Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
20.10.2012 15:30
Eintracht FrankfurtFrankfurt3:1HannoverHannover 96
StadionCommerzbank-Arena
Zuschauer50.500
Schiedsrichter
Christian Dingert
5.
18.
82.
72.
77.
73.
82.
89.
43.
0.
15.
60.
80.
85.
30.
64.
77.
  • 90
    Fazit
    Die Eintracht aus Frankfurt setzt ihre beeindruckende Serie fort und bleibt nach dem sechsten Sieg im achten Spiel auf Tabellenplatz zwei. Hannover war heute einfach zu schwach und hat einmal mehr gezeigt, wie groß der Leistungsunterschied zwischen Heim- und Auswärtsspielen ist. Von dem gefährlichen Umschalten und dem tollen Direktspiel war so gut wie nichts zu sehen. Auf der anderen Seite hat es wohl selten so einen abgezockten Aufsteiger wie die SGE gegeben. Nach der Anfangsoffensive zog sich das Team zurück und lauerte aus einer sehr sicher stehenden Abwehr auf Konter. Das Konzept ging mit dem entscheidenden 3:1 durch den bärenstarken Meier voll auf. Damit verabschieden wir uns aus Frankfurt und wünschen noch einen schönen Samstag!
  • 90
    Spielende
  • 90
    Hier passiert nichts mehr! Hannover hat endgültig aufgesteckt.
  • 90
    ...Pander sucht und findet Haggui, aber dessen guter Kopfball segelt knapp am langen Pfosten vorbei.
  • 90
    120 Sekunden gibt´s obendrauf! Nochmal Ecke für Hannover...
  • 89
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Erwin Hoffer
  • 89
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Karim Matmour
  • 88
    Und nochmal Meier! Der Junge ist vollgepumpt mit Selbstvertrauen und dann hämmert man auch mal aus 25 Metern ansatzlos drauf. Ohne Erfolg!
  • 87
    Noch drei Minuten plus Nachspielzeit. Hannover müsste alles nach vorne werfen, aber die Eintracht hält den Ball geschickt in den eigenen Reihen.
  • 85
    Gelbe Karte für Didier Ya Konan (Hannover 96)
    Ya Konan hält gegen Schwegler den Fuß drauf und wird zurecht verwarnt.
  • 84
    Sieht ganz so aus, ale könne Hannover seinen Auswärts-Fluch auch heute nicht beenden. Ihnen fehlt schon im gesamten Spiel die nötige Durchschlagskraft.
  • 82
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:1 durch Alexander Meier
    Ein Konter führt zum vierten Treffer des heutigen Nachmittags! Schwegler gewinnt am eigenen 16er einen robust geführten Zweikampf gegen Stindl. Das Leder wandert in die Mitte zu Rode, der den fünften Gang einlegt und viele Meter macht. Er bedient Celozzi auf halbrechts. Der Eingewechselte hebt die Pille gefühlvoll in den Strafraum, wo sich Meier toll hochschraubt und zum 3:1 einnickt.
  • 81
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Martin Lanig
  • 81
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Aigner
  • 80
    Gelbe Karte für Mame Biram Diouf (Hannover 96)
    Diouf moniert Zeitspiel von Trapp und das etwas zu heftig. Dingert zieht Gelb und sorgt damit für Ruhe.
  • 79
    Und schon wieder Hannover! Steven Cherundolo macht den weiten Weg nach vorne und sucht Ya Konan am 5er. In letzter Sekunde wird dieser am Kopfball gehindert.
  • 78
    Dafür ist Pander auf dem Platz! Der Joker schlägt eine butterweiche Flanke in den 16er, wo Haggui am höchsten springt. Er bringt den Ball auch aufs Tor, setzt ihn aber denkbar knapp über die Latte.
  • 77
    Gelbe Karte für Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt)
    Zambrano reißt Diouf 25 Meter vor dem eigenen Kasten ungeschickt um und sieht seine dritte Gelbe in dieser Saison.
  • 77
    Pinto geht, mit Pander kommt ein Mann für Standards.
  • 76
    Einwechslung bei Hannover 96: Christian Pander
  • 76
    Auswechslung bei Hannover 96: Sérgio da Silva Pinto
  • 76
    Matmour schiebt das Leder links raus zu Oczipka. Der Außenverteidiger zieht aus fast 25 Metern ab und verfehlt das Tor deutlich. Den Angriff hätten sie besser mal ausgespielt, denn in der Mitte waren zwei Frankfurter mitgelaufen.
  • 75
    Rund 15 Minuten inklusive Nachspielzeit sind noch auf der Uhr. Im Moment spricht herzlich wenig für ein Tor - sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite.
  • 73
    Nach einer guten ersten Hälfte ist Inui im zweiten Durchgang etwas die Luft ausgegangen. Er macht Platz für Celozzi.
  • 73
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefano Celozzi
  • 73
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Takashi Inui
  • 72
    Gelbe Karte für Pirmin Schwegler (Eintracht Frankfurt)
  • 71
    Trapp hält riesig gegen Ya Konan! Nach einer Ecke segelt der Ball zurück in Frankfurts 16er zu Stindl. Dessen Schuss wird geblockt, fliegt aber genau gegen den Kopf von Meier, der damit unfreiwillig aber perfekt für Ya Konan auflegt. Der Ivorer zieht aus elf Metern ab, scheitert aber am stark raus kommenden Trapp.
  • 69
    Der nächste Frankfurter Abschluss kommt von Inui. Da war der Winkel aber zu spitz, so dass Zieler keine Probleme bekommt.
  • 69
    ...die Ecke wird kurz ausgeführt, bringt aber keine Gefahr.
  • 69
    Karim Haggui bringt Zieler mit einem viel zu späten Rückpass in Bedrängnis. Der Torhüter säbelt über den Ball und befördert ihn zur Ecke ins Toraus. Da sahen beide schlecht aus...
  • 67
    Noch immer warten wir im zweiten Durchgang auf die ganz großen Torraumszenen. Beide Abwehrreihen leisten sich jetzt in dieser Phase nur wenig Fehler.
  • 65
    Slomka wechselt Stürmer für Stürmer. Bis auf das Tor war von Abdellaoue nicht viel zu sehen. Aber er war da, als es drauf ankam. Mal schauen, was der körperlich robustere Diouf in den verbleibenden 25 Minuten ausrichten kann.
  • 64
    Einwechslung bei Hannover 96: Mame Biram Diouf
  • 64
    Auswechslung bei Hannover 96: Mohammed Abdellaoue
  • 64
    ...Bastian Oczipka schlenzt den Ball über die Mauer aber auch über das Gehäuse.
  • 63
    Schwegler spielt den guten Doppelpass mit Meier und wird dann kurz vor dem 16er von Rausch gelegt. Auch dieses Foul muss man nicht pfeifen. Dingert hat es gepfiffen und so gibt es den Freistoß von halbrechts. Oczipka und Schwegler stehen bereit...
  • 62
    Die Gäste haben in diesem zweiten Durchgang etwas mehr Ballbesitz, die besseren Szenen gehören aber den Gastgebern. Die Hintermannschaft der 96er wirkt bei den steilen Pässen in die Spitze nicht immer sattelfest.
  • 60
    Gelbe Karte für Sérgio da Silva Pinto (Hannover 96)
    Für einen Allerweltsfoul im Mittelfeld wird Pinto verwarnt. Die Karte muss man nicht geben.
  • 59
    Hannover ist auf der Suche nach der Lücke, findet sie aber nicht. Die Eintracht bleibt ihrer Linie treu und lauert vor allem auf Konter.
  • 57
    ...diesmal packt der Jung-Nationalkeeper zu und fängt den Ball sicher.
  • 57
    Zieler leistet sich einen kleinen Fauxpas beim Rauslaufen und unterschätzt eine hohe Flanke. Das Resultat ist eine Ecke für die SGE...
  • 56
    Das Spiel hat noch nicht den Schwung der ersten 45 Minuten. Hannover ist leicht überlegen, aber der Großteil des Spielgeschehens spielt sich im Mittelfeld ab.
  • 55
    Aigner behauptet das Spielgerät auf dem rechten Flügel und schiebt rüber zu Jung. Desen Flanke findet Inui am langen Pfosten und der versucht es mal mit einem Aufsetzer. Zieler ist geschlagen, aber die Pille trudelt doch ziemlich deutlich am Gehäuse vorbei.
  • 53
    Matmour rückt weit raus und holt sich das Leder im Mittelfeld ab. Er geht noch ein, zwei Meter und hält dann aus der Distanz drauf. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht. Die sorgt für etwas Chaos in der Frankfurter Hintermannschaft, wird dann aber doch von Trapp rausgefaustet.
  • 51
    ...verschenkte Möglichkeit von Hannover. Die Ecke wird kurz ausgeführt und Inui geht entschlossen dazwischen und erobert den Ball.
  • 50
    96 kontert zunächst über Hustzi, der den Ball rechts raus zu Mohammed Abdellaoue gibt. Dessen Flanke wird von Bamba Anderson zur Ecke geblockt...
  • 48
    Szabolcs Huszti prüft Trapp mit einem direkten Freistoß aus knapp 30 Metern. Der Ball fliegt aber genau in die Arme des Schlussmanns.
  • 47
    Slomka und Veh verzichten zunächst auf weitere Wechsel. Beide haben auch keinen Grund ihr Personal umzustellen.
  • 46
    Weiter geht´s in Frankfurt! Die zweiten 45 Minuten laufen!
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit
    In einer flotten und über weite Strecken sehr ansehnlichen Partie steht es zur Pause 2:1 für den Tabellenzweiten. Die Gastgeber legten los wie die sprichwörtliche Feuerwehr und überrannten die zunächst viel zu passiven Gäste. Erst nach dem 0:2 und der Auswechslung von Schlaudraff nahm auch das Spiel der 96er etwas an Fahrt auf. Daher geht der Anschlusstreffer auch in Ordnung. Die Eintracht bekam zwar weitere Chancen angeboten, spielte ihre Konter aber nicht konsequent zu Ende. Hannover nutzte das um die dringend benötige Sicherheit in das eigene Spiel zu bekommen. Hier ist nach der Pause auf jeden Fall noch alles drin. Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    So ist das mit den Niedersachsen! 20-25 Minuten werden sie hier an die Wand gespielt. Dann fangen sie sich und kommen mit der ersten richtig guten Chance zum Tor.
  • 43
    Tooor für Hannover 96, 2:1 durch Mohammed Abdellaoue
    Und dann passiert es! Sérgio da Silva Pinto schickt Stindl mit einem Traumpass in den völlig freien Raum auf dem rechten Flügel. Seine flache Hereingabe kommt maßgenau an den Fünfer, wo gleich zwei Hannoveraner gegen einen Frankfurter angesprintet kommen. Abdellaoue drückt das Leder schließlich mit links in die Maschen.
  • 42
    Trapp hält das 2:0 fest! Huszti schlägt eine gute Ecke von rechts an den Fünfer. Mario Eggimann kommt angeflogen und wuchtet den Ball aufs Tor. Trapp reagiert aber glänzend und klatscht das Leder noch vor der Linie weg.
  • 41
    Da war mal eine Kontergelegenheit für Hannover 96, aber Ya Konans Flanke von rechts ist richtig schwach und wird direkt abgefangen.
  • 38
    ...immerhin! Szabolcs Huszti findet den Kopf von Ya Konan, aber der bekommt keinen Druck hinter das Spielgerät. Trapp bleibt quasi beschäftigungslos.
  • 38
    Schwegler kommt gegen Pinto zu spät. Karte gibt es keine, dafür Freistoß für die Gäste aus dem linken Halbfeld...
  • 36
    Die Partie hat sich etwas beruhigt. Die Gäste bekommen so langsam Zugriff und schenken den Ball nicht mehr so leichtfertig her. Die SGE steht tief und lauert auf Konter.
  • 34
    Slomka kritzelt fleißig Dinge auf seinen Zettel. Hoffentlich zählt er nicht alle Fehler seiner Mannschaft auf, denn da dürfte ihm glatt das Papier ausgehen.
  • 32
    Sérgio da Silva Pinto versucht´s mit einem Kunstschuss aus knapp 20 Metern. Der ist zwar nicht schlecht, segelt aber über den Querbalken hinweg.
  • 31
    Ist das eine Reaktion auf die Leistung seiner Mannschaft, oder hat Schlaudraff da etwas abbekommen? Könnte beides zutreffen, auf jeden Fall steht mit Sobiech nun ein weiterer gelernter Stürmer auf den Platz.
  • 30
    Einwechslung bei Hannover 96: Artur Sobiech
  • 30
    Auswechslung bei Hannover 96: Jan Schlaudraff
  • 30
    Das dauert viel zu lange! Das überall gefürchtete Umschaltspiel der Gäste findet noch nicht statt. Immerhin gab´s jetzt mal einen Abschluss. Abdellaoues Kopfball ist aber keine Gefahr für Kevin Trapp.
  • 27
    Mohammed Abdellaoue hat den Ball berührt! Ist eigentlich keine Meldung wert, aber für den Stürmer war es nach einer knappen halben Stunde erst der zweite Ballkontakt. Das sagt eigentlich alles über das Spiel der Gäste.
  • 26
    Ein Nachtrag zur 15. Minute und der gelben Karte gegen Szabolcs Huszti. Der Ungar wurde da von Inui tatsächlich leicht berührt, aber für einen Elfmeter reicht das nicht. Zudem hat er sich durch seinen versuchte Schwalbe kurz davor sicher keinen Gefallen getan und Dingert die Entscheidung leicht gemacht.
  • 24
    Dass die 96er Rückstände aufholen können, haben sie schon oft bewiesen. Damit das hier heute noch was wird, ist aber eine große Steigerung nötig. Wenn sie den Hebel nicht langsam mal umlegen, steht es hier ruckzuck 3:0 für die wie entfesselt spielenden Frankfurter.
  • 21
    Die Führung für die Hausherren geht absolut in Ordnung. Hannover ist nach vorne viel zu harmlos und lässt Frankfurt auf der anderen Seite einfach viel zu viel Platz.
  • 18
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:0 durch Sebastian Jung
    Frankfurt belohnt sich für eine tolle Anfangsphase und bestraft die Gäste für ihre Passivität! Das Leder wandert nach links zu Inui. Der zieht vom Flügel in die Mitte und steckt dann zentral zu Aigner durch. Der leitet den Ball auf den rechts völlig frei einlaufenden Jung und der zimmert ihn aus acht, neun Meten flach ins lange Eck.
  • 16
    Also hinten stimmt es bei den Gästen noch nicht. Die SGE darf sich das Leder auf der linken Seite in aller Ruhe zuschieben. Diesmal landet Oczipkas Flanke aber bei einem Gegner.
  • 15
    Gelbe Karte für Szabolcs Huszti (Hannover 96)
    Nach einer Ecke geht der Ungar in den 16er und will einen Elfer schinden. Der Pfiff bleibt aus und so steht er einfach schnell wieder auf und geht in den Zweikampf mit Inui. Wieder kommt er zu Fall und wieder sieht Dingert eine Schwalbe. Die wird dann mit Gelb geahndet.
  • 14
    Frankfurt ist in diesem Anfangsminuten enorm laufstark. Da arbeiten alle Feldspieler auch für die Defensive. Dementsprechend schwer tut sich der Gast aus Hannover. Bis auf Ya Konans Versuch nach ein paar Sekunden hat die Slomka-Truppe noch nicht auf den Kasten von Kevin Trapp geschossen.
  • 11
    Nur ein Auswärtssieg in den letzten sieben Monaten - das ist die schwache Ausbeute der Niedersachsen in der Liga. Und durch dieses frühe 0:1 wird es sicherlich nicht einfacher, diese Statistik aufzupolieren.
  • 9
    Steven Cherundolo spielt den Katastrophen-Pass genau in den Fuß von Alex Meier. Der nimmt Aigner auf rechts mit, doch dessen versuchte Flanke in den Rückraum wird geblockt. Da war mehr drin!
  • 8
    Hannover versucht auf diesen frühen Rückstand zu reagieren, findet aber noch keine Lücke in der Frankfurter Defensive.
  • 5
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch Karim Matmour
    Schon steht´s 1:0 für den Aufsteiger! Inui gibt den Ball links weiter zum aufgerückten Bastian Oczipka. Dessen Flanke sieht alles andere als gefährlich aus, segelt aber trotzdem bis an den zweiten Pfosten, wo Matmour nur noch die Rübe reinhalten muss. Da stimmte die Abstimmung in der Hintermannschaft der 96er überhaupt nicht.
  • 3
    Schon geht´s in die andere Richtung. Die erste Frankfurter Ecke bringt zwar nichts ein, keine Minute später hat dafür Alex Meier viel Platz in Hannovers 16er. Sein Schuss aus der Drehung geht aber in den zweiten Stock.
  • 2
    Die verschwenden keine Zeit! Didier Ya Konan hat im offensiven Mittelfeld zu viel Platz und hält aus 25 Metern drauf. Denkbar knapp rauscht sein Schuss am rechten Pfosten vorbei.
  • 1
    Und los geht´s, der Ball rollt! Die SGE läuft im gewohnten Schwarz-Rot auf, die Gäste ganz in Weiß.
  • 1
    Spielbeginn
  • Es ist angerichtet! Mit einer tollen Choreografie in Form eines überdimensionalen Eintracht-Adlers begrüßen die Frankfurt-Fans die Teams auf dem Rasen!
  • Nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Die Bedingungen in Frankfurt sind ein Traum und könnten gar nicht besser sein. Bei angenehmen 20 Grad und vor vollen Rängen werden die Mannschaften gleich einlaufen.
  • Schiedsrichter der kommenden 90 Minuten ist Christian Dingert. Der 32-Jährige pfiff die Niedersachsen in der letzten Saison drei Mal. Zwei Spiele endeten 0:0, die Partie in Bremen verlor Hannover 0:3. Und auch die Eintracht hatte schon das Vergnügen. In der letzten Zweiligasaison gab es unter Dingerts Leitung ein 3:0 gegen Braunschweig und ein 1:2 gegen 1860 München. Als Assistenten kommen Wolfgang Walz und Sascha Stegemann zum Einsatz.
  • Kommen wir zum Personal. Bei den Gästen fehlen Felipe, Nikci und Andreasen. Sergio da Silva Pinto litt zuletzt unter Rückenproblemen, steht aber heute in der Startelf. Armin Veh muss lediglich auf Olivier Occéan verzichten. Für ihn rückt Karim Matmour ins Sturmzentrum. Auch in der Viererkette der Gastgeber gibt es eine Änderung. Vadim Demidov rotiert auf die Bank und macht Platz für den Brasilianer Bamba Anderson. Slomka stellt seine Mannschaft im Vergleich zum 1:1 gegen den BVB nur auf einer Position um. Für Artur Sobiech spielt Mohammed Abdellaoue von Beginn an.
  • 96-Coach Mirko Slomka lobte den Gegner in höchsten Tönen und verglich die SGE sogar mit dem Doublesieger aus Dortmund: "Frankfurt ist ein Team mit einer sehr hohen spielerischen Qualität. Sie schlagen kaum lange Bälle, sind sehr laufstark und üben über die Außenpositionen immens viel Druck aus. Ein solches Team, das fußballerische Lösungen findet, kann in der Bundesliga jeden schlagen. Wir haben großes Vertrauen in unser Team. Mit dem BVB haben wir uns zuletzt gegen einen ähnlich spielenden Gegner gut verkauft."
  • Armin Veh bevorzugt in dieser Saison die Abteilung Attacke. Nur ein Mal blieb sein Team ohne eigenes Tor, im Schnitt erzielt die Eintracht mehr als zwei Treffer pro Spiel. Besser sind in dieser Statistik nur die beiden "Großen" aus München und Dortmund. Seine Taktik wird Veh auch heute nicht ändern. "Ich denke nicht, dass Hannover so stehen wird, wie es Gladbach getan hat. Deshalb dürfen und können wir unser Spiel nicht aufgeben. Wir wissen, dass diese Art Fußball zu spielen auch mal in die Hose gehen kann."
  • Auch Hannover 96 ist ein Garant für spektakuläre Auftritte. Während in den Heimspielen meist auch die passenden Ergebnisse rausspringen, ist die Auswärtsbilanz der Slomka-Truppe eine Katastrophe. Acht der letzten neun Partien auf fremden Platz gingen verloren. Ein einziger Auswärtssieg in sieben Monaten (4:0 in Wolfsburg) steht zu Buche.
  • Der Aufsteiger aus der Main-Metropole hat bisher sämtliche Erwartungen übertroffen. Fünf Siege aus sieben Spielen und zum Teil begeisternder Offensivfußball brachten den Frankfurtern Lob von allen Seiten. Daran änderte auch die erste Saisonniederlage am letzten Spieltag gegen Mönchengladbach (0:2) nichts. Die Eintracht ist eine der Attraktionen der Liga und will das heute einmal mehr unter Beweis stellen.
  • Hallo und herzlich willkommen zum achten Spieltag der Fußball-Bundesliga. In der Commerzbank-Arena steht das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem Überraschungsteam aus Frankfurt und Hannover 96 an. Los geht’s wie gewohnt um 15:30 Uhr!
Anzeige