Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
08.02.2014 15:30
1. FC NürnbergNürnberg0:2BayernBayern München
StadionMax-Morlock-Stadion
Zuschauer50.000
Schiedsrichter
Tobias Welz
45.
50.
10.
22.
76.
18.
49.
43.
64.
65.
72.
80.
86.
  • 90
    Fazit:
    Der FC Bayern München besiegt den 1. FC Nürnberg mit 2:0 (1:0) und feiert damit seinen zwölften Ligasieg in Folge. Nach einem furiosem Auftakt der Nürnberger und über weite Strecken insgesamt relativ ausgeglichenen ersten 45 Minuten begann der zweite Spielabschnitt denkbar günstig für den Rekordmeister. In der 49. Minute gelang Philipp Lahm das 2:0 für die Gäste, bei dem es letzten Endes bleiben sollte. Für den 1. FC Nürnberg wäre heute mehr drin gewesen, doch war das Glück der Verbeek-Elf wahrlich nicht hold. Zunächst markierte Mario Mandžukić mitten in der Drangphase des Clubs das 1:0 für den FCB (18.), kurze Zeit später musste mit Daniel Ginczek der zweite verletzte Spieler des Teams den Rasen verlassen. Dennoch, der Aufwärtstrend der Nürnberger ist weiter klar erkennbar. Den Bayern reichte heute eine mäßige Leistung, um den nächsten Sieg unter Dach und Fach zu bringen.
  • 90
    Spielende
  • 90
    Kurz vor Schluss verfehlt Thiago das Nürnberger Tor mit einem Distanzschuss knapp. Das war's, Schiedsrichter Tobias Welz beendet die Partie. Der FC Bayern schlägt Nürnberg mit 2:0 (1:0).
  • 90
    Zwei Minuten werden nachgespielt.
  • 89
    Die 90. Spielminute läuft.
  • 86
    Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Was soll man da noch groß zu sagen.
  • 85
    Auswechslung bei Bayern München: Mario Mandžukić
  • 85
    Einwechslung bei Bayern München: Claudio Pizarro
  • 85
    Mario Mandžukić darf schonmal duschen gehen. Ihn ersetzt Routinier Claudio Pizarro.
  • 83
    Machen wir uns nichts vor, das Ding ist durch. Der Widerstand der Nürnberger gebrochen. Ernstgemeinte Angriffsversuche der Hausherren gab es schon länger nicht mehr.
  • 80
    Wechsel bei den Bayern. Arjen Robben hat Feierabend, für ihn ist nun Xherdan Shaqiri mit dabei.
  • 80
    Einwechslung bei Bayern München: Xherdan Shaqiri
  • 80
    Auswechslung bei Bayern München: Arjen Robben
  • 80
    Zehn Minuten sind offiziell noch zu spielen. Hoffentlich passiert noch was in der Schlussphase!
  • 78
    Allzuviel Erwähnenswertes passiert mittlerweile nicht mehr. Die Bayern lassen Ball und Gegner zumeist geschickt laufen, ohne allzu oft den zwingenden vertikalen Pass zu suchen. Auch vor dem Kasten der Bayern passiert nicht allzu viel, Nürnberg ist mittlerweile einfach zu wirkungslos.
  • 75
    Wechsel beim Club: Timo Gebhart ersetzt den wirkungslosen Adam Hloušek.
  • 75
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Timo Gebhart
  • 75
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Adam Hloušek
  • 74
    Starke Aktion von Arjen Robben! Nach guten Pass von Philipp Lahm geht der Niederländer stark bis zur Grundlinie durch und passt dann nach innen - doch dem Zuspiel fehlt es an Tempo. Javier Pinola spritzt dazwischen und klärt.
  • 73
    Erster Wechsel bei den Bayern: der zuletzt länger verletzte Javi Martínez kommt für Thomas Müller in die Partie.
  • 72
    Einwechslung bei Bayern München: Javi Martínez
  • 72
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 71
    Etwa 20 Minuten sind noch zu spielen in Nürnberg. So langsam sollten die Hausherren mal wieder einen offensiven Nadelstich setzen. Die Bayern spielen weiterhin keineswegs überragend, obgleich sie die Partie viel besser im Griff haben als noch in Hälfte eins.
  • 68
    Man will dem Club den Willen gar nicht absprechen. Doch anscheinend fehlt es angesichts von nun stark formierten Bayern mittlerweile offenbar an den nötigen Mitteln. Dass die Moral der Gastgeber während dieser Partie etwas gelitten hat kann man der Verbeek-Truppe aber nun wirklich nicht vorwerfen.
  • 65
    Gelbe Karte für Thomas Müller (Bayern München)
    Nächste Gelbe Karte gegen einen Bayern-Akteur. Diesmal wird Marvin Plattenhardt von Thomas Müller am Trikot gehalten - klarer Fall.
  • 64
    Gelbe Karte für Mario Mandžukić (Bayern München)
    Der Arm des Kroaten trifft Gegenspieler Frantz im Gesicht - dafür sieht der Bayernstürmer seine fünfte Gelbe Karte. Damit fehlt Mandžukić seinem Team kommende Woche gegen Freiburg.
  • 62
    Den Gegner dagegen lassen die Bayern nun kaum noch bis vor den eigenen Strafraum kommen. Schwer zu sagen, ob das am verbesserten Defensivverhalten des Rekordmeisters liegt oder an den doch ein wenig demoralisiert wirkenden Hausherren.
  • 59
    Mittlerweile spielen nur noch die Bayern. Enttäuschten die Gäste in der ersten Hälfte noch mit zu passivem Spiel, so spielen sich die Guardiola-Mannen nun mit vielen kurzen Pässen immer wieder bis zum gegnerischen Sechzehner vor.
  • 56
    Gute Parade von Raphael Schäfer! Eine Direktabnahme Arjen Robbens nimmt eine ungewöhnliche Flugkurve auf den kurzen Pfosten - Nürnbergs Keeper ist auf dem Posten und entschärft diese Gelegenheit in Klassemanier.
  • 54
    Gegen ob des zweiten Gegentreffers immernoch geschockt wirkende Nürnberger spielen die Bayern weiter nach vorne. Thomas Müller bietet sich zehn Meter vor dem gegnerischen Kasten die große Chance auf's 3:0, doch der Nationalspieler zögert zu lange. Letzten Endes wird sein Abschluss abgeblockt.
  • 52
    Tja, was kann man jetzt noch erwarten von den Cluberern? Jetzt wird es natürlich ganz schwer für die bis hierhin so gut spielenden Hausherren.
  • 50
    Gelbe Karte für Javier Pinola (1. FC Nürnberg)
    Nach einem härteren Einsteigen sieht Nürnbergs Gaucho die Gelbe Karte.
  • 50
    Für den in Hälfte eins beinahe unsichtbaren Philipp Lahm ist es übrigens der allererste Treffer in diesem Jahr.
  • 49
    Tooor für Bayern München, 0:2 durch Philipp Lahm
    Die Bayern schlagen erneut eiskalt zu! Nach einer Nürnberger Unaufmerksamkeit taucht Mario Mandžukić plötzlich vor dem gegnerischen Tor auf. Der Kroate beweist Auge und gibt in die Mitte, wo Philipp Lahm bereit steht und aus wenigen Metern das 2:0 erzielt.
  • 48
    Wir sind gespannt, ob die Gastgeber an ihren überwiegend überzeugenden Auftritt aus den ersten 45 Minuten aknüpfen können. Und ob die Bayern weiterhin so betulich agieren werden. Wir werden es erleben.
  • 46
    Beide Teams gehen personell zunächst unverändert in den zweiten Durchgang. Der Club musste ja bereits im Verlaufe der ersten Hälfte zweimal verletzungsbedingt wechseln.
  • 46
    Weiter geht's!
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 turbulenten Minuten führt der FC Bayern durch ein Tor von Mario Mandžukić 18.) mit 1:0 beim 1. FC Nürnberg. Die Gastgeber legten mutig los und kamen immer wieder zu guten Torchancen gegen defensiv unsichere Gäste. Diese gingen dann jedoch wie aus dem Nichts in Führung und besaßen trotz mäßigem Spiel in der Folge weitere hochkarätige Möglichkeiten. Bitter für den Club: mit Timothy Chandler und Daniel Ginczek mussten bereits zwei Akteure verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wir sind gespannt auf die zweite Halbzeit, bis gleich.
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Schiedsrichter Tobias Welz beendet die erste Halbzeit.
  • 45
    Gelbe Karte für Adam Hloušek (1. FC Nürnberg)
    Überzogene Entscheidung des Unparteiischen. Adam Hloušek foult Rafinha zwar, aber auf harmlose Art und Weise. Hier kann man die Gelbe Karte stecken lassen.
  • 45
    Zwei Minuten werden am Ende der ersten Hälfte nachgespielt.
  • 43
    Gelbe Karte für Philipp Lahm (Bayern München)
    Bayerns Sechser kassiert die erste Gelbe in dieser Partie, nachdem er Gegenspieler Hiroshi Kiyotake in vollem Lauf nur durch ein Foul stoppen kann.
  • 43
    Arjen Robben taucht nun verstärkt auf der rechten Seite auf, während Thomas Müller auf der linken Seite agiert. Trotz der mittlerweile zahlreichen guten Offensivszenen der Bayern, sie spielen weiterhin keineswegs überzeugend.
  • 40
    Fünf Minuten sind noch zu absolvieren in Hälfte eins.
  • 38
    Interessante Statistik: Während Thiago bis dato bereits 31 Ballkontakte vorzuweisen hat, berührte Kapitän Philipp Lahm das Leder erst siebenmal. Die Partie findet bislang größtenteils ohne den sonst so starken Allrounder statt.
  • 35
    Gute Chance für Nürnberg! Nach klasse Vorarbeit von links durch Mike Frantz kommt der eingewechselte Tomáš Pekhart zehn Meter vor dem gegnerischen Kasten mit rechts zum Schuss - der Tscheche trifft das Leder jedoch nicht richtig und befördert dieses weit am Tor vorbei. Wenn der Club hier eine Chance haben will, müssen solche Gelegenheiten besser ausgeführt werden.
  • 34
    Bayerns Jérôme Boateng bringt Gegenspieler Adam Hloušek rüde zu Fall, kommt jedoch noch einmal ohne Gelb davon. Fragwürdige Entscheidung von Schiri Welz.
  • 33
    Und kurz danach gibt es die nächste Chance für den FCB. Nach einer Hereingabe von rechts kommt Mandžukić mit dem Kopf an den Ball - der Versuch des Kroaten acht Meter vor dem Tor ist jedoch zu unplatziert und landet in Schäfers Armen.
  • 32
    Riesen-Doppelchance für die Bayern! Zunächst zirkelt Arjen Robben einen Freistoß von der Strafraumkante an den linken Pfosten - den Abpraller setzt der sichtlich überraschte Thomas Müller dann per Kopf an der Latte!
  • 31
    Die Bayern agieren trotz der Führung weiterhin alles andere als in Normalform. Zu viele Bälle gehen frühzeitig verloren, insgesamt wirkt die Guardiola-Truppe ein wenig unkonzentriert.
  • 29
    Lebenszeichen vom Club! Hiroshi Kiyotake zieht das Leder aus 20 Metern volley mit links Richtung Münchner Gehäuse - der Japaner verfehlt selbiges nur um gut einen halben Meter. Schöne Aktion.
  • 28
    Nach einem zunächst abgewehrten Eckball versucht Mario Götze es mit einem Kunstschuss aus der Drehung. Der Ball aus 18 Metern geht letzten Endes anderthalb Meter neben den von Raphael Schäfer bewachten Nürnberger Kasten.
  • 27
    Angesichts der Führung und des zunehmend verunsicherten Gegners bekommen die Bayern das Spiel immer besser in den Griff. Der Großteil des Geschehens spielt sich in diesen Minuten in der Nähe des Nürnberger Sechzehners ab.
  • 25
    25 Minuten sind gespielt in Nürnberg. Das 1:0 für die Bayern stellte den bisherigen Spielverlauf völlig auf den Kopf. Die Gastgeber waren in allen Belangen überlegen und setzten die unsichere Bayern-Defensive immer wieder unter Druck. Und urplötzlich kassiert man dieses unglückliche Tor. Dazu noch die zwei verletzungsbedingten Wechsel. Das alles ist nun eine echte Charakterprobe für die Franken.
  • 23
    Als wären die Gastgeber nicht schon gestraft genug. Nun hat es auch noch Daniel Ginczek erwischt, der Mittelstürmer kann verletzungsbedingt nicht weiterspielen. Wieder muss Verbeek wechseln, er bringt Tomáš Pekhart als neuen Angreifer. Ganz bitter dieser Spielverlauf aus Sicht des Clubs.
  • 22
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tomáš Pekhart
  • 22
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Daniel Ginczek
  • 19
    Wie reagieren die bis hierhin so gut und mutig spielenden Nürnberger auf diesen Nackenschlag aus dem Nichts?
  • 18
    Tooor für Bayern München, 0:1 durch Mario Mandžukić
    Unfassbar kaltschnäuzig sind die Bayern! Und gemein. Da spielt der Club eine richtig gute Partie und besitzt dazu eine Reihe richtig guter Torchancen. Und dann schlagen die Bayern bei ihrer ersten wirklichen Torchance gnadenlos zu. David Alaba hat an der linken Grundlinie zu viel Platz zum Flanken, in der Mitte setzt sich Mario Mandžukić gegen seinen Gegenspieler durch. Der Kroate markiert mit links aus wenigen Metern die Führung für den Rekordmeister.
  • 17
    Doppelchance für den Club! Zunächst scheitert Josip Drmić alleine vor dem Tor an Manuel Neuer, kurze Zeit später wird der Nachschuss von Daniel Ginczek in der allerletzten Sekunde durch Dante abgeblockt.
  • 15
    Bayern-Sturmspitze Mario Mandžukić hängt bislang völlig in der Luft, kaum ein Anspiel findet den Kroaten. Aus dem Mittelfeld der Bayern kommt zu wenig, die zuletzt hochgelobten Mario Götze und Thiago Alcántara zeigen noch keinerlei Präsenz.
  • 13
    Die Verletzung Chandlers scheinen die Gastgeber zunächst gut weggesteckt zu haben, sie spielen weiter nach vorne. Der junge Angha kommt nun übrigens in den Genuss, seine Verteidigungskünste gegen Arjen Robben unter Beweis zu stellen.
  • 11
    Erster Torschuss des FC Bayern. Arjen Robben bietet sich zentral 18 Meter vor dem gegnerischen Kasten die Abschlussmöglichkeit. Der Versuch des Niederländers geht dann jedoch weit vorbei.
  • 10
    Chandler wird positionsgetrau durch Martin Angha ersetzt. Der junge Schweizer, in der Jugend beim FC Arsenal aktiv, kommt damit zu seinem erst zweiten Bundesligaeinsatz.
  • 10
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Martin Angha
  • 10
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Timothy Chandler
  • 8
    ...die Hereingabe von Marvin Plattenhardt birgt keine Gefahr. Unterdessen geht es für Club-Rechtsverteidiger Timothy Chandler nicht weiter, der US-Nationalspieler ist im Rasen hängen geblieben. Das sieht nicht gut aus.
  • 8
    Josip Drmić holt die erste Ecke für den 1. FCN heraus...
  • 8
    Der FC Bayern besitzt in in dieser Phase lediglich knapp 40% Ballbesitz. Wann hat man das zuletzt gesehen? Muss lange her sein.
  • 6
    Die Gastgeber präsentieren sich in diesen Anfangsminuten mutig und stürmisch und agieren damit ganz nach dem Credo ihres Trainers. Der wird hochzufrieden sein mit dieser Anfangsphase seiner Elf. Von den Bayern ist bis dato noch nichts zu sehen gewesen im Spiel nach vorne.
  • 4
    Kiyotake an die Latte! Was ist denn hier los? Nach einer Flanke von rechts schießt der Japaner das Leder per sehenswertem Seitfallzieher an die Latte.
  • 3
    Der Club hat die erste Chance dieser Partie! Nürnbergs Stürmer Daniel Ginczek zwingt Bayern-Keeper Manuel Neuer mit seinem Schuss aus zehn Metern in halbrechter Position zur Parade. Sieh an, die Gastgeber beginnen durchaus mutig.
  • 2
    Der sogenannte Rasen im Nürnberger Stadion sieht alles andere als optimal aus. Mal sehen, wie die Akteure auf diesem Acker zurechtkommen werden.
  • 1
    Schiedsrichter Tobias Welz hat angepfiffen, los geht's!
  • 1
    Spielbeginn
  • 11 Siege, 12 Remis, 36 Niederlagen - die Bilanz der Nürnberger gegen die Bayern in der Bundesliga ist durchaus ausbaufähig. Das Hinspiel ging übrigens mit 0:2 verloren, Ribéry und Robben gelangen die Tore allerdings erst spät in der zweiten Hälfte.
  • Beim Club schickt Trainer Verbeek eine im Vergleich zum Sieg gegen die Hertha zuletzt unveränderte Startelf ins Rennen. Vor allem Rechtsaußen Josip Drmić sorgte zuletzt für Furore. Der Schweizer traf gegen Berlin doppelt und hat insgesamt bereits zehn Tore erzielt.
  • Bei den Bayern fällt Franck Ribéry heute aufgrund einer Gesäß-OP, bei der ihm ein Bluterguss entfernt wurde, aus. Dafür rückt Arjen Robben neu in die Startelf. Der Niederländer beginnt nominell auf der linken Seite, wobei er des Öfteren mit seinem Pendant auf rechts, Thomas Müller, tauschen dürfte. Toni Kroos muss unterdessen das zweite Mal nacheinander auf der harten Bank Platz nehmen. Die Mittelfeldzentrale bilden mal wieder die zuletzt prächtig harmonierenden Thiago und Mario Götze.
  • Beim FC Bayern wurde man vor der Partie indes nicht müde, vor dem heutigen Gegner zu warnen. Doch ist dies sonst eher das Ressort des Trainer, so übernahmen diesmal die Profis der Münchner diese Aufgabe. "Ich habe mit den Spielern gesprochen", sagte Pep Guardiola. "Und sie haben mir gesagt, wie schwierig es in Nürnberg die letzten Jahre immer war."
  • Daniel Ginczek formulierte dagegen eine mögliche Strategie, wie man dem FCB beikommen könnte. "Hart in die Zweikämpfe gehen und versuchen, den Bayern weh zu tun", so der Stürmer. "Wenn wir noch einen Gang hochschalten und an uns glauben, können wir die Ersten sein, die Bayern schlagen."
  • Dennoch zeigte sich Club-Coach Verbeek im Vorfeld der Partie darum bemüht, den scheinbar übermächtigen Gegner zu vermenschlichen und brachte dabei einen interessanten Satz hervor. "Auch die Bayern-Spieler gehen zur Toilette – und da kommt dasselbe raus wie bei uns" gab der knorrige Niederländer und Ex-Boxer Erstaunliches zu Protokoll.
  • Die kleine Serie der Franken wird jedoch bereits heute mit großer Wahrscheinlichkeit ihr Ende nehmen. Denn niemand Geringeres als der übermächtig erscheinende FC Bayern gastiert heute im Grundig-Stadion. Seit nunmehr 44 Bundesligaspielen ungeschlagen schlendert der Rekordmeister seinem 24. Meistertitel entgegen, der überlegene 5:0-Erfolg über Eintracht Frankfurt zuletzt bedeutete den elften Ligasieg in Folge. Zehn Punkte Vorsprung hat die Elf von Coach Josep Guardiola mittlerweile auf Bayer Leverkusen, mit einem Dreier heute wären es gar wieder derer 13.
  • Mit dem 1. FC Nürnberg ist wieder zu rechnen. Gelang den Franken in der gesamten Vorrunde kein einziger Sieg, so fuhr der Club im neuen Jahr bereits zwei Erfolge ein. Zunächst wurde zum Rückrundenauftakt 1899 Hoffenheim mit 4:0 abgefertigt, vergangene Woche gelang der Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek dann ein hartumkämpfter 3:1-Erfolg über Hertha BSC. Durch den gelungenen Start ins neue Jahr glückte dem 1. FCN der langersehnte Sprung weg von den Abstiegsplätzen.
  • Derby-Zeit im Süden! Der 1. FC Nürnberg empfängt den FC Bayern München.
Anzeige