Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
30.11.2013 15:30
1. FSV Mainz 05Mainz 051:3DortmundBorussia Dortmund
StadionOpel Arena
Zuschauer34.000
Schiedsrichter
Deniz Aytekin
74.
59.
78.
46.
64.
89.
70.
79.
90.
32.
46.
46.
  • 90
    Fazit:
    Das war mal ein turbulentes Spiel! Die Mainzer begann im ersten Durchgang deutlich besser und drückten den Vizemeister in den ersten 20 Minuten hinten rein. Die Borussen konnten die Partie erst nach einer knappen halben Stunde beruhigen und etwas mehr Spielanteile erobern, zudem war die Begegnung von einer intensiven Zweikampfführung geprägt. Schließlich ging es torlos in die Pause, welche BVB-Coach Klopp für mehrere Wechsel nutzte. Offenbar war der Ex-Mainzer nicht zufrieden mit der Leistung seines Teams, doch auch nach Wiederbeginn starteten die 05er besser. Erst nach ihrem Führungstreffer per Freistoß in der 70. Minute gelang der Borussia etwas mehr nach vorne, zu diesem Zeitpunkt ging es aber bereits hin und her. Es folgten drei Elfmeter - davon nur einer auf Mainzer Seite - den Akteuren gelang heute also kein einziger Treffer aus dem Spiel heraus. Mainz war insgesamt zweikampfstärker (54:46%), hatte aber etwas weniger Ballbesitz (45:55%). Die Westfalen schossen zwar öfter aufs Tor (16:12) und gestalteten die Schlussphase in Überzahl souverän, dennoch ist der Auswärtssieg als schmeichelhaft zu bezeichnen.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Tooor für Borussia Dortmund, 1:3 durch Robert Lewandowski
    Der Pole tritt erneut an, wählt auch diesmal das selbe Eck links unten und verwandelt sicher.
  • 90
    Die Elfmetershow ist noch nicht vorbei! Durm wird links im Strafraum eingesetzt, Karius schmeißt sich in dessen Laufweg und plötzlich kommt der junge Außenverteidiger zu Fall. Allerdings liegt keine Berührung vor, sondern eine Schwalbe von Durm. Doch Aytekin und seine Assistenten übersehen das und geben den Strafstoß!
  • 90
    Kurzzeitig befindet sich ein zweiter Ball am Spielfeldrand, den Großkreutz unnötigerweise ins Feld schießt. Dadurch verzögert er die Ausführung eines gegnerischen Einwurfs, das muss nun wirklich nicht sein. Es verwundert allerdings auch, dass Aytekin das nicht mit Gelb für Spielverzögerung ahndet.
  • 90
    Die Borussen machen das ganz geschickt und halten das Spielgerät möglichst lange am gegnerischen Sechzehner. So bleibt den Mainzern kaum Gelegenheit, noch einmal anzugreifen.
  • 89
    Dieser Wechsel mag auf dem Papier vielleicht keinen Sinn ergeben, weil Tuchel bei einem 1:2 Rückstand mit Saller einen Verteidiger für den Angreifer Polter bringt. Doch Saller gilt als extrem kopfballstark und orientiert sich sofort ins Sturmzentrum.
  • 89
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Benedikt Saller
  • 89
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Sebastian Polter
  • 87
    In den Schlussminuten spielen fast nur noch die Gäste nach vorne, Mainz kommt kaum noch zum Angriff.
  • 85
    Sokratis schaltet sich auch mal ins Offensivspiel ein. Der Grieche läuft auf der linken Seite mit Lewandowski mit und wird vom Stürmer zur Eckfahne geschickt. Dort verliert der Ex-Bremer die Kugel jedoch. GLeichzeitig liegt Durm einige Meter entfernt am Boden und bekommt keine Luft.
  • 83
    Da fehlt nicht viel! Geis schießt einen Freistoß aus knapp 30 Metern halblinker Position direkt und scharf aufs kurze Eck, der Ball fliegt jedoch ganz knapp am Pfosten vorbei.
  • 81
    Mainz bleibt ebenfalls gefährlich! Malli schlägt das Leder nach rechts zu Pospěch, dessen Flanke Weidenfeller aber wegfausten kann. Im direkten Gegenzug kontern die Borussen und am Ende wird Mkhitaryan im Strafraum bedient und umspielt Karius. Sein anschließender Treffer zählt jedoch nicht aufgrund einer Abseitsstellung.
  • 80
    Diesmal läuft es andersherum! Aubameyang bedient Lewandowski mit einem Pass in den Strafraum, wo sich der Pole einmal um den Gegner dreht und einen flachen Linksschuss aus ca. zwölf Metern abgibt. Karius ist aber zur Stelle und hält das Leder fest.
  • 80
    Das ist jetzt ein richtig wildes, spannendes Spiel! Der Ausgang ist momentan nicht abzusehen, hier ist noch alles denkbar und möglich.
  • 79
    Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Robert Lewandowski
    Lewandowski macht es wie Choupo-Moting! Mit einem überlegten Schuss ins linke untere Eck verlädt er Karius und bringt die Dortmunder wieder in Führung!
  • 78
    Rote Karte für Elkin Soto (1. FSV Mainz 05)
    Es gibt den nächsten Elfmeter! Aubameyang wird von Lewandowski in den Strafraum geschickt, umspielt Karius und schießt auf den Kasten. Soto fälscht das Leder jedoch mit der Hand ins Toraus ab und kassiert daher völlig zurecht Rot.
  • 76
    Die Partie ist heiß! Mainz ist momentan am Drücker und beschäftigt die Dortmunder in ihrer eigenen Hälfte.
  • 74
    Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Maxim Choupo-Moting
    Choupo-Moting tritt an und verwandelt sicher links unten. Weidenfeller springt genau in die andere Richtung.
  • 73
    Es gibt Elfmeter für Mainz! Das ist ein richtig dummes Foul von Piszczek, auch wenn seine Nebenleute ihn da zuvor im Stich lassen. Der Pole stößt Choupo-Moting plump zur Seite weg, da gibt es keine Diskussion.
  • 72
    Es geht jetzt hin und her! Dortmund möchte wohl nachlegen, während Mainz wie wild auf den Ausgleich drängt.
  • 70
    Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Pierre-Emerick Aubameyang
    Aubameyang tritt an und schießt den Freistoß über die Mauer! Das Leder schlägt im kurzen Eck ein, Karius hat keine Chance. Der Treffer kommt ein wenig wie aus dem Nichts, Aubameyang macht das aber auch klasse.
  • 69
    Dortmund bekommt einen Freistoß aus ca. 25 Metern halblinker Position nach Foul von Geis an Durm. Da fällt der Borusse allerdings etwas zu leicht, den Freistoß muss man nicht geben.
  • 68
    Puh, da geht Bell aber sehr riskant in den Zweikampf! Der junge Verteidiger springt mit dem Knie in Mkhitaryan hinein und dürfte sich nicht über einen Strafstoß beschweren.
  • 65
    Lewandowski landet hart auf dem Boden, nachdem er im Luftduell von Pospěch unterlaufen wird. Die Gäste beschweren sich, doch man kann hier durchaus weiterlaufen lassen. Genau das tut Aytekin auch.
  • 64
    Tuchel sieht offenbar Steigerungsbedarf und bringt mit Malli einen frischen Mann hinein. Der U21-Nationalspieler übernimmt Zimlings Position auf der Zehn.
  • 64
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yunus Malli
  • 64
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Niki Zimling
  • 61
    Das ist sehr fair von Park! Der Südkoreaner setzt sich kurz hinter dem linken Strafraumrand gegen Piszczek durch und wird anschließend von diesem gehalten. Doch der Mainzer Spieler lässt sich nicht etwa fallen, sondern zieht weiter in den Sechzehner. Seine Hereingabe bleibt allerdings ohne Erfolg.
  • 60
    Dortmund reißt immer mehr Ballbesitz an sich, die Rheinhessen bleiben jedoch gefährlich. Okazaki taucht plötzlich frei vor Weidenfeller auf, steht aber im Abseits.
  • 59
    Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
    Bell grätscht dem auf der linken Seite enteilenden Durm von der Seite hinein, kommt aber viel zu spät. Daher trifft der Mainzer Verteidiger seinen Gegenspieler voll am Knöchel, die Verwarnung ist also absolut berechtigt.
  • 57
    Großkreutz hat nach Pass von Lewandowski plötzlich viel Platz und probiert es aus halblinker Position auf der Strafraumgrenze mit einem Schlenzer. Doch das Spielgerät fliegt meilenweit am anvisierten langen Eck vorbei.
  • 56
    Okazaki kommt frei zum Schuss! Halblinks im Strafraum wird der Japaner wunderbar eingesetzt und probiert es volley. Doch damit befördert er die Kugel klar über den Kasten.
  • 55
    Die Westfalen lassen sich diesmal nicht ganz so leicht hinten reindrängen, sondern suchen vermehrt den Weg nach vorne. Noch kommen sie aber nicht an der Abwehr der 05er vorbei.
  • 53
    Das kann teuer werden! Nach einem Rückpass will Weidenfeller das Leder ca. 30 Meter vor seinem eigenen Tor nach vorne schlagen, schießt aber nur den vor ihm stehenden Friedrich an. Piszczek kann aber den Abpraller sichern.
  • 51
    Mainz will offenbar wieder mehr nach vorne spielen, diesmal agieren die Hausherren aber etwas zu eilig: Zimling steht beim Pass von Polter im Abseits.
  • 48
    Choupo-Moting sorgt wie immer gleich für viel Belebung! Der Deutsch-Kameruner dringt von halblinks in den Strafraum ein, lässt Piszczek stehen und schlenzt aufs lange Eck. Doch die Kugel fliegt knapp am Kasten vorbei. Weidenfeller ist scheinbar noch dran, das Schiedsrichtergespann entscheidet aber auf Abstoß.
  • 46
    Die Dortmunder Wechsel haben folgende Umstellungen zur Folge: Mkhitaryan geht auf seine Zehner-Position, Aubameyang auf rechts, Großkreutz auf den linken Flügel und Kehl auf die Sechs. Damit schöpft Jürgen Klopp, der mit der ersten Hälfte offenbar nicht zufrieden ist, bereits sein vollständiges Kontingent aus. Nicolai Müller bleibt übrigens wegen Sprunggelenkproblemen draußen.
  • 46
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Sebastian Kehl
  • 46
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
  • 46
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Henrikh Mkhitaryan
  • 46
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jakub Błaszczykowski
  • 46
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Maxim Choupo-Moting
  • 46
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Nicolai Müller
  • 46
    Es geht weiter und beide Seiten wechseln gleich munter drauf los: Während die Hausherren Choupo-Moting für den scheinbar angeschlagenen Nicolai Müller hineinbringen, wechseln die Dortmunder gleich doppelt. Mkhitaryan kommt für Błaszczykowski, während Kehl für Reus hineinkommt.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Das war bisher eine durchaus interessante Begegnung! Mainz war insgesamt das stärkere Team, ließ zum Ende der Halbzeit aber etwas nach. In den ersten 20 Minuten machten die Rheinhessen gut Druck und stellten den BVB vor einige Probleme. Zwar wurde es selten richtig gefährlich, doch auch chancenmäßig waren die 05er zunächst überlegen. Mitte des ersten Durchgangs wurden die Dortmunder aber etwas sicherer, vor allem die Einwechslung von Şahin wirkte sich beruhigend aus. Zuvor hatten sich die Borussen zu viele Fehlpässe geleistet, allerdings darf auch das gute Pressing der Mainzer nicht unerwähnt bleiben. Zum Ende der ersten Hälfte konnten die Gäste die Statistik etwas drehen und führen diese mit 55:45% Ballbesitz und 7:6 Torschüssen knapp an. Mainz war aber insgesamt zweikampfstärker (58:42% gewonnene Zweikämpfe).
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Park bleibt erst einmal draußen und lässt sich behandeln, vor dem Halbzeitpfiff wird der Mainzer nicht mehr zurückkommen.
  • 44
    Autsch! Noveski trifft seinen Mitspieler Park mit einem unabsichtlichen Tritt in die Rippen, das sieht sehr schmerzhaft aus. Der Südkoreaner liegt am Boden und muss behandelt werden.
  • 43
    Auch Aubameyang scheitert am Aluminium! Der Gabuner nimmt einen Pass ca. 25 Meter halbrechts vor dem Tor an und probiert es mit einem Dropkick! Das Leder klatscht an die Latte und geht ins Toraus.
  • 42
    Bell köpft an die Latte! Nach der Hereingabe von links setzt der Mainzer sich im Luftduell gut durch und köpft an den Querbalken.
  • 41
    Pizczek klärt zur Ecke! Nach einem Flügelwechsel von Geis auf Müller ist der Pole gerade noch rechtzeitig da und kann das Leder ins Toraus verlängern.
  • 40
    Die Begegnung verflacht ein wenig, Torchancen gibt es in den letzten Minuten nicht zu vermelden. Die Partie beibt aber intensiv.
  • 39
    Mittlerweile stehen die Mainzer wesentlich tiefer und überlassen dem Gegner immer mehr das Feld und den Ball. Dortmund kann daraus zwar noch nichts Nennenswertes generieren, bringt aber etwas mehr Ruhe ins Spiel.
  • 37
    Reus' abgefälschte Hereingabe von der linken Seite wird richtig gefährlich! Am Ende setzt das Leder knapp neben dem rechten Pfosten auf, es gibt Eckball für die Westfalen. Diese bleibt allerdings ohne Folgen.
  • 35
    Şahin beteiligt sich auch gleich am Dortmunder Spielaufbau, seine Spielübersicht und Passgenauigkeit kann den Dortmundern im Moment nur helfen.
  • 34
    Durm kommt gerade noch heran! Soto will dem halbrechts startenden Okazaki in den Lauf spielen, doch der BVB-Youngster kann sich dazwischenwerfen und den Ball zu Sokratis abfälschen.
  • 32
    Aufgrund der Mittelfelddominanz der Mainzer wechselt Klopp bereits sehr früh. Şahin soll vermutlich für die fehlende Kreativität sorgen und auch mehr Stabilität in den Spielaufbau bringen. Benders Auswechslung scheint jedenfalls nicht mit seinem Nasenbeinbruch zusammenzuhängen.
  • 32
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Nuri Şahin
  • 32
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sven Bender
  • 30
    Geis behauptet am Mittelkreis den Ball und will Polter mit einem gelupften Pass halblinks vor den Strafraum schicken. Doch die Verteidigung der Gäste kann das Spielgerät abfangen.
  • 28
    Auf der Gegenseite kombinieren sich die Borussen schön von rechts vor den Strafraum und bekommen aufgrund eines Fouls von Geis an Błaszczykowski einen Freistoß aus ca. 18 Metern halbrechter Position. Reus tritt an und schießt, doch das Leder wird von der Mauer abgefälscht und landet beim Gegner.
  • 27
    Die Rheinhessen starten einen schnellen Gegenangriff! Über links kommt die Kugel zu Müller, dessen Steilpass in die Spitze kann Friedrich aber aufhalten.
  • 25
    Lewandowski vergibt die Chance zum 0:1! Reus läuft vom linken Flügel diagonal zurück nach innen und flankt mit rechts aufs lange Eck. Dort nimmt der polnische Stürmer den Ball an, schießt aber deutlich rechts am Kasten vorbei.
  • 23
    Die 05er sind in der Anfangsphase das spielbestimmende Team und können den Gegner immer wieder hinten hineindrängen. Mit 5:1 Schüssen spricht auch die Statistik für eine Mainzer Überlegenheit.
  • 21
    Soto grätscht an der Außenlinie fast von hinten in Błaszczykowski hinein und trifft den Polen, Aytekin entscheidet aber auf Weiterspielen. Die Zweikampfführung ist auf jeden Fall intensiv.
  • 19
    Das ist bisher ein sehr lebendiges Spiel! Die Akteure verstecken sich nicht und sorgen für viel Betrieb, so kann es weitergehen.
  • 17
    Mainz ist richtig stark! Nach einer Ecke von rechts wird die Kugel per Kopf auf Okazaki verlängert. Der Japaner probiert es halblinks im Sechzehner aus ca. zehn Metern mit einem Fallrückzieher, Weidenfeller packt jedoch sicher zu.
  • 16
    Die anschließende Hereingabe von links bringt zwar nichts für die Dortmunder ein, dafür können die Mainzer über Polter kontern. Doch Schiedsrichter Aytekin pfeift ein Foul von Bender und nimmt den Gastgebern damit den Vorteil.
  • 15
    Nach einer weiten Flanke von Piszczek will Lewandowski das Leder am linken Fünfereck direkt volley nehmen, Pospěch klärt aber zur Ecke.
  • 13
    Die Partie beruhigt sich ein wenig und Dortmund bemüht sich erst einmal um einen sicheren Spielaufbau.
  • 11
    Die Borussen bekommen momentan keinen Zugriff aufs Spiel und sind gut mit dem Verteidigen beschäftigt. Der FSV ist richtig dominant!
  • 10
    Die Rheinhessen werden immer stärker und setzen die Dortmunder gut unter Druck. Bisher hält die BVB-Abwehr aber stand.
  • 8
    Durm, der als Jugendspieler bei Mainz spielte, sorgt mit einem Foul auf seiner linken Abwehrseite für einen Freistoß für die Gastgeber. Die anschließende Hereingabe geht aber zu weit.
  • 5
    Dortmund sucht gleich den Weg zum Tor, über schnelle Kurzpässe spielen sich Sokratis, Aubameyang und Reus in den Sechzehner. Doch dort verspringt der Ball dem Nationalspieler und so ist die Situation bereinigt.
  • 3
    Die Partie beginnt gleich schwungvoll, beide Teams gehen direkt in die Zweikämpfe.
  • 1
    Es geht los, der Ball rollt!
  • 1
    Spielbeginn
  • Die beiden Vereine trafen bisher 14-mal aufeinander, dabei gab es sechs Siege für Dortmund, während die Mainzer nur zweimal als Gewinner vom Platz gingen. Zudem trennte man sich sechsmal unentschieden. Die letzten vier Aufeinandertreffen gingen allesamt an die Westfalen, zuletzt gewann Mainz am 10. April 2010 mit 1:0.
  • Der mit Nehmerqualitäten ausgestattete, in Anlehnung an Manfred Bender vom Team nur "Manni" genannte Sechser kann bereits einige Erfahrung mit Gesichtsverletzungen vorweisen. Ob Nasenbeinbruch, Kieferbruch oder Augapfelprellung - Bender ist hart im Nehmen und lässt sich von derartigen Blessuren nicht von einem Einsatz abhalten.
  • Die Wechsel sorgen auch für ein paar Umstellungen im Team: Piszczeks Rückkehr als rechter Verteidiger sorgt dafür, dass Kevin Großkreutz auf Şahins Position ins zentrale Mittelfeld geht. Zudem übernimmt Marco Reus für Mkhitaryan die Position zentral hinter den Spitzen, sodass Pierre-Emerick Aubameyang wohl über den linken Flügel kommen wird. Sven Bender, der in der CL-Partie gegen Neapel einen Nasenbeinbruch erlitt, wird übrigens wie angekündigt auflaufen, verzichtet dabei aber auf eine schützende Gesichtsmaske.
  • Bei den Gästen gibt es nach der kräfteraubenden Partie unter der Woche ein paar Wechsel in der Startformation. So werden Dauerbrenner Nuri Şahin und der am Dienstag sehr umstriebige Henrikh Mkhitaryan zur Schonung zunächst auf der Bank sitzen. Dafür rücken Pierre-Emerick Aubameyang und Łukasz Piszczek in die Startelf. Der Pole spielt damit erstmals in dieser Saison von Beginn an.
  • Gleichzeitig ist Tuchel bewusst, dass sein Team gegen den Vizemeister "die Fehlerquote runterfahren" und sein bestes Spiel aufbieten muss, um Punkte mitzunehmen. Vor allem die Zweikampfführung könnte entscheidend werden: "Wir haben in den letzten drei, vier Spielen die Tendenz, zu viel Foul zu spielen. Das ist bei uns Thema. Wir wissen noch nicht genau, wie wir das abstellen. Da waren auch viele Fouls aus Übereifer dabei." Der Mainzer Coach feiert übrigens ein Jubiläum und steht heute zum 150. Mal in einem Bundesligaspiel als Trainer an der Seitenlinie.
  • Die 05er treten heute mit der selben Startelf und dem selben Kader auf wie beim Auswärtserfolg am vergangenen Sonntag. Dass es beim Gegner hingegen zuletzt ein paar verletzungsbedingte Veränderungen in der Mannschaft gab, ficht den Mainer Trainer Thomas Tuchel nicht an: "Klar ist das eine Beeinträchtigung für Dortmund, wenn Manuel Friedrich mit so wenig Praxis spielt, statt Hummels oder Subotić. Aber zur Not spielt der Manu den Ball hoch vor. Wenn er den Lewandowski im Radius von 15 Metern trifft, dann macht der den Ball fest und die offensive Dreierreihe rückt nach. Da hilft es uns dann nichts mehr, dass da hinten einer vier Monate nicht gespielt hat."
  • Das Aufeinandertreffen dieser beiden Vereine war in den letzten Jahren natürlich immer nur von einem Thema geprägt: der Rückkehr von Jürgen Klopp an alte Wirkungsstätte. Diesmal ist mit Manuel Friedrich allerdings ein weiterer Rückkehrer - und ehemaliger Mitspieler von Klopp - mit von der Partie. Der 34-Jährige wurde vor knapp einer Woche als vertragsloser Spieler verpflichtet, nachdem die komplette Stamm-Innenverteidigung sich verletzte.
  • Die Borussia konnte ihre kleine Negativserie von drei Pflichtspielniederlagen am Dienstag stoppen, als der BVB gegen Neapel mit 3:1 erfolgreich war. Damit wahrten sich die Westfalen alle Chancen aufs Weiterkommen in der Champions League.
  • Die Dortmunder stehen nach der 0:3-Niederlage vor einer Woche gegen Bayern München nur noch auf dem dritten Platz, während die Mainzer durch einen 3:2-Sieg in Bremen auf den siebten Tabellenrang klettern konnten. Damit holten die Gastgeber immerhin drei Siege aus den letzten vier Spielen, nachdem sie zuvor auf Platz 14 standen und sechs Partien lang auf einen Dreier gewartet hatten.
  • Herzlich willkommen zum heutigen Bundesligaduell zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund!
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.