Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
28.10.2012 17:30
Hannover 96Hannover2:3M'gladbachBor. Mönchengladbach
StadionHDI-Arena
Zuschauer49.000
Schiedsrichter
Thorsten Kinhöfer
48.
53.
56.
68.
66.
82.
84.
70.
77.
79.
52.
69.
69.
75.
  • 90
    Fazit:
    Nach dieser zweiten Halbzeit müssen alle Beteiligten in der Landeshauptstadt Niedersachsens erst einmal durchatmen! Fünf Tore gab es nach dem Seitenwechsel zu bestaunen in der Partie zwischen den Roten und der Borussia. Hannover schien auf der Siegerstraße, lag durch einen Doppelschlag kurz nach der Pause durch Schlaudraff und Diouf eigentlich beruhigend vorne und konnte den vierten Saisonsieg schon fest einplanen. Die schon hoffnungslos zurückliegenden Fohlen vom Niederrhein kamen durch Domínguez zum Anschluss und drehten durch weitere Treffer von Brouwers und Arango innerhalb von neun Minuten den Spielstand. Das war der pure Wahnsinn, der sich hier in der Schlussphase abgespielt hat. Hannover muss so mit der ersten Bundesligaheimniederlage seit anderthalb Jahren leben während Gladbach an den Niedersachsen vorbeizieht und eine perfekte Woche feiert. Einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Hanke scheitert freistehend an Zieler, aber die Ecke wird gar nicht mehr ausgeführt. Gladbach gewinnt in Hannover!
  • 90
    Nach einer Minute in der Extrazeit bekommen die Gäste noch einmal einen Eckball zugesprochen. Die mitgereisten Fans aus Gladbach skandieren "Auswärtssieg, Auswärtssieg!".
  • 90
    120 Sekunden werden nachgespielt!
  • 90
    Die letzte reguläre Minute ist angebrochen. Die Überraschung für die Fohlen ist zum Greifen nahe!
  • 88
    Arango schickt Hanke per Diagonalpass von der rechten Seite in den Strafraum. Bevor der blanke Ex-Hannoveraner abschließen kann, wird er aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.
  • 87
    Es wäre der erste Auswärtssieg Gladbachs in dieser Saison, mit dem sie in der Tabelle sogar an den 96ern vorbeiziehen würden.
  • 86
    Den Mannen von Mirko Slomka rennt die Zeit davon. Bekommen sie noch eine Chance gegen tief verteidigende Borussen?
  • 85
    Pander soll in den letzten Minuten die Flanken in den Sechzehner schlagen. Sakai verlässt das Feld nach einer durchwachsenen Leistung.
  • 84
    Einwechslung bei Hannover 96: Christian Pander
  • 84
    Auswechslung bei Hannover 96: Hiroki Sakai
  • 83
    Mlapa sucht mit seiner Flanke von der rechten Seite Domínguez in der Mitte, der diesen Ball knapp verpasst. Es wäre der erste Doppelpack des Spaniers in der Bundesliga gewesen.
  • 82
    Jetzt droht den Roten die erste Heimspielniederlage in der Bundesliga seit mehr als anderthalb Jahren. Gut zehn Minuten bleiben den Hausherren noch, um diese zu verhindern!
  • 82
    Einwechslung bei Hannover 96: Mohammed Abdellaoue
  • 82
    Auswechslung bei Hannover 96: Sérgio da Silva Pinto
  • 79
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:3 durch Juan Arango
    Juan Arango macht den Wahnsinn perfekt und besorgt das 3:2 aus Sicht der Fohlen! Und wie schafft das der Venezolaner? Natürlich durch einen direkt verwandelten Freistoß! Unweit des links Strafraumecks läuft Arango an und schießt unerwartet auf die kurze Ecke. Zieler hatte auf eine Flanke spekuliert und hat deshalb keine Abwehrchance!
  • 77
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:2 durch Roel Brouwers
    Der Borussia gelingt tatsächlich der Ausgleich im Niedersachsenstadion! Arango flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Dort schraubt sich Brouwers freistehend hoch und nickt aus sechs Metern in die linke Ecke ein! Aus der Hoffnungslosigkeit zurück ins Spiel!
  • 76
    Xhaka ersetzt Nordtveit in der finalen Viertelstunde. Der Schweizer ist mittlerweile aus der Startelf gerutscht und muss sich erst wieder beweisen, damit er bald wieder von Anfang an ran darf.
  • 75
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Granit Xhaka
  • 75
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Håvard Nordtveit
  • 73
    Gladbach hat Hoffnung geschöpft und geht jetzt bedingungslos auf das 2:2, während die Roten etwas angeschlagen wirken. Ist das nur vorübergehend oder dominieren die Gäste die Schlussphase?
  • 71
    Vor dem 2:1 hat Lucien Favre mit Mlapa und Hanke zwei neue Spieler auf den Rasen gebracht. Die beiden Angreifer sollen nun für den Ausgleich sorgen.
  • 70
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:1 durch Domínguez
    Alvaro Domínguez haucht den Borussen mit seinem Tor Leben ein! Nach einem ruhenden Ball lären die Niedersachsen nur unzureichend, nämlich genau vor dem an der Kante des Sechzehners postierten Arango. Dessen Schuss auf die rechte Ecke kann Zieler zur Seite abwehren, doch dort steht Domínguez und drückt die Pille über die Linie!
  • 69
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Peniel Mlapa
  • 69
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
  • 69
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Mike Hanke
  • 69
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Igor de Camargo
  • 68
    Gelbe Karte für Karim Haggui (Hannover 96)
  • 68
    96 bringt Ruhe in die Partie, indem das Leder in den eigenen Reihen zirkuliert. Derzeit besteht nicht viel Hoffnung für die Gäste.
  • 66
    Nicht die zurückliegenden Fohlen wechseln, sondern Mirko Slomka tauscht erstmals an diesem Abend. Für den Torschützen des 2:0, Mame Diouf, steht ab sofort Artur Sobiech auf dem Feld. Der Senegalese wird von den Fans gefeiert.
  • 66
    Einwechslung bei Hannover 96: Artur Sobiech
  • 66
    Auswechslung bei Hannover 96: Mame Biram Diouf
  • 64
    Hannover rutscht durch diese Führung auf den sechsten Tabellenrang und würde somit den Anschluss an die internationalen Ränge halten.
  • 62
    1:12 Tore und ein Punkt: Die Auswärtsbilanz ist erschreckend. Das wird viele Fohlenanhänger an schlimme Zeiten im Absteigsstumpf erinnern und aktuell sieht's ja nicht viel besser aus.
  • 60
    Wann wird Lucien Favre reagieren und seine Offensive verstärken? Mit Peniel Mlapa und Mike Hanke hat der Borussencoach zwei Angreifer auf der Bank, die für frischen Wind sorgen könnten.
  • 59
    Nach dem zweiten Gegentor lassen sich die Fohlen nicht hängen und spielen nun besser nach vorne als zuvor. Ob es dennoch dafür reicht, diesen Rückstand aufzuholen, darf bezweifelt werden.
  • 56
    Gelbe Karte für Hiroki Sakai (Hannover 96)
    Im Eins gegen Eins stoppt sakai den schnellen Herrmann, der sonst durch gewesen wäre. Gelb geht aber trotzdem in Ordnung, da auch Haggui noch in der Nähe war.
  • 55
    Igor de Camargo verpasst den schnellen Anschlusstreffer! Arango greift von der linken Seite an und steckt dann stark durch auf den Belgier, der aus 14 Metern am herausstürmenden Zieler scheitert!
  • 53
    Tooor für Hannover 96, 2:0 durch Mame Biram Diouf
    Innerhalb von fünf Minuten können die Roten dieses Spiel vorentscheiden! Ausgangspunkt dieses Tores ist ein Freistoß für 96 unweit des linken Strafraumecks. Anstatt direkt zu schießen, spielt er auf Rausch, der von links flach in die Mitte gibt. Diouf vollendet in der Mitte wunderbar mit der Hacke!
  • 52
    Gelbe Karte für Martin Stranzl (Bor. Mönchengladbach)
    Stranzl stoppt Schlaudraff mit einem Foul auf der halblinken Seite. Aufgrund der Summe seiner Regelverstöße geht diese Verwarnung völlig in Ordnung.
  • 50
    Puh, jetzt drehen die Niedersachsen aber mal richtig auf. Sie greifen euphorisch an und drängen auf den zweiten Treffer. Die Fohlen müssen aufpassen, dass sie nicht wie in Bremen und Dortmund auseinander brechen.
  • 48
    Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Jan Schlaudraff
    Jan Schlaudraff bringt seine Farben gegen seinen alten Verein in Front! De Camargo verliert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und dann geht alles ganz schnell. Diouf legt nach langem Ball per Kopf für Schlaudraff ab, der dann völlig freie Bahn hat. Kein Gladbacher greift richtig an und der Hannoveraner zieht dann aus zwanzig Metern ab. Ter Stegen ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
  • 46
    Herrmann wird auf der rechten Außenbahn geschickt, will an Sakai vorbeiziehen, doch der japanische Verteidiger ist einen Tacken eher am Ball.
  • 46
    Der zweite Durchgang läuft, die Borussen haben angestoßen! Hüben wie drüben gibt es keine personelle Veränderungen, die Trainer vertrauen auf die Formationen der ersten Halbzeit.
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Auf Tore warten die Zuschauer im Niedersachsenstadion noch vergeblich in der Bundesligapartie zwischen Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach. Die Roten hatten in der ersten halben Stunde deutlich mehr vom Spiel und nach 19 Minuten durch Diouf die hundertprozentige Möglichkeit auf den Führungstreffer. Weil die Hausherren irgendwann das gesamte Offensivspiel einstellten, waren die Fohlen in der Folge öfter mal auf dem Weg nach vorne. Der Freistoß von Arango war jedoch das höchste der Gefühle. Hoffentlich wird der zweite Abschnitt interessanter. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Nun aber mal wieder die Roten! Husztis Hereingabe von halblinks kann Daems mit viel Mühe kurz vor Diouf klären. Die folgende Ecke bleibt ohne Folgen für die Gäste.
  • 43
    Hannover wird die fünfzehnminütige Unterbrechung begrüßen, denn 96 hat völlig den Faden verloren. Nicht, dass Gladbach nun ein Offensivfeuerwerk abbrennt, aber die Fohlen haben derzeit mehr vom Spiel.
  • 41
    ... und Juan Arango führt mehr als ansprechend aus! Der Venezolaner zielt auf die rechte Torecke und verpasst den Erfolg nur um wenige Zentimeter. Zieler wäre aber vielleicht sogar drangekommen!
  • 41
    Freistoß für die Fohlen, 30 Meter vor dem Tor und da haben die Gäste ja einen echten Spezialisten...
  • 40
    Fünf Minuten noch im Niedersachsenstadion, dann dürfen sich die Akteure in den Kabinen aufwärmen. Das Offensivspiel der Roten ist immer noch im Tiefschlaf, da kommt gerade gar nichts mehr.
  • 38
    In der Tat hängen die Niedersachsen momentan durch. Weil Igor de Camargo und Co. aber nicht die Torgefahr in Person sind, müssen sie nicht unbedingt einen Rückstand fürchten.
  • 35
    Gladbach gestaltet das Geschehen nun offener, igelt sich nicht mehr nur am eigenen Sechzehner ein. Haben die Borussen ihren Rhythmus gefunden oder gönnt sich Hannover lediglich eine Auszeit.
  • 33
    Trauen sich die Fohlen nun mehr zu? Nach einer Eckballhereingabe und einer Vorbereitung von Brouwers mit dem Schädel bringt Stranzl einen Kopfstoß zustande. Letztlich kullert dieser Versuch aber gut einen Meter links am Ziel vorbei.
  • 31
    Einmal ist die Borussia aufgerückt und fängt sich beinahe ein Kontertor ein. Diouf und Ya Konan haben nur noch Brouwers und Domínguez vor sich, aber erneut kann Diouf diesen Angriff nicht zu Ende bringen.
  • 30
    Schlaudraff flankt mit dem Spann hoch und hart von der rechten Grundlinie ins Zentrum. Dort rauscht das Leder an Freund und Feind vorbei.
  • 29
    Es bleibt weiterhin ein Bundesligaspiel, in welchem die Mannschaften mit angezogener Handbremse agieren. Hannover kann gegen tiefstehende Gäste nicht viel anrichten, für viele Chancen fehlen einfach die Ideen.
  • 27
    Handspiel Ya Konan auf der rechten Abwehrseite und das zieht einen Freistoß für Gladbach nach sich. Arango probiert's aus spitzem Winkel direkt und scheitert mit seinem Aufsetzer am stark reagierenden Zieler. Das Nachsetzen von de Camargo wird dann aufgrund einer Abseitsstellung abgepfiffen.
  • 26
    Herrmann kann erst einmal auf sich aufmerksam machen, wird von de Camargo nach einer Stranzl-Flanke per Hacke bedient. Bevor er aus sieben Metern zum Schuss kommt, geht Haggui beherzt dazwischen.
  • 24
    Brouwers sieht bei einem hohen Ball der Gastgeber ganz alt aus, unterläuft ihn und schenkt damit Diouf eine Möglichkeit. Der Stürmer traut sich den Schuss aus vierzehn Metern jedoch nicht zu und vertändelt das Spielgerät.
  • 22
    Rupp startet auf halbrechts durch, aber was soll der ehemalige Karlsruher anrichten, wenn nur de Camargo mitgelaufen ist? Letztlich reicht es noch nicht einmal für eine Flanke von rechts, da Eggimann aufgepasst hat. Zieler verlebt bislang einen ruhigen Abend.
  • 21
    Ist das der Wachmacher für diese Partie? Beide Teams sind bisher schwer in den Abend gekommen, haben den richtigen Rhythmus noch nicht gefunden. De Camargo mal mit einem Dreschuss, aber der ist viel zu langsam.
  • 19
    Diouf vergibt die Riesenchance auf die Hannoveraner Führung! Stindl kann sich auf der rechten Seite robust durchsetzen, zieht in die Mitte und spielt dann in den Lauf des Senegalesen. Dieser will den herausstürmenden ter Stegen mit einem flachen Schuss aus dreizehn Metern überwinden, aber Gladbachs Torwart wehrt ab!
  • 17
    Juan Arango hat mal Platz in der Mitte, doch der Nationalspieler Venezuela macht nichts draus! Er treibt die Kugel nach vorn, will dann auf de Camargo durchstecken, doch Haggui ist wachsam und schnappt sich die Kugel.
  • 16
    Martin Stranzl ist der heißeste Kandidat auf die erste Verwarnung dieser Partie. Der Rechtsverteidiger begeht bereits seinen dritten Regelverstoß und muss beim nächsten Mal mit einer Gelben Karte rechnen.
  • 15
    Peniel Mlapa, der am Donnerstag den wichtigen 2:0-Treffer gegen Marseille erzielte, muss heute erneut zusehen, obwohl durch die Verletzung von Luuk de Jong an Platz in der Offensive freigeworden ist. Lucien Favre hält jedoch offensichtlich mehr von Igor de Camargo.
  • 14
    Die Borussia hat gar kein Interesse daran, das Geschehen zu kontrollieren, sondern schiebt den Roten die Verantwortung über das Spielgerät zu. Damit wollen sie die schnellen Gegenstöße der Niedersachsen verhindern.
  • 13
    Nachdem sich die Fohlen über die linke Außenbahn nach vorn kombiniert haben, versucht Patrick Herrmann den Diagonalpass in den Lauf des durchstartenden Rupp. Rausch hat den Braten jedoch gerochen und fängt die Kugel sicher ab.
  • 11
    Gladbach präsentiert sich bisher als sehr kompakt, lässt sich von den Gastgebern nicht aus der Defensive locken. Weil bei 96 noch die Ideen fehlen, sprang noch keine Möglichkeit heraus.
  • 10
    Pinto bedient Huszti mit einer Bogenlampe in den Sechzehner, wo sich der Ungar zu sehr abdrängen lässt. Seine Flanke von der rechten Grundlinie in die Mitte landet in den Armen von Marc-André ter Stegen.
  • 9
    Ein weiteres Mal kommt Stranzl zu spät und begeht ein Foulspiel. Der Österreicher ist nicht unbedingt der Schnellste und könnte noch einige Probleme bekommen mit den schnellen Niedersachsen.
  • 8
    Hiroki Sakai spielt heute erstmals von Anfang an in der Bundesliga. Bisher wurde der japanische Neuzugang zwei Mal eingewechelt. Heute ersetzt er Cherundolo auf der rechten Position in der Viererkette.
  • 7
    Stranzl mäht Rausch auf der rechten Abwehrseite um und verursacht den ersten Freistoß für die Hausherren. Die Hereingabe von Stindl ist allerdings zu niedrig angesetzt, sodass die Fohlen klären können.
  • 6
    Die Stimmung an diesem kühlen Oktoberabend ist hervorragend, beide Fanlager sind gut drauf und sind aber mal richtig laut. Wenn sich diese Begeisterung auf den Rasen übertragen würde, darf man sich auf einen tollen Vergleich freuen.
  • 5
    Igor de Camargo und Patrick Herrmann greifen erst kurz vor der Mittellinie an und lassen die Niedersachsen damit problemlos aufbauen. Noch fehlt den Roten aber das Tempo, um Gladbach richtig unter Druck zu setzen.
  • 4
    In den ersten Minuten machen die Hausherren den etwas frischeren Eindruck, Gladbach konnte sich noch nicht aus der eigenen Hälfte kombinieren. Nach den letzten beiden Klatschen auswärts wollen die Borussen heute den ersten Sieg in der Fremde einfahren.
  • 3
    Bei den Fohlen ist wie bereits am Donnerstag Patrick Herrmann die zweite Spitze. Der 21-Jährige spielt sonst im Mittelfeld, konnte die gegnerische Abwehr auf der neuen Position mit seiner Schnelligkeit aber das ein oder andere Mal durcheinander wirbeln. Die 90 Minuten werden zeigen, ob das heute auch wieder funktioniert.
  • 2
    Kurz zur Farbwahl der Teams: Hannover agiert in weinroten Trikots, schwarzen Hosen und weißen Stutzen. Die Borussia spielt ganz in weißen Jerseys und Shorts sowie grünen Socken.
  • 1
    Torsten Kinhöfer hat das Spielgerät freigegeben! Der 44-Jährige wird an Seitenlinien von Detlef Scheppe und Benjamin Brand unterstützt.
  • 1
    Spielbeginn
  • In diesem Augenblick betreten die Protagonisten den Rasen des ausverkauften Hannoveraner Stadions. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abschluss des neunten Bundesligaspieltags!
  • Lucien Favre tauscht auf zwei Positionen, doch diese Abweichungen gegenüber Donnerstag sind nicht gewollt, sondern aufgrund von Verletzungen erzwungen. So fällt Tony Jantschke wegen einer Gehirnerschütterung nur an diesem Wochenende, Luuk de Jong fehlt gar sechs Wochen (Knieverletzung). Martin Stranzl bekleidet anstelle von Jantschke die Position des Rechtsverteidigers, Brouwers rutscht von der Bank in die Zentrale der Innenverteidigung. Igor de Camargo agiert als Angreifer für de Jong.
  • Drei Veränderungen gibt es bei den Hausherren im Vergleich zum Auswärtserfolg in Schweden. Karim Haggui, Hiroki Sakai und Jan Schlaudraff spielen anstelle von Steven Cherundolo, Christian Schulz und Mohammed Abdellaoue, die allesamt auf der Bank sitzen.
  • Vor dem Vergleich in Hannover hoffen die Anhänger vom Niederrhein natürlich, dass die Fohlen am Donnerstag in der Europa League Selbstbewusstsein getankt haben. Das 2:0 gegen Marseille war keine Glanzleistung, aber neben der Leistungssteigerung im Aufbauspiel blieb die Defensive nach dem katastrophalen 0:4 in Bremen am letzten Samstag immerhin ohne Gegentor.
  • Nach de überragenden letzten Saison, die auf dem vierten Rang beendet wurde, sind die bisherigen Leistungen in Deutschlands Eliteklasse nicht zufriedenstellend. Die Fohlen sind dahin zurückgekehrt, wo sie herkamen, nämlich in den Tabellenkeller. Mit aktuell neun Punkten liegt die Mannschaft von Lucien Favre nur einen Punkt vor dem Sechzehnten VfL Wolfsburg.
  • Trotz dieser Niederlage ist Mönchengladbach der Klub, der Hannover die bislang letzte Heimspielniederlage in der Bundesliga beifügen konnte. Am 30. April 2011 ging es für den jetzigen Europa League-Teilnehmer im Rahmen des 32. Spieltages um alles oder nichts. Durch ein Tor vom mittlerweile abgewanderten Marco Reus eine Viertelstunde vor dem Schluss gewann Gladbach in der Landeshauptstadt Niedersachsens und vollzog so einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.
  • Vor gut einem halben Jahren die Niedersachsen letztmals auf die Elf vom Niederrhein. Vor den eigenen Fans wurden die Borussen mit 2:1 nach Hause geschickt. Damals erzielten Ya Konan und Diouf die Tore auf Hannoveraner Seite, Nordtveit schaffte für Gladbach nur noch den Anschlusstreffer.
  • Die Bilanz von elf Zählern aus den ersten acht Partien ist nicht überragend, aber der Weg zu den oberen Rängen immer noch nicht besonders weit. Fahren die Roten heute ihren dritten Heimsieg in dieser Spielzeit ein, könnten sie bis auf den fünften Platz vorrücken.
  • In der Bundesliga wartet Hannover seit Ende September auf einen Erfolg, ergatterte aus den letzten drei Spielen lediglich einen Zähler. Vor allem auswärts hapert's bei der Truppe von Mirko Slomka, in der Fremde gingen die letzten drei Auftritte völlig in die Hose.
  • Sowohl die Roten als auch die Fohlen waren unter der Woche auf internationaler Bühne unterwegs und konnten jeweils einen Dreier einfahren. Hannover verbuchte einen Last-Minute-Sieg bei Helsingborg (2:1), Gladbach stellte die Weichen gegen Marseille beim 2:0 vor heimischer Kulisse früh auf einen Dreier.
  • Hallo und herzlich Willkommen zur Bundesliga am frühen Sonntagabend! Hannover 96 misst ab 17:30 Uhr seine Kräfte mit der Borussia aus Mönchengladbach.
Anzeige