Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
13.09.2014 15:30
Bayern MünchenBayern2:0StuttgartVfB Stuttgart
StadionAllianz Arena
Zuschauer71.000
Schiedsrichter
Thorsten Kinhöfer
27.
85.
63.
43.
68.
87.
27.
90.
46.
69.
81.
  • 90
    Fazit:
    Der FC Bayern München fährt vor heimischer Kulisse einen 2:0-Arbeitssieg gegen einen offensiv harmlosen VfB Stuttgart ein. Bereits in der ersten Halbzeit haben die Hausherren einige Chancen nicht genutzt. Trotz Schwächen in der Abwehr und auch im Abschluss, haben die Schwaben ihrerseits keinen Profit daraus schlagen können. Nach Wiederanpfiff haben die Roten den Außenseiter weiterhin dominiert und nicht nur durch den doppelten Aluminiumtreffer für Gefahr gesorgt. Insbesondere Ribéry hat bei seinem Comeback zu überzeugen gewusst. Er hat nicht nur die Entscheidung gebracht, er hätte durchaus noch weiter erhöhen können. Damit reihen sich die Bayern auf Platz zwei hinter Leverkusen ein. Stuttgart ist Vorletzter und steckt tief in der Krise.
    Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und noch ein sportliches Wochenende. Bis zum nächsten Mal!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Nach einem herrlichen Lupfer von Ribéry klärt Rüdiger mit letzter Kraft auf der Linie.
  • 90
    Hacke, Spitze, eins, zwei, drei. Satt abzuziehen, sucht Lahm wieder den erneuten Pass. Zum wiederholten Male ist so eine Chance vertan.
  • 90
    Von den zwei Minuten Nachspielzeit steht noch eine aus. Viel passiert nicht mehr. Beide Teams lassen das Spiel so laufen.
  • 90
    Gelbe Karte für Filip Kostić (VfB Stuttgart)
  • 90
    Franck Ribéry hat heute sein 64. Bundesliga-Tor erzielt. Zum achten Mal hat er als Joker getroffen.
  • 90
    Müllers Steilpass für Pizarro landet in den Armen von Ulreich. Lange ist hier wohl nicht mehr zu spielen.
  • 88
    Entschlossen kommt Neuer aus seinem Kasten und entschärft eine Ecke von links. Beim Abschlag lässt er sich natürlich erst einmal Zeit.
  • 87
    Letzter Wechsel auch beim Heimteam. Pizarro darf in einer entschiedenen Partie noch ein bisschen Einsatzzeit sammeln. Hier brennt natürlich nichts mehr an.
  • 87
    Einwechslung bei Bayern München: Claudio Pizarro
  • 87
    Auswechslung bei Bayern München: Robert Lewandowski
  • 86
    Nach einer Sakai-Flanke gibt es nochmal Ecke. Neuer kann aber wegfausten. Das ist alles nicht zwingend genug. Veh wird in den nächsten Tagen wohl noch schärferer Kritik ausgesetzt sein.
  • 85
    Tooor für Bayern München, 2:0 durch Franck Ribéry
    Er kam, sah und traf! Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung sichert der Franzose den Heimsieg seiner Mannschaft. Und wie! Im Aufbauspiel verlieren die Stuttgarter das Spielgerät. Lewandowski setzt Ribéry mit einem Zuckerpass vom Feinsten in Szene. Frei durch hat der Ballkünstler links im Strafraum jede Menge Zeit, um zu überlegen. Am Ende tunnelt er den allein gelassenen VfB-Keeper aus acht Metern. Was für eine Bude!
  • 84
    Mit 135 Ballkontakten ist Routinier Xabi Alonso auch heute wieder eine Klasse für sich. Von der Mittellinie schickt er Lewandowski jedoch zu steil auf die Reise. Den Pass kann kein Mensch erreichen.
  • 83
    Nach einer kurzen Verschnaufpause kann Dante weiter machen. Er hat einen Ellenbogen ins Gesicht bekommen. Ist aber nicht schlimm.
  • 82
    In der Schlussphase stellt Armin Veh bedingungslos auf Offensive um. Damit haben die Stuttgarter ihr Auswechselkontingent erschöpft.
  • 82
    bei einem Kopfball von Rüdiger schwimmt die Defensive des Double-Siegers einmal mehr. Sattelfest ist die Abwehr des deutschen Rekordmeisters an diesem Nachmittag nicht.
  • 81
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Alexandru Maxim
  • 81
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Moritz Leitner
  • 80
    Harmlos zirkelt Alaba den ruhenden Ball in die Arme von Ulreich.
  • 79
    Strittige Entscheidung. Carlos Gruezo spielt in erster Linie den Ball und touchiert Lahm nur ganz, ganz leicht. Trotzdem bekommen die Bayern einen Freistoß in aussichtsreicher Position. 20 Meter beträgt die Entfernung zum gegnerischen Tor.
  • 77
    ...der Standard bringt nichts ein. Bei so wenig Torgefahr dürfen sich die Weißen nicht beschweren, nach drei Spieltagen erst ein Pünktchen auf dem Konto zu haben.
  • 76
    Freistoß für den VfB, weil Dante Harnik mit dem Ellenbogen erwischt hat...
  • 75
    Lewandowski kann sich heute kaum auszeichnen. Zu allem Überfluss fälscht er Müllers Versuch aus 22 Metern mit dem Rücken so ab, dass er im Aus landet.
  • 74
    Während die Mannen von Trainer Pep Guardiola mehr als bemüht sind, die Führung auszubauen, kontern die Schwaben zu selten. So wird das nichts mit einem Punktgewinn in der Fremde. Insgesamt verwerten die Favoriten ihre Hochkaräter einfach nicht.
  • 73
    Doppel-Aluminum! Da Xabi Alonsos Fernschuss abgefälscht wird, flattert er unheimlich. Ulreich kann nur zusehen, wie der Ball an die Latte klatscht. Aus sechs Metern setzt Lewandowski den Nachschuss an den rechten Pfosten! Riesenglück für Stuttgart. Das hätte die Vorentscheidung sein müssen.
  • 72
    Kann man mal machen! Aus 19 Metern fasst sich die Nummer 19 der Außenseiter ein Herz und zieht ab. Weit rauscht der Distanzschuss von Timo Werner über die Kiste von Manuel Neuer.
  • 70
    Damit haben beide Trainer jeweils zweimal gewechselt. Eine Änderung können die Coaches noch vornehmen. Bei den Gästen übernimmt Schwaab die Kapitänsbinde.
  • 69
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Carlos Gruezo
  • 69
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Christian Gentner
  • 69
    Unter großem Applaus betritt Franck Ribéry den Rasen der Allianz Arena. Damit ist das Comeback des flinken Franzosen perfekt. Mario Götzes Arbeitstag ist beendet - er darf unter die Dusche.
  • 68
    Einwechslung bei Bayern München: Franck Ribéry
  • 68
    Auswechslung bei Bayern München: Mario Götze
  • 67
    Alaba schlägt an der Grenze zum gegnerischen Sechzehner erst mit links ein Luftloch, kommt dann aber im Fallen mit rechts zum Abschluss. Der Schuss ist jedoch zu harmlos und für Ulreich leichte Beute. Mehr als ein Kullerball ist das nicht gewesen.
  • 67
    "Ich hoffe, bald wieder auf dem Platz stehen zu können", so der am Knie verletzte Mittelfeldspieler Thiago in einem Interview vor dem Aufeinandertreffen mit den Stuttgartern.
  • 66
    Müller trickst und täuscht im Strafraum - und dann kommt Christian Gentner von hinten und spitzelt dem Weltmeister einfach die Lederkugel weg. So einfach kann Fußball manchmal sein.
  • 65
    Zusammen beenden Schwaab und Rüdiger den Sololauf von Lewandowski, der letztlich ein Foul an Ulreich begeht, weil er nachstochert.
  • 64
    Augen auf beim Eierkauf! Damit haben die Stuttgarter nicht gerechnet. Boateng verschätzt sich bei einem Freistoß ganz böse und öffnet um ein Haar Tür und Tor. Links ist Rüdiger frei. Weil er so über diesen Ball verwundert ist, vertändelt er die Gelegenheit.
  • 63
    Gelbe Karte für Xabi Alonso (Bayern München)
    Der Klassiker! Der spanische Neuzugang erwischt Martin Harnik deutlich zu spät von hinten. Dafür gibt es natürlich eine Verwarnung.
  • 61
    Gianluca Gaudino erkämpft sich den Ball. Anschließend lässt er gleich drei Gegenspieler auf einem Bierdeckel aussteigen und legt Alaba mustergültig auf. Von der Strafraumgrenze zieht der Österreicher mit seinem schwächeren rechten Fuß direkt ab. Nur knapp rauscht sein Gewaltschuss über den Querbalken. Das wäre eng geworden für Torhüter Ulreich!
  • 59
    Nachdem Boateng das Kopfballduell gegen den eingewechselten Filip Kostić gewonnen hat, legt er zurück auf Neuer. Problemlos verarbeitet der Nationalkeeper die Pille und sorgt für einen geordneten Spielaufbau.
  • 59
    Inzwischen läuft sich der Franzose Franck Ribéry am Spielfeldrand warm. Folgt gleich seine Saisonpremiere? Frenetisch applaudieren ihm die heimischen Fans jedenfalls schonmal.
  • 58
    Und täglich grüßt das Murmeltier. Wie im ersten Durchgang halten die Gastgeber auch in der zweiten Halbzeit das Zepter fest in der Hand. Zwar gelingt der Zaubertruppe längst nicht alles, aber der nächste Treffer liegt trotzdem in der Luft. Alaba setzt links Juan Bernat ein, dessen Hereingabe abgeblockt wird. Bayern drängt.
  • 56
    Die Führung der Bayern täuscht nicht darüber hinweg, dass sich die Guardiola-Elf noch nicht so richtig gefunden hat. Einiges passt noch nicht im Aufbau, doch die Stuttgarter haben aus einigen Schwächen kein Kapital geschlagen.
  • 54
    Nächste dicke Chance für die Roten! Von rechts wird BVB-Neuzugang Robert Lewandowski hoch angespielt. Erst hält er die Pille mit dem Fuß, dann mit dem Kopf hoch und zieht volley aus der Drehung ab. Weil der Pole bei diesem Kunstschuss zu sehr in Rückenlage gerät, landet die Murmel in der 50. Tribünenreihe.
  • 54
    Werner köpft den Ball gefährlich in den Fünfer, aber Bayerns Keeper ist auf dem Posten und schnappt sich die Kugel.
  • 53
    Müller hat das 2:0 auf dem Schlappen! Oder auch nicht! Alaba sprintet auf dem linken Flügel fast bis an die Grundlinie und hat dann aus vollem Lauf das Auge für den parallel mitgelaufenen Müller. Butterweich spielt er den Ball flach in den Rücken der Abwehr. Frei vor dem Sechzehner säbelt der Nationalspieler über das Leder und schlägt ein Luftloch.
  • 53
    Auch ein Blick auf die Statistik unterstreicht die Dominanz des Rekordmeisters. Nach Torschüssen steht es 4:0 für die Guardiola-Auswahl. Zudem hat das Heimteam fast 70 Prozent der Zweikämpfe gewonnen und bringt wesentlich mehr Pässe ins Ziel. Lediglich über ruhende Bälle kann Stuttgart Gefahr schaffen. Kopfbälle sollten Rüdiger und Co. demnach konsequenter verwerten.
  • 51
    Filip Kostić flankt sehenswert an den Fünfer. Haarscharf verfehlen Werner und Harnik das Spielgerät. Glück für die Hausherren.
  • 50
    Xabi Alonsos Standard aus dem linken Halbfeld landet irgendwie bei Lahm, der auf der rechten Seite vollkommen blank steht. Statt draufzuhalten, entscheidet sich der Kapitän für eine Flanke. Diese wird von Sven Ulreich aus der Luft gepflückt.
  • 49
    In dieser Situation lässt Schiri Thorsten Kinhöfer Gnade vor Recht ergehen. Unschön unterläuft der bereits verwarnte Oriol Romeu seinen Gegenspieler Jérôme Boateng im Kopfballduell. Eine letzte Ermahnung hat es gegeben.
  • 49
    Soeben berichtet "Sky", dass Badstuber muskuläre Probleme am linken Oberschenkel hat. Das Knie ist verschont worden.
  • 48
    Nur mit viel Mühe kann der Abwehrverbund des Auswärtsteams eine Freistoß-Flanke von Xabi Alonsoo aus der Gefahrenzone befördern. Schwaab köpft die Hereingabe aus über 30 Metern weit raus.
  • 47
    Vedad Ibišević ist gleich in der Kabine geblieben. VfB-Coach Armin Veh ersetzt ihn durch Neuzugang Filip Kostić. Mit dieser Option will der Trainer mehr Variabilität in der Offensive erreichen.
  • 46
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Filip Kostić
  • 46
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Vedad Ibišević
  • 46
    Und damit rein in die zweite Hälfte. Mal sehen, welche Pfeile der Underdog noch im Köcher hat. Trotz deutlicher spielerischer Überlegenheit haben die Bayern auch nur über einen Freistoß das Tor erzielt. Aus dem Spiel heraus ist noch zu wenig vom Double-Champion gekommen.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt der FC Bayern München verdient mit 1:0 gegen einen zu harmlosen VfB Stuttgart. Bereits nach wenigen Minuten haben die Hausherren deutlich gemacht, wer in der Allianz Arena das Sagen hat. Gleich in der ersten Viertelstunde hätten die Bayern zwei Buden machen können. Doch erst nach fast einer halben Stunde haben die Münchner ihre Überlegenheit per Standard in Zählbares umwandeln können. Stuttgart ist insgesamt sehr bemüht und steht hinten ordentlich, aber insbesondere Offensiv läuft wenig bis gar nichts. Bei überschaubarem Tempo nutzen die Roten gegen offensiv passive Schwaben wenigstens eine von vier Chancen.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Eine Minute gibt es obendrauf...
  • 44
    Verletzungsbedingt nun also der Wechsel. Dafür rückt Boateng in die Innenverteidigung, Lahm verteidigt nun rechts.
  • 44
    Einwechslung bei Bayern München: Gianluca Gaudino
  • 44
    Links tankt sich Sakai gegen zwei Mann durch. Letztlich findet seine Flanke keinen Abnehmer.
  • 44
    Auswechslung bei Bayern München: Holger Badstuber
  • 43
    Die Zeitlupe zeigt es: Nach seinem Pass ist Badstuber er liegengeblieben. Zudem packt er sich an die Leiste. Das sieht nicht allzu gut aus.
  • 42
    Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic hat vor Anpfiff darauf gehofft, dass sein Team den Bayern Paroli bieten kann. "Dazu brauchen wir natürlich einen ganz starken Tag, müssen kompakt stehen und effektiv spielen." Doch aktuell dominieren die Favoriten nach Strich und Faden.
  • 42
    Badstuber liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht und offensichtlichen Problemen an linken Oberschenkel auf dem Boden. Er muss behandelt werden.
  • 40
    Noch in der eigenen Hälfte vertändelt Moritz Leitner das Spielgerät an Alaba. Nach einem Solo über das halbe Feld, setzt der Österreicher die Flanke zu hoch an. Am langen Pfosten verpassen sowohl Müller als auch Lewandowski.
  • 39
    Elfmeter oder nicht? Lautstark fordern die Gastgeber einen Strafstoß! Doch die Wiederholung zeigt klar, dass Gōtoku Sakai die Flanke von Müller mit dem Oberkörper gespielt hat. Viel Drama um nichts!
  • 38
    Gut, besser, Rüdiger! Müller wird von Lewandowski über die linke Seite steil geschickt, verknotet sich aber im Fünfer etwas die Beine. Von der Seite kommt der Innenverteidiger des VfB angerauscht und klärt mit einer Risikogrätsche. Das muss man sich an dieser Stelle erst einmal trauen. Trifft er Müller, gibt das mindestens die Gelbe Karte und Elfmeter.
  • 38
    Zum wiederholten Male verspringt FCB-Kapitän Philipp Lahm ein einfacher Ball bei der Annahme. Nur dank einer beherzten Grätsche verhindert er einen schnellen Gegenschlag der Gastmannschaft.
  • 37
    Ist der Heimsieg schon in trockenen Tüchern? Bayern hat seit 98 Bundesliga-Spielen nach Führung nicht mehr verloren. Zuletzt ist das im Februar 2011 in Köln passiert, als es nach einem 2:0 ein 2:3 gegeben hat. Ansonsten hat es 91 Mal einen Sieg und sieben Remis gegeben.
  • 36
    ...der ruhende Ball verpufft wirkungslos.
  • 35
    Clever fädelt Ibišević bei Dante ein und zieht das Foul. Freistoß für die Veh-Truppe im linken Halbfeld...
  • 34
    Elf Minuten vor dem regulären Ende der ersten Halbzeit begeben sich die Bayern wieder in Lauerstellung. Heimlich, still und leise umkreisen sie den gegnerischen Strafraum wieder und lassen das Bällchen sicher in den eigenen Reihen zirkulieren.
  • 32
    VfB-Trainer Armin Veh hat in neun Gastspielen in München keinen Punkt, in den letzten vier auch kein Tor verbuchen können, und ist nach einem 0:6 mit Hamburg dort entlassen worden. Keine rosigen Aussichten...
  • 31
    Der VfB Stuttgart ist gegen keinen anderen Verein so oft mit 0:1 in Rückstand geraten wie gegen die Bayern (55 Mal) - es hat bei diesem Zwischenstand lediglich zwei Siege und 45 Packungen gegeben.
  • 31
    Leitners Eckstoß landet genau auf Rüdigers Kopf. Diesmal nickt der Verteidiger die Pille links am Kasten vorbei.
  • 29
    Im Stile einer Spitzenmannschaft hat der FC Bayern München die Überlegenheit auf dem Rasen dann auch in eine Führung umgemünzt. Das ist beispielsweise Bayer Leverkusen am gestrigen Abend nicht konsequent genug gelungen. Wobei der FCB hier auch nicht überragend agiert.
  • 27
    Tooor für Bayern München, 1:0 durch Mario Götze
    Und da ist die Führung für die Hausherren! Dieser Treffer hat sich nicht erst in den letzten Minuten angedeutet. Eine scharf hereingespielte Freistoß-Variante von Xabi Alonso wird eigentlich von Rüdiger mit dem Kopf geklärt. Allerdings nicht entscheidend genug. Götze erobert den Ball und wird von Harnik nicht angegangen. Daraufhin nimmt der Weltmeister Maß und zirkelt das Ding aus halbrechter Position unhaltbar ins lange Eck!
  • 27
    Gelbe Karte für Oriol Romeu (VfB Stuttgart)
    Oriol Romeu sieht für ein Foul auf der linken Außenbahn gegen Juan Bernat die erste Gelbe Karte.
  • 26
    Hauptprobleme im Stuttgarter Angriffsspiel sind sicherlich, dass Vedad Ibišević vorne auf sich allein gestellt ist, und dass die Bayern-Abwehr früh den ballführenden Spieler attackiert. Auf der anderen Seite räumen Oriol Romeu und Antonio Rüdiger im Zentrum alles weg, sodass Lewandowski viel in der Luft hängt.
  • 25
    Holger Badstuber ist bis 2002 in der Jugend der Schwaben unterwegs gewesen. Und: Sportdirektor Matthias Sammer hat während seiner aktiven Laufbahn von 1990 bis 1992 am Neckar gekickt und ist deutscher Meister geworden. Später hat er den VfB Stuttgart sogar noch als Trainer (2004/05) betreut.
  • 24
    Die Hausherren haben viel Stuttgarter Vergangenheit in den eigenen Reihen: Kapitän Philipp Lahm ist von 2003 bis 2005 an Stuttgart ausgeliehen gewesen und hat dort immerhin 53 Bundesliga-Spiele bestritten.
  • 24
    An der rechten Ecke des Sechzehners rutscht dem Bayern Kapitän ein Ball über den Schlappen. Deshalb segelt seine Flanke an Freund und Feind vorbei ins Aus.
  • 22
    Was für ein Bock des Spaniers! Ohne Not begeht Xabi Alonso einen katastrophalen Fehlpass. Badstuber schaltet schnell und läuft Vedad Ibišević geschickt den Weg ab. Im Laufduell tunnelt der Linksverteidiger den Stürmer sogar noch. Das ist die hohe Kunst! Hut ab!
  • 21
    Thorsten Kinhöfer ermahnt Holger Badstuber eindringlich. Für sein hartes Foul gegen Klein sieht der Verteidiger überraschend keine Verwarnung.
  • 21
    Verteidigen, verteidigen! Das ist das Motto der Gastmannschaft. Während die Defensive einen ordentlichen Job macht, gerät in die Offensivmaschinerie zunehmend mehr Sand. Anfangs haben die Stuttgarter über rechts noch Dampf gemacht. Mittlerweile haben die Bayern die Räume durch frühes Pressing zu gestellt.
  • 20
    Ohne Rücksicht auf Verluste wirft sich Schwaab in einen Doppelpass zwischen Götze und Müller. Zu lange haben die Bayern am rechten Strafraumrand kombiniert. Nun ist der Ball weg.
  • 19
    ...Moritz Leitner bringt den Standard gut an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Innenverteidiger Antonio Rüdiger an die Pille. Deutlich setzt er den wuchtigen Kopfball neben das Gehäuse von Manuel Neuer. Gefahr sieht anders aus.
  • 19
    Eckball für den VfB Stuttgart von der linken Seite...
  • 18
    "Ich hoffe, dass wir einfach gut mit drei Punkten gegen Stuttgart starten. Wir erwarten Einiges von uns in den kommenden Wochen", so Nationaltorhüter Manuel Neuer vor dem Anpfiff. Nach mehr als einer Viertelstunde spielt sich das Geschehen nur noch in der Gäste-Hälfte ab. Es läuft also für den FCB.
  • 16
    In der letzten Saison hat der FC Bayern beide Partien gegen die Schwaben erst in der Schlussminute entschieden. Heute legen sie sich den Kontrahenten früh zurecht. Langsam aber sicher kesseln Müller und Co. den Gegner in der eigenen Hälfte ein und drücken auf die Führung.
  • 15
    Riesenparade von Ulreich! Mein lieber Onkel Otto! Müller wuchtet eine Boateng-Flanke aus weniger als zehn Metern Richtung rechten Winkel. Katzenartig befördert sich der VfB-Torwart in die Lüfte und kratzt das Spielgerät aus dem Giebel! Wahnsinn!
  • 15
    Übrigens: Zu den bisherigen 94 Bundesliga-Spielen zwischen Bayern und Stuttgart sind 5.209.534 Zuschauer gekommen - Rekord! Heute haben sich gut 6.00 Fans aus Stuttgart auf den Weg in die Allianz Arena gemacht, um ihre Mannen nach vorne zu peitschen.
  • 14
    Alaba und Götze spielen sich per Doppelpass links in den Strafraum, der Angreifer prüft Ulreich mit einem kernigem Rechtsschuss. Wieder behält der Keeper die Oberhand und holt das Ding aus der kurzen Ecke! Eieiei! Es wird eng für den Underdog.
  • 13
    Mit viel Übersicht bugsiert Xabi Alonso die Lederkugel diagonal zu Jérôme Boateng. Dessen Hereingabe vom Flügel landet aber in den Armen von Ulreich. Das kann der Weltmeister besser!
  • 12
    Bärenstark setzt sich Rüdiger gegen Robert Lewandowski durch, der zuvor von Götze auf die Reise geschickt worden ist. Zurecht ist der Abwehrspieler vom gegnerischen Trainer in höchsten Tönen gelobt worden.
  • 11
    Wie von der Tarantel gestochen sprintet Schlussmann Sven Ulreich aus seinem Kasten und spitzelt den etwas zu langen Steilpass von Lahm auf den gestarteten Robert Lewandowski weg. Knappe Kiste!
  • 11
    Die Bayern beginnen wie fast immer mit viel Ballbesitz, auch bei den Zweikämpfen hat der Rekordmeister die Nase vorn. 70 Prozent der Zweikämpfe hat die Guardiola-Elf bisher gewonnen. Das ist eine Hausnummer.
  • 10
    Die ersten zehn Minuten sind rum. Beide Mannschaften sind engagiert und suchen den Weg nach vorne. Bis dato versteckt sich der vermeintliche Underdog keineswegs. Über rechts können die VfB-Akteure durchaus Gefahr generieren. Dagegen sind es bei Bayern eher Einzelaktionen, die Druck auf die Defensive ausüben. individuell sind die Hausherren natürlich wesentlich stärker.
  • 8
    Gefühlvoll schlenzt Boateng eine Flanke von der rechten Seite in den Strafraum. Hinter dem Elfmeterpunkt kommt Müller beinahe unbedrängt zum Kopfball. Aus knapp zwölf Metern nickt er die Pille direkt zum Gegner.
  • 8
    Glück für Dante! Der Brasilianer will als letzter Mann zeigen, was er am Ball kann. Etwas glücklich foult ihn Ibišević, sodass die prekäre Situation keine Gefahr bringt.
  • 7
    Cool, cooler, Mario Götze! Lässig will der WM-Held nach einem Dribbling seinen Kollegen David Alaba auf die Reise schicken. Wieder sind die Stuttgarter hinten wach und verhindern das Zuspiel. Das schnelle Gegenpressing der Bayern verhindert aber einen etwaigen Konter.
  • 5
    Erste Mini-Aktion des Rekordmeisters! Müllers Hereingabe aus dem rechten Halbfeld wird von Keeper Sven Ulreich gerade noch rechtzeitig am Fünfmeterraum aus der Luft gefischt.
  • 4
    Immer wieder ist es Klein, der über rechts seine Chancen sucht. In einer starken Anfangsphase drängen die Schwaben den FCB ziemlich hinten rein.
  • 4
    Vedad Ibišević legt im Strafraum per Brust für Martin Harnik ab. Badstuber geht entschlossen dazwischen und bereinigt die Situation.
  • 4
    Im Süden der Republik ist das Wetter nicht gerade sommerlich. Zwar sind an diesem Nachmittag in der bayerischen Landeshauptstadt rund 17 Grad zu verzeichnen, aber es regnet. Zudem ist der Wind auch nicht ganz ohne.
  • 3
    Das Geburtstagskind will von der linken Seite flach in die Mitte abgeben. Dort steht Ex-Borusse Robert Lewandowski und will schon zum Schuss ansetzen. Allerdings ist Antonio Rüdiger zur Stelle und schnappt sich das Leder.
  • 2
    Bayerns Weltmeister Thomas Müller feiert heute seinen 25. Geburtstag. Beschenkt er sich zu seinem Ehrentage sogar mit einem Treffer?
  • 1
    Während die Gastgeber in ihren klassischen rot-blauen Heimtrikots spielen, agiert Stuttgart im gänzlich weißen Dress. Auf geht es! Lahm hat die Platzwahl gewonnen und den Gästen den Anstoß überlassen.
  • 1
    Nach wenigen Sekunden starten die Außenseiter die erste kleine Attacke. Martin Harnik und Florian Klein tanken sich über den rechten Flügel durch. Klein vertändelt das Spielgerät jedoch am gegnerischen Sechzehner - auch weil Juan Bernat gut den Raum zugestellt hat.
  • 1
    Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer aus Herne, der heute sein 40. Spiel mit Münchener-Beteiligung pfeift. An den Seitenlinien assistieren Christian Fischer sowie Frederick Assmuth. Als vierter Offizieller fungiert Harms Osmers.
  • 1
    Spielbeginn
  • "Dieser Monat ist wichtig", sagte FCB-Trainer Pep Guardiola mit versteinerter Miene. In 22 Tagen stehen sieben Spiele an. "Stuttgart ist nicht einfach - und Mittwoch spielen wir in der Champions League gegen den englischen Meister", so der Katalane weiter. Tatsächlich wird dieses Duell ein weiterer Gradmesser für die Leistungsfähigkeit des Starensembles sein. Dass man in München unter Druck steht, sobald man nicht den Platz an der Sonne innehat, ist sicherlich nichts Neues. Nachdem die Double-Sieger den ersten Titel der Saison abgegeben haben, ist der Fokus der Öffentlichkeit wahrlich nicht geringer geworden. Im Supercup setzte es ein 0:2 gegen Borussia Dortmund.
  • Etwas unerwartet ist Xabi Alonso von Beginn an dabei. Medhi Benatia und Franck Ribéry sitzen zunächst auf der Bank. Der Franzose steht erstmals seit dem Pokalfinale am 17. Mai (2:0 n.V. gegen Dortmund) wieder im Pflichtspielkader der Bayern. Youngster Gianluca Gaudino befindet sich ebenfalls auf der Bank. Auf der anderen Seite sind der zuletzt angeschlagene Daniel Schwaab sowie Gotoku Sakai rechtzeitig fit geworden. Dementsprechend hütet Georg Niedermeier erst einmal die Bank.
  • Wesentlich angespannter gestaltet sich hingegen die Tabellensituation bei den schwäbischen Gästen. Während die Mannschaft um Trainer Armin Veh mit einem 1:1 bei Borussia Mönchengladbach gut leben konnte, passte die 0:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln so gar nicht ins Startprogramm der Stuttgarter. Zu allem Überfluss war der Meister von 2007 gleich unter Neu-Trainer Veh in der ersten DFB-Pokalrunde an Zweitligist Bochum (0:2) gescheitert. Zum ersten Mal seit 1995 scheiterte der VfB somit in der ersten Pokalrunde.
  • Vorab noch ein paar Leckerbissen für alle Statistik-Fans: Der FC Bayern gewann die letzten elf Pflichtspiele gegen die Schwaben. Achtmal gewann "der Stern des Südens" in der Liga, dreimal im Pokal. Dabei erzielte der Rekordmeister satte 33 Buden. Nur gegen den HSV feierte der FC Bayern mehr Bundesliga-Siege (58) als gegen die Gäste (57).
  • Die Spieler kommen aus dem Tunnel und betreten den Rasen. Gleich ist es angerichtet...
  • In wenigen Minuten geht der freudig erwartete Südschlager los. Freuen wir uns auf Fußball vom Feinsten!
  • Antonio Rüdiger, der sich insbesondere durch seine Schnelligkeit und körperliche Präsenz auszeichnet, wird sich hauptsächlich um Robert Lewandowski kümmern. Der zuletzt vom Bundestrainer Joachim Löw in die A-Nationalmannschaft berufene Rüdiger gehört zum kleinen Kreis der Innenverteidiger in der Bundesliga, die sich physisch mit dem polnischen Knipser messen können. "Darüber hinaus ist der VfB konterstark und hat vorne mit Ibisevic einen Mann, über den man nicht mehr viel sagen muss", so Guardiola weiter.
  • "Stuttgart ist nicht einfach. Der VfB verfügt in allen Mannschaftsteilen über starke Spieler. Aber das haben wir auch. Ich habe sicher elf Spieler, mit denen wir gewinnen werden", analysierte Guardiola. Besonderen Respekt hat er vor einem gegnerischen Akteur, den nicht jeder auf der Rechnung hat. "Die Stuttgarter haben ein klasse Team. Und sie haben vor allem mit Antonio Rüdiger einen ganz starken Verteidiger", erklärte der 43-Jährige.
  • Ein Startelf-Einsatz von Neuzugang Medhi Benatia ist unwahrscheinlich, auch wenn der Ex-Römer eigentlich bereitsteht, "er braucht noch Zeit", betonte Guardiola. Weiterhin fehlen dem Gastgeber der Brasilianer Rafinha sowie die Langzeitverletzten Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez und Thiago. Bei den Gästen stehen hinter Daniel Schwaab und Gōtoku Sakai noch Fragezeichen. VfB-Coach Armin Veh kann fast aus den Vollen schöpfen. Nur Mohammed Abdellaoue und Daniel Ginczek werden den Stuttgartern noch fehlen.
  • Bayern München wird wohl weiter auf eine ganze Reihe namhafter Spieler verzichten müssen. Ob der angeschlagene Arjen Robben und Spanier Xabi Alonso, der Probleme mit dem Sprunggelenk hat, zur Verfügung stehen, ist noch fraglich. Dagegen kann sich Franck Ribéry durchaus Hoffnungen auf einen Einsatz machen. "Ribéry hat in drei Monaten vielleicht ein Spiel gespielt", sagte Guardiola, "aber wir sind sehr zufrieden. Er hat in den letzten zehn Tagen sehr gut trainiert, fast ohne Schmerzen." "Ich fühle mich gut und bin fit für Samstag", wurde Ribéry auf der Internetseite des Favoriten zitiert.
  • Dem glanzlosen und ungefährdeten 4:1-Sieg im DFB Pokal über Preußen Münster, folgte ein knappes 2:1 gegen VfL Wolfsburg. Am zweiten Spieltag folgte der erste kleine Dämpfer für die kurzfristig mit Xabi Alonso verstärkte Ausnahmetruppe. Trotz phasenweiser mehr als deutlicher Überlegenheit, kamen Müller und Co. bei Schalke 04 nicht über ein 1:1-Unetschieden hinaus. Dass der Ausgleichtreffer der Knappen per Hand erzielt worden ist, sei an dieser Stelle mal dahingestellt. Mit vier Punkten belegen die heutigen Hausherren Platz fünf und müssen sich die Rücklichter von Klubs wie Hoffenheim oder Aufsteiger Paderborn anschauen.
  • "Wir fahren dahin und sind gewillt zu gewinnen, weil die Bayern noch nicht ganz top-fit sind. Ich sehe Dinge, die schon in Ordnung sind. Aber wir müssen weiter hart arbeiten, um da hinzukommen, wo wir hinwollen. Es sind schon die Mega-Bayern, klar. Damit kann ich schon was anfangen“, sagte Veh, der ohne große Personalsorgen einen mutigen Auftritt des Underdogs erwartet.
  • Direkt nach der Länderspielpause und somit zum Auftakt der englischen Wochen, lädt der FC Bayern zum Südschlager. Mit drei weiteren Punkten soll der bis dato noch etwas stotternde Motor des Rekordmeisters endgültig auf Hochtouren laufen. Vor dem ersten Gruppenspiel in der Königsklasse wäre alles andere als ein souveräner Heimsieg nicht gut für die hohen Ansprüche der Münchner und gäbe vielleicht sogar einen kleinen Knacks in puncto Selbstvertrauen. Stuttgart braucht Zähler, um einen drohenden Fehlstart in die neue Saison abzuwenden.
  • Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum Südderby am dritten Spieltag der Bundesliga. Rekordmeister FC Bayern München lädt den VfB Stuttgart zum heißen Tanz in der bayerischen Landeshauptstadt. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Allianz Arena.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.