Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
18.11.2012 15:30
Werder BremenWerder2:1DüsseldorfFortuna Düsseldorf
StadionWohninvest Weserstadion
Zuschauer42.100
Schiedsrichter
Peter Sippel
51.
82.
33.
77.
78.
84.
79.
84.
90.
10.
37.
74.
75.
56.
68.
84.
  • 90
    Fazit:
    Der SV Werder Bremen setzt sich in der vorletzten Partie des 12. Spieltages mit 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf durch. Damit drehen die Norddeutschen einen 0:1-Pausenrückstand und fahren ihren fünften Saisonsieg ein. Nebenbei schiebt sich die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf auf den siebten Tabellenrang. Auch nach dem Seitenwechsel war es ein schwerer Nachmittag für Werder, die die wenigen Lücken in der Düsseldorfer Abwehr zwei Mal ausnutzen konnten. Vor allem Kevin De Bruyne überzeugte heute, zeigte seine bislang beste Leistung im Werder-Dress. Die Gäste hingegen müssen sich vorwerfen lassen, zu wenig in das Offensivspiel investiert zu haben nach dem Ausgleich. So kam auch nach dem Platzverweis von Lukimya aus dem Spiel heraus keine Chance mehr zustande. Damit bleibt die Truppe von Norbert Meier im Tabellenkeller stecken und könnte sogar noch auf den Relegationsplatz abrutschen. Einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    ... Bodzek probiert's Glück und schießt knapp am rechten Torwinkel vorbei. Kurz darauf können die Bremer durchatmen, denn Sippel beendet die Partie!
  • 90
    Noch einmal Freistoß für Düsseldorf, zwei Meter vor dem Sechzehner in halblinker Position. Das könnte brenzlig werden für die Bremer...
  • 90
    De Bruyne hat die Entscheidung auf dem Fuß, aber er schießt aus 14 Metern gut einen Meter neben den Pfosten.
  • 90
    Zwei Minuten Extra-Zeit zeigt der vierte Offizielle Guido Kleve an. Bekommt die Fortuna noch eine Chance?
  • 90
    Einwechslung bei Werder Bremen: Joseph Akpala
  • 90
    Auswechslung bei Werder Bremen: Nils Petersen
  • 88
    Die Zeit rinnt davon und die Werder-Fans feiern schon mal den dritten Heimsieg in Folge. Dadurch würden die Grün-Weißen bis auf Rang sieben vorrücken.
  • 85
    Nun ist Bremen auf der Siegerstraße und muss nur noch wenige Minute in Unterzahl überstehen. Bei den Gästen fehlt aktuell die Kraft, um die Hausherren unter Druck setzen zu können. Da geht fast gar nichts mehr!
  • 84
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Gerrit Wegkamp
  • 84
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Johannes van den Bergh
  • 84
    Einwechslung bei Werder Bremen: Sebastian Prödl
  • 84
    Auswechslung bei Werder Bremen: Marko Arnautović
  • 82
    Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Kevin De Bruyne
    In Unterzahl dreht der SV Werder das Spiel! Ausgangspunkt des 2:1 ist ein Ballgewinn von Petersen. Über Umwege gelangt die Kugel zu Hunt, dessen Flanke vom linken Strafraumeck leicht abgefälscht bei De Bruyne landet, der direkt abzieht und die Torfabrik in die linke untere Torecke befördert.
  • 80
    Petersen darf um ein Haar jubeln! Er schafft es trotz enger Bewachung, den Ball aus dreizehn Metern in Richtung linke Ecke zu schießen. Das Leder verpasst das Tor nur knapp.
  • 79
    Einwechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
  • 79
    Auswechslung bei Werder Bremen: Eljero Elia
  • 78
    Gelbe Karte für Aaron Hunt (Werder Bremen)
    Wie schon in der ersten Halbzeit hat das Spiel eine Phase mit vielen Nickeligkeiten erreicht. Hunt, immer noch sauer wegen der Gelb-Roten-Karte für Lukimya, tut seine Meinung lautstark kund. Sippel zückt erneut Gelb.
  • 77
    Gelb-Rote Karte für Assani Lukimya (Werder Bremen)
    Assani Lukimya fliegt gegen seinen alten Verein vom Platz! Aber diese Disqualifikation ist überzogen, denn Lukimya muss wegen eines einfachen Foulspiels vom Feld. Hier hätte eine letzte Ermahnung gereicht!
  • 75
    Gelbe Karte für Andreas Lambertz (Fortuna Düsseldorf)
    Das Düsseldorfer Urgestein fordert eine Gelbe Karte für seinen Gegenspieler und wird dann selbst verwarnt. So kann's gehen!
  • 74
    Gelbe Karte für Fabian Giefer (Fortuna Düsseldorf)
    Giefer lässt sich nicht zum ersten Mal eine gehörige Portion Zeit zur Ausführung eines Abstoßes. Peter Sippel hat genug und zeigt dem Düsseldorfer Torwart die Gelbe Karte wegen Zeitspiels.
  • 73
    De Bruyne befördert das Leder per Bogenlampe in den Sechzehner und setzt Elia in Szene, der er am Ball ist als Mitspieler Petersen. Der Niederländer hat jedoch einen gebrauchten Tag erwischt und haut über die Kugel.
  • 70
    Hunt segelt nach einer Arnautović-Flanke von rechts mit den Füßen voran in den Strafraum. Er kommt jedoch nicht zum Abschluss, so dass die Roten erst einmal aufatmen dürfen. Gut zwanzig Minuten müssen die Gäste noch überstehen für einen Auswärtspunkt an der Weser.
  • 69
    Frische Kräfte bei den Fortunen: Für Ken Ilsø, der im ersten Durchgang die große Chance auf das 0:2 hatte, spielt jetzt Nando Rafael.
  • 68
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nando Rafael
  • 68
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ken Ilsø
  • 66
    Arnautović packt den Hammer aus! Der Österreicher wird an der Kante des Sechzehners freigespielt und befördert die Torfabrik per Volleyschuss in Richtung Tor. Giefer rettet mit den Fingerspitzen!
  • 64
    Eine Hereingabe von Schmitz aus dem linken Halbfeld wird lang und länger. Am zweiten Pfosten lauert Torschütze Petersen, dessen nächsten Kopfstoß van den Bergh verhindern kann, der vor dem Bremer in die Luft steigt und klären kann.
  • 62
    Werders Anhänger müssen zittern, wenn die Düsseldorfer zum Kontern ansetzen. Das geht immer sehr schnell, wie Kruse und Co. das Mittelfeld überbrücken. Oft scheitert's dann aber im Abschluss!
  • 58
    Die Schaaf-Truppe bestimmt das Geschehen, hat aber das hohe Tempo der ersten Minuten nach dem 1:1 wieder verloren. Gerade Elia erweist sich oft als Bremse des Angriffsspiels.
  • 57
    Du-Ri Cha bekommt von Norbert Meier eine Chance, sich zu beweisen. Der 32-jährige Südkoreaner spielt ab sofort für Garbuschewski, der zwar ein paar gute Szenen hatte, aber nicht ganz an seine Leistung von der Vorwoche anknüpfen konnte.
  • 56
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Du-Ri Cha
  • 56
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ronny Garbuschewski
  • 53
    Petersen kommt am zweiten Pfosten einen Schritt zu spät! Papastathopoulos leitet einen Eckball von der linken Seite per Kopf weiter. Der Torschütze taucht dort auf, schafft es aber nicht mehr ganz!
  • 52
    Beflügelt von der euphorischen Ostkurve drehen die Bremer nun mächtig auf! Düsseldorf muss nun aufpassen, dass es nicht alles auf einmal verspielt, nachdem es eigentlich sehr gut gestartet war in die zweite Halbzeit.
  • 51
    Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Nils Petersen
    Da ist der Ausgleich, Petersen egalisiert den Rückstand! Klasse Einsatz von Lukas Schmitz, der schon verloren geglaubte Leder an der linken Eckfahne zurückerobert und eine tolle Flanke auf den Elfmeterpunkt bringt. Petersen schraubt sich hoch und nickt gegen die Laufrichtung von Giefer in die linke Ecke ein!
  • 50
    Etwas offensiver als im ersten Duchgang kommen die Hausherren aus der Kabine, wollen sich nicht von Beginn an in der Defensive einigeln. Die erste Phase haben sie schon mal schadlos überstanden.
  • 47
    Der Junge traut sich was zu! Wie schon am letzten Wochenende stellt Garbuschewski unter Beweis, dass er einen wuchtigen linken Fuß hat. Diesmal schießt er einen Freistoß aus 28 Metern direkt drauf und zwingt Mielitz zu einer Parade!
  • 47
    Werder hat also 45 Minuten Zeit, das Ergebnis zu korrigieren, um das Abrutschen in den Abstiegssumpf zu verhindern. Die Fortunen hingegen werden alles für den Auswärtssieg geben.
  • 46
    Ring frei für Runde zwei! Ohne personellen Austausch auf beiden Seiten geht es in den nächsten Spielabschnitt.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten im ersten Sonntagsspiel der Bundesliga führt die Fortuna aus Düsseldorf mit 1:0 beim SV Werder Bremen. Früh ließen die Norddeutschen erkennen, in welche Richtung es heute Nachmittag gehen soll. Sie drängten die Gäste in die eigene Hälfte, ohne den ganz großen Druck auszuüben. Dem ersten Befreiungsschlag der Fortunen folgte der berechtigte Strafstoß, den Langeneke nach zehn Minuten verwandelte. Bremen ließ sich nicht hängen und hatte einige Schusschancen, doch scheiterte an sich selbst oder an Giefer. Mit zunehmender Spielzeit wurde es etwas hitzig und Peter Sippel zückte drei Mal den Gelben Karton, wobei vor allem Marko Arnautović seht gut mit dieser Verwarnung leben kann. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 43
    Bremen gibt noch einmal Vollgas, kann die Viererkette der Fortunen aber nicht wirklich ins Schwimmen bringen. Trotz gelegentlicher Möglichkeiten geraten Langeneke nicht ins Wanken und stehen meist sehr geordnet.
  • 41
    Arnautović sucht Petersen, findet ihn aber nicht! Juanan geht ein eigentlich harmloser Pass der Hausherren durch die Lappen, er schenkt damit Arnautović unweit der rechten Grundlinie viel Platz. Dieser legt quer in den Fünfmeterraum, doch Langeneke rettet vor dem einschussbereiten Petersen.
  • 39
    In der Phase vor der Pause verliert sich das Geschehen in Nickeligkeiten, spielerisch geht hier gerade nicht viel. Die Gästefans wird's freuen, denn so ist die Führung aktuell ungefährdet.
  • 37
    Gelbe Karte für Ken Ilsø (Fortuna Düsseldorf)
    Der Schiedsrichter lässt sich von den wütenden Zuschauern beeinflussen und verwarnt Ilsø für ein Allerweltsfoul. Sippel muss aufpassen, dass ihm die Spielleitung entgleitet.
  • 36
    Gelbe Karte für Assani Lukimya (Werder Bremen)
    Ist das Frust oder warum benehmen sich die Norddeutschen so ungezogen? Diesmal rempelt Lukimya seinen ehemaligen Gegenspieler Lambertz mit dem Ellenbogen weg und sieht dafür den Gelben Karton.
  • 33
    Gelbe Karte für Marko Arnautović (Werder Bremen)
    Marko Arnautović ist ein echter Heißsporn, das stellt er immer wieder unter Beweis. Der Österreicher setzt gegen Langeneke nach einer vergebenen Chance zur Kopfnuss an, führt diese aber nur ansatzweise aus. Langeneke ist ein fairer Sportsmann und schauspielert nicht, ist aber zurecht sauer, dass Arnautović nur die Gelbe Karte sieht.
  • 32
    Nächster Abschluss der Werderaner! De Bruyne wird in der linken Hälfte des Düsseldorfer Strafraums freisgespielt, umkurvt Levels und zielt auf die rechte Ecke. Langeneke rettet für seinen Keeper per Kopf!
  • 30
    Eine halbe Stunde ist vorüber und die Führung des Aufsteigers entspricht nicht gerade den Spielanteilen. Trotzdem wird Norbert Meier nicht unzufrieden sein, denn sein defensiven Konzept mit gelegentlichen Kontern geht bislang auf. Noch sind aber zwei Spieldrittel zu überstehen.
  • 28
    Arnautović allein gegen alle! Der 23-Jährige kann drei Düsseldorfer auf halbrechts ausspielen und zirkelt das Spielgerät dann vom rechten Strafraumeck auf die linke Ecke. Giefer hat aber keine Probleme mit diesem dankbaren Schuss.
  • 26
    Werder erhöht die Schlagzahl, geht aber auch immer das Risiko, sich einen Konter einzufangen. Die schnellen Fortunen sind für schnelle Gegenangriffe zu haben und wären natürlich hocherfreut über den zweiten Treffer.
  • 23
    Eliiiia vergibt aus kurzer Distanz! Der Niederländer bekommt die Kugel am linken Eck des Fünfmeterraums über Umwege von Arnautović und visiert die lange Ecke an. Sein Schuss rauscht knapp am Aluminium vorbei ins Toraus!
  • 22
    Petersen mit Großchance Nummer zwei! Wieder kommt so einer flacher Ball von rechts durch bis ins Zentrum und die Ausleihe von den Bayern zieht ohne Umwege ab. Knapp am rechten Pfosten vorbei!
  • 21
    Ilsø scheitert an Mielitz! Kruse kann auf rechts von Schmitz nicht gestoppt werden. Der junge Australier schafft den Pass an den Fünfmeterraum, wo Ilsø den Bremer Keeper per Lupfer überwinden will. Mielitz ist jedoch zur Stelle und wehrt ab!
  • 19
    Mit zwei Viererketten machen die Fortunen den Gastgebern das Leben schwer. Bremen nimmt aktuell einfach kein Tempo auf und kann die Mannen von Norbert Meier nicht unter Druck setzen. Andererseits werden die Nordeutschen Chancen bekommen, wenn sie passsicherer werden.
  • 17
    Es ist für die Grün-Weißen keine völlig neue Situation, denn sie mussten in dieser Spielzeit schon sechs Gegentore in der Anfangsviertelstunde hinnehmen. Dementsprechend souverän gehen sie mit dem frühen Rückstand um und gehen mit aller Macht auf den schnellen Ausgleich.
  • 15
    Nils Petersen hat den Ausgleich auf dem Fuß! Junuzović bahnt sich den Weg auf rechts und passt flach an den Fünfmeterraum. Petersen will direkt einnetzen, kann aber vom aufmerksamen Levels abgeblockt werden.
  • 14
    Es wird etwas hektisch auf dem Rasen, Peter Sippel zieht immer wieder den Zorn der Heimzuschauer auf sich, die nicht mit den Entscheidungen einverstanden sind. Noch kommt der erfahrene Schiedsrichter aber ohne Verwarnung aus.
  • 12
    Puh, da hätte Peter Sippel erneut auf den Punkt zeigen müssen! Langeneke arbeitet gegen Arnautović im Strafraum deutlich mit den Armen und ringt den Österreicher nieder. Diesmal bleibt die Pfeife des Referees aber stumm!
  • 10
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Jens Langeneke
    Langeneke lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelt die Kugel souverän. Er lässt Mielitz in die linke Ecke springen und kann dann nicht mehr viel falsch machen. 1:0 für den Aufsteiger!
  • 9
    Strafstoß für Fortuna Düsseldorf! Die erste Offensivaktion bringt den Gästen die große Chance auf die Führung! Kruse wurde von Papastathopoulos im Sechzehner umgenietet, da gibt es keine Zweifel!
  • 8
    Erstmals versucht sich ein Akteur an einem Torschuss. Gebre Selassie setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und spielt dann flach an den Sechzehner. Arnautović probiert's mit dem Außenrist aus 16 Metern, verzieht jedoch völlig. Giefer muss also nicht eingreifen.
  • 7
    Punktetechnisch könnte das Meier-Team heute mit den Norddeutschen gleichziehen, hätte bei einem Sieg 14 Zähler auf dem Konto. Aufgrund des schlechten Torverhältnisses blieben die Gastgeber aber vor Düsseldorfern.
  • 5
    Die Hausherren lassen die Torfabrik in den ersten Augenblicken in den eigenen Reihen zirkulieren und lauern auf Lücken in der Fortunen-Defensive. Düsseldorf wirkt ordentlich aufgestellt und freundet sich erst einmal mit einer sehr passiven Rolle an.
  • 3
    Die Stimung im erneuerten Stadion ist prächtig, sowohl die Heimfans als auch die mitgereisten Anhänger aus der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens sind bester Laune und freuen sich auf eine interessante Partie.
  • 2
    Assani Lukimya, Innenverteidiger auf Seiten von Werder, tritt heute gegen seine alten Kollegen an. Der Deutsch-Kongolese hatte zwei Jahre bei der Fortuna gespielt und dann eigentlich in Köln unterschrieben. Nach dem Abstieg des FC entschied er sich für Bremen.
  • 1
    Auf geht's im Weserstadion! Schiedsrichter Peter Sippel, der an den Seitenlinien von Christian Leicher und Volker Wezel unterstützt wird, hat das Spielgerät freigegeben.
  • 1
    Spielbeginn
  • Kann Bremen heute wieder für sportliche Schlagzeilen sorgen und sich von den prekären Rängen entfernen oder landet die Fortuna einen Achtungserfolg an der Weser und gewinnt erstmals seit Ende September? In wenigen Minuten erhalten wir erste Teilantworten auf die Fragen des Nachmittags!
  • Norbert Meier muss heute auf Oliver Fink verzichten. Die Nummer 7 leidet unter muskulären Problemen und wird durch Urgestein Andreas "Lumpi" Lambertz ersetzt. Zuletzt schafften es die Fortunen nicht, in Überzahl Hoffenheim zu besiegen.
  • Bei Werder gibt es im Vergleich zur unglücklichen Niederlage auf Schalke keine einzige personelle Veränderung. Heute wird es für den Gastgeber darum gehen, im Gegensatz zum Auftritt in Gelsenkirchen seine Chancen zu nutzen. Nach der Führung durch Hunt (16.) versäumten es die Bremer, die Vorentscheidung zu erzielen und gerieten durch Treffer von Neustädter (59.) und Draxler (69.) auf die Verliererstraße.
  • In so einer Situation sind Nebenbaustellen natürlich überhaupt nicht zu gebrauchen. Die Eskapaden von Andriy Voronin, der sich trotz Krankmeldung in einer Diskothek vergnügte, bringen Norbert Meier zur Weißglut und Unruhe in den gesamten Verein. Heute ist der Ukrainer nicht mit nach Bremen gereist.
  • Dass es für die Fortuna aus Düsseldorf nach dem Aufstieg nur um den Klassenerhalt gehen würde, war auch nach dem beeindruckenden Saisonstart mit fünf gegentorlosen Spielen zu erwarten. Mittlerweile wartet die Truppe von Norbert Meier seit Ende September auf einen Ligaerfolg und ist auf Rang 15 abgesackt.
  • Im dichtgestaffelten Mittelfeld der Bundesliga haben die Norddeutschen vor den Sonntagspartien des zwölften Spieltages einen Platz am unteren Ende eingenommen. Mit vierzehn Punkten gehört man noch nicht zur unmittelbaren Abstiegszone, ist aber nur drei Zähler vom Relegationsrang entfernt. Bei einer Niederlage würde Bremen unten hereinrutschen.
  • Da die Nachfolge von Allofs nicht geklärt ist, wird es wohl noch einige Zeit unruhig bleiben bei Werder. Für die Akteure wird es aber nun wieder darum gehen, sportlich zu überzeugen. Starken Auftritten im Weserstadion folgten zuletzt immer wieder schwache Leistungen in der Fremde. So sprang aus den Auswärtsspielen in Augsburg, Fürth und Gelsenkirchen nur ein Zähler heraus. Daheim wurden die Partien gegen Mönchengladbach und Mainz gewonnen.
  • Die Fans an der Weser machen sich in diesen Tagen natürlich Gedanken, ob sich mit dem Manager auch Übungsleiter Thomas Schaaf aus Bremen verabschiedet. Zwar macht der 51-Jährige keinen Hehl aus seiner Enttäuschung über die jüngsten Geschehnisse, schloss einen eigenen Wechsel in die Autostadt aber aus. „Das ist kein Thema“, ließ Schaaf verlauten.
  • Der SV Werder Bremen hat in seiner über 113-jährigen Vereinsgeschichte schon deutlich ruhigere Wochen verlebt. Nachdem die Gerüchte über einen Abgang von Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg bereits vor dem vergangenen Spieltag öffentlich wurden, meldeten sowohl die Bremer als auch die Wölfe am Mittwoch sofortigen Vollzug. Erstmals seit Oktober 1999 absolviert der deutsche Meister heute also eine Partie ohne den Verantwortlichen Klaus Allofs.
  • Hallo und herzlich Willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf kämpfen ab 15:30 Uhr um drei Zähler.
Anzeige