  • 80
    Frontzeck zieht nochmal einen Joker: Jan Schlaudraff, der unter Frontzeck in Aachen groß geworden ist, soll es jetzt in der Offensive der Gastgeber richten.
  • 79
    Einwechslung bei Hannover 96: Jan Schlaudraff
  • 79
    Auswechslung bei Hannover 96: Didier Ya Konan
  • 79
    Karaman setzt sich rechts im Mittelfeld gut gegen Schwegler durch. Er flankt den Ball halbhoch ins Zentrum findet dort aber keinen Abnehmer.
  • 77
    Die Zuschauer geben genau wie die Teams noch einmal alles. Laute Anfeuerungsrufe schallen aus der Fankurve.
  • 75
    Die Partie ist fußballerisch zwar nicht hochklassig, aber ungemein spannend. Beide Teams liefern sich packende Zweikämpfe und bei Hannover merkt man, dass die Mannschaft unbedingt gewinnen will und sich nicht mit einem Punkt zufrieden gibt. 15 Minuten sind noch zu spielen.
  • 73
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sven Schipplock
  • 73
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Anthony Modeste
  • 72
    Gute Chance für Hannover! Der gerade erst eingewechselte Karaman kommt aus dem Gewühl heraus im Strafraum zum Schuss. Er will die Kugel in die linke Ecke schieben, doch Baumann ist rechtzeitig unten und pariert den Schuss!
  • 72
    Einwechslung bei Hannover 96: Kenan Karaman
  • 72
    Auswechslung bei Hannover 96: Salif Sané
  • 70
    Nach einem langen Ball in den Strafraum der Gäste kriegt Sané einen Stoß und prallt mit Baumann zusammen. Beide gehen zu Boden und beide Mannschaften haben ein Foul des jeweils anderen Teams gesehen. Letztendlich sieht Zieler wegen Meckerns Gelb und nach einigen Diskussionen rollt die Kugel wieder.
  • 70
    Gelbe Karte für Ron-Robert Zieler (Hannover 96)
  • 67
    Die Gastgeber sind in den letzten Minuten wieder stärker geworden. Zwar würden die Niedersachsen nach aktueller Sachlage auch mit einem Unentschieden über dem Strich bleiben, doch ein Dreier wäre im Abstiegskampf natürlich goldwert.
  • 65
    Sané wandelt am Rande eines Platzverweises. Der bereits verwarnte Sechser wird nach einem Zweikampf im Mittelfeld zurückgepfiffen und Günter Perl macht ihm unmissverständlich klar, dass er sich nicht mehr viel erlauben kann.
  • 64
    Gelbe Karte für Manuel Schmiedebach (Hannover 96)
    Schmiedebach sieht für ein Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.
  • 63
    Dicke Chance für Hannover! Sané setzt sich mit zumindest grenzwertigem Einsatz gegen seinen Gegenspieler durch und hat rechts an der Grundlinie ganz viel Platz. Er spielt den Ball schön zurück an den Fünfer, wo Stindl in die Lücke stößt! Der Kapitän verfehlt die rechte untere Ecke mit seinem Flachschuss jedoch knapp!
  • 61
    Die Partie ist aktuell ausgeglichen. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne, ohne dabei jedoch volles Risiko zu gehen.
  • 59
    Ein etwas zu kurzer Befreiungsschlag von Baumann landet an der rechten Außenlinie bei Stindl. Der Kapitän der Roten flankt die Kugel direkt in die Mitte. Dort rauscht Joselu heran, verpasst das Spielgerät mit dem Kopf jedoch knapp.
  • 58
    Firmino bekommt den Ball halblinks im Sechzehner und fackelt nicht lange. Er zieht aus zehn Metern direkt ab, doch das Kunstleder fliegt einen halben Meter über den Querbalken.
  • 56
    Didier Ya Konan schickt Salif Sané mit einem langen Ball Richtung Sechzehner. Der Pass ist jedoch etwas zu hart und so ist Baumann vor dem Hannoveraner am Spielgerät und fängt es sicher.
  • 54
    Sané spielt Joselu mit einem tollen Pass auf der rechten Seite frei. Der Angreifer zieht in die Mitte, verpasst jedoch den richtigen Moment für den Abschluss. Er will nochmal rüberlegen zu Prib, doch Rudy hat den Braten gerochen und fängt das Zuspiel ab. Da war mehr drin!
  • 52
    Die Roten spielen in den zweiten 45 Minuten übrigens auf ihre eigene und heute sehr gut aufgelegte Fankurve zu. Vielleicht gibt das Hannover die nötige Portion extra Motivation.
  • 50
    Ein langer Einwurf der Gastgeber hüpft durch den Hoffenheimer Sechzehner. Am Fünfer kommt fast ein 96er zum Kopfball, doch Baumann hat als einziger Kraichgauer aufgepasst und pflückt das Spielgerät rechtzeitig herunter.
  • 48
    Auf der anderen Seite flankt Schwegler eine Ecke von der rechten Seite in die Gefahrenzone. Dort hat Andreasen jedoch die Lufthoheit und klärt per Kopf.
  • 47
    Gute Chance für Hannover! Die Gastgeber kommen gut in den zweiten Durchgang. Prib tankt sich auf der linken Seite durch und bringt den Ball in die Mitte. An der Strafraumgrenze legt Stindl ab auf Joselu, doch der Stürmer trifft das Kunstleder nicht richtig und so hat Baumann mit dem Flachschuss keine Probleme.
  • 46
    Weiter geht's! Der Ball rollt wieder. Beide Mannschaften sind personell unverändert aus ihren Kabinen gekommen.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach einem unterhaltsamen ersten Durchgang steht es zwischen Hannover 96 und 1899 Hoffenheim 1:1-unentschieden. Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen bereits in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. Hannover ließ sich durch den frühen Rückstand jedoch nicht aus dem Konzept bringen, zeigte einen enormen Einsatzwillen und belohnte sich in der 24. Minute mit dem Ausgleich. Stindl verwandelte einen Foulelfmeter, nachdem Strobl Schmiedenbach im Sechzehner zu Fall gebracht hatte. 96 spielte weiter nach vorne, doch die dickste Chance hatte Hoffenheim: Strobl scheiterte mit einem Kopfball aus sieben Metern am Pfosten. Hier ist noch einiges drin. Gleich geht's weiter!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Nein! Günter Perl beendet die ersten 45 Minuten ziemlich pünktlich.
  • 45
    Die letzte Minute der regulären Spielzeit im ersten Durchgang läuft. Kommt eine der beiden Mannschaften nochmal zu einer Torchance?
  • 44
    Prib bringt den Ball hoch in die Mitte. Im Fünfmeterraum fällt die Kugel herunter und Oliver Baumann drischt das Spielgerät unorthodox volley aus dem Gefahrenbereich.
  • 43
    Freistoß für die Gastgeber aus aussichtsreicher Position. Schwegler hatte Stindl 24 Meter vor dem Tor in halbrechter Position unfair zu Fall gebracht.
  • 41
    Ermin Bičakčić und Salif Sané haben sich nach einem Foul im Mittelfeld einiges zu sagen. Daraus resultiert ein kleines Rudel und beide sehen Gelb.
  • 41
    Gelbe Karte für Ermin Bičakčić (1899 Hoffenheim)
  • 41
    Gelbe Karte für Salif Sané (Hannover 96)
  • 39
    Im Stadion ist es laut, auf dem Platz wird es dagegen etwas ruhiger. Die Partie spielt sich derzeit hauptsächlich im Mittelfeld ab und ist geprägt von kleineren Fouls und daraus resultierenden Unterbrechungen.
  • 37
    Die Fans der Gastgeber legen einen ganz starken Auftritt hin. Die Zuschauer feuern die Mannschaft von Michael Frontzeck ununterbrochen lautstark an. Sie wissen: 96 kann im Abstiegskampf jede Unterstützung gebrauchen.
  • 35
    Der Druck der Gastgeber hat ein wenig nachgelassen. Zwar spielt Hannover weiter nach vorne, doch Hoffenheim hält jetzt besser dagegen und gestaltet die Begegnung ausgeglichener.
  • 33
    Riesenchance für Hoffenheim! Ein Freistoß aus dem Mittelfeld von Rudy landet auf dem Kopf von Strobl. Der Mittelfeldspieler visiert die linke Ecke an und hat Pech: Das Kunstleder landet am Innenpfosten. Von dort hüpft die Kugel kurz vor der Torlinie entlang und Modeste, der das Spielgerät nur noch ins Tor drücken müsste, verpasst das Kunstleder freistehend um Haaresbreite! Glück für 96!
  • 32
    96 probiert es über die rechte Seite. Von dort wollen die Gastgeber die Kugel ins Zentrum flanken, doch das Spielgerät wird abgeblockt.
  • 30
    Nach einer halben Stunde ist es Zeit für ein kurzes Zwischenfazit: Die Zuschauer in der HDI-Arena sehen eine packende Partie, in der sich Hannover nach dem frühen Rückstand gut erholt hat. Die Gastgeber haben das Heft klar in der Hand und zeigen bislang eine starke Vorstellung.
  • 29
    Die Gastgeber wollen das Momentum nutzen und machen weiter Druck. Hannover drängt Hoffenheim hinten rein und spielt auf die Führung.
  • 27
    Stindl geht an der rechten Außenlinie ziemlich rüde in den Zweikampf und hat Glück, dass er für dieses Foul nicht die Gelbe Karte sieht.
  • 25
    Der Ausgleich nach dem - übrigens absolut berechtigten - Elfmeter ist absolut verdient. Hannover hat sich durch den frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen lassen und sich ein ordentliches Übergewicht erarbeitet.
  • 24
    Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Lars Stindl
    Hannover gleicht aus! Stindl übernimmt Verantwortung. Der Kapitän läuft an, verlädt Baumann und schiebt die Kugel in die rechte untere Ecke!
  • 24
    Gelbe Karte für Tobias Strobl (1899 Hoffenheim)
  • 23
    Elfmeter für Hannover nach einem Foul von Strobl an Schmiedebach im Strafraum!
  • 21
    Hannover erhöht den Druck. Die Gastgeber spielen nach vorne und Hoffenheim kommt aktuell kaum noch in die Nähe des Strafraums der Niedersachsen.
  • 19
    Gute Chance für 96! Die Gastgeber spielen Didier Ya Konan im Strafraum frei. Der Ivorer bringt das Kunstleder gut unter Kontrolle, trifft den Ball dann aber bei seinem Abschluss aus zehn Metern nicht richtig und so hält Baumann die Kugel ohne große Mühe.
  • 18
    Die Zuschauer sehen bislang eine intensive Partie. Zwar produzieren die Teams nicht gerade Torchancen am Fließband. Die Mannschaften schenken sich jedoch in den Zweikämpfen nichts und liefern sich packende Duelle.
  • 16
    Stindl bringt die nächste Flanke in den gegnerischen Strafraum. Dabei mangelt es ihm jedoch an der nötigen Präzision. Das Spielgerät landet in den Armen von Oliver Baumann.
  • 15
    Albornoz hat auf der linken Seite ziemlich Platz und flankt das Kunstleder aus dem Halbfeld in den Sechzehner. Dort kann sich jedoch kein Hannoveraner durchsetzen und Hoffenheim klärt.
  • 13
    Die Gastgeber haben den Rückstand ganz gut verkraftet. Hannover geht engagiert zu Werke und versucht, eine schnelle Antwort zu geben.
  • 11
    Rudy flankt einen Freistoß aus dem Mittelfeld hoch in den Strafraum. Dort hat Hannover zwar die Lufthoheit, klärt jedoch nicht weit genug. Das Spielgerät landet bei Polanski, der aus 15 Metern direkt abzieht. Sein Schuss verfehlt das Tor von Ron-Robert Zieler allerdings deutlich.
  • 10
    Der Eckball bringt jedoch nichts ein.
  • 9
    Hoffenheim läuft Hannover bereits früh an und baut dadurch Druck auf. Die Gastgeber versuchen deshalb mit langen Bällen das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Ein solcher langer Ball landet bei Edgar Prib auf der linken Außenbahn. Beim Versuch zu flanken, holt Prib eine Ecke heraus.
  • 7
    Auf die Stimmung im Publikum hat sich der Gegentreffer nicht negativ ausgewirkt. Die Fans der Gastgeber peitschen ihr Team lautstark nach vorne.
  • 6
    Freistoß für Hannover: Prib bringt den Ball aus dem halbrechten Mittelfeld hoch in den Strafraum. Dort kann sich jedoch kein 96er durchsetzen und Hoffenheim befreit sich.
  • 4
    Wie reagieren die Gastgeber auf den frühen Rückstand? Erst einmal probieren sie, Ballkontrolle auszuüben und sich zu sammeln.
  • 2
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Anthony Modeste
    Was für ein Albtraum für Hannover! Mit dem ersten Angriff erzielt Hoffenheim das 1:0! Firmino bringt die Kugel vom rechten Strafraumeck flach in die Mitte. Sechs Meter vor dem Kasten steht Modeste völlig frei und drückt das Spielgerät über die Linie! Dabei stand er allerdings recht deutlich im Abseits. Der Treffer hätte nicht zählen dürfen!
  • 1
    Auf geht's! Die Kugel rollt.
  • 1
    Spielbeginn
  • Die Mannschaften sind auf dem Platz. Es ist angerichtet!
  • Die HDI-Arena ist sehr gut gefüllt. Auch die 96-Ultras, die zuletzt die Spiele der Bundesliga Mannschaft boykottiert hatten, sind wieder im Stadion und wollen ihr Team heute nach vorne peitschen. Aufbruchstimmung in Hannover!
  • Der Schiedsrichter der Partie ist Günter Perl. Seine Assistenten an den Linien heißen Thomas Stein und Michael Emmer.
  • Markus Gisdol hat großen Respekt vor den Gastgebern. Gerade der Umstand, dass die 96er enorm unter Druck stehen, behagt dem Hoffenheimer Trainer nicht besonders: "Hannover steht mit dem Rücken zur Wand. Deshalb wissen wir, dass uns ein heißes Spiel vor einem guten Publikum erwartet", sagte Gisdol vor der Begegnung.
  • Michael Frontzeck hatte nur wenige Tage Zeit, seine neue Mannschaft kennenzulernen. Gleichwohl hat er bereits die Überzeugung gewonnen, dass sein Team den Ernst der Lage erkannt hat. "Sie wissen, um was es geht" sagte der Übungsleiter auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie und blickt dementsprechend zuversichtlich auf das Kräftemessen mit Hoffenheim.
  • Markus Gisdol setzt auf ein 4-4-2-System mit einer Raute im Mittelfeld und vertraut im Tor auf Oliver Baumann. Vor ihm verteidigen Jeremy Toljan, Ermin Bičakčić, David Abraham und Sebastian Rudy. Auf der Sechserposition kommt Pirmin Schwegler zum Einsatz. Eugen Polanski (links) und Tobias Strobl (rechts) besetzen die Außenpositionen, wobei gerade Polanski erfahrungsgemäß auch gerne immer mal wieder in die Mitte zieht. Auf der Spielmacherposition agiert Roberto Firmino hinter den beiden Stürmern Anthony Modeste und Ádám Szalai.
  • Werfen wir einen Blick auf die taktischen Formationen der beiden Teams und schauen uns zuerst an, wie Michael Frontzeck seine Mannschaft ins Rennen schickt: Der neue 96-Coach setzt in seinem 4-4-2-System wenig überraschend auf Ron-Robert Zieler zwischen den Pfosten. Vor ihm bilden Miiko Albornoz, Christian Schulz, Marcelo und Manuel Schmiedebach die Viererabwehrkette. Auf der Doppelsechs spielen Leon Andreasen und Salif Sané. Im eher offensiv ausgerichteten Mittelfeld kommt Edgar Prib über die linke und Lars Stindl über die rechte Seite. Joselu und Didier Ya Konan bilden die Doppelspitze.
  • 1899 Hoffenheim schwimmt derzeit ebenfalls nicht gerade auf einer Welle des Erfolgs. Das Team von Trainer Markus Gisdol hat in seinen letzten vier Spielen nur ein mageres Pünktchen geholt. Am 26. Spieltag trennten sich die Kraichgauer 0:0 vom SC Paderborn. Anschließend verloren sie vor heimischer Kulisse 1:4 gegen Mönchengladbach, unterlagen 2:3 in Köln und zogen auch beim 0:2 in München am vergangenen Wochenende den Kürzeren.
  • Hannover hat in der Rückrunde noch kein Spiel gewonnen. Die 96er warten seit dem 16. Spieltag auf einen Sieg. Seinerzeit gewannen die Niedersachsen 2:0 gegen den FC Augsburg. Zuletzt gab es ein 2:2 in Frankfurt, ein 1:1 gegen Hertha BSC und am vergangenen Wochenende eine deutliche 0:4-Niederlage in Leverkusen. Heute soll mit neuem Trainer endlich mal wieder ein dreifacher Punktgewinn her.
  • Mit dem Abstiegskampf hat 1899 Hoffenheim nichts zu tun. Die Gäste haben zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und schielen Richtung Europa. Der Abstand auf den sechsten Platz, der zur Teilnahme an den Europa-League-Playoffs berechtigt, beträgt aktuell fünf Punkte. Rang sieben, der je nach Finalkonstellation im DFB-Pokal ebenfalls für das internationale Geschäft reicht, ist sogar nur einen Punkt entfernt.
  • In der HDI-Arena empfängt der Tabellenfünfzehnte den Neunten aus dem Kraichgau. Bei den abstiegsbedrohten Gastgebern feiert Michael Frontzeck heute sein Debüt auf der Trainerbank. Der Coach, der zuvor unter anderem den FC St. Pauli, Borussia Mönchengladbach und Arminia Bielefeld trainiert hatte, wurde am Dienstag als Nachfolger von Tayfun Korkut vorgestellt. Der 51-Jährige soll dabei helfen, Hannover in der Bundesliga zu halten.
  • Hallo und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der Bundesliga und der Begegnung Hannover 96 - 1899 Hoffenheim!
Anzeige