Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30Borussia DortmundBVBBorussia Dortmund4:3FC AugsburgFCAFC Augsburg
17:30Bor. MönchengladbachBMGBor. Mönchengladbach2:3Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Die zwei späten Treffer der Borussia sind zu wenig und sie verlieren diese Partie gegen Bayer Leverkusen mit 2:3. Auch im zweiten Durchgang fiel den Fohlen wenig ein, um sich gegen die Abwehr der Leverkusener durchzusetzen. Immer wieder liefen sie an und mussten sich an der Strafraumgrenze geschlagen geben. So hatten die Gäste alles unter Kontrolle und konnten auf ihre Konter setzen. Der eingewechselte Amiri nutzte einen solchen Konter eiskalt und setzte auf 0:3 (67.). Danach sah alles nach einem lockeren Auswärtssieg aus, doch kurz vor dem Schlusspfiff zeigten sich die Gladbacher noch einmal. Mit einem starken Angriff gelang Lars Stindl endlich der Treffer für die Fohlen und ein leichtes aufbäumen war zu spüren (82.). In der Nachspielzeit war es dann wieder Stindl, der mit einem Distanzschuss seinen Doppelpack klarmachte und dadurch nochmal für richtig Dampf in der Partie sorgte. Doch die beiden Treffer kamen zu spät und Leverkusen rettete sich am Ende zitternd die drei Punkte. Somit kommt Leverkusen stark ins neue Jahr Gladbach einen Rückschlag verkraften.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Mitchel Bakker (Bayer Leverkusen)
    Es kommt noch einmal zu einer kleinen Rudelbildung. Hincapié bekommt augenscheinlich einen Krampf und will zu Boden gehen. Das schmeckt Stindl nicht, der den Innenverteidiger angeht. Bakker geht dazwischen und packt den Doppeltorschützen am Hals. Osmers bringt die Streithähne auseinander und zeigt beiden die Gelbe Karte. Richtige Entscheidung!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
  • 90'
    :
    Es wird noch einmal hitzig im Borussia-Park und die Akteure bringen diese Atmosphäre aufs Feld.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Daley Sinkgraven (Bayer Leverkusen)
    Sinkgraven stellt sich nach einem eigenen Foul vor den Ball und verhindert die schnelle Ausführung. Dafür gibt es die Karte.
  • 90'
    :
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:3 durch Lars Stindl
    Stindl bringt hier Spannung rein! Die Gladbacher spielen sich um den Sechzehner wie im Handball und suchen eine Lücke. Doch Stindl reicht es und er schließt aus 20 Metern ab. Sein Rechtsschuss aus zentraler Position ist perfekt platziert und fliegt ins rechte Kreuzeck. Die Kugel springt von der Latte hinter die Linie und bringt die Gladbacher noch einmal ran.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Daley Sinkgraven
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
  • 90'
    :
    Frimpong taucht im Sechzehner vor Elvedi auf und versucht es mit einem Haken. Aus sechs Metern schließt er ab, doch Elvedi passt gut auf und rettet mit einer Grätsche.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Es läuft die letzte reguläre Spielminute. Leverkusen kommt in den letzten Minuten zwar kaum zu Entlastung, wird Defensiv aber auch nicht zu sehr in Bedrängnis gebracht.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Julian Weigl (Bor. Mönchengladbach)
    Für ein Foul im Mittelfeld sieht Weigl noch die späte Verwarnung.
  • 88'
    :
    Die Gäste stehen mit zwei Ketten tief in der eigenen Hälfte und machen es enorm eng für die Gladbacher. Die kommen zwar an den Sechzehner, doch die Hereingaben kommen nicht durch.
  • 85'
    :
    Die Gladbacher scheinen sich noch nicht aufgegeben zu haben und suchen nochmal den Weg zum Tor. Stindl wird gefoult, springt direkt auf und möchte den Freistoß schnell ausführen. Doch ein Leverkusener stellt sich in den Weg und nimmt Zeit von der Uhr.
  • 82'
    :
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:3 durch Lars Stindl
    Mit dem schönsten Angriff der Partie können die Gladbacher doch noch verkürzen! Hermann wird die Linie entlang geschickt und nimmt Pléa mit, der mit der Hacke sehenswert zurück auf Hermann legt. Am Sechzehner spielt der Eingewechselte die Kugel quer zu Stind, der nicht lange fackelt und aus 14 Metern direkt abschließt. Sein Abschluss ist punktgenau und prallt vom Innenpfosten hinter die Linie. Kann dieser Treffer hier noch irgendwas auslösen?
  • 81'
    :
    Die Gäste konzentrieren sich jetzt nur noch aufs Verteidigen und stehen mit allen Spielern hinter dem Ball. Weiterhin fehlt Gladbach die Kreativität, die bei dem Spielstand aber wohl schon abgeschlossen haben.
  • 79'
    :
    Der Freistoß segelt an den Fünfmeterraum, bleibt aber ungefährlich, weil der heute sichere Hrádecký zum wiederholten Mal zur Stelle ist und die Kugel aus dem Sechzehner faustet.
  • 78'
    :
    Auch Neuhaus kommt zu seinem Comeback und holt sofort einen Freistoß aus vielversprechender Position heraus. Am Sechzehner wird er unfair von Hincapié gestoppt und Osmers pfeift den Innenverteidiger zurück.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Manu Koné
  • 76'
    :
    Es wird wild durchgewechselt. Auch bei den Gladbachern bahnt sich nochmal ein Doppelwechsel an.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jonathan Tah
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Odilon Kossounou
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Callum Hudson-Odoi
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
  • 74'
    :
    An der Seitenlinie machen sich Callum Hudson-Odoi und Florian Wirtz zu einem Wechsel bereit. Es wird sein Pflichtspieldebüt in dieser Saison und ein schöner Moment für den jungen Mittelfeldakteur.
  • 72'
    :
    Von den Leverkusenern ist es ein wirklich überzeugender Auftritt. Vor allem das Umschaltspiel funktioniert bei der Werkself und die Defensive lässt die Fohlen verzweifeln, die heute chancenlos gegen diese Dreierkette scheinen.
  • 70'
    :
    Jetzt drohen die Gladbacher auseinanderzubrechen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld laufen fünf Leverkusener auf drei Gladbacher zu. Amiri will sich revanchieren und legt die Kugel auf Rechts zu Adli, der im Sechzehner den schnellen Abschluss sucht und aus sieben Metern nur knapp den Kasten verfehlt.
  • 67'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:3 durch Nadiem Amiri
    Amiri lässt den Borussia-Park verstummen! Doch das geht auch zu einfach. Auf der linken Seite hat Bakker viel zu viel Platz und geht in den Sechzehner. Er legt die Kugel zu Amiri, der einen einfachen Doppelpass mit Adli spielt. Viel zu einfach kommt der Eingewechselte somit in gute Schussposition und schließt aus 13 Metern unhaltbar flach ins kurze Eck ab. Nach knapp drei Minuten Einsatzzeit reiht sich Amiri in die Liste der Torschützen ein und sorgt vermutlich für die Entscheidung.
  • 66'
    :
    Immer wieder versuchen es die Hausherren mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe, doch bekommen zu wenig Platz, um ihren Abschluss gut zu platzieren. In dieser Szene versucht es Koné mal aus 20 Metern zentraler Position. Doch sein Abschluss geht genau auf den Mann und Hrádecký hat damit keine Probleme.
  • 65'
    :
    Adam Hložek verlässt das Feld, der das in der Offensive ordentlich gemacht hat und an beiden Treffern seine Füße im Spiel hatte. Es war seine bisher beste Partie für die Werkself, die jedoch nach knapp 65 Minuten beendet ist. Für ihn bekommt Amiri noch ein wenig Einsatzzeit.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Adam Hložek
  • 63'
    :
    Der Druck der Borussia macht sich bezahlt! Hofmann attackiert Hincapié, der noch am ehesten anfällig für Fehler wirkt. Hofmann erkämpft sich die Kugel, die zu Pléa prallt. Der Angreifer geht in den Strafraum und zieht aus rechter Position zehn Meter vor dem Kasten ab. Wieder ist Hrádecký zur Stelle und kann parieren, doch Pléa stand zuvor ohnehin im Abseits.
  • 61'
    :
    Die Hausherren haben jetzt eine bessere Phase und sie versuchen sich den Anschlusstreffer zu erkämpfen. Doch die Dreierkette der Leverkusener steht zum verzweifeln sicher und lässt kaum Szenen im Sechzehner zu. Außerdem müssen die Fohlen natürlich aufpassen, dass sie sich nicht den spielentscheidenden Konter fangen.
  • 58'
    :
    Währenddessen hat Farke dreifach gewechselt, um hier das Ruder eventuell noch rumzureißen. Lainer, Kramer und N'Goumou verlassen den Platz. Dafür kommen Scally, Stindl und Wolf neu in die Partie.
  • 56'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
  • 56'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
  • 56'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
  • 56'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
  • 56'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
  • 56'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
  • 55'
    :
    Hrádecký hält die Null fest! Natürlich kommen die Gladbacher durch einen Standard zu ihrer ersten gefährlichen Aktion der zweiten Hälfte. Hofmann tritt die Ecke von der linken Seite in die Mitte, wo sich Elvedi sechs Meter vor dem Kasten durchsetzen kann. Er bringt seinen wuchtigen Kopfball in die linke Ecke und der finnische Schlussmann der Leverkusener ist hellwach. Er taucht ab und kratzt den Ball mit dem rechten Arm von der Linie weg. Ein Leverkusener Verteidiger kann knapp vor Bensebaini klären und die Situation entschärfen.
  • 54'
    :
    Es gibt einen kurzen Check, wegen einem vermeintlichen Foul von Hincapié an Hofmann im Sechzehner. Der Angriff wurde zunächst wegen Abseits zurückgepfiffen und das wird auch vom Video Assistent bestätigt. Ansonsten hätte sich Osmers diesen Kontakt zwischen dem Innenverteidiger und Hofmann genauer ansehen müssen.
  • 51'
    :
    Bisher kommt noch nicht die Reaktion, die man sich von den Gastgebern erwarten konnte. Jetzt kann Pléa mal einen Pass zu N'Goumou durchstecken, der im Sechzehner auf die linken Seite zieht. Er sucht eine Anspielstation, doch die Strafraumbesetzung der Fohlen ist schwach. So findet der Stürmer keinen Mitspieler, versucht es mit einer Flanke an den zweiten Pfosten, die aber ins Aus trudelt.
  • 49'
    :
    Die Gladbacher verlieren den Ball auf ihrer linken Seite und direkt geht der Raum für Diaby auf. Er sprintete die Linie entlang und sorgt direkt wieder für eine Überzahlsituation. Dieses mal findet er aber keine Anspielstation und muss abdrehen.
  • 46'
    :
    Ohne Wechsel geht es weiter im zweiten Durchgang. Jetzt müssen sich die Gladbacher zeigen und bringen sich erneut an den Sechzehner. Doch wieder fehlt die zündende Idee am Strafraum und die Kugel wird wieder hintenrum gespielt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Halbzeit steht es zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen 0:2. Dabei erwischten die Hausherren den mutigeren Start und spielten aktiver nach vorne. In den ersten 15 Minuten blieben die Großchancen jedoch aus. So kam der Treffer der Gäste etwas überraschend und auch leicht glücklich, als Mitchel Bakker nach einem Abpraller vom Pfosten nur noch ins leere Tor einschieben musste (21.). Danach ging der Matchplan der Leverkusener perfekt auf. Hinten sicher stehen und vorne auf Konter setzen. So erspielten sich die Leverkusener weitere gute Möglichkeiten und bestrafen die Unsicherheiten der Gladbacher gnadenlos. Nach einem Stellungsfehler von Elvedi war es Adli, der das Eins-gegen-Eins Duell für sich entschied und auf 0:2 stellte (43.). Den Hausherren fiel offensiv nicht mehr viel ein und so geht es mit diesem Ergebnis in die Kabine. Im zweiten Durchgang müssen sich die Fohlen etwas einfallen lassen, um diese Verteidigungsreihe der Leverkusener überwinden zu können. Bis gleich.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Im zweiten Durchgang wartet somit eine schwere Aufgabe auf die Hausherren. Die Leverkusener spielen es seit dem ersten Treffer sehr gut. Hinten stehen sie sicher und vorne nutzen sie ihre Geschwindigkeit. Die Gladbacher hingegen wirken etwas ideenlos.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Gelbe Karte für Manu Koné (Bor. Mönchengladbach)
    Die Gladbacher wirken sehr gefrustet. Nach einem Foul von Koné an einem Leverkusener ist der Mittelfeldakteur unzufrieden mit dem Pfiff von Osmers. Daraufhin schlägt er den Ball ins Seitenaus und sieht die unnötige Verwarnung.
  • 43'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Amine Adli
    Jetzt zählt der Treffer! Kossounou schlägt einen weiten Ball hinten raus, der von Hložek einfach in die gegnerische Hälfte verlängert wird. Elvedi verschätzt sich im Sprintduell mit Adli komplett, der am Schweizer Innenverteidiger vorbeiziehen kann und auf den Sechzehner zugeht. Im direkten Duell mit Omln bleibt Adli sehr cool und schiebt die Kugel unhaltbar in die linke Ecke. Es ist sein erster Saisontreffer und der bringt Leverkusen eine komfortable Führung.
  • 41'
    :
    Es klingelt erneut im Kasten hinter Omlin! Andrich dreht schnell auf und kann den nächsten Konter einleiten. Er nimmt Adli auf der linken Seite mit, der auf Diaby durchstecken kann. Perfekt einstudiert kann er am Sechzehner querlegen zu Frimpong, der am zweiten Pfosten aus sechs Metern nur noch einschieben muss. Doch beim Abspiel von Adli stand Diaby im Abseits! Kein Tor!
  • 38'
    :
    Die Gastgeber kommen einfach nicht durch! Leverkusen steht mit ihrer Dreierkette sehr kompakt und die Gladbacher versuchen es dann häufig mit einer Hereingabe aus dem Halbfeld. Doch die Flanken sind leichte Beute, für Tapsoba, Kossounou und Co. die dann wiederum schnell die Konter einleiten können. Die Gäste spielen das in der ersten Hälfte, nach anfänglichen Unsicherheiten, sehr professionell.
  • 36'
    :
    Auf der anderen Seite kann sich Adli auf dem Flügel durchsetzen! Im Eins-gegen-Eins mit Itakura sieht der Japaner schlecht aus und Adli marschiert bis zur Grundlinie. Dort kämpft er sich erneut an Itakura und an Lainer vorbei und spielt den Ball in die Mitte. Gladbach ist etwas im Glück, dass kein Leverkusener zum Abschluss bereitsteht und die Hereingabe durchrutscht.
  • 33'
    :
    Aber aus dem Spiel heraus geht auch in dieser Phase bei den Gladbachern nicht viel. N'Goumou ist noch nicht in der Partie angekommen und wird von der Leverkusener Hintermannschaft aus dem Spiel genommen. Auch Alassane Pléa konnte seine Klasse bisher nicht unter Beweis stellen. So versanden die Angriffe der Fohlen meistens vor dem gegnerischen Sechzehner.
  • 31'
    :
    Die Hausherren beweisen ihre Stärke bei ruhenden Bällen. Nach einem unnötigen Einsteigen von Andrich bekommen die Gladbacher erneut einen Freistoß, diesmal aus besserer Position. Aus dem linken Halbfeld bringt Hofmann den Freistoß butterweich an den Fünfer. Doch drei Gladbacher verpassen die Hereingabe und rauschen am Ball vorbei. So kann Hrádecký die Kugel sicher festhalten.
  • 28'
    :
    Auf der anderen Seite sorgt ein Standard der Fohlen für Gefahr. Bensebaini bringt einen Freistoß vom Mittelkreis in den Sechzehner. Elvedi steigt höher als alle anderen und setzt den Kopfball aus elf Metern ins rechte Kreuzeck. Doch Hrádecký hat genug Zeit sich zu positionieren und schnappt sich das Leder sicher aus der Luft.
  • 26'
    :
    Omlin rettet! Wie angekündigt können die Leverkusener kontern. Über die rechte Seite marschiert Frimpong und Bayer befindet sich im Zwei-gegen-Zwei. Er steckt im richtigen Moment zu Diaby durch, der nur noch den Gladbacher Schlussmann vor sich hat. Aus neun Metern will er die Kugel halbhoch an Omlin vorbeischieben, der jedoch stehen bleibt und mit seiner Parade das 0:1 festhält.
  • 24'
    :
    Der Gegentreffer ist bitter für die Gladbacher, die hier eigentlich den besseren Start erwischt haben. So kann sich die Werkself aufs Verteidigen konzentrieren, da die Hausherren jetzt reagieren müssen.
  • 21'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Mitchel Bakker
    Bakker bringt die Leverkusener in Führung! Und das ist etwas glücklich, nicht nur aufgrund des Spielverlaufs. Auf der rechten Seite kann sich Frimpong das erste Mal mit seiner Schnelligkeit durchsetzen und zieht in den Sechzehner. Er verpasst das Abspiel und versucht es mit einem Abschluss, bleibt jedoch an Elvedi hängen. Die Situation scheint entschärft, doch irgendwie landet die Kugel wieder bei Frimpong, der an Hložek übergibt. Der Stürmer dreht sich, schließt ab und trifft aus 13 Metern den rechten Innepfosten. Von da aus prallt der Ball zu Bakker, der nur noch einschieben muss und Omlin seinen ersten Bundesligagegentreffer beschert. Danach provoziert Bakker noch kurz die Heimfans, die den Leverkusener mit Pfiffen strafen.
  • 19'
    :
    Oftmals rennen sich die Gladbacher fest. Dabei wären Situationen da, in denen sie das Spiel schnell machen könnten. Doch meistens fehlt dann der schnelle Pass in die Spitze, um eine Überzahlsituation zu erschaffen.
  • 16'
    :
    Nach einem Einsteigen von Andrich an Pléa bleibt der Gladbacher am Boden liegen. Das Spiel ist kurz unterbrochen, aber auch für ihn geht es weiter. Die Zweikämpfe leben von einer gewissen Intensität und Harm Osmers lässt in der Anfangsviertelstunde viel durchgehen.
  • 14'
    :
    Bisher gab es noch nicht die Riesenmöglichkeit. Die Gäste haben noch Probleme sich zu sortieren und suchen vergeblich die Anspielstation in der Spitze. Das gelingt stand jetzt noch nicht, doch auch die Gladbacher kamen noch nicht richtig gefährlich vor den Kasten von Hrádecký. Es ist somit auf beiden Seiten ein leicht zögerlicher Start.
  • 11'
    :
    Hofmann bringt eine Ecke von der linken Seite an den langen Pfosten. Da steht Itakura und kann sich gegen zwei Verteidiger durchsetzen. Mit dem Kopf bedient er Weigl, der aus sieben Metern ebenfalls zum Kopfball ansetzt. Er trifft die Kugel aber nicht richtig, die aus kurzer Distanz über den Querbalken geht. Beim Kopfballduell von Itakura prallt er mit dem Kopf auf den von Adli und beide Spieler bleiben liegen. Beide Akteure können jedoch weitermachen.
  • 9'
    :
    Die Gladbacher erwischen die bessere Anfangsphase. Wieder können die Gäste nicht konsequent aus der eigenen Hälfte klären und die Fohlen stören früh. So erkämpft Weigl den Ball und übergibt diesmal an Koné. Aus 22 Metern sucht der Borusse den Abschluss. Sein Schuss kommt deutlich besser und geht auf den Kasten von Hrádecký. Der Leverkusener Schlussmann hat jedoch keine Probleme und kann den flatternden Abschluss sicher abfangen.
  • 7'
    :
    Jetzt erlauben sich die Leverkusener einige Fehler in der Defensive. Zunächst spielt Hincapié den Ball unbedrängt in den Fuß von Hofmann, danach braucht Andrich zu lange, um die Kugel aus dem Sechzehner zu klären. Kramer stört entscheidend und legt zu Julian Weigl ab. Der Mittelfeldakteur reagiert aber zu überhastet und schließt aus 23 Metern direkt ab. Sein Schuss misslingt ihm und segelt links am Kasten vorbei. Da hätte er nochmal eine Anspielstation suchen sollen.
  • 5'
    :
    In den ersten fünf Minuten gehören die meisten Ballbesitzanteile den Hausherren. Die Fohlen lassen die Kugel ruhig laufen, müssen aber ihre Angriffe häufig abbrechen und neu aufziehen. Bisher steht die Bayer-Defensive sicher und lässt nichts zu.
  • 3'
    :
    Die Gäste pressen in den Anfangsminuten sehr hoch. Die Gladbacher sind dadurch schon mehrfach zum langen Ball gezwungen worden und haben noch Schwierigkeiten, sich hinter die erste Kette der Leverkusener zu spielen.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Die Gladbacher, ganz in weiß, sind zunächst in der Defensive gefordert. Die Werkself, die in gewohnten roten Trikots spielt, versucht es mit einem langen Ball in die Spitze zu Diaby, der jedoch abgefangen wird.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ein wahres Fußballfest geht zu Ende! Der BVB bezwingt den FC Augsburg mit 4:3 beim ersten Spiel im neuen Jahr. Die Borussia ging insgesamt viermal in Führung, die letzte sollte sie dann tatsächlich übers Ziel bringen. Nach dem 2:2 zur Pause kam Augsburg gut aus der Kabine, konnte dies aber nicht in Tore ummünzen. Der eingewechselte Bynoe-Gittens verzückte das ganze Stadion dann mit einem tollen Solo und dem 3:2 (75'), doch die Freude im Signal Iduna Park währte nicht lange. Čolina glich für den FCA wieder aus (77'), ehe Reyna das Pendel wieder in Richtung Dortmund bewegte mit einem Kracher in den Winkel (78'). Schwarz-Gelb muss sich vorwerfen lassen, dass man dieses Spiel viel zu wild hat werden lassen. Allen voran die drei Gegentore beruhten auf leichtfertigen individuellen Fehler. Andererseits stimmte die Einstellung der Gastgeber von Sekunde eins an. Die Fuggerstädter hingegen werden sicherlich enttäuscht ob des "verlorenen" Punktes sein. Auf der Leistung lässt sich aber mehr als aufbauen. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Kurz vor dem Schlusspfiff hat Guerreiro sogar noch die Chance auf den fünften Treffer. Gouweleeuw rettet den Ball auf der Linie.
  • 90'
    :
    Spielende
  • :
    Harm Osmers, der heutige Unparteiische führt die Protagonisten aufs Spielfeld und gleich kann es losgehen. Zum Abschluss des 16. Spieltages erwartet uns ein richtiger Kracher! Wir freuen uns auf 90 Minuten packenden Fußball.
  • 90'
    :
    Der unermüdliche Jude Bellingham! Mit einem feinen Trick lässt er Julian Baumgartlinger rechts an der Eckfahne sehr alt aussehen, zieht nach innen und möchte Haller in Szene setzen. Der Ball rollt dann aber an Freund und Feind vorbei quer durch den Strafraum.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Arne Engels (FC Augsburg)
    Bellingham löst sich erst sehenswert aus dem Augsburger Druck und möchte dann auf Haller durchstecken. Dieser wird von Engels am Trikot gehalten und wird dafür zu Recht verwarnt.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Niklas Süle
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
  • 89'
    :
    Demirović hat den Ausgleich auf dem Fuß! Der Angreifer schießt aus kurzer Distanz alleine vor Kobel über den Kasten.
  • 87'
    :
    Dortmund verpasst es wieder, den Deckel draufzumachen. Özcan spielt im richtigen Moment einen Pass auf Linksaußen zu Bynoe-Gittens. Er geht in den Sechzehner, aber Gumny verhält sich geschickt sodass er nicht sofort abschließen kann. Nach einem Haken versucht er es dann doch, bleibt aber hängen. Die Kugel springt in den Rückraum zu Reyna, der über den Kasten schießt.
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
    Bellingham rauscht frontal in seinen Gegenspieler hinein und bringt ihn zu Fall. Er trifft zwar auch den Ball, aber Gelb geht absolut in Ordnung.
  • 84'
    :
    Riesenmöglichkeit für Schwarz-Gelb! Brandt steckt rechts in die Box zu Reyna, der eigentlich nur nach innen zu Haller legen muss, sodass dieser einschieben kann. Stattdessen will er den Keeper rechts umkurven, bleibt dann aber an Gikiewicz hängen.
  • 82'
    :
    Wer hätte gedacht, dass sich dieses Spiel so entwickelt. Die Partie ist nach wie vor völlig offen, ein Fest für den neutralen Zuschauer.
  • :
    Die heutigen Gäste müssen ebenfalls auf ihren Stürmer verzichten. Für ihn steht Hložek in der Sturmspitze. Wieder agiert Bayer mit einer gewohnten Dreierkette. Auf der linken Schienenposition kommt heute Bakker zum Einsatz und vor ihm agiert Adli. Die rechte Seite bilden wie immer Frimpong und Diaby, die mit viel Tempo über die Flügel kommen. Im Mittelfeld stehen Andrich und Palacios, der vermutlich im Laufe des Spiels von Wirtz ersetzt wird.
  • 78'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 4:3 durch Gio Reyna
    Schlotterbeck ist an so gut wie jedem Treffer beteiligt, aber auf beiden Seiten. Er eröffnet das Spiel mit einem hohen Diagonalball nach rechts vorne zu Bellingham. Vor dem Strafraum verlängert dieser das Zuspiel per Kopf auf Reyna. Er nimmt den Ball an, nimmt Maß und schweißt den Ball aus der Luft mit dem Vollspann oben links in den Knick.
  • 77'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 3:3 durch David Čolina
    Es geht Schlag auf Schlag! Wieder macht Schlotterbeck keine gute Figur, der einen Ball flach durchs Zentrum klären will, was nicht gelingt. Das ruft Yeboah auf den Plan, der links in den Strafraum dringt und aufs lange Eck schießt. Die Kugel springt gegen den Pfosten und von dort zum gerde eingewechselten Čolina, der nur noch einschieben muss.
  • :
    Betrachten wir die Aufstellungen beider Mannschaften. Wie schon erwähnt wird der neue Keeper der Gladbacher Omlin direkt zwischen den Pfosten beginnen. Auf der Rechtsverteidigerposition konnte sich Lainer offensichtlich vorerst gegen den jungen Scally durchsetzen und wird heute von Beginn an spielen. Im zentralen Mittelfeld agiert heute Christoph Kramer, der als ZDF-Experte von den deutschen Spielern wohl die längste WM in den Knochen hat. Vorne im Sturm muss Farke auf Stürmer Thuram verzichten, der mit einer Entzündung am Knie ausfällt. Ersetzt wird er in der Sturmspitze von N'Goumou.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Kelvin Yeboah
  • 76'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Dion Beljo
  • 76'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: David Čolina
  • 76'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Elvis Rexhbeçaj
  • 76'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Julian Baumgartlinger
  • 76'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Arne Maier
  • 75'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 3:2 durch Jamie Bynoe-Gittens
    Bynoe-Gittens bringt sein Team mit einem herrlichen Solo wieder in Führung! Der hat einfach Bock zu zocken, geht vor dem Sechzehner energisch an Gumny vorbei und zieht nach innen. Anschließend platziert er den Fernschuss perfekt im rechten Eck.
  • 73'
    :
    Dortmund schafft es noch nicht, Haller so richtig in Szene zu setzen. Trotzdem hat der BVB nun wieder mehr Spielkontrolle als noch vor ein paar Minuten.
  • 71'
    :
    Terzić wechselt sein Flügelpaar aus. Nach einer guten ersten Halbzeit von Malen und Adeyemi war nach der Pause kaum noch etwas von ihnen zu sehen. Reyna und Bynoe-Gittens sollen es nun besser machen.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Fredrik Jensen (FC Augsburg)
    Jensen bremst Adeyemi rechts am Sechzehner mit einem Foul und kassiert sofort Gelb. Aufgrund der Linie von Willenborg bis dato ist die Verwarnung etwas fragwürdig.
  • 68'
    :
    Nach einem Ballgewinn auf Höhe der Mittellinie marschiert Demirović zentral nach vorne. Er findet keine Anspielstation und macht's dann selbst. Der Schuss geht klar am Tor vorbei.
  • 66'
    :
    Bitter für Cardona! Sein erster Auftritt für Augsburg ist früh beendet, er muss ebenfalls angeschlagen vom Feld.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Irvin Cardona
  • 63'
    :
    Ein hoher Ball von Schlotterbeck geht rechts in die Box zu Bellingham, der aus spitzem Winkel flach in Richtung langes Eck schießt. Die Kugel rollt quer durch den Sechzehner und landet dann im Toraus.
  • :
    Beide Mannschaften sehnen sich nach einem gelingenden Saisonstart und auf den Schultern beider Teams lastet großer Druck. Auch aus diesem Grund arbeitete die Werkself unter Alonso schon seit Dienstag hinter verschlossenen Türen. Die Vorbereitung auf den Gegner sollte somit unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden und keine Taktiken des Cheftrainers ersichtlich sein. Auch Leverkusen hat im Winter für Veränderungen im Kader gesorgt. Neuzugang Noah Mbamba hat in der Vorbereitung mächtig für Eindruck gesorgt, für einen Kaderplatz hat es heute aber noch nicht gereicht. Auch Florian Wirtz ist wieder mit dabei! Nach seinem Kreuzbandriss im März letzten Jahres sitzt der Youngstar heute zumindest wieder auf der Bank und könnte zu seinen ersten Minuten in dieser Saison kommen.
  • 62'
    :
    Jetzt wird es richtig laut! Sébastien Haller feiert sein Debüt für Borussia Dortmund. Das ganze Stadion steht.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
  • 61'
    :
    Demirović verpasst das 3:2! Auf einmal taucht Demirović halb rechts frei vor Kobel auf und schießt knapp am linken Pfosten vorbei. Anschließend hebt der Assistent die Fahne, es könnte aber auch knapp gleiche Höhe gewesen sein. Sei es drum.
  • 60'
    :
    Brandt zimmert einen Schuss aus 20 Metern genau ins Gesicht von Rexhbeçaj. Dieser muss sich daraufhin kurz sammeln.
  • 58'
    :
    Bellingham setzt sich rechts an der Eckfahne gleich zweimal sehr robust gegen zwei Augsburger durch und holt einen Eckstoß heraus. Anschließend fordert er das Publikum zu etwas mehr Lautstärke heraus. Der Kerl brennt!
  • 57'
    :
    Immer wieder schleichen sich der Fehlerteufel in das Spiel des BVB. Kobels Pass auf Schlotterbeck gerät zu kurz und beinahe kommt Demirović dazwischen. Das wäre eng geworden.
  • 56'
    :
    Adeyemi und Uduokhai geraten kurz aneinander, aber es ist nichts Wildes. Der Referee beruhigt die Gemüter schnell wieder.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Irvin Cardona (FC Augsburg)
    Cardona bringt Ryerson mit einem taktischen Foul zu Fall und kassiert den Gelben Karton. Damit ist die komplette linke Seite der Gäste verwarnt.
  • 53'
    :
    Brandt leistet sich einen leichtfertigen Ballverlust in der gegnerischen Hälfte und sofort geht es über Maier in die andere Richtung. Auf Höhe der Grundlinie wird er dann von Hummels entscheidend gestört, es gibt Ecke. Diese bringt nichts ein.
  • :
    Immerhin hat sich auch bei der Borussia im Winter einiges getan. Es war die Transfergeschichte des Jahreswechsels. Nach langem hin und her wurden sich die Verantwortlich des FC Bayern Münchens und Borussia Mönchengladbach endlich einig und Yann Sommer wechselte für rund neun Millionen an die Säbener Straße. Es war ein Verlust für die Fohlen, der abzusehen war und immerhin konnten sie durch diesen Deal noch eine ordentliche Ablösesumme für den Schweizer Schlussmann eintüten. Auch für einen Ersatz haben die heutigen Hausherren schon gesorgt. Jonas Omlin kommt vom französischen Erstligisten HSC Montpellier. Der 1,90 Meter große Schweizer wird heute sein erstes Bundesligapflichtspiel bestreiten und das große Erbe von Sommer antreten.
  • 51'
    :
    Es ist noch nicht ganz so viel Tempo in der Partie als noch vor dem Seitenwechsel. Gerade begegnen sich die Teams auf Augenhöhe.
  • 48'
    :
    Engels übernimmt einen Freistoß aus halb rechter Position gute 25 Meter vor dem Tor. Mit seiner Hereingabe findet er den Kopf von Demirović, dessen Versuch deutlich über die Latte saust.
  • :
    Für beide Mannschaften ist es bisher noch nicht die Saison, die sie sich erwünscht haben. Leverkusen steht trotz des Trainerwechsels im vergangenen Jahr immer noch auf einem enttäuschenden zwölften Tabellenplatz. Immerhin konnte die Werkself unter Xabi Alonso einige Punkte einfahren und steht mittlerweile bei drei Siegen in Serie. Zudem hatte der spanische Cheftrainer Zeit, die längste Winterpause der Geschichte zu nutzen, um seine Taktiken einzustudieren. Auch die Gladbacher zeigen noch nicht das, was sie sich vor der Saison vorgenommen hatten. Die Fohlen versuchen den Anschluss an die europäischen Plätze zu halten und müssen dafür heute Abend beinahe schon drei Punkte einfahren, um keine Lücke zu Wolfsburg zu lassen.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Dortmund! Mal gucken, wem die Pause besser getan hat.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des 16. Spieltages in der Fußball Bundesliga. Nach einem ereignisreichen Wochenende steht zum Schluss die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen an. Um 17:30 Uhr rollt der Ball im Borussia-Park. Pünktlich vor Anpfiff startet der Liveticker zu dieser Partie.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Borussia Dortmund und FC Augsburg liefern sich im ersten Durchgang ein packendes Duell! Nach 45 Minuten steht es 2:2. Eigentlich hatte der BVB alles im Griff und spielte mitreißenden Fußball. Bellingham belohnte sein Team dann mit dem 1:0 (30'). Nachdem die Hausherren weitere gute Möglichkeiten liegen ließen, nutzten die Fuggerstädter einen Patzer der gegnerischen Hintermannschaft eiskalt aus, Maier erzielte den Ausgleich (40'). Aber das war nur der Auftakt von einer wilden Schlussphase des ersten Durchgangs, denn nur kurze Zeit später antwortete Schlotterbeck mit der erneuten Führung für seine Mannschaft (42'). Den Schlusspunkt setzte dann Demirović mit dem 2:2 auf Zuspiel des Pflichtspieldebütanten Engels (45+1'). Die Gäste können sicherlich besser mit dem Ergebnis zur Pause leben, während die BVB-Akteure sich sogar leichte Pfiffe gefallen lassen mussten. Gleich geht es weiter!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 45'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 2:2 durch Ermedin Demirović
    Wahnsinn! Vorne läuft alles zusammen beim BVB, aber die Probleme in der Defensive bleiben bestehen. Engels kämpft sich durchs Mittelfeld und steckt dann im richtigen Moment durch auf Demirović. Rechts hinten hebt Ryerson das Abseits auf, Hummels kommt im Anschluss einen Tick zu spät und Demirović lupft die Kugel überlegt über Kobel ins Tor. Auf der Linie agiert Ryerson dann erneut unglücklich und schafft es nicht mehr, den Ball zu klären.
  • 45'
    :
    Hummels beinahe mit dem 3:1! Nach einem Freistoß von rechts kommt er in ähnlicher Position wie Schlotterbeck zuvor beim Tor zum Kopfball, köpft aber zu zentral auf Gikiewicz, der gut reagiert. Im Nachgang springt die Murmel wieder zu Hummels, der per Fallrückzieher abschließt. Die Kugel geht ans Außennetz.
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Mads Pedersen (FC Augsburg)
  • 42'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Nico Schlotterbeck
    Die prompte Antwort der Borussia! Schwarz-Gelb kriegt einen Freistoß rechts in der Hälfte der Gäste. Guerreiro läuft über die Kugel und Moukoko sorgt für Bewegung im Sechzehner bei der Hintermannschaft der Fuggerstädter. Dann flankt Brandt butterweich an den Fünfer, wo Schlotterbeck völlig blank steht und keine Mühe hat, das Leder aus kurzer Distanz im Tor zu versenken. Somit macht Schlotterbeck seinen Fehler direkt wieder gut.
  • 40'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 1:1 durch Arne Maier
    Jetzt gibt's die kalte Dusche für den BVB! Alles fängt an mit einem unnötigen Ballverlust von Schlotterbeck links hinten an der Seitenlinie. Beljo luchst ihm die Kugel ab und steckt dann in den Sechzehner durch zu Maier. Özcan geht nicht entschlossen genug dahin und aus sieben Metern überwindet Maier Kobel dann mit einem schönen Außenristschuss ins linke untere Eck.
  • 37'
    :
    Und der anschließende Freistoß wird wieder richtig gefährlich. Guerreiro löffelt die Kugel aus halb linker Position rechts an den Fünfer, genau auf den Kopf von Hummels. Die Hereingabe ist vielleicht einen Tick zu hoch, den der Kapitän setzt den Kopfball über den Kasten.
  • 36'
    :
    Bellingham tanzt erst Engels und dann Rexhbeçaj aus. Erst Gouweleeuw kann ihn per Foul stoppen.
  • 35'
    :
    Donyell Malen wirkt auch äußerst spielfreudig bislang. Aus 20 Metern zentraler Position sucht er den Abschluss, wieder ist Gouweleeuw dazwischen.
  • 32'
    :
    Ryerson langt jetzt mal ordentlich zu und steigt Cardona voll auf den Schlappen. Wieder belässt Willenborg es nur bei einem Pfiff.
  • 31'
    :
    Dortmund macht direkt weiter! Malen ist plötzlich durch auf links und schließt aus zehn Metern ab. In letzter Sekunde grätscht Gouweleeuw dazwischen und lenkt die Kugel so entscheidend am Kasten vorbei.
  • 29'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Jude Bellingham
    Wow! Adeyemi bekommt ein hohes Zuspiel rechts im Sechzehner. Er legt zu Malen und der zurück auf Adeyemi. Der Flügelspieler legt in den Rückraum zu Bellingham und dieser schlägt ein, zwei Haken, um dann ganz überlegt rechts unten ins Tor zu schießen. Für Adeyemi ist es übrigens die erste Torbeteiligung in dieser Saison.
  • 27'
    :
    Demirović könnte aus guter Position zum Abschluss kommen, Guerreiro verhindert das mit einem energischen Ballgewinn. Und sofort läuft der Dortmunder Konter. Bellingham überrennt gleich drei Gäste-Spieler und nimmt Adeyemi mit. Dieser legt vor dem Strafraum wieder zurück in die Mitte auf den Engländer, der wiederum auf Adeyemi durchsteckt. Der deutsche Nationalspieler spielt nach innen ins Nichts und so verpufft eine aussichtsreiche Möglichkeit.
  • 26'
    :
    Julian Ryersons starker Beginn der Partie drückt sich auch statistisch aus. Er ist bislang der Akteur mit den meisten Ballaktionen auf dem Feld.
  • 23'
    :
    Moukoko! Das muss doch das 1:0 sein! Brandt spielt einen perfekten Doppelpass mit Adeyemi vor dem Strafraum. Dann steckt er halb rechts durch auf den Youngster, der sich die Kugel eigentlich mit dem ersten Kontakt perfekt vorlegt. Der Abschluss mit dem linken Fuß misslingt dann allerdings, das Spielgerät kullert links am Pfosten vorbei.
  • 21'
    :
    Es ist viel Tempo in der Partie, beide Teams geben Vollgas. Brandt kommt jetzt aus dem Rückraum zum Abschluss, aber sein Versuch wird entscheidend abgefälscht. So kann Augsburgs Keeper die Murmel sicher aufnehmen.
  • 18'
    :
    Doppelchance für den BVB! Malen empfängt den Ball halb links im Sechzehner und zieht sofort ab. Gikiewicz pariert den Flachschuss mit dem linken Fuß, von dort springt das Leder zu Guerreiro links vor dem Tor, der Gikiewicz aus kurzer Distanz anschießt. Der Portugiese stand aber ohnehin im Abseits.
  • 16'
    :
    Ryerson wirkt sehr aktiv zu Beginn der Partie. Nun flankt er an den zweiten Pfosten zu Malen, dessen Kopfball aber kein Problem für Gikiewicz darstellt.
  • 13'
    :
    Kurz darauf bekommt Augsburg wieder die Möglichkeit durch eine Standardsituation. Maier führt den Freistoß von der rechten Seite aus und findet Demirović im Strafraum. Dieser köpft in hohem Bogen aufs Tor. Tatsächlich springt der Ball auf die Latte, aber Kobel wäre zur Stelle gewesen.
  • 12'
    :
    Für Vargas geht es nicht weiter, stattdessen wird er von Cardona ersetzt, der damit sein Debüt im Trikot der Augsburger feiert. Hummels geht nochmal zum Pechvogel und entschuldigt sich für den unglücklichen Ausgang des Zweikampf. Faire Geste!
  • 12'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Irvin Cardona
  • 12'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 10'
    :
    Ruben Vargas schleppt sich vorerst wieder auf den Platz. Er möchte den Schmerz herauslaufen, aber so ganz rund sieht es noch nicht aus. Derweil segelt eine weitere Arne Maier-Ecke genau in die Arme von Gregor Kobel.
  • 8'
    :
    Den anschließenden Freistoß von der linken Seite 15 Meter vor der Grundlinie übernimmt Arne Maier. Der Ball gerät zu kurz und wird zur Ecke geklärt. Auch diese ist nicht lang genug, Adeyemi befördert das Leder aus der Box.
  • 6'
    :
    Vargas muss nach einem rustikalen Einsteigen von Hummels zunächst liegen und muss behandelt werden. Er kriegt den Pfiff, es gibt keine Verwarnung.
  • 5'
    :
    Kurz darauf ergattert Borussia die erste Ecke. Brandt hebt das Leder von rechts in die Mitte, wo Hummels und Schlotterbeck sich gegenseitig behindern. Deshalb köpft der Kapitän links am Kasten vorbei.
  • 4'
    :
    Jude Bellingham spielt einen feinen Ball auf die linke Seite hinaus zu Raphaël Guerreiro. Dieser möchte Donyell Malen im Zentrum in Szene setzen, doch das Zuspiel kommt in seinen Rücken.
  • 2'
    :
    Den Hausherren gehört der erste Abschluss der Partie. Mit dem Rücken zum Tor wird Moukoko von Adeyemi von der rechten Seite aus angespielt, dreht sich und drückt sofort ab. Der Schuss segelt aber klar ins Toraus.
  • 1'
    :
    Frank Willenborg pfeift die Partie an! Augsburg komplett in Weiß hat zunächst den Ball. Der BVB läuft natürlich in schwarz-gelben Trikots auf.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Für den Trainer der Augsburger ist es derweil ein besonderes Spiel. Erst im Sommer wechselte er nämlich von Dortmunds U-23 nach Bayern und kehrt somit an seine alte Wirkungsstätte zurück. Zwei Jahre stand er zuvor in Dortmund an der Seitenlinie.
  • :
    Um für den Abstiegskampf die entscheidenden Weichen zu stellen, haben die Fuggerstädter in der Winterpause bereits fünf Neuzugänge präsentiert. Kelvin Yeboah , Irvin Cardona, Arne Engels, Dion Beljo und David Čolina tragen von nun an das Trikot des FCA. Beljo und Engels dürfen auch gleich von Beginn an ran. Dagegen müssen die Gäste heute auf den gesperrten Mërgim Berisha sowie auf Iago und Reece Oxford verzichten.
  • :
    Der FCA hingegen steckt weiterhin unten fest und rangiert derzeit auf Platz 15, kann sich aber über die gestrigen Ergebnisse freuen, denn sowohl der VfB Stuttgart, Hertha BSC als auch Schalke 04 konnten nicht gewinnen. Da wäre es aus Sicht der Gäste umso wichtiger, irgendwie zu punkten. Klar ist natürlich aber auch, dass Augsburg heute als Außenseiter in den Ruhrpott reist.
  • :
    Bekanntlich ausfallen werden heute Thomas Meunier und Mateu Morey . Dafür gibt es aber auch erfreuliche Nachrichten. Mit Sébastien Haller und Julian Ryerson stehen heute gleich zwei Spieler vor ihrem Debüt bei den Dortmundern. Gerade für Ersteren ist es sicher eine ganz besondere Partie, wobei er erstmal auf der Bank startet. Man darf gespannt sein, wie viel Einsatzzeit Cheftrainer Edin Terzić ihnen dann tatsächlich schenkt und inwiefern sie schon heute dem Spiel ihren Stempel aufdrücken können.
  • :
    Der BVB ist nach zuletzt zwei Niederlagen vor der WM-Unterbrechung gehörig unter Zugzwang. Um Rang sechs zu sichern und an den Wolfsburgern wieder vorbeizuziehen, muss heute ein Dreier her. Da dürfte es den Schwarz-Gelben gut passen, dass man vor eigenem Publikum seit sieben Spielen ungeschlagen gegen Augsburg ist. Davon wurden die letzten vier alle gewonnen.
  • :
    Hallo, liebe Fußballfreunde, und ein ganz herzliches Willkommen zur Fußball-Bundesliga! Es ist soweit: Auch Borussia Dortmund und der FC Augsburg kehren aus einer langen Winterpause zurück. Anstoß ist um 15:30 Uhr im Signal Iduna Park.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.