Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
20.10.2012 18:30
Werder BremenWerder4:0M'gladbachBor. Mönchengladbach
StadionWohninvest Weserstadion
Zuschauer42.100
Schiedsrichter
Günter Perl
37.
45.
76.
86.
54.
74.
82.
84.
59.
60.
46.
63.
74.
  • 90
    Fazit:
    Borussia Mönchengladbach kann seinen Weserstadion-Fluch nicht beenden, im Gegenteil: Werder Bremen fegt die Fohlen mit 4:0 aus der umgebauten Arena! Nach dem Pausenrückstand zeigte die Gladbacher Offensive keine Reaktion und brachte die Grün-Weißen nie in echte Gefahr. Spätestens nach dem dritten Tor von Füllkrug war hier die Messe gelesen. Während Bremen teilweise echte Spielfreude versprühte, wirkten die Fohlen schwerfällig, müde und langsam. Bremen zieht durch diesen Erfolg an Mönchengladbach vorbei und ist jetzt Tabellenneunter. In der nächsten Woche geht es für Werder nach Fürth, Gladbach empfängt am Donnerstag in der Europa League Olympique Marseille. Einen schönen Abend noch!
  • 90
    Spielende
  • 89
    Mittlerweile haben die Norddeutschen sogar eine positive Torbilanz. Gladbach hingegen stellt momentan mit 16 Gegentoren die zweitschlechteste Abwehr der Bundesliga.
  • 86
    Tooor für Werder Bremen, 4:0 durch Zlatko Junuzović
    Zlatko Junuzović besorgt den vierten Bremer Treffer! Eine Eckballflanke von der rechten Seite köpft Hanke direkt vor die Füße des österreichischen Nationalspielers. Dieser nimmt die Kugel artistisch herunter und vollendet mit einem tollen Volleyschuss in die linke Torecke!
  • 85
    Der Mann des Abends darf frühzeitig duschen gehen. Mit einem Tor und einer Vorlage war der Österreicher heute besonders stark. Mehmet Ekici holt sich seine Auflaufprämie ab.
  • 84
    Einwechslung bei Werder Bremen: Mehmet Ekici
  • 84
    Auswechslung bei Werder Bremen: Marko Arnautović
  • 83
    Kapitän Hunt verlässt das Feld. Der ehemalige Nationalspieler hat mit der Vorbereitung des 2:0 entscheidenden Anteil am Heimsieg der Norddeutschen.
  • 82
    Einwechslung bei Werder Bremen: Philipp Bargfrede
  • 82
    Auswechslung bei Werder Bremen: Aaron Hunt
  • 81
    Die Fans feiern das Egebnis und peitschen ihre Schützlinge auf dem Rasen weiter nach vorn. Ein toller Abend für Werder, auch wenn sie hier und heute keine Glanzleistung geboten haben.
  • 79
    Auflösungserscheinungen bei den Fohlen! Nach Hunts Pass in die Zentrale muss Petersen eigentlich nur noch einschieben, schießt aus sieben Metern neben das Tor. Gladbach lässt sich völlig hängen und muss eine echte Klatsche fürchten.
  • 76
    Tooor für Werder Bremen, 3:0 durch Niclas Füllkrug
    Füllkrug macht den Deckel drauf, doch dieser Treffer gehört zur Hälfte Marko Arnautović! Der Österreicher sprintet mit dem Ball am Fuß von der Mittellinie in den Strafraum, tritt auf die Kugel und hat dann das AUge für den völlig blanken Youngster. Der zieht aus sieben Metern ab und lässt ter Stegen keine Chance!
  • 75
    Personelle Veränderungen auf beiden Seiten: Der verletzte Elia verlässt das Feld und wird positionsgetreu von Füllkrug ersetzt. Bei Gladbach ist nun Hanke anstelle von Arango dabei.
  • 74
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Mike Hanke
  • 74
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Juan Arango
  • 74
    Einwechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
  • 74
    Auswechslung bei Werder Bremen: Eljero Elia
  • 72
    Bremen hat den Spaß am Offensivspiel wiedergefunden und drängt nun auf den dritten Treffer, der wohl alles klar machen würde. Man darf bezweifeln, dass Gladbach hier noch etwas reißen kann!
  • 70
    Arnautović visiert den rechten Torwinkel an! Nach einem Durcheinander im Gladbacher Strafraum hat der Österreicher genug Zeit, sich die Kugel zurechtzulegen und zirkelt das Leder in Richtung Tor. Knapp oben rechts vorbei!
  • 69
    De Bruyne sucht Petersen! Der Belgier schafft es wieder über die linke Außenbahn und flankt dann halbhoch in den Fünfmeterraum. Vor dem einschussbereiten Petersen kann Domínguez retten!
  • 68
    Aaron Hunt verpasst die Entscheidung! De Bruyne startet auf links durch und spielt dann flach an den Strafraum. Hunt lässt Marx aussteigen und zielt dann auf die linke untere Torecke. Stranzl blockt das Leder ab!
  • 64
    Auch Werder investiert nicht viel in dieser Phase und so plätschert das Geschehen der Schlussphase entgegen. Bei der Borussia soll ab sofort Branimir Hrgota für frischen Wind sorgen, er ersetzt Granit Xhaka.
  • 62
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Branimir Hrgota
  • 62
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Granit Xhaka
  • 62
    Eine halbe Stunde noch zu gehen im Weserstadion. Derzeit hat man nicht den Eindruck, als könnten die Fohlen hier noch etwas gewinnen. Sie wirken schwerfällig, langsam und strahlen wenig Torgefahr aus.
  • 60
    Gelbe Karte für Tony Jantschke (Bor. Mönchengladbach)
    Jantschke kann Arnautović nur per Foul stoppen, sonst wäre ihm dieser auf der rechten Verteidigerseite enteilt. Gelb geht hier völlig in Ordnung!
  • 59
    Gelbe Karte für Håvard Nordtveit (Bor. Mönchengladbach)
    Auch Gladbachs Norweger wird für ein Foul unweit der Mittellinie verwarnt. Es ist seine zweite Gelbe Karte in dieser Spielzeit.
  • 57
    Arango mit dem Fernschuss! De Jong wird auf halblinks mit einem hohen Ball von Nordtveit bedient und legt ab für den Nationalspieler Venezuelas. Mit links zieht dieser ab und zwingt Mielitz zu einer Parade. Der Nachschuss kullert aus dem Fuß von Nordtveit in die Arme des Bremer Torwarts.
  • 54
    Gelbe Karte für Kevin De Bruyne (Werder Bremen)
    Der junge Belgier bringt Marx zu Fall und sieht für dieses Allerweltsfoul die erste Gelbe Karte des Abends. Da hätte Perl auch drüber hinwegsehen können.
  • 52
    De Jong wird ein Strafstoß verwehrt! Nach einer der wenigen Flanken, die diesmal Arango von der linken Seite in die Mitte schlägt, wird der Niederländer stark von Sokratis im Sechzehner bedrängt und geht zu Boden. Günter Perl entscheidet jedoch auf Weiterspielen!
  • 50
    Elia zeigt ein zweites Mal ein tolles Solo, kämpft sich an der linken Grundlinie entlang zum Tor. Dann spielt er uneigennützig in die Zentrale, aber Petersen schaltet nicht schnell genug und verpasst den Abschluss.
  • 49
    Besonders engagiert galoppieren die Fohlen nicht aus der Kabine, sie spielen mehr oder weniger weiter wie in den Minuten vor der Pause. Vorne fehlt das Tempo und Luuk de Jong bekommt keine Flanken von den Außenbahnen.
  • 47
    Der Bremer Anhang sollte sich noch nicht zu sicher sein, denn schon einmal führte man daheim zur Pause mit 2:0. Gegen Stuttgart fing sich Werder dann aber noch zwei Gegentore nach dem Seitenwechsel.
  • 46
    Der zweite Abschnitt ist eröffnet. Lucien Favre bringt Patrick Herrmann für Lukas Rupp und verspricht sich dadurch mehr Offensivpower.
  • 46
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
  • 46
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lukas Rupp
  • 46
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45
    Halbzeitfazit:
    Im Samstagabendspiel der Bundesliga führt Werder Bremen nach 45 Minuten mit 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Vor heimischer Kulisse sind die Norddeutschen dem Gegner vom Niederrhein nur phasenweise überlegen, brauchten in der Offensive aber nur wenige Chancen für zwei Treffer. Petersen (37.) und Arnautović (45.) sorgten für die Tore der Werderaner. Für die Elf vom Niederrhein wird's nun nach der Pause richtig schwer, es droht die dritte Saisonniederlage. Vor allem nach dem ersten Gegentreffer waren die Fohlen sehr verunsichert! Bis gleich!
  • 45
    Ende 1. Halbzeit
  • 45
    Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Marko Arnautović
    Werder Bremen kontert sich im eigenen Strafraum zum 2:0! Nach einem Gladbacher Angriff schalten die Norddeutschen sehr schnell um. Hunt treibt die Kugel nach vorne und spielt dann klasse in den Lauf von Arnautović. Der Österreicher, der schon unter der Woche gegen Kasachstan überzeugte, kann den herausstürmenden ter Stegen mit einem feinen Lupfer überwinden!
  • 43
    Schlimmer Aussetzer von Håvard Nordtveit! Der Norweger will zurückspielen auf ter Stegen, hat dabei aber nicht Petersen im Blick. Der Torschütze schnappt sich die Kugel, will den Torwart umkurven, doch der nimmt dem Ex-Münchener den Ball vom Fuß.
  • 42
    In der Live-Tabelle überholen die Norddeutschen durch dieses 1:0 die Gäste vom Niederrhein und belegen aktuell den zehnten Rang der Bundesliga.
  • 40
    Die Borussen sind nach dem Rückstand deutlich verunsichert und müssen nun aufpassen, dass sie sich nicht noch vor dem Seitenwechsel das zweite Gegentor fangen.
  • 39
    Die Bremer Führung fiel überraschend, doch nun drehen die Norddeutschen auf. Elia lässt drei Gladbacher auf links wie Slalomstangen stehen und will dann flach in die Mitte spielen. Ter Stegen hat das geahnt und wirft sich auf den Ball.
  • 37
    Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Nils Petersen
    Nils Petersen bringt Werder in Front! De Bruyne bringt einen Eckball hoch in den Fünfmeterraum, sehr nahe an das Gladbacher Tor. Niemand fühlt sich dort verantwortlich, vor allem ter Stegen klebt auf der Linie. Petersen lauert am zweiten Pfosten und drückt die Kugel in das Tor! Jantschke will noch retten, doch er ist erst deutlich hinter der Linie am Ball.
  • 36
    Stranzl lässt Elia auf der rechten Seite knapp außerhalb des Strafraums über die Klinge springen. Freistoß für Werder in guter Position...
  • 34
    Die Borussia hat immer mehr Offensivaktionen, aber die Angreifer sind vorn meist allein auf weiter Flur. Das Mittelfeld arbeitet klasse nach hinten, doch in den Angriff investiert es nicht besonders viel.
  • 32
    Nach einer halben Stunde nimmt sich die Partie im Weserstadion die erste kleine Auszeit, derzeit fehlt einfach auf beiden Seiten das Tempo. Gerade die Hausherren haben schon seit längerer Zeit nichts mehr zustande gebracht.
  • 28
    Und dieser Eckstoß hat es in sich! Arangos Hereingabe rutscht durch auf den zweiten Pfosten. Dort steht Nordtveit völlig ohne Gegenspieler und knallt das Ding an den Querbalken! Gegen diesen Gewaltschuss hätte Mielitz nichts ausrichten können!
  • 28
    Arango wird auf der linken Seite freigespielt, zieht in den Strafraum ein und knallt drauf. Lukimya wehrt zum Eckball ab.
  • 27
    De Bruyne prüft ter Stegen! Nach einer Ein-Kontakt-Kombination knallt der Belgier das Leder flach aus 19 Metern drauf. Gladbachs Torwart lässt nach vorne abklatschen, Petersen kommt angerauscht, aber ter Stegen begräbt die Kugel unter sich.
  • 25
    Arnautović probiert sein Glück aus spitzem Winkel mit einem Spannschuss. Ter Stegen ist konzentriert und fängt den unplatzierten, aber harten Schuss sicher ab.
  • 24
    Nun ist der Bremer Torwart mal gefordert! De Jong wird mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte geschickt. Bevor er die Kugel annehmen kann, ist Mielitz unweit der Seitenauslinie zur Stelle und schlägt den Ball ins Seitenaus.
  • 22
    Mittlerweile ist das Spiel fast ausgeglichen, denn die Gäste vom Niederrhein trauen sich mehr nach vorne zu. Auch sie sind aber noch nicht zwingend genug, sodass Sebastian Mielitz einen bislang ruhigen Abend hat.
  • 20
    Fünf Ecken hat sich Werder schon erspielt, aber die ruhenden Bälle der Norddeutschen versetzen die Borussen noch nicht in Angst und Schrecken. Die großen Innenverteidiger auf Gladbacher Seite können meist klären.
  • 18
    Feiner Angriff der Fohlen! Über die linke Seite startet Arango durch und spielt dann flach an den Strafraum auf de Jong. Dieser legt ab für Xhaka, der die linke Ecke anvisiert, aber um gut eineinhalb Meter verzieht.
  • 15
    Bremen hat die Spielkontrolle inne, hat aber im Angriff noch Luft nach oben. Die Viererkette der Gladbacher steht ganz gut und fängt die Bälle meist kurz vor dem Sechzehner ab. Auf eine erste echte Torchance warten die Zuschauer noch!
  • 14
    Obwohl es das erste Jahr von Luuk de Jong in der Bundesliga ist, hat er schon vier Mal gegen Werder Bremen gespielt. Der Niederländer konnte in Diensten von Twente Enschede sogar zwei Tore gegen die Norddeutschen erzielen, jeweils im Weserstadion.
  • 12
    Auf den Rängen herrscht eine klasse Stimmung, die Fanlager beider Klubs sind trotz der bescheidenen Situation bester Laune. Auch die Partie auf dem Rasen könnte deutlich schlechter sein!
  • 10
    Ter Stegen verlässt seinen Kasten nach einer Ecke, die an die Kante des Fünfmeterraums geschlagen wird. Der Keeper kann die Kirsche nicht aus der Luft pflücken und hat dann viel Glück, dass die Hausherren nicht abschließen können.
  • 8
    De Bruyne probiert den ersten echten Schuss des Abends, nachdem Elia von links in den Sechzehner gelaufen war und für den Belgier ablegte. Stranzl blockt ab und sorgt dafür, dass ter Stegen nicht eingreifen muss.
  • 7
    Xhaka kann sich der Zentrale durchsetzen und versucht, den cleveren Pass in die Schnittstelle der Viererkette auf de Jong zu spielen. Sokratis ist wachsam und ist schneller an der Kugel als der Niederländer.
  • 5
    Erstmals können sich die Gäste befreien und rücken mal geschlossen nach vorne auf. Dabei springt gleich der erste Eckstoß heraus, doch die Bremer Verteidiger sind zur Stelle und verhindern eine Chance schon im Ansatz.
  • 4
    Die Norddeutschen beginnen druckvoll und drängen die Hausherren in deren Hälfte. Von den Fohlen ist im Angriff noch nichts zu sehen.
  • 3
    Beim folgenden Eckstoß kommt De Bruyne zwar mit dem Kopf ans Leder, doch er kann keinen Druck erzeugen. Ter Stegen nimmt das Spielgerät sicher auf.
  • 2
    Schmitz rutscht eine Flanke von der linken Seite über den Schlappen. Dadurch wird sein Ball richtig gefährlich. Ter Stegen lenkt ihn mit den Fingerspitzen über den Querbalken.
  • 2
    Werder Bremen spielt in grünen Trikots, weißen Hosen und grünen Stutzen. Die Borussia präsentiert sich in weißen Jerseys, schwarzen Shorts und weißen Socken.
  • 1
    Der Ball rollt! Günter Perl hat das Spielgerät freigegeben!
  • 1
    Spielbeginn
  • In diesem Augenblick betreten die Teams den Rasens des gut gefüllten Weserstadions. Freuen wir uns auf ein interessantes Samstagabendspiel!
  • In einer Viertelstunde geht's rund im Weserstadion. Günter Perl wird das Spiel leiten. Der 42-jährige Groß- und Außenhandelskaufmann wird an den Seitenlinien von Georg Schalk und Michael Emmer unterstützt.
  • Bei der Borussia gibt es keine personellen Veränderungen. So steht Thorben Marx zum dritten Mal in Folge im defensiven Mittelfeld und auch Lukas Rupp darf sich wieder auf rechts beweisen.
  • Bei Bremen fehlen heute Kapitän Fritz und Innenverteidiger Sebastian Prödl. Joseph Akpala findet sich auf der Bank wieder. Gebre Selassie, Lukimya und Petersen haben es in die Anfangself geschafft.
  • Bei den Fohlen zeigt der Trend nach dem Sieg gegen die bis dahin unbesiegten Frankfurter leicht nach oben. Nach dem Traumtor von Arango stellte Neuzugang de Jong den Endstand schon vor dem Kabinengang her. Beide Akteure stehen auch heute in der Gladbacher Startelf.
  • Mike Hanke, der seine Nichtberücksichtigung für das Heimspiel gegen Frankfurt frühzeitig bekanntmachte, steht heute wieder im Kader der Borussia. Der 28-Jährige traf im April doppelt gegen Bremen und spielt anscheinend generell gerne gegen Werder. In zwölf Partien traf Hanke fünf Mal!
  • Die Truppe von Lucien Favre könnte heute einen großen Satz nach vorne machen. Mit einem Dreier im Weserstadion würde sie auf Rang sechs vorrücken und wäre wieder in der Nähe der Europapokalplätze.
  • Die Statistik dieser Paarung spricht für den SV Werder Bremen. Seit 25 Jahren konnten die Fohlen nicht mehr an der Weser gewinnen. Im April verpassten die Borussen einen Erfolg nur knapp, fingen sich in Überzahl den Ausgleich zum 2:2-Endstand. Im Hinspiel der letzten Saison hingegen fegte Gladbach Bremen mit 5:0 aus dem Borussia-Park.
  • Kevin De Bruyne hat in der letzten Zeit für Unruhe an der Weser gesorgt. Der junge Belgier sagte in einem Interview, dass er sich nicht wirklich wohl fühlt in Bremen und es manchmal an der mannschaftsinternen Kommunikation hapert. Heute darf sich die Leihgabe von Chelsea London aber in der Startelf beweisen.
  • Zwei Niederlagen gab es zuletzt für die Norddeutschen. Während das 0:2 gegen den FC Bayern München noch zu akzeptieren war, platzte vielen Fans nach der 1:3-Pleite in Augsburg der Kragen. Nun droht zunächst der Abstiegskampf, wenn es heute nicht für einen Erfolg gegen die Borussia reicht.
  • In beiden Lagern ist die Stimmung nach den ersten sieben Partien in der Bundesliga nicht gerade enthusiastisch. Sowohl Werder als auch die Fohlen hatten sich den Start in die 50. Spielzeit der Deutschen Eliteklasse irgendwie anders vorgestellt. Vor dem Spiel im Weserstadion liegt Mönchengladbach im Mittefeld der Tabelle mit neun Zählern zwei Punkte vor Bremen.
  • Einen guten Abend zum Samstagabendspiel in der Bundesliga! Die Partien vom Nachmittag sind erst seit wenigen Minuten vorüber und jetzt richten wir den Blick bereits auf den Vergleich zwischen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach.
Anzeige