Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
30.11.2013 18:30
FC Schalke 04Schalke3:0StuttgartVfB Stuttgart
StadionVeltins-Arena
Zuschauer61.973
Schiedsrichter
Michael Weiner
34.
47.
79.
2.
70.
76.
83.
85.
63.
63.
76.
  • 90
    Fazit:
    Der FC Schalke 04 schlägt den VfB Stuttgart mit 3:0 und hält dadurch Kontakt zum Champions League-Qualifikationsrang vier! Nach der knappen Pausenführung war die Partie kurz nach dem Seitenwechsel vorentschieden, als Farfán einen Strafstoß, in dessen Entstehung eine Abseitsposition von Szalai übersehen wurde, verwandelte. Stuttgart kam noch einmal leicht auf, doch gute Torchancen gab es in Halbzeit zwei nicht für die Schwaben. Schalke konnte nach dem Spiel unter der Woche in der letzten halben Stunde Kräfte sparen, ging nicht mit aller Macht auf weitere Tore. Ein wunderbarer Distanzschuss von Jones in Minute 79 brachte dennoch das 3:0. Stuttgart bleibt somit im Mittelfeld der Liga gefangen und muss den Blick sogar nach unten richten. Schalke tankt Selbstbewusstein für das wichtige Pokalspiel am Dienstag gegen Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Zwei Minuten Nachspielzeit werden an der Punktevergabe nichts mehr ändern. Ein besseres Auslaufen vor den eigenen Fans für Königsblau.
  • 87
    Die Nordkurve feiert den vierten Heimsieg der Saison. Am kommenden Wochenende reisen die Knappen nach Mönchengladbach. Im Pokal geht es am Dienstagabend daheim gegen Hoffenheim. Stuttgart empfängt Hannover und muss aufpassen, dass es nicht in den Abstiegsstrudel gezogen wird.
  • 86
    Fuchs, der nach einer leichten Verletzung in der Anfangsphase die Schmerzen verdrängte, kann nun etwas früher duschen gehen. Kolasinac erhält Einsatzminuten.
  • 85
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Sead Kolasinac
  • 85
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Christian Fuchs
  • 83
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Tim Hoogland
  • 83
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Jefferson Farfán
  • 82
    Meyer netzt per Abstauber ein, steht aber im Abseits. Boatengs Kopfball aus sieben Metern springt an den Innenpfosten, sodass Schalkes Nummer sieben nur noch den Schlappen hinhalten muss. Aus passivem Abseits wird aktives, sodass die Entscheidung in Ordnung geht.
  • 82
    Damit ist die Punkteverteilung im Topspiel klar: S04 wird die drei Punkte einfahren und kann damit Wiedergutmachung für den Auftritt in der Königsklasse betreiben.
  • 79
    Tooor für FC Schalke 04, 3:0 durch Jermaine Jones
    Jones holt sich die Anerkennung, die er so vermisst! Neustädter wird mit dem Rücken zum Tor im Sechzehner angespielt und legt dann in den Rückraum ab. Jones fackelt nicht lange und verwandelt den aufspringenden Ball mit einem wuchtigen Rechtsschuss aus 25 Metern im linken Toreck!
  • 78
    Während Thomas Schneider mit Harnik für Traoré die letzte Option zieht, darf bei den Knappen Max Meyer in der Schlussphase ran. Der 18-Jährige, dessen Vertragsverlängerung bis 2018 heute bekanntgegeben wurde, spielt anstelle von Szalai.
  • 76
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Martin Harnik
  • 76
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Ibrahima Traoré
  • 76
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Max Meyer
  • 76
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Ádám Szalai
  • 75
    Uchida tankt sich von rechts in den Strafraum und legt dann an Ulreich vorbei in die Mitte. Niedermeier verhindert die Entscheidung!
  • 74
    Nach einem ganz normalen Zweikampf von Rüdiger gegen Szalai, in dessen Folge sich der Ungar einfach auf den Boden wirft, bekommt S04 einen Freistoß an der linken Grundlinie zugesprochen. Die Hereingabe zieht aber keine Schäden für die Stuttgarter Tordifferenz nach sich.
  • 71
    Schalke hat zwei Gänge zurückgeschaltet und verwaltet nur noch den Vorsprung. Da Stuttgart derzeit aber nichts auf die Reihe bekommt, läuft gerade alles nach Plan. Nur ein glücklicher Gästetreffer kann hier noch einmal Spannung in die Bude bringen!
  • 70
    Gelbe Karte für Kevin-Prince Boateng (FC Schalke 04)
    Boateng will den Ball gegen Leitner behaupten und schlägt der Leihe aus Dortmund mit dem rechten Arm unfreiwillig ins Gesicht. Dennoch sieht der Schalker Topstart die Gelbe Karte.
  • 69
    Farfáns verwandelter Strafstoß war übrigens der neunte erfolgreiche Elfmeter an diesem Spieltag. So oft hat es seit mehr als 25 Jahren nicht mehr an einem Wochenende vom Punkt geklingelt.
  • 66
    Stuttgart ist bemüht und geht jetzt mehr Risiko ein. Weiterhin können die königsblauen Fans jedoch beruhigt sein, denn wirklich zielstrebig sind die Süddeutschen nicht.
  • 64
    Thomas Schneider reagiert auf die schwierige Situation seiner Mannschaft, die nur noch eine knappe halbe Stunde Zeit hat für mindestens zwei Tore. Er stellt seine Mannschaft mit den Einwechslungen von Sararer und Leitner offensiver ein.
  • 63
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Moritz Leitner
  • 63
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: William Kvist
  • 63
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Sercan Sararer
  • 63
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Alexandru Maxim
  • 61
    Draxler ist der Ausführende, doch jagt er die "Torfabrik" weit über das Tor auf die Tribüne. Er könnte sogar auf dem Oberrang gelandet sein!
  • 60
    Rüdiger foult Draxler zehn Meter vor der Stuttgarter Strafraumkante in zentraler Position. Gleich drei Königsblaue stehen bereit: Draxler, Fuchs und Farfán. Wer macht es?
  • 59
    Fuchs flankt aus dem linken Halbfeld butterweich auf den Elfmeterpunkt, wo Szalai in Rückenlage über das Tor nickt. Kollege Höwedes, der wenige Meter hinter dem Ungarn postiert war, hätte bessere Chancen auf den Treffer gehabt.
  • 58
    Stuttgart kann kein Tempo erzeugen. Die Spieler halten die Kugel viel zu lange, anstatt auf schnelle Kombinationen mit wenigen Ballkontakten zu setzen. Der Schalker Vorsrpung ist momentan nicht in Gefahr.
  • 56
    Draxler nimmt aus 18 Metern auf halblinks Maß, zielt mit dem rechten Innenrist auf den langen Pfosten. Kein schlechter Versuch, der das Tor letztlich aber um gut einen Meter verfehlt.
  • 55
    Glück für Uchida, der Rausch auf seiner rechten Abwehrseite genau vor die Brust schießt und dem VfB so fast einen Gegenstoß schenkt. Rausch nimmt jedoch den Arm zu Hilfe, was Referee Weiner richtig ahndet.
  • 53
    Mit einem Dreier würde Schalke Mönchengladbach auf die Pelle rücken, das morgen daheim gegen den SC Freiburg den Spieltag beschließt. Der Rückstand auf Rang vier beträgt aktuell nur einen Punkt.
  • 51
    Stuttgart will direkt zurückschlagen, doch sowohl Maxims Freistoß von links auf Höhe des Fünfmeterraums als auch die nachfolgende Ecke werden von königsblauen Stutzen abgefangen, bevor Fährmann eingreifen muss.
  • 50
    Haben die Knappen aus der Vorwoche gelernt? Auch in Frankfurt führten sie schon mit zwei Treffern, ließen sich die Butter aber noch vom Brot nehmen. Es ist noch lange zu gehen!
  • 47
    Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Jefferson Farfán
    Farfán nutzt die Chance zum Doppelpack souverän! Er entscheidet sich aus seiner Sicht für die rechte untere Ecke. Ulreich springt in die andere Richtung und kann das 2:0 für die Königsblauen nicht verhindern!
  • 46
    Nach 47 Sekunden im zweiten Durchgang zeigt Weiner auf den Punkt. Strafstoß für den FC Schalke 04! Gentner foult Draxler im Sechzehner. Insofern ist die Entscheidung richtig, doch Szalai stand zuvor im Abseits, sodass es zu diesem Pfiff gar nicht hätte kommen dürfen.
  • 46
    Willkommen zurück zum Topspiel dieses Wochenendes! Kann Schalke seinen passablen Auftritt bis zum Ende durchziehen oder gehen den Hausherren nach dem CL-Spiel unter der Woche frühzeitig die Kräfte aus? Der VfB braucht mehr Mut, um die Niederlage noch abzuwenden!
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach dem schwachen Auftritt in der Champions League zeigt sich der FC Schalke 04 national verbessert und führt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen den VfB Stuttgart. Die Anfangsphase im Topspiel war ausgeglichen, dann übernahmen die Königsblauen das Kommando und zeigten zeitweise einen attraktiven Offensivfußball. Die Überlegenheit der Hausherren wurde in Minute 34 durch Farfáns Treffer belohnt. Stuttgart ist meist in einer sehr passiven Rolle, auch wenn Werner seine Farben kurz vor dem Gegentreffer hätte in Front bringen können. Der VfB muss nach dem Seitenwechsel mehr in das Offensivspiel investieren, wodurch Schalke mit der Zeit mehr Räume bekommen wird. Eine hoffentlich spannende zweite Halbzeit steht bevor. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Eine Minute Nachschlag gibt es in Gelsenkirchen! S04 kann einen Freistoß nicht im ersten Anlauf klären. So kann Ibišević eine Bogenlampe direkt abnehmen, doch sein Versuch aus elf Metern wird geblockt und wird nicht gefährlich für Fährmann.
  • 44
    Jones liegt am Boden, wurde von Ibišević' Ellenbogen leicht am Kiefer getroffen. Ein Foulspiel, das Weiner übersieht. Zum Glück verletzt sich der Schalker nicht und kann ohne Behandlung weitermachen.
  • 42
    Trotz des Spielstands lassen sich die Mannen von Thomas Schneider nicht locken von den Hausherren, die jetzt ein wenig vom Gaspedal gegangen sind.
  • 40
    Stuttgart kann sich bei diesen Spielanteilen nicht über den Rückstand beschweren, hätte aber dennoch kurz vor Farfáns Treffer in Führung gehen können. Jetzt droht die dritte Niederlage im vierten Spiel!
  • 38
    Derzeit müssen die Defensivakteure des VfB Schwerstarbeit verrichten, denn beflügelt vom 1:0 greifen die Königsblauen weiter an. Szalai kann wenige Meter vor dem Gehäuse so gerade eben noch von Niedermeiers Grätsche gestoppt werden.
  • 36
    Jones ist eben kein gelernter Angreifer! Der US-amerikanische Nationalspieler hat auf rechts im Strafraum nach einem Steilpass plötzlich keinen Gegenspieler mehr vor der Nase und läuft in spitzem Winkel auf Ulreich zu. Der Stuttgarter Keeper verhindert den zweiten Gegentreffer in kurzer Zeit mit einem tollen Reflex!
  • 34
    Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Jefferson Farfán
    Die Arena jubelt - S04 geht in Front! Schwaab hat die Kugel auf halbrechts wenige Meter vor dem Stuttgarter Strafraum eigentlich schon gegen Boateng erobert. Der Schalker Topstar setzt jedoch nach und gibt auf Draxler weiter. Der zieht an der Sechzehnerkante drei Rote auf sich und spielt dann super zu Farfán herüber. Mit dem rechten Fuß hält der Peruaner so gart drauf, dass Ulreich noch dran ist, den Einschlag im langen Eck nicht mehr verhindern kann!
  • 31
    Werner schmeißt den Turbo an und vergibt die Riesenchance! Nach Ballverlust von Jones in der eigenen Hälfte schalten die Süddeutschen pfeilschnell um. Maxim schickt den Youngster mit einem sehr steilen Pass, den Werner aber erlaufen kann. Er hat freie Bahn, schiebt das Ding aus 14 Metern in bester Lage Zentimeter links neben das Tor!
  • 28
    Scharfe Freistoßausführung durch Farfán von links aus der Distanz. Die Königsblauen laufen in Richtung erstem Pfosten zum Ball, doch Ulreich ist zur Stelle und kann die "Torfabrik" sicher aufnehmen.
  • 27
    Das Publikum ist gerade erbost über einige Entscheidungen der Unparteiischen und liegt mit diesen Beschwerden nicht falsch. Bei strittigen Szenen haben die Schwaben bisher mehr Glück mit der Auslegung durch Weiner.
  • 25
    Ulreich greift unnötig in einen Zweikampf zwischen seinem Kollegen Niedermeier und Baoteng an der rechten Strafraumlinie ein. Dabei trifft der Stuttgarter Keeper sogar den Schalker Prinzen, als der Ball schon weg ist und kann froh sein, dass Weiner dieses Foulspiel übersieht!
  • 23
    Ibišević wartet zu lange mit dem Abschluss! Infolge eines haarsträubenden Fehlpasses von Höwedes hat der Bosnier an der Strafraumkante zwar noch einen königsblauen Verteidiger vor sich, könnte aber einfach mal schießen. Er schlägt jedoch noch einen Haken und verliert dabei das Leder.
  • 21
    Stuttgart kann sich in dieser Phase nicht mehr aus der eigenen Hälfte über die Mittellinie kombinieren, reagiert derzeit nur auf die Schalker Angriffe. Richtig unter Druck gerät die Schneider-Elf aber auch nicht.
  • 18
    Da ist die Möglichkeit zum 1:0! Draxler flankt hervorragend aus dem linken Halbfeld auf den langen Pfosten. Szalai stiehlt sich im Rücken von Niedermeier davon, der sich einen schlimmen Stellungsfehler erlaubt. Der freie Kopfball des Ungarn aus acht Metern ist jetzt zu unplatziert und kann von Ulreich pariert werden!
  • 17
    S04 hat die Kontrolle und legt sich den Gegner zurück. Da der VfB jedoch in den meisten Situation gut verteidigt, bleiben Chancen aus dem Spiel heraus Mangelware.
  • 15
    Der junge Werner wird auf Linksaußen wunderbar von Rüdiger in Szene gesetzt. Er gibt von der Grundlinie hoch direkt vor das Tor. Fährmann hat dies schon vorausgeahnt un früh einen Schritt nach vorne gemacht. Er pflückt den Ball sicher aus der Luft.
  • 13
    Matip ans Aluminium! Ein Eckstoß von der linken Fahne landet auf dem Schädel des Innenverteidigers, der die Kugel am ersten Pfosten in Richtung Tor verlängert. Von der Unterkante der Latte springt der Ball zwei Meter vor dem Tor auf und kann dann geklärt werden.
  • 12
    Nach einem Foulspiel von Schwaab an Boateng gibt es Freistoß für S04, den Farfán ausführt. Er visiert aus gut 21 Metern den linken Dreiangel an und schnibbelt das Spielgerät nur knapp über den Querbalken!
  • 11
    Jetzt verpasst Szalai! Farfán nimmt an der rechten Strafraumlinie an Fahrt auf und sucht seinen ungarischen Kollegen vor dem Gehäuse. Für den Flachpass ist Szalai ein wenig zu langsam.
  • 10
    Erstmals wird es richtig brenzlig im Suttgarter Fünfer! Boateng profitiert an der rechten Grundlinie von einem starken Pass Farfáns, hat plötzlich viel Platz. Er spielt quer in die Mitte, wo Draxler nur einen Schritt zu spät kommt.
  • 8
    Boateng wird im Zentrum des Strafraums von Draxler angespielt und will dann für Szalai ablegen. Der Ungar bekommt jedoch keine Schusschance, da Niedermeier den Pass unterbinden kann.
  • 8
    Warum bietet sich Draxler da nicht an? Farfán treibt Kugel auf der rechten Außenbahn nach vorne und könnte auf den Youngster durchstecken. Dieser startet jedoch nicht durch und erzwingt damit einen Diagonalpass des Peruaners, der im Fuße eines Schwaben landet.
  • 7
    Nach temporeichen ersten Momenten des VfB kreist das Spielgerät nun in den Reihen der Knappen, die Lücken in der Suttgarter Formation aufspüren wollen. In den Gästestrafraum haben es die Hausherren aber noch nicht geschafft.
  • 6
    Drei Änderungen gibt es übrigens in der königsblauen Startelf im Vergleich zum Bukarest-Auftritt: Boateng, Draxler und Matip spielen anstelle von Meyer, Aogo und Santana. Während Aogo heute operiert wurde, sitzen Santana und Meyer auf der Bank. Beim VfB darf Traoré nach seiner Einwechslung gegen Gladbach heute von Anfang ran und drängt Leitner ins zweite Glied. Der Vertrag des Rechtsaußen läuft am Vertragsende aus und angeblich soll der FC Schalke 04 an einer Verpflichtung interessiert sein.
  • 5
    Fuchs ist zunächst wieder mit von der Partie, läuft aber noch nicht wirklich rund. So langsam gehen Jens Keller die Alternativen in seinem Kader aus.
  • 4
    Rausch darf den Freistoß aus 17 Metern ausführen. Er streichelt die "Torfabrik" über die blau-weiße Mauer und verfehlt den Kasten nur um gut einen halben Meter. Wäre Fährmann an den halbhohen Ball in seiner linken Ecke herangekommen?
  • 3
    Bevor der fällige Freistoß augeführt werden kann, muss Christian Fuchs behandelt werden und wird eventuell nicht weiterspielen können.
  • 2
    Gelbe Karte für Joel Matip (FC Schalke 04)
    Nach 90 Sekunden muss Matip schon mit der ersten Gelben Karte leben. Traoré schnappt sich an der Mittellinie den Ball und startet in Richtung Strafraum durch. Kurz vor der Linie wird der Stuttgarter in vollem Lauf von Matip gestoppt.
  • 2
    Auf Vedad Ibišević muss jeder Stuttgarter Gegner aufpassen, doch für S04 gilt dies besonders. In der letzten Saison erzielte der bosnische WM-Fahrer alle fünf Tore bei den beiden VfB-Erfolgen gegen die Knappen.
  • 1
    Mit einem kräftigen Pfiff in seine Pfeife hat Schiedsrichter Michael Weiner das Spielgerät freigegeben! Mit 25 Verwarnungen in bislang fünf Partien sitzen die Karten beim 44-jährigen Polizeioberrat sehr locker. An den Seitenlinien helfen Frank Willenborg und Matthias Anklam bei knappen Entscheidungen.
  • 1
    Spielbeginn
  • Da sind sie auch schon, die Hauptdarsteller des Topspiels! Nach den Formalitäten der Begrüßung und der Seitenwahl geht es in Kürze rund. Wir freuen uns auf eine attraktive Partie zwischen S04 und VfB!
  • Kurz vor dem Anpfiff wird in der Arena verkündet, dass Talent Max Meyer seinen Vertrag vorzeitig bis 2018 verlängert hat. Die ohnehin schon gute Stimmung steigert sich!
  • An diesem letzten Novembertag 2013 steht Suttgart am Scheideweg. Mit einem Sieg könnte man das erste Tabellendrittel schon in der kommenden Woche wieder erreichen. Andererseits geht der Blick im Falle einer Niederlage nach unten, denn der Vorsprung auf den Relegationsplatz betrüge dann lediglich fünf Zähler. Es steht einiges auf dem Spiel!
  • Vor den eigenen Fans leidet der VfB unter Ladehemmung. So wurde im ehemaligen Gottlieb-Daimler-Stadion bisher nur ein einziges Match gewonnen; dreimal trennte man sich unentschieden. Die Auftritte in der Fremde sind im Vergleich dazu ein Segen: Schon zehn Punkte wurden von den Auswärtsreisen mitgebracht.
  • Nach einem guten Start unter dem neuen Trainer Thomas Schneider, der seit Anfang September im Amt ist, konnte die Spieler mit dem roten Brustring nur einer der letzten sechs Partien für sich entscheiden. Dementsprechend wurde der Kontakt zu den Europa League-Rängen erst einmal verloren, beträgt vor diesem Topspiel fünf Zähler.
  • Mit viel Selbstvertrauen ging der Verein für Bewegungsspiele in das Freitagabendspiel des letzten Wochenendes. Im Vorfeld hatte Sportdirektor Bobic unterstrichen, dass er seine Mannschaft auf Augenhöhe mit dem Tabellenvierten aus Mönchengladbach sehen würde. In der Partie folgte jedoch die Ernüchterung. Zeitweise wurden die Schwaben vorgeführt und waren unter dem Strich mit der 0:2-Niederlage noch gut bedient.
  • Die Defensivformation von S04 hat bisher noch keinen Rhythmus gefunden. Schon 26 Gegentore haben sich die Westdeutschen gefangen; so oft mussten die königsblauen Keeper zu diesem Zeitpunkt schon seit 20 Jahren nicht mehr hinnehmen. Auch heute werkelt Jens Keller wieder an der Zusammenstellung der Viererkette, bringt Matip in die Innenverteidigung anstelle von Santana.
  • Hierbei darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass Königsblau immer wieder einige Verletzungssorgen hat. So fehlt Topstürmer Klaas-Jan Huntelaar nun schon seit Mitte August. Gestern gab es dann die nächste Hiobsbotschaft: Leihspieler Dennis Aogo fällt wegen einer schweren Knieverletzung bis zum Saisonende aus. Des Weiteren wollen die Gerüchte um das angeblich langfristig angeschlagene Knie von Kevin-Prince Boateng nicht aufhören.
  • Die Leistungen der Knappen-Kicker lassen in diesem Jahr noch Konstanz vermissen. Es gab bereits einige starke Auftritte wie den überzeugenden Heimsieg gegen den Tabellenzweiten aus Leverkusen. Da man sich aber zwischenzeitlich immer wieder grobe Aussetzer gönnt, ist die Spitzengruppe der Bundesliga schon außer Sichtweite ist. Die Schalker rennen die eigenen Ansprüchen hinterher.
  • Die bisher wunderbaren Vorzeichen der Königsblauen in der Königsklasse haben sich am Dienstagabend umgekehrt. Durch das enttäuschende torlose Unentschieden bei Steaua Bukarest und dem Parallelsieg des FC Basel gegen den Chelsea FC benötigt S04 im finalen Gruppenspiel vor heimischer Kulisse gegen den amtierenden Meister der Schweizer Eliteklasse unbedingt einen Sieg, um das Achtelfinale zu erreichen. Vorzeitig hätte man den Einzug in die Runde der letzten 16 Mannschaften nach Basels Erfolg ohnehin nicht klarmachen können, doch bei einem Dreier in Rumänien hätte schon ein Unentschieden gereicht.
  • Einen guten Abend zum Topspiel am 14. Bundesligawochenende der Saison 2013/2014! Der FC Schalke 04 empfängt den VfB Stuttgart. Der Anstoß in Gelsenkirchen-Erle erfolgt um 18:30 Uhr.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.