Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
27.10.2012 15:30
SpVgg Greuther FürthGr. Fürth1:1WerderWerder Bremen
StadionSportpark Ronhof | Thomas Sommer
Zuschauer18.000
Schiedsrichter
Tobias Stieler
8.
17.
53.
89.
61.
85.
90.
44.
71.
78.
78.
85.
  • 90
    Fazit:
    Die SpVgg Greuther Fürth und Werder Bremen trennen sich nach einem spannenden Spiel 1:1-Unentschieden. Aufgrund der zahlreicheren klaren Torchancen ist der Punkt für die Gastgeber ein wenig glücklich. Nachdem es mit 1:1 in die Pause ging kam Bremen gut aus der Kabine und erarbeitete sich zu Beginn der zweiten Halbzeit einige gute Möglichkeiten. Die klarste Gelegenheit vergab Arnautović, der in der 59. Minute aus sechs Metern Grün im Fürther Tor anschoss. Gut 20 Minuten vor dem Ende wurde die Spielvereinigung dann stärker und erarbeitete sich ihrerseits Chancen. Kleine vergab jedoch die beste Möglichkeit freistehend per Kopf. In der 66. Spielminute hatte Werder Glück, als Schiedsrichter Stieler ein Foul von Mielitz an Prib nicht sah und den Gastgebern den fälligen Strafstoß verwehrte. In der Schlussphase versuchten beide Teams nochmal alles, kamen aber nicht mehr entscheidend zum Abschluss. So blieb es beim 1:1. Am kommenden Freitag spielt Fürth in Frankfurt, Bremen empfängt nächste Woche Sonntag den 1. FSV Mainz 05. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch ein schönes Wochenende!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Der Ball rollt wieder. Aber nur kurz. Stieler beendet die Partie!
  • 90
    Azemi liegt am Boden und muss behandelt werden.
  • 90
    Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
  • 90
    Der Eckball bringt nichts ein.
  • 90
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lasse Sobiech
  • 90
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Stephan Fürstner
  • 90
    In der letzten Minute der regulären Spielzeit holt Prib eine Ecke für Fürth heraus.
  • 89
    Schmitz versucht es alleine gegen drei Gegenspieler. Er bleibt jedoch am zweiten hängen und verliert die Kugel.
  • 89
    Gelbe Karte für Ilir Azemi (SpVgg Greuther Fürth)
  • 87
    De Bruyne bringt den Ball an den kurzen Pfosten. Dort setzt sich Gebre Selassie unfair ein und wird zurückgepfiffen.
  • 87
    Schmitz holt nochmal eine Ecke für Bremen heraus...
  • 86
    Inklusive Nachspielzeit bleiben beiden Mannschaften noch etwa fünf Minuten. Setzt ein Team hier noch den Lucky Punch?
  • 85
    Einwechslung bei Werder Bremen: Philipp Bargfrede
  • 85
    Auswechslung bei Werder Bremen: Marko Arnautović
  • 85
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Ilir Azemi
  • 85
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Gerald Asamoah
  • 84
    Schmidtgal bekommt den Ball 30 Meter vor dem Tor in halblinker Position. Er läuft noch ein paar Meter und knallt dann drauf! Die Kugel fliegt einen halben Meter am kurzen Eck vorbei.
  • 83
    Sararer treibt den Ball durchs Mittelfeld und will dann auf Stieber durchstecken. Der Pass ist jedoch zu ungenau und die Bremer Abwehr fängt das Leder ab.
  • 81
    Fürth rückt recht weit auf und unterbindet dadurch weiterhin das Offensivspiel der Bremer direkt im Ansatz. Die Gastgeber sind dem Führungstreffer derzeit näher als die Gäste.
  • 79
    Werder verliert den Ball im Spielaufbau. Peković läuft noch ein paar Schritte und zieht dann aus 24 Metern ab. Dabei rutscht er weg und das Leder fliegt deutlich über das Tor.
  • 78
    Mit Füllkrug und Petersen hat Thomas Schaaf jetzt zwei echte Stürmer auf dem Platz. Dem Werder-Trainer ist ein Punkt wohl zu wenig.
  • 78
    Einwechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
  • 78
    Auswechslung bei Werder Bremen: Eljero Elia
  • 77
    Einwechslung bei Werder Bremen: Assani Lukimya
  • 77
    Auswechslung bei Werder Bremen: Sebastian Prödl
  • 75
    Das Geschehen auf dem Platz erinnert derzeit so ein bischen an die Anfangsphase des Spiels: Werder wirkt vom aggressiven Auftreten der Fürther etwas überfordert und hält in den Zweikämpfen nicht wirklich gut dagegen.
  • 73
    Asamoah wird steil in die Spitze geschickt. Der Pass ist jedoch zu lang, sodass der ehemalige Nationalspieler die Kugel nicht erlaufen kann. Mielitz schnappt sich das Leder.
  • 72
    Die Gastgeber haben seit ein paar Minuten die Kontrolle übernommen und spielen gut nach vorne. Bremen bleibt bei Kontern gefährlich. Die Zuschauer in der Trolli Arena sehen ein spannendes und offenes Spiel.
  • 71
    Nach einem Sararer-Freistoß köpft Peković die Kugel aus zehn Metern aufs Tor. Er stützt sich jedoch auf und wird zurückgepfiffen.
  • 71
    Gelbe Karte für Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen)
  • 70
    Arnautović entwischt seinem Gegenspieler auf der linken Seite und zieht den Ball fast von der Grundlinie in die Mitte. Der Ball wird noch abgefälscht, verliert dadurch an Fahrt und landet in den Armen von Grün.
  • 68
    Dicke Chance für Fürth! Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt Thomas Kleine acht Meter vor dem Tor völlig frei zum Kopfball! Er trifft die Kugel jedoch nicht richtig und setzt das Ding einen halben Meter neben den Kasten!
  • 67
    Das war Pech für die Spielvereinigung. Mielitz hat richtig Glück, dass Schiedsrichter Tobias Stieler eben nicht auf den Punkt gezeigt hat.
  • 66
    Asamoah legt schön rechts raus auf Nehrig. Der flankt in die Mitte wo Prib die Kugel erst nicht kontrollieren kann und dann von Mielitz umgehauen wird! Fürth wird der fällige Strafstoß jedoch versagt!
  • 65
    Hunt flankt die Kugel halbhoch an die Strafraumgrenze und bringt die Fürther Defensive damit nicht in Verlegenheit.
  • 65
    Freistoß für Bremen aus dem rechten Halbfeld.
  • 64
    Stieber hebt den Ball über die Mauer aber auch sieben Meter über das Tor.
  • 63
    Freistoß für die Spielvereinigung aus ordentlicher Position. Der Ball liegt 26 Meter relativ zentral vor dem Tor...
  • 62
    Auf der Gegenseite probiert es de Bruyne aus der Distanz. Sein Schuss wird noch leicht abgefälscht, stellt Grün aber dennoch nicht vor Probleme.
  • 62
    Sararer wird steil in den Strafraum geschickt. Der Pass ist aber etwas zu lang, sodass Mielitz vor den Fürther an der Kugel ist und das Leder sicher aufnimmt.
  • 61
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Milorad Peković
  • 61
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Edu
  • 59
    Das muss die Bremer Führung sein! Nach einer Hereingabe von der linken Seite scheitert zunächst Petersen aus acht Metern an Grün. Der Ball fällt Arnautović genau vor die Füße und der Österreicher muss das Leder aus sechs Metern eigentlich nur noch über die Linie drücken! Er schießt aber Grün an und es bleibt beim 1:1!
  • 57
    Elia wird von Junuzović mit einem langen Ball auf der linken Seite wunderschön freigespielt. Elia passt flach in die Mitte, wo Petersen seinen besser postierten Mitspielern die Kugel wegnimmt und mit seinem Schussversuch scheitert. Da war mehr drin!
  • 56
    Da war mal die Kontergelegenheit für die Gastgeber. Viele Chancen dieser Güte werden sie wohl heute nicht mehr bekommen.
  • 55
    Edu lässt den Ball schön durch auf Stieber. Der hat nur noch einen Gegenspieler vor sich und zwei Anspielstationen. Er entscheidet sich für die falsche Option: Gerald Asamoah steht im Abseits und wird zurückgepfiffen!
  • 53
    Gelbe Karte für Edgar Prib (SpVgg Greuther Fürth)
  • 52
    Die Spielvereinigung versucht etwas früher anzugreifen und das Spiel weiter vom eigenen Tor fern zu halten. In den letzten drei, vier Minuten gelingt das ganz gut, aber die Gastgeber sind dadurch natürlich auch anfälliger bei langen Pässen.
  • 51
    Nach Ballverlust der Fürther schaltet Bremen schnell um. Der letzte Pass von Hunt auf Arnautović kommt dann aber nicht an, sodass die Chance verpufft.
  • 49
    Elia setzt sich auf der linken Außenbahn gegen drei Mann durch und flankt dann ins Zentrum. Dort ist Schmidtgal jedoch als Erster am Ball und schlägt die Kugel aus dem Gefahrenbereich.
  • 48
    Werder Bremen beginnt im zweiten Durchgang da, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hat: Mit schnellem Offensivspiel und guten Kombinationen.
  • 47
    Arnautović hat auf der rechten Seite viel Platz. Er geht fast bis zur Grundlinie und legt dann flach an den Elfmeterpunkt. Dort sind die Fürther aber vor den Bremern am Ball und können klären.
  • 46
    Die Kugel rollt wieder. Beide Mannschaften kommen personell unverändert aus den Katakomben.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    In einem sehr ansehnlichen Bundesligaspiel steht es nach 45 Minuten zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Werder Bremen 1:1. Die Gastgeber begannen stark und überraschten den SVW in der Anfangsphase mit aggressivem Zweikampfverhalten und forschen Angriffen. Bereits nach acht Minuten erzielte Edu nach schöner Vorarbeit von Asamoah und Stieber die Führung. Der Gegentreffer schien die Bremer erst richtig aufzuwecken. Werder wurde immer stärker, erspielte sich einige Torchancen und wurde in der 44. Minute belohnt. Arnautović legte auf, Petersen vollendete und so geht es mit einem Remis in die Kabinen. Im zweiten Durchgang ist noch alles möglich. Gleich gehts weiter!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 44
    Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Nils Petersen
    Kurz vor der Pause gelingt Bremen der verdiente Ausgleich! Nach tollem Doppelpass mit Junuzović bringt Arnautović den Ball von der rechten Grundlinie im Strafraum scharf vors Tor. Petersen hält den Schädel rein und es steht 1:1!
  • 43
    Asamoah wird sieben Meter vor dem Bremer Tor mit dem Rücken zu Selbigem ansgespielt. Er will mit der Brust ablegen, findet aber keinen Mitspieler.
  • 42
    Fast alle Spieler sind wieder in der Fürther Hälfte. Bremen startet nochmal eine Schlussoffensive vor dem Pausentee.
  • 41
    Hunt will mit dem Kopf durch die Wand und probiert es halblinks an der Strafraumgrenze gegen drei Gegenspieler. Er bleibt hängen und verliert den Ball.
  • 40
    De Bruyne versucht das Spiel an sich zu reißen und läuft mit dem Ball am Fuß und viel Tempo auf den Strafraum zu. 25 Meter vor dem Tor geht er nach einem Kontakt mit seinem Gegenspieler zu Boden, aber Schiedsrichter Stieler lässt weiterlaufen.
  • 38
    Hunt schlägt einen Freistoß von der rechten Seite hoch vors Fürther Tor. Dort kommt Grün aus seinem Tor und faustet den Ball aus dem Sechzehner. Aus dem Hintergrund zieht Arnautović ab. Sein Schuss wird geblockt.
  • 37
    De Bruyne bringt die Kugel scharf an den Fünfmeterraum. Dort verpassen aber alle und die Gefahr ist zunächst gebannt.
  • 37
    Ecke für die Gäste von der linken Seite.
  • 36
    Auch die Statistik untermauert die derzeitige Bremer Überlegenheit: 70 Prozent Ballbesitz stehen beim SVW zu Buche.
  • 35
    Zehn Minuten sind es noch bis zur Pause. Bremen hat mittlerweile ganz klar die Kontrolle übernommen. Fürth reagiert nur noch. Das Zweikampfverhalten der Gastgeber stimmt zwar nach wie vor, die Entlastung in der Offensive fehlt jedoch.
  • 33
    Fast ein Eigentor der Fürther! Stieber fälscht eine Hereingabe von Gebre Selassie noch so gefährlich ab, dass Grün dass Ding im letzten Moment noch über den Kasten lenken muss! Stark aufgepasst vom Fürther Schlussmann!
  • 33
    Der SV Werder zeigt immer wieder schöne Spielzüge. Der Ball läuft gut bei den Norddeutschen. Es mangelt noch am effektiven Abschluss.
  • 31
    So langsam wäre der Ausgleich verdient. Hunt legt aus dem Sechzehner nochmal zurück. 18 Meter vor dem Tor steht Junuzović völlig frei und verfehlt die rechte Ecke mit seinem Flachschuss nur ganz knapp!
  • 30
    Arnautović hat die Chance zum Ausgleich! Der Österreicher wird schön halbrechts in den Strafraum geschickt. Grün stürzt entschlossen aus seinem Kasten, macht den Winkel klein und wehrt den Torschuss ab!
  • 29
    Der Eckstoß bringt nichts ein.
  • 29
    Auf der Gegenseite versucht es Sararer aus der Distanz. Sein Schuss aus 20 Metern wäre am Tor vorbei gegangen, aber Mielitz geht auf Nummer Sicher und klärt zur Ecke.
  • 27
    Elia flankt von der linken Seite flach in die Mitte. Dort rauscht Petersen heran. Er erwischt den Ball mit dem linken Fuß. Grün ist rechtzeitig unten und pariert den Schuss aus neun Metern!
  • 26
    Bremen lässt den Ball durchs Mittelfeld laufen und sucht die Lücke in der Fürther Abwehr. Die Gäste versuchen komplizierte Aktionen bislang spielerisch zu lösen. Fürth setzt eine Menge Kampf dagegen.
  • 24
    De Bruyne packt aus 25 Metern nach toller Hacken-Ablage von Elia den Hammer aus. Der Ball fliegt direkt auf Max Grün zu, aber dieser kann die Kugel nur nach vorne abklatschen. Der Keeper hat Glück, dass kein Bremer abstauben kann.
  • 22
    Hunt setzt Arnautović halbrechts schön in Szene. Der Österreicher fackelt nicht lange und sucht den Abschluss. Sein Schuss aus 17 Metern geht einen knappen halben Meter links am Tor vorbei.
  • 21
    Fürth zeigt kämpferisch eine ganz starke Leistung. Die Gäste gehen beherzt in jeden Zweikampf. Daraus resultieren natürlich ab und an auch mal Freistöße für den SVW, aber auch viele Ballgewinne.
  • 20
    Jetzt ist Nehrig zurück auf dem Platz. Fürth ist wieder komplett.
  • 20
    Die Kugel rollt wieder. Nehrig wird neben dem Platz behandelt.
  • 19
    Das Spiel ist derzeit unterbrochen, weil Bernd Nehrig verletzt am Boden liegt.
  • 18
    Der Gegentreffer scheint die Bremer aufgeweckt zu haben. Seit dem Tor von Edu haben die Gäste deutlich mehr Spielanteile. Was fehlt, sind die ganz klaren Torchancen.
  • 17
    Gelbe Karte für Stephan Fürstner (SpVgg Greuther Fürth)
    Fürstner kommt im Zweikampf zu spät und sieht zurecht die erste Gelbe Karte des Spiels.
  • 16
    Grün faustet nach einer Flanke am Ball vorbei und eröffnet Petersen die große Chance! Der Angreifer setzt die Kugel jedoch deutlich drüber. Ein Treffer hätte auch nicht gezählt. Das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitsposition gesehen.
  • 15
    Fürth zieht sich seit dem Führungstreffer etwas zurück und lässt die Gäste erstmal kommen. Bremen sucht die schnelle Antwort.
  • 14
    Hunt schlenzt das Leder über die Mauer. Der Ball setzt noch auf, hat aber zu wenig Fahrt. Max Grün nimmt die Kugel locker auf.
  • 13
    Wieder Freistoß für die Gäste. Diesmal liegt der Ball zentraler und 25 Meter vor dem Tor.
  • 13
    Der Eckstoß bringt nichts ein.
  • 12
    Freistoß für Bremen vom linken Strafraumeck. De Bruyne bringt den Ball mit Schnitt Richtung Tor. Dort verlängert ein Fürther die Kugel ins Aus. Ecke gibts.
  • 11
    "Steht auf, wenn ihr Fürther seid" schallt es durchs Stadion. Die Fans sind vom bisherigen Auftritt ihrer Mannschaft hellauf begeistert.
  • 10
    Der Ball zappelt im Fürther Netz, aber der Treffer zählt nicht! Prödl hat sich nach einem Freistoß vom rechten Strafraumeck aufgestützt und wird zurecht zurückgepfiffen.
  • 8
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Edu
    Der Fluch ist besiegt! Fürth erzielt sein ersten Bundesliga-Heimtor! Asamoah behauptet den Ball stark vor dem Sechzehner. Er legt raus auf Stieber. Der passt von links flach in die Mitte wo Edu völlig frei steht und aus vier Metern locker einschiebt!
  • 7
    Die Spielvereinigung macht in den ersten Minuten den etwas zweikampfstärkeren Eindruck. Bremen wirkt etwas überrascht ob des Einsatzwillens der Gastgeber.
  • 6
    Sararer nimmt es mit drei Gegenspielern auf. Er kann den Ball behaupten, erzielt jedoch keinen Raumgewinn. Es geht erstmal wieder hinten rum bei den Gastgebern.
  • 4
    Sokratis Papastathopoulos verliert den Ball im Aufbauspiel. Edu schnappt sich die Kugel, läuft noch ein paar Schritte und zieht dann 18 Meter vor dem Tor ab. Der Schuss ist jedoch harmlos und landet in den Armen von Sebastian Mielitz.
  • 3
    Beide Mannschaften sind zunächst bemüht Sicherheit in die eigenen Aktionen zu bringen. Nicht die schlechteste Idee bei dem glittschigen Rasen.
  • 2
    Junuzović sucht Petersen mit einem ersten langen Ball. Die Fürther Verteidigung hat jedoch gut aufgepasst und kann klären.
  • 1
    Asamoah bekommt den Ball rechts vor dem Strafraum. Er zieht die Schultern hoch und rennt gegen vier Mann an. An zwei Gegenspielern kommt er tatsächlich vorbei, dann bleibt er aber hängen.
  • 1
    Auf gehts! Die Kugel rollt.
  • 1
    Spielbeginn
  • Fürth hat die Seitenwahl gewonnen und spielt im ersten Durchgang mit den eigenen Fans im Rücken. Der SVW wird anstoßen.
  • Die Mannschaften stehen im Kabinengang bereit. Gleich werden sie von Tobias Stieler auf den Platz geführt. Es folgt die Seitenwahl und dann kann es losgehen!
  • Gut 2000 Bremer Fans sind in den Süden gereist um ihre Mannschaft zu unterstützen. Sie haben sich eine Choreografie ausgedacht und halten ihre zahlreichen grünen Fahnen in den Sturm.
  • Es stürmt und regnet im Frankenland. "Fritz-Walter-Wetter" wie Mike Büskens vor der Partie betonte. Seine Mannschaft sei heiß auf das Spiel, ließ er uns wissen.
  • Schiedsrichter der Partie ist Tobias Stieler. Ihm assistieren an den Linien Martin Petersen und Wolfgang Walz.
  • Thomas Schaaf würdigte in der Pressekonferenz vor dem Spiel vor allem die Kampfstärke der Fürther: "Sie gehen mit unheimlichen Einsatz und unglaublichem Willen zu Werke und das von der ersten bis zur letzten Sekunden", sagte der Coach und zollte den Franken großen Respekt.
  • Greuther Fürth hat in den bisherigen vier Heimspielen der laufenden Saison noch keinen einzigen Treffer erzielt. Mike Büskens ist jedoch optimistisch, dass diese schwarze Serie gegen den SV Werder endlich reißt. "Morgen gibt es Teil fünf in unserer Heimspielserie. Wir möchten es gerne besser machen als in Teil eins bis vier. Auch wenn wir wissen, dass Bremen richtig geniale Qualität in der Offensive besitzt", warnte er im Vorfeld der Partie aber auch vor den Stärken der Gäste.
  • Taktisch geht der SV Werder die Partie wie folgt an: Vor den vier Abwehrspielern ist Zlatko Junuzović hauptsächlich mit Defensivaufgaben betraut. Aaron Hunt und Kevin De Bruyne spielen etwas weiter vorne im zentralen Mittelfeld. Über die Außenbahnen sollen Eljero Elia, links, und Marko Arnautović, der über die rechte Seite kommt, für Gefahr sorgen. Einzige echte Spitze ist Nils Petersen.
  • Thomas Schaaf hat seine Anfangself im Vergleich zum 4:0 gegen Mönchengladbach einmal verändert. In der Innenverteidigung rückt Sebastian Prödl für Assani Lukimya in die Mannschaft.
  • Mike Büskens vertraut der gleichen Startformation, die in Hoffenheim ein 3:3 erreichte. Taktisch treten die Fürther im 4-2-3-1 an. Vor der Viererabwehrkette sollen Stephan Fürstner und Edgar Prib die Mitte dicht machen. Davor spielt eine offensiv ausgerichtete Dreierreihe: Zoltán Stieber kommt über die linke Seite, Sercan Sararer spielt rechts und Edu im Zentrum. Ganz vorne kommt Routinier Gerald Asamoah zum Einsatz.
  • Werder Bremen hatte am letzten Wochenende ebenfalls ein Erfolgserlebnis. Der Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf gelang gegen Borussia Mönchengladbach vor heimischer Kulisse ein 4:0-Kantersieg. Zuvor hatte der SVW zweimal verloren. Zuhause gegen Bayern München (0:2) und in Augsburg (1:3) gab es für Werder nichts zu holen.
  • In der Trolli Arena in Fürth empfängt der Tabellensiebzehnte den Zehnten. Die Spielvereinigung hat in der laufenden Saison erst ein Spiel gewonnen. Am 2. Spieltag siegten die Franken beim 1. FSV Mainz 05 mit 1:0. Seitdem gab es vier verlorene Partien und zwei Unentschieden. Nach drei Zu-Null-Niederlagen holte die Mannschaft von Trainer Mike Büskens am vergangenen Wochenende in Hoffenheim immerhin nochmal einen Punkt. Lasse Sobiech traf in der 90. Minute zum 3:3-Ausgleich, sicherte dem Kleeblatt dadurch einen Zähler und beendete damit die Negativserie seines Teams.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zum 9. Spieltag der Bundesliga und der Begegnung SpVgg Greuther Fürth – Werder Bremen!
Anzeige