Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

20:30VfL WolfsburgWOBVfL Wolfsburg5:01. FSV Mainz 05M051. FSV Mainz 05

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der VfL Wolfsburg meldet sich nach der Klatsche in Dortmund eindrucksvoll zurück, schlägt den FSV Mainz 05 mit 5:0 und macht damit einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt! Die Wölfe legten furios los und spielten einen viel zu passiven Gegner im ersten Abschnitt an die Wand. Nach einem Platzverweis gegen Niklas Tauer waren die Rheinhessen auch noch über eine Stunde lang in Unterzahl. Max Kruse mit einem Dreier- und Jonas Wind mit einem Doppelpack sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Nach dem Wechsel hielten die Gäste körperlich besser dagegen und hatten sogar einige Chancen. Der VfL hingegen schaltete drei Gänge zurück und tat kaum noch etwas für das Spiel. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Samstag. Die Wölfe treten in Stuttgart an, Mainz empfängt den FC Bayern. Tschüss aus Wolfsburg und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 89'
    :
    Die letzte Minute bricht an. Beide Teams sehnen den Schlusspfiff herbei.
  • 86'
    :
    VfL-Keeper Koen Casteels hatte heute wenig zu tun, war aber immer da , wenn er gebraucht wurde. Kohr schickt von links Onisiwo in den Strafraum, der aus spitzem Winkel am starken Keeper der Wölfe scheitert.
  • 83'
    :
    Den fälligen Freistoß aus aussichtsreicher Position 18 Meter halblinks vor dem Tor haut Maximilian Philipp eher inspirationslos mitten in die Mauer.
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Hack (1. FSV Mainz 05)
    Auch Comebacker Hack langt noch ordentlich zu und holt Nmecha kurz vor dem Strafraum per Grätsche von den Beinen.
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
    Dominik Kohr kann einfach nicht anders. Auch bei 0:5 kurz vor Schluss steigt er Yannick Gerhardt im Mittelfeld noch überhart auf die Füße und bewirbt sich für die sinnloseste Gelbe Karte der Saison.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
  • 81'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Max Kruse
  • 79'
    :
    Jérôme Roussillon schlägt von links nochmal eine Flanke in den Sechzehner, landet aber auf einem Mainzer Kopf.
  • 76'
    :
    Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Wolfsburg schiebt den Ball nun gemächlich durch die eigenen Reihen und eine Minute nach der anderen verrinnt, ohne dass etwas Nennenswertes passiert.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
  • 74'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
  • 74'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Mbabu
  • 74'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
  • 73'
    :
    Mittlerweile passiert auf dem Rasen so gut wie gar nichts mehr. Mainz ist nun das aktivere Team, scheut aber natürlich jegliches Risiko. Wolfsburg ist in Gedanken wohl schon in der Kabine.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
  • 72'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
  • 68'
    :
    Silvan Widmer setzt sich rechts im Strafraum stark gegen Jérôme Roussillon durch, braucht dann aber mit dem Abschluss zu lange und Maximilian Arnold kann noch klären. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
  • 65'
    :
    Da das Spiel der Wölfe nahezu zum Erliegen gekommen ist, bringt nun auch Florian Kohfeldt frische Kräfte.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Bartosz Białek
  • 64'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
  • 64'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Nmecha
  • 64'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
  • 60'
    :
    Es wäre durchaus interessant zu wissen, wie dieses Spiel verlaufen wäre, wenn Mainz auch schon vor der Pause in Sachen Intensität und Körperlichkeit so dagegengehalten hätte wie jetzt. Wolfsburg kommt nun überhaupt nicht mehr zum Zug.
  • 58'
    :
    Mainz spielt nun sogar recht ansehnlich nach vorne und kombiniert sich mit mehreren schnellen Pässen durch bis in den Strafraum. Widmers Hereingabe von rechts ist dann aber zu ungenau.
  • 55'
    :
    In Unterzahl gehen die Rheinhessen natürlich nicht wie sonst üblich ins Pressing, sondern ziehen sich an den eigenen Strafraum zurück. Dort machen die Gäste jetzt die Räume eng und lassen Kruse & Co. nicht mehr zu leicht durchkommen.
  • 52'
    :
    Wolfsburg hat natürlich weiterhin mehr vom Spiel, doch Mainz ist nun zumindest von der Körpersprache her besser drin und hält in den Zweikämpfen dagegen. Die Gäste laufen dann sogar mal einen Konter, bei dem Burkardt am Ende aus spitzem Winkel an Casteels scheitert.
  • 49'
    :
    Die nächste Chance hat dann Jonas Wind. Aus zentralen 17 Metern zieht der 23-Jährige ab und sein leicht abgefälschter Schuss streicht knapp über die Latte.
  • 47'
    :
    Lukas Nmecha taucht gleich mal wieder vor Robin Zentner auf, legt sich den Ball auch vorbei, kommt dann aber nicht mehr heran.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Bo Svensson bringt zum zweiten Durchgang gleich vier Neue.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Matondo-Merveille Papela
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexander Hack
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dominik Kohr
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aarón Martín
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anderson Lucoqui
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der VfL Wolfsburg spielt eine Woche nach dem 1:6-Debakel in Dortmund furios auf und führt nach 45 Minuten mit 5:0 gegen Mainz 05! Von Beginn an waren die Wölfe das aktivere Team und gingen durch Wind früh in Führung. Als Tauer dann etwas später Nmecha foulte und dafür Rot sah, war es um die Gäste endgültig geschehen. Max Kruse legte für befreit aufspielende Hausherren einen Dreierpack nach, auch Wind traf erneut. Die Niedersachsen schießen sich hier den Frust von der Seele, allerdings muss man auch sagen, dass der Auftritt der Mainzer trotz Unterzahl unglaublich schwach ist. Die Rheinhessen ergeben sich ähnlich in ihr Schicksal wie der VfL vor Wochenfrist in Dortmund. Da wurde es nach der Pause deutlich ruhiger, mal sehen wie es heute läuft. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Tooor für VfL Wolfsburg, 5:0 durch Max Kruse
    In der Nachspielzeit macht Max Kruse seinen Dreierpack perfekt und erhöht auf 5:0! Die Mainzer Defensive guckt nur zu, wie Jonas Wind im Mittelfeld das Tempo anzieht und links rauslegt zu Yannick Gerhardt. Dessen Flanke landet am zweiten Pfosten beim völlig alleingelassenen Kruse, der den Ball locker runternimmt, Zentner verlädt und cool unten rechts einschiebt.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Jetzt helfen die Wölfe Mainz schon beim Verhindern eines weiteren Gegentreffers! Baku legt zurück für Kruse, der aus 17 Metern mit rechts abdrückt und Zentner überwindet, doch Wind rettet unfreiwillig auf der Linie.
  • 42'
    :
    Tooor für VfL Wolfsburg, 4:0 durch Jonas Wind
    Jonas Wind schnürt den Doppelpack und sorgt für das 4:0! Wobei sich die Mainzer das Ding diesmal quasi selbst reinlegen. Bell kann am Elfer per Kopf klären, köpft aber den eigenen Mann an, sodass die Kugel vor die Füße von Wind plumpst. Der nimmt den rechten Fuß und drückt das Ding aus acht Metern an Zentner vorbei.
  • 40'
    :
    Nur bei Lukas Nmecha will der Knoten nicht platzen. Auch das kürzester Distanz kommt der Wolfsburger Angreifer nicht am erneut gut reagierenden Zentner vorbei.
  • 38'
    :
    Es spielt nur der VfL! Mainz ist mit der Situation komplett überfordert und sieht sich stark aufspielenden Wölfen nahezu hilflos ausgesetzt. Ähnlich chancenlos waren die Wolfsburger selbst letzte Woche in Dortmund, damals allerdings zu elft.
  • 35'
    :
    Tooor für VfL Wolfsburg, 3:0 durch Max Kruse
    Wolfsburg schießt sich jetzt hier richtig den Frust von der Seele! Arnold schlägt einen Diagonalball nach rechts auf Baku, der aus vollem Lauf gleich volley in die Mitte gibt. Dort läuft Kruse perfekt ein, drückt ebenfalls sofort ab und überwindet Zentner aus wenigen Metern. Doppelpack!
  • 34'
    :
    Mainz 05 hat nach wie vor mächtig damit zu tun, sich nach dem Platzverweis zu sortieren und rennt hier nur hinterher. Bo Svensson hat Stürmer Jonathan Burkardt ein Stück zurückbeordert.
  • 32'
    :
    Wieder Nmecha! Diesmal hat der Nationalspieler nach einem Doppelpass zentral vor der Box aus 16 Metern freie Bahn und jagt das Leder deutlich drüber.
  • 29'
    :
    Fast das 3:0! Wolfsburg kombiniert nun nach Lust und Laune und nach einem feinen Steckpass von Wind taucht Nmecha frei vor Zentner auf. Der Mainzer Keeper stürzt stark aus seinem Kasten, verkürzt gut den Winkel und verhindert den Einschlag per Glanztat.
  • 27'
    :
    Jetzt steht Mainz 05 hier natürlich vor einer absoluten Mammutaufgabe. Zwei Tore hinten und ein Mann weniger, da braucht es für die Gäste nun schon fast ein Fußballwunder.
  • 24'
    :
    Tooor für VfL Wolfsburg, 2:0 durch Max Kruse
    Max Kruse übernimmt die Verantwortung und verwandelt den Elfer sicher! Robin Zentner entscheidet sich früh für die rechte Ecke und Kruse kann ganz entspannt unten links einschieben.
  • 22'
    :
    Rote Karte für Niklas Tauer (1. FSV Mainz 05)
    Tauer sieht für sei Foul zunächst Gelb, doch Schiri Osmers wird an den Monitor zitiert und entscheidet sich um. Tauer war letzter Mann und hat eine glasklare Torchance verhindert. Doppelbestrafung für die Gäste, hart aber regelkonform.
  • 21'
    :
    Elfmeter für den VfL! Max Kruse steckt am linken Strafraumeck herrlich durch auf Lukas Nmecha, der von Niklas Tauer ganz klar umgerissen wird.
  • 18'
    :
    Die Partie ist nun völlig offen. Mainz hat besser reingefunden, lässt defensiv nun wenig zu und schiebt selbst immer wieder über die Flügel an.
  • 15'
    :
    Burkardt vergibt die Riesenchance zum 1:1! Nach einem Abwehrpatzer der Wölfe läuft der Mainzer Stürmer von halbrechts alleine auf Koen Casteels zu und will den Ball aus 13 Metern ins rechte Eck schieben. Der belgische Keeper reagiert aber glänzend und pariert!
  • 13'
    :
    Der VfL bringt nun erstmal ein bisschen Ruhe ins Spiel und lässt den Ball laufen. Kruse spielt dann mal einen scharfen Ball in die Box, der fast bis zu Wind durchkommt, doch Lucoqui rettet gerade noch.
  • 10'
    :
    Mainz sucht nach einer schnellen Antwort und holt eine Ecke heraus. Die kommt von rechts und landet auf dem Kopf von Stefan Bell, der aber keinen Druck hinter seinen Abschluss bekommt.
  • 8'
    :
    Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Jonas Wind
    Wolfsburg macht erstmals richtig Druck und geht gleich in Führung! Ridle Baku wird rechts raus geschickt und bringt den Ball flach nach innen. Am ersten Pfosten nimmt Lukas Nmecha die Kugel mit der Hacke und trifft den rechten Pfosten. Von dort springt das Leder an den Rücken von Keeper Zentner und weiter vor die Füße von Jonas Wind, der aus zwei Metern locker einnetzt.
  • 5'
    :
    John Anthony Brooks gewinnt den Ball vor dem eigenen Sechzehner erst stark, spielt ihn dann aber umgehend in die Füße eines Mainzers. Die Gäste kommen so erstmals an den Strafraum, finden aber keine Abschluss.
  • 3'
    :
    Beide Teams haben in diesen ersten Minuten ihre Probleme. Kaum ein Pass kommt beim Mitspieler an, der Ballbesitz wechselt sekündlich.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Wolfsburg spielt ganz in Grün, Mainz komplett in Rot.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. An den Seitenlinien assistieren Robert Kempter und Thorben Siewer und die Videobilder werden von Felix Zwayer ausgewertet.
  • :
    Die Gäste aus Mainz können nach dem besiegelten Klassenverbleib frei aufspielen. Auch wenn man nach dem jüngsten 0:0 gegen Stuttgart nicht mehr in den Rückspiegel schauen muss, wollen die 05er aber weiter punkten und vor allem auch auswärts endlich mal wieder überzeugen. Mit ganzen acht Punkten in der Fremde ist Mainz 05 das zweitschlechteste Auswärtsteam der Liga. "Es waren in jedem Spiel gute bis ordentliche Phasen dabei. An denen müssen wir uns orientieren und gleichzeitig auch ganz klar besprechen, dass andere Phasen nicht gut genug waren", stellte Coach Bo Svensson klar, der mit einer Wolfsburger Reaktion auf die Packung in Dortmund rechnet: "Uns erwartet ein megaschweres Spiel. Die Wolfsburger werden alles reinhauen."
  • :
    Nach einer guten Phase im Februar ging es beim VfL zuletzt wieder steil bergab. Vier der vergangenen fünf Spiele gingen verloren, zuletzt zeigten die Niedersachsen beim 1:6 in Dortmund eine indiskutable Leistung. "Jeder Spieler, die Mannschaft und wir alle sind in der Pflicht, morgen eine Antwort auf dem Platz zu geben, eine Reaktion zu zeigen und so dem Klassenerhalt einen großen Schritt näherzukommen", forderte Sportdirektor Marcel Schäfer am Tag vor dem Spiel. Coach Florian Kohfeldt blickt nach dem "Schock-Erlebnis" beim BVB lieber nach vorne. "Unsere große Aufgabe ist es jetzt, diese Punkte zu holen. Und das wollen wir unbedingt Freitagabend machen."
  • :
    Ein Blick aufs Personal: Florian Kohfeldt nimmt nach dem Debakel i Dortmund nur einen einzigen notgedrungenen Wechsel vor und bringt Jérôme Roussillon für den verletzten Maxence Lacroix. Der VfL dürfte damit defensiv auf eine Viererkette umstellen. Bei den Gästen gibt es zuwei Änderungen. Marcus Ingvartsen und Leandro Barreiro beginnen für Karim Onisiwo und Dominik Kohr (beide Bank). Alexander Hack ist nach seiner Sprunggelenkverletzung zurück im Kader und sitzt auf der Bank.
  • :
    Die Voraussetzungen für diese Partie könnten unterschiedlicher kaum sein. Die gastgebenden Wölfe stecken nach wie vor im Abstiegskampf und brauchen jede Zähler, um nicht noch einmal richtig in die Bredouille zu geraten. Mainz hingegen hat den Klassenerhalt auch in dieser Saison frühzeitig besiegelt und kann das Spiel ohne jeglichen Druck angehen. Da die Chancen gut stehen, dass in dieser Saison auch Platz sieben für Europa reicht, können die aktuell neuntplatzierten Rheinhessen womöglich sogar nochmal nach oben schauen, wenn heute ein Dreier gelingt.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 31. Spieltag der Bundesliga! Der VfL Wolfsburg hat um 20:30 Uhr den 1. FSV Mainz 05 zu Gast in der Volkswagen-Arena!
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.